Wolfratshausen, Ammerland - kennt sich da zufällig jemand aus?

Diskutiere Wolfratshausen, Ammerland - kennt sich da zufällig jemand aus? im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; ... wozu muß man ausgerechnet nach Braunau?? Ich muß da weder aus geschichtlichen, noch aus sonst irgendwelchen Gründen hin..
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
... wozu muß man ausgerechnet nach Braunau?? Ich muß da weder aus geschichtlichen, noch aus sonst irgendwelchen Gründen hin..
 
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.407
Reaktion erhalten
2.379
... wozu muß man ausgerechnet nach Braunau?? Ich muß da weder aus geschichtlichen, noch aus sonst irgendwelchen Gründen hin ...
Man muss da gar nicht hin. Auf dem Weg von Wolfratshausen nach Passau gibt es auf der B12 eine Abfahrt die gerade mal 2km vom Geburtshaus des Österreichers entfernt ist.
Explizit von sonst wo anfahren käme mir auch nicht in den Sinn. Aber derart en passant werde ich es der Ehefrau mal zeigen, sofern die Zufahrt tatsächlich ohne weiteres möglich ist.
 
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.407
Reaktion erhalten
2.379
Zu allem Sonstigen taugt das öffentlich-rechtliche Fernsehen nicht..
Nicht alle D-Regisseure und alle D-Schauspieler sind perse schlecht. Solange sie keine politischen Themen streifen oder gar explizit in den Vordergrund stellen, gibt es schon noch hier und da was erfreuliches.
Hubert & Staller gefällt mir halt. Ein Beamter dem fast alles zu viel ist, wirkt auf mich sympathischer und ehrlicher als so manche Tatortkommissare, die (angeblich) keine Freizeit kennen, Tag und Nacht arbeiten und sich erst wenn der Fall endgültig gelöst ist, vor dem bereits geschlossenen Imbisswagen im dunkeln eine Currywurst gönnen.

PS: Bernd das Brot sehe ich auch gern. Dem ist auch alles zuviel.
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
13.278
Reaktion erhalten
2.414
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Wenn schon Kochelsee dann weiter zum Walchensee, Mautstraße Lenggries, Bad Tölz (Isar und Innenstadt) an der Isar entlang zurück bis Wolfratshausen!
Sonne ist quatsch, ab Kochelsee fast immer Berge dazwischen und ab Lenggries gehts immer nach Norden!
Den Vorschlag kann ich nur unterstützen.

Sind auch schon x-mal in der Gegend gewesen und ist wunderschön.
 
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.407
Reaktion erhalten
2.379
Den Vorschlag kann ich nur unterstützen.

Sind auch schon x-mal in der Gegend gewesen und ist wunderschön.
Erst mal sehen, wie es sich in der Gegend fahren lässt. Mittlerweile bin ich da skeptisch.
 
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.407
Reaktion erhalten
2.379
Hat gerade noch so geklappt mit der Herfahrt. Heimat ist noch nicht als Risikogebiet ausgewiesen. Andernfalls hätten wir hier weder ein Hotel- noch später das Schiff betreten dürfen.
Die Autobahn war abgesehen von den üblichen Baustellen überraschend angenehm frei.
Billig war die Fahrt auch noch, denn der Diesel kostet z. Zt. gerade mal um einen Euro pro Liter. Könnte fast meinen man wäre in Thailand. Dazu passt auch, dass ich die Frau unbedingt vor der Tür des Anwesens Seiner Majestät fotographieren musste. Was werden die Wächter wohl gedacht haben, denen das gewiss nicht entgangen ist.
Und schließlich habe ich den Eindruck, dass gerade die jungen Frauen in den Läden und Restaurants hier ungleich herzlicher- und freundlicher sind als in meiner Heimat- dem Rhein/Main Gebiet.
Einen ähnlichen Eindruck hatte ich auch schon bei unserem letzten Aufenthalt in Passau, wo wir morgen hinfahren werden.

Urlaub_20201013_Tutzing_04.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.934
Reaktion erhalten
3.774
Ja , es ist zwar saukalt , aber meist scheint die Sonne und ist nicht so schlecht .
Sollte das Wetter umschlagen und es Schneeregen geben , ist es von Passau nur ca. 1/2 Std. nach
Bad Füssing .
Da gibt es 3 tolle Thermen , kann man bei schlechtem Wetter mal einen Tag überbrücken .
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
Passau ist sicher sehenswert. Ein etwas schöneres Wetter hätte ich Dir trotzdem gewünscht. Das derzeitige Wetter ist ja einfach nur schauderhaft!!

Bzgl der kulturellen Unterschiede bzgl"Herzlichkeit" wurde mir der Kontrast einmal besonders deutlich gemacht, als ich in der in meinen Augen schönsten Stadt Deutschlands in aller Früh zu REWE kam, total übermüdet war und aus Versehen die (deutsche) Kassiererin, wie ich es aus Bayern gewohnt bin, mit "Grüß Gott" begrüßte. Die schaute mich einfach nur an, wie wenn ich aus einer anderen Galaxie käme. Die Gesichtszüge entspannten sich zwar, als ich mich dann eilig mit "Guten Tag" verbesserte. Ich habe mir aber damals schon gedacht, daß das in Bayern jetzt vollkommen anders gegangen wäre.

FFM ist, ARCHITEKTONISCH GESEHEN, zwar wirklich mit Abstand die schönste Stadt Deutschlands, mentalitätsmäßig wäre sie, wenn man dauerhaft da leben würde, sicher gewöhnungsbedürftig..
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.934
Reaktion erhalten
3.774
Passau ist sicher sehenswert. Ein etwas schöneres Wetter hätte ich Dir trotzdem gewünscht. Das derzeitige Wetter ist ja einfach nur schauderhaft!!

Bzgl der kulturellen Unterschiede bzgl"Herzlichkeit" wurde mir der Kontrast einmal besonders deutlich gemacht, als ich in der in meinen Augen schönsten Stadt Deutschlands in aller Früh zu REWE kam, total übermüdet war und aus Versehen die (deutsche) Kassiererin, wie ich es aus Bayern gewohnt bin, mit "Grüß Gott" begrüßte. Die schaute mich einfach nur an, wie wenn ich aus einer anderen Galaxie käme. Die Gesichtszüge entspannten sich zwar, als ich mich dann eilig mit "Guten Tag" verbesserte. Ich habe mir aber damals schon gedacht, daß das in Bayern jetzt vollkommen anders gegangen wäre.

FFM ist, ARCHITEKTONISCH GESEHEN, zwar wirklich mit Abstand die schönste Stadt Deutschlands, mentalitätsmäßig wäre sie, wenn man dauerhaft da leben würde, sicher gewöhnungsbedürftig..

Nun ja , ich als zugereister habe da so unterschiedliche Erfahrungen gemacht .
Es ist richtig , das man im " Süden " relativ freundlich ist , aber ich habe gerade in München schon so manche Grandlerin u. Grandler kennen gelernt .
Die erinnerten mich dann an den Aloisius im Himmel .
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
Nun ja , ich als zugereister habe da so unterschiedliche Erfahrungen gemacht .
Es ist richtig , das man im " Süden " relativ freundlich ist , aber ich habe gerade in München schon so manche Grandlerin u. Grandler kennen gelernt .
Die erinnerten mich dann an den Aloisius im Himmel .
Daß es solche niemals freundlichen Leute in München gibt, ist richtig und beinahe legendär. Wenn Du den Missmut von "Ein Münchner im Himmel" noch gesteigert haben möchtest, dann empfehle ich Dir bei YouTube mal "Ein Wagen von der Linie 8"

(Hinweis: Die "Linie 8" war eine Strassenbahn-Linie' die bis zu ihrer Einstellungen tatsächlich so gefahren ist, bis sie eingestellt wurde, weil es dann die U-BAHN gab. Und es ist aus einer Zeit, in der es in der Strassenbahn neben dem Fahrer auch noch extra einen Trambahn-Schaffner gab. Ich habe Trambahn-Schaffner als ganz kleiner Junge noch erlebt, bis sie dann relativ bald wegrationalisiert wurden. Natürlich gab und gibt es in München den typischen"Grantler" . Strassenvahn-Schaffner gehörten überdurchschnittlich oft zu dieser Gruppe.. )
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.934
Reaktion erhalten
3.774
Daß es solche niemals freundlichen Leute in München gibt, ist richtig und beinahe legendär. Wenn Du den Missmut von "Ein Münchner im Himmel" noch gesteigert haben möchtest, dann empfehle ich Dir bei YouTube mal "Ein Wagen von der Linie 8"

(Hinweis: Die "Linie 8" war eine Strassenbahn-Linie' die bis zu ihrer Einstellungen tatsächlich so gefahren ist, bis sie eingestellt wurde, weil es dann die U-BAHN gab. Und es ist aus einer Zeit, in der es in der Strassenbahn neben dem Fahrer auch noch extra einen Trambahn-Schaffner gab. Ich habe Trambahn-Schaffner als ganz kleiner Junge noch erlebt, bis sie dann relativ bald wegrationalisiert wurden. Natürlich gab und gibt es in München den typischen"Grantler" . Strassenvahn-Schaffner gehörten überdurchschnittlich oft zu dieser Gruppe.. )

Und so manche Bedienung im Donisl .
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
Und so manche Bedienung im Donisl .
Ja. Die Form von Donisl, die diesem Kultstatus entspricht, gibt es aber auch schon lange nicht mehr. Das habe ich als kleiner Junge noch erlebt. Was heute Donisl heißt, hat damit nur noch den Namen, den geographischen Standort und die Essensauswahl gemeinsam. Das spezielle Flair ist schon lange Geschichte!
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
Und noch ein Hinweis: Dieser so beschriebene Typus "Grantler" waren (und sind vereinzelt noch...) KEINESWEGS NUR MÄNNER!! Auch eine dauerhaft schlecht gelaunte alte Ur-Münchnerin ist gelegentlich nicht immer einfach zu ertragen....

(.. die 1978 verstorbene Frau des Onkels meiner Mutter entsprach diesem Stereotyp voll und ganz. Dabei wurde diese selber auch gar nicht in München geboren, sondern im damaligen Sudetenland. Sie sprach aber Münchnerisch und entsprach diesem Typus von ihren Eigenschaften her voll und ganz. Ist aber auch Geschichte- seit 1978 auf dem Münchner Ostfriedhof. Ihr Ehemann, der leibliche Onkel meiner Mutter also, hatte es als Schwabe mentalitätsmäßig nicht immer leicht. Der war laut meiner Mutter ein herzensguter Mensch. Wie der aber WIRKLICH war, kann ich selber nicht nachprüfen. Dieser"Onkel Anton" ist 1967 verstorben. Ich war damals also 2 Jahre alt..)

Was mir später etliche Leute erzählt haben, daß gefühltermassen (muß also nicht zwingend komplett der Realität entsprechen, aber möglicherweise sind da ein paar Prozent Wahrheit dran) einer der mentalitätsmäßigen Wendepunkte 1972 , also das Jahr der olympischen Spiele in München war. Mir haben etliche ältere erzählt, daß seit 1872 nichts mehr so ist wie früher. Nicht zwingend negativ gemeint, sondern nur als Feststellung. Gerade viele ältere "Zuagroaste" können diesem Mentalitätswechsel durchaus positive Seiten abgewinnen... ich für meinen Teil bin sozusagen ein Mitteiding aus Münchner und"Zuagroaster" : Ich bin in München geboren, aufgewachsen und habe mein ganzes Leben da verbracht. Meine beiden Eltern sind aber Schwaben und ich spreche auch weder Bayerisch, noch Münchnerisch, sondern weitgehend nach der Schrift...so gesehen würde ich diese Sicht der Dinge beinahe bestätigen. Als kleines Kind hatte ich es wegen dem Schwäbisch, das ich damals gesprochen habe, nicht immer ganz einfach. Ungefähr so wenig einfach wie die, die damals nach der Schrift gesprochen haben. Ich habe mir das damals trotzdem angewöhnt, um leichter verstanden zu werden. Seit 1972 + ein paar Jahre Übergangszeit hat man als einer, der weder Bayerisch noch Münchnerisch spricht, eigentlich keine Probleme mehr..
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.934
Reaktion erhalten
3.774
Ja. Die Form von Donisl, die diesem Kultstatus entspricht, gibt es aber auch schon lange nicht mehr. Das habe ich als kleiner Junge noch erlebt. Was heute Donisl heißt, hat damit nur noch den Namen, den geographischen Standort und die Essensauswahl gemeinsam. Das spezielle Flair ist schon lange Geschichte!
Ja . komme ja auch schon ca. 35 Jahren ab und zu ins Donisl , meist mit Besucher und da ist es halt einfach
vom Rathaus zu Donisl .
Jetzt gehe ich zu einem schnellen Essen in die Rathauskantine , das geht schnell und ist nicht schlecht .
Ansonsten wenn ich etwas Zeit habe u. einen Parkplatz finde , ist das Augustiner Bräustüble mein Lokal
zum einfachen essen .
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
..in bayerische Lokale gehe ich nur noch selten. Wenn Du aber so viel in der Münchner Innenstadt bist, dann müsstest Du mein Stammlokal in der Schwanthalerstr 8 (Ratchada Thaikaraoke) eigentlich auch kennen)

Wirklich typische bayerische Lokale in der Innenstadt, die NICHT überteuert sind, sind mir eigentlich nicht bekannt. AUSSERHALB der Innenstadt hat man früher mal im alten Wirt in Forstenried gut und günstig gegessen. Innerhalb der alten Stadtmauern war ich die letzten Jahre genau ein Mal (nämlich in der Michaelskirche). Ansonsten regelmäßig knapp ausserhalb (Schwanthalerstr ist ja nicht mehr innerhalb der alten Stadtmauern). Aber auch sonst sind abgesehen von der Thaikaraoke die Innenstadt, die Maxvorstadt und die Ludwigsvorstadt eher uninteressant...
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
Wenn mich nach einer bayerischen Spezialität namens WEISSWURST gelüstet, dann führt mich mein Weg ins Schlachthofviertel zur Metzgerei Bauch. Es gibt zwar viele Münchner Metzger, die BEHAUPTEN, sie hätten gute Weisswürste. WIRKLICH EMPFEHLENSWERT sind aber nur wenige. Die Metzgerei Magnus Bauch gehört da unbedingt dazu...
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.482
Reaktion erhalten
268
Ort
MUC
Ja . komme ja auch schon ca. 35 Jahren ab und zu ins Donisl , meist mit Besucher und da ist es halt einfach
vom Rathaus zu Donisl .
Jetzt gehe ich zu einem schnellen Essen in die Rathauskantine , das geht schnell und ist nicht schlecht .
Ansonsten wenn ich etwas Zeit habe u. einen Parkplatz finde , ist das Augustiner Bräustüble mein Lokal
zum einfachen essen .
Den DONISL habe ich aus meiner Kinderzeit noch SO in Erinnerung: Ich weiß jetzt nicht, wie das heutzutage ist, denn ich war da viele Jahrzehnte nicht mehr, ABER DAMALS, so vor 45 Jahren, war, wenn man zum Donisl reiniam, BEVOR man ins eigentliche Lokal kam, aber bereits im nach der Eingangstür, also so zwischen Eingangstür und eigentlichen Lokal ein Bereich, wo man im Stehen eine Bratwurst essen konnte. Es gab nur 2 verschiedene zur Auswahl, Bratwurst und Polnische und wie gesagt im Stehen. Currymischungen waren irgendwie unüblich. Es gab halt Senf und eine Breze oder eine Semmel dazu. Immer, wenn ich damals mit meinem Vater in der Innenstadt war, dann war die Bratwurst im Stehen beim Donisl obligatorisch..
 
H

Hermann2

Senior Member
Dabei seit
05.02.2012
Beiträge
7.384
Reaktion erhalten
3.476
Nun ja , ich als zugereister habe da so unterschiedliche Erfahrungen gemacht .
Es ist richtig , das man im " Süden " relativ freundlich ist , aber ich habe gerade in München schon so manche Grandlerin u. Grandler kennen gelernt .
Die erinnerten mich dann an den Aloisius im Himmel .
Wieviel waschechte Münchner gibt es eigentlich noch in München?
Und wie sollen Zuagroaste oder Touristen die eigentlich erkennen?

Ein Tipp: die in der Lederhosen oder Dirndl sind es meistens nicht!
Und da wo de Breissn sich üblicherweise aufhaltn do find´st das sowieso rel. selten!

Ein passender Witz::
Wo geht´s denn hier zum Löwenbräukeller?
Ja do de Dachauer Straß naus, 10 Minutn, da hörst das dann scho brüllen,
Was, die Löwen brüllen noch?
Na, de Breissn!
 
Thema:

Wolfratshausen, Ammerland - kennt sich da zufällig jemand aus?

Wolfratshausen, Ammerland - kennt sich da zufällig jemand aus? - Ähnliche Themen

  • Wer kennt Cheaptixx Flights aus Bremen?

    Wer kennt Cheaptixx Flights aus Bremen?: Wer hat Erfahrung mit diesem Reisebüro?www.Cheaptixx.de Ist es möglich,dass Cheaptixx Thai-Airline Nonestop Rück-Flüge für 512 Euro in der...
  • Gebräuche und Sitten.. wer kennt sich aus

    Gebräuche und Sitten.. wer kennt sich aus: Hallo hätte da mal eine frage an die alten Hasen hier.. habe gerade eine grössere Diskussion mit meiner Thai frau , am wochenende waren wir in...
  • Kennt jemand diese Seite?

    Kennt jemand diese Seite?: Politikversagen | Die systemkritische Presseschau Hab nur mal drüber geschaut. Ist irgend wie heftig.
  • Wer kennt diese Meeretiere?

    Wer kennt diese Meeretiere?: Kennt Jemand diese Meerestiere? Die sind ca. 1 bis 2 cm im Durchmesser und haben außen blaue Fäden. Sie haben aber nichts Galertartiges wie...
  • Wer kennt sich aus im Dark Net?

    Wer kennt sich aus im Dark Net?: Mein Sohn hat mich gerade damit vertraut gemacht ,weiss aber immer noch nicht ,was ich damit anstellen kann. Ok,Bomben bastelt oder Sturmgewehre...
  • Wer kennt sich aus im Dark Net? - Ähnliche Themen

  • Wer kennt Cheaptixx Flights aus Bremen?

    Wer kennt Cheaptixx Flights aus Bremen?: Wer hat Erfahrung mit diesem Reisebüro?www.Cheaptixx.de Ist es möglich,dass Cheaptixx Thai-Airline Nonestop Rück-Flüge für 512 Euro in der...
  • Gebräuche und Sitten.. wer kennt sich aus

    Gebräuche und Sitten.. wer kennt sich aus: Hallo hätte da mal eine frage an die alten Hasen hier.. habe gerade eine grössere Diskussion mit meiner Thai frau , am wochenende waren wir in...
  • Kennt jemand diese Seite?

    Kennt jemand diese Seite?: Politikversagen | Die systemkritische Presseschau Hab nur mal drüber geschaut. Ist irgend wie heftig.
  • Wer kennt diese Meeretiere?

    Wer kennt diese Meeretiere?: Kennt Jemand diese Meerestiere? Die sind ca. 1 bis 2 cm im Durchmesser und haben außen blaue Fäden. Sie haben aber nichts Galertartiges wie...
  • Wer kennt sich aus im Dark Net?

    Wer kennt sich aus im Dark Net?: Mein Sohn hat mich gerade damit vertraut gemacht ,weiss aber immer noch nicht ,was ich damit anstellen kann. Ok,Bomben bastelt oder Sturmgewehre...
  • Oben