Wechsel Strom-Gas-Tarife?

Diskutiere Wechsel Strom-Gas-Tarife? im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; Hier im Norden könnte man bis 50 % der Kosten sparen (Wattenfall Sale, FlexGas,Löwenzahnenergie, oder im kalten,dunkeln stehen,wenn der Versorger...
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
15.555
Reaktion erhalten
1.178
Ort
Irgendwo im Outback!
Hier im Norden könnte man bis 50 % der Kosten sparen (Wattenfall Sale, FlexGas,Löwenzahnenergie,

oder im kalten,dunkeln stehen,wenn der Versorger pleite geht.

Was hat man zu beachten?
Wer von euch hat erfolgreich gewechselt

Dank und Gruss

Otto
 
R

Rene

Gast
Hallo Otto, wenn der Anbieter pleite geht, wirste automatisch zum Grundversorger zurückgeschaltet. Nix dunkel :)

PS
gib mir das "e"
 
J

J-M-F

Senior Member
Dabei seit
10.04.2005
Beiträge
4.135
Reaktion erhalten
115
Hier im Norden könnte man bis 50 % der Kosten sparen (Wattenfall Sale, FlexGas,Löwenzahnenergie,oder im kalten,dunkeln stehen,wenn der Versorger pleite geht.Was hat man zu beachten?Wer von euch hat erfolgreich gewechseltDank und GrussOtto
50 % spart man eh nur gegenüber dem teuersten Tarif "Grundversorgung", wenn man den noch hat selber schuld.wer sparen möchte wechselt weg vom lokalen Versorger und spart ca 5 - 15 % (windige Vorkassegeschäfte aussen vor, da legt man oft hinterher noch richtig drauf) und hat aber verschiedene Nachteile zB nicht vor Ort oder in der Nähe, sehr oft haben die Fremdanbieter kein tech. Kenntnisse, man hat keinen Einblick in das Firmengebaren
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.662
Reaktion erhalten
2.596
Flexgas lockt mit extrem niedrigen Tarifen

Habe trotzdem nicht zu Flexgas sondern zu einem anderen Anbieter gewechselt. Zum einen möchte ich mich nicht für zwei Jahre festlegen, überdies haben mich die einschlägigen Erfahrungsberichte welche diverse Nutzer im Netz zu besten gaben, abgeschreckt. Einfach mal nach "Flexgas" googeln.

Grundsätzlich kann man durch Vergleiche Geld sparen. Wenn die versprochenen Einsparungen gegenüber den etablierten Anbietern unverhältnismäßig groß ausfallen sollte man vielleicht genauer nachforschen bevor man sich festlegt.
 
ฉลาม

ฉลาม

Senior Member
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
414
Reaktion erhalten
9
Also zu Wattenfall zu wechseln halte ich für schwierig, da es einen solchen Vertragspartner gar nicht gibt.
Da sollte man sich doch schón vorab informieren mit welchen Firmen man so komische schmutzig bemalte Papierseiten unterschreibt. :smoke2:
Bei ""Vattenfall" ginge vielleicht etwas, 50% sind da aber auch nicht drin.
Billig-Energie, ich sag nur"Teldafax"! Da haben schon ganz andere ganz viel gespart. :zitter:
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
15.555
Reaktion erhalten
1.178
Ort
Irgendwo im Outback!
Ja,bei Flexgas habe ich auch viele negative Berichte gelesen.
Man kann die Firma kaum kontaktieren und läuft seinen Vorauszahlungen hinterher,wenn man kündigt.

Ich zahle beim Grundversorger z.Z.für Strom 24,16 Cent/kwh und bei Gas 7,51 Cent/kwh.

Wie rechnet man bei Gas eigentlich um.Ich sehen beim Zähler nur m3 kein Kwh?

Kann mir jemand zuverlässige Anbieter nennen,die hier im Norden Strom und Gas künstiger liefern als wie der Grundversorger EWE?

Ich spiele auch damit auf einer Dachhälfte Solar einzubauen,trotzdem die Sonnenausbeute an der Nordsee ziemlich mager ist,ein Windrad im Garten wäre da besser.

Gruss

Otto
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Und den Heizwert bekommst dann beim Energieversorger. Variiert, je nachdem wo das Gas herkommt. Gasversorger gibt dann meist eine Spanne preis z.B. 10.3 - 11.6 kWh pro m³ Da brauchst dich dann nicht um die z-Zahl zu kümmern, da ja in einer bestimmten Gegend und die Gasleitung in der Erde deren Temperatur im Winter nicht besonders viel schwankt.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
15.555
Reaktion erhalten
1.178
Ort
Irgendwo im Outback!
Danke für die Tips!

Habe mir mal die Erfahrungsberichte hier im Net über ÖKO FLEX;PRIOSTROM;LÖWENZAHN ENERGIE;FLEX GAS durchgelesen,

sind alle sooo negativ

da bleibe ich wohl lieber beim Grundversorger!
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.132
Reaktion erhalten
1.354
Ort
Hamburg
Bei Gas habe ich zu Eprimo gewechselt und kann mich bislang nicht beklagen, bei Strom bin ich bei Vattenfall geblieben, habe aber in einen günstigeren Tarif gewechselt. Bislang habe ich da auch nichts wesentlich günstigeres gefunden von einem halbwegs seriös erscheinenden Anbieter.
 
noritom

noritom

Senior Member
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
2.128
Reaktion erhalten
734
Ort
Tholey im schönen Saarland
@otto-nongkhai, ich kenne die Branche nun seit fast 18 Jahren. Ich würde immer zum Stadtwerk vor Ort tendieren. Klar, die sind durchaus teurer, wenn du aber mal ne Frage hast, wirst du geholfen. Meine Kunden (Stadtwerke Rinteln) bekommen im Moment bei Jahresvorauszahlung 3,5 % Zinsen. Wenn alles über Online abgewickelt wird 18 € Gutschrift im Jahr. Ab ca. 3.300 kWh/a bezahlst du 23,98 Cent/kWh sowie 110,81 €/a Grundpreis (alles brutto). Diese Preise sind für 2012 garantiert. Auch beim Erdgas sehen wir nicht schlecht aus. 5,86 Cent/kWh sowie 16,73 €/Monat Grundpreis (alles brutto, gilt ab 27.500 kWh/a). Was ich noch empfehlen kann ist "Bodensee Energie" da stecken die Stadtwerke Friedrichshafen hinter. Also ein klassisches Stadtwerk!!!


 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.132
Reaktion erhalten
1.354
Ort
Hamburg
@otto-nongkhai, ich kenne die Branche nun seit fast 18 Jahren. Ich würde immer zum Stadtwerk vor Ort tendieren. Klar, die sind durchaus teurer, wenn du aber mal ne Frage hast, wirst du geholfen.
Welche Frage sollte man denn an seinen Strom- oder Gasanbieter haben? Die einzige Korrespondenz bisher bestand aus Rechnungen ihrerseits und Neuabschlüsse und Kündigungen meinerseits.
 
noritom

noritom

Senior Member
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
2.128
Reaktion erhalten
734
Ort
Tholey im schönen Saarland
Welche Frage sollte man denn an seinen Strom- oder Gasanbieter haben? Die einzige Korrespondenz bisher bestand aus Rechnungen ihrerseits und Neuabschlüsse und Kündigungen meinerseits.
Fragen? Du vielleicht nicht, aber ich sehe das Geschäft jeden Tag.

Fragen?

Warum ist mein Verbrauch zu hoch?
Geht mein Zähler richtig? Ich will Beweise!! Vorbeikommen!!
Kann mal jemand zur Energieberatung vorbeikommen?
Bietet ihr (Stadtwerk) auch kostenlose Thermografie an?
Kann meine Rechnung im Moment nicht bezahlen, kann ich stunden, in Raten zahlen ?? (Klar doch, selbstverständlich, geht heute bei ca. 15 % der Kunden)
Mist, meine Klospülung ist im Urlaub durchgelaufen, 200 m³ weg, muss ich bezahlen??
Habe zum Anbieter XY gewechselt, verstehe meine Rechnung aber nicht, kann ich mal vorbeikommen??

und
und
und
und versuch mal diese Fragen beim "Call-Center-Deines-Vertrauens" beantwortet zu bekommen.
@chak, du bist der Kunde den ich will, aber leider die Ausnahme!!!!!
 
Uncle Earnie

Uncle Earnie

Senior Member
Dabei seit
03.09.2003
Beiträge
240
Reaktion erhalten
8
Ort
Schwetzingen
In den letzten Jahren habe ich den Strom 3 mal gewechselt. Zuerst ging ich von EnBW zu Eprimo (Keinerlei Probleme, seriöse Geschäftsgebaren), dann war ich bei Energie GUT (Keinerlei Probleme, seriöse Geschäftsgebaren), momentan bin ich bei Envacom (Gazprom) zu Zeiten von Tillmann Raith der letzte Sauladen, äußerst unseriöse Geschäftsgebaren, aber mit einem Rechtsanwalt und einer guten Rechtsschutzversicherung habe ich auch die klein bekommen. Wie sich nun alles bei denen entwickelt unter der Leitung von Gazprom ist abzuwarten. Generell tendiere ich dazu, alle 2 Jahre zu wechseln, um dann das günstigere Angebot wahrzunehmen. Der Strom ist sowieso immer der Gleiche und kommt aus den selben Steckdosen.
 
J

J-M-F

Senior Member
Dabei seit
10.04.2005
Beiträge
4.135
Reaktion erhalten
115
Generell tendiere ich dazu, alle 2 Jahre zu wechseln, um dann das günstigere Angebot wahrzunehmen. Der Strom ist sowieso immer der Gleiche und kommt aus den selben Steckdosen.
solch eine Denkweise hat einigen Stromkunden schon das Genick gebrochen, die durften dann 2 x bezahlen. die müssen nun wahrscheinlich Jahrzehnte jährlich wechseln, um das wieder herauszubekommenStrom-Skandal: Viele Teldafax-Kunden sollen noch mal zahlen - Nachrichten Geld - Verbraucher - WELT ONLINE
oder ARES ...
 
Uncle Earnie

Uncle Earnie

Senior Member
Dabei seit
03.09.2003
Beiträge
240
Reaktion erhalten
8
Ort
Schwetzingen
solch eine Denkweise hat einigen Stromkunden schon das Genick gebrochen, die durften dann 2 x bezahlen. die müssen nun wahrscheinlich Jahrzehnte jährlich wechseln, um das wieder herauszubekommenStrom-Skandal: Viele Teldafax-Kunden sollen noch mal zahlen - Nachrichten Geld - Verbraucher - WELT ONLINE
oder ARES ...
Schon möglich, nur wenn man auf jährliche Vorauszahlung eingeht, nur weil es dann das günstigste Angebot ist, ist man meiner Meinung nach auch selber schuld. Derartige Angebote sind bei mir außen vor.
 
ฉลาม

ฉลาม

Senior Member
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
414
Reaktion erhalten
9
......ich kenne die Branche nun seit fast 18 Jahren. Ich würde immer zum Stadtwerk vor Ort .....wenn alles über Online abgewickelt wird 18 € Gutschrift im Jahr. !!!....
Online abgewickelt gibts 18€ Gutschrift im Jahr? Heftig!
Kenner welcher "Branche" bist Du?:rolleyes:

Teldafax vor der Pleite und andere besonders günstige Stromanbieter müssen meist vorab per Kaution oder Vorauskasse bezahlt werden.
Man zahlt voraus und hofft daß der Anbieter auch das Jahr durchhält. :unsure:
Extrem risikobehaftet und nur günstig, wenn man nicht wie bei Teldafax auf die Nase fällt. Die günstigen Preise und die Klauseln des Verlusts bei Firmenpleite sind natürlich Geschäftspolitik, stehen schliesslich auch in den AGB! :untersuch:
Die beste Plattform für den Vergleich aller verfügbaren Energieanbieter ist Verivox.de.
Bei Gas lohnt ein Wechsel vom regionalen Anbieter meiner Meinung nach erst wenns der Verbraucher auch bei geöffnetem Fenster im Winter schön warm haben mag oder andere energiesparende Maßnahmen vernachlässigt.
Normale Strompreise (also ohne Wind/Sonnenblumen/o.ä.Biomassenverwertung) unterscheiden sich so sehr inzwischen auch nicht mehr, ausser wie schon bei der Gasversorgung beschrieben, bei Privatkunden mit benötigtem Großkundenverbrauch.
Bei Privatkunden um den 3000/4000 kWh Bereich und natürlich auch darunter lohnt sich jährlicher Wechsel generell.
Die Energieversorger, z.B. Nuon(lecker-energie), Vattenfall, eprimo und weitere bieten für den Kundenwechsel bis zu 115€ Neukundenbonus an. Neukunde ist wer in den (3) letzten Monaten kein Kunde war und bekommt den Bonus, wenn er mindesten 1 Jahr Vertragskunde ist. AGB lesen! :nerd:
Ich wechsele meinen Energieanbieter so alle 13-14 Monate, Nuon, dann eprimo, dann Vattenfall, dann Nuon-äh inzwischen lecker-energie. Probleme gibts keine, nur hatte letztens lecker-energie doch glatt den "Neukundenbonus" bei der Jahresabrechnung und nach Kündigung und Versorgerwechsel vergessen. Per Erinnerung dann auch erhalten. :smoke2:

Wer jahrelang an seinem Stromanbieter festhält ist eigentlich der Verlierer, jährlicher Wechsel wird mit "Neukundenbonus" belohnt, auch wenn man im Jahr davor schon beim Bonusvergeber war.:cool2:
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.187
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
ฉลาม;942845 schrieb:
Wer jahrelang an seinem Stromanbieter festhält ist eigentlich der Verlierer...
Nicht unbedingt, zumindest dann nicht, wenn man als teuer Kunde
den Gewerbestormtarif des lokalen Anbieters angeboten bekommt.
Mal eben 3000 €/Jahr sparen bot kein Internet-Anbieter.
Allerdings waren dazu auch 40.000 KWh/Jahr notwendig :rolleyes:

P.S. Und Stundung auf Anruf bietet gleich welcher Billigheimer?
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Moderator
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.446
Reaktion erhalten
1.679
@PhimaaaaaaaxDas ist schon richstisch für Gewerbetreibende, oder Großabnehmer. Da werden Verträge sowieso auf anderer Ebene gemacht.Beim klassischen "Normalo" Verbraucherhaushalt muß ebend jeder seinen eigenen günstigsten Anbieter nach seinem Verbrauch finden. Ein billig Onlineanbieter kann beim Singlehaushaltverbrauch durchaus unschlagbar günstig sein, aber beim überschreiten der Tarifgruppe oder beim Verbrauch für einen 4 Personenhaushalt hingegen nicht und/oder umgekehrt. Ist eben wie bei Telefontarifen. Jeder muß seinen Bedürfnissen angepaßt, den besten finden. Bei einem Außreißen aus dem georderten Tarifmodell (überschreitung/Stundung) kann jedoch ein negativer Spareffekt auftreten.[HR][/HR]Neukundenboni`s zwischen 50 und 120 Euro`s können schon verlockend sein, müssen aber durch den ständigen/aktualisierten und fristgemäßen Wechselmehraufwand durch den Nutzer am laufen gehalten werden. Leider sind die Zeiten wie auch bei den Telefonanbietern vorbei, wo bei Bestandskunden für langjährige Treue, in Form von Bonus oder Gutschriften bindung erzeugt wird. Scheinbar wird heute alles in die Neukundenwerbung hineingesteckt, die im Endeffekt auch der langjährige Bestandskunde zu tragen hat. Im Prinzip noch so `ne Art verhöhnung des Bestandskunden.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
15.555
Reaktion erhalten
1.178
Ort
Irgendwo im Outback!
Mein Grundversorger hat mir jetzt,wenn ich über Online abschliesse beim Strom nochmals 2 cent Rabatt gegeben,Bei Gas sind es bei einem Sondertarif auch 2 Cent.
Da alles für mich Neuland ist und ich z.Z viel um die Ohren habe werde ich da erstmals mich für 2 Jahre binden.
Nach 2 Jahren sehen wir weiter,vieleicht ist mein Häuschen bis dahin abgebrannt oder ich bin wieder fest in Asien.
Muss mal Buddha oder die Glaskugel fragen.

Erstmals Dank für eure Tips

otto

PS.Wer noch gute Erfahrung mit einem Anbieter gemacht hat bitte posten,da ich weiter auf dem Laufenden bleiben will.
 
Thema:

Wechsel Strom-Gas-Tarife?

Wechsel Strom-Gas-Tarife? - Ähnliche Themen

  • Erfahrung: iPhone Wechsel bei gleichzeitigem Umzug von BKK nach D

    Erfahrung: iPhone Wechsel bei gleichzeitigem Umzug von BKK nach D: Hallo zusammen, was für ein Akt! Vielleicht habe ich mich nur zur blöd angestellt aber der iPhone-Wechsel meiner Partnerin hat mich einen Tag (!)...
  • Hilfe...verwirrt! Frage zu Non-Immi ED Visum.

    Hilfe...verwirrt! Frage zu Non-Immi ED Visum.: Ich werde ab April ein 3-monatiges Praktikum in Thailand machen. Dafür beantrage ich ein Non-Immi ED Visum.90 Tage, daher auch nur Single Entry...
  • Wechsel im Modteam

    Wechsel im Modteam: Liebe Freunde des Forums, wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, dass wir den Member @Ban Bagau für die Mitarbeit im Modteam gewinnen konnten...
  • Wechsel von ED Visa zu Non Immi O

    Wechsel von ED Visa zu Non Immi O: Hab ein paar fragen . Was fuer Formulare brauche ich fuer den Wechsel von einen ED Visa zum Non Immi O ? Habe mir Ausgedruckt : Application for...
  • Wechsel: Thailand > Philippines

    Wechsel: Thailand > Philippines: Grund für diesen Fred: Nach 9 Jahren Ehe mit meiner thailändischen Holden ist nächsten Monat Schluss, dann ist der Scheidungstermin (und das ist...
  • Wechsel: Thailand > Philippines - Ähnliche Themen

  • Erfahrung: iPhone Wechsel bei gleichzeitigem Umzug von BKK nach D

    Erfahrung: iPhone Wechsel bei gleichzeitigem Umzug von BKK nach D: Hallo zusammen, was für ein Akt! Vielleicht habe ich mich nur zur blöd angestellt aber der iPhone-Wechsel meiner Partnerin hat mich einen Tag (!)...
  • Hilfe...verwirrt! Frage zu Non-Immi ED Visum.

    Hilfe...verwirrt! Frage zu Non-Immi ED Visum.: Ich werde ab April ein 3-monatiges Praktikum in Thailand machen. Dafür beantrage ich ein Non-Immi ED Visum.90 Tage, daher auch nur Single Entry...
  • Wechsel im Modteam

    Wechsel im Modteam: Liebe Freunde des Forums, wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, dass wir den Member @Ban Bagau für die Mitarbeit im Modteam gewinnen konnten...
  • Wechsel von ED Visa zu Non Immi O

    Wechsel von ED Visa zu Non Immi O: Hab ein paar fragen . Was fuer Formulare brauche ich fuer den Wechsel von einen ED Visa zum Non Immi O ? Habe mir Ausgedruckt : Application for...
  • Wechsel: Thailand > Philippines

    Wechsel: Thailand > Philippines: Grund für diesen Fred: Nach 9 Jahren Ehe mit meiner thailändischen Holden ist nächsten Monat Schluss, dann ist der Scheidungstermin (und das ist...
  • Oben