Wie wird man vereidigter Thai- Übersetzer ?

Diskutiere Wie wird man vereidigter Thai- Übersetzer ? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Habe schon ein wenig im www. herumgeschaut und herausgefunden, dass es keine standardisierte Prüfung zum am Gericht zugelassenen Thai- Übersetzer...
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.436
Reaktion erhalten
1.344
Ort
Heidelberg, Phayao
Habe schon ein wenig im www. herumgeschaut und herausgefunden, dass es keine standardisierte Prüfung zum am Gericht zugelassenen Thai- Übersetzer gibt - es existiert nur ein Institut bei Darmstadt, welches in unregelmässigen Abständen Prüfungen veranstaltet.

Oke, die Materie ist teilw. sehr kompliziert. So sollte ich also z.B. in der Lage sein, auf Thai über die Zusammensetzung von gewissen Stahlarten zu referieren oder eine Betriebsanleitung bezüglich der Funktion von elektrischen Reglern oder Transformatoren anzufertigen.

Aber eine Frage drängt sich auf: Ist so ein Job überhaupt noch lukrativ in der heutigen Zeit ?
Ich habe das Gefühl, das Überregionale, wie z.B. Kiesow, seit es Internet gibt, den Markt quasi aufsaugen - in der Gegend um Heidelberg haben sogar zwei Übersetzer ihre Tätigkeit eingestellt (kann aber auch persönliche Gründe haben).

Weiß jemand was Genaueres ?
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Weiß jemand was Genaueres ?
Eine Freundin von mir (30 Jahre in D) ist nicht vereidigt, übersetzt aber bei Ämtern etc.
Bei Gerichtsterminen wird sie vorort 'schnellvereidigt'.
Die Prüfung zur vereidigten Dolmetscherin macht sie nicht,
weil sie nach der langen Zeit hier in D schriftlich einige Defizite hat.
Für sie ist das ein netter Nebenverdienst.

Vielleicht prüfst du mal, ob es bei dir auch so gehen würde.
Falls ja, kannst du hier bestimmt interessante Erfahrungsberichte schreiben.
Besonders, wenn du bei Gericht übersetzt... :rolleyes:
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
wenn jemand neben Thai noch zwei weitere Sprachen kann, dann wäre die EU Bürokratie eine gute Adresse.
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
So einfach ist die Sache nun auch nicht.

Um an einem Gericht zugelassen zu werden: http://www.landgericht-baden-baden.de/servlet/PB/show/1273763/DolmetscherMerkblatt.pdf
Hierzu bedarf es einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten Prüfung

Für Thai ist dies in Hessen beim Amt für Lehrerbildung möglich, dazu gibt es auch wieder gewisse Voraussetzungen.

www.afl.hessen.de
-> Internationales, falls der untere Link unbrauchbar wird.

http://www.afl.hessen.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMReader/HKM_15/AfL_Internet/med/d12/d122eca9-0a91-b21f-012f-31e2389e4818,22222222-2222-2222-2222-222222222222,true



Keine Ahnung , wie das in Thai aussieht, aber hier mal ein schriftlicher Teil einer Prüfung aus 2008.

http://www.sdi-muenchen.de/uploads/media/Staatliche_Pruefung_2008_Aufgaben.pdf
 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.436
Reaktion erhalten
1.344
Ort
Heidelberg, Phayao
Wie gesagt, es gibt für Thai keine standartisierte Prüfungsprozedur und auch keinen Lehrgang.
Thai unterscheidet sich hierbei von Englisch, Französisch oder Spanisch

Für in D lebende Thais scheint die Sache einfacher zu sein, denn sie müssten einfach nur ihre Deutschkenntnisse darlegen...
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Hierzu bedarf es einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten Prüfung
Hier geht es auch ohne die Prüfung.
Allerdings ist sie hier bei Gericht bekannt, der Richter vereidigt sie beim Termin.
Ich habe die Freundin auch schon zu Gerichtsterminen begleitet, beruht also nicht nur auf hörensagen.

@lucky
Die Freundin war Thai, sie hat schon lange einen DE-Paß.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Kann nix empfehlen, sondern nur über Erfahrungen berichten. Bekannte von mir sind den Weg über die VHS gegangen bzw. Bundessprachenamt. Haben dann dort Sprachkurse angeboten. Das interkollegiale Gespräch war kaum eine Prüfungssituation. Man erklärte denen halt, warum man in der Lage sei, an Deutsche die thail. Sprache zu vermitteln. Natürlich mit Lehrbuch. Viele VHS waren geil darauf, überhaupt einen Anfängerkurs Thai anbieten zu koennen. Hatte man erst einmal den Status "unterrichtet Thai an der VHS" nahmen einen Behoerden und Notare mit Kußhand. Denn die wollten - ironischerweise - gar keinen Thai, der von Tuten und Blasen der deutschen Rechtsordnung keinerlei Ahnung hatte. Denen kam es immer sehr gelegen, wenn man mit den "Übersetzern" klar Schiff reden konnte.
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
@phimax

Das sind aber nicht die "richtigen" vereidigten Übersetzer/Dolmetscher - ich rede hier von denjenigen, die per Urkunde vom Gericht zugelassen werden - so wie Kiesow etc - das ist eine ganz andere Liga.
 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.436
Reaktion erhalten
1.344
Ort
Heidelberg, Phayao
Kann nix empfehlen, sondern nur über Erfahrungen berichten. Bekannte von mir sind den Weg über die VHS gegangen bzw. Bundessprachenamt. Haben dann dort Sprachkurse angeboten. Das interkollegiale Gespräch war kaum eine Prüfungssituation. Man erklärte denen halt, warum man in der Lage sei, an Deutsche die thail. Sprache zu vermitteln. Natürlich mit Lehrbuch. Viele VHS waren geil darauf, überhaupt einen Anfängerkurs Thai anbieten zu koennen. Hatte man erst einmal den Status "unterrichtet Thai an der VHS" nahmen einen Behoerden und Notare mit Kußhand. Denn die wollten - ironischerweise - gar keinen Thai, der von Tuten und Blasen der deutschen Rechtsordnung keinerlei Ahnung hatte. Denen kam es immer sehr gelegen, wenn man mit den "Übersetzern" klar Schiff reden konnte.
Das wäre mal 'ne Anlaufstelle für mich.
Soweit ich weiß, bietet die VHS in HD gar keine Thai-Kurse an.
 
kager

kager

Senior Member
Dabei seit
21.10.2007
Beiträge
578
Reaktion erhalten
5
Ort
NRW/จังหวัดลพบุรี
Ich kann mir kaum vorstellen, daß da Bedarf besteht.
Habe nur mal für BW und NRW geschaut und das sind jeweils 15 bis 20 die das schon machen.

P.S. Nur die die das v dabei stehen haben....................
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
...nicht die "richtigen" vereidigten Übersetzer/Dolmetscher [...] so wie Kiesow etc - das ist eine ganz andere Liga.
Selbstverständlich ist das eine ganz andere Liga.

Den Hinweis, dass sie sich selbst 'schriftlich' als nicht kompetent sieht, gab ich ja.
Mein Hinweis bezogt sich auch nur auf die Möglichkeit, dass Lucky über so einen Weg eine Einstieg in die Tätigkeit bekommen könnte.
Er kann so zumindest erste Kontakte aufbauen.
Weitere Kontakte könnte er über Polizei und/oder Beratungsstellen (wie bspw. Kobra) bekommen.

Du weißt doch, Vitamin B schadet nur denjenigen, die es nicht haben :)
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Das ist schon klar, aber damit ist nun nicht so wirklich Geld zu verdienen, um mal bei Hochzeiten etc. aus zu helfen - aber eine nette Nebenbeschäftigung ist es allemal.
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
D...um mal bei Hochzeiten etc. aus zu helfen - aber eine nette Nebenbeschäftigung ist es allemal.
Es sind ja nicht nur Hochzeit (Standesamt etc), sondern auch die späteren Scheidungen :o)

Allgeimen alle behördlichen Angelegenheiten, wo eine mündliche Übersetzung notwendig oder gewünscht ist.
Und der Nebenverdienst ist (für den geleisteten Aufwand) schon OK.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
Soweit ich weiß, bietet die VHS in HD gar keine Thai-Kurse an.
VHS - Kurse zu geben, sagt eigentlich nichts aus, die nehmen quasi jeden. Hauptsache man füllt den Raum und veranstaltet keinen Mumpitz, bzw. kennt sich in der zu unterrichtenden Materie halbwegs aus (so nach meiner Erfahrung). Ist keine Referenz für weitere Betätigungsfälle außerhalb der VHS.

Gruß Sunnyboy
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
VHS - Kurse zu geben, sagt eigentlich nichts aus, die nehmen quasi jeden. Hauptsache man füllt den Raum und veranstaltet keinen Mumpitz, bzw. kennt sich in der zu unterrichtenden Materie halbwegs aus (so nach meiner Erfahrung). Ist keine Referenz für weitere Betätigungsfälle außerhalb der VHS.
Bei Satz 1 & 2 sind wir dacor. Satz 3 siehst Du einfach von einer zu hohen Warte aus. Habe bei insgesamt 2 Gelegenheiten in D eine Person gebraucht, die leidlich Deutsch oder leidlich Thai verstand. Bei der standesamtlichen Hochzeit (Kellnerin im Thai-Restaurant) und bei einem notariellen Ehevertrag. In beiden Fällen waren die Amtspersonen entzückt. Denn so hatten sie wenigstens jemanden. Man darf das Beoehrdenhandeln nicht immer nach ganz hehren und ehernen Regeln begreifen. Die wollen im Alltag ihre Sache über die Runden bringen. Lieber mit dem Spatzen als mit der Taube.
 
joachimroehl

joachimroehl

Gesperrt
Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
4.934
Reaktion erhalten
407
Ort
Markgrafenheide
Das Geschäft mit Ausländern ist für alle Involvierten von Anwälten und Notaren über Dolmetscher und Hilfsvereine bis zu den Versicheren ein dickes Geschäft, besonders dann wenn jene unwissend, hilfebedürftig oder gar kriminell sind. Runde 80€ bei den Berliner Polizeibehörden sind nicht wenig für einen Stundeneinsatz als Übersetzer und bei tagelangen telefonischen Überwachungen (TKÜ) kommt da schon einiges zusammen ... aber auch hier zählt Qualität, technische Ausrüstung, Schnelligkeit und Marktpräsenz!


-> Dolmetscher/innen und Übersetzer/innen suchen
 
johjoh

johjoh

Senior Member
Dabei seit
26.02.2012
Beiträge
157
Reaktion erhalten
1
Ort
noch in D :(
Eine Freundin von mir (30 Jahre in D) ist nicht vereidigt, übersetzt aber bei Ämtern etc.
Bei Gerichtsterminen wird sie vorort 'schnellvereidigt'.
Die Prüfung zur vereidigten Dolmetscherin macht sie nicht,
weil sie nach der langen Zeit hier in D schriftlich einige Defizite hat.
Für sie ist das ein netter Nebenverdienst.

Vielleicht prüfst du mal, ob es bei dir auch so gehen würde.
Falls ja, kannst du hier bestimmt interessante Erfahrungsberichte schreiben.
Besonders, wenn du bei Gericht übersetzt... :rolleyes:
Das mit der Schnellvereidigung bei Gericht kann ich bestätigen. Geht völlig formlos und ohne jeglichen Nachweis von irgendwelchen Papieren. Wie das bei Ämtern bzgl. Übersetzer bei Eheschließungen ist, weiß ich nicht. Einfach mal dort anfragen.
 
Thema:

Wie wird man vereidigter Thai- Übersetzer ?

Oben