Wie geht das?

Diskutiere Wie geht das? im Politik und Wirtschaft Forum im Bereich Thailand Forum; Ich bin kein Wirtschaftsexperte und habe auch kein BWL studiert. Deswegen mal die Frage in die Runde, mit der Bitte umsachliche Antworten: wie...
strike

strike

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
31.844
Reaktion erhalten
5.697
Ort
Superior
Ich bin kein Wirtschaftsexperte und habe auch kein BWL studiert.
Deswegen mal die Frage in die Runde, mit der Bitte umsachliche Antworten:
wie kann ein hochverschuldetes Land wie D einem anderen hochverschuldetem denn helfen?
Das eine wird dann schuldenfrei und dem Helferland wird dann dafuer spaeter von dem nun finanziell besser gestelltem Land geholfen und zurueck?


In Deutschland wird nun spekuliert, wie teuer die Rettungsaktion für die Griechen wird. Nach der bisherigen Berechnung entfallen etwas mehr als acht Milliarden Euro auf Deutschland. FDP-Politiker Frank Schäffler rechnet jedoch damit, dass die Kredithöhe mehr als doppelt so hoch ausfallen könnte. "Es ist wahrscheinlich, dass Deutschland bis Ende 2012 über 30 Milliarden Euro Kredite bereitstellen muss", sagte Schäffler der "Bild"-Zeitung. "Danach könnte es noch mehr werden. Griechenland ist ein Fass ohne Boden."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,690778,00.html
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,690771,00.html
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Wir haben bei der EZB nunmal den groessten Anteil und muessen daher am meisten loehnen !
Das Geld kommt aber ersteinmal von der KfW und der Bund buergt nur dafuer !
 
strike

strike

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
31.844
Reaktion erhalten
5.697
Ort
Superior
Tschaang-Frank" schrieb:
... und der Bund buergt nur dafuer!
Na, wenn das nicht beruhigend ist.
Dann ist ja alles bestens ;-D

Trotzdem habe ich immer noch nicht verstanden, wie ein hoch verschuldeter Staat einen anderen hoch verschuldeten Staat retten kann ohne selbst Gefahr zu laufen insolvent zu werden.

Vielleicht spuelt ja die zukuenftige grosse Steuerreform entsprechendes Geld in die Bundeskassen und dann koennen wir allen Finanzkrisen aller EU-Laender gelassen entgegensehen?
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt.
Nur die Institution Staat ist hoch verschuldet.
Also leiht sich das Merkel Geld von reichen Bürgern, Banken, Unternehmen als Kredit und leitet das praktisch nur an Griechenland weiter.
Dafür erhalten die Geldgeber Zinsen, das sich der Staat wieder von anderen Kreditgebern leiht. So routiert das "Geld" in lustiger Weise.

Die ganze Sache mit den hohen Schulden des Staates ist doch auch nur eine der vielen Gruselgeschichten, um mit Angst die Bürger klein zu halten. Damit die ja nicht für Steuererleichterungen sind. Und wenn die Steuern hoch bleiben kann das Merkel auch weiterhin in Champagner schwimmen.

Also Fakes und Volksverblödung. Die Politiker sind nur zu dämlich, mit Geld umzugehen. Aber dazu haben sie ja die Vollmacht über alle Geldbörsen der Bürger. Zum Glück gibt es noch viele reiche Bürger, die nun die Griechen unterstützen - den griechischen Staat wohlgemerkt, der genauso doof in Bezug auf den Umgang mit Geld ist.

Das Ganze ist praktisch Nachhilfeunterricht für doofe deutsch-griechische Politiker, den reiche Bürger Deutschlands zahlen müssen - solange sich diese das gefallen lassen.

Also lass dir nichts einreden. Denn Deutschland ist reich und die Politiker sind doofe heuchlerische Abzocker. Das ist die Wahrheit.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
kcwknarf" schrieb:
Zum Glück gibt es noch viele reiche Bürger, die nun die Griechen unterstützen - den griechischen Staat wohlgemerkt, der genauso doof in Bezug auf den Umgang mit Geld ist.
Das mit den reichen Bürgern, das wage ich glatt zu bezweifeln. :-)
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
waanjai_2" schrieb:
kcwknarf" schrieb:
Zum Glück gibt es noch viele reiche Bürger, die nun die Griechen unterstützen - den griechischen Staat wohlgemerkt, der genauso doof in Bezug auf den Umgang mit Geld ist.
Das mit den reichen Bürgern, das wage ich glatt zu bezweifeln. :-)
Die Deutschen besitzten 2006 5,4 Billionen Euro, 2007 schon 6,6 Billionen Euro. Inzwischen werden es wohl 7-8 Billionen sein.
Nach Stand von 2007 sind das 88000 Euro netto pro Person!

Da jedoch sehr viele Menschen weniger als 15000 EUR besitzen oder sogar enorm verschuldet sind, muss es logischerweise auch etliche Bürger geben, die weit mehr als 88.000 EUR besitzen. Und die sind halt die Geldgeber und diejenigen, die dem Staat den A... retten.

Natürlich ist das wahnsinnig gefährlich. Denn dadurch haben die Reichen natürlich auch die Fäden in der Hand. Verdeckte Korruption, offene oder heimliche Forderungen sind dann natürlich an der Tagesordnung. Und wenn der Staat nicht folgt wird halt ausgewandert.

Und daher kann mein Ziel nur lauten: reich werden und dem Staat dann die Pistole an die Brust setzen. Als kleiner Mann ist man nur ein Sklave der Gesellschaft und der Politik. Wie in Deutschland so auch in Thailand, wie man aktuell ja sieht.
 
P

petpet

Gast
Das Geld kommt nicht von der KFW, sondern eigentlich von der EZB, von der sich die KFW das Geld zu einem günstigen Zinssatz leiht um es dann zu einem höheren Zinssatz den Griechen zur Verfügung zu stellen. Damit das Geschäft tatsächlich auch so über die Bühne gehen kann, muss die Bundesrepublik für diesen Kredit der EZB eine Ausfallbürgschaft leisten. Warum die Bundesregierung nicht direkt hilft? Weil direkte finanzielle Hilfen durch andere EU-Mitglieder ausgeschlossen sind. Und außerdem lässt sich die Subventionierung der griechischen Wirtschaft so auch besser als "Geschäft" und Profit für den deutschen Staat der Öffentlichkeit verkaufen. Ein Geschäft, welches ein normal Sterblicher unter diesen Konditionen niemals eingehen würde. Man leiht doch einem völlig überschuldeten Antragsteller kein Geld, wenn dieses dazu dienen soll, laufende Verbindlichkeiten in Form von Zinsaufwendungen und fälligen Krediten zu bedienen und noch dazu der Schuldner bei der Antragstellung nachweislich über seine finanziellen Verhältnisse bewusst falsche Angaben gemacht hat. :round:
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.617
Reaktion erhalten
7.599
Ort
Im Norden
kcwknarf" schrieb:
Die Deutschen besitzten 2006 5,4 Billionen Euro, 2007 schon 6,6 Billionen Euro. Inzwischen werden es wohl 7-8 Billionen sein.
Nach Stand von 2007 sind das 88000 Euro netto pro Person!

Da jedoch sehr viele Menschen weniger als 15000 EUR besitzen oder sogar enorm verschuldet sind, muss es logischerweise auch etliche Bürger geben, die weit mehr als 88.000 EUR besitzen. Und die sind halt die Geldgeber und diejenigen, die dem Staat den A... retten.
Mein liebr Knarfi,

fast richtig :cool: , die Reichen geben zwar die Kohle, aber nur gegen zinsen und Sicherheiten, die Zinsen und Darlehen wiederum werden vom gesamten Volk zurückgezahlt.
Das bedeutet nichts anderes als das sowohl das Risiko als auch die Zinslast auf den Schulter ganz vieler verteilt werden.

Den Reibach dabei machen die Banker und Aktionäre, wobei die Umverteilungsmaschine von unten nach oben wiedermal reibungslos in Gang geschmissen wird :wink:
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
rolf2" schrieb:
Mein liebr Knarfi,

fast richtig :cool: , die Reichen geben zwar die Kohle, aber nur gegen zinsen und Sicherheiten, die Zinsen und Darlehen wiederum werden vom gesamten Volk zurückgezahlt.
Das bedeutet nichts anderes als das sowohl das Risiko als auch die Zinslast auf den Schulter ganz vieler verteilt werden.

Den Reibach dabei machen die Banker und Aktionäre, wobei die Umverteilungsmaschine von unten nach oben wiedermal reibungslos in Gang geschmissen wird :wink:
Nicht ganz richtig.
Wie soll denn die ärmere Bevölkerung die Zinsen zahlen? Das machen natürlich auch wieder vor allem die Reichen.
Oder eben auch nicht. Denn die Geldgeber müssen ja ständig Geld nachliefern. Wäre dann ja blödsinnig, wenn man erstmal Zinsen abzahlt. So wird also defacto gar nichts zurückgezahlt, sondern der Schuldenberg der Regierung steigt und steigt. Ist aber wurscht, denn die Geldgeber (Banken, Reichen etc.) haben ja genug. Und wenn sie dafür Macht einkaufen können, ist es ja auch in Ordnung für sie.

Der kleine Mann bekommt davon ja nichts mit. Man kann ja nicht mehr aus ihm rausholen als er hat. Im Gegenteil: viele werden ja gesponsert (Hartz 4 etc.). Allerdings hat der kleine Mann halt keine Einfluss. Er steht voll unter Kontrolle und Abhängigkeit der Regierung und der Elite im Staat. Damit das aber nicht auffällt, lassen sich Politiker immer wieder so Märchen einfallen wie Wirtschaftskrise, Schweinegrippe, Vulkanasche, Schuldenberg, Bin Laden usw.

Finanziell muss sich der Deutsche an sich also absolut keine Sorgen machen. Aber ansonsten ist er natürlich nur eine Marionette. Es sei denn, er steigt zur Elite auf und blickt die ganze Verschwörung gegen die Bürger.
Kein rein typisch deutsches Phänomen, aber dort besonders ausgeprägt.
 
M

Mandybär

Gast
Ach wie habe ich doch Grimms Märchen vermisst in den letzten Wochen :lachen: ;-D

Endlich wieder Leben in der Bude :super:

Grüße
Mandybär :wink:
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
268
Ort
Natakwan
es war so erholsam ohne die hartz4 geschichten........seufz.
 
J

J-M-F

Senior Member
Dabei seit
10.04.2005
Beiträge
4.137
Reaktion erhalten
115
tja meine euroreserven halte ich immer bei 0.

und das hat mir in der letzten zeit viele verluste erspart :bravo:

ich wollte und will den euro nicht, deshalb unterstütze ich diese klopapier auch nach wie vor nicht

ps: natürlich habe ich die briefaktion gegen den grichenbailout mitgemacht und hoffe das die sammelklage dagegen noch kommt
 
E

ernte

Senior Member
Dabei seit
05.08.2008
Beiträge
2.298
Reaktion erhalten
3
J-M-F" schrieb:
diese klopapier auch nach wie vor nicht
Ich wollt ich hätt den ganzen Keller voll von diesem Klopapier.
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
268
Ort
Natakwan
ich auch, denn dann seid ihr mich los :-), 100%ig und für immer. :wink:
 
A

antibes

Gast
petpet" schrieb:
Ein Geschäft, welches ein normal Sterblicher unter diesen Konditionen niemals eingehen würde. Man leiht doch einem völlig überschuldeten Antragsteller kein Geld, wenn dieses dazu dienen soll, laufende Verbindlichkeiten in Form von Zinsaufwendungen und fälligen Krediten zu bedienen und noch dazu der Schuldner bei der Antragstellung nachweislich über seine finanziellen Verhältnisse bewusst falsche Angaben gemacht hat. :round:
petpet,
besser kann man diesen Vorgang nicht beschreiben. :super:
 
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
678
Ort
Mordor
strike" schrieb:
Trotzdem habe ich immer noch nicht verstanden, wie ein hoch verschuldeter Staat einen anderen hoch verschuldeten Staat retten kann ohne selbst Gefahr zu laufen insolvent zu werden.
Das versteht auch keiner mehr, ich glaube, nichtmal die Regierungen verstehen noch, was da läuft. Die sollten Griechenland einfach pleite gehen lassen und abwarten, was passiert. Dann muß sich Griechenland eben mit seinen Gläubigern einigen, bzw. diese müssen eben auf einen Großteil ihrer Forderungen verzichten, wie es bei Insolvenzen eben so üblich ist.

Man kann sie auch auch rausschmeißen aus der Währungsunion, diesen Vorschlag hat ja die CSU gemacht. Dann haben sie wieder ihre Drachmen und können abwerten. Ausserdem hat sich Griechenland den Beitritt zur Währungsunion erschlichen, denn das wußte man bei der Einführung des Euro schon, das Griechenland extrem über seine Verhältnisse lebt.

Ausserdem kann es den Bürgern, die nicht beim Staat arbeiten sowieso egal sein, denn da in Griechenland fast jeder zweite Bürger Beamter ist, sollte man den Beamten das Gehalt radikal kürzen um 50% (sie hatten ja jahrelang eine gute Zeit auf Kosten der Allgemeinheit) und bei dieser Gelegenheit kann man das Beamtentum generell gleich ganz abschaffen.
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.715
Reaktion erhalten
451
Ort
Dresden
Ofiziell ist das ganze zwar ein Kredit, aber de facto schenken wir das Geld Griechenland. Entweder Griechenland geht in nicht allzu ferner Zukunft doch noch pleite oder irgendwann werden dem Land die 'Schulden erlassen', wie Deutschland es auch schon bei einigen Dritte-Welt-Ländern gemacht hat.

Aber was wäre die Alternative? Ein Staatsbankrott Griechenlands schon in den nächsten Monaten - mit unübersehbaren Auswirkungen auf das ganze Wirtschafts- und Finanzsystem Europas! Möglicherweise würden in der Folge auch noch weitere Länder (Irland, Italien, Spanien, Portugal etc.) Pleite gehen, auch viele deutsche Banken wären von der Insolvenz bedroht. Die Folge wäre eine wirtschaftliche Rezession gigantischen Ausmaßes! Mit Millionen neuer Arbeitsloser in Deutschland! Der Euro würde zum Baht auf 1 zu 25 fallen! Nein, da schenken wir Griechenland lieber das Geld und es geht erst mal weiter. Auch wenn das ganz sicher nicht das letzte Mal war, das Deutschland zahlen mußte. Langfristig ist wohl eine Inflation von 5 bis 10 % pro Jahr unvermeidlich, nur so können die riesigen Schulden abgebaut werden.

Gruß von Franki.
 
Thema:

Wie geht das?

Wie geht das? - Ähnliche Themen

  • Was geht mit der Weiblichkeit vor Ort in LOS?

    Was geht mit der Weiblichkeit vor Ort in LOS?: Bin jetzt jetzt fast zwei Jahre hier, mit 66 Jahren ein alter Sack und mir die Hörner weitgehend abgestoßen, gibt aber noch Anzeichen von Damen...
  • Heikles Thema-Substitution und Urlaub in Thailand-geht das?

    Heikles Thema-Substitution und Urlaub in Thailand-geht das?: Hallo, heute mal ein etwas heikles Thema. Ich habe einen sehr netten Ex Arbeitskollegen, er hat nur ein Manko-er ist Suchtkrank. Erst war er im...
  • Flugticket buchen VOR Visa-Antrag - gehts noch?

    Flugticket buchen VOR Visa-Antrag - gehts noch?: Hi, ich möchte gerne wissen, wie andere mit dieser Regelung umgehen! Für mich stellt sie eine Hürde dar, so hoch, daß ich TH als 2. Heimat davon...
  • nittaya ist ein rechtes pöbelforum - um Thailand geht nur am rande, leider

    nittaya ist ein rechtes pöbelforum - um Thailand geht nur am rande, leider: ein großteil der beiträge sind rechte heztereien gegen menschen anderer hautfarbe, anderer politischer Meinung. gut, ich habe überspitzt reagiert...
  • Auswanderung geht voran

    Auswanderung geht voran: So, gut in Thailand angekommen, Visa für 1 Jahr erhalten, erste 3 Monatsmeldung auf Immi auch hinter mir. Wollte jetzt meinen Namen und so in...
  • Auswanderung geht voran - Ähnliche Themen

  • Was geht mit der Weiblichkeit vor Ort in LOS?

    Was geht mit der Weiblichkeit vor Ort in LOS?: Bin jetzt jetzt fast zwei Jahre hier, mit 66 Jahren ein alter Sack und mir die Hörner weitgehend abgestoßen, gibt aber noch Anzeichen von Damen...
  • Heikles Thema-Substitution und Urlaub in Thailand-geht das?

    Heikles Thema-Substitution und Urlaub in Thailand-geht das?: Hallo, heute mal ein etwas heikles Thema. Ich habe einen sehr netten Ex Arbeitskollegen, er hat nur ein Manko-er ist Suchtkrank. Erst war er im...
  • Flugticket buchen VOR Visa-Antrag - gehts noch?

    Flugticket buchen VOR Visa-Antrag - gehts noch?: Hi, ich möchte gerne wissen, wie andere mit dieser Regelung umgehen! Für mich stellt sie eine Hürde dar, so hoch, daß ich TH als 2. Heimat davon...
  • nittaya ist ein rechtes pöbelforum - um Thailand geht nur am rande, leider

    nittaya ist ein rechtes pöbelforum - um Thailand geht nur am rande, leider: ein großteil der beiträge sind rechte heztereien gegen menschen anderer hautfarbe, anderer politischer Meinung. gut, ich habe überspitzt reagiert...
  • Auswanderung geht voran

    Auswanderung geht voran: So, gut in Thailand angekommen, Visa für 1 Jahr erhalten, erste 3 Monatsmeldung auf Immi auch hinter mir. Wollte jetzt meinen Namen und so in...
  • Oben