Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?

Diskutiere Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen? im Politik und Wirtschaft Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo, wenn man so ab und an mal Thailand News liest, gibt es ja hier und da mal ein paar Landesweite Kontrollen und Razzien um den verarmten und...
Rooy

Rooy

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
1.510
Reaktion erhalten
205
Hallo,

wenn man so ab und an mal Thailand News liest, gibt es ja hier und da mal ein paar Landesweite Kontrollen und Razzien um den verarmten und kriminellen Farang Mob aus dem Land zu bekommen!

Die "Kennzahlen" für einen langfristigen Aufenthalt wurden ja etwas angepasst! Die Mindestbezüge sind ja jetzt bei ca. 1800 Euro im Monat und noch etwas totes Kapital auf einem TH Konto.

Da wird es dann wohl vorbei sein mit 800 Euro Rentnern ohne KV und Rückreise Kapital!
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.384
Reaktion erhalten
1.823
Die Relation von Gehältern zu Renten ist in D vergleichsweise mau. Ein Grund zur Häme sehe ich da nicht.
Auch wenn heutzutage jemand gut verdient, kann er nicht wirklich wissen, was eines Tages von seiner Rente netto übrig bleibt und was diese Beträge dann noch wert sind. Könnte also gut sein, dass dieser genannte Betrag von 1800 Euro noch deutlich ansteigt.
 
Rooy

Rooy

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
1.510
Reaktion erhalten
205
Zu Deinem ersten beiden Sätzen gebe ich Dir Recht!
Aber dass ist keine Häme! Ist nur die Frage, wie kann es einem besser gehen in Thailand, ohne KV, ohne Rücklagen?
Ohne ein bisschen Geld ist Thailand einfach nur ein Raubtierkäfig!
Ich kann einfach nicht aufhören zu fragen, warum will man in Thailand für immer leben???
Keine Ahnung? Selbst meine Frau hat da keine Lust mehr drauf! Urlaub 3-4 Wochen und später vielleicht 3 Monate im Jahr und wenn es mit dem Visa geht max. 6 Monate! Aber nie mehr für immer in Thailand!
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.633
Reaktion erhalten
3.847
Ort
Beach/Thailand
Weil für viele Thailand wesentlich klasser ist als Farangcountry. Bin nicht in der Situation, aber kann es mir vorstellen.

Entweder ein langweiliges, bedrückend einsames Endleben im zB Berliner, Wiener, Manchester ... Arbeiterviertel unter Menschen fremdartiger, unsympathischer Kulturen. In einer lauten Kleinstwohnung täglich hocken, kaum Freunde/Bekannte, sobald auf der Gasse das Gespött fremdartiger Kinder, die "Eigenen" nehmen dich schon lange nicht mehr wahr, die Kälte und Finsternis im langen Winter, dort auf den Tod warten.

Oder im ewig hellen Tropenambiente unter freundlichen, beschwingten Menschen, die man zwar nicht versteht, aber nie abweisend oder sogar feindselig sind, in einem Apartment oder Bungalow, der einen Bruchteil der Kleinstwohnung kostet. Auch die Möglichkeit wieder mit einer Frau zusammen zu sein, die zwar auch schon lange nicht mehr in der Blüte steht, aber sich kümmert und da ist. Und dafür man das Risiko in Kauf nimmt, keine KV zu haben. Und sich denkt, besser ein paar schöne letzte Jahre, als immer wieder prolongierte Depressionen im Dunkeln.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.450
Reaktion erhalten
287
Ort
Pattaya
Rooy,

so wie Deine Frau keine Lust mehr auf Ihre Heimat Thailand hat,falls Sie eine Thailänderin sein sollte,so haben eben viele Deutsche keine Lust mehr auf Ihre Heimat!

Wobei ich das bei den Deutschen noch viel eher verstehen kann!

Hartz 4 und Kassenpatient ,gegen Abenteuer tauschen,wieso nicht?? Und nicht alle sterben im Krankenhaus!
 
oberhesse

oberhesse

Senior Member
Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.274
Reaktion erhalten
263
Ort
Oberhessen - Isaan
Mit einem HartzIV-Einkommen in Thailand leben? Dass ich nicht lache. Der aktuelle Regelsatz 2019 für einen alleinstehenden sind 424€! Also der einsame Rentner mit schmalem Einkommen hat überhaupt nicht mehr die Voraussetzungen um in Thailand seinen Lebensabend zu verbringen, selbst ohne KV nicht.
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.759
Reaktion erhalten
254
..... Also der einsame Rentner mit schmalem Einkommen hat überhaupt nicht mehr die Voraussetzungen um in Thailand seinen Lebensabend zu verbringen, selbst ohne KV nicht.
Was heisst nicht mehr? Rentner ohne Ersparnisse und einer kleinen Rente hatten das noch nie.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.420
Reaktion erhalten
1.726
Ort
Hannover
für die Meisten ist nur noch ein Endleben im Nittaya drinnen,

wer aktuell in Thailand bei einem Wechselkurs von 35 Baht pro Euro lebt,
der wird sich mehr darüber grämen,
das die Qualität der Infrastruktur immer mehr leidet,
Krankenhäuser müssen gutes Fachpersonal aus Kostengründen abspecken,
und gegen Kollegen ersetzen, denen die Fortbildung auf teurem technischen Equipment fehlt,
sprich, sie können ein CT kaum richtig "lesen".

Aber es ist auch traurig um die gequälten senilen Alten, denen Angst gemacht wird,
das sie bald weg oder in die Grube müssen,
sie können die Infos einfach nicht mehr realistisch einordnen.
 
H

hueher

Senior Member
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.124
Reaktion erhalten
1.254
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
Das alles ist gewollte "Panikmache" von der Regierung, besonders "Big Joke" tut sich dabei hervor um alle bösen Farangs abzuhalten im sonnigen "Smilyland" zu leben, dabei schert er alles über einen Kamm. D.h., dunkle Afrikaner, Araberclans, Russen und weiteres Gesindel mit Europäern zu vergleichen und zu vertreiben....... Und ja, sein Ziel dürfte er erreicht haben
Mir ist das nur noch egal, komme eh noch für 6 oder 3 Monate übern Winter . Und sollte ich eines Tages zuhause in ein Pflegeheim müssen, dann verschwinde ich mit kleinem Köfferchen nach TH, lebe eben als "U-Boot" irgendwo mit einer Frau die mich pflegt............
Eventuell heirate ich und sie bekommt einen Teil meiner Rente als Dank !
 
Amsel

Amsel

Senior Member
Dabei seit
07.11.2014
Beiträge
6.215
Reaktion erhalten
891
Ort
Bangkok
...wer aktuell in Thailand bei einem Wechselkurs von 35 Baht pro Euro lebt,
der wird sich mehr darüber grämen,
das die Qualität der Infrastruktur immer mehr leidet,
Krankenhäuser müssen gutes Fachpersonal aus Kostengründen abspecken...

Das kann ich fuer Bangkok nicht bestaetigen.

Ich mache die gegenteilige Beobachtung.

Seit Prayuth am Steuer ist sind viele Dinge besser geworden.

Infrastruktur-Projekte in Bangkok und im ganzen Land sind endlich

angegangen worden.


Weiter so...:super:
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.420
Reaktion erhalten
1.726
Ort
Hannover
Du meinst den High Speed Train ?

Ich meinte eher die Probleme, die durch den Wegzug von Expats mit guter Krankenversicherung bei den lokalen Krankenhäusern entstanden sind, denen die Einnahmen weggebrochen sind,

oder einfach die Dezimierung von deutschen Bäckern,

oder die Tatsache, dass Foodland und einige Andere, ihr Angebot von Farang Ware den neuen Gegebenheiten angepasst haben,
sprich diverse Artikel nicht mehr bestellen.

In Bkk scheint wegen dem Konzentrationsprozess manches nicht so ins Auge fallen,
wie an anderen Orten,

wo dann irgendwann der Satz fällt,

dass man die gekannte Infrastruktur nur noch in Bkk findet.

(so wie die Thais früher wegen komplizierteren Krankheitsverläufen eben nach Bkk reisen mussten,
wenn sie länger leben wollten.)
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.842
Reaktion erhalten
704
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Das kann ich fuer Bangkok nicht bestaetigen.

Ich mache die gegenteilige Beobachtung.

Seit Prayuth am Steuer ist sind viele Dinge besser geworden.

Infrastruktur-Projekte in Bangkok und im ganzen Land sind endlich

angegangen worden.


Weiter so...:super:
Besser/effizienter sind vor allem die Kontrollen, Wahlen 5 mal verschoben worden, Rechte von Farangs immer mehr eingeschränkt worden.

Weiter so???? Fast alle Diktatoren glänzen mit Infrastruktur-Projekten, das fing schon unter A.H. an.......
 
T

thaileo

Senior Member
Dabei seit
08.01.2019
Beiträge
173
Reaktion erhalten
56
Genau! Was sind schon Meinungsfreiheit, Buergerrechte und Rechtsstaatlichkeit? Braucht kein Mensch. Den Korruptionsindex von transparency sollte man auch nicht so eng sehen.
Wie gut, dass der weise Fuehrer dem Land auch nach den "Wahlen" noch recht lange erhalten bleiben wird.
 
Amsel

Amsel

Senior Member
Dabei seit
07.11.2014
Beiträge
6.215
Reaktion erhalten
891
Ort
Bangkok
Besser/effizienter sind vor allem die Kontrollen, Wahlen 5 mal verschoben worden, Rechte von Farangs immer mehr eingeschränkt worden.

Ich habe nichts gegen Kontrollen.

Meine Rechte sind nicht eingeschraenkt worden.



Hast du schonmal laengere Zeit in Thailand gelebt ?
 
atze

atze

Senior Member
Dabei seit
16.10.2004
Beiträge
1.534
Reaktion erhalten
100
Ort
Berlin
China hinten reinkriechen, Rauchverbot am Strand etc. Ja, weiter so Onkel Pelle. Fehlt bloss noch, dass das Plastiktütenaus bei 7 eleven auch auf seine Kappe geht.
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.110
Ort
Bangkok
wenn man so ab und an mal Thailand News liest, gibt es ja hier und da mal ein paar Landesweite Kontrollen und Razzien um den verarmten und kriminellen Farang Mob aus dem Land zu bekommen!
Wenn man dann nachliest was genau passiert ist, dann wurden 500 illegale Kambodschaner und Burmesen, 50 Inder, 30 Afrikaner, zwei Engländer und ein Deutscher mit Overstay aufgegriffen.

Es gibt keine explizit gegen westliche Auslaender gerichteten Razzien. Aber Polizei und Immigration sind immer besser vernetzt. Die wissen wer auf Overstay ist, und suchen nach den betreffenden Personen. Wenn die dann auch noch Mobiltelefone verwenden und irgendwann ihre Adresse angegeben haben sind sie leicht zu finden.


Die "Kennzahlen" für einen langfristigen Aufenthalt wurden ja etwas angepasst! Die Mindestbezüge sind ja jetzt bei ca. 1800 Euro im Monat und noch etwas totes Kapital auf einem TH Konto.
Die Beträge in Baht sind die selben wie vor 15 Jahren. Nur der Wechselkurs aus Euro-Sicht ist schlechter geworden, weil die EZB mit ihrer Nullzinspolitik und den "Rettungspaketen" den Euro destabilisiert hat. Kapital auf einem Thai-Konto ist nicht "tot", es bringt 1,3% bis 1,5% Zinsen wenn man es als Time Deposit für ein Jahr anlegt. Bekommt man das bei deutschen Banken auch?

Da wird es dann wohl vorbei sein mit 800 Euro Rentnern ohne KV und Rückreise Kapital!
Mit 800 Euro und ohne Kapital liegt man unter den geforderten Beträgen der Immigration. Aber das ist nicht neu. Neu ist nur, dass die bisherigen Tricksereien zur Umgehung der Kriterien mit Hilfe von Agenturen und korrupten Beamten nun nicht mehr funktionieren sollen. Für einige wird das wohl ein Problem darstellen. Für diejenigen die schon immer 400.000 bzw. 800.000 auf einem Konto geparkt haben ist es keines.

28.000 Baht in Thailand sind nicht viel, aber es reicht für eine kleine Wohnung oder ein kleines Haus, Essen vom Markt, und die monatliche Rate für ein Motorrad. Sogar das eine oder andere Bier auswärts bei Live-Musik ist da noch drin. Lebt man von 800 Euro in Deutschland heutzutage besser? Kommt drauf an worauf man seine Prioritäten legt.
 
Thema:

Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?

Oben