Welche (Benutzer-)Rechte habt ihr auf Arbeit

Diskutiere Welche (Benutzer-)Rechte habt ihr auf Arbeit im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Aus aktuellem Anlass, ein Kollege wollte lokale Admin-Rechte auf seinem Rechner haben da eine Applikation sonst nicht richtig läuft und...

Welche Rechste hast Du?

  • Wenn ich eine falsche Taste drücke hagelt es Abmahnungen

    Stimmen: 0 0,0%
  • Alex, hast Du denn garnix vernünftiges zu tun?

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3
Alek

Alek

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
1.709
Reaktion erhalten
0
Aus aktuellem Anlass, ein Kollege wollte lokale Admin-Rechte auf seinem Rechner haben da eine Applikation sonst nicht richtig läuft und behauptete, er hätte früher bei Bosch und bei Zeiss volle Rechte auf seinen Maschinen gehabt. Kann ich mir kaumn vorstellen.

Ich bin jetzt mal neugiereg. Wie sieht das bei euch auf der Arbeit aus? Könnt ihr mit euren Rechnern tun und lassen was ihr wollt oder kommt beim geringsten Versuch eine Hand mit der Abmahnung aus dem Bildschirm?

BTW wird das bei uns sehr lax gehandhabt, eigentlich kann jeder machen was er will, solange es lizenzierte oder kostenlose Software ist. Auch ist auf den lokalen Admin normal kein Passwort vergeben. Will heissen, man kann sich lokal am Rechner anmelden, ist dann aber nicht an der Domäne. Ist eine Maschine dann aber platt kommt gnadenlos das Image weider drüber :aetsch:

:wink: Alex
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Nein, lokale Adminrechte gibt es bei uns nicht - aber ich kann mich als lokaler Admin anmelden ;-D - was ich auch ab und zu brauche, um die eine oder andere SW bei den Kollegen zu installieren, bzw. Updates laufen zu lassen. Ansonsten reine Userrechte. Von den Domains lasse ich die Finger, ist Sache der EDV, ich betreibe nur First Level Support in meinem Bereich.
 
lufthans

lufthans

Senior Member
Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
216
Reaktion erhalten
0
Ort
Duisburg
moin,
ich bin normaler User und das ist auch ganz gut so!
für was brauche ich Root Rechte auf der Arbeit?
:heul: Habe ich doch zuhause auch nicht sagt Schatz :lachen:
 
Phyton

Phyton

Senior Member
Dabei seit
29.06.2006
Beiträge
619
Reaktion erhalten
42
Ort
Baden / Cha-Am
Der Mitarbeiter hat den Firmen-PC um seinen Job zu erledigen.
Dazu reichen User-Rechte aus (Ausnahmen gibt es z.B. Softwareentwickler, die sind aber für ihren Rechner selbst verantwortlich).
Der "normale" MA hat auf diesem Rechner keine SW zu installieren, dafür hat IT ne Softwareverteilung.

Die Dau´s machen den Admins/Supportern schon genug arbeit.
Administriert mal ein Netz mit ein paar tausend Usern, da gibt es keine "Extrawürste".
 
W

woma

Senior Member
Dabei seit
20.01.2004
Beiträge
3.242
Reaktion erhalten
3
BOFH - NetzwerkAdmin, überall Vollzugriff als Admin/Superuser/RemoteAdmin/Sysadmin/SysManager/Root, "es kann nur einen geben" :lachen:

woma :wink:
 
Alek

Alek

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
1.709
Reaktion erhalten
0
Wusste garnicht, dass ich hier so viele Berufskollegen habe :hilfe:

Alex :wink:
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Zitat Alex #1:

" Ich bin jetzt mal neugiereg. Wie sieht das bei euch auf der Arbeit aus? Könnt ihr mit euren Rechnern tun und lassen was ihr wollt oder kommt beim geringsten Versuch eine Hand mit der Abmahnung aus dem Bildschirm? "
______Zitatende______

Im Verbund ( Netzwerk ) laufen 10 Pc's. Eigene SW Installationen sind nicht möglich, sofern die sich in die Registry eintrugen, also installiert werden mussten. Dazu war der Netzwerk- Administrator gefragt, um was freizugeben/ zu installieren.

Interessant bei uns war/ ist..

..das z.B. Freewareprogramme, z.B. Antivir benutzt werden, obwohl keine Einzelplatz Privatrechner..eine kommerzielle Nutzung war.

Jeder Arbeitnehmer " musste" zudem einen Nachtrag im Arbeitsvertrag unterschreiben, das 150 000 Euro Strafe fällig sind, wenn Firmeninterna, spez. aus eigener Datenbank weitergegeben werden..

Bin bei der Firma seit 1.09 nicht mehr.

War übrigens ne ABM Stelle.
 
Yenz

Yenz

Senior Member
Dabei seit
12.11.2008
Beiträge
1.415
Reaktion erhalten
1
kann alles machen, nur manche schmuddelseiten im internet sind gesperrt :ohoh:
 
Alek

Alek

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
1.709
Reaktion erhalten
0
@Nok,

wier hatten vor X Jahren sogar mal den IrfanView offiziell lizenziert. Setzt man ein Programm kommerziell, also um schlussendlich Geld damit zu erwirtschaften, ein, ist es nur fair wenn man es lizenziert. Viele Kollegen z.B. bei uns, die einfach mal ein MS Project installiert haben möchten um irgendwelche Pläne anzugucken sind dann geschockt, wenn ich sage, dass das mit ca. 600EUR auf der Kostenstelle zu Buche schlägt.

Was zu Hause btrifft steht auf einem anderen Blatt geschrieben :cool:
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Hab von der Materie nicht viel Ahnung..

Bei einem Gespräch mit meinem Ad, kamen wir dann " beiläufig " drauf, das das nicht soo ohne sei.

Eingesetzt wurde Freeware auf den Rechnern.

Z.B. Gimp, zur Bildbearbeitung, Irvan View, OpenOffice, Alvira Anti virus. Nun..das war ein e.V. wo wir beschäftigt waren. Tenor vom Ad war...das könnte Probleme für den Verein geben.
 
M

martinus

Senior Member
Dabei seit
25.06.2003
Beiträge
2.956
Reaktion erhalten
0
Bin Sysadmin aber dem da oben doch nicht nahe, da gibt es nähere als mich, die haben noch Rechte auf den Servern.

- Lokale Adminrechte benötigen diejenigen, die beim Kunden Programme vorführen müssen, oder Kundenprogramme installieren müssen, damit sie mit unseren Steuerungen zusammenarbeiten können.

- Daneben gibts noch die, die alles haben wollen, aber unsere Software wird zentral verwaltet und darf erst nach Berechtigung installiert werden.
Die Installationen laufen zum Größten Teil vollautomatisch.
Für Installationsabbrüche oder sonst. Probleme gibts in vorderster Front uns, nämlich die IT-Hotline.
(Geil auf Telefonsex? Dann ruf den Helpdesk an. So kommts mir an manchen Tagen vor.)

- Zum Aufschalten gibts die Zustimmung vom Anwender oder falls Aufschalten nicht möglich:
No support! Alternativ die Neuinstallation des Rechners.
Die geht leider noch nicht aus der Ferne - Glück für manche Anwender, die sich alles Mögliche installieren und damit die Sicherheit im Unternehmen gefährden und nach zu viel rumfroschen dann die Hotline in Anspruch nehmen und eine Lösung verlangen.

- Sehe ich einen Rechner mit Google-Earth, Google-Toolbar, IPod-/ITunes-Gedöns oder ICQ, deaktiviere ich den jeweiligen Dienst im Hintergrund. Die illegale Software muß natürlich deinstalliert werden.
Die Alternative wäre gemäß unseren Nutzungsbestimmungen eine komplette Neuinstallation!

Die Google-Toolbar verhindern Anwendungen im Intranet und deshalb gehören sie nicht auf unsere Rechner.
Viele Programmfehler resultieren aus illegaler oder firmenintern verbotener Software oder zu viel Rechte der Anwender, die sie sich irgendwie besorgt haben und danach zu viel am Rechner rumspielten.

- Und natürlich haben wir unsere Stammanrufer, die jede Menge Probleme mit Hard- und Software suchen und finden... aber auch die bekommen unsere Freundlichkeit und werden bedient und mit einem Lächeln verabschiedet.

- dann gibts noch die scheinbar unbedarften Anrufer, die sich nach einem Kurzen Gespräch als wahre Windows-Profis und wahre Cracks entpuppen.
Selbstverständlich wissen sie, wie man mit dem System umgeht und sind natürlich auch gerne Admins - aber nur auf ihren eigenen PCs zu Hause.

- Achso...
ich vergaß zu erwähnen, daß ich ein Fan bin von gut funktionierender Freeware.

Martin
 
Chumphon

Chumphon

Senior Member
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
1.071
Reaktion erhalten
31
Ort
Göttingen
Wenn ich das hier so lese setzen anscheinend doch noch viele Firmen Fat-Clients ein.
Nutzt sonst noch jemand Citrix mit Thinclients?
 
djingdjo

djingdjo

Senior Member
Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
497
Reaktion erhalten
3
Ort
Aßlar
Bin auch ein CIO (Chief Information Officer)

Wir arbeiten mit festen Benutzerprofilen, ebenfallls mit unveränderlichen Terminalserver-Profilen. Hierzu benötigen die Benutzer keine übergeordneten bzw. gar keine Rechte.

Für alle Workstations gibt es nur zwei Images, die auch bei den neuesten PC zum Einsatz kommen.
Durch den Einsatz von Terminalservern benötigen wir nur wenig Leistung an den Arbeitsplätzen. Wir haben jetzt erst Pentium 1, 200 MHz in Rente geschickt.

Bei über 130 Mitarbeitern, die über mehrere Standorte in Deutschland verteilt sind und über VPN verbunden werden, funktioniert das sehr gut.

Betriebsysteme sind 2k Workstation, Server, Advanced-Server.
Eingerichtet sind Server in den Niederlassungen als Sub-Domain. Dort sind ebenfalls feste Profile hinterlegt.
Ebenfalls ist Standard-Software installiert, wie Irfanview, Winrar, FreePDF, etc, etc, etc.

Die ganze Palette die man kennt, gehört dazu...
Scannen, Drucken über Multifunktionsgeräte von Ricoh. EMail, FAX und SMS über Tobit. SQL-Server von MS und Firebird.

Zusätzlich haben wir noch Remoteeinwahlzugänge mit Notebooks über UMTS, WLAN, Kabel.

Das ganze bewältigen wir mit zwei Personen, ohne Zukauf von Fremdleistung.
Jetzt beschäftige ich mich damit, Virtualisierung (evtl. Konsolidierung) für die gesamte Firma zu planen. Angedacht ist VMWare und Windows-Server 2k8.
Schaun wir mal...

Gruß
Dirk
 
Chumphon

Chumphon

Senior Member
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
1.071
Reaktion erhalten
31
Ort
Göttingen
djingdjo" schrieb:
B
Das ganze bewältigen wir mit zwei Personen, ohne Zukauf von Fremdleistung.

Gruß
Dirk
Das erinnert mich an die Zeit wo ich bei meiner alten Firma über eine längere Zeit ganz alleine machen musste.
Gott sei dank sind diese Zeiten vorbei und arbeite nun in einem Unternehmen mit einer angemessen Anzahl an Personal in der IT.
 
djingdjo

djingdjo

Senior Member
Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
497
Reaktion erhalten
3
Ort
Aßlar
Bin jetzt über 10 Jahre dabei. Ich habe das alles aufgebaut. Von Novell über NT zu 2k.
Investiert man am Anfang viel Zeit und Arbeit, ist man hinterher auch kein "Turnschuh-Administrator"

Ich war für meine Heirat 6 Wochen in TH, da konnte mein Mitarbeiter den Laden auch alleine am laufen halten.

Trotzdem "GEDANKT BEKOMMT MAN ES NICHT"
Ich mache gerade mal einen "Rundblick", evtl. kann ich mich beruflich verändern und dabei verbessern.

Nebenbei hatte und habe ich auch noch mein eigenes EDV-Gewerbe (gegründet 2. Januar 1986) , welches z.Zt. auf ganz kleiner Flamme kocht.

@Chumphon
Wie ist das Zahlenverhältnis EDV/Mitarbeiter bei Dir?
1:1 oder besser :lachen:

Gruß
Dirk
 
K

Kali

Gast
Ich habe in meiner ´Firma´ ganz normale User-Rechte: Ich darf dat Dingen einschalten, darf meine e-mails abrufen, darf mit Word wat schreiben, darf mit Excel und Powerpoint wat rumspielen, darf PDF´s erstellen, darf Dateien speichern, darf ins Internet - und darf dat Dingen wieder aus schalten.

Wat soll´s... :cool:
 
Phyton

Phyton

Senior Member
Dabei seit
29.06.2006
Beiträge
619
Reaktion erhalten
42
Ort
Baden / Cha-Am
@martinus:

man kann einen Rechner remote booten, und ein neues Image aufspielen.

Geht z.B. mit ZCM von Novell.
 
Chumphon

Chumphon

Senior Member
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
1.071
Reaktion erhalten
31
Ort
Göttingen
@djingdjo

1:1 nicht. :lol:
1400 Mitarbeiter zu 45 IT'ler, allerdings administrieren die 45 IT'ler nicht alle, sind auch viele Programmierer dabei.

Aber erzähl mal: Was hätte deine Firma gemacht wenn Dein Kollege ausgefallen wäre wo du 6 Wochen im Urlaub warst?

Ich sollte sogar erst meine Hochzeit verschieben als ich alleiniger Administrator war, was ich dann aber ich gemacht habe. :fertig:
Nein, es wird einen wirklich nicht gedankt.
 
Alek

Alek

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
1.709
Reaktion erhalten
0
@djindjo, vielen Dank für Deine Einblicke :super:

Vorweg, wir sind zu dritt an zwei Standorte in DL für ca. 300 Clients und ein Dutzend Server. Eigentlich wollten wir auch mehr per Metaframe "abfackeln" aber es stellte sich heraus, dass wir dafür doch zu sehr ein Gemischtwarenladen sind. Plötzlich braucht die Buchhaltung noch jene Steuersoftware, die Personaler eine Extrawurst, in der Konstruktion programmiert einer Controller, die Grafiker mit ihrem Photoshop, Autocad für´s Engineering, Sticksoftware für die Näherei, ... :rolleyes: Die Liste ist noch lange nicht vollständig. Virtualisierung hat längst einzug gehalten, die meisten Server (auch Metaframe) haben wir auf ESXi in einem Blade-Center (HP) abgebildet.

Standartclients werden per Image mit SAP, Office, FreePDF, Irfan, Codec Pack, etc. betankt, ggf. wird dann noch die eine oder andere Extrawurst (ggf. per Script) obendraufgepackt.

Für unsere Unterwegs-User und von zu Hause hat sich Metaframe aber als unschlagbar entpuppt. Selbst über GPRS lässt sich damit sogar noch einigermassen arbeiten, UMTS absolu flüssig. Auch unsere Auslandstöchter hängen da mit dran, obwohl diese ansonsten autark sind.

:wink: Alex
 
Thema:

Welche (Benutzer-)Rechte habt ihr auf Arbeit

Welche (Benutzer-)Rechte habt ihr auf Arbeit - Ähnliche Themen

  • Verwarnung für Dieter1: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für Dieter1: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für Dieter1: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: Thai Airways Benutzer: Dieter1...
  • Verwarnung für Nokhu: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für Nokhu: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für Nokhu: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: [CoronaVirus] Deutschland nach Corona...
  • Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: wie grün sind denn die Grünen noch...
  • Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: Wirtschaft - aktueller Stand der Dinge...
  • Verwarnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: [CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für...
  • Verwarnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) - Ähnliche Themen

  • Verwarnung für Dieter1: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für Dieter1: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für Dieter1: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: Thai Airways Benutzer: Dieter1...
  • Verwarnung für Nokhu: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für Nokhu: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für Nokhu: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: [CoronaVirus] Deutschland nach Corona...
  • Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: wie grün sind denn die Grünen noch...
  • Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für oberhesse: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: Wirtschaft - aktueller Stand der Dinge...
  • Verwarnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Verwarnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Verwarnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: [CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für...
  • Oben