Wird es eine Impfpflicht mal geben um nach Thailand wieder einreisen zu können?

Diskutiere Wird es eine Impfpflicht mal geben um nach Thailand wieder einreisen zu können? im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Ja was soll ich denn machen, wenn du deine Begriffsstutzigkeit hier Tag für Tag zur Schau stellst? Da bringt dich das Jammern über die...
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.882
Reaktion erhalten
280
Hat sich längst erledigt - guter Junge.
Deine Falschmeldung in bewährter "Daisy-Technik, welche Du Dir selbst antrainiert hast ( auch die Rente muss für die 1-Jahresverlängerung, zwingend auf ein thailändisches Konto eingehen) wurde durch den Beitrag von @powermaxxe abschließend widerlegt......
So wie ich es verstanden habe, wollte er dich verängstigen und das hat ja auch gut geklappt.

Übrigens Visarun wird es in Zukunft nicht mehr geben. Alle die ich kenne haben inzwischen auf EOS umgestellt.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
13.399
Reaktion erhalten
5.309
Ort
Nähe Marburg / Lahn
spence, Du begreifst es einfach nicht,

ich hatte zuvor geschrieben, das ein Bekannter von mir nach Deutschland fliegen muss,

weil

seine Einkünfte nicht auf einem th. Konto eingehen (Garagenmieteinnahmen).

Derweil kamen andere Meldungen, die besagten, das manche Immigrationstationen dies auch von der Rente verlangen, das sie auf einem th. Konto eingehen.

Was Du nicht begreifst,

es mag in Deinem Fall, irgendwo bei einer Immi so geklappt haben,

wie Du es schreibst,

doch daraus erwächst kein Verallgemeinerungswert,

weil

eben jede Immi ihren "Ermessensspielraum" eigenständig nutzt,

da sind dann Kommentare, wie "Daisy-Unsinn", eben Beiträge eines "debilen Sohns"
dem es am differenzierten Denken fehlt.
Das hattest Du geschrieben - stimmt:
Gleichzeitig hattest Du jedoch auch behauptet dass auch die Rente auf ein TH-Konto zu fließen hat.

Und nur darum ging es.

Und das stimmte eben nicht.



Was Dein Kumpel in D für Super-Zusatzeinkünfte hat und wie schwierig es ist, diese den TH-Behörden glaubhaft zu machen hattest Du - in Deiner unnachahmlichen Art - wieder hinten dran geschwurbelt - interessierte aber in diesem Moment niemanden - das war nicht das Thema.

Und jetzt isses gutt - ist mir zu doof, Dein Gehechel.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.110
Reaktion erhalten
3.947
Ort
Beach/Thailand
So wie ich es verstanden habe, wollte er dich verängstigen und das hat ja auch gut geklappt.

Übrigens Visarun wird es in Zukunft nicht mehr geben. Alle die ich kenne haben inzwischen auf EOS umgestellt.
Tja, die guten alten Visaruns nach Padang Besar, auch so eine Erinnerung an die Jugend. Sowas hört sich auf wie schon lange Sesselträger, Aschenmänner, Lavendelweiber, Scherenschleifer und viele andere ehemalige Berufe und Tätigkeiten.
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
35.114
Reaktion erhalten
5.962
Ort
Essen/ Nong Prue
Brumbärchen, Brumbärchen, Brauni, Brauni, lieber eindimensional denken, als gar nicht denken, aber magst du halten wie du willst. Wenn du es braucht, mach weiter so. :wallbash:
Hast du dir eigentlich eine tägliche Mindestanzahl Beiträge vorgenommen, um deine geistige Unzulänglichkeit zu untermauern?
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.845
Reaktion erhalten
281
Ort
Bangkok
If there is a David Dunn in a forum there must also be an Elijah Prince. :nerd:
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.110
Reaktion erhalten
3.947
Ort
Beach/Thailand
Nur, jener David Dunn bist bestimmt, obwohl du persönlich glaubst alle hier sind ultra doof, nicht du. Eher der Dunning-Kruger-Effektler des Forums. Vollkommen dementsprechend.
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.882
Reaktion erhalten
280
Ist doch schon seit Jahrzehnten klar, alle doof und degeneriert, nur Robert strahlt wie ein Leuchtturm :lachen:
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.110
Reaktion erhalten
3.947
Ort
Beach/Thailand
Brasilianer sind von Natur aus ziemlich selbstverliebt. Das plus Erniedrigung im Softi Bierbauch Deutschland ein paar Jahre verbringen zu müssen, plus warum auch immer nachher viele Jahre im intuitiv noch weit niederqualifizierteren Thailand einen uröden Job mit Unfähigsten der 2. Stufe zu absolvieren, schlägt sich aus Gemüt.
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.882
Reaktion erhalten
280
Awa, Robert ist nur dort gebohren hat aber sonst nix mit einem Brasilianer zu tun. Der ist 100% Deutscher mit mittlerem Rechtsdrall.

Ich kenne ihn persönlich und kann das bei Bedarf auch untermauern
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.897
Reaktion erhalten
2.076
Hast du dir eigentlich eine tägliche Mindestanzahl Beiträge vorgenommen, um deine geistige Unzulänglichkeit zu untermauern?
Hattest Du selbst nicht kürzlich geschrieben, dass Du Dich an seinen Beiträgen erfreust?
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
5.026
Reaktion erhalten
908
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
Hast du dir eigentlich eine tägliche Mindestanzahl Beiträge vorgenommen, um deine geistige Unzulänglichkeit zu untermauern?
Wenn euch sonst nichts mehr einfällt kommt entweder dieses Geschwafel, oder: Hast du wieder nicht verstanden die Zusammenhänge. Bärchen, das ist äußerst primitiv und billig.
Der eigene Irrtum ist bei den Hardcore Fanatikern hier von vorne herein ausgeschlossen. :wallbash:
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Das hattest Du geschrieben - stimmt:
Gleichzeitig hattest Du jedoch auch behauptet dass auch die Rente auf ein TH-Konto zu fließen hat.

Und nur darum ging es.

Und das stimmte eben nicht.

spencer,

ev. haben wir bald einen Fall, wo ein Alkoholabhängiger kein Visum bekommt, weil der Beamte meint, Alkohol sei auch eine Droge, damit sei er quasi Drogenabhängiger, und die müssen draussen bleiben.

Man hat ja auch die Bike week TOT gemacht, seit man den STrafregisterauszug eingeführt hatte,
der ebenfalls, nach Ermessen der Behörde, mal verlangt wird, mal nicht, mal bei einem ganz anderen Visatyp verlangt wird, aber der Beamte will sich nicht eines besseren belehren lassen, usw.
...................................................................................................................................



...................................................................................................................................


NON-IMMIGRANT VISA O-A (JAHRESVISUM AUSSCHLIESSLICH FÜR RENTNER)






Non-Immigrant O-A (Jahresvisum ausschließlich für Rentner)

Diese Art von Visum wird Bewerbern ausgestellt, die nicht länger als ein Jahr in Thailand bleiben wollen und nicht die Absicht haben, dort zu arbeiten.
Voraussetzungen:
  • Der Antragsteller muss am Tag der Ausstellung mindestens 50 Jahre alt sein
  • Der Antragsteller darf weder in Thailand, noch in dem Land seines Aufenthaltes oder seiner Staatsbürgerschaft vorbestraft sein.
  • Der Antragsteller darf keine verhindernden Krankheiten haben, welche in der amtlichen Richtlinie Nummer 14 B.E. 2535 angeführt sind (Lepra, Tuberkulose, Drogenabhängigkeit, Elephantiasis, Drittes Stadium von Syphilis)
  • Der Antragsteller muss eine Krankenversicherung für die gesamte beabsichtigte Aufenthaltsdauer in Thailand mit folgenden Versicherungsleistungen abschließen:
    • Ambulanz (outpatient) - Versicherungssumme von mindestens 40.000 THB (1.300 EUR), und
    • Stationär (inpatient) - Versicherungssumme von mindestens 400.000 THB (13.000 EUR)
Erforderliche Dokumente
  • Reisepass mit zwei leere Seiten und ist mindestens noch 18 Monaten gültig
  • 2 ausgefüllter Antragsformulare (2 mals ausfüllen, NICHT KOPIEREN)
  • 2 Passfotos (4 x 6 cm), die nicht älter als sechs Monate sind, auf Antragsformular geklebt
  • Falls Sie nicht von Österreichischer/Slowenischer/Slowakischer Staatsangehörigkeit sind, benötigen Sie eine Kopie des Meldezettels aus Österreich, Slowenien oder der Slowakei
  • 2 Lebensläufe
  • 2 Kopien eines Bankauszuges, aus welchem hervorgeht, dass sich eine Sicherheit von einem Gelbetrag in der Höhe von mindestens 800.000 Baht(ca. 20.000EURO) am Konto befindet oder ein Nachweis (Originaldokument) eines monatlichen Einkommens von mindestens 65.000 Baht, oder ein Sicherheitskonto und ein monatliches Einkommen von zusammen mindestens 800.000 Baht.
  • Für den Fall, dass der Antragsteller einen Bankauszug vorweist, muss zusätzlich eine Bankgarantie (im Original) vorgelegt werden.
  • Strafregisterauszug + 1 Kopie
  • Gesundheitszeugnis* mit Bestätigung + 1 Kopie, dass man nicht unter folgenden Krankheiten leiden:
    • Lepra
    • Tuberkulose
    • Elephantiasis
    • Drogenabhängigkeit
    • Syphilis im Tertiärstadium
*Gesundheitszeugnis darf nicht älter als sechs Monate sein.
*Das Gesundheitszeugnis vom Krankenhaus ist ohne Beglaubigung anerkannt.
*Das vom Allgemeinmediziner muss durch das Außenministerium beglaubigt werden. Kopie bitte erst nach der Beglaubigung machen!
  • Krankenversicherungsdokument, ausgestellt von einer thailändischen oder ausländischen Versicherungsgesellschaft, aus dem hervorgeht, dass der Antragsteller wie oben angegeben krankenversichert ist:
    • im Falle einer ausländischen Versicherungsgesellschaft: Vorlage einer Versicherungsbescheinigung im Original und Einreichung von 2 Kopien
    • im Falle einer thailändischen Versicherungsgesellschaft: Einreichung von 2 Kopien einer Versicherungsbescheinigung oder (falls vorhanden) die Vorlage einer Versicherungs-bescheinigung im Original und Einreichung von 2 Kopien
    • Eine Liste der an dem Programm teilnehmenden thailändischen Versicheringsgesellschaften finden Sie hier: http://longstay.tgia.org
  • "Foreign Insurance Certificate" gemäß den Vorschriften des Office of Insurance Commission and Health Insurance of Thailand, ausgefüllt, unterzeichnet und gestempelt von der Versicherungsgesellschaft. (Dieses Dokument kann von der folgenden Webseite heruntergeladen werden: https://longstay.tgia.org)
In Einzelfällen ist es möglich, dass wir von Ihnen weitere Unterlagen benötigen um den Antrag abschließend entscheiden zu können.
Allgemeine Information
  • Inhaber dieses Visums dürfen sich ein Jahr in Thailand aufhalten. Die Aufnahme einer Arbeitsbeschäftigung jeglicher Art ist streng verboten.
  • Für den Fall, dass der den Antragsteller begleitende Ehepartner selbst kein “O-A” Non-Immigrant Visum (Long Stay) beantragen darf, kann er oder sie um ein befristetes (“temporary”) Visum ansuchen. Eine Heiratsurkunde ist als Beweis mitsamt einer vom Notar oder der diplomatischen/konsularischen Vertretung des Bewerbers vorzuweisen.
Zuständige Behörden
  • Der Bewerber kann seinen Antrag bei der Königlich Thailändischen Botschaft in seiner Heimat/seinem Aufenthaltsland abgeben, oder aber beim Amt des Einwanderungsbüros in Thailand.
    Information finden Sie unter www.immigration.go.th
Visa Gebühr
  • 175 EURO für das Mehrmalige-Einreise Visum. Die Visumsgebühr kann ohne Vorankündigung geändert werden.
Empfehlungen an Personen mit einem „Non – Immigrant“Visum “O-A” (Long Stay) während ihres Aufenthaltes im Königreich
  • Vom Zeitpunkt der Ankunft an dürfen die Inhaber eines solchen Visums für die Dauer eines Jahres ab dem Zeitpunkt ihrer Einreise in Thailand bleiben. Wenn die betreffende Person während dieses Jahres das Land verlassen und wieder einreisen möchte, muss diese vor ihrer Ausreise die Einwanderungsbehörde aufsuchen, und erneut um die Erlaubnis zur Wiedereinreise (Einfach, oder Mehrfacheinreise) ansuchen. Ohne erneute Einreiseerlaubnis ist die einjährige Aufenthaltserlaubnis unwirksam.
  • Nach Ablauf einer Aufenthaltsdauer von 90 Tagen muss sich der Ausländer bei Einwanderungsbehörde in seinem Aufenthaltsort melden und dies von da an alle 90 Tage tun. Sollte es am jeweiligen Aufenthaltsort keine Einwanderungsbehörde geben, so hat er sich bei der dort ansässigen Polizei zu melden.
  • Ausländer können sich bei der zuständigen Behörde am Postweg melden und sollten folgende Unterlagen vorweisen:
5) Eine Berichterstattung (Tor Mor 47)
6) Eine Kopie von Seiten aus dem Reisepass, darunter ersichtlich das Passbild, persönliche Daten, und den Visastempel bei der letzten Ankunft
7) Eine Kopie der letzten Aufenthaltsbewilligung
8) Ein Rücksendekuvert, adressiert und frankiert
  • Diese Unterlagen müssen bis spätestens 7 Tage vor Ablauf der 90 Tagefrist an das Amt der Einwanderungsbehörde gesendet werden, Soi Suan Plu, South Sathorn
    Road, Sathorn District, Bangkok 10120, Eine Bestätigung der Bewilligung wird ausgehändigt und soll für den weiteren Schriftverkehr verwendet werden.
  • Ausländer, die ihren Aufenthalt verlängern wollen, müssen einen Antrag auf Aufenthaltsverlängerung mit dokumentierten Beweismaterialien der Geldüberweisungen bzw. des Sicherheitskontos in Thailand bzw. einen Einkommensnachweis beim Einwanderungsbüro einreichen. Dieser muss einen vorhandenen Betrag von mindestens 800.000 Baht oder einen Einkommensnachweis mit einem Sicherungsbetrag am Konto von zusammen 800.000 Baht belegen. Eine Verlängerung des Aufenthaltes um ein weiteres Jahr wird nach Ermessen der Einwanderungsbehörde dem Antragsteller bewilligt, sollte dieser die obengenannten Voraussetzungen erfüllen.
.....................................................................................................................................

Non-Immigrant Visa O-A (Jahresvisum ausschließlich für Rentner)

......................................................................................................................................


und gerade, weil es im Ermessen der Einwanderungsbehörde steht,

steht es denen auch frei,

Forderungen zu stellen,

wie etwa

dass die Rente auf ein th. Bankkonto fliessen muss.

Nochmal,

Ermessensspielraum heisst das STichwort,

Du hast eben keinen Anspruch auf die Erteilung eines Visas, bei der Erfüllung von Bedingungen,
es können jederzeit, ... im Ermessen der Behörde ... ergänzende oder weitere Auflagen gestellt werden,

Die müssen gar nix, die Können, wenn sie wollen,

das ist das Motto - kapiert ?

)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))


  • Bankbuch nachgeführt zum Saldo der Bankbestätigung mit Saldo nie unter THB 800‘000 während der letzten 3 Monate.
    Kopien des Bankbuches Seite 1 und die letzten 3 Mte.
    Statement (Kontoauszug) von der Bank über 3 Monate.
    Bestätigungsbrief der Bank über den Saldo. (kostet bei der SCB Bank 200 THB)
    Alternative dazu: Rentennachweis (siehe oben) plus Kopie von Bankbuch oder Karte
Wissen: Visa (Retirement Non-O) – erneuern – Re-Entry – 90 Days – Certificate – SSP Swiss Society Phuket
 
Zuletzt bearbeitet:
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
13.399
Reaktion erhalten
5.309
Ort
Nähe Marburg / Lahn
und gerade, weil es im Ermessen der Einwanderungsbehörde steht,

steht es denen auch frei,

Forderungen zu stellen,

wie etwa

dass die Rente auf ein th. Bankkonto fliessen muss.

Nochmal,

Ermessensspielraum heisst das STichwort,
Hallo @Disaina,

diese "Ermessensspielräume" werden gerade in thailändischen Amtsstuben sehr weit ausgelegt -
das ist den meisten Forensikern hier hinreichend und leidvoll bekannt.

Vorneweg : Dass die 800.000.- THB ( bzw. 400.000.- THB ) gegebenenfalls ( so man denn diese Variante für seine Jahresverlängerung wählt ) auf einem TH-Konto liegen müssen, ist klar - erledigt !

Die Forderung, dass die Rente eines deutschen Farangs, ( im Besitz einer von der deutschen Botschaft bestätigten und geprüften Rentenbescheids - wohlgemerkt !! ) verbindlich auf ein thailändisches Konto fließen muss, überschreitet diesen "Ermessensspielraum" jedoch um Welten.

Mag sein, dass es irgendwo mal einen depperten Immi-Beamten gab, der genau dies forderte - in solch einem Fall kann man jedoch ( durchaus auch als nur widerwillig in TH geduldeter Farang ) höflich um eine Überprüfung dieser Forderung bitten . Im übrigen habe ich jedoch noch nie von einem derartigen Fall gehört - erscheint mir also einigermaßen abwegig.

"Gefordert" wird auf den verschiedenen Immis viel und man könnte manchmal schier verzweifeln, ob der anzutreffenden Rechtsunsicherheit, Willkür und Schikanen. Was die oben genannte Forderung ( Rente auf TH-Konto) angeht, wäre jedoch der Bogen überspannt; dies könnte allenfalls von einem extrem dumm-dreisten Immi-Beamten gefordert werden und dies brauch man sich auch nicht bieten zu lassen. Dies wäre ähnlich als würde ein einzelner Immi-Beamter einfach mal so 1.500.000.- THB anstatt der 800.000.- THB auf einem thailändischen Konto fordern und dies mit seinem persönlichen "Ermessensspielraum" begründen.

Dennoch :
Für die Einstellung der offiziell geforderten Bedingungen : Besten Dank !
Dies wird für "Neueinsteiger" hilfreich sein und eigene Recherche-Bemühungen abkürzen.

Gerade solchermaßen einschlägig Interessierte, sollte man jedoch nicht unnötig verunsichern, indem man extrem unwahrscheinliche Komplikationen konstruiert und quasi "an den Haaren herbeizieht.,"
 
Thema:

Wird es eine Impfpflicht mal geben um nach Thailand wieder einreisen zu können?

Oben