Wie uebersteht Ihr die langen Fluege?

Diskutiere Wie uebersteht Ihr die langen Fluege? im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Meine ersten Fluege von und nach Thailand waren jeweils eine Qual. Dieses ewig lange Sitzen, nicht richtig oder nur kurz schlafen zu koennen. Dazu...
J.O.

J.O.

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
1.190
Reaktion erhalten
360
Ort
Udon Thani
Meine ersten Fluege von und nach Thailand waren jeweils eine Qual. Dieses ewig lange Sitzen, nicht richtig oder nur kurz schlafen zu koennen. Dazu noch zwangslaeufig zum temporaeren Nichtraucher zu werden. Zusammen mit der Zeitumstellung hatte mir das die ersten Tage oft etwas versaut.

Ich versuche nun jeweils mit einem ganzen Paket von Massnahmen die Sache besser hinter mich zu bringen. Leider gibt es ja von hier aus keine Direktfluege, sodass ich immer umsteigen muss. Dabei versuche ich aber jeweils moeglichst in Europa noch umzusteigen um einen langen Toern nach Bangkok zu haben. Von einem Arzt habe ich mir Schlaftabletten verschreiben lassen. Mit denen bin ich binnen 20 Minuten voellig traumfrei fuer rund 8 Stunden einfach weggetreten. Dazu noch eine Halskrause und Dunkelbrille hilft mir auch. Gegen die Raucherentzugserscheinung helfen mir die Anti-Raucher-Pflaster. So komme ich schon meist relativ entspannt in Bangkok an.

Vor dem Rueckflug von Bangkok aus, gehe ich am Flughafen meist noch massieren und duschen. Mit einem frischen T-Shirt und der dann analogen "Behandlung" geht's auch ganz gut zurueck.

Ich wurde zwar auch schon gewarnt, dass diese Schlaftabletten die Gefahr beinhalten wuerden sich schneller eine Trombose einzuhandeln. Mein Arzt meinte aber, dass dies nicht richtig waere. Und angeblich wuerden die Schlaefer unerwuenschte Gerueche absondern. Letzteres weiss ich natuerlich nicht, da ich ja schlafe. Aber hat schon jemand mal entsprechende Beobachtungen gemacht? Oder hat vielleicht der eine oder andere noch weitere "Geheimrezepte" um die Fluege gut zu ueberstehen?
 
andydendy

andydendy

Senior Member
Dabei seit
25.12.2003
Beiträge
2.746
Reaktion erhalten
0
Ort
Rellingen/Bangkok
Leider kann ich nicht schlafen und
bin so zwangsläufig zwischen
36 - 48 Stunden wach. Natürlich
Hin - und Rückflug, wobei beim
Hinflug danach immer Sanuk
angesagt ist. :heul:
 
grabü

grabü

Senior Member
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
160
Reaktion erhalten
1
Ort
MUC
Zitat: "Ich wurde zwar auch schon gewarnt, dass diese Schlaftabletten die Gefahr beinhalten wuerden sich schneller eine Trombose einzuhandeln. Mein Arzt meinte aber, dass dies nicht richtig waere."

Natürlich besteht die Gefahr.Je weniger Du Dich bewegst, desto grösser ist die Gefahr eine Beinvenenthrombose zu bekommen.
Jeder sollte sich vor einem Langstreckenflug zur Vermeidung einer Thrombose Heparin Injektionslösung subcutan spritzen (oder spritzen lassen)
grüsse vom grabü :wink: :wink:
 
I

irrlicht

Gast
ich fliege grundsaetzlich mit zwischenlandung. das dauert zwar alles in allem laenger, da ich aber raucher bin, geniesse ich diesen 'rauchaufenthalt'.
normalerweise habe ich in dubai zwischenlandung, so dass ich 2 x 6 stunden fliege. das laesst sich dann ganz gut durchstehen.

gruss
irrlicht
 
zipfel

zipfel

Senior Member
Dabei seit
19.07.2004
Beiträge
666
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Mahlzeit :wink:

Ich versuche erst einmal wie üblich zu schlafen , kann aber nicht da ich ja dann das Essen verpassen würde und danach kann ich überhaupt nicht mehr schlafen .
Also Filme anschauen ( leider werden die nicht so oft gewechselt ) Musik hören ( auch hier immer die selbe Schleife )
herumlaufen und aus dem letzten Fenster ( hinter dem Notausstieg )versuchen ein paar annehmbare Fotos zu schießen , versuchen doch noch zu schlafen und wenn es dann endlich klappen könnte sind wir schon fast da .
Mit Medikamenten habe ich es noch nicht probiert aber werde ich mal versuchen :nixweiss:
Mit Lesen hat es auch nicht so geklappt da ich viel zu aufgeregt oder ads Buch zu langatmig oder die Lust daran schnell vergeht wenn alle am schnorcheln sind .
Mit Laptop ist das auch so `ne Sache von wegen der Tasten...
Eigentlich hilft nur noch kuscheln und an das Ziel denken um zumindest einigermaßen ausgeruht anzukommen...:fallvomstuhl:

Wie Ihr seht seid Ihr nicht allein und das hilft doch , oder :???:

tschüssel :baby:
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
J.O." schrieb:
...Von einem Arzt habe ich mir Schlaftabletten verschreiben lassen. Mit denen bin ich binnen 20 Minuten voellig traumfrei fuer rund 8 Stunden einfach weggetreten...
Ich glaube, die brauche ich auch. Denn meine Maßnahmen helfen nur bedingt:

1) Die Nacht vor dem Flug nicht oder nur sehr wenig schlafen. In der Hoffnung, daß man dann bei dem Flug so müde ist, daß man schläft. Dazu nach dem Start als erstes Getränk von der Stewardeß ein Bier servieren lassen. Der Hopfen soll ja auch beim Einschlafen helfen.
Schlafen tue ich aber schätzungsweise maximal 2 Stunden.

2) Langeweile bekämpfen: dieses Jahr auf dem Hinflug das schwere Kreuzworträtsel aus dem Stern gelöst. Kann auch ein paar Stunden dauern.

3) Auf dem Rückflug (elendige 11 1/2 Stunden...) versucht Vorträge zu halten. Natürlich so leise, daß nur ich sie höre. Beispielsweise wie das Wetter auf der Erde entsteht. Oder was ein Urlauber in Bangkok sich unbedingt anschauen sollte. Falls der Flug dann immer noch nicht vorbei ist, einfach den Vortrag nochmal wiederholen.

4) Oder mir eine Geschichte ausdenken und diese dann aufschreiben. Je nach Turbulenz des Fluges kann ich das Geschreibsel dann später aber eventuell nicht mehr lesen.

Fazit: Der Flug dauert immer noch elendig lange. 8 bis 9 Stunden gehen ja noch, aber mehr als 11 sind eindeutig zu viel.
 
Talkrabb

Talkrabb

Senior Member
Dabei seit
21.12.2000
Beiträge
341
Reaktion erhalten
2
Ort
Bodensee
Hier meine Tipps:

1) Viel trinken: nehme eine 2 Liter Wasserflache mit und trinke sie leer (zusätzlich zu dem, was es auf dem Flug gibt)

2) Kein Alkohol. Maximal ein Bier nach dem Essen als Absacker

3) Ohrenstöpsel (die gelben von Cabbot Plastics dämpfen Fluggeräusche am besten)

4) Warm anziehen.

5) Wenn ich ungestört schlafen will: Decke über den Kopf und Sicherheitsgurt ÜBER die Decke. Dann wird man nicht geweckt, wenn´s Turbulenzen gibt.

6) Bei Bedarf ein bis zwei Aspirin gegen Kopfschmerzen

7) Zur Zeitumstellung Melatonin (ca. 3 Tage zur Schlafenszeit im Zielland nehmen)
 
bigchang

bigchang

Senior Member
Dabei seit
28.06.2004
Beiträge
2.819
Reaktion erhalten
0
Ort
guernsey
als erstes und wichtigstes fuer mich ist der sitzabstand,das der ausreichend ist,und der rest klappt dann schon,etwas lesen,film schauen,computerspiele machen und schlafen.der letzte flug mit royal jordanien war bis jetzt einer der besten so nen grossen sitzabstand hatte ich noch nie,wenn nur der lange aufenthalt in amman nicht gewesen waere.
mit dem rauchen werde ich auch keine probs mehr haben,da ich seit 6.1.05 keine zigarette mehr angefasst habe

gruesse matt :wink:
 
Daniel73

Daniel73

Senior Member
Dabei seit
11.03.2004
Beiträge
229
Reaktion erhalten
0
Ort
Düsseldorf
Talkrabb" schrieb:
Hier meine Tipps:

3) Ohrenstöpsel (die gelben von Cabbot Plastics dämpfen Fluggeräusche am besten)

7) Zur Zeitumstellung Melatonin (ca. 3 Tage zur Schlafenszeit im Zielland nehmen)
Hi Talkrabb,
stimme Dir zu allen Punkten zu. Übe ich meist auch so aus. Nun allerdings noch zwei Fragen:
Ich benutze meist die bekannten Oropax. Die taugen aber nicht gar so viel. Wo erhält man diese Cabbot Plastics? Noch nichts davon gehört.

Zum Thema Melatonin gibt es ja gespaltene Meinungen? Hast Du gute Erfahrungen gemacht? Nebenwirkungen/Wechselwirkungen?
Besorgst Du die Dir bereits hier in Europa oder erst vor Ort in Thailand?

Gruß
Daniel
 
H

hello_farang

Gast
Einsteigen, anschnallen, den Start geniessen und
. Erste Eintraege ins Reisetagebuch.

Dann ein oder zwei Bierchen, bis das Essen
kommt.

Zum
noch eins und ne Tuete Nuesse
, nochmal kurz
. Danach ganz entspannt
, das Ende des ersten Films bekomme ich bereits schon nichtmehr mit...

Irgendwann kommt dann die Stewardess und bringt das Fruehstueck...
Ein paar
Kaffee (3 oder 4 muessen es schon sein, so duenn wie das Zeug immer ist...) mit Extra-Zucker, danach laeuft der Motor wieder an.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich es noch nie geschafft habe, vor einem Flug nach Thailand laenger als 2-3 Stunden zu pennen. "Goenne" mir immer einen 20 Stunden Tag vorher, und steige voellig uebermuedet in den Flieger. :super:

Chock dii, hello_farang
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.760
Reaktion erhalten
1.773
Ort
Hannover
Vor dem Flug, nur Unterhose mit ausgeleierten Gummiband,
nur Socken, die kaum die Venen abschnüren können.
Als erstes im Flieger - Schuhe ausziehen,
dann Pullover weit über die Hose ziehen, - Gürtel öffnen, Hose öffnen (für Ordnungsfreaks kein Problem, Pullover deckt alles ab).

Keinen Film während des Fluges ansehen,
nach 4 Stunden mit Joga-übungen beginnen,
dabei kann man im sitzen prima die Füße in abgewinkelter Form,
wie beim Thai-tanz, vor sich her federn,
ebenso mit den Armen + Händen die Blutzirkulation fördern,
am besten im Schneidersitz im Flugsessel für einige Zeit.

Auch seine Körperchemie und Magensäfte sollten im Griff sein,
manche haben ein paar Frischkäse-stullen dabei,
damit die Magensäfte schon artig unten bleiben,
aber da hat wohl jeder seine Technik.
(Selbstmassage des Nackens, mit seiner Phantom-Kackerlacke spielen, hauptsache die Muskeln regelmäßig anspannen, und auf die Entspannung achten.)

;-D ;-) :wink:
 
K

kraph phom

Gast
Danke fuer die Tipps


P.S. ...ich hatte mal einen mit Turettesyndrom neben mir sitzen........
 
K

khab

Gast
Khrap Phom, dann hast du aber jede Menge blaue Flecken mitgebracht :lol:

Gruß

Bernd


PS: Mein größtes Problem ist auch das unsägliche Verlangen nach einer Zigarette. Und wehe die Kiste ist gelandet, dann gibts kein Halten mehr ... ;-)
 
K

kraph phom

Gast
Bernd

Was meinste wie ich voller Bange mein Menue zu mir nahm :lol:
 
chaolele

chaolele

Senior Member
Dabei seit
28.12.2004
Beiträge
123
Reaktion erhalten
0
Ort
Leichlingen
Hallo,

das Einzige, was mir zu schaffen macht, ist der Sitzabstand. Bei 1,85 m Körpergröße ein wirkliches Problem, von daher versuche ich natürlich, die Plätze an den Notausgängen zu bekommen, dann gehts und ich verschlafe den Flug bis zum Zwischenstopp in Dubai.

Für den Rückflug rät es sich an, noch 1 - 2 Tage in Dubai zu bleiben, dann fällt die Eingewöhnung nicht so schwer, was Temperaturen und die Zeitumstellung nach Deutschland betrifft, man kommt somit relaxter zuhause an.

@talkrabb
Steht Melatonin nicht mittlerweile auf der roten Liste oder irre ich mich?

Viele Grüße
chaolele
 
M

mrhuber

Gast
@chaolele

mir welcher Airline fliegst Du denn?

Ich bin 1,90m und habe kein Problem mit dem Sitzabstand.

Karlheinz
 
E.Phinarak

E.Phinarak

Senior Member
Dabei seit
24.03.2003
Beiträge
1.516
Reaktion erhalten
0
Ort
Maha Sarakham / NDS
Irgendwie muß man da halt durch. Und es geht auch. Wie auch immer. Ich bin ebenfalls starker Raucher und jedesmal nach dem Essen würde ich am liebsten vor die Tür gehen ;-D .Trotzdem übersteht man das irgendwie (auch ohne "Hilfsmittel), geht ja nicht anders. Klar, sobald es möglich ist, wird eine angezündet.
Schlaftabletten? Da möchte ich mal meine zwei weiblichen Begleiterinnen sehen wenn ich mich für 8 oder 10 Stunden ausklinke. Die würden das bestimmt nicht lustig finden. Mit Kind reisen ist ein gewisser Vorteil, denn Kinder wollen beschäftigt werden. Und so hat man seine Beschäftigung :lol:
 
phi mee

phi mee

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
8.323
Reaktion erhalten
709

So so, du bist das also immer! ;-D


An schlafen ist bei mir im Flieger nicht zu denken. Ich sehe immer zu, dass ich einen Platz am Gang bekomme. Da kann ich wenigstens mal die Beine in den Gang strecken. Außerdem kann ich zwischendurch mal aufstehen und einen kleinen Spaziergang zu den Waschräumen unternehmen wenn der Hintern platt gesessen ist.

Ansonsten hangele ich mich so durch die Nacht. Wenn gute Filme laufen :super:, falls nicht habe ich immer genug Lesematerial dabei.

Zum Glück bin ich kein Raucher und brauche nicht auch noch mit der Sucht zu kämpfen.

Das Essen und der Service bei Thai Air sorgte letztes mal für angenehme Lichtblicke zwischendurch.

Der Flug vor zwei Jahren mit der BA nach Mauritius sorgte nur für Abwechslung durch schreiende Kinder und randalierende Passagiere, weil es nach dem Frühstück beim Abflug erstmal 7 Stunden gar nichts gab :fertig:! BA never again!


:wink: phi mee
 
K

khab

Gast
Hi,

bin auch 1,85 und habe keine Probs mit dem Sitzabstand. Ich fliege meistens mit der Thai, habe aber auch schon die Singapore (SIA) und die Malaysian (MAS) genommen. Die MAS wirbt mit dem größten Sitzabstand in der Holzklasse. Ich persönlich habe jedoch keinen Unterschied zur Thai oder SIA bemerkt.

Gruß

Bernd 8-)

PS. zum Thema Nichtrauchen im Flieger: Meine Chefin freut sich natürlich, wenn ich endlich mal nicht qualme :cool:, ich weniger :heul:
 
Thema:

Wie uebersteht Ihr die langen Fluege?

Oben