Wie anders sind wir???

Diskutiere Wie anders sind wir??? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Die Thailänder unterscheiden sich von uns Europäern nicht nur im Aussehen. Aber wie gross sind denn die Unterschiede? Aussagen wie: "Sie sind...
M

Marco

Gast
Die Thailänder unterscheiden sich von uns Europäern nicht nur im Aussehen. Aber wie gross sind denn die Unterschiede?

Aussagen wie:

"Sie sind anders"
"Das verstehen wir nicht, wir sind keine Thais"

und ähnliche beruhigen mich nicht. Sie stimmen mich nachdenklich.

Sind wir wirklich so unterschiedlich, oder sind obige Aussagen nur bilige Ausreden?

:wink: Marco
 
C

Chak

Gast
Ich tendiere eher dazu zu glauben, das seien billige Ausreden, aber ich bin ja auch ein Ignorant.
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
Der kulturelle Unterschied ist sicherlich grösser als der erste Eindruck es vermittelt. Es benötigt schon einige Reisen und nachhaltige Beziehungen zum Land um die wahren Dimensionen des Unterschieds zu erkennen. Kultur ist allumfassend. Dabei geht es um grundlegende Werte und Verhaltensweisen, die ALLE Lebensbereiche betrifft. Thailändische Themen die auch hier immer wieder aufkommen sind zum Beispiel Sabai, Sanuk, Bunkhun, Kreng Jai, Phradet, Phrakun, und Barame, alles akzeptierte Verhaltensmuster die uns Langnasen manchmal "spanisch" vorkommen. Man kann sie aber erlernen, genauso wie ein Thai westliche Verhaltensmuster und Werte erlernen kann. Das bedeutet meistens das man einige Jahre selbst im Land (Deutschland oder Thailand) verbringen muss.

X-Pat
 
A

Azrael

Senior Member
Dabei seit
13.07.2001
Beiträge
1.304
Reaktion erhalten
0
Ort
somewhere far beyond
Könntest du die von dir genannten Verhaltensmuster vielleicht ein wenig erläutern?

...kommt mir nämlich auch grad spanisch vor. ;-)

Also bei Sabai und Sanuk komm ich noch mit, aber danach beißt´s aus.
 
K

Kali

Gast
x-pat" schrieb:
...Es benötigt schon einige Reisen und nachhaltige Beziehungen zum Land um die wahren Dimensionen des Unterschieds zu erkennen.
Das sehe ich ganau so.

Nicht ganz off topic: Habe mir heute Nacht im ARD den Film ´Der Teufel und die stille blaue See´ angesehen. Meiner Ansicht nach eine sehr sensibel angelegte Geschichte, die einiges Menschliche offenbarte.
In einer Kurzbeschreibung wurde er als ´poetisches Drama über westliche Larmoyanz* und fernöstlichen´ Lebensmut bezeichnet.
Kali´s natürlich recht freie Interpretation: Während wir vermutlich über den Verlust eines Konsumgutes oder in einer uns ausweglos erscheinenden Situation in Tränen ausbrechen würden, oder auch in rührseeliger romantizierender Weise Zwischenmenschliches betrachten, haben die Thais immer noch ihren Sanug.
Was kümmert es, was gestern war oder morgen unter Umständen eventuell vielleicht sein könnte :cool:

*Larmoyanz (W?)
... Es ist das Substantiv zu ´larmoyant´, das wiederum bedeutet ´weinerlich, rührselig, zu Tränen rührend´. ´Larmoyanz´ leitet sich vom französischen Wort ´larme´ = ´Träne´ ab.
 
C

Chonburi's Michael

Gast
khontingtong" schrieb:
Die Thailänder unterscheiden sich von uns Europäern nicht nur im Aussehen. Aber wie gross sind denn die Unterschiede?

Aussagen wie:

"Sie sind anders"
"Das verstehen wir nicht, wir sind keine Thais"

und ähnliche beruhigen mich nicht. Sie stimmen mich nachdenklich.

Sind wir wirklich so unterschiedlich, oder sind obige Aussagen nur bilige Ausreden?

:wink: Marco
Marco, was ist deine meinung dazu? Wie siehst du den Unterschied?

Ist es nicht so, dass ein jeder unterschiede aufweist?
 
E.Phinarak

E.Phinarak

Senior Member
Dabei seit
24.03.2003
Beiträge
1.516
Reaktion erhalten
0
Ort
Maha Sarakham / NDS
khontingtong" schrieb:
Die Thailänder unterscheiden sich von uns Europäern nicht nur im Aussehen. Aber wie gross sind denn die Unterschiede?
Die Bayern unterscheiden sich von uns (Nord-)Deutschen nicht nur im Aussehen. Sie tragen seltsame Gewänder (kurze Lederhosen, Hüte mit Gamsbart,etc), sondern Sie sprechen eine komische Sprache und nennen ihr Land Freistaat.
Egal ob schwarz, weiß, gelb, rot oder braun, alle haben etwas gemeinsam: wenn man sie verletzt kommt rotes Blut zum Vorschein und nach dem Gang zur Toilette müssen alle ihre Popos sauber machen. Da spielt es auch keine Rolle ob arm oder reich.
;-D
 
K

Kali

Gast
E.Phinarak" schrieb:
...Vorschein und nach dem Gang zur Toilette müssen alle ihre Popos sauber machen...
Doch die Art wie sie ihren Popo sauber machen, lieber Eddy, die Art wie ;-D
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
khontingtong" schrieb:
Sind wir wirklich so unterschiedlich, oder sind obige Aussagen nur bilige Ausreden?
x-pat hat es gut erklärt.
Und hier sehe ich auch das/ein Problem. Seine aufgezählen Begriffe der Thai Kultur kann man zwar übersetzen doch wer von uns kann sie (wie ein Thai) auch fühlen/leben?
Imo die wenigsten Farangs.

Noch eine Bemerkung zu den Unterschieden. Haltet Thai´s mal einen Spiegel vor, d.h. versucht mal sie mit einigen ihrer Verhaltensweisen zu konfrontieren, in dem ihr (versucht) euch genau so wie sie verhaltet. Zum einen muß man sich das leisten können, also nicht in irgendeiner Abhängigkeit zu ihnen stehen. Zum anderen... seht selbst... :cool:
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
phimax" schrieb:
Haltet Thai´s mal einen Spiegel vor, d.h. versucht mal sie mit einigen ihrer Verhaltensweisen zu konfrontieren, in dem ihr (versucht) euch genau so wie sie verhaltet. Zum einen muß man sich das leisten können, also nicht in irgendeiner Abhängigkeit zu ihnen stehen. Zum anderen... seht selbst... :cool:
Meist stellt sich erst hinterher heraus, ob man sich das leisten konnte.
 
Stefan

Stefan

Senior Member
Dabei seit
25.08.2001
Beiträge
761
Reaktion erhalten
29
Ort
พัทยา
@x-pat
Sehe das von dir geschriebene ähnlich, wobei ich nicht glaube das ein paar Jahre reichen würden um so zu empfinden wie Thais, dafür müßte man wohl die ersten 10 Jahre seines Lebens in Thailand verbracht haben..
Wo liegt der Unterschied zwischen Bunkhun und Prakhun?
Die Übersetzung wäre wohl bei Hilfsbereitschaft und Güte zu finden, nur habe ich das Gefühl das in Thailand beide Wörter ohne Unterschied gebraucht werden. es kann natürlich gut sein, das ich mich dabei irre, nur habe ich für mich noch keine befriedigende Antwort bekommen.
Vielleicht hast du ja ne ERklärung parat.


Khondingdong
Unterschiede gibt es unendliche viele
Schau dir mal die Fahrgäste im Zug an.........die Hälfte ist am dösen und hier versucht sich jeder zu beschäftigen.
Ich hätte gerne die Fähigkeit meine Gedanke öftersmal auszuschalten und ein Nickerchen zu halten wo meine Aufmerksamkeit nicht gefragt ist.
Auch der Umgang mit dem Tod, ist wie im einen der letzten treaths nachzulesen, sicher ein anderer und für mich auch erstrebenswert.
Die Art Zuneigung zu zeigen...
Die Art mit unangenehmen Dingen umzugehen........

Gruß Stefan
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Die Thai-Denkweise wird vom Buddhismus geprägt,also das Leben ist vorbestimmt ,du kannst es mit Handlungen nicht beeinflussen.

Daher sind Thais oft sorglos (wie Kinder) und geniessen das Leben jetzt und heute.

Thais ,die aber im Euroland leben nehmen unsere lebensunfreundliche Lebensweise immer stärker an und werden bald deutscher als so mancher Deutscher.
Ist schlechter ,als wenn in Thailand ein Farang thailändischer als die Thais wird.

Otto
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Ich find die Unterschiede sooo gross, das ich mir niexs vorstellen koennte, mit einer Thai in Deutschland zu leben.

@Kali,
"Was kümmert es, was gestern war oder morgen unter Umständen eventuell vielleicht sein könnte"

Richtig! Das lehrt aber "nur" der Budismus. Der ja doch schon sehr einflussreich ist und noch viel mehr "unterschiedliches" lehrt.

Was lehrt aber die Schule? Die ersten Jahre auf jeden Fall nicht sehr viel. Was auch wieder zu erheblichen Unterschieden fuehrt. Ohne ins Detail gehen zu wollen.

Und dann sind da noch die gesellschaftlichen Unterschiede, die von den Eltern, Verwandten und Freunden vermittelt werden. Anstand, Sitten, Gebraeuche, Gesichtsverlust, etc.

Ich finde auch, die Unterschiede sind sehr gross. Und endtecken tut sie nur der, der sie auch sehen will und sich darum bemueht.

Mir stellt sich da die Frage, wer sich schneller Umstellen koennte? Ich denke wir koennten es, wenn oder weil uns die anderen Egal sind. ;-D
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.383
Otto, wofür tut ein Thai dann gerne gutes -tam bun- wenn alles vorbestimmt wäre. Thais die deutscher sind als Deutsche habe ich auch noch nicht kennengelernt.
Im übrigen ist mir die Frage viel zu allgemein gehalten, klingt etwas danach als wenn der Ursprung der Frage darin liegt das man als Deutscher besser nicht alles verstehen sollte (in den Augen mancher Thais).
Man muss sich ja auch nicht jeden Tag darüber Gedanken machen warum Männer und Frauen anders ticken, datt is eben so.
 
P

PETSCH

Gast
@dawarwas + @all:
wie sagt der Kölner so schön (und der ist multikulturell ;-) ):
jeder Jeck is anders :-)
in diesem Sinne; und das ist auch gut so :wink:
 
Micha-Dom

Micha-Dom

Senior Member
Dabei seit
05.12.2002
Beiträge
453
Reaktion erhalten
0
Ort
SIG / Subkorn nahe M
also so gross sind die Unterschiede auch nicht. Warum habe ich eine Thaifrau geheiratet, wenn diese so grosse Unterschiede in sonstwas vorhanden sind. Also muss ja eine gemeinsame Grundlage sich gebildet haben, sonst wäre ja die Scheidung angesagt.
Es sind ja Menschen und da gibt es eine Basis. Wer sich darum bemüht, wird mehr Erfolge oder weniger Misserfolge bei alle Menschen haben.

Wenn diese anders im Leben ihre Priotäten setzen, andere Benimmregeln und andere Formen im Verhalten haben, na wenn schon. Ist die Tradition und ihre Religion anders, na und. Es hat sich alles so entwickelt und wird sich weiterentwickeln, der Lauf aller Dinge. :O
Das meiste ist ja anerzogen und vieles auf der non verbale Kommuniktion ist die Gemeinsame aller Menschen.
Das Zauberwort heist "Toleranz" und der Zaubersatz heist dennach " ich akzeptiere so wie es ist und ändere es nicht (auch wenn es mich stört). Ändern kann man nur sich selbst und wie weit auch, aber bitte nicht der Andere. :cool:

:undweg:
 
M

mikka

Gast
Wie anders sind wir ??
Soll ich das als "Deutscher" sehen ? oder als Europäer - geht nicht,
meine Verwandschaft in Frankreich sagt das ja auch schon.....
Oder soll ich es als gebürtiger "Ami" sehen ?? Nein, dann wär´ich ja ganz anders ? Oder etwa nicht - oder doch ??

Sind wir nicht alle nur Menschen :???:

mikka
 
L

Lille

Senior Member
Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
3.478
Reaktion erhalten
21
:-) na ja ich bin auch irgendwie anders.

groß und bombui und nicht klein und schlank :fertig:

es wäre aber auch schlimm wenn alle gleich wären.



:cool: mfg lille :cool:
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
DisainaM" schrieb:
phimax" schrieb:
Haltet Thai´s mal einen Spiegel vor, [...]
Meist stellt sich erst hinterher heraus, ob man sich das leisten konnte.
So sieht das aus.
Vielleicht ein Grund, warum es so wenige machen/versuchen

Ich schrieb ja auch, es darf keine Abhaengigkeit bestehen; wenn ich es mir nicht leisten konnte, darf es mich nicht weiter stoeren :cool:
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Otto-Nongkhai" schrieb:
Die Thai-Denkweise wird vom Buddhismus geprägt,also das Leben ist vorbestimmt ,du kannst es mit Handlungen nicht beeinflussen.
@ Otto-Nongkhai
Das sehe ich genau andersherum. Wo ist denn dabei der Unterschied zum europäischen Gläubigen? "Der Mensch denkt und Gott lenkt" Ausreden für seine eigenen Taten nicht die Verantwortung übernehmen zu müssen gibt es in beiden Religionskreisen. Bei beiden ist das aber IMO nicht richtig.

Denn in Wirklichkeit lehrt der Buddhismus, daß allein die eigenen Taten unser Schicksal bestimmen. Selbst wenn uns andere etwas antun, haben wir es mit den eigenen Taten hervorgerufen. Wie die Christen das wirklich sehen weiß ich aber nicht. Aber bestimmt gibt es dort auch ein paar Regeln, wie und wieso man sein Schicksal in die eigenen Hände nimmt. Zumindest bei den Protestanten/Lutheranern.

Der Unterschied der Kulturen liegt unter Anderem in der Geschichte begründet und nicht nur allein in der Religion. Thailand ist so gesehen ein Land mit den Wurzeln im Agrabereich und folgt dessen natürlichen Gesetzmäßigkeiten und Zyklen. Unsere Wurzeln liegen seit vielen Dekaden in der Industrialisierung und deren Gesetzen und Antriebsmechanismen. In 10...20 Jahren wird Thailands Kultur vom Tourismus und ebenso von der Industrialisierung geprägt sein. Panta rhei.
Jinjok
 
Thema:

Wie anders sind wir???

Oben