„Wir haben nichts getan und sehr viel erlebt!“

Diskutiere „Wir haben nichts getan und sehr viel erlebt!“ im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; „Wir haben nichts getan und sehr viel erlebt!“ Iffi und ich trafen uns am 1. Juli gegen 11:00 beim Nana Hotel in der Soi 4/Sukhumvit. Ohne eine...
M

Marco

Gast
„Wir haben nichts getan und sehr viel erlebt!“

Iffi und ich trafen uns am 1. Juli gegen 11:00 beim Nana Hotel in der Soi 4/Sukhumvit. Ohne eine genaue Planung, geschweige denn eine wirklich gute Idee zu haben, sind wir die Sukhumvit hoch gelaufen. Auf Höhe der Soi 13 haben wir einige Bierbars gesehen. Eigentlich wollten wir nur schnell unsern Durst löschen, keiner von uns beiden rechnete damit, dass wir die Bar erst gegen 17:00 verliessen.

Natürlich gesellten sich schon bald nach unserem Eintreffen die ersten Frauen zu uns. Schnell machten wir ihnen klar, dass wir keine Hände auf den Knien haben wollten und dass wir keinerlei sexuellen Absichten hatten.

Daraufhin änderte sich die Art und Weise der Gespräche schlagartig. Wir wurden nicht mehr als Kunden angesehen, sondern als Besucher. Vielleicht auch deshalb, weil eine der Frauen die Mamasan persönlich war.

Nach etwas einer viertel Stunde, erzählte uns die Mamasan ihre tragische Lebensgeschichte.
„Kennt ihr diesen Mann?“ fragte die Mamasan und zeigte uns ein Passphoto. „Er heisst Rudi und ist Deutscher! Wenn der mir nochmals in die Quere kommt, ich schneide ihm die Kehle durch!“ Das war es, was sie sagte, ihre Mimik drückte jedoch etwas ganz anderes aus. Und so erzählte sie uns ihre Geschichte.

Sie hatte den Rudi aus Deutschland vor mehr als 7 Jahren kennen und lieben gelernt. Er gab ihr Geld, damit sie sich eine eigene Existenz mit einer Garküche aufbauen konnte. Er bezahlte ihr ein schönes Appartement mit Aircondition. Sie beantragte einen Pass, damit sie mit Rudi nach Deutschland fliegen konnte. Aus irgendwelchen Gründen, brach jedoch der Kontakt ab. Da hatte sie kein Geld mehr, um ihr Appartement zu bezahlen und die Garküche musste sie auch aufgeben.

So ging sie wieder zurück in Milieu und arbeitete fortan als Mamasan. Aus der Liebe, ist Hass geworden. Behauptet sie jedenfalls. Nur einige Fakten, machten Iffi und mich stutzig.
Erstens hatte sie ihren Reisepass in der Handtasche. Der Reisepass war vor 7 Jahren ausgestellt worden und somit seit 2 Jahren ungültig. Warum wohl, hat sie den Pass also immer bei sich? Warum steckt im Pass das Photo von Rudi?

Ich bin überzeugt, dass sie ihren Rudi mit offenen Armen empfangen würde, wenn er eines Tages bei ihrer Bar aufkreuzen würde. Ich weiss, dass sie täglich auf ihn wartet. Sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Gegen Ende unseres Treffens, sagte ich zu Iffi: „Wir haben nichts getan und sehr viel erlebt!“ Er konnte mir nur beipflichten. Ich habe an diesem Nachmittag sehr viele Eindrücke von Thais bekommen. Einige meiner Thesen wurden bestätigt, andere ergänzt. Es sind aber auch neue dazugekommen.

Übrigens: Da soll noch mal einer erzählen, die Barfrauen seinen verschlossene Menschen, die nichts über sich erzählen. Oder dass Barfrauen auf Abzocke aus sind und nur DEIN Geld im Kopf haben. Für solche und ähnliche Aussagen habe ich je länger, je weniger Verständnis. Vielleicht liegt es aber auch am Auftreten der Farangs???
 
W

waldi

Gast
@ktt

nette story... aber derlei gibt es ohne ende...

und...

...du hattest einen "insider" dabei ...der verursacht Kuriosa!

wie viel bier hat er eigentlich gezecht?

waldi :cool:
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
khontingtong" schrieb:
Übrigens: Da soll noch mal einer erzählen, die Barfrauen seinen verschlossene Menschen, die nichts über sich erzählen. Oder dass Barfrauen auf Abzocke aus sind und nur DEIN Geld im Kopf haben. Für solche und ähnliche Aussagen habe ich je länger, je weniger Verständnis. Vielleicht liegt es aber auch am Auftreten der Farangs???
Dafür hatte ich noch NIE Verständnis, vielleicht auch gerade deshalb, weil ich genug Farangs gesehen habe, die ihre "Freundin auf Zeit" noch nicht mal ansatzweise wie einen Menschen behandelt haben !
Meine Gretchenfrage ist daher immer noch unbeantwortet, wer war zuerst da, der abkochende Falang, oder die abgezockte Barlady ?
 
M

MrPheng

Gast
Wer ist eigentlich dieser ProfUUU lieber Marco, von dem hier die Rede ist? :nixweiss:

Gruß MrPheng
 
M

Marco

Gast
@Waldi

Ja, solche Geschichten gibt es wirklich ohne Ende. Nur bekommen sie halt nicht alle Besucher zu hören. Du weisst schon, was ich meine ;-D .
Als ausgewiesener Thailandkenner solltest du das Wissen. Ich denke da nur an deinen Adolf, dem frau eine solche Geschichte nie erzählen würde.
Die Stichelei gegen Iffi hättest du dir aber sparen können. Finde ich echt daneben :-( . Ich verstehe dich manchmal nicht, welchen Teufel dich in so einer Situation reitet :nixweiss: .

@Dom Travel

Deine Gretchenfrage kann ich nicht beantworten. Ich habe nur festgestellt, dass es in jedem Land und in jeder Berufsgruppe, prozentual gesehen, gleich viele gute wie schlechte Menschen gibt.

Mit der obigen Geschichte wollte ich einfach der Verallgemeinerung von einigen Leuten etwas entgegnen. Das führt sonst nähmlich zu Vorurteilen und das finde ich schade.
 
W

waldi

Gast
@ktt

das war keine stichelei gegen profUUU alias iffi...

waldi :cool:
 
R

Rawaii

Gast
Schöne geschichte, aber eine frage sei mir erlaubt.....

Das die gute das apartment aufgeben musste als der rudi sich nicht mehr meldete kann man ja noch verstehen, aber die garküche?

Ja, ja, das liebe geld...... ;-)
 
M

Marco

Gast
@Rawaii
Rawaii" schrieb:
Ja, ja, das liebe geld...... ;-)
Vermutlich hast du recht. Das Geld ist ein zentraler Punkt im Leben. Vermutlich aber auch in deinem Leben.
Ich war zum Glück noch nie in der Lage, mir um Geld ernsthafte Sorgen zu machen (auch wenn manchmal keines oder nur wenig da ist, musste ich noch nie Hunger leiden).

Ist es aber soooooo verwerflich, als Bardame seinen Lebensunterhalt zu verdienen?

Ich habe mich schon in jungen Jahren gefragt, warum ein Mann, der reihenweise Frauen flach legt, als King of town gefeiert wird, aber eine Frau, die das selbe mit Männern macht, als Schlampe hingestellt wird.
In solchen Augenblicken frage ich mich dann, wo die vielgepriesene Toleranz ist :nixweiss: ?

:byebye: Marco
 
R

Rawaii

Gast
So meinte ich das nicht marco, ich meinte eher das sie auch ne andere chance hatte, wenn sie schon mal da raus war....

Ich find das ganz und gar nicht verwerflich.... :wink:
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.876
Reaktion erhalten
2.059
khontingtong" schrieb:
Ich habe mich schon in jungen Jahren gefragt, warum ein Mann, der reihenweise Frauen flach legt, als King of town gefeiert wird, aber eine Frau, die das selbe mit Männern macht, als Schlampe hingestellt wird.
In solchen Augenblicken frage ich mich dann, wo die vielgepriesene Toleranz ist :nixweiss: ?
Heisst das, Du hast noch keine Antwort auf die Frage gefunden, warum ein "King of Town" oder "Don Juan" bewundert wird ?

Ich denke es liegt daran, dass ein Mann der gleiches in unserem Kulturkreis (nicht in Thailand) auf die Reihe bringt wirklich ein besonderer Mann sein muss, mit besonderen Fähigkeiten und dafür eben bewundert wird. Denn ich glaube nach wie vor, in unserem Kulturkreis haben es die Frauen ungleich leichter.
 
M

Marco

Gast
@Rawaii
Rawaii" schrieb:
....ich meinte eher das sie auch ne andere chance hatte, wenn sie schon mal da raus war....
Ich habe dich schon richtig verstanden, habe aber mein Post unglücklich abgefasst. Meine Gedanken nach dem ersten Absatz in Posting #8 gelten nicht speziell dir, sondern sollen als Ergänzung zu meiner Geschichte angesehen werden.

@Micha
Micha" schrieb:
Heisst das, Du hast noch keine Antwort auf die Frage gefunden, warum ein "King of Town" oder "Don Juan" bewundert wird ?
Auf diese Frage, habe ich die Antwort schon gefunden, nur warum dann eine Frau, die Gleiches tut als Schlampe dasteht :nixweiss: ???

Micha" schrieb:
....Denn ich glaube nach wie vor, in unserem Kulturkreis haben es die Frauen ungleich leichter.
Wie haben sie es denn "leichter"? Vielleicht kommen sie leichter zu einem Partner, weil die Männer ja eh nur das EINE wollen, aber um ihren Ruf muss sie sich halt schon sorgen, wenn sie ihre Bettpartner allzuoft wechselt. Oder habe ich dein Posting etwa falsch verstanden?

:byebye: Marco
 
W

waldi

Gast
hehe.. @mr huber

haste das bild aufgenommen, als du grad von der therme raus bist...

blickwinkel passt

waldi :cool:
 
M

mrhuber

Gast
@Waldi

war im März einer meiner Vormittags-Aufenthalte, bin selten dran vorbei gekommen, ohne eine kleine Rast hier einzulegen ;-D

Karlheinz
 
M

Marco

Gast
@Waldi
Vielen Dank für die Information betreffend Termae :bravo: . Jetzt weiss ich endlich, wo ich das nächste mal hin muss :teuflisch: .


@Karlheinz

Vielen Dank für das Foto :super: . Es war genau in diesem Barkomplex. Gleich die erste Bar auf der linken Seite.


@All
Übrigens ist ganz in der Nähe ein Krankenhaus, das auch Schönheitsoperationen durchführt. Wir haben auch ein Ehepaar in der Bar getroffen, das sich dort ein wenig verjüngen lassen hat.

Die Besitzerin hatte auch schon einige [s:e5eda343bd]Monsteroperationen[/s:e5eda343bd] Schönheitsoperationen hinter sich. Das kann sogar ein Leihe wie ich erkennen. Sie gleicht jetzt nähmlich dem Michael Jackson :rofl: ;-D !!!



:byebye: Marco
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
@kingkongtong
es gibt auch gute Schönheitsoperationen ! ;-D
 
M

Marco

Gast
DomTravel" schrieb:
@kingkongtong
es gibt auch gute Schönheitsoperationen ! ;-D
Hat jemand behauptet, dass es nur schlechte Schönheitsoperationen gibt :nixweiss: :keineahnung: ???
Und das mit dem Kingkongtong finde ich ne gute Idee. Vielleicht kann ja der MGJ meinen Nick abändern. Tönt irgendwie romantisch :baeh: und passt zu meiner Brustbehaarung :lachen: !


@MrPheng
Wenn du möchtest, kann ich dir gerne die Adresse besorgen. Das Krankenhaus liegt in der Soi 3 ;-D .
Aber du hast ja schon verstanden, welchen Jackson gemeint ist ;-) . Somit hast du dich selbst ins Spiel gebracht :baeh: . Jetzt schau zu wie du aus dem Schlammassel wieder rauskommst :frech: :teuflisch: !
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
@khontingtong,
das mit dem "kingkongtong" tut mir leid, war wirklich nur ein Versehen. Wirste mir vermutlich zwar nicht abkaufen, war aber dennoch so...
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Vieleicht war ich mal der Rudi :nixweiss:
 
Thema:

„Wir haben nichts getan und sehr viel erlebt!“

Oben