Was tun bei Ablehnung eines Visums?

Diskutiere Was tun bei Ablehnung eines Visums? im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; oder du machst ihr ein Kind und erkennst die Vaterschaft an! Wenn keine Zeit ,geht auch per Expresspost!
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
1.555
Reaktion erhalten
583
Ort
RLP / BW / THAI
Nochmal danke für die weiteren Nachrichten.

@Yung
Ja, ich bedanke mich freundlich, weil ich zu Anstand erzogen worden bin.
Und zum Anstand eines Menschen gehört auch, zunächst mal einen anderen Menschen nicht NUR negativ zu sehen, sondern ihm zunächst einmal offen zu begegnen. Genau das mache ich auch mit meiner thail. Bekannten.

Einige von Euch sehen das neutraler und sind objektiver und so finde ich es richtig.
Selbst gemachte Erfahrungen müssen nicht allgemeinverbindlich oder gar "state of the art" für den Rest der Menschheit sein.
Menschenkenntnis:

Ich kann mich sehr auf meine Menschenkenntnis verlassen, die sich jedoch erst in meinen 30-ern entwickelt hat. Ansonsten hätte ich meine Ex-Frau niemals geheiratet :rolleyes2:
Bei der jetzigen Bekannten habe ich einfach überhaupt nicht dieses Gefühl, dass es ihr nur um Geld und Familien-Support geht. Und @Yung: Selbstverständlich habe ich weiter bei ihr recherchiert, Fragen gestellt und sie geschickt ausgefragt. Ebenso habe ich schon geschrieben, dass sie mir sämtliche Dokumente ohne Nachfrage übersendet hat, sodass ich nun genau weiß, wofür sie zahlt und vor allem... WIEVIEL sie zahlt. Und ebenso habe ich schon geschrieben, dass der Gesamtbetrag (inkl. Kind, Haus, Auto, Familie) nicht wirklich hoch ist für einen normal plus verdienenden Deutschen.

Nochmal:
Mein 3-seitiges Remonstrationsschreiben mit 13 Dokumenten sowie 6 Fotos ist nun fertig. Ich werde es morgen oder am Dienstag absenden, da ich von meiner Bekannten noch auf ein Dokument warte.
Danach werde ich mein Schreiben inkl. aller Anhänge per Email an die Deutsche Botschaft senden und schauen, was passiert.
@Yan ich habe dich nie beleidigt und die Höflichkeitsform gewahrt doch mir unverständliche oder widersprüchliche Fakten aufgezählt und gegebenenfalls in Frage gestellt. Was du rot schrieben hast ist Hunderten oder gar Tausenden Farangs passiert, aber auch das hast du sicher gelesen. Zig Foren sind voll dieser Beispiele und fast alle Forenmitglieder kennen Jemanden oder haben davon gehört, der ausgenutzt und übervorteilt wurde. Doch der ganze Verlauf im Forum deutet für mich darauf hin, wobei ich auch geschrieben habe eventuell falsch zu liegen.
Zudem habe ich Vorschläge gemacht, wie die Situation bereinigt werden kann (Freunde,Bekannte fragen - Touristenvisum)

Was sicher alle im Forum interessiert sind die 13 Dokumente, die du dem Remonstrationsschreiben beigefügt hast. Was die 6 Fotos die ja ausschließlich von dir oder deinem Vermögen sein können - entzieht sich für ihr Visum meiner Kenntnis. Doch bin ich lernbereit und neugierig.
Lass uns bitte daran teilhaben und informiere Nittaya. Sicher gibt es Einige, denen deine Tipps und Vorgehen wertvolle Hilfe sein können und sicher dankbar für deine praktischen Erfahrungen sind. Auch zukünftig wäre es eine Hilfe falls mal jemand in diese Situation kommt und nicht weiter weiß.
 
Zuletzt bearbeitet:
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
32.542
Reaktion erhalten
6.343
Ort
Superior
.... Danke dafür (und sorry, dass ich mich erneut bedanke...) 8-)

Grüße,
Yan

Alles bestens und ich wuensche Dir wirklich jeden Erfolg.

Gern gebe ich zu, dass ich anfaenglich auch sehr euphorisch war und die Skepsis anderer gar nicht nachvollziehen konnte. Es ist aber vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis Du mitbekommst, warum Deine Beschreibungen nicht nur zustimmend begleitet werden.

Geh' Deinen(!() Weg, mach' wie Du(!) es fuer Dich(!) als richtig - nach Kenntnisnahme der mahnenden, warnenden udn zustimmenden Einwaende - entschieden hast.

Wichtig ist bei solchen Themen, dass man sich spaeter nicht darauf zurueckziehen und ein Alibi aufbauen kann, dass man ja (nur) auf andere gehoert habe.
 
Y

Yan

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.04.2021
Beiträge
41
Reaktion erhalten
18
@Yung
Ich habe nie geschrieben, dass Du mich beleidigt hast. Wie kommst Du darauf? Ich habe nur geschrieben, dass man mich hier ständig runterzieht und das ist etwas ganz anderes... und vor allem ja auch eine Tatsache :rolleyes2:
Du schreibst weiterhin, dass das "Hunderten oder gar Tausenden Farangs passiert" sei in vielen Foren. Hast Du / habt Ihr mal darüber nachgedacht, dass sich logischer Weise auch hauptsächlich die in einem solchen Forum registrieren, die Probleme haben oder hatten? Die Jenigen, die ihre Visa erhalten haben oder sonst keine Probleme hatten, müssen auch keine Hilfe in Foren suchen. DAS ist der Grund, warum das Verhältnis derer so hoch ist, die hier nur Negatives schreiben.

Die 13 Dokumente sowie die 6 Fotos, die ich senden werde, gehen niemanden etwas an. Dennoch kann ich dazu sagen, dass sich beispielsweise...
  • Geburtsurkunde der Tochter
  • Grundbucheintrag
  • Landbesitzurkunde
  • Kaufvertrag des Hauses (inkl. mon. Ratenabtragung)
  • Kaufvertrag des Autos der Eltern (inkl. mon. Ratenabtragung)
  • Ablehnung des unbezahlten Urlaubes durch den Chef
  • Bestätigung des Chefs, dass sie dort einen festen Job hat sowie Angabe ihres Gehaltes
  • Bankauszüge...

darunter befinden.
Und... wieso kann es sich bei den 6 Fotos nur um solche von mir oder meinem Vermögen handeln?
Mein Vermögen habe ich bereits durch Abgabe einer Verpflichtungserklärung nachgewiesen, was Du auch wissen dürftest. Fotos von mir alleine sind uninteressant, da auch eine Kopie meines Passes/Reisepasses bereits der Dt. Botschaft vorliegt. Es handelt sich um Fotos von gemeinsamen Video-Calls mit meiner Bekannten sowie mit ihr, mir und ihrer Mutter und mit ihr, mir und ihrer Tochter... sowas geht per Screenshot auch am Handy ganz einfach :rolleyes:

All das zusammen mit meinem sehr gut gelungenen und m.E. sehr überzeugenden, offenen und ehrlichen Brief an die Dt. Botschaft sollte eine positive Remonstrations-Entscheidung möglich machen. Das heißt jedoch nicht, dass das auch geschieht. Ich bin zwar ein positiv denkender Mensch, aber nicht völlig naiv 8-)

Unser Plan steht:
1) Remonstration
2) Meine Impfung (ich werde früher dran sein, da ich Diabetiker bin)
3) Reise nach Thailand (nach der Impfung dann wohl auch ohne 14-tägige Quarantäne)

Wie Du siehst / Ihr seht, denke ich schon auch weiter, als meine Nase reicht :angel:

@strike
Du hast es gut ausgedrückt. Ich gehe meinen Weg und den Weg meiner Bekannten, den wir im Übrigen gemeinsam so bestimmt haben in gegenseitiger Absprache. Und ganz sicher werde/würde ich später niemandem hier die Schuld zuweisen... warum auch. Ich habe entschieden - nicht Ihr. Ihr habt mich jedoch gut beraten und dafür nochmals danke (ok, keine Sorge... ich lasse es damit bewenden) :biggrin:

Grüße,
Yan
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
1.555
Reaktion erhalten
583
Ort
RLP / BW / THAI
@Yung

  • Geburtsurkunde der Tochter seit langem kein akzeptierter Rückkehrgrund mehr wenn alleine
  • Grundbucheintrag Frage für Was und auf wen
  • Landbesitzurkunde Frage Wieviel ray und auf wen
  • Kaufvertrag des Hauses (inkl. mon. Ratenabtragung) Wann und auf wen ausgestellt
  • Kaufvertrag des Autos der Eltern (inkl. mon. Ratenabtragung)
  • Ablehnung des unbezahlten Urlaubes durch den Chef
  • Bestätigung des Chefs, dass sie dort einen festen Job hat sowie Angabe ihres Gehaltes
  • Bankauszüge... über welche Guthabenbeträge . Mich interessieren sie nicht doch die Botschaft.
Grüße,
Yan
Klar gehen uns deine intimen Dinge nichts an - doch irgendetwas paßt nicht - dabei bleibe ich.
Bei den oben aufgeführten Dokumenten (konntest du sie in deutsch lesen??)
ist das ein triple- AAA Rückkehrgrund, also allerbeste Sahne. Selbst Touristenvisa werden darauf hin ohne Bedenken ausgestellt, wenn die Höhe des persönlichen Bankguthabens stimmt..
Meine damalige Freundin hat schon bei weit schwächeren Rückkehrwilligkeits- Argumenten ein Visum erhalten. Kein Remonstrationsverfahren - die haben mich auf Phuket angerufen.
Wieso hast du die Botschaft nicht per E-Mail vorab angeschrieben und ihnen dein Problem geschildert. Ich habe beste Erfahrungen und korrekte Auskünfte mit Hinweisen erhalten.
Wieso die deutsche Botschaft die fast alle Tricks kennt dies abgelehnt hat erinnert mich an mein bereits gepostetes Emoji. Nein ich will dir nichts Böses - doch die Sache hat mindestens eine Ungereimtheit.
Faktenorientiert, emotionslos und nicht herunterziehend.
Warum schreibt die Botschaft zitiert von @Yan #1
Die Ablehnungsgründe:
1) Die vorgelegten Informationen über den Zweck und die Bedingungen des geplanten Aufenthaltes waren nicht glaubhaft.
2) Es bestehen begründete Zweifel an Ihrer Absicht, vor Ablauf des Visums aus dem Hoheitsgebiet der Mitgliedsstaaten auszureisen.
Klar die müssen nicht begründen doch wenn man so höflich anfragt so wie du im Forum, können sie konkreter werden. Denn ein Remonstrationsverfahren ist auch für sie Mehrarbeit die keiner freiwillig machen will. Der Vorteil besteht darin, die Ablehnungsgründe der Botschaft müssen dann konkretisiert werden und können rechtlich ( z.B. durch Rechtsanwälte) weiter verfolgt werden. So zumindest mein Wissensstand. Ob er richtig ist ?

Je genauer und objektiver die Tat-Sachen auf den Tisch kommen, desto besser können sich zukünftige Member die ein ähnliches Problem haben daran orientieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Mein 3-seitiges Remonstrationsschreiben mit 13 Dokumenten sowie 6 Fotos ist nun fertig.
..sowie 6 Fotos ? Können die etwas Neues beweisen ? ? Wie sollen diese Fotos die Botschaft umstimmen, wenn ihr beide nicht gemeinsam darauf abgebildet seid ? :nixweiss:
Genau das wollen die Leute in der Botschaft nämlich sehen als Beweis dafür ,dass es sich nicht "nur" um eine der üblichen Internetbekanntschaften handelt, mit den daraus resultierenden Anträgen zum Erhalt eines Schengen-Visums sie garantiert fast täglich zu tun bekommen.

Ich bin deshalb schon gespannt , wie die Botschaft auf 3 Seiten ( neue ?) Argumente reagiert. NEU sollten die nämlich sein, denn Wiederholungen der bereits vorgebrachten Dinge zählen wahrscheinlich nicht.


Ein Vorteil der Remonstration ist allerdings, dass ein anderer Botschaftsmitarbeiter mit der Bearbeitung beauftragt wird als derjenige, von dem die erste Ablehnung stammte.

"Ein neues Spiel, ein neues Glück" also.. Ähnlich wie im Spielcasino. Vielleicht wird es ein Volltreffer und das Visum wird erteilt, wenn der neue Botschaftsmitarbeiter zufällig hier mitgelesen hat und gemerkt hat , dass du absolut nicht mehr zu bremsen bist.. :wink2: Ich wünsche dir viel Erfolg mit der Remonstration.
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
@ Yung
..so bewerte ich die von Yan genannten Dokumente:

Geburtsurkunde der Tochter (guter Grund, weil die Tochter als "Pfand" ..vorerst.. in Thailand bleibt)

Grundbucheintrag ( ..über was und für wen ? Vermutlich Yan in D betreffend)

Landbesitzurkunde ( nur gut, wenn es der Landtitel "Chanot" auf ihren Namen ist, weil sonst Staatsbesitz und kein Eigentum)

Kaufvertrag des (ihres ?) Hauses (inkl. mon. Ratenabtragung) Kann wegen der Ratenverpflichtungen negativ gewertet werden im Sinne von "Frau flüchtet vor ihren nicht mehr "bedienbaren" Schulden nach Germoney"

Kaufvertrag des Autos der Eltern (inkl. mon. Ratenabtragung) =negativ wegen zusätzlicher Verschuldung wie bei der Ratenabtragung des Hauses

Ablehnung des unbezahlten Urlaubes durch den Chef (negativ, weil fristlose Kündigung wg. ohne Chefzustimmung angetretenen Urlaub so gut wie sicher)

Bestätigung des Chefs, dass sie dort einen festen Job hat sowie Angabe ihres Gehaltes ( wird leider völlig unwichtig, weil auf Grund der Ablehnung unbezahlten Urlaubes die Deutschlandreise nur durch ungenehmigtes Fernbleiben von der Arbeit möglich ist und eine fristloser Kündigung von Seiten der Firma die Folge sein wird.

Bankauszüge... ( positiv, wenn über einen längeren Zeitraum regelmäßige Einkünfte sichtbar sind und ein nennenswertes Guthaben trotz aller laufenden Zahlungsverpflichtungen immer noch vorhanden ist.. )


Wer in Thailand ein Haus und ein Auto gleichzeitig abzahlen muss und auch noch für Kind und Eltern zu bezahlen hat, muss entweder besonders viel "Kohle" pro Monat verdienen oder er bekommt im Laufe der Zeit Probleme mit der Zahlerei.., die nur mit tatkräftiger Hilfe eines wohlhabenden Farangs zu lösen ist. Für einen Thaimann ist nach meinen unmaßgeblichen Erkenntnissen meist schon das Vorhandensein eines Kindes ein "Fluchtgrund", wenn es ums Eingehen einer Beziehung mit einer Thaifrau geht.

Das weiß auch die Botschaft und ebenso, dass diese Frauen deshalb eigentlich nur noch eine Chance haben, wieder auf einen grünen Zweig zu kommen, wenn sie sich einen Farang suchen. Schlecht und nur am Abzocken interessiert müssen deshalb nicht gleich alle sein, aber clever und zielorientiert vorgehen. Kämpfen um den Farang "mit den Waffen einer Frau" eben.

Wenn Yan sich die Frau leisten kann, dann soll er es doch versuchen, sie nach D zu holen. Ohne Moos und Einsatz desselben ist auch bei deutschen Frauen kein Blumentopf zu gewinnen. Wenn es bei erfahrenen Emanzen dann später trotzdem zur Scheidung vom Ehemann kommt, hinterlassen sie oft einen sogenannten "Scheidungskrüppel", dem der Scheidungsrichter das finanzielle Fell derart über die Ohren gezogen hat, dass er lebenslang nie wieder richtig hochkommt..:eek2:
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
1.555
Reaktion erhalten
583
Ort
RLP / BW / THAI
@ErnstPGM
Bis auf die Geburtsurkunde der Tochter stimme ich dir zu.
Nach meinem Wissensstand ist ein Kind kein Fakt den die deutsche Botschaft als ausschließlichen Rückkehrgrund akzeptiert. Früher ja aber dass ist sicher seit ca. zehn Jahren nicht mehr so.
Zu den Fotos :
#164 @Yan "Es handelt sich um Fotos von gemeinsamen Video-Calls mit meiner Bekannten sowie mit ihr, mir und ihrer Mutter und mit ihr, mir und ihrer Tochter... sowas geht per Screenshot auch am Handy ganz einfach :rolleyes:
All das zusammen mit meinem sehr gut gelungenen und m.E. sehr überzeugenden, offenen und ehrlichen Brief an die Dt. Botschaft sollte eine positive Remonstrations-Entscheidung möglich machen. Das heißt jedoch nicht, dass das auch geschieht. Ich bin zwar ein positiv denkender Mensch, aber nicht völlig naiv 8-) "


Mehr fällt mir zu diesem Thread wirklich nicht ein. Von meiner Seite ist alles gesagt wenn keine neuen Fakten kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
1.929
Reaktion erhalten
373
Ort
Kanton Ese
Nach meinem Wissensstand ist ein Kind kein Fakt den die deutsche Botschaft als ausschließlichen Rückkehrgrund akzeptiert.
Vielleicht sollte man zu den Rückkehrgründen auch das Foto des Einladers beilegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
1.555
Reaktion erhalten
583
Ort
RLP / BW / THAI
Vielleicht sollte man zu den Rückkehrgründen auch das Foto des Einladers beilegen.
Bitte meinen zwischenzeitlich erweiterten und korrigierten Beitrag nochmals lesen du warst zu schnell
oder ich zu langsam -danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yan

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.04.2021
Beiträge
41
Reaktion erhalten
18
Vielleicht sollte man zu den Rückkehrgründen auch das Foto des Einladers beilegen.
Hallo @chrima
...hmmm... kannst Du bitte diesen Satz nochmal erklären? Stehe gerade offenbar auf dem Schlauch :rolleyes:

@ErnstPGM
Du schreibst...

..sowie 6 Fotos ? Können die etwas Neues beweisen ? ? Wie sollen diese Fotos die Botschaft umstimmen, wenn ihr beide nicht gemeinsam darauf abgebildet seid ?
Ich habe ja geschrieben, dass es sich um Fotos handelt, auf denen man mich, meine Bekannte und deren Mutter // oder eben mich, meine Bekannte und deren Tochter sieht. Es sind Screenshots, die ich mit meinem Handy gemacht habe, während wir einen Videocall durchgeführt haben.

>> im nächsten Zitat schreibe ich meine Antwort direkt dort hinein in Rot <<<
..so bewerte ich die von Yan genannten Dokumente:

Geburtsurkunde der Tochter (guter Grund, weil die Tochter als "Pfand" ..vorerst.. in Thailand bleibt)
> Tochter gehört ja m.W. zu den positiven Gründen für eine Rückkehr


Grundbucheintrag ( ..über was und für wen ? Vermutlich Yan in D betreffend)
> nein, alles Dokumente meiner Bekannten


Landbesitzurkunde ( nur gut, wenn es der Landtitel "Chanot" auf ihren Namen ist, weil sonst Staatsbesitz und kein Eigentum)
> keine Ahnung


Kaufvertrag des (ihres ?) Hauses (inkl. mon. Ratenabtragung) Kann wegen der Ratenverpflichtungen negativ gewertet werden im Sinne von "Frau flüchtet vor ihren nicht mehr "bedienbaren" Schulden nach Germoney"
> "kann".... aber muss nicht. Ich denke eher, dass ein eigenes Haus ein Rückkehrgrund ist.


Kaufvertrag des Autos der Eltern (inkl. mon. Ratenabtragung) =negativ wegen zusätzlicher Verschuldung wie bei der Ratenabtragung des Hauses
> für mich ein weiterer Grund, zu zeigen, wie sehr sie sich um ihre Familie kümmert. Und genau deshalb wird sie auch zurückkehren. So habe ich das auch in meinen Ausführungen im Remonstrationsschreiben beschrieben.


Ablehnung des unbezahlten Urlaubes durch den Chef (negativ, weil fristlose Kündigung wg. ohne Chefzustimmung angetretenen Urlaub so gut wie sicher)
> Nein! Der Urlaub wurde von ihrem direkten Vorgesetzten eben abgelehnt, weil er das muss. Er selbst schätzt sie sehr und ist froh, dass sie dort arbeitet. Selbstverständlich wird sie auch weiterhin dort arbeiten. Bei Bewilligung der Remonstration wird sich eine Lösung finden, da es dann nur um 2-3 Wochen geht.


Bestätigung des Chefs, dass sie dort einen festen Job hat sowie Angabe ihres Gehaltes ( wird leider völlig unwichtig, weil auf Grund der Ablehnung unbezahlten Urlaubes die Deutschlandreise nur durch ungenehmigtes Fernbleiben von der Arbeit möglich ist und eine fristloser Kündigung von Seiten der Firma die Folge sein wird.
> Nein! siehe meine Ausführungen zum vorherigen Punkt. Man will sie dort gerne halten. Das hat man ihr bereits mehrfach gesagt.


Bankauszüge... ( positiv, wenn über einen längeren Zeitraum regelmäßige Einkünfte sichtbar sind und ein nennenswertes Guthaben trotz aller laufenden Zahlungsverpflichtungen immer noch vorhanden ist.. )
> genau!
Dennoch...
Wenn Ihr mir davon abratet, die Dokumente zum Haus, Grundbesitz, Auto sowie die Ablehnung des Urlaubes mit zu senden, dann lasse ich es. Ich würde da auf Eure Erfahrung vertrauen wollen... auch wenn ich es argumentativ z.T. anders sehe (siehe oben).

Grüße,
Yan
 
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
1.929
Reaktion erhalten
373
Ort
Kanton Ese
Hallo @chrima
...hmmm... kannst Du bitte diesen Satz nochmal erklären? Stehe gerade offenbar auf dem Schlauch :rolleyes:
Gerne. Hättest vielleicht dein Foto beilegen sollen, um die Rückkehrbereitschaft deiner Freundin zu dokumentieren - klingelts? 😂 War ein kleiner Scherz
 
Y

Yan

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.04.2021
Beiträge
41
Reaktion erhalten
18
Gerne. Hättest vielleicht dein Foto beilegen sollen, um die Rückkehrbereitschaft deiner Freundin zu dokumentieren - klingelts? 😂 War ein kleiner Scherz
Ohjeeee, wie peinlich. Ja, jetzt hab ich´s kapiert. :biggrin:
Es könnte jedoch auch sein, dass mein Antrag durch eine SachbearbeiterIN bearbeitet wird und wenn sie mein Foto sieht, erhalte ich statt einer Bewilligung einen Heiratsantrag :angel::bounce:

Grüße und nen schönen Abend,
Yan
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.139
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Kurz gesagt , ich glaube , mal sollte die Familie der Frau erst einmal kennen lernen .
:super: :super:,man muß!
Darum bin ich mir in meinem Problem Thread auch ziemlich sicher ,bei meinem Sohn ,weil ich die Familie der Frau mehrfach kennengelernt habe.
Sofort gemerkt ,die haben nichts zu verbergen und mit offenen Karten gespielt:super:
Dabei sind natürlich Thai Sprachkenntnisse wichtig!!!
Wenn ich da an meine lockeren Bekanntschaften denken muß ,da hat mich Familie nie interessiert ,
wollten sowieso oft nur ziehen!
 
allsome

allsome

Senior Member
Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
5.867
Reaktion erhalten
889
:super:
Dabei sind natürlich Thai Sprachkenntnisse wichtig!!!
Wenn ich da an meine lockeren Bekanntschaften denken muß ,da hat mich Familie nie interessiert ,
wollten sowieso oft nur ziehen.
Der Eine zieht an dem Ende für Geld..
der Andere für SEX ohne Geld.

Ist doch klar. :super:
Was für ein Fuchs.
Die Kohle sparen, ist nie verkehrt.

Da haste was zum Heizen im deutschen Winter.
 
K

King

Senior Member
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
397
Reaktion erhalten
113
der Griff nach jedem Strohhalm um sich selbst zu überzeugen, dass er eine am Haken hat die anders als
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Ich habe ja geschrieben, dass es sich um Fotos handelt, auf denen man mich, meine Bekannte und deren Mutter // oder eben mich, meine Bekannte und deren Tochter sieht. Es sind Screenshots, die ich mit meinem Handy gemacht habe, während wir einen Videocall durchgeführt haben.
Die Botschafts-Sachbearbeiter sehen zwar die Personen auf den Fotos, doch was sollen die daraus ersehen können...?
Er sieht thailändische Personen, die mit dir einen Videocall durchgeführt haben. Das sagt doch überhaupt nichts zur Hauptsache aus, nämlich zur Rückkehrbereitschaft, die glaubhaft gemacht werden muss.


Eine solche Fotoserie kann bei Bedarf jeder zustande bringen. . Ganz einfach ist das.
Man braucht sich doch nur bei einer Thaifrau zu melden, die eine Kontaktanzeige in einem Internetportal veröffentlicht hat.
Dann kommt es sehr bald zu einem Videocall und wenn man Wert darauf legt, wird das Smartphone dann auch weitergereicht an zufällig anwesende Eltern der Frau oder an Oma, Kinder usw., die auch gern mal versuchsweise ein paar Worte mit einem echten Farang wechseln wollen.

Das alles gibt dann Fotos wie Sand am Meer, aber Hinweise auf die Rückkehrwilligkeit der anschließend zum Besuch nach Deutschland eingeladenen Gesprächspartnerin kann ein Sachbearbeiter der Botschaft darin trotzdem nicht erkennen.

Den interessiert nur eines. Haben sich Einlader und Visa-Antragstellerin schon persönlich bei gegenseitigen Besuchen getroffen bzw. kennengelernt oder nicht. Das zu beweisen funktioniert eben nur mit Fotos, auf denen beide gemeinsam zu sehen sind.

Ich verstehe deshalb nicht, was das Beilegen der Videocall- Fotos zu der Remonstration bringen soll.. :nixweiss:
Sicher wird der Remo-Brief schwerer damit, aber gefragt ist nicht Gewicht, sondern gewichtige Argumente.

Gute Argumente für vorhandene Rückkehrwilligkeit sind eigener Haus- und Grundbesitz, die Tochter und ein ungekündigtes Arbeitsverhältnis, das nicht erst ein paar Wochen oder Monate besteht.

Alles andere zählt so gut wie überhaupt nicht und kann je nach Gedankengang des Entscheiders sogar genau das Gegenteil von dem bewirken, was es eigentlich (..aus deiner Sicht) bewirken soll.

Der erfahrene Sachbearbeiter der Botschaft sieht das Ganze wahrscheinlich eher wie folgt:

Hohe Schulden fürs Haus plus Schulden vom Autokauf und die daraus resultierende und geradezu endlos erscheinende Ratenzahlerei, .. das allein ist schon ein guter Fluchtgrund in Länder wie Germoney, weil Thais sich dort schnellere und bessere Gelderwerbsmöglichkeiten versprechen.
Erfolgreiche Freundinnen haben die Richtigkeit dieser Überlegung bereits bewiesen, indem sie sich nun nur noch regelmäßig als "reiche", mit dicken Goldketten aufgewertete Urlauberinnen zusammen mit ihrem Farang in Thailand sehen lassen.

Die vorbildliche Fürsorge für Eltern und Geschwister kann dank Hilfe eines zwecks Visabeschaffung per Videocall "angeworbenen" heiratslustigen Farangs nach erfolgreich verlaufener Flucht später viel besser durch regelmäßige Überweisungen des in Deutschland zu verdienenden Geldes fortgesetzt werden, als durch den ..vergleichsweise.. nur geringen Lohn als Angestellte in Thailand.
Wenn einem in D soviel Gutes widerfährt, ist das schon eine Visaüberziehung "bis zum geht nicht mehr" wert.. :wink2:
Die Story mit dem "Kümmern" um die Eltern der braven, für alle Mitesser sorgenden und (ab)zahlenden Thaifrau würde ich deshalb an deiner Stelle ..inklusive der als Beweis dafür dienenden Dokumente.. aus dem Remo-Brief entfernen. Sicher sprechen solche Sachen für die Qualität der Thaifrau, aber aus Sicht der Botschaft sicher nicht unbedingt für ihre (pünktliche) Rückkehrwilligkeit vor Visaablauf.
 
Y

Yan

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.04.2021
Beiträge
41
Reaktion erhalten
18
Wie Ihr ja nun selbst seht, stochert man völlig im Dunkeln.
Ja... es könnte sein, dass die Unterlagen zu meiner Remonstration bewirken, dass der Antrag erst recht abgelehnt wird. Genauso gut kann es aber auch sein, dass dort ein/e Sachbearbeiter/-in sitzt, die/der meine Darstellung versteht und es genauso sieht.

Und... ich habe auch gelesen, dass offenbar die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass die Remonstration durch eine/n andere/n Sachbearbeiter/-in bearbeitet wird, als der Visa-Antrag.

FAZIT:
Im Grunde könnte ich also auch einen Würfel nehmen und damit entscheiden, welches Dokument/Foto dazu kommt und welches nicht. Dabei wäre die Wahrscheinlichkeit eines positiven Ausganges ganz sicher genauso hoch, wie dann, wenn ich mich für einen der beiden Wege entscheide :unsure: :rolleyes:

Ich werde also mein Schreiben nochmal etwas anpassen, da einige Eurer Argumente wirklich absolut richtig sind... danke Euch... Aber die Dokumente gehen alle mit (und ja... auch die 6 Fotos) :)
In meinem Schreiben erkläre ich genau die Situation wie sie ist. Wenn das nicht gefällt oder anders bewertet wird, dann haben wir eben Pech... Am Ende komme ich ansonsten nie zu einem Ergebnis.

Euch Allen vielen Dank für die Hilfe.

Grüße,
Yan
 
Z

Zweifler

Senior Member
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
116
Reaktion erhalten
21
Was tun?

Schon 8 Jahre her.
Da wollte ich meiner Köchin etwas von Europa zeigen.
Abgelehnt.

Na, dann hat halt ihr Grandpa - obwohl er mich nie mochte - zum Telefon gegriffen.
Wurden dann 4 schöne Monate (nur in DACH).
 
Thema:

Was tun bei Ablehnung eines Visums?

Was tun bei Ablehnung eines Visums? - Ähnliche Themen

  • Preisteigerungen allerorten! Was tun??!

    Preisteigerungen allerorten! Was tun??!: Preisveränderungen seit 2018 Haushalt und Kosmetik: + 11,03% Treibstoff: - 11,80% Verbraucherpreise Inflation Thailand 15.10.2019 |...
  • Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?

    Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?: Eine Frage aus aktuellem Anlass Letzte Nacht ist ein älterer Bekannter von uns (verheiratet mit Thailänderin) im Krankenhaus im Isaan verstorben...
  • Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

    Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?: Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10...
  • End of the World, und was man tun sollte

    End of the World, und was man tun sollte: Ja, klingt dramatisch, aber wir kommen dem Ereignis evtl. naeher. Was wird passieren? Amerika greift den Iran als finales Ziel an. Donald hat...
  • Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand

    Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand: Aaalso es ist so...offenbar bin ich, seit ich hier vor einem Jahr eingezogen bin, die interessanteste Person im hiesigen Dorfquartier.. Auch die...
  • Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand - Ähnliche Themen

  • Preisteigerungen allerorten! Was tun??!

    Preisteigerungen allerorten! Was tun??!: Preisveränderungen seit 2018 Haushalt und Kosmetik: + 11,03% Treibstoff: - 11,80% Verbraucherpreise Inflation Thailand 15.10.2019 |...
  • Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?

    Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?: Eine Frage aus aktuellem Anlass Letzte Nacht ist ein älterer Bekannter von uns (verheiratet mit Thailänderin) im Krankenhaus im Isaan verstorben...
  • Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

    Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?: Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10...
  • End of the World, und was man tun sollte

    End of the World, und was man tun sollte: Ja, klingt dramatisch, aber wir kommen dem Ereignis evtl. naeher. Was wird passieren? Amerika greift den Iran als finales Ziel an. Donald hat...
  • Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand

    Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand: Aaalso es ist so...offenbar bin ich, seit ich hier vor einem Jahr eingezogen bin, die interessanteste Person im hiesigen Dorfquartier.. Auch die...
  • Oben