Was sich die Thais alles Erlauben

Diskutiere Was sich die Thais alles Erlauben im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Kraut (pejorative) Since World War II, Kraut has come to be used in the English language as a pejorative term for a German. This is probably based...
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
2.118
Reaktion erhalten
324
Ort
Bangkok
Kraut (pejorative)
Since World War II, Kraut has come to be used in the English language as a pejorative term for a German. This is probably based on sauerkraut, which is popular in various South German cuisines but not traditionally prepared in North Germany. The stereotype of the sauerkraut-eating German pre-dates this, as it appears in Jules Verne's depiction of the evil German industrialist Schultze as an avid sauerkraut eater in The Begum's Fortune. Schultze's antagonist is an Alsatian who hates sauerkraut but pretends to love it to win his enemy's confidence.

"Kraut" may refer to the practice of distributing sauerkraut on German ships to prevent scurvy just as the English were referred to as limeys by Americans for their use of lime juice in navy ships.[citation needed]


Quelle: List of terms used for Germans - Wikipedia

Spot on, Spenz, spot on!
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
2.118
Reaktion erhalten
324
Ort
Bangkok
Ich hatte auch immer ein Problem mit dem Röhl.
Ich nicht. Obwohl ich ja alles andere als ein Versicherungsfan bin.

Ich rede von @garni1, der immer noch Member ist, aber schon länger nicht mehr gepostet hat.
Dem Matthias geht es bestens. Zwischenzeitlich gluecklichst verheiratet. Aber nicht mit Daeng. Altmember erinnern sich sicherlich. Vor Jahren, noch zu Daengs Zeiten, wollte er mich mal fuer den "Stuermer" begeistern, was ich dankend ablehnte, nachdem ich das Ding durchgeblaettert hatte. Das einzige Mal, dass er mir gegenueber Politik zur Sprache brachte, obwohl wir etliche Male Kontakt und uns auch persoenlich getroffen hatten.

Aber wohl absoluter Schnee von gestern. Mit Politik scheint er es sowieso nun auch gar nicht mehr zu haben. So als gluecklicher Ehemann.
 
KeLu

KeLu

Senior Member
Dabei seit
29.11.2019
Beiträge
257
Reaktion erhalten
68
Ort
DunkelPatty
Seit ein paar Wochen, bin ich schwanger gegangen, mir einen neuen Roller zu kaufen. Mein Wunsch-Roller, wird zurzeit, für 175K angeboten.

Heute dann beim Roller-Händler:
Nach ungefähr 20 Minuten Verhandlungen, waren der Händler und ich uns einig, dass er meinen gebrauchten Roller, 2 Jahre alt, 9000 Kilometer gelaufen, NP 61K - für 40K in Zahlung nimmt.
Unter'm Strich also, für mich 135K für den neuen Roller. Somit bin ich dann nach Hause gefahren, um die Fahrzeugpapiere zu holen, anschließend zur Bank, 135K abgehoben und dann wieder zurück zum Händler.

Ja, und dann passierte dort folgendes:
Der "Händler" war dabei, die Verkaufs- Papiere vorzubereiten, meinen Pass zu kopieren und so weiter...
...im hinteren Teil des Ladens, gab es wohl noch ein Büro, mit verspiegeltem Fenster zur Verkaufsfläche. Dort öffnete sich die Tür, und ein Thai-Mann ca. 35 bis 40 Jahre alt trat heraus.
Als ich in diesen wahrnahm, war mein erster Gedanke:
Manchen Menschen sieht man unweigerlich sofort an, dass sie einen Zettel auf der Stirn kleben haben, "ich bin ein Torten-A-loch"!
Nun, er musterte mich von den Haaren bis zu den Fußspitzen, sprach kurs mit dem "Händler", der nicht der Händler, sondern Verkaufspersonal war. ...und schwupps, weg war er wieder.

Mein Verhandlungs-"Händler", war dann fünf Minuten lang ziemlich schweigsam und kaute dabei auf das Ende seines Kulis herum. Dann endlich, nahm er ein Stück Papier, schrieb darauf 40K, strich die 40K durch, und schrieb darunter 25K.

Ja und ich dann:
Die 135.000, welche ich bereits auf den Schreibtisch deponiert hatte, gingen flugs und schnell wieder zurück in meine Börse ...und genauso flugs und schnell habe ich meine Dokumente eingepackt und den Laden wortlos verlassen.
Einen kurzen Moment lang, war ich versucht, in Richtung des Spiegels-Fensters, meinen Stinkefinger zu zeigen. Ich begnügte mich dann doch allerdings damit, meine Gesichtsmaske herunterzuziehen, mein schönstes Lächeln zu lächeln, und in Richtung des Fensters, mit den Händen, ein Wai zu machen!
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.400
Reaktion erhalten
2.376
Konkludentes Handeln, statt vieler Worte. Auch nicht schlecht.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.279
Reaktion erhalten
6.020
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Seit ein paar Wochen, bin ich schwanger gegangen, mir einen neuen Roller zu kaufen. Mein Wunsch-Roller, wird zurzeit, für 175K angeboten.

Heute dann beim Roller-Händler:
Nach ungefähr 20 Minuten Verhandlungen, waren der Händler und ich uns einig, dass er meinen gebrauchten Roller, 2 Jahre alt, 9000 Kilometer gelaufen, NP 61K - für 40K in Zahlung nimmt.
Unter'm Strich also, für mich 135K für den neuen Roller. Somit bin ich dann nach Hause gefahren, um die Fahrzeugpapiere zu holen, anschließend zur Bank, 135K abgehoben und dann wieder zurück zum Händler.

Ja, und dann passierte dort folgendes:
Der "Händler" war dabei, die Verkaufs- Papiere vorzubereiten, meinen Pass zu kopieren und so weiter...
...im hinteren Teil des Ladens, gab es wohl noch ein Büro, mit verspiegeltem Fenster zur Verkaufsfläche. Dort öffnete sich die Tür, und ein Thai-Mann ca. 35 bis 40 Jahre alt trat heraus.
Als ich in diesen wahrnahm, war mein erster Gedanke:
Manchen Menschen sieht man unweigerlich sofort an, dass sie einen Zettel auf der Stirn kleben haben, "ich bin ein Torten-A-loch"!
Nun, er musterte mich von den Haaren bis zu den Fußspitzen, sprach kurs mit dem "Händler", der nicht der Händler, sondern Verkaufspersonal war. ...und schwupps, weg war er wieder.

Mein Verhandlungs-"Händler", war dann fünf Minuten lang ziemlich schweigsam und kaute dabei auf das Ende seines Kulis herum. Dann endlich, nahm er ein Stück Papier, schrieb darauf 40K, strich die 40K durch, und schrieb darunter 25K.

Ja und ich dann:
Die 135.000, welche ich bereits auf den Schreibtisch deponiert hatte, gingen flugs und schnell wieder zurück in meine Börse ...und genauso flugs und schnell habe ich meine Dokumente eingepackt und den Laden wortlos verlassen.
Einen kurzen Moment lang, war ich versucht, in Richtung des Spiegels-Fensters, meinen Stinkefinger zu zeigen. Ich begnügte mich dann doch allerdings damit, meine Gesichtsmaske herunterzuziehen, mein schönstes Lächeln zu lächeln, und in Richtung des Fensters, mit den Händen, ein Wai zu machen!
Gut gemacht !
Ob ich selbst jedoch den freundlichen "Wai" dann noch hinbekommen hätte .................. möchte ich bezweifeln. :D
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
38.105
Reaktion erhalten
3.039
Ort
Bangkok / Ban Krut
Seit ein paar Wochen, bin ich schwanger gegangen, mir einen neuen Roller zu kaufen. Mein Wunsch-Roller, wird zurzeit, für 175K angeboten.

Heute dann beim Roller-Händler:
Nach ungefähr 20 Minuten Verhandlungen, waren der Händler und ich uns einig, dass er meinen gebrauchten Roller, 2 Jahre alt, 9000 Kilometer gelaufen, NP 61K - für 40K in Zahlung nimmt.
Unter'm Strich also, für mich 135K für den neuen Roller. Somit bin ich dann nach Hause gefahren, um die Fahrzeugpapiere zu holen, anschließend zur Bank, 135K abgehoben und dann wieder zurück zum Händler.

Ja, und dann passierte dort folgendes:
Der "Händler" war dabei, die Verkaufs- Papiere vorzubereiten, meinen Pass zu kopieren und so weiter...
...im hinteren Teil des Ladens, gab es wohl noch ein Büro, mit verspiegeltem Fenster zur Verkaufsfläche. Dort öffnete sich die Tür, und ein Thai-Mann ca. 35 bis 40 Jahre alt trat heraus.
Als ich in diesen wahrnahm, war mein erster Gedanke:
Manchen Menschen sieht man unweigerlich sofort an, dass sie einen Zettel auf der Stirn kleben haben, "ich bin ein Torten-A-loch"!
Nun, er musterte mich von den Haaren bis zu den Fußspitzen, sprach kurs mit dem "Händler", der nicht der Händler, sondern Verkaufspersonal war. ...und schwupps, weg war er wieder.

Mein Verhandlungs-"Händler", war dann fünf Minuten lang ziemlich schweigsam und kaute dabei auf das Ende seines Kulis herum. Dann endlich, nahm er ein Stück Papier, schrieb darauf 40K, strich die 40K durch, und schrieb darunter 25K.

Ja und ich dann:
Die 135.000, welche ich bereits auf den Schreibtisch deponiert hatte, gingen flugs und schnell wieder zurück in meine Börse ...und genauso flugs und schnell habe ich meine Dokumente eingepackt und den Laden wortlos verlassen.
Einen kurzen Moment lang, war ich versucht, in Richtung des Spiegels-Fensters, meinen Stinkefinger zu zeigen. Ich begnügte mich dann doch allerdings damit, meine Gesichtsmaske herunterzuziehen, mein schönstes Lächeln zu lächeln, und in Richtung des Fensters, mit den Händen, ein Wai zu machen!
Worueber regst du dich auf? Der Verkaeufer ohne Preiskompetenz nannte dir einen zu hohen Betrag fuer deine beabsichtigte Inzahlungnahme und der andere mit Preiskompetenz hat ihn korrigiert.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.654
Reaktion erhalten
7.623
Ort
Im Norden
In Thailand sicher nicht ungewöhnlich, ärgerlich ist es aber schon (solange man noch nicht zertifizierter Vollbuddhist ist und über jeden Schice lachen kann)
 
Rosenheimcop

Rosenheimcop

Senior Member
Dabei seit
31.08.2011
Beiträge
121
Reaktion erhalten
43
Die Armen wollen nur dein Geld, sonst nichts. Das ist die übliche Vorgehensweise (Teegeld) bei Einfuhren
und anderen Behördengängen.
Die dumme Arroganz nervt mich jeden Tag hier in Thailand.
 
KeLu

KeLu

Senior Member
Dabei seit
29.11.2019
Beiträge
257
Reaktion erhalten
68
Ort
DunkelPatty
Nachtrag, mein Fazit, zum Thema, "was sich die Thais alles erlauben", im Bezug auf meine Roller-Story:

Beide Roller-Verkäufer, sind in meinen Augen Deppen. Der Erste handelt einen Preis mit mir aus und fotografiert meinen Roller, schreibt den Kilometerstand auf, macht sich Notizen über Macken und geht mit diesen Informationen in das Spiegelfenster-Büro.

Keine 5 Minuten später, hängt er bei mir am Rockzipfel und erkundigt sich danach, wann ich denn kommen würde, den Vertrag zu unterschreiben und ob ich denn überhaupt wirklich wieder kommen würde?!?

Wie bekannt, bin ich dann wieder zum Rollerlanden hin gefahren. Zuvor habe ich mir jedoch zu Hause eine Kleinigkeit zum Essen gemacht, habe danach frisch geduscht und neue Kleidung angezogen. Anständige Kleidung: Feste Schuhe, lange Hose, gebügeltes Hemd.

Warum das nun wieder?
Wie jeder weiß, der mal ein Fahrzeug bei einem Händler verkauft und auch gekauft hat, braucht er zwei Wohnung-Nachweise von der Immigration. Die dafür erforderlichen Formulare und Kopien hatte ich natürlich längst vorbereitet gehabt.
Meine Idee war also, nach Kauf des neuen Rollers, direkt zur Immigration zu fahren und dort die erforderlichen Papiere zu besorgen. Tja und bei der Immigration, ist das natürlich ein NoGo, im Schlabberlook aufzutreten.

So aufgehübscht, bin ich also zum zweiten Mal im Rollerladen "aufgeschlagen". Während also mein Verhandlungs-Verkäufer dabei war, den Kaufsvertrag aufzubereiten, erschien dieser zweite Typ aus'm Spiegelfenster-Büro.
Seine wirklich ungehemmten und unverfrorenen Blicke zur Musterung meiner äußeren Erscheinung, erweckten sogleich in mir das Gefühl: Achtung da kommt Ungemach auf mich zu ...das wird nix mit'm neuen Roller!
Nienicht, jedenfalls in diesem Rollerladen.

Da wurde wohl, nach meiner Meinung, die bei eigenen Thais bekannte und anhaftende Profit- und Geldgier geweckt! ...das ist ein dummer Farang, ...der schwimmt in $ oder €, ...da muss mehr abzuzocken sein versuch mal, ob er auf 25K anspringt, nochmals zu verhandeln, ... oder so.

PS:
"Was sich Thais alles erlauben'!
Es ist halt so wie es ist, Thais haben eine andere Erziehung und Kultur als unsereins. Und darum kann ich (man), im Nachhinein, bei allen selbst erfahrenen Enttäuschungen und Gram, diesen Menschen eigentlich gar nicht wirklich böse sein.
Selbst dann, wenn man sie hier oder da, mal gerne zum Mond schießen würden wollen.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
38.105
Reaktion erhalten
3.039
Ort
Bangkok / Ban Krut
Die Armen wollen nur dein Geld, sonst nichts. Das ist die übliche Vorgehensweise (Teegeld) bei Einfuhren
und anderen Behördengängen.
Die dumme Arroganz nervt mich jeden Tag hier in Thailand.
Will man geordnete deutsche Verhaeltnisse nur etwas waermer, dann empfiehlt sich eher Suedtirol oder Mallorca.
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.527
Reaktion erhalten
2.069
Ort
nicht mehr hier
Worueber regst du dich auf? Der Verkaeufer ohne Preiskompetenz nannte dir einen zu hohen Betrag fuer deine beabsichtigte Inzahlungnahme und der andere mit Preiskompetenz hat ihn korrigiert.
nur fragt sich halt,warum er nicht gleich korrigiert hat sondern erst,als der Käufer einen (mündlichen?) Vorvertrag hatte und das Geld holte.
 
Thema:

Was sich die Thais alles Erlauben

Oben