Was soll man antworten ?

Diskutiere Was soll man antworten ? im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Auch das gibt es. Frage: Möchte eine Thailänderin heiraten. Sie hat ein kleines Kind, welches ich nicht in Deutschland haben möchte. Kann sie...
C

CNX

Gast
Auch das gibt es.

Frage:

Möchte eine Thailänderin heiraten. Sie hat ein kleines Kind, welches ich nicht in Deutschland haben möchte.
Kann sie das auch gegen meinen Willen machen und auf was soll ich noch besonders achten ?

Antwort:

Meine schreibe ich jetzt mal nicht....... :zorn:


Gruss
C N X
 
D

dr_farnsworth

Senior Member
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
528
Reaktion erhalten
0
Das fragst Du aber jetzt nicht selber, sondern Du hast es irgendwo gelesen?
 
C

CNX

Gast
Ist nicht auf "meinem Mist" gewachsen. Die Frage gibt es aber tatsächlich.

Gruss
C N X
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
ja christian,

in der regel heiratet man mit der frau auch deren kind/er mit.
darüber sollte man sich im klaren sein. ansonsten ist die liebe
zu der frau anscheinend doch nicht so gross,
dann lässt man(n) es besser bleiben.

gruss :wink:
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
Ja - sehe das genauso wie tira !

Wenn eine Frau Kinder hat, dann muss man sich darüber im Klaren sein, dass es die Frau nicht alleine gibt.

Wer damit ein Problem hat, der soll dann das Thema Heirat oder langfristige Beziehung besser gleich vergessen. Denn da ist der Konflikt und das Ende vorprogrammiert.

Gruß
Conny
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.503
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Wo hast Du den denn her?
 
E.Phinarak

E.Phinarak

Senior Member
Dabei seit
24.03.2003
Beiträge
1.516
Reaktion erhalten
0
Ort
Maha Sarakham / NDS
Sollte das kein Fake sein, kann man nur hoffen, das die Thailänderin schlau genug ist und den Fragesteller in den A**** tritt und ihn zum Teufel jagt.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Neben dem Kind wäre ja auch noch die Thaifamily zu berücksichtigen.

No Way für den Aspiranten, würd´ich sagen :ohoh:
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen, ist nicht einfach. Das habe ich als Vater erlebt, wo Ban die Schwierigkeiten mit meinen Kinden hat(hatte). Es kommt auch auf das Alter des Kindes an. Jüngere Kinder lassen sich noch eher formen. Ehrlich gesagt, ein halbwüchsigen Sohn im pubertären Alter ist bestimmt nicht einfach. Ob ich mir das antun würde, weiss ich ehrlich gesagt nicht. Ich sehe das an den Schwierigkeiten von Ban. Aber auch bei einem Bekannten der den Sohn seiner Frau sogar adoptiert hat. Der Junge sitzt jetzt im Eziehungsheim. Aber man darf das nicht pauschalisieren. Es kommt auf beide Elternteile an. Ich würde versuchen die Wünsche meiner Frau, zu unterstützen. Anders rum, wenn es sich um kleine Kinder handelt, würde ich selbst es für besser halten, wenn die Kinder hier in D mit der Mutter leben können. Dann sind sie zusammen, denn für den Unterhalt muss ich so oder so zahlen und Kinder gehören zur Mutter. Hier in der Familie kann man dann selbst direkt besser für Erziehung, Schule und Ausbildung sorgen.

Letztendlich, was ist der natürliche Grund einer Partnerschaft. Man will eine Familie gründen. Da gehören Kinder dazu.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Es handelt sich in diesem Fall aber um ein kleines Kind !
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
matthi" schrieb:
.... ein halbwüchsigen Sohn im pubertären Alter ist bestimmt nicht einfach. Ob ich mir das antun würde, weiss ich ehrlich gesagt nicht.....
hallo matthi,

unabhängig vom alter des kindes sollte ich mal dazu stehen. sollte dem auch hier in d
zumindest die chance geben was zu lernen etc. wird diese dann nicht genutzt ist das dann nicht mehr deine sache.
grössere kinder haben darüber hinaus den ´vorteil´, dass sie in der regel eher selbständig sind
und ihr eigenes leben, leben. im nachhinein sind die kinder so schnell aus dem haus.... :fertig:

gruss :cool:
 
C

CNX

Gast
Es ist kein Fake. Wollte erst auch nicht glauben das er zwar die Frau heiraten will und gleichzeitig alle Möglichkeiten und Optionen wissen will mit denen man verhindern kann, dass das Kind ( ca. 3J. ) auch gegen seinen Willen nach D kommt.

Gruss
C N X
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Tut mir leid, da fehlt mir jegliches Verständnis :zorn:
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Unterstellen wir mal;

der Typ hat der Frau reinen Wein eingeschenkt,
dass er erst die Verantwortung über Kinder übernehmen kann,
wenn er reif genug ist/ sich einer Behandlung unterzogen hat/ weiß, das die Ehe funktioniert, weil er sie kaum 3 Monate kennt(agentur-ehe), und noch nie in Thailand war.

Er will wissen, ob die Frau selbständig den Antrag auf Nachzug von Kindern beim Ausländeramt stellen kann, nachdem sie verheiratet sind.

Normalerweise Nein,
weil es hierfür eine Prüfung der finanziellen Verhältnisse gibt,
wo der Mann nachweisen muß, dass er genügent oberhalb der Sozialhilfe-Ansprüche verdient.

Sollte die Frau aber eine Anwältin nehmen ...
(sozialer Notfall, Schwester tot, die sich um die Aufzucht der Tochter gekümmert hat ...)
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Vielleicht macht er sich jetzt schon Gedanken darüber, ob und wieviel Unterhalt er nach einer Trennung bezahlen muss. Wenn die Frau ein kleines Kind versorgen muss, wird es vielleicht dann zu teuer.

Drum prüfe wer sich ewig bindet. Dieses ewig findet man doch immer seltener. Meine Eltern sind jetzt 55 Jahre verheiratet. Für mich ist das nicht mehr zu schaffen, es sei ich lasse mich einfrieren. Vielleicht sollte es eine Ehe auf Probe geben. Auf der anderen Seite wieder ein Beweis, dass das Ausländergesetz und die Visabetimmungen es einem schwer machen seine Partner ausreichend kennen zulernen. Dieser Zwang zur Heirat.
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
Ich habe drei Stiefsöhne.
Als ich geheiratet hatte, waren sie 19, 17 und 12 Jahre alt.
Meine Frau hatte mir bis unmittelbar vor der Hochzeit nur von den zwei ältesten Kindern erzählt. Diese sollten ihrem Wunsch nach in Thailand bleiben.
Auch den Jüngsten wollte sie bei Verwandten in Thailand lassen. Hätte ich das gewußt, wäre aus der Hochzeit nichts geworden, weil ich meine, daß in dem Alter die Mutter beim Kind sein sollte. Oder das Kind bei der Mutter.
Etwa drei Jahre später hatte sie ihre Meinung geändert und holte im Wege der Familienzusammenführung den Jungen nach Deutschland. Allerdings hat er es hier nicht lange ausgehalten, und war nach einem dreiviertel Jahr auf eigenen Wunsch wieder zurückgegangen.

[highlight=yellow:070f02f821]Im Alter von 3 Jahren gehören Kind und Mutter erst recht zusammen.[/highlight:070f02f821] Der Fragesteller scheint ein extrem egoistischer Typ zu sein. Ein A####tritt ist eine angemessene Reaktion.
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
matthi" schrieb:
Meine Eltern sind jetzt 55 Jahre verheiratet. Für mich ist das nicht mehr zu schaffen, es sei ich lasse mich einfrieren.
Es gibt Leute, die werden älter als 100 Jahre. Es besteht also noch Hoffnung. ;-)
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
moselbert" schrieb:
Hätte ich das gewußt, wäre aus der Hochzeit nichts geworden, weil ich meine, daß in dem Alter die Mutter beim Kind sein sollte. Oder das Kind bei der Mutter.
Das sehe ich genauso. Die Realität sieht aber in LOS oft anders aus. Viele Kinder wachsen bei den Grosseltern auf, während die Eltern oder die alleinstehende Mutter arbeiten geht.
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
matthi" schrieb:
Das sehe ich genauso. Die Realität sieht aber in LOS oft anders aus. Viele Kinder wachsen bei den Grosseltern auf, während die Eltern oder die alleinstehende Mutter arbeiten geht.
Arbeiten und heiraten Tausende von Kilometern entfernt nach Deutschland sind aber zwei Paar Schuhe.
Aber bei uns ist es ja dann doch Gottseidank gut gegangen. Allerdings hat die Schulausbildung ihres Jungen durch dieses Hin und Her etwas gelitten.
 
Thema:

Was soll man antworten ?

Oben