WikiLeaks-Gründer Julian Assange in London festgenommen

Diskutiere WikiLeaks-Gründer Julian Assange in London festgenommen im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; In meinen Augen machen Assange und seine Anhänger einen grundsätzlichen Fehler, indem die Notwendigkeit, Geheimnisse zu haben, einfach geleugnet...
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.432
Reaktion erhalten
260
Ort
MUC
In meinen Augen machen Assange und seine Anhänger einen grundsätzlichen Fehler, indem die Notwendigkeit, Geheimnisse zu haben, einfach geleugnet wird. Diese sind aber unverzichtbar. Sowohl für Einzelpersonen, für Personengemeinschaften, insbesondere für Religionsgemeinschaften, aber selbst für irgendeinen popeligen Hundezüchterverein, für Firmen UND EBEN AUCH FÜR STAATEN! Eine komplett gläserne Firma wird ebenso wenig funktionieren, wie eine gläserne Religion, ein zu 100% gläserner Staat, oder eine für alle Aussenstehenden gläserne Partnerschaft!
Es ist sozusagen eine ideologisch motivierte Gläsernheits-Anhängerschaft, die aber grundfalsch ist. Aber das sage man mal Ideologen...

Und WEIL dieser Gläsernheits-Wahnsinn.in den Abgrund führt, kann ich auch jeden vollstes verstehen, der sich dagegen wehrt. Das gilt genauso für den, der sich dagegen wehrt, daß seine Steuerdaten öffentlich werden, wie Liebespaare, die von Privatdedektiven ausspioniert werden, wie für Staaten, deren Staatsgeheimnisse im WWW für jeden frei zugänglich sind und eben auch für die USA, aber auch für andere Staaten, die verständlicherweise die Ausplauderung ihrer Staatsgeheimnisse nicht lustig finden.

Es ist also von Herrn Assange und Co schlicht eine falsche, ideologisch motivierte Grundeinstellung...
 
LosFan

LosFan

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.10.2005
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
983
Ort
Ruhrgebiet / Isaan
vielleicht sind die Whistleblower zu idealistisch ?
- auf jeden Fall aber mutig und großartig.

  1. Julian Assange
  2. Bradley Manning
  3. Edward Snowdon
  4. und weitere . . .

aber eigentlich sollten Moral und Anstand und Recht+Gesetz nicht zu Folter u. Missbrauch führen.

die rechtliche Behandlung und jahrelanges Kidnapping (z.T. in Einzelhaft) ist
eine große Verachtung und große Missachtung der Menschenrechte und quasi Folter.

das sollten angeblich freie/demokratische Staaten nicht nötig haben,
und sind ein Zeugnis von Machtmissbrauch durch Politiker-Darsteller, deep-State, und staatl. Organisationen.

eine Schande für sogenannte westliche Werte


 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.432
Reaktion erhalten
260
Ort
MUC
... der "Idealismus" geht in meinen Augen vollkommen in die falsche Richtung, da anscheinend die Notwendigkeit von Geheimnissen vollkommen verkannt wird..
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.926
Reaktion erhalten
488
Ja, in deinen Augen. Leider scheinst du augenkrank zu sein 🤪
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.432
Reaktion erhalten
260
Ort
MUC
... mal ein Beispiel aus dem privaten Bereich, weil da das Ganze weniger abstrakt ist, als bei Staatsinteressen: Wäre ich auch "augenkrank" , wenn ich z.B. im furchtbarsten Land Europas (sprich Schweden) leben würde, meine kompletten Steuerdaten für jedermann (und vor allem bei Kleinverdienern für jede Frau) zugänglich im Internet finden würde? Ich würde VOLLKOMMEN ZU RECHT einen riesengroßen Anfall kriegen! In diesem Fall wäre der Grossverdiener aber nicht mein Gegner, sondern mein Verbünderer, da dieser, wenn auch aus anderen Gründen, auf seine Weise zwar andere, aber ähnlich beschissene Konsequenzen zu tragen hätte! Und das gilt für Staaten eben ganz genauso! Bleibt also zu hoffen, daß im Umfeld sogenannter Whistleblower jeweils ein paar gute Agenten tätig sind, die verhindern, daß solche zuviel Blödsinn machen...( .. oder z.B. im Fall von Herrn Snowden denke ich, auch wenn er in Moskau ist, wird der CIA ein sehr scharfes Auge auf ihn haben, möglicherweise sogar mit uner-der-Hand-Billigung der öffentlichen Behörden und das ist auch gut so!!!)
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
6.557
Reaktion erhalten
946
Ort
Hausen
Wäre ich auch "augenkrank" , wenn ich z.B. im furchtbarsten Land Europas (sprich Schweden) leben würde, meine kompletten Steuerdaten für jedermann (und vor allem bei Kleinverdienern für jede Frau) zugänglich im Internet finden würde? Ich würde VOLLKOMMEN ZU RECHT einen riesengroßen Anfall kriegen!
Nun warum in Deutschland so ein Geheimnis aus dem was man verdient, sogar und engen Kollegen macht, war mir schon immer schleierhaft. In Schweden kannst du selbstverständlich die Steuerdaten deines Nachbars einsehen, und es bekommt niemand deswegen einen riesengroßen Anfall. Im Gegenteil, die Gehaltsunterschiede in Schweden sind sehr gering.
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.432
Reaktion erhalten
260
Ort
MUC
Nun warum in Deutschland so ein Geheimnis aus dem was man verdient, sogar und engen Kollegen macht, war mir schon immer schleierhaft. In Schweden kannst du selbstverständlich die Steuerdaten deines Nachbars einsehen, und es bekommt niemand deswegen einen riesengroßen Anfall. Im Gegenteil, die Gehaltsunterschiede in Schweden sind sehr gering.
Und gerade die Tatsache, daß so was in Schweden "selbstverständlich" ist, stößt mich zutiefst ab! Denn da hat die sozialdemokratisch-sozialistische Umerziehungs-Propaganda offensichtlich ganze Arbeit geleistet! In diesem Scheissland wollte ich noch nicht mal tot überm Zaun hängen, geschweige denn da leben!! Denn es gibt Dinge, die die Allgemeinheit einen feuchten Dreck angehen!! Das Bewusstsein dafür hat die Dreckspropaganda dieses Dreckslandes den Leuten offensichtlich abtrainiert!
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
6.557
Reaktion erhalten
946
Ort
Hausen
Das Bewusstsein dafür hat die Dreckspropaganda dieses Dreckslandes den Leuten offensichtlich abtrainiert!
Nun ja, manche finden Drecksegoisten, die sich nicht einen Deut um andere scheren, schlimmer.
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.432
Reaktion erhalten
260
Ort
MUC
Wenn man Schweden mit Sozialismus gleichsetzt, was ist dann Kuba?
Kuba ist etwas, was sich in ein paar Nuancen von Schweden unterscheidet, aber in der Denkweise, die da zugrunde liegt, ein ähnlicher Blödsinn! Mit dem Unterschied aber, daß die Schweden wohl wesentlich bescheuerter sind, als die Kubaner! Denn es haben in der Geschichte viele Kubaner Kopf und Kragen riskiert, um aus diesem sozialdemokratisch-sozialistischen Moloch rauszukommen. Schweden hingegen ist Mitglied der EU und die Leute könnten jederzeit sagen "sozialistischer Moloch, Du kannst mich mal".... die meisten bleiben aber freiwillig da, obwohl sie, wie gesagt, ja jederzeit die Biege machen könnten. Es ist mir unverständlich!! Es muß einen auch nicht wundern, das so ein Gewächs wie Gretelchen da herkommt. Bei uns ist der Grad an Sozialismus ja schon erschreckend hoch, gäbe es hier aber schwedische Verhältnisse, dann wäre ich absoluter Befürworter eines Volksaufstandes!!
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
6.557
Reaktion erhalten
946
Ort
Hausen
Bei uns ist der Grad an Sozialismus ja schon erschreckend hoch
Meinst du damit auch wie die Amis, die sich über den Sozialismus der Demokraten aufregen, staatliche Zwangsversicherungen für abhängig Beschäftigte für Gesundheit, Pflege, Arbeitslosigkeit und Rente?
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.432
Reaktion erhalten
260
Ort
MUC
Meinst du damit auch wie die Amis, die sich über den Sozialismus der Demokraten aufregen, staatliche Zwangsversicherungen für abhängig Beschäftigte für Gesundheit, Pflege, Arbeitslosigkeit und Rente?
Im Bezug auf die Situation in Amerika wird man das einigermaßen differenziert sehen müssen. Sagen wir mal so, daß ich jetzt kein sonderlicher Freund der "Democrats" bin, daraus mache ich ja keinen großen Hehl! Und daß viele ausgerechnet das langfristig zur Pleite verurteilte deutsche System als der Weisheit letzten Schluss betrachten, ist zu kritisieren! EBENSO RICHTIG ist aber, daß es auch nicht so bleiben kann, daß viele Leute überhaupt nicht abgesichert sind, sich eigentlich gar nicht erlauben können, krank oder alt zu werden. Es wird also eine Lösung jenseits der Trump'schen Vorstellungen geben müssen. Daß die aber ausgerechnet so aussehen muß, wie sie sich die "Democrats" vorstellen, wird zu diskutieren sein!!
 
C

Clemens

Senior Member
Dabei seit
26.11.2003
Beiträge
5.432
Reaktion erhalten
260
Ort
MUC
Wobei ich das Geplänkel seitens der Arm in Arm gehenden Sozialisten, Sozialdemokraten und Kommunisten, was"noch" Sozialismus und was "schon" Kommunismus ist, langsam satt habe!! Auf seine Weise ist alles von dem gleich übel, alle Besagten berufen sich auf diesen Vollhonk Karl Marx, dessen verdammten Mist man eigentlich nur noch auf Klopapier drucken sollte. Die Sozen sollten eigentlich die heuchlerische Abgrenzung zu den Kommunisten, deren Steigbügelhalter sie sind, bleiben lassen! Sondern wenn das nicht so verlogene Gesellen wären, würden sie zugeben, daß der Unterschied zwischen Kommunismus und Sozialdemokratur so groß gar nicht ist. Es hätte nämlich den Vorteil, daß wenn man den Kommunismus bekämpft, man sofort wissen würde, daß man diejenigen, die zwar anders heissen, aber letztlich genauso Kommunisten sind, ganz genau so bekämpfen muß, wie diese Kommunisten!!!
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.859
Reaktion erhalten
2.231
Ort
Singapore
Ihr habt sie wohl nicht mehr alle, also die Latten am Zaun. Aber schoen, dass es noch ein paar Amerikahoerige gibt. Wer eigentlich jetzt, Biden oder Trump? :D
 
H

Hermann2

Senior Member
Dabei seit
05.02.2012
Beiträge
7.366
Reaktion erhalten
3.466
Ihr habt sie wohl nicht mehr alle, also die Latten am Zaun. Aber schoen, dass es noch ein paar Amerikahoerige gibt. Wer eigentlich jetzt, Biden oder Trump? :D
Ivanka Trump natürlich!:rolleyes2:

https://www.achgut.com/artikel/eine_vorschau_auf_die_usa_im_jahr_2024

Donald Trump ist – anders als ursprünglich angekündigt – nicht selbst ein zweites Mal angetreten, weil er zu sehr mit den Prozessen beschäftigt war und ist, mit denen die Demokraten ihn überzogen haben. Aber sein Einfluss auf die republikanische Partei war groß genug, um seine Tochter als Spitzenkandidatin im Rennen gegen die Demokratin durchzuboxen. ..........................
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.859
Reaktion erhalten
2.231
Ort
Singapore
Seniler Onkel, durchgeknallter Onkel, Tochter vom Onkel, dann haben wir noch korrupten Sohn vom dementen Onkel....da geht noch was. Alte Maenner in der Sowjetunion drehen sich im Grab um :D
 
Thema:

WikiLeaks-Gründer Julian Assange in London festgenommen

WikiLeaks-Gründer Julian Assange in London festgenommen - Ähnliche Themen

  • Österreich und wikileaks!

    Österreich und wikileaks!: muss über die amis lachen, welche sich über uns ärgern. Wiener Politik reagiert auf US-Vorwürfe - Geheimdokumente - derStandard.at Also da...
  • WikiLeaks und Thailand

    WikiLeaks und Thailand: Was ja bei einem Thailand-Forum irgendwie auffällt - oder auffallen sollte. Ja, es gibt das Thema auch gemünzt auf Thailand. Zuviele Telegramme...
  • Wikileaks Enthüllungen

    Wikileaks Enthüllungen: Viel Lärm um nichts. Da schreibt anscheinend ein Referent dem anderen, dass er den Niebel für eine "schräge Wahl" hält, na und ? Kann man eh jeden...
  • Wikileaks und der Irak

    Wikileaks und der Irak: Durch einen Bericht in den Nachrichten bin ich auf die Seite von Wikileaks aufmerksam geworden. Das Dokumentationsmaterial ist sehr...
  • Neues von Wikileaks

    Neues von Wikileaks: Naja, so richtig neu ist das ja nicht was da "enthüllt" wurde. Dass der Krieg in Afghanistan kein Kaffeekränzchen ist wuste man ja schon. Krieg...
  • Neues von Wikileaks - Ähnliche Themen

  • Österreich und wikileaks!

    Österreich und wikileaks!: muss über die amis lachen, welche sich über uns ärgern. Wiener Politik reagiert auf US-Vorwürfe - Geheimdokumente - derStandard.at Also da...
  • WikiLeaks und Thailand

    WikiLeaks und Thailand: Was ja bei einem Thailand-Forum irgendwie auffällt - oder auffallen sollte. Ja, es gibt das Thema auch gemünzt auf Thailand. Zuviele Telegramme...
  • Wikileaks Enthüllungen

    Wikileaks Enthüllungen: Viel Lärm um nichts. Da schreibt anscheinend ein Referent dem anderen, dass er den Niebel für eine "schräge Wahl" hält, na und ? Kann man eh jeden...
  • Wikileaks und der Irak

    Wikileaks und der Irak: Durch einen Bericht in den Nachrichten bin ich auf die Seite von Wikileaks aufmerksam geworden. Das Dokumentationsmaterial ist sehr...
  • Neues von Wikileaks

    Neues von Wikileaks: Naja, so richtig neu ist das ja nicht was da "enthüllt" wurde. Dass der Krieg in Afghanistan kein Kaffeekränzchen ist wuste man ja schon. Krieg...
  • Oben