Was ist bei der Einreise zu berücksichtigen ?

Diskutiere Was ist bei der Einreise zu berücksichtigen ? im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Ok, Die Dame sollte keine Heiratspapiere mitführen, habe ich schon gefunden. Aber ansonsten ? Wenn Sie über ein anderes Land einreist zum Beispiel...
B

BenHur

Gast
Ok, Die Dame sollte keine Heiratspapiere mitführen, habe ich schon gefunden. Aber ansonsten ?
Wenn Sie über ein anderes Land einreist zum Beispiel Italien, Rom. Schauen die Grenzer dann ob ein Weiterflug Rom -> D erfolgt ? (Ticket vorlegen lassen) Oder können die Grenzer z.B. eine Hotelreservierung verlangen ? Oder eine bestimmte Menge an Bargeld ? Wer hat hier Erfahrungen mit möglichen Einreisehindernissen ?
:???:

Mal angenommen die Dame möchte sich Rom ein paar Tage anschauen. (Wenn sie nun schonmal da ist.)
Wie läuft das dann in Rom ab, z.B. bei einer Kontrolle durch die Policia. Stellen die dumme Fragen wieso die Person in Italien mit einem deutschen Visa ist ? Oder kann sich die Dame wirklich frei in Schengenland bewegen ?

Überhaupt, sind bei einem Tourist Visa Problems zu erwarten, wenn die Einreise in einen Schengen-Staat erfolgt der NICHT das Visa ausgestellt hat ? Zum Beispiel Visa von Deutschland, Einreise von BKK in Rom, Italien. (s.o.) (Ich habe den NL Thread gefunden, dort heist es nur kurz: Nein. Und wenn die doch Ärger machen ? Wie ist die Rechtslage ?) Wie ich hier gelesen habe berechtigt das Visa nicht zur Einreise. Auch mit gültigem Schengen Visa kann zurückgewiesen werden !
:O
 
W

waanjai

Gast
Eine vielgelesene Frage :-)

Als Antwort kann ich von mir aus sagen:
Überall bei den Schengen-Botschaften in BKK steht: Die Antragsteller sollen bei der Botschaft desjenigen Mitglied-Landes das Visum beantragen, in dem man sich überwiegend aufhalten wird. Das macht ja auch ´ne Menge Sinn, weil sonst die Verpflichtungserklärung (hier: Wohnraumprüfung) und je nach Police gar der KV-Schutz unterlaufen werden könnte.

Das Schengen-Visum erlaubt auch den Inhabern sich im Schengen-Gebiet frei zu bewegen. Dieses war der Sinn des Schengener Abkommens. Eine gemeinsame Außengrenze, keine Kontrollen mehr bei Binnengrenzen.

Wenn dem aber so ist, dann spricht erst recht nichts dagegen, wenn die Einreise in das Land, bei deren Botschaft das Visum beantragt wurde, über ein anderes Schengen-Mitgliedsland erfolgt. Sei es, weil die europäischen Flughäfen nicht so schrecklich weit voneinander entfernt sind, sei es, weil zum gegebenen Zeitpunkt keine andere Fluglinie zur Verfügung stand, sei es...., sei es....., sei es......

Also nach Deutschland kommen aber vorher in Rom in den Fontana de Trevi eine glückbringende Münze reinwerfen. Wer hat das eigentlich noch nicht gemacht? :-)
 
K

Kali

Gast
waanjai" schrieb:
...Wer hat das eigentlich noch nicht gemacht? :-)
Meine Frau. Die kam schnurstracks nach Frankfurt und hatte sich sogar geweigert via Gepäckband durch die Zollkontrolle zu gehen, weil, sie hatte nur eine kleine Tasche mit in den Flieger genommen.

Doch vielleciht das nächste Mal :cool:
 
C

Chak2

Gast
Kali" schrieb:
waanjai" schrieb:
...Wer hat das eigentlich noch nicht gemacht? :-)
Meine Frau. Die kam schnurstracks nach Frankfurt und hatte sich sogar geweigert via Gepäckband durch die Zollkontrolle zu gehen, weil, sie hatte nur eine kleine Tasche mit in den Flieger genommen.

Doch vielleciht das nächste Mal :cool:
Deine Frau ist ja wirklich sowas von anders, oder hat noch jemand eine Ehefrau, die nur mit Handgepäck reist?
 
W

waanjai

Gast
Chak2" schrieb:
...Meine Frau. Die kam schnurstracks nach Frankfurt und hatte sich sogar geweigert via Gepäckband durch die Zollkontrolle zu gehen, weil, sie hatte nur eine kleine Tasche mit in den Flieger genommen.
Deine Frau ist ja wirklich sowas von anders, oder hat noch jemand eine Ehefrau, die nur mit Handgepäck reist?[/quote]
Da verstehst Du etwas falsch, Chak.
Sie hatte wohl
1. gedacht, dass der Koffer von der Verwandtschaft abgeholt werden würde bzw.
2. alles schon über´n Seeweg poste restante Rotterdam verschickt. :lol:
 
B

BenHur

Gast
@waanjai, Danke für deine Antwort.

Das Schengen-Visum erlaubt auch den Inhabern sich im Schengen-Gebiet frei zu bewegen. Dieses war der Sinn des Schengener Abkommens. Eine gemeinsame Außengrenze, keine Kontrollen mehr bei Binnengrenzen.
Wenn ich das richtig verknuspere kann die eingeladene Dame sich vollkommen frei in Schengenland bewegen. Es gibt keine Verplichtung sich in dem Land, oder gar an dem Ort aufzuhalten in dem der Einladende sich befindet. Vorausgesetzt sie hat Wohnraum (Hotel) und eine im ganzen Schengenland gültige KV.

Super das so zu hören.
:bravo:

Ist fast zu schön um es zu glauben. Könnte nicht die Ausländerbehörde vom Ort des Einladenden mal nachsehen ob die Dame überhaupt bei Ihm wohnt ? Und wenn dieser dann sagt: Ähhhh, ich glaube Sie war erst in Rom und ist jetzt in Amsterdam so genau weiss ich es aber nicht ... ne Ausweisung einleiten, aus dem schönen Schengenlande ?
:ohoh:

Ich weiss auch das es Ausländer gibt die Ihr Bundesland garnicht verlassen dürfen ...
Bist du sicher das die Polizei bei einer Kontrolle da den genauen Unterschied kennt ? Die einen müssen Zuhause sitzen, die anderen dürfen frei reisen ?

Bin etwas penetrant weil ich nicht möchte das meine Mia in einer Zelle landet.
;-D
 
B

BenHur

Gast
@Kali

Meine Frau. Die kam schnurstracks nach Frankfurt und hatte sich sogar geweigert via Gepäckband durch die Zollkontrolle zu gehen, weil, sie hatte nur eine kleine Tasche mit in den Flieger genommen.
Wirklich ungewöhnlich für eine Frau.
Oder anders gesagt: Kali, du musst eine ungewöhnliche Frau haben.
:super:

Meine Mia wird schon deshalb eine Krapao big big mitschleppen weil es im Schengenlande kein "nesVita" gibt. Ich werde Ihr auch nicht gleich sagen das das Zeug genmanipulierten Mais enthält. Geschweige den das ich Ihr sage was mit den Labortieren passiert ist die Gennahrung extrem zu futtern bekamen. Sowas ist ja überhaupt nicht sanuk.
:fertig:
 
W

waanjai

Gast
@ Ben Hur

Alle Kosten, die staatlichen Stellen entstehen, werden dem sich verpflichtet habenden in Rechnung gestellt. So auch für Knast-Aufenthalte etc.

Anmelden muß sich die Besucherin in D - so haben es viele hier berichtet - erst nach 2 Monaten. Melderechtlich. Hält sich wahrscheinlich keiner dran.

In ihrem Reisepaß wird ein Aufkleber prangen: "Visum gültig für: Schengener Staaten" - "Erwerbstätigkeit nicht gestattet - Nur für Besuchs- / Geschäftsreisen" . Einreise möglich innerhalb von x bis y (zumeist 6 Monate). Dann ist Aufenthalt bis zum 90 Tagen erlaubt.
In den Schengener Staaten.

Als Verpflichteter bist Du auch für Sie verantwortlich. Sie hat Anspruch auf bestimmte Dinge. Willst Du mehr wissen, dann lese hier.

Und bitte vergiß jetzt erst einmal Deine Ausländerbehörde. Die weiß noch nicht einmal, dass Dein Schatz in Europa ist. Noch ist die beim Visum gefragt worden. Macht alles die Botschaft in Bangkok.

Scheinst aber in den Gedanken schon weiter zu sein. Von wegen Heiratsdokumente, Ausländerbehörde. Bei Deinem Wissensstand - vergiß es lieber! :-)
 
B

BenHur

Gast
@waanjai
Auch wenn ich Visablöd bin, ne das weiss ich schon. :-( Heiraten tut mann (und mia) mit einem Heiratsvisum. Wir wollen uns erstemal kennenlernen. Daher das Tourist-Visa. Eigentlich ist es für uns ein Kennenlern-Visa. Und Sie soll etwas von Schengenland sehen. Daher meine vielen Fragen. Wenn Sie sich danach vorstellen kann hier zu leben, erst dann denke ich ans Heiraten.

Ein Teil meiner Frage ist aber noch offen, gibt es Einreisehindernisse ? Reicht wirklich der Pass mit dem Visastempel aus ? Vielleicht hat dort jemand Erfahrung.

Wenn Sie über ein anderes Land einreist zum Beispiel Italien, Rom. Schauen die Grenzer dann ob ein Weiterflug Rom -> D erfolgt ? (Ticket vorlegen lassen) Oder können die Grenzer z.B. eine Hotelreservierung verlangen ? Oder eine bestimmte Menge an Bargeld ?
Bin da vieleicht etwas geschädigt von den Einreisebedingungen in Thailand.
 
W

waanjai

Gast
BenHur" schrieb:
...Wenn Sie über ein anderes Land einreist zum Beispiel Italien, Rom. Schauen die Grenzer dann ob ein Weiterflug Rom -> D erfolgt ? (Ticket vorlegen lassen) Oder können die Grenzer z.B. eine Hotelreservierung verlangen ? Oder eine bestimmte Menge an Bargeld ?
Also in Rom muß Sie die folgenden Sätze sagen können:
1. Viva Italia - Viva Azurri
2. Tschoop gin pizza
3. Tschoop Roma Eterna
4. Ohne Gewähr: Viva Berlusconi
Ein bißchen Üben und schon klappt es auch mit der Einreise.

Wie schon der amerikanische Außenminister Rumpsteak sagte: Dies ist old Europe. :lol:
 
E

expatpeter

Gast
Ich war jetzt drei Mal je 3 Monate mit meiner Süßen in Deutschland mit Schengen Visum. Sie war immer ganz enttäuscht, dass dieses schöne Visum und ihr Pass nur jeweils zwei Mal vorgezeigt werden musste. Bei der Ankunft aus Thailand und beim Abflug nach Thailand. Wir haben mit dem Auto mehrere Grenzen überschritten, wir waren mehrfach in Italien, Spanien und Griechenland, in Holland, Belgien und Portugal, nie wollte jemand ihr Visum sehen. Also keine Angst, es geht.
 
K

Kali

Gast
BenHur" schrieb:
... Könnte nicht die Ausländerbehörde vom Ort des Einladenden mal nachsehen ob die Dame überhaupt bei Ihm wohnt ?
Keine Sorge, die Zahnbürsten- und gemeinsame Tisch- und Kojenkontrolle kommt erst nach der Eheschliessung :cool:
 
E

expatpeter

Gast
Ja, dabei fällt mir ein, meine Meldestelle hat mir gesagt, sie braucht sich nicht zu melden. Beim ersten Mal habe ich es getan. Hat auch nicht geschadet. Vielleicht sollte man noch sagen, dass die Ausländerbehörde für Schengen Visa gar nicht zuständig ist.
 
B

BenHur

Gast
BenHur bedankt sich für eure Hilfe.

Nun kann ich beruhigt der Ankunft meiner Mia entgegensehen.
:super:
Natürlich wird Sie "Viva Berlusconi" auswendig lernen und "Non la capisco". Nach 10 bis 20 "Viva Berlusconi, non la capisco" wird Sie entweder in eine Zwangsjacke gesteckt oder von den Grenzern entnervt eingelassen, ins Schengenland.
:P
 
C

Chak2

Gast
Kali" schrieb:
BenHur" schrieb:
... Könnte nicht die Ausländerbehörde vom Ort des Einladenden mal nachsehen ob die Dame überhaupt bei Ihm wohnt ?
Keine Sorge, die Zahnbürsten- und gemeinsame Tisch- und Kojenkontrolle kommt erst nach der Eheschliessung :cool:
Das machen die wirklich bei euch? Die haben wohl sonst nichts zu tun, bei uns muss der Ehepartner nur eine Erklärung, dass man zusammen lebt, bei Antragstellung unterschreiben.

Als meine Frau das erste mal kam meinte der Grenzer nur zu mir: "Sie wissen, dass sie zur Ausländerbehörde müssen, wenn die Dame länger hierbleibt?" und das war es.
Das war aber erst in Hamburg.
 
B

BenHur

Gast
Mhmm, die Lage ist wohl doch etwas komplexer:

www.deutschebotschaft-riga.lv/.../schengen.pdf

- Die Erteilung eines Visums allein berechtigt noch nicht automatisch zur Einreise in die Schengener Staaten. Die Grenzbehörden können die Einreise von der Vorlage der Einladung oder ausreichender finanzieller Mittel abhängig machen. Die Botschaft übernimmt daher mit der Visaerteilung keine Garantie für eine problemlose Einreise.
:???:
 
W

waanjai

Gast
BenHur" schrieb:
Mhmm, die Lage ist wohl doch etwas komplexer:
- Die Erteilung eines Visums allein berechtigt noch nicht automatisch zur Einreise in die Schengener Staaten. Die Grenzbehörden können die Einreise von der Vorlage der Einladung oder ausreichender finanzieller Mittel abhängig machen. Die Botschaft übernimmt daher mit der Visaerteilung keine Garantie für eine problemlose Einreise.
Das war 1999 und für Einwohner von Lettland geschrieben. 1944 hättest Du dort auch nicht problemlos einreisen können, denn damals war das noch Feindesland. :-)

Inzwischen gibt es nur noch Schengen-Visa, wenn Du der ausstellenden Botschaft die sog. Einladung = Verpflichtungserklärung vorlegst und die Verpflichtungserklärung gibt es erst dann, wenn der Einladende u.a. das Vorhandensein ausreichender finanzieller Mittel im Rahmen der sog. Bonitätsprüfung nachgewiesen hat.

Letztliche Gewißheit kannst Du Dir nur verschaffen, wenn Du einen RA finanzierst, der mit Dir reist. Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass Ihr weder in der Airforce 1 noch zusammen mit dem Papst im Privatflugzeug reisen könnt. Ansonsten......

Weitere Einreisehindernisse könnten sich aus der Kleidung selbst ergeben. Sehen die Grenzer Personen umhangen mit Sprengstoff, Handgranaten und Fernsteuerungen, werden die schon einmal zurückhaltender beim Durchwinken. Grundsätzlich ist auch vom Tragen ansonsten sehr folklorehaft anmutender Gewehre und Automatikwaffen eher abzuraten. :-)
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
waanjai" schrieb:
BenHur" schrieb:
...Wenn Sie über ein anderes Land einreist zum Beispiel Italien, Rom. Schauen die Grenzer dann ob ein Weiterflug Rom -> D erfolgt ? (Ticket vorlegen lassen) Oder können die Grenzer z.B. eine Hotelreservierung verlangen ? Oder eine bestimmte Menge an Bargeld ?
Also in Rom muß Sie die folgenden Sätze sagen können:
1. Viva Italia - Viva Azurri
2. Tschoop gin pizza
3. Tschoop Roma Eterna
4. Ohne Gewähr: Viva Berlusconi
Ein bißchen Üben und schon klappt es auch mit der Einreise.

Wie schon der amerikanische Außenminister Rumpsteak sagte: Dies ist old Europe. :lol:

:fallvomstuhl:
 
Thema:

Was ist bei der Einreise zu berücksichtigen ?

Oben