Was tun bei Ablehnung eines Visums?

Diskutiere Was tun bei Ablehnung eines Visums? im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; ...wer um Gottes Willen ist "Der Säckel"? :confused: Grüße, Yan
Y

Yan

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.04.2021
Beiträge
41
Reaktion erhalten
18
...wer um Gottes Willen ist "Der Säckel"? :confused:

Grüße,
Yan
 
phi mee

phi mee

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
8.782
Reaktion erhalten
1.023
Na der Richard halt. :biggrin:
Steht auch so auf seiner Website!
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.139
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Sie ist 38, also zwar wesentlich jünger, aber nicht so extrem viel jünger.
Da mußt du mal eine Deutsche Emanze fragen ,die lassen sich höstens mit einem gleichaltrigen ein!


dass der Besuch nur über maximal 4 Wochen geht.
Hättet ihr gleich versuchen sollen ,siehe #2!

Aber ich habe sie eben auch mal gefragt, wie das eigentlich mit ihrem Job ist.
Es gibt genug Jobs mit wenig Urlaub in LOS,aber wenn man gute Ausbildung hat ,wie du schriebst ,dann findet sie ja sofort was anderes.Wichtig ist ,dass sie monatlich weit über 9.000 liegt sonst kann sie das vergessen!

Wir hatten nie eingehender über Einzelheiten gesprochen.
Das ist eben das Problem ,wenn man bei den Videocalls nur fliertet :dance:macht es vieleicht Spass ,
aber die Einzelheiten und Widersprüche sind wichtig ! Keine Schüchternheit an den Tag legen!

Es bleibt euch zunäch nichts anderes übrig ,als die Calls weiter zu pflegen und dabei lernt man sich ja auch kennen und sie kann das in ihrer arbeitsfreien Zeit machen.
Das muß auch ohne körperliche Nähe möglich sein ,trotzdem das für so manchen hart ist.:banghead:
 
Y

Yan

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.04.2021
Beiträge
41
Reaktion erhalten
18
Nur komplett Retardierte würden sich mit einer gleichaltrigen Emanze einlassen.
...der war gut ;-)

@Otto-Nongkhai:
Es geht ja garnicht darum, dass sie keinen neuen Job findet nach der Rückkehr, sondern es geht darum, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit die/der Sachbearbeiter/-in in der Deutschen Botschaft auch weiß, dass sie bei 3 Monaten Abwesenheit ihren Job verliert (oder eben kündigen muss).

Einen Job hätte sie sehr schnell wieder. Das wäre das kleinste Problem.

Hinzu kommt aber noch, dass sie im Grunde in jedem möglichen Fall ihren Job kündigen muss.
1) Wenn sie schon nur für 2 Wochen zu mir kommen würde... da sie ja keinen Urlaub hat
2) Wenn ich sie besuchen würde... da wir uns dann nur nach Feierabend sehen könnten. Und da sie ständig Überstunden schieben muss und auch an den Samstagen arbeiten muss, würde ich die meiste Zeit nur alleine da herum hängen. So kann man sich kaum kennenlernen.

Darüber hinaus gibt es momentan eine 14-tägige Quarantänepflicht, die u.a. in speziellen Hotels durchgeführt werden muss. Also müßte ich schon mindestens für 4 Wochen Urlaub nehmen, damit ich sie 2 Wochen sehen kann. 4 Wochen am Stück bekomme ich auch nicht (hängt mit dem Inhalt meiner Tätigkeit zusammen).

Im Grunde sieht das alles nicht wirklich gut aus... und so langsam macht sich Enttäuschung breit sowie die Befürchtung, dass alles kaum Sinn macht :(

Grüße,
Yan
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
36.372
Reaktion erhalten
6.755
Ort
Essen/ Nong Prue
Im Grunde sieht das alles nicht wirklich gut aus... und so langsam macht sich Enttäuschung breit sowie die Befürchtung, dass alles kaum Sinn macht :(
Kann ich nachvollziehen, die Zeiten sind wahrlich beschissen.
Aber, wenn ihr jetzt schon seit(d) über einem Jahr nur über Skype at all kommuniziert, könnt ihr doch noch 1/2 Jahr dran hängen.
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
ich war zwar bereits 4 x in Thailand, aber in diesem Fall schlug meine Freundin vor, dass sie es sinnvoller finden würde, wenn sie mich besucht, da sie ggf. später auch in Deutschland leben wolle.
Das hätte ich dir an ihrer Stelle genau so erzählt.. Glaubwürdig würde es aber nur, wenn sie den Besuch bei dir in Deutschland auch selbst bezahlen würde.
Mit dir hat sie jedoch schon auf eine ganz einfache und unproblematische Weise den gesuchten "Zahlemann" gefunden, der ihr ggf. ein risikoloses Erforschen der in Deutschland von ihr angestrebten Geldverdien-Möglichkeiten ermöglichen will. Koste es dich was es wolle..

Das schafft nicht jede der vielen Thaifrauen, die es Tag für Tag auf gleiche Art und Weise übers Internet versuchen. Du kannst also davon ausgehen, dass sie nicht dumm ist und gekonnt zielstrebig und hoffentlich nicht professionell vorgeht..

In Bezug auf ihre Arbeitsstelle hatte sie sich dazu entschieden, die Stelle zu kündigen. Sie ist gut ausgebildet und findet problemlos eine neue Stelle, wenn sie zurück kommt.
Du hattest natürlich dank deiner Nichtanwesenheit in Thailand noch keinerlei Gelegenheit, an Ort und Stelle ihre guten Ausbildungsnachweise und den Arbeitsvertrag mitsamt Gehaltsangaben zu überprüfen. Dazu soll es anscheinend auch möglichst nicht kommen.

Darüber hinaus will sie ja eh dauerhaft nach Deutschland kommen und daher wäre die neue Arbeitsstelle auch nur für die Zeit, bis wir uns zu mehr entscheiden.
Tolle Ausbildung und festen Job in Thailand. Das ist nicht gerade der Status und die persönliche Situation, welche eine "normale" Thaifrau auf die Idee bringt, dauerhaft nach Deutschland kommen zu wollen. :nono:

In Bezug auf ihre Angaben (Kind, Eltern, Haus, Auto.... etc.) hat sie all das bereits per entsprechender Dokumente nachgewiesen
.
Mit Nachweisen über Kind, Eltern, Haus und Auto lässt sich die Visastelle der Botschaft überhaupt nicht beeindrucken.
Es kommt vielmehr auf das auch dir sicher nicht genau, bzw. nur vom Hörensagen bekannte "etc" an.
Also auf einen Nachweis, dass sie die Eigentümerin von Haus und Grundstück ist und dass sie einen festen und zumindest relativ gut bezahlten Job hat, den sie nicht erst ein paar Monate hat und schon für 3 Monate eines vom Farang zu bezahlenden Deutschlandaufenthaltes wieder sausen lassen will.

Es ist also alles wahr, was sie erzählt.
Bei der dünnen "Beweislage" und dem ausreichendem Abstand zwischen TH und D lässt sich sehr viel erzählen, wenn die Nacht lang ist.. :wink2:

Und natürlich habe ich auch bereits mit ihrer Tochter sowie mit ihren Eltern, den Schwestern sowie einer Tante per Video-Call telefoniert und alle kennengelernt
Aha, natürlich, ..und die Familie müsste dann wohl zur thailändischen Oberschicht gehören, in welcher alle Mitglieder der Familie natürlich in der Lage sind, sich auf Englisch mit ausländischen Anrufern zu unterhalten und dir das Gefühl zu geben, dass ihr Familienmitglied, also deine Internetbekanntschaft, dir selbstverständlich nur die reine Wahrheit erzählt.

Ein Fake ist sie also offenbar nicht.
Natürlich nicht. Es gibt sie tatsächlich, aber dass die Person kein Fake ist, garantiert dir leider längst noch nicht, dass ihre Story kein Fake ist, mit welcher sie dich dazu bringt, sie entgegen dem ausdrücklich und deutlich genug geäußerten Willen der Botschaft auf deine Kosten für 3 Monate nach Deutschland zu holen. :wink2:

Glaub jetzt aber nur nicht, dass die Botschaft ein "böser Verein" ist, der ihr aus lauter Boshaftigkeit den schon von dir eingefädelten Trip nach Deutschland vermasseln will. Die sind überhaupt nicht böse und helfen sogar gern mit Rat und Tat , wenn die erforderlichen Voraussetzungen zur Visaerteilung nachprüfbar erfüllt sind.
Das war bei deiner neuen Internetbekanntschaft offensichtlich nicht der Fall. Also sollten auch bei dir nach probeweisem Absetzen der rosaroten Brille die Alarmglocken deutlich hörbar läuten. Stell auch mal vor, dass die Botschaft dich eventuell sogar vor einer ihr schon bekannten Dame schützen wollte.. :nixweiss: Muss nicht so sein, könnte aber.

Ich werde das Remonstrationsverfahren auf jeden Fall durchführen und habe eben auch eine Email an "Tramaico" (also Richard) gesendet. Hier kommt es natürlich auch darauf an, ob die mich bei einem solchen Verfahren unterstützen können und was es kostet...
Wenn du oder irgendein "externer Helfer" keine neuen Argumente inklusive nachprüfbarer Unterlagen vorbringen und vorlegen kannst, kannst, bringt eine " Remonstration" überhaupt nichts.

Zu einem der "üblichen" Helfer , wobei es sich bei den meisten um in Thailand lebende Farangs handelt, die auf Kosten von sogenannten "Liebeskaspern" besonders gut leben, hättest du vor dem Visaantrag gehen müssen.
Das sind zum Teil "etwas" kriminelle Profis, die wissen, wie man die Botschaft am besten täuschen kann.

Falls diese Profis bei Überprüfung der nach Deutschland strebenden Thaifrau feststellen, dass diese eigentlich chancenlos ist, dann besorgen sie auf deine Kosten mit allerlei Tricks die noch fehlenden (..natürlich gefälschten oder auch nur vorübergehend echten :wink2: ) Nachweise, welche die Botschaft dann ggf. von der Rückkehrwilligkeit der Dame ausreichend überzeugen könnten. Einen Erfolgs-Garantieschein werden diese Leute dir aber garantiert nicht ausstellen.

Sicher ist nur, dass dir bei der ganzen Einladungsaktion hohe Risiken und Kosten entstehen. Und das alles nur, weil eine dir noch so gut wie völlig unbekannte , aber um so überzeugungskräftigere Internetbekanntschaft ganz besonderen Wert darauf legt, dass sie zuerst nach Deutschland kommen kann, bevor du ihr und ihrem ganzen Umfeld bei einem Besuch in Thailand möglichst gründlich "auf den Zahn fühlen" konntest.

Mein kostenloser und völlig unverbindlicher Rat deshalb : Zeit gewinnen und zum besseren persönlichen Kennenlernen der Frau und ihrer Lebensumstände zunächst selbst nach Thailand fliegen. Wenn sie tatsächlich vor allem an dir und nicht nur am schnellen Geldmachen für sich und den thailändischen Familienclan in Deutschland vorrangiges Interesse hat, dann würde sie sich damit abfinden und auf dich warten.

Ein weiterer Vorteil dieser für dich viel sichereren Vorgehensweise ist, dass du noch rechtzeitig erkennen kannst , "wie der Hase läuft", wenn während der Wartezeit bis zu deinem Thailand-Besuch von der Dame plötzlich und unerwartet größere Geldprobleme auf Grund von unvorhersehbaren Schicksalsschlägen gemeldet werden.
So richtig ausführlich und überzeugend im Video-Chat mit schönster, professioneller Tränenuntermalung von ihr vorgetragen.

Für dich als designierter Zahlemann wäre das dann wieder der akzeptable "Beweis" dafür, dass sie die Wahrheit sagt und du dich sofort mit einer rettenden Überweisung überzeugend als zukünftiger Universal-Problemlöser für den ganzen thailändischen Familienclan qualifizieren kannst.. :wink2:
 
Zuletzt bearbeitet:
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
1.929
Reaktion erhalten
373
Ort
Kanton Ese
Sicher ist nur, dass dir bei der ganzen Einladungsaktion hohe Risiken und Kosten entstehen.
Nun, vielleicht sind die drei Monate das wert, er hat ja gar nicht geschrieben, dass er sie anschließend unterstützen oder gar heiraten will.
Wenn es der Botschaft eh klar ist, dass sie den Job verliert, welchen Unterschied in Bezug auf die Rückkehrwilligkeit macht es dann, ob er sie für vier Wochen oder drei Monate einlädt? Man kann durchaus auch beim ersten Versuch ein Visum für drei Monate erhalten, wenn man relativ jung ist, nicht vermögend und ohne festen Job.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.139
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Mit dir hat sie jedoch schon auf eine ganz einfache und unproblematische Weise den gesuchten "Zahlemann" gefunden, der ihr ggf. ein risikoloses Erforschen der in Deutschland von ihr angestrebten Geldverdien-Möglichkeiten ermöglichen will. Koste es dich was es wolle..
Sag einmal ,Ernst ,hat dein Beruf in D irgend etwas mit Geld zu tun? :nixweiss:
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Man kann durchaus auch beim ersten Versuch ein Visum für drei Monate erhalten, wenn man relativ jung ist, nicht vermögend und ohne festen Job.
Man kann als Farang durchaus auch an den Weihnachtsmann glauben. Auch wenn man vermögend ist und noch einen festen Job hat. :grin:

Die Botschaft glaubt aber garantiert nicht an den Weihnachtsmann, wenn sie anhand der von Visabewerberinnen vorgelegten Unterlagen und auf Grund der von den Thaifrauen beim dann angesetzten "Verhörtermin" in der Botschaft von sich gegebenen Äußerungen abschätzen muss, wie es wohl mit der Rückkehrwilligkeit der Damen aussieht,.. nachdem diese das gelobte Land Germoney einige Wochen "genießen" durften.

Zähl du doch mal auf, was aus Sicht der Botschaft überzeugend für eine Rückkehrwilligkeit der Thaifrau spricht. Ein bei den Eltern geparktes Kind bestimmt nicht, denn das kann später nachgeholt werden oder regelmäßig mit Geld aus Germoney versorgt. Wenn da nichts anderes vorzuweisen ist, was beim dauerhaften Verbleib in Deutschland unweigerlich flöten gehen könnte, ist die Rückkehrwilligkeit nicht glaubhaft genug.

Wenn es der Botschaft eh klar ist, dass sie den Job verliert, welchen Unterschied in Bezug auf die Rückkehrwilligkeit macht es dann, ob er sie für vier Wochen oder drei Monate einlädt?
Das musst du denjenigen fragen, der sich darüber Gedanken gemacht hat. Ich war das nicht.
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Sag einmal ,Ernst ,hat dein Beruf in D irgend etwas mit Geld zu tun? :nixweiss:
Ja , jeden Monat neu. Da kassiere ich gnadenlos meine Rente.. :grin:

Aber äußere dich doch mal als alter Thailand-Stratege und Deviseninvestor ganz sachbezogen zu den in meinem "Kurzkommentar" :wink2: #47 ausführlich erläuterten Ansichten. Ich lerne gern dazu und lasse mich gern belehren, wenn du mir überzeugend genug erklären kannst, was von mir ggf. völlig falsch gesehen worden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.139
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Nein ,Ernst deine Ansichten #47 sind logisch und schlüssig und in meinen Erfahrungen mit Thais im Allgemeinen hast du meine Zustimmung :super: .
Ich habe schon lange in LOS gelebt ,hatte intensiven Kontakt zu Frauen und glaube mir ,habe auch mein Lehrgeld gezahlt und nicht zu knapp!
Jetzt im Alter sieht man die Sache nicht mehr so verbissen ,wie früher und was hast du von einem vollen Bankkonto ,wenn du die Mören von unten zählst.:skull:

Geben heißt auch selbst Freude und Dankbarkeit zu ernten.
Man muß nur aufpassen ,dass es in Grenzen bleibt und es keine dauernde Einbahnstrasse wird.
Farang Ting Tong ,da werde ich heute noch manchmal :wallbash:

PS.Würde mich aber trotzdem interessieren ,was du früher mal beruflich gemacht hast ,gerne auch über PM
(Vieleicht Rechnungsprüfer :bounce: )
 
Zuletzt bearbeitet:
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.139
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Mit dir hat sie jedoch schon auf eine ganz einfache und unproblematische Weise den gesuchten "Zahlemann" gefunden, der ihr ggf. ein risikoloses Erforschen der in Deutschland von ihr angestrebten Geldverdien-Möglichkeiten ermöglichen will. Koste es dich was es wolle..

Du kannst also davon ausgehen, dass sie nicht dumm ist und gekonnt zielstrebig und hoffentlich nicht professionell vorgeht..
Man könnte ganz leicht eine Thai testen,gibt dich plötzlich als verarmt aus ,hast Beruf aus Unfähigkeit verloren und lebst ab sofort von der Stütze und bittest sie ,dir eine Kleinigkeit zu schicken.
Wenn du das überzeugend rüberbringst warte ihre Reaktion ab:bounce:

Aber Vorsicht ,viele Thais tummeln sich im Net ,können vereinzelt auch gut Deutsch und wissen heute oft besser ,
wie Farangmann tickt ,als wir Männer wissen ,wie Thai Frauen oft sind .

Frauen sind Zirzen ,sie benebeln,bezirzen uns mit ihren runden Reizen und

manchmal mit Regelblut ,was sie uns unbemerkt ins Bier michen und

wir Männer geben unseren Verstand an der Bettkante/Altar ab und das ist dann bei manchen Dauerzustand!:respekt:
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.736
Reaktion erhalten
2.630
Man könnte ganz leicht eine Thai testen,gibt dich plötzlich als verarmt aus ,hast Beruf aus Unfähigkeit verloren und lebst ab sofort von der Stütze und bittest sie ,dir eine Kleinigkeit zu schicken.
Wenn du das überzeugend rüberbringst warte ihre Reaktion ab:bounce:

Aber Vorsicht ,viele Thais tummeln sich im Net ,können vereinzelt auch gut Deutsch und wissen heute oft besser ,
wie Farangmann tickt ,als wir Männer wissen ,wie Thai Frauen oft sind .

Frauen sind Zirzen ,sie benebeln,bezirzen uns mit ihren runden Reizen und

manchmal mit Regelblut ,was sie uns unbemerkt ins Bier michen und

wir Männer geben unseren Verstand an der Bettkante/Altar ab und das ist dann bei manchen Dauerzustand!:respekt:
Gilt das nur für Thailänderinnen?

Nebenbei, gibt auch Frauen die ihre Männer aushalten.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.685
Reaktion erhalten
5.365
Gilt das nur für Thailänderinnen?
Auch wenn das die weitläufige Meinung ist....natürlich nicht.

Das ist halt ein Mangel an Bildung, Erfahrung mit Frauen und Auslandsaufenthalten.

Wenn irgendwas zu 100% international genormt ist, dann dass keine Frau einen Mann haben will, der nichts hat, nichts tut und nichts darstellt.
Gilt natürlich nicht für Teenie-Schwärmereien oder Länder in denen Zwangsverheiratungen Standard sind.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.736
Reaktion erhalten
2.630
Auch wenn das die weitläufige Meinung ist....natürlich nicht.
war auch eher als "rhetorische Frage" gedacht.

Das ist halt ein Mangel an Bildung, Erfahrung mit Frauen und Auslandsaufenthalten.

Wenn irgendwas zu 100% international genormt ist, dann dass keine Frau einen Mann haben will, der nichts hat, nichts tut und nichts darstellt.
Gilt natürlich nicht für Teenie-Schwärmereien oder Länder in denen Zwangsverheiratungen Standard sind.
sehe ich ähnlich
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
2.479
Reaktion erhalten
421
Ort
Bangkok
Macht Euch keinen Kopp Maedels, da der Member bereits im Detail ueber die Problemstellung in seinem speziellen Fall per E-Mail informiert wurde.

Mit vielen Gruessen aus derzeit im Kummerland, noch bis zum 16.04., von der

schlauen Ratte (copyright Disi)
 
Thema:

Was tun bei Ablehnung eines Visums?

Was tun bei Ablehnung eines Visums? - Ähnliche Themen

  • Preisteigerungen allerorten! Was tun??!

    Preisteigerungen allerorten! Was tun??!: Preisveränderungen seit 2018 Haushalt und Kosmetik: + 11,03% Treibstoff: - 11,80% Verbraucherpreise Inflation Thailand 15.10.2019 |...
  • Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?

    Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?: Eine Frage aus aktuellem Anlass Letzte Nacht ist ein älterer Bekannter von uns (verheiratet mit Thailänderin) im Krankenhaus im Isaan verstorben...
  • Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

    Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?: Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10...
  • End of the World, und was man tun sollte

    End of the World, und was man tun sollte: Ja, klingt dramatisch, aber wir kommen dem Ereignis evtl. naeher. Was wird passieren? Amerika greift den Iran als finales Ziel an. Donald hat...
  • Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand

    Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand: Aaalso es ist so...offenbar bin ich, seit ich hier vor einem Jahr eingezogen bin, die interessanteste Person im hiesigen Dorfquartier.. Auch die...
  • Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand - Ähnliche Themen

  • Preisteigerungen allerorten! Was tun??!

    Preisteigerungen allerorten! Was tun??!: Preisveränderungen seit 2018 Haushalt und Kosmetik: + 11,03% Treibstoff: - 11,80% Verbraucherpreise Inflation Thailand 15.10.2019 |...
  • Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?

    Aus aktuellem Anlass: Was tun im Todesfall?: Eine Frage aus aktuellem Anlass Letzte Nacht ist ein älterer Bekannter von uns (verheiratet mit Thailänderin) im Krankenhaus im Isaan verstorben...
  • Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

    Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?: Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10...
  • End of the World, und was man tun sollte

    End of the World, und was man tun sollte: Ja, klingt dramatisch, aber wir kommen dem Ereignis evtl. naeher. Was wird passieren? Amerika greift den Iran als finales Ziel an. Donald hat...
  • Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand

    Was tun gegen allzuneugierige Nachbaren in Thailand: Aaalso es ist so...offenbar bin ich, seit ich hier vor einem Jahr eingezogen bin, die interessanteste Person im hiesigen Dorfquartier.. Auch die...
  • Oben