Zweisprachige Website...?!?!

Diskutiere Zweisprachige Website...?!?! im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Angenommen, ich käme in ein oder zwei Jahren auf die Idee, meine — vorerst nur in deutscher Sprache — geplante Website, auch in englischer Sprache...
sleepwalker

sleepwalker

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
1.674
Reaktion erhalten
0
Angenommen, ich käme in ein oder zwei Jahren auf die Idee, meine — vorerst nur in deutscher Sprache — geplante Website, auch in englischer Sprache zu präsentieren...

Gibt es da Dinge, die ich schon jetzt im Vorfeld beachten sollte?
Ad hoc fällt mir da nur das Problem mit dem Namen ein. Denn wenn der Website-Name einen Begriff aus der deutschen Sprache beinhalten würde, dann ließe sich das wohl schwer mit dem englisch-sprachigen Raum kombinieren. Andererseits möchte ich für die deutsche Variante keinen englischen Namen wählen, denn das könnte — in Verbindung mit der .com Endung — dazu führen, dass man im Vorfeld irrtümlicher weise denkt, dies wäre eine englischsprachige Seite.
Könnte man die englischsprachige Variante später als Subdomain mit eigenem Namen anlegen?? :gruebel:
Z.B.:
1) Domain in deutsch = wxw.schlafwandler.com
2) Subdomain in englisch = wxw.sleepwalker.com
Optimal wäre dann, wenn beide Varianten unabhängig voneinander bei den Suchmaschinen gelistet — und von dort direkt erreicht werden könnten; trotzdem aber per deutsch/englischen Flaggensymbolen miteinander verlinkt werden könnten.
Könnte so was funktionieren, oder kommen da die Suchmaschinen durcheinander? :nixweiss:

Oder geht so was nur, indem ich zwei Websites anmelde (...was ich als geiziger Mensch natürlich vermeiden möchte). ;-D

Vielleicht sollte ich mir auch noch keinen Kopf darüber machen, was mal seinen könnte — aber ich möchte das später nicht bereuen. :hilfe:
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Subdomains bekommt man meist massenweise zu einer eigenen Domain hintergeschmissen.
Daher mache ich es immer so:
subdomain.domain.com

Die deutsche Variante würde also so aussehen:
deutsch.sleepwalker.com (dann wird auch den deutschen Usern klar, dass die Sprache deutschsprachig ist), die englische english.sleepwalker.com.
In Suchmaschinen werden beide Subdomains wie zwei eigenständige gewertet.
Auf beiden können Flaggen mit gegenseitigen Verlinkungen drauf.

Statt english.sleepwalker.com würde ich aber in diesem Fall die Hauptdomain mit www nehmen. Von dort können fremdsprachige Besucher per htaccess oder entsprechenden Skripten auch auf die entsprechenden Subdomains umgelenkt werden.

Alternativ statt der Subdomains ginge natürlich auch über Subordner, also www.sleepwalker.com/deutsch/...
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
In deinem Beispiel ist:

www = subdomain
schlafwandler = domain
com = top level domain

Du kannst also nur das "www" mit anderen Subdomains ersetzen, aber nicht den Domainnamen. sleepwalker.com ist ein anderer Domainname.

Cheers, X-Pat
 
sleepwalker

sleepwalker

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
1.674
Reaktion erhalten
0
kcwknarf" schrieb:
...Statt english.sleepwalker.com würde ich aber in diesem Fall die Hauptdomain mit www nehmen...
Hört sich prinzipiell ganz gut an, aber leider kann ich die englische Variante nicht als Hauptdomain nutzen — denn sie existiert bisher ja nur in meinen Gedanken, und auch dort nur ansatzweise.

Die deutsche Fassung ist dagegen inzwischen zu etwa 70 % fertig. Ich muss daher mit der deutschen Fassung starten. Daher sollte ich diese doch dann auch als Hauptdomain anmelden, denn die englische Fassung wäre ja nur eine "Phantom-Domain".

Wenn ich Deine Beispiele richtig verstanden habe, dann muss allerdings der Name der Hauptdomain in irgendeiner Form in der Subdomain enthalten sein — womit ich wieder beim Problem wäre... der Name:

1) Bei einem deutschen Namen würde es dann etwa so aussehen (...richtig?):
Deutsche Hauptdomain: wxw.schlafwandler.com
Englische Subdomain: english.schlafwandler.com

Das wäre dann für die englische Subdomain irgendwie sehr unbefriedigend. :-(

2) Da wäre ein englischer Name für die deutsche Hauptdomain wohl weniger schlimm:
Deutsche Hauptdomain: wxw.sleepwalker.com
Englische Subdomain: english.sleepwalker.com

Beides nicht so dolle — aber Variante 2) ist glaube ich weniger schlimm als 1). :ohoh:

Bezüglich des Subordner muss ich noch mal recherchieren, denn da hab ich noch nichts von gehört.
 
sleepwalker

sleepwalker

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
1.674
Reaktion erhalten
0
x-pat" schrieb:
In deinem Beispiel ist:

www = subdomain
schlafwandler = domain
com = top level domain

Du kannst also nur das "www" mit anderen Subdomains ersetzen, aber nicht den Domainnamen. sleepwalker.com ist ein anderer Domainname.

Cheers, X-Pat
KOMPLIZIERT!!! :heul:
 
maphrao

maphrao

Senior Member
Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
6.604
Reaktion erhalten
2
Ort
Bangkok
Kompliziert? Nein, eigentlich ganz einfach. Du kannst übrigens auch bei einer Domain bleiben, ohne Subdomains oder Unterordner nutzen zu müssen. Kommt halt nur darauf an, ob du ein CMS, Blog oder ne Eigenkonstruktion für deine Website nutzen willst und wie du es dann realisierst.
Ansonsten spricht doch auch nix gegen 2 Domains, TLDs werden bei den Suchmaschinen höher bewertet, als Subdomains und die Kosten sind gerade bei -de und com-Domains auch nicht der Rede wert.
 
sleepwalker

sleepwalker

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
1.674
Reaktion erhalten
0
maphrao" schrieb:
Kompliziert? Nein, eigentlich ganz einfach...
...Ansonsten spricht doch auch nix gegen 2 Domains, TLDs werden bei den Suchmaschinen höher bewertet...
Hätte ich mehr Erfahrung mit der Materie, würde es mir sicherlich auch leichter fallen, aus den endlosen Möglichkeiten die für mich optimale Lösung herauszupicken. Aber dem ist leider nicht so. :heul:

Wie ich schon sagte: Im Grunde ist das Thema "Englische Fassung" ja auch noch gar nicht aktuell. Auf der anderen Seite möchte ich mir ersparen später hören zu müssen: "...Daran hättest Du früher denken müssen! Das geht jetzt nicht mehr so wie Du Dir das gedacht hast." Und das gilt besonders für das Thema deutscher oder englischer Domainnname — bzw. die sich daraus erstellbaren Subdomainnamen... :-(

Daher ist es wichtig für mich, im Vorfeld die Möglichkeiten schon mal zu vergleichen, denn warum sollte ich mir z.B. eine zweite Domain zulegen, wenn ich es auch kostenlos und vielleicht sogar einfacher über eine Subdomain, einen Subordner, etc... einrichten kann.

Die höhere Bewertung einer eigenständigen Domain bei Suchmaschinen ist natürlich ein Argument, das definitiv gegen eine Subdomain spricht. Dem kann man nicht widersprechen. :-)
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
sleepwalker" schrieb:
Bezüglich des Subordner muss ich noch mal recherchieren, denn da hab ich noch nichts von gehört.
Ist völlig einfach. Anstatt alle Dateien in den Hauptordner auf dem Webspace abzulegen erstellst du erst mal Ordner (wie auf deiner Festplatte).
Und schon erreichst du deren Dateien z.B. unter
www . domain.com/unterordner/datei.htm

Wäre die einfachste Lösung.

Allerdings: es kann zwar sein, dass Suchmaschinen Subdomains schlechter bewerten als TLDs (die SEO-Experten sind sich da auch nicht immer einig). Aber sie werden ja trotzdem als eigenständige Domain gewertet.
Somit könntest du Linkpower erzeugen, was bei Nutzung von Unterordnern zwar auch, aber nur "intern" und somit vermutlich schwächer bewertet wird (ist allerdings auch nur eine These, denn bekanntlich geben Google & Co. ihre Ranking-Geheimnisse ja nicht bekannt).

Aber ich denke, der Unterschied ist nicht so gravierend. Ich nutze ja auch mehrere Varianten zum Testen. Bislang sehe ich die leicht besseren, aber eben auch teueren Vorteile mit wirklich eigenständigen TLDs.
 
Z

zappalot

Senior Member
Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
1.744
Reaktion erhalten
0
Ort
bangkok
ueberlege dir auf jeden fall eine gute ordnerstruktur.

bei der domain wuerde ich mir keine grossen sorgen machen...

mir faellt da nicht viel ein, was man nicht auch hinterher noch problemlos aendern koennte.

uebrigens: ich bin mit einigen meiner subdomains mit den fuer mich wichtigen suchbegriffen durchaus auf seite 1 bei google zu finden.

schau, dass du schon jetzt potentielle partnerwebseiten ausmachst, die dich in ihr linkverzeichnis mit aufnehmen. bei google zaehlt auch die eigene auflistung von links, moeglichst zu wichtigen, also bekannten seiten...
 
M

Mr.Lof

Senior Member
Dabei seit
02.07.2006
Beiträge
270
Reaktion erhalten
0
Ort
Karlsruhe
Also von Subdomains würde ich abraten, von Ordnern aber auch.



Elegant lösen lässt sich das nur mit einer dynamischen Seite. Machbar ist das mit verschiedenen Technologien (PHP,Perl,Ruby,Java,ASP,etc..). Wenn du dich einarbeiten willst, findest im Web viele Infos, wie man sowas machen kann.
Google nach: i18n (internationalization)

Wie maprao schon gesagt hat, gibt es aber auch Content Management Systeme, die das mit der Mehrsprachigkeit regeln. Es gibt viele Open Source CMS die du kostenlos downloaden und auf deinem Webspace installieren kannst.
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Mr.Lof" schrieb:
Also von Subdomains würde ich abraten, von Ordnern aber auch.
Elegant lösen lässt sich das nur mit einer dynamischen Seite.
Es kommt drauf an, was man vorhat. Möchte man mit der Seite Geldverdienen, ist diese Variante zwar elegant, aber wirtschaftlich weniger tauglich.
Man hat dann nur eine Seite, die je nach Standort des Users die passende Sprache zusammensetzt.
Was passiert mit dem Google Bot, der die Website für die Suchmaschine besucht? Nimmt der die deutsche oder englische Fassung?

Da muss man höllisch bei der Programmierung aufpassen, dass er beide nimmt, sonst ist nur eine Sprache bei Google zu finden.

Zudem verzichtet man in dem Fall auf die gegenseitige Verlinkung, was Potential einschränkt.
Oder man erstellt etwas mit Variabeln, aber dann kann (oder sollte) man es lieber mit Unterordnern oder Subdomains machen. Deshalb gibt es ja auch in CMS-Systemen die Möglichkeit suchmaschinenoptimierte URLs ohne Variablen zu erstellen.

Ideal für beides wäre eine PHP-Programmierung mit externen Sprachdateien (die man im Idealfall sogar in einer Datenbank ablegt), die man includiert, aber das Ergebnis eben auf seperaten Verzeichnissen ablegt.

Ist aber schon höheres Tennis und ohne PHP- oder anderen Skriptsprachenkenntnissen nicht zu machen. Ein CMS würde da evtl. nützlich sein.
 
sleepwalker

sleepwalker

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.11.2007
Beiträge
1.674
Reaktion erhalten
0
Also mit meinen — eher rudimentären Kenntnissen — wird mir ganz schwindelig, wenn ich das hier alles so lese. :-(

Daher fällt es mir auch nicht so schwer, eine Entscheidung zu treffen:
Das stelle das Thema für mich erst mal zurück, und konzentriere mich darauf, die noch offenstehenden 25% der deutschen Fassung fertig zu stellen. Wenn die deutsche Website dann irgendwann mal einwandfrei und zufriedenstellend laufen sollte, hole ich das Thema "englische Variante" wieder aus dem Schrank.

Ich bedanke mich erst mal für den ausgiebigen support! :wai:
 
Thema:

Zweisprachige Website...?!?!

Zweisprachige Website...?!?! - Ähnliche Themen

  • Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.

    Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.: Moin, hab seit der Umstellung gestern immer diesen"Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann" beim...
  • Englisch/Thai-sprachige Website in Thailand erstellen - Wer macht so 'was?

    Englisch/Thai-sprachige Website in Thailand erstellen - Wer macht so 'was?: Worum geht es? Wir wollen für unseren Club in Udon - Som Tam Udon - eine Website erstellen, wo wir uns und unsere Aktivitäten vorstellen koennen...
  • Zweisprachig aufwachsen

    Zweisprachig aufwachsen: wird wohl einige hier interessieren. weiter hier
  • Mein Rechner ist zweisprachig...

    Mein Rechner ist zweisprachig...: aber leider gleichzeitig. Habe vor kurzem mein W2K neu installiert, natürlich in Deutsch. Nachdem alle Updates installiert waren, ist ein Teil...
  • Schulen im Süden zweisprachig

    Schulen im Süden zweisprachig: "Schulen im Süden werden zweisprachig: Thai - Malay Öffentliche Schulen in den drei südlichsten Provinzen werden die ersten sein, denen es...
  • Schulen im Süden zweisprachig - Ähnliche Themen

  • Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.

    Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann.: Moin, hab seit der Umstellung gestern immer diesen"Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann" beim...
  • Englisch/Thai-sprachige Website in Thailand erstellen - Wer macht so 'was?

    Englisch/Thai-sprachige Website in Thailand erstellen - Wer macht so 'was?: Worum geht es? Wir wollen für unseren Club in Udon - Som Tam Udon - eine Website erstellen, wo wir uns und unsere Aktivitäten vorstellen koennen...
  • Zweisprachig aufwachsen

    Zweisprachig aufwachsen: wird wohl einige hier interessieren. weiter hier
  • Mein Rechner ist zweisprachig...

    Mein Rechner ist zweisprachig...: aber leider gleichzeitig. Habe vor kurzem mein W2K neu installiert, natürlich in Deutsch. Nachdem alle Updates installiert waren, ist ein Teil...
  • Schulen im Süden zweisprachig

    Schulen im Süden zweisprachig: "Schulen im Süden werden zweisprachig: Thai - Malay Öffentliche Schulen in den drei südlichsten Provinzen werden die ersten sein, denen es...
  • Oben