Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

Diskutiere Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hab mir (mal wieder) vorgenommen, meine bescheidenen Thai-Kenntnisse aufzupolieren. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ... Wo liegen denn eure...

Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

  • Die Vokaldehnungen

    Stimmen: 0 0,0%
  • Die langen Wörter (aus Pali bzw. Sanskrit) lernen

    Stimmen: 0 0,0%
  • Die Kategoriewörter

    Stimmen: 0 0,0%
  • Gar nichts, Thai ist einfach!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Kann (noch) kein Thai!

    Stimmen: 0 0,0%
  • Kann kein Thai und will's auch nicht lernen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    2
Khun Sung

Khun Sung

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
720
Reaktion erhalten
58
Ort
Ludwigshafen
Hab mir (mal wieder) vorgenommen, meine bescheidenen Thai-Kenntnisse aufzupolieren. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ...

Wo liegen denn eure Probleme beim Thai lernen?
 
ReneZ

ReneZ

Senior Member
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
4.327
Reaktion erhalten
0
Ort
Hessische Bergstr.
Meine Auswahl ist leider nicht dabei :heul:

Es ist der richtige Umgang mit den Wörtern die auf
Thailändisch 'laksananam' heissen und auf Englisch
'classifier words'. Weiss gar nicht gerade wie sie
auf gut Deutsch heissen.

Beispiel: das Wort 'khan' in:
'rot gie khan' =(wieviel Autos)

Gruss, Rene
 
Khun Sung

Khun Sung

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
02.08.2005
Beiträge
720
Reaktion erhalten
58
Ort
Ludwigshafen
ReneZ" schrieb:
Meine Auswahl ist leider nicht dabei :heul: Es ist der richtige Umgang mit den Wörtern die auf
Thailändisch ´laksananam´ heissen und auf Englisch ´classifier words´. Weiss gar nicht gerade wie sie auf gut Deutsch heissen.

Beispiel: das Wort ´khan´ in:
´rot gie khan´ =(wieviel Autos)
@ReneZ
Danke für die Anregung. :super: Habe auch gleich reagiert, damit du auch mit abstimmen kannst! :cool:
 
ReneZ

ReneZ

Senior Member
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
4.327
Reaktion erhalten
0
Ort
Hessische Bergstr.
Aha,

Kategoriewörter :super:

Im allgemeinen würde ich sagen dass die TH Sprache erheblich
einfacher zu erlernen ist als die meisten Europäische
Sprachen.

Gruss, René
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@ReneZ
mit den Wörtern die auf Thailändisch 'laksananam' heissen und auf Englisch 'classifier words'. Weiss gar nicht gerade wie sie
auf gut Deutsch heissen.
Klassifizierungen bzw. Klassifikatoren


Gruß

Mang-gon Jai
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.255
Reaktion erhalten
1.769
Habe auch schon die Bezeichnung "Zahlwort" in diesem Zusammenhang gelesen.

Meine Probleme sind der Satzbau und die bildhaften Formulierungen mit all ihren Feinheiten.

Wenn man selbst redet, bekommt man davon im ersten Moment nicht allzuviel mit, denn die meisten thailändischen Gesprächspartner verzichten auf eine Korrektur.

Doch beim lesen wird es deutlicher. Zwischen der Bedeutung einzelner Worte, und der Bedeutung derselben im Zusammenhang, können manchmal Welten liegen.
 
didl69

didl69

Senior Member
Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
934
Reaktion erhalten
0
Ort
Koeln / BKK
Hi,

wo ist der Faktor " ZEIT " , bei dem ein oder anderen wirds wohl an der Zeit hapern. So im Moment auch bei mir. Werde versuchen mit meinem Sohn mitzulernen.
 
Tomad

Tomad

Senior Member
Dabei seit
08.01.2004
Beiträge
549
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Die Tonhöhen und der Threat "Was ist typisch deutsch?".

Genauer: Als Musiker war eigentlich die aktive Kontrolle meiner Aussprache mangels Kontakten zur Thaipopulation das Problem. Besagter Threat führte mir darüberhinaus den Unterschied zwischen "lesen" und "dechiffrieren" vor Augen. So erscheint es mir sinnvoller meine Französisch- und Spanischkenntnisse aufzufrischen.

Nur manchmal versuche ich noch ein wenig Thai zu schreiben - hat aber eher meditative Gründe :-) .

Gruss
Thomas
 
L

Lille

Senior Member
Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
3.478
Reaktion erhalten
20
das problem ist das mit der aussprache mit der schrift habe ich mich noch gar nicht so befasst. was aber auf die dauer wohl unerlässlich ist. habe schon dreimal angefangen mit dem lernen (sprachkurs auf cd) aber irgendwie kommt dann der moment wo zeit und lust fehlt, dass liegt aber bestimmt auch daran das keine partnerin da ist mit der man sprechen kann. in thailanf fällt das lernen leichter da man viele wörter einfach aufschnappen kann und auch erklärt bekommt wie man etwas auszusprechen hat. man muss halt nachfragen den die meisten finden es unhöflich jemand auf seine fehler aufmerksam zu machen.



:cool: mfg lille :cool:
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Mir, als Anfänger, eindeutig die Tonlage. Im fortgeschrittenen Stadium könnte ich mir, wie schon erwähnt, die Satzstellung als sehr grosses Hinderniss vorstellen.
Ausserdem sind die Konsonanten Gruppen und deren Regeln auch nicht Ohne. Das betrifft wohl mehr das lesen (und schreiben).

Also, Thai ist bestimmt nicht leicht zu lernen, zu mindestens wenn man(n) es richtig können will. ;-)

Gruss.
 
F

Freddy

Gast
Erstens: sind es die Tonhöhen, was aber wenn ich es im Satzzusammenhang falsch ausspreche doch richtig verstanden wird.
Zweistens: längere Sätze fehlerfrei zusammenzudenken u. dann auszusprechen.
Ansonsten hab ich es mit Sicherheit gut drauf.
Danke für Ihr Interresse an der Thaisprache.
MIt freundlichen Grüßen Freddy
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
@all,

bin gsnz kleiner Anfänger auf dem Gebiet und hab massive Probleme mit der Aussprache und dem behslten der Vokabeln.

Gruß Peter :computer:
 
ReneZ

ReneZ

Senior Member
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
4.327
Reaktion erhalten
0
Ort
Hessische Bergstr.
Jo!

Wer kein 18 mehr ist lernt halt langsamer.
Bei mir war's jeden Tag 5 neue Wörter dazu und 2 Wörter
vergessen (oder so etwa).
Dauert halt ein wenig länger :-)

Gruss, René
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Bei mir war's jeden Tag 5 neue Wörter
Das ist sehr viel. Ein Kleinkind, welches sprechen lernen muss, lernt täglich etwa 4 neue Wörter.
Für einen Erwachsenen reichen 2 Wörter aus - die aber nicht wieder vergessen! Man sollte sie immer wiederholen. Das klappt gut bei (längeren) Autofahrten.

Gruß

Mang-gon Jai
 
W

woody

Gast
Für mich ist das Sprechen das Problem und hierbei insbesondere der Satzaufbau und die Betonung.
Thai lesen kann ich so gut wie nicht. Ich habe einen Anfang damit gemacht, indem ich in BKK die Linienbeschilderung der Busse zu lesen versuche.
 
M

martinus

Senior Member
Dabei seit
25.06.2003
Beiträge
2.956
Reaktion erhalten
0
Eigentlich ist thai doch einfach, fast jedes Kind spricht in LOS doch thailändisch. :lol:

Spaß beiseite!

Probleme macht mir aktiv und passiv und lange Sätze, da mache ich die meisten Fehler, denn da verliere ich etwas den Überblick über Satzstrucktur und Zeit.

Am allermeisten bereitet es mir Schwierigkeiten, wenn ich nach Erklärungen frage und nur die simple Antwort bekomme, die am Allerwenigsten zu irgendeinem Verständnis beiträgt:
"Das ist thai-style."
Da fühle ich mich immer so, als hätte ich besser nicht gefragt.

Martin
 
B

Bangkok-Ulf

Gast
Bei mir sind es auch die Tonhoehen. Diese richtig hinzubekommen bereiten die groessten Schwierigkeiten. Allein bei dem Wort ´mei´ gibt es, glaube ich, 6 - 8 Variationen, wobei jede eine andere Bedeutung hat und das ist nur ein Beispiel. Die Liste laesst sich beliebig lang fortsetzen und die Woerterbuecher mit Lautschrift taugen auch nur bedingt was, denn dort ist die richtige Aussprache der Tonhoehen auch nicht gegeben.
Ich lerne zur Zeit, mit dem ThaiTrainer111. Dort werden einem die Woerter und Saetze vorgesprochen und man bekommt ein besseres Gespuer fuer die Tonhoehen.

Gruss

Ulf :wink:
 
x-pat

x-pat

Senior Member
Dabei seit
06.11.2003
Beiträge
7.717
Reaktion erhalten
3.700
Ort
Chiang Mai
Das mit den Tonhöhen ist tatsächlich ein Anfängerproblem. Es ist sehr ungewohnt für Europäer, da Tonhöhen in unseren Sprachen benutzt werden um Emotionen (oder Fragen) auszudrücken. Das bedeutet aber nicht, dass Thailänder keine Tonhöhen zum Ausdruck von Emotionen benutzen. Die Grundmelodie eines Satzes wird einfach so variiert, dass Emotionen zum Ausdruck kommen ohne das die Bedeutung geändert wird. Es ist so als ob sich zwei Signale überlagen ohne Interferenz. Der mit tonalen Sprachen unvertraute Europäer braucht viel Zeit um sich daran zu gewöhnen. Ein übliches Hindernis ist die Annahme das Tonhöhen absolut sind, während sie tatsächlich relativ sind. Das heisst, um ein einzelnes, alleinstehendes Wort verständlich auszusprechen muss man den Ton klar (übertrieben) aussprechen. Im Kontext eines Satzes kommt jedoch die Relativität der Tonhöhen zum Tragen. Das heisst, die einzelnen Silben bilden Kontraste, wie z.B. hoch-mittel-hoch-steigend-tief usw., und das macht die Aussprache und Verständlichkeit eines Satzes erheblich einfacher. Darüberhinaus werden Verwechselungen auch durch den semantischen Kontext ausgeschlossen. So etwas kann man allerdings nur schwer durch ein Lehrbuch lernen. Es ist viel einfacher, wenn man in einer Thai Umgebung lebt wo täglich Thai gesprochen wird.

Was ich persönlich schwieriger finde als die Tonhöhen ist Satzbau und Struktur der Sprache. Das Thailändische -trotz der zahlreichen Schriftzeichen- ein geringe Anzahl von Phonemen. Dies bedeutet das es sehr schwierig, wenn nicht unmöglich ist, die korrekte Schreibweise eines gesprochenen Wortes zu erraten, da es mehrere Möglichkeiten gibt. Zum zweiten ist der Großteil der Morpheme einsilbig. Aufgrund des beschränkten phonetischen Inventars und der Einsilbigkeit ist die Disambiguität von Wörtern sehr gering, und -wie ich finde- reduziert dies die mnemonische Qualität der Vokabeln. Ich kann mir thailändische Vokabeln sehr viel schlechter merken, als englische oder spanische Vokabeln, und verwechsele sie viel leichter, weil die Wörter sich viel ähnlicher sind.

Die Thai Schrift ist eine einzige Katstrophe. Sie strotzt vor Redundanz, Umständlichkeit und unlogischen Regeln. Man kann sich eigentlich nur an den Kopf fassen und fragen, warum dieses mittelalterliche Gebilde nicht längst reformiert wurde. Das Fernbleiben von kolonialen Einflüssen hat hier leider zum Nachteil gewirkt.

Satzbau und Grammatik sind simplistisch (um nicht zu sagen primitiv) und in der Abwesenheit von Genus, Casus, Tempus, Relativpronomen, usw. müssen umständliche Bindewörter und Satzkonstruktionen verwendet werden. Während dies die Sprache bis zu einem gewissen Level vereinfacht, ist es fast unmöglich komplexe Sachverhalte präzise und unmissverständlich auszudrücken.

Was mir am meisten Schwierigkeiten bereitet ist jedoch weder Tonalität, noch Schrift, noch Satzbau, sondern Motivation. Ich finde das Thailändische nicht besonders elegant. Es gibt auch keinen bedeutenden thailändischen Literaturschatz, dessen Entdeckung mir ein Ansporn für jahrelanges mühsames Büffeln wäre. Daher habe ich mich bisher damit begnügt mein Thai zu einem relativ bescheidenen Gebrauchslevel auszuarbeiten, der mir ein schmerzloses Funktionieren im thailändischen Alltag ermöglicht.

Cheers, X-Pat
 
B

Bangkok-Ulf

Gast
x-pat schrieb:
Was mir am meisten Schwierigkeiten bereitet ist jedoch weder Tonalität, noch Schrift, noch Satzbau, sondern Motivation. Daher habe ich mich bisher damit begnügt mein Thai zu einem relativ bescheidenen Gebrauchslevel auszuarbeiten, der mir ein schmerzloses Funktionieren im thailändischen Alltag ermöglicht.
Nun ja, vielleicht sind es ja gerade die Probleme, Tonalitaet, Satzbau etc pp, welche die Motivation zum Erlernen der Thai Sprache so in den Keller fahren laesst. Mir fehlt auch oft die Motivation aus o.g. Gruenden und verschiebe das Lernen dann auch lieber. Ich moechte auch nicht perfekt Thai sprechen koennen, das werden wir wahrscheinlich nie schaffen, aber zumindest doch soviel, dass ich mich im Alltag zumindest einigermassen gut bewegen kann.

Gruss

Ulf :wink:
 
Thema:

Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme?

Was macht euch an der Thai-Sprache die meisten Probleme? - Ähnliche Themen

  • Ihr macht Euch doch lächerlich!

    Ihr macht Euch doch lächerlich!: Mit dieser Sperre macht ihr euch mehr als lächnerlich. Wie offen wollt ihr denn noch zeigen, dass die FNL-Clique und AFD-Freunde hier das Forum...
  • Macht das Sinn, viel Geld für die Nordwest-Passage auszugeben?

    Macht das Sinn, viel Geld für die Nordwest-Passage auszugeben?: https://www.hurtigruten.de/globalassets/global/destinations/nwp/2021/nwp---in-the-wake-of-the-great-explorers-amundsen/maps/de_amnwp2018_desktop.pn...
  • Macht Thailand glücklich?

    Macht Thailand glücklich?: Hallo liebe Forumskollegen, ich lese viel und gerne über Thailand und es ist mir auch bewusst, dass die "Realität" sicher anders ist. Viele...
  • Wie macht Thai Urlaub in Deutschland?

    Wie macht Thai Urlaub in Deutschland?: Wenn ein Thai mal nach Deutschland kommen will, ohne aufwändig ein Visum zu beantragen und eine Einladung zu haben: wie macht er das? Es gibt ja...
  • Spearfishing / Harpunieren - Macht das irgendwer hier?

    Spearfishing / Harpunieren - Macht das irgendwer hier?: Hi, gibt es hier jemanden im Forum der hin und wieder (in Thailand) Spearfishing geht? Ich bin am Überlegen mir eine Ausrüstung zuzulegen und...
  • Spearfishing / Harpunieren - Macht das irgendwer hier? - Ähnliche Themen

  • Ihr macht Euch doch lächerlich!

    Ihr macht Euch doch lächerlich!: Mit dieser Sperre macht ihr euch mehr als lächnerlich. Wie offen wollt ihr denn noch zeigen, dass die FNL-Clique und AFD-Freunde hier das Forum...
  • Macht das Sinn, viel Geld für die Nordwest-Passage auszugeben?

    Macht das Sinn, viel Geld für die Nordwest-Passage auszugeben?: https://www.hurtigruten.de/globalassets/global/destinations/nwp/2021/nwp---in-the-wake-of-the-great-explorers-amundsen/maps/de_amnwp2018_desktop.pn...
  • Macht Thailand glücklich?

    Macht Thailand glücklich?: Hallo liebe Forumskollegen, ich lese viel und gerne über Thailand und es ist mir auch bewusst, dass die "Realität" sicher anders ist. Viele...
  • Wie macht Thai Urlaub in Deutschland?

    Wie macht Thai Urlaub in Deutschland?: Wenn ein Thai mal nach Deutschland kommen will, ohne aufwändig ein Visum zu beantragen und eine Einladung zu haben: wie macht er das? Es gibt ja...
  • Spearfishing / Harpunieren - Macht das irgendwer hier?

    Spearfishing / Harpunieren - Macht das irgendwer hier?: Hi, gibt es hier jemanden im Forum der hin und wieder (in Thailand) Spearfishing geht? Ich bin am Überlegen mir eine Ausrüstung zuzulegen und...
  • Oben