Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?

Diskutiere Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen? im Politik und Wirtschaft Forum im Bereich Thailand Forum; also ich finde in gewissen Lebenslagen sollte man ruhig einmal etwas persönlich werden / die Nähe suchen = Du A.rsch wäre da passend
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.486
Reaktion erhalten
800
Ort
Joho
Wie siehst Du das @Berti ? Käme für Dich ausnahmsweise ein "Du A.rsch" in die engere Wahl?
also ich finde in gewissen Lebenslagen sollte man ruhig einmal etwas persönlich werden / die Nähe suchen = Du A.rsch wäre da passend
 
Rooy

Rooy

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
1.510
Reaktion erhalten
205
Es scheint sie also wirklich zu geben, die Männer die selbst in Thailand nichts anderes kennen und das auch noch in der Öffentlichkeit kundtun.
Na, mal bitte den Kontext einbeziehen, und nicht nur die Nuu_tten Geschichte zitieren! :rolleyes:
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.563
Reaktion erhalten
328
Meine auch nicht und ich waere sehr ueberrascht wenn sich hier jemand findet, der ueber eingeschraenkte Rechte konkretes zu berichten haette.
Das Geblubbere lese ich hier ja häufig. Scheuklappen sei Dank. Werden die Menschen in Nordkorea auch behaupten (müssen).

Als freiheitlich denkender Thai hat man schon kaum etwas zu melden und sofern man für seine Rechte/Meinung kämpfen sollte, lebt man (lebens-)gefährlich. Das begreifen einige nur nicht, weil sie ja an der thailändischen Gesellschaft nicht teilnehmen dürfen. Gibt zahlreich Regimekritiker. Auch die Jugend wird systematisch unterdrückt.

Der Farang wird nämlich überhaupt nicht ernst genommen und darf die Klappe halten. Einbürgerung und Teilhabe unerwünscht. Anerkennung gibt es nur inoffiziell über Bekannte. Der Staat Thailand heiß Touristen/Investoren willkommen.
Solange man als zahlender Gast kommt, ist alles gut.

Für mich auch in Ordnung. Auswandern würde ich dorthin zur Zeit bestimmt nicht. Zumal das offiziell ja für 99,9% gar nicht geht. Bin mal auf die demokratische Wahl am Sonntag gespannt.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.502
Reaktion erhalten
2.863
Ort
Bangkok / Ban Krut
Das Geblubbere lese ich hier ja häufig. Scheuklappen sei Dank. Werden die Menschen in Nordkorea auch behaupten (müssen).
Das ist durch den Nordkorea Vergleich schon in der Einleitung als das Geblubber eines voellig Ahnungslosen entlarvt.Du solltest nicht davon ausgehen, dass dort wo du nicht ernst genommen wirst grundsätzlich niemand ernst genommen wird.
 
chonburi

chonburi

Senior Member
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
3.704
Reaktion erhalten
2.113
Ort
Chonburi-Stadt
Solange man als zahlender Gast kommt, ist alles gut.
Ein Staat , der "alles ist gut" verkauft, wenn nicht-zahlende Gaeste kommen, scheint mir auch nicht wirklich erstrebenswert zu sein.

Auch die Jugend wird systematisch unterdrückt.
Der Jugend ist es freigestellt an Pool Party's teilzunehmen .


Anerkennung gibt es nur inoffiziell über Bekannte.
...eine amtliche Anerkennung geht nicht mit gesellschaftlicher Anerkennung einher.



Der Farang wird nämlich überhaupt nicht ernst genommen und darf die Klappe halten. Einbürgerung und Teilhabe unerwünscht.
Ich kenne aus unserem ehemaligen TH/D Bekanntenkreis keinen einzigen Fall, wo die TH (Ehe)partnerin vom dt. (Ehe)mann ins Grundbuch eingetragen wurde.

Du hast ja einen D-Land Eingewoehnungsthread am laufen....hast Du Grundbesitz in D ? Falls, ja....ist Deine Partnerin dort mit eingetragen ? ....Falls Nein....Warum nicht ?


Das Geblubbere lese ich hier ja häufig. Scheuklappen sei Dank.
Scheuklappen und Geblubbere lese ich hier tatsaechlich schon seit Jahren .


"Rechte gehen mit Pflichten einher, aber Pflichten muessen keine Rechte mit einschliessen. "

Ist mir von irgendwo her aus dem SOWI Unterricht noch in Erinnerung .

Auf eine geringe Anzahl an Rechten zu verzichten, dafuer jedoch eine grosse Anzahl an Pflichten aufgeben zu koennen, mit denen man in DACH ueberall und staendig umgeben ist.....kann ja jeder fuer sich selbst entscheiden, sich darauf einzulassen oder nicht....
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.563
Reaktion erhalten
328
Mittlerweile hat fast halb Thailand das Video gesehen. Die Jugend steht in dem meisten Fällen vollkommen dahinter.

https://www.deutschlandfunkkultur.d...-gegen-die.979.de.html?dram:article_id=443582

Hier gibt es so viele "Blinde Thailandkenner", die kann ich auch nicht mehr ernst nehmen. Haben nur die Touristen- oder Vorteilsbrille auf und interessieren sich einen S....? für das Land ihrer Wahl. Stattdessen jammern sie endlos im Faden über die Deutschlandpolitik.

Aber im Führen von Scheindebatten und im Zünden von Nebelkerzen sind einige Weltmeister.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.563
Reaktion erhalten
328
Das ist durch den Nordkorea Vergleich schon in der Einleitung als das Geblubber eines voellig Ahnungslosen entlarvt.Du solltest nicht davon ausgehen, dass dort wo du nicht ernst genommen wirst grundsätzlich niemand ernst genommen wird.
Das zeigt einfach, dass du keine Ahnung hast! In Thailand werden politische Aktivisten nicht anders behandelt. Gibt zahlreiche Dokus darüber, die du aber nicht kennst. Einzig ein internationales Kamerateam konnte einen jungen Mann (Studenten) vor dem Knast bewahren, da er zu bekannt geworden ist. Die Behörden haben ihn auf Schritt und Tritt überwacht (konnte man wie in Nordkorea gut sehen) und ihm die Teilnahme an Demonstrationen verboten. Man hat in Thailand furchtbare Angst davor, dass sich die Jugend erhebt. Da kennt das Regime keine Skrupel.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.563
Reaktion erhalten
328
Die Jugend von Heute , egal ob D oder TH, erhebt sich hoechstens, um das Smartphone an den Akku anzuschließen....
Ist alles relativ. Thailand baut die Internetzensur immer weiter aus und das bekommen auch immer mehr junge Thais in sozialen Medien zu spüren. Sind ja selbst einige hier im Forum paranoid. Haben aber im gleichen Atemzug keine Beschneidung ihrer "Rechte" anzumerken. :bounce: Ein falsches Statement und die Koffer sind gepackt.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.502
Reaktion erhalten
2.863
Ort
Bangkok / Ban Krut
Vielen Dank fuer was?

Du masst dir hier an Situationen in Laendern zu beurteilen, von denen du so gut wie gar nichts verstehst.

Wobei das mit vielen anderen Dingen durchaus genauso sein kann 8-) .
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.563
Reaktion erhalten
328
Gähn .... Wenn du meinst. Ist ja alles gut. Leg dich ruhig wieder hin.
 
Charin

Charin

Senior Member
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.811
Reaktion erhalten
551
Ort
nähe Uttaradit
Uii..ich höre ..Geblubber...neues Schimpfwort oder was???..Moderatoren ..Hiiilfee..das Niveau sinkt hier dramatisch...Blubbblubb..8-)
 
P

peter1

Senior Member
Dabei seit
13.08.2013
Beiträge
4.868
Reaktion erhalten
531
500 sitze im unterhaus stehen zur wahl davon benoetigt pppr 126 sitze um den jetzigen premier als neuen/alten premier waehlen zu lassen. die 250 senatoren werden ja handverlesen ausgewaehlt. 376 stimmen benoetigt premier prayut davon sind 250 garantiert , 126 stimmen werden dann schon zusammengestellt werden. mein tipp fuer den 24319 mp prayut wird die neue regierung fuehren.
fuer die expats bleibt alles beim alten.

mfg
peter1
 
oberhesse

oberhesse

Senior Member
Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.274
Reaktion erhalten
263
Ort
Oberhessen - Isaan
fuer die expats bleibt alles beim alten.
ja klar, gibt ja gerade in letzter Zeit keine Änderungen, warum sollte es nach der Wahl welche geben?
 
Thema:

Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?

Oben