Wo Küche kaufen in Thailand

Diskutiere Wo Küche kaufen in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; croc hast ein paar Themen im Nittaya eröffnet in dem 1 Jahr, wo Du Mitglied bist, keine Ahnung, wessen Geistes Kind Du bist, Troll, zweit...
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
36.019
Reaktion erhalten
1.825
Ort
Hannover
croc

hast ein paar Themen im Nittaya eröffnet in dem 1 Jahr, wo Du Mitglied bist,

keine Ahnung, wessen Geistes Kind Du bist,

Troll, zweit Avatar von jemanden anders im Forum, um Leute anzumachen, oder jemand, der wirklich so ist.

Vorstellung im Forum 0, private Infos, so gut, wie 0, Hauptsächlich im Thread, -welche Musik habt Ihr heute gehört- aktiv,


was soll ich Dir bitte erklären ?
 
K

Kubo

Senior Member
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Reaktion erhalten
440
Kannst Du Dir eine Steckdose vorstellen, wo Du zuerst mit dem Phasenprüfer reingehst,
und auf beiden Polen Ströme feststellen kannst, ..
Mit meinem Phasenprüfer (=Spannungsprüfer) (sieht ungefähr aus wie ein kleiner Schraubendreher) kann ich nur feststellen, ob eine Spannung (ab ca. 100 Volt..) in der Steckdose vorhanden ist. Falls das der Fall ist, fließt durch den Spannungsprüfer ein minimaler Strom durch die darin enthaltende Anzeigelampe und meine den Spannungsprüfer haltende Hand und fließt dann durch meinen zum Glück noch mit der Hand verbundenen Rest-Körper nach Erde/Masse ab.

...und anschliessend durch Dein Messgerät gemessen die Erkenntniss bringt,
irgendwo sind Phase und Nulleiter verbunden, dennoch lösst die Sicherung nicht aus.
Eine solche Erkenntnis werde ich mit meinem Spannungsprüfer nicht bzw. nie gewinnen können. Wenn Phase und Null-Leiter irgendwo im Netz verbunden wären, würde mein Sicherungsautomat im Verteilerkasten sofort auslösen. Den Fall hatte ich bereits. Irgendein Tier hatte eine Leitung unter dem Dach angenagt und den gesamten Kunststoff der Isolierung weggefressen. Dabei waren dann Phase und Nulleiter zusammengekommen. Der dritte Draht war auch abgenagt, aber der lag noch frei. Das Ergebnis war ein Kurzschluß. Hatte lange Zeit gebraucht um die Schadenstelle zu finden. Frage dazu : Welches Tier macht so etwas in Thailand. Hatte die großen Geckos in Verdacht..Fressen die aber Kunststoff, oder machen die den Draht nur aus Langeweile kaputt ? .

Der FI Schalter misst, eine Summe 0,73483291 .. geht über Phase rein,
und wenn nicht auf dem Neutralleiter 0,73483291 .. wieder zurück fliessen, schaltet der ab.
Mit Summe meinst du Ampere. Das muss aber trotzdem ein sehr seltsamer FI-Schalter sein. Die FI-Schalter schalten normalerweise nämlich erst dann, wenn der zurückfließende Strom um einen vorbestimmten Wert geringer ist, als der reinfließende. In Badezimmer ist in D ein 30mA-FI Vorschrift, d.h. erst wenn mehr als 30 Milliampere nach Masse abfließen, schaltet der FI-Schalter den Stromkreis ab. So einen habe ich auch nach Thailand mitgenommen und der ist dort im Schaltkasten eingebaut.

Damit wäre ein Kabelbrand, der die gesamte geflossende Strommenge innerhalb der Unternetzes hält,
kein Grund für den FI, abzuschalten,..
Verstehe schon, wie du das meist. Phase und Nulleiter müssten sich dazu nur derart minimal berühren, dass der dann fließende Strom auch nicht anders wirkt, als z.B. in einem an die Leitung angeschlossenen Heizlüfter.. Dann würde der Stromkreis selbst als Heizdraht wirken und die Leitung erhitzen, dass die Isolierung zu Brennen anfangen würde.

In der Praxis kommt ein sich als Heizung verhaltender Kurzschluß durch Berührung der abisolierten Drähte aber nicht vor. Wenn die blanken Drähte von Phase und Null-Leiter sich direkt berühren , gibt es immer einen vollen Kurzschluß und der Sicherungsautomat schaltet dann den Stromkreis ab. So funktioniert das in meiner Anlage in Thailand jedenfalls.


So,
nun zu den elektrischen Geräten,
was geht kaputt, wenn Spannung auch über den Neutralleiter ins Gerät hinein "gelangt".
Bei mir hatte der Neutralleiter noch nie Spannung aus dem Netz. Gemessen mit dem Multimeter vielleicht ein paar Milli-Volt gegen Erde, aber das macht überhaupt nichts.

Habs probiert, eine Lampe an die Steckdose gesteckt, an gemacht, und die Birne hat geknallt und war hin,
anschliessend gemessen, und das Problem festgestellt.
Die Glühbirne war wohl schon vorher "fällig" und die geben ihren Geist meistens mit einem Knall auf, wenn der Glühdraht kaputt geht. Aber du wohnst ja in Thailand und da hat dir vielleicht auch ein Elektro-Experte irgendwo in der Installation von den 3 Phasen nach Umweg über die Steckdose für die Waschmaschine die dort benutzte Phase nach Versorgung der Außenbeleuchtung per Reihenschaltung in den Nulleiter eines anderen Stromkreise gekoppelt.. oder so ähnlich.. :wink2: Wenn du dort dann die Glühbirne dranhältst, kriegt sie fast doppelte Spannung und brennt sofort durch. "Normal" sind solche Zustände in einer Elektroanlage allerdings nicht.

Aufgrund der unterschiedlichsten Komponenten reagieren Geräte verschieden, magdeshalb sein, dass nicht alle Geräte zwangsläufig kaputt gehen müssen.
Kaputt gehen die nur durch zu viel Überspannung, bei Unterspannung leisten sie nur weniger ..

Abschaltende Sicherungen in Deutschland sind übrigens in Häusern keine C Sicherungen,
C Sicherungen sind als Industriesicherungen mit einem 3 x höheren Auslösepunkt versehen.
Ich benutze B-Sicherungsautomaten.. Auch in Thailand. Gekauft im deutschen Baumarkt. Gibt es in Thailand aber auch z.B. von ABB.

C-Sicherungen sind nicht generell für die Industrie, aber die sind speziell geeignet für induktive Lasten: Motoren, Vorschaltgeraete, Transformatoren. Sicher, die kommen in der Industrie in den Maschinen viel mehr zum Einsatz.

B -Automaten sind fuer Ohmsche Verbraucher , die wir in Thailand besitzen (Kochherd, Boiler, Heizung, Glühbirnen ) und auch kleinere Elektromotoren völlig ausreichend.

Warum kann man in Thailand für die Standartsicherungskästen nur C Sicherungen bekommen ?
Wenn das tatsächlich so sein sollte, was ich mir aber kaum vorstellen kann, könntest du mir ja mal den Grund für dieses Phänomen nennen.
Ach ja, du schreibst es ja schon:

In einem vernünftigen Netz, werden Überspannungen "rausgefiltert",
setzt aber eine entsprechende Wartung des Netzanbieters vor Ort vorraus.
Ein "vernünftiges Netz" findest du am ehesten in einem "vernünftigen Land" .. :wink2:

In manchen Gegenden auf dem Land, machen Netzbetreiber Nebengeschäfte,
um reichen Mitbürgern eine funktionierende Infrastruktur zu bieten.
Völlig normal in einen Korruptionskulturland, obwohl sensible Farangs so etwas schon zu der Auffassung bringen könnte, sich in einem "nicht vernüftigen Land" niedergelassen zu haben. Wenn es dann auch noch Probleme mit der Stromversorgung gibt und keine vernünftigen und stabilen Strom- Netze zur Verfügung stehen, dürfte das schon ziemlich beklagenswert sein..
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
36.019
Reaktion erhalten
1.825
Ort
Hannover
hatte es schonmal geschrieben,

wenn man eine Landkarte über die häufigsten Ausfallmeldungen von den berühmten Schultabletts erstellen würde,

könnte man so ermitteln,

wo die elektrische Infrastruktur besonders häufige Defekte an Geräten produziert.

Bei Überspannungswellen gehen gerne die Controllerkarten in den Aircons, TVs, Toröffner kaputt,
wogegen bei Unterspannungen eher bestimmte Niedrigvolt Netzteile sich verabschieden.

Was schätzt Du, was bei Dir in Thailand passiert,

wenn der Erdungsstab des Generators, der bei Euch die 25 Häuser versorgt,
irgendwann nicht mehr funktioniert, aus welchen Gründen auch immer.

Als erstes dürfte dann der Strom über die verbliebenden Erdspiesse der Häuser abfliessen,
und dank MEN Schaltung auch in das Neutrlleiternetz des Hauses "hereinfliessen".
 
K

Kubo

Senior Member
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Reaktion erhalten
440
DisainaM, ich bleibe trotzdem ganz ruhig, denn bei mir in Thailand ( Isan, Nähe Nakhon Ratchasima) hat es bisher seit mehr als 25 Jahren lediglich Probleme mit Stromausfällen gegeben. Früher sogar häufig und zwar meist dann, wenn es gewittrig, windig und regnerisch war. Nach 1 oder 2 Stunden war der Strom dann aber immer wieder da.

Das bisher einzige Problem mit der Elektrik hatte ich letztes Jahr mit dem schon erwähnten , an einer Stelle unter dem Dach von irgendeinem mir nicht bekannten Tier mit offensichtlich sehr feinen Zähnchen an einer ungefähr 10 cm langen Stelle des Kabels angerichteten Schaden. Eine Art Marder kann das nicht gewesen sein, denn der wird bestimmt nicht so superfeine Zähnchen zum Plastikfressen haben.

Meine sämtlichen Elektrogeräte in Thailand einschließlich Fernsehgeräte und Sat-Receiver zeigten sich bisher jedoch von vielleicht mal auftretenden Über- oder Unterspannungen völlig unbeeindruckt. Nur dann, wenn der Strom ganz wegbleibt, machen sie natürlich ..vorübergehend.. Pause..

Dass sich bei Unterspannungen "bestimmte" Niedrigvolt-Netzteile angeblich verabschieden (..du meinst damit doch defekt werden, also nicht nur "abschalten" oder vorübergehend keinen Strom mehr liefern..? ) höre bzw. lese ich bisher nur von dir. Mir ist das unerklärlich und ich kann so etwas deshalb auch erst glauben, wenn deine Angabe auch noch durch entsprechende Berichte in der Fachliteratur oder auch in Internet- Fachforen als zutreffend bestätigt würde.
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
35.772
Reaktion erhalten
6.364
Ort
Essen/ Nong Prue
Bei uns ist der Timer für die Beleuchtung vom Eingangstor nach 1 1/2 Jahren kaputt gegangen.
Zählt das?
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Man sollte ggf. einen Unterspannungs,FI-Schalter im Sicherungskasten?, Hochvolt/Niedrigvolt-, Wechselstrom und Gleichstrom-Thread aufmachen und sich hier wieder Küchen konzentrieren.......????
 
K

Kubo

Senior Member
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Reaktion erhalten
440
.

Was schätzt Du, was bei Dir in Thailand passiert,

wenn der Erdungsstab des Generators, der bei Euch die 25 Häuser versorgt,
irgendwann nicht mehr funktioniert, aus welchen Gründen auch immer.

Als erstes dürfte dann der Strom über die verbliebenden Erdspiesse der Häuser abfliessen,
und dank MEN Schaltung auch in das Neutrlleiternetz des Hauses "hereinfliessen".
Da kann ich dich beruhigen. In meiner Elektroinstallation gibt es die MEN-Schaltung nämlich nicht, d.h. ich habe den Neutralleiter nicht mit dem Erdspieß verbunden. Diese Schaltungsart mag in Thailand unter Berücksichtigung der dort herrschenden allgemeinen oder speziellen elektrotechnischen Rückstandsverhältnisse :wink2:vielleicht sogar vorgeschrieben sein, aber ich habe es trotzdem nicht so gemacht.

Deshalb gibt es also in meiner Anlage nichts, bzw. nicht viel über den Erdspieß zu fließen . Allenfalls dann, wenn in der 3-adrigen Verkabelung oder in irgendwelchen ans Netz angeschlossenen Elektrogeräten Fehlerströme auftreten.

Bei mehr als 400 Milliampere "Stromverlust" im Stromkreis , egal auf welchem Weg, schaltet mein erster FI-Schalter ab und wenn es "nur" im Bad der Fall sein sollte , wird da von einem nachgeschalteten FI-Schalter bereits schon bei nur 30 Milli-Ampere der Stromkreis abgeschaltet. Alles funktioniert bisher ganz zuverlässig und wird manchmal durch Drücken des Kontrolltasters am FI-Schalter auf noch vorhandene Wirksamkeit überprüft.
 
K

Kubo

Senior Member
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Reaktion erhalten
440
Man sollte ggf. einen Unterspannungs,FI-Schalter im Sicherungskasten?, Hochvolt/Niedrigvolt-, Wechselstrom und Gleichstrom-Thread aufmachen und sich hier wieder Küchen konzentrieren.......????
Ja, ..solange es aber bei den von DisainaM geschilderten tödlichen Gefahren bei thailändischer Elektroinstallation gibt und anscheinend auch Gefahren für angeschlossene Küchengeräte, weil wir zur Vermeidung derselben ohne Konsultation eines teuren deutschen Ingenieurbüros noch keine elektrotechnische Endlösung 8-) finden konnten, kann es doch ein ängstlicher Küchenplaner oder Küchen-Selbstbauer nun kaum noch riskieren, die wackeligen Thai-Stecker seiner wertvollen Elektrogeräte todesmutig in die vielleicht unter Hoch-, Über- oder Unterspannung leidende Steckdose zu stecken.. :wink2: Deshalb ist der Bezug zum Küchenthema wohl doch längst noch nicht ganz verloren gegangen.

Aber du hast ja gerade den neuen Thread aufgemacht.. Dort passt es tatsächlich noch besser rein.
Werde mich unverzüglich dorthin begeben..und hier bleibt Küche dann exakt nur Küche..
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
35.772
Reaktion erhalten
6.364
Ort
Essen/ Nong Prue
Das einzige teure Gerät in unserer Küche ist ein Herd mit Backofen und läuft auf Gas.;-)
Gut, Zündung und Beleuchtung brauchen Strom. Ob die Funktionen wichtig sind, will ich mal aussen vor lassen.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
36.019
Reaktion erhalten
1.825
Ort
Hannover
Dass sich bei Unterspannungen "bestimmte" Niedrigvolt-Netzteile angeblich verabschieden (..du meinst damit doch defekt werden, also nicht nur "abschalten" oder vorübergehend keinen Strom mehr liefern..? ) höre bzw. lese ich bisher nur von dir. Mir ist das unerklärlich und ich kann so etwas deshalb auch erst glauben, wenn deine Angabe auch noch durch entsprechende Berichte in der Fachliteratur oder auch in Internet- Fachforen als zutreffend bestätigt würde.
Kann dies durch die Unterspannung verursacht worden sein?

Auf jedenfall. Bei geringer werdender Eingangsspannung ziehen
Schaltnetzteile mehr Strom um die Ausgangsspannung stabil zu halten.
Dafuer muss die Schaltung natuerlich ausgelegt sein. Viele
Schaltnetzteile haben dort Reserven weil Geraete auch fuer 100-110V
gefertigt werden und die Hersteller nicht immer Lust haben alles neu
zu machen, aber eben nicht alle.
Gerätedefekt durch Netz-Unterspannung?

Das Billig-USB-Netzteil auf Amazon sah genauso aus wie das Original von Apple: flach, passend für die Steckdose geformt, mit einem alten 30-Pin-Stecker für Apples iPhone 3GS. Statt in Apples strahlendem Weiß jedoch war es giftgrün gefärbt.Der Hersteller verlangt auf Amazon anstatt der 19,99 Euro, die Apple fürs Original aufruft, nur 2,03 Euro. Er schickte sein Billignetzteil prompt, und das giftgrüne Ding verrichtete seine Dienste gut zwei Monate lang klaglos.
Dann explodierte es ohne Vorwarnung mit einer langen blauen Stichflamme in der Mehrfachsteckdose neben dem Sofa. Der FI-Schutzschalter im Sicherungskasten löste zeitgleich mit lautem Knacken aus, im folgenden nachtschwarzen Dunkel der stromlosen Wohnung leuchtete das verglühende Netzteil böse-orange nach. Es stank nach verschmorter Elektronik und kokelndem Plastik.
Zurück blieb ein defektes Gerät mit schwarz verschmorter Oberseite. Ein Blick in die Kundenrezensionen des Geräts bei Amazon zeigt: Auch andere Nutzer hätte es beinahe erwischt.
Es hätte tödlich enden können: In Australien starb eine 28-Jährige, nachdem das Billignetzteil ihres Laptops einen tödlichen Schlag durch ihre Kopfhörer schickte, in Thailand überlebte es im vergangenen Jahr ein Nutzer das Telefonieren mit einem iPhone nicht, weil er das Gerät beim Laden in der Hand hielt. Und in China sind schon mehrere Fälle bekannt geworden, in denen der Tod der Menschen auf Stromschläge durch billige Ladekabel zurückgeführt werden.

Die volle Spannung rauscht bis zum Handy durch

Zur Gefahr werden die Kabel, weil der Abstand zwischen den Kabeln, die Strom aus dem Netz führen, und den Flächen, die der Anwender berühren kann, zu gering ist. Er soll mindestens fünf Millimeter betragen. In einemTest von "Computer Bild" waren es zum Teil aber nur 0,4 Millimeter. Da droht Lebensgefahr durch Stromschlag.
In einigen Ladegeräten hat auch schon die Vorrichtung nicht funktioniert, die die Spannung herunterregelt. Dann rauscht die volle Spannung aus der Steckdose durch das Ladekabel in das angeschlossene Gerät – oder den Nutzer. Grundsätzlich ist es daher ratsam, zum Beispiel das Handy nicht zu benutzen, während es geladen wird.
Im Hochspannungstest von "Computer Bild" hat sich außerdem gezeigt, dass es zu Überschlägen kam. Schon eine geringfügige Überspannung, die bei jedem Gewitter auftreten kann, führt dann zu Schäden am iPhone.
Der Import von Billigelektronik hat ohnehin so seine Tücken. Es kommt durchaus vor, dass der Zoll die Ware einkassiert – wegen des Verdachts auf Produktpiraterie oder weil das Gütesiegel "CE" fehlt.
Plastik schmilzt und legt die Kontakte frei

Im Test zeigte sich zudem, dass viele der USB-Ladekabel zwar Strom liefern. Anders als in der Beschreibung angegeben konnten sie jedoch keine Daten übertragen. Oder sie sendeten wegen der mangelnden Abschirmung Funksignale in die Umgebung, die andere elektronische und elektrische Geräte bei der Arbeit störten.
Dass der Bau von USB-Netzteilen mit hoher Ladeleistung keineswegs trivial ist, zeigen Apples eigene Probleme mit den Geräten. Aktuell ruft der Konzern Netzteile des iPhone 4s zurück, da diese überhitzen können.
Je kompakter die Geräte ausfallen müssen, desto schwieriger ist eine sichere Konstruktion. Bei Billigware ist außerdem das eingesetzte Plastik derart minderwertig, dass es schon bei leicht höheren Temperaturen schmilzt und die stromführenden Kabel freilegt.
Theoretisch können alle Geräte, die am Stromnetz hängen, in Brand geraten. Die Prüforganisation Dekra hat schon vor einigen Jahren davor gewarnt, dass beim Einsatz von Smartphone-Netzteilen, externen Festplatten und Unterhaltungselektronik grundsätzlich Brandgefahr besteht.
Ein Ladekabel für Apples iPhone 4GS?

Daher sollten Nutzer ihre Handys oder Laptops nicht aufladen und unbeaufsichtigt lassen. Das Smartphone ans Netz zu hängen und derweil einkaufen zu gehen, ist keine gute Idee. Auch ist es ratsam, die Ladekabel nach dem Laden vom Netz zu trennen. Ansonsten zieht es weiter Strom und könnte überhitzen.
Das kann ebenfalls passieren, wenn Laptops und Ladekabel auf einem weichen Untergrund, zum Beispiel einer Bettdecke, liegen. Die Geräte brauchen Luft, um die Temperatur auf einem akzeptablen Niveau zu halten.
Vor allem aber ist grundsätzlich von Elektronik-Billigware abzuraten. Die aber ist nicht immer leicht zu erkennen. Fehlen Prüfsiegel wie CE, GS oder VDE, sollten Kunden die Finger davon lassen. Auch allzu günstige Angebote dürften letztlich eine Gefahr für Leib und Leben darstellen.
Optisch sind viele der Kopien gar nicht vom Original zu unterscheiden. Apple warnt lautstark vor den Billig-Netzteilen im Apple-Design und hatte 2013 sogar einRücknahmeprogramm gestartet. Auf manchen der minderwertigen Waren sind sogar scheinbare Originalhinweise wie "Designed by Apple" zu sehen.
Manchmal aber wird der Betrug doch offensichtlich. So gab es zum Beispiel bei Ebay ein besonders günstiges, "von Apple lizenziertes" Netzteil für das iPhone 4GS zu kaufen. Mit drei Euro war es tatsächlich ein Schnäppchen, konnte aber nicht das Original sein: Das iPhone 4GS gibt es gar nicht.
Die Gefahr des Stromschlags durch billige Ladegeräte - DIE WELT

Austauschprogramm für einige Modelle gestartet - auch in Österreich

Apple weist daraufhin, dass einige Modelle des iPhone-Netzteils überhitzen können und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Betroffen sind Stecker, die mit allen iPhone 3GS, 4 und 4S zwischen Oktober 2009 und September 2012 sowie als separates Zubehör verkauft wurden. Das Unternehmen bietet den kostenlosen Austausch.
"In seltenen Fällen"

Ob es Vorfälle mit überhitzten Netzteilen gegeben hat, ist nicht bekannt. Apple spricht in einem Hinweis auf seiner Website davon, dass es "in seltenen Fällen" zur Überhitzung des europäische 5W-USB-Netzteils kommen könne. Man habe sich daher "aus eigenem Willen entschieden, jedes betroffene Netzteil kostenlos gegen ein neues, umgestaltetes Netzteil auszutauschen."
Auch in Österreich

Die Netzteile wurden auch in Österreich verkauft. Kunden können feststellen, ob ihr Modell betroffen ist, indem sie Modellnummer und die Farbe des "CE"-Zeichens überprüfen. Geräte mit der Nummer A1300 und grauen "CE"-Buchstaben können umgetauscht werden. Das Unternehmen ruft Kunden auf, die Netzteile nicht mehr zu verwenden und so rasch wie möglich zurückzubringen.
Apple warnt vor Sicherheitsrisiko durch überhitzte iPhone-Netzteile - Apple - derStandard.at ? Web
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Dissi, es gibt einen neuen Elektro-Thread.
Da kannst Du zuschlagen und Dein Wissen der Welt zugänglich machen.
 
K

Kubo

Senior Member
Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Reaktion erhalten
440
.... Antwort an DisainaM hier gelöscht, weil übertragen auf neuen Elektro-Thread >>
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.447
Ort
Sued-Isaan
?????? ???????? ??????? - ?????? ??????? 2 ????? RT22FGRDSA/ST ?????? 8.4 ???[/url]

http://www.powerbuy.co.th/en/p/ตู้เย็น-2d-16-q---samsung--rt4

powerbuy hat die Webseite natürlich für ausländische ips gesperrt, da siehst Du nix, nur ne error-Meldung,
wenn Du in Thailand bist, kein Problem.
die Powerbuy Seite geht schon auf, dann gibt man den Kuehlschranktyp neu ein ( Samsung RT22 FGRD SA/ST ) in die Suche, und schon ist alles da.

Kostet bei Powerbuy uebrigens gerade 8990,oo THB !

 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
36.019
Reaktion erhalten
1.825
Ort
Hannover

Kostet bei Powerbuy uebrigens gerade 8990,oo THB !

also 500 Baht im Preis runter gegangen,
gleichzeitig ist der Wechselkurs auf 38 Baht p Baht hoch,
dann macht es Sinn, wenn man ihn braucht. ( umgerechnet 250 Euro für ein Markengerät mit Tiefkühlfach,
mit ice crusher zur Zeit natürlich teurer, 18.990 Bt ;-)
also mehr als 2 x ohne ice crusher) / der Mann das unvernünftige Tier - lach
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.447
Ort
Sued-Isaan
Eiswuerfel kann man bequem auch im Eisfach machen mit den blauen Wuerfeleinsaetzen aus dem Tesco Lotus. Ich reg mich immer auf wenn meine Frau die Kinder zum Dorfladen schickt Eiswuerfel holen, kostet jeder Beutel 15.- Baht, ich sag immer geb die 15.- Baht MIR, ich habe 8 Plastik-Wuerfelschalen im Eisfach stehen, Eiswuerfel aus AURA Mineralwasser gemacht, bestimmt gesuender als der Whisky in dem sie aufgeloest werden sollen . . . . fuer die bekomme ich aber 25.- Baht hahahahahaha
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
So ein Kühlschrank mit Eiswürfelbereiter geht in Thailand nicht, weil das Leitungswasser nicht sauber ist. In DACH eine Super Sache.....Leitungswasser wir in D besser kontrolliert, als Mineralwasser.

Im LOS kauft man entweder die grossen Beutel oder macht seine Eiswürfel selber, aus möglichst billigem, aber sauberem, abgekochten Wasser.
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.447
Ort
Sued-Isaan
oder man nimmt in Thailand sein Leitungswasser, das vorher durch siverse Kohle- und Osmose-Filter durchgelaufen ist (dreifach-Filter-Anlage). Damit kann, muss, soll, darf man Eiswuerfel in Thailand selber machen. Das was dabei rauskommt kann sich mit jedem Singha-Flaschenwasser messen. Das ist auch nur gefiltertes Brunnnenwasser
 
Pee Niko

Pee Niko

Senior Member
Dabei seit
28.02.2005
Beiträge
3.007
Reaktion erhalten
360
Ort
Retourniert
Reicht da ein kurzes Überbrühen oder müssen sie längere Zeit durchkochen?
 
Thema:

Wo Küche kaufen in Thailand

Wo Küche kaufen in Thailand - Ähnliche Themen

  • Ballaststoffreiche Nahrungsmittel in der Thai Küche

    Ballaststoffreiche Nahrungsmittel in der Thai Küche: Welche ballaststoffreichen Nahrungsmittel gibt es in der Thai Küche? Ich vermute mal, dass Vollkornprodukte so gut wie gar nicht existieren oder...
  • Thailändische Küche in NRW – (Adressen-Verzeichnis)

    Thailändische Küche in NRW – (Adressen-Verzeichnis): Hallo zusammen, auf meiner kleinen Webseite findet ihr (u.a.) Adressen von Thai-Restaurants & Thai-Cuisine in NRW. (nur Regierungsbezirke...
  • Brauche Hilfe in der Kueche :)

    Brauche Hilfe in der Kueche :): Kennt jemand das Thaiwort fuer Lorbeerblaetter? :gruebel:
  • Bungalow mit Küche Koh Samui

    Bungalow mit Küche Koh Samui: Wir suchen im Januar 2011 einen Bungalow mit Küche für 2 Pers. für 1 Monat zu mieten.
  • Krasse Küche

    Krasse Küche: Hi zusammen, hat jemand ne Ahnung, wo oder ob man den Phuket Beitrag von Andrew Zimmern ( Krasse Küche) irgendwo online sehen kann? Wichtig, ist...
  • Krasse Küche - Ähnliche Themen

  • Ballaststoffreiche Nahrungsmittel in der Thai Küche

    Ballaststoffreiche Nahrungsmittel in der Thai Küche: Welche ballaststoffreichen Nahrungsmittel gibt es in der Thai Küche? Ich vermute mal, dass Vollkornprodukte so gut wie gar nicht existieren oder...
  • Thailändische Küche in NRW – (Adressen-Verzeichnis)

    Thailändische Küche in NRW – (Adressen-Verzeichnis): Hallo zusammen, auf meiner kleinen Webseite findet ihr (u.a.) Adressen von Thai-Restaurants & Thai-Cuisine in NRW. (nur Regierungsbezirke...
  • Brauche Hilfe in der Kueche :)

    Brauche Hilfe in der Kueche :): Kennt jemand das Thaiwort fuer Lorbeerblaetter? :gruebel:
  • Bungalow mit Küche Koh Samui

    Bungalow mit Küche Koh Samui: Wir suchen im Januar 2011 einen Bungalow mit Küche für 2 Pers. für 1 Monat zu mieten.
  • Krasse Küche

    Krasse Küche: Hi zusammen, hat jemand ne Ahnung, wo oder ob man den Phuket Beitrag von Andrew Zimmern ( Krasse Küche) irgendwo online sehen kann? Wichtig, ist...
  • Oben