Wie sind wir denn so in LOS?

Diskutiere Wie sind wir denn so in LOS? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; der @ Marco, :-) hat mir den Anstoss zu diesem Thread gegeben, weil er aussagte, dass seine "Bekannte" sich völlig änderte, wenn sie wieder home...
U

UAL

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.224
Reaktion erhalten
22
Ort
LOTTE
der @ Marco, :-) hat mir den Anstoss zu diesem Thread gegeben, weil er aussagte, dass seine "Bekannte" sich völlig änderte, wenn sie wieder home war... :round:

Marcos Beitrag

Ich behaupte mal folgendes: das gleiche machen wir doch auch.... :lol:

Hier in der "Heimat" cool und selten mit einem smile :ohoh:

Ist vielleicht ein wenig weit hergeholt, aber der Wechsel vom pulsierenden Tourie-Ort zum Isaan oder anderswo und "unser" Wechsel zwischen Status quo und Thai ist doch das gleiche.

Wir sind wie die Chamäleons (falsch geschrieben? -ihr wisst was ich meine..) hier und heute tough und morgen easy...

Habt ihr auch solche Wechselgefühle? Wie geht ihr damit um? Ist das same-same like in Thailand oder hinkt mein Vergleich? :nixweiss:
 
K

kraph phom

Gast
Was mich nervt ist, dass Thailanderprobte oder Expats sich gerne duellieren mit ihrem "Fachwissen" oder gemeinschaftlich ueber Unerfahrene herziehen zu muessen.
 
U

UAL

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.224
Reaktion erhalten
22
Ort
LOTTE
@ kraph phom, :-)

kraph phom" schrieb:
Was mich nervt ist, dass Thailanderprobte oder Expats sich gerne duellieren mit ihrem "Fachwissen" oder gemeinschaftlich ueber Unerfahrene herziehen zu muessen.
So ganz verstehe ich Deinen Einwurf hier nicht... :hilfe: vielleicht machste mal einen eigenen Thread dazu auf, :???: diskussionswürdig scheint es ja zu sein... :undweg:
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
UAL" schrieb:
Habt ihr auch solche Wechselgefühle?
Jedenfalls nicht bewußt.

Eigentlich (weil es nicht immer funktioniert :rolleyes: ) versuche ich mir selbst treu zu bleiben. Das ändert sich auch in Thailand nicht gravierend. Ich versuche mich entsprechend anzupassen und gut. D.h. nun bspw. nicht, das ich auf einmal den ganzen Tag grinsend durch die Gegend laufe, nur weil es landesüblich ist. Das entspricht nicht meinem Naturell, das wäre nicht ich.

Genauso ist das mit dem Wai. Hab' ihn früher auch immer und überall gemacht. Heute weiß ich, das es nicht notwendig ist und mache ihn nur dort, wo angebracht ist. Zum Wie sagte unsere Sprachlehrerin, macht ihn so, wie die Nachrichtensprecher in Thai Fernsehn; die machen anscheinend eine moderne Variante, die jeder verstehen kann; die sagen ja bspw. auch Zahl und Uhrzeit (nueng, song usw. naliga) und benutzen nicht die traditionellen Zeitangaben.

Vielleicht zeigen die wenigen Bsp., wie ich das für mich sehe und auch handhabe.
 
andydendy

andydendy

Senior Member
Dabei seit
25.12.2003
Beiträge
2.746
Reaktion erhalten
0
Ort
Rellingen/Bangkok
@ kraph phom

Spricht ein Falang meine Frau auf English
an und sabbelt ihr die Ohren voll. Meine
Frau guckt mich an sagt was soll Sie machen.
Ich habt zu Ihr gesagt Sie soll antworten.

Meine Frau hat dann zu ihm gesagt Sie spricht
nur deutsch oder thai und schon war Ruhe.

Jeder ist mal klein angefangen und der Wissende
soll gegenüber dem Nichtwissenden nachsicht
über.
 
W

woody

Gast
phimax" schrieb:
....Zum Wie sagte unsere Sprachlehrerin, macht ihn so, wie die Nachrichtensprecher in Thai Fernsehn; die machen anscheinend eine moderne Variante, die jeder verstehen kann;
Viel verstehe ich nicht davon. Aber die Nachrichensprecher machen einen grossen Wai vor dem ganzen Land, das ihnen zu sieht.
Im modernen Thailand hat es sich so eingespielt.
Aber wenn man eine einzelne Paerson begrüsst, ist es immer noch angebracht sich auf sein Gegenüber einzustellen.
 
K

Kali

Gast
Die ersten Tage hatte ich's ein wenig übertrieben, aus Sorge, etwas falsch zu machen. Suay hat mich dann nett drauf hingewiesen - wie sie mich halt überhaupt immer nett auf etwas hinweist -, dass einmal am Tag reicht. Schön, dachte ich, wie bei der Marine an Bord, da wurde auch nur einmal am Tag gegrüsst. :cool:

Als ich beim ersten Abschied Schwiegermutter ganz spontan in den Arm nahm, dachte ich, die kriegt gleich einen Herzinfarkt - hatte aber dann doch wohlig gelächelt. Hatte sie noch Monate später den Nachbarn erzählt, auch, wenn es bereits das 15. oder 16. Mal war :-)
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
woody" schrieb:
...einen grossen Wai...
Ich sehe in Thailand eigentlich nie Fern...
Sie sagte, die Hände vor die Brust nehmen und den Kopf neigen.
Meinst du den?

P.S. Wenn ich mich so lese...
Also die Hände in Brustmitte, Fingerspitzen so etwa Halsansatz und dann mit dem Kinn bis knapp an die Fingerspitzen.

...ist es immer noch angebracht sich auf sein Gegenüber einzustellen.
Doch dazu müßte ich die Feinheiten kennen.

Ich hatte hier mal ein paar junge Thai kennengelernt, die den Deutschkurs für die Studienzulassung gemacht haben. Sie wurden durch ihre Eltern finanziert, hatten imho also einen hohen sozialen (thail.) Background.

Wenn die bspw. in die hiesige Karakoke kamen, war da nix mit alters- oder personenabhängigem Wai. Fingerspitzen mal gerade in Brusthöhe und ein die Andeutung eines Nickens.

Auf meine Nachfrage bei hier lebenden Thai, dass dies doch eher unhöflich ist, bekam ich die Antwort, das ist halt bei den Kids so.

Wie soll ich denn als Besucher in Thailand die richtigen Umgangsformen lernen?

Da berufe ich mich dann auf meinen kulturellen Background, den ich (wie geschrieben) genauso anerkannt haben möchte.
 
W

woody

Gast
phimax" schrieb:
....
Wenn die bspw. in die hiesige Karakoke kamen, war da nix mit alters- oder personenabhängigem Wai. Fingerspitzen mal gerade in Brusthöhe und ein die Andeutung eines Nickens......
Ja, weniger gibt es nicht an ´Wai´, das ist für den von dir beschriebenne Rahmen auch okay.
 
zipfel

zipfel

Senior Member
Dabei seit
19.07.2004
Beiträge
666
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Mahlzeit :wink:

Wechselgefühle ?
Die bekomme ich komischerweise immer sobald ich mit dem Flieger über Bkk einschwebe , kann mich vor lauter Zwiespältigkeit kaum zurückhalten ob ich denn nun vor lauter Freude lachen oder weinen soll endlich wieder hier zu sein :dancing: Am Liebsten würde ich tatsächlich den Papst machen aber kann mich dann doch zurückhalten ( außer wenn ich in Samui lande :love: )
Oder wenn ich im Taxi durch die Stadt nach " Hause " fahre und sehe was schon wieder alles verändert wurde seit dem letzten Mal und doch erstaunt bin wie Alles einfach ( auch ohne mich ) weitergeht :heul:
Die Selbstverständlichkeit in diesem Land als " lieber Gast / Verwandter " aufgenommen und akzeptiert zu werden :gruppenknuddel: finde ich als sehr angenehm , genauso wie den täglichen Einkauf auf /in dem Markt oder die Fahrt im Bus zur nächsten Sehenswürdigkeit mitten im " Gedöns " ...
Ich versuche so zu sein wie ich halt bin und nicht irgendeine Fassade aufzubauen die im schlimmsten Fall unter lautem Getöse in sich zusammenfällt und meine Träume und Hoffnungen mit sich ins Nichts reißen :gruebel:
Jetzt wirds aber doch zu :crazy:

tschüssel :denk:
 
Samuifreund

Samuifreund

Senior Member
Dabei seit
05.09.2003
Beiträge
924
Reaktion erhalten
0
Ort
Stuttgart
UAL" schrieb:
Hier in der "Heimat" cool und selten mit einem smile :ohoh:

Da muss ich widersprechen.
Ich bin hier genausowenig cool wie in Thailand. Auch was das Lächeln angeht gibt´s da kaum einen Unterschied bei mir. Natürlich ist man hier in Deutschland nicht ganz so unbeschwert denn man hat schliesslich zu arbeiten und kann nicht relaxt von einem Ort zum anderen reisen aber wenn es überhaupt einen Unterschied bei mir gibt dann wegen der Arbeit und nicht wegen des Aufenthaltsortes.
Am Wochenende in der Thai Karaoke wundere ich mich eher manchmal über die coolen Gesichter mancher Thais hier in Deutschland...aber das ist wohl ein anderes Thema ;-D

Viele Grüsse,
Samuifreund :wink:
 
K

kraph phom

Gast
Ual :wink:

naja das Thema heisst doch : Wie sind wir denn so in LOS?

Also was mir auch noch so ausfaellt ist, dass in LOS die Farangs gerne zu Klatsch- und Tratschweibern mutieren bei ihren taeglichen Treffs in Restaurants oder Bars.
 
Lage

Lage

Senior Member
Dabei seit
30.09.2003
Beiträge
426
Reaktion erhalten
2
Ort
Frankfurt/Khon Kaen
Das mit dem Wai ist für mich besonders am ersten Tag ein Problem.

Auto auf der Strasse abstellen, aussteigen und die Nachbarn begrüßen.
Die Koffer raus und ins Haus getragen. Dabei 4-5 mal von meiner Frau darauf aufmerksam gemacht werden, das ich gefälligst diesen oder jenen zu grüßen habe.
Wie macht ihr das, wenn ihr die Hände voll habt?
Wie ist das beim rauchen? In Deutschland begrüße ich niemanden mit Zigarette im Mund. Ist einfach, wird in die Hand genommen und dann gegrüßt, aber beim Wai?

Gruß Lage
 
K

kraph phom

Gast
je hoeher du die haende zum wai anhebst, desto hoeher ist dein gegenueber von dir gestellt.

wenn du die haende voll hast genuegt auch ein Nicken, besser waere , wenn moeglich, die dinge aus den haenden zu nehmen um zu gruessen .......also wenn bei jemanden zu besuch kommst , solltest die koffer schon kurz hinstellen und zum wai ansetzten.

mit zigarette im mund den wai machen sollte man nicht , dann lieber nicken oder wie im oben erwaehnten fall, zigarette wechschmeissen..... ( besser waere noch gar keine anzuenden, wenn man weiss, was gleich kommt :cool: )
 
zipfel

zipfel

Senior Member
Dabei seit
19.07.2004
Beiträge
666
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Moin :wink:

Ich glaube das man da nicht so pauschal alle in einen moo werfen kann :
es gibt halt die Farang mit starker Familienanbindung und solche ohne ( Tourist ) :urlaub:
Erstere werden wohl kaum den ganzen Tag in der Bar oder Restaurant herumsitzen um dort ihre Stories loszuwerden :nixweiss:
Bei mir ist die Familie sehr wichtig ( allerdings nicht im Vordergrund ) und infolgedessen unternehmen wir nach Möglichkeit einiges ( geht aber nur am Wochenende oder an Feiertagen )
Mein Part ist nicht der des Ernährers der gesamten Familie sondern nur der meines eigenen Teils ( Frau und Kind )und dadurch bin ich auch nicht so gestresst wie manch Anderer der seine Kohle zum " unterstützen " da läßt :computer: / lassen muß
:stumm:

Die zweite Kategorie hat damit natürlich gar nichts am muak
da sie andere Prioritäten für die Zeit in Los haben :teuflisch:
und deshalb auch die teilweise " Frustbewältigung " in den Bars und Restaurants betreiben muß um wieder Mut bis zur nächsten Vorstellung zu fassen :einergehtnochrein:
Als anfänglicher Pauschaltourist kann ich diese Behauptungen untermauern :frieden:

tschüssel :untersuch:
 
D

dulidirk

Senior Member
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
116
Reaktion erhalten
0
Ort
Hamburg
Tach,

also ich für meinen Teil denke mit dem Wei ist es wie mit so vielen anderen Sachen in Thailand, wenn man nicht wirklich darüber bescheid weiß, über die Art und Weise und über die Regeln, sollte man sich besser in Zurückhaltung üben und höflich nicken und ein freundliches Gesicht machen. :-)
Ich finde nichts schlimmer als wenn ein Farang einen Raum betritt 29 Weis macht, jedes kleine Kind auf den Arm nimmt dann noch im vorbei gehen jedem Thai auf die Schlter klopft und sich dann hinsetzt und die Füße auf den Tisch legt :nono:
Sicher wird ihn kein Thai darauf ansprechen, aber er wird auch keinen finden der davon begeistert ist

:dancing: dulidirk
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.654
Reaktion erhalten
1.945
dulidirk" schrieb:
... sollte man sich besser in Zurückhaltung üben ...
Während im eigenen Kulturkreis Zurückhaltung manchmal eher weniger angebracht scheint, fährt man imho in Thailand ganz gut damit.

Und so stelle ich mich in keiner Weise um. Ich trage die selben (Office-) Klamotten wie zu Hause und im Büro und gebe mich hier wie dort gleichermaßen unauffällig.

Allerdings wurde mich schon gesagt, dass ich allein dadurch anders wirke, wenn ich die Sprache wechsle.

Micha
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.762
Reaktion erhalten
2.924
Ort
Bangkok / Ban Krut
Waimaessig bin ich bislang mit der Devise "lieber zuwenig als zuviel" sehr gur gefahren.
 
U

UAL

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.224
Reaktion erhalten
22
Ort
LOTTE
@ Volker, :-)

:-) :-) :-)

besser? ;-)

Nun, ich relativiere das mit dem seltenen Smile mal: in D lächle ich eindeutig weniger, weil ich auch entspr. weniger angelächelt werde, das meinte ich...

In LOS bin und fühle ich mich eindeutig entspannter, mag daran liegen, dass ich Urlaub habe :round: Hier in D gibt es mehr Spaßbremsen... :ohoh:
 
Thema:

Wie sind wir denn so in LOS?

Oben