Was habt ihr heute fuer einen Film geschaut ?

Diskutiere Was habt ihr heute fuer einen Film geschaut ? im Essen & Musik Forum im Bereich Thailand Forum; Sam Peckinpahs Meisterwerk "The Wild Bunch": http://fmovies.yt/watch/rdmZ15vX-the-wild-bunch.html
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
677
Ort
Mordor
Sam Peckinpahs Meisterwerk "The Wild Bunch":

Der Film spielt im Jahr 1914 während der mexikanischen Revolution. Der in die Jahre gekommene Outlaw Pike Bishop und seine Bande halten sich mit Diebstählen eher schlecht als recht über Wasser. Bei einem Überfall auf die Kasse einer Eisenbahngesellschaft geraten sie in einen Hinterhalt von skrupellosen Kopfgeldjägern, die von der Bahngesellschaft engagiert wurden, um Bishop zur Strecke zu bringen. Angeführt werden diese von Bishops ehemaligem Weggefährten Deke Thornton, der vor die Wahl gestellt wird, entweder gegen Bishop zu kämpfen oder zurück ins Gefängnis zu wandern. Bei der wilden Schießerei werden auch Passanten, Frauen und Kinder getötet.

Bishops Bande kann entkommen, muss jedoch erkennen, dass es sich beim erbeuteten Diebesgut um wertlose Metallteile handelt. Auf der Flucht vor Thornton stoßen sie auf den brutalen mexikanischen General Mapache, der sie beauftragt, einen Zug mit modernen amerikanischen Waffen zu überfallen. Da sie dringend Geld benötigen, willigen sie ein. Der Coup gelingt, doch als Mapache herausfindet, dass ein mexikanisches Mitglied der Bishop-Bande einen Teil der Waffen unterschlagen hat, um sie mexikanischen Oppositionellen zukommen zu lassen, lässt Mapache ihn gefangen nehmen und foltern. Bishop und seine letzten Gefährten wollen ihn retten. Es kommt zu einem von Thorntons Männern aus der Ferne beobachteten finalen Showdown, in dem Bishop und seine verbliebenen drei Mitstreiter fast die ganze Garnison Mapaches umbringen, bevor sie selbst getötet werden.

Hintergrund
Sam Peckinpahs Western wird heute als Meisterwerk angesehen. Zur Zeit seiner Premiere wurde der Film jedoch stark kritisiert. Eines der Motive des Films, die Darstellung exzessiver Gewalt, sorgte in weiten Teilen des Publikums für Unverständnis und Empörung. Peckinpah kommentierte dies seinerzeit mit den Worten: "Amerika verschließt seine Augen vor dem Hunger und der Gewalt; man muss diesem Amerika die Augen öffnen".

Schon eine Szene während des Vorspanns weist auf diese kritische Grundhaltung des Films hin: Kinder „spielen“ mit Skorpionen, die in einem abgegrenzten Bereich gefangen gehalten werden, mit Ameisen kämpfen müssen und von den Kindern immer wieder mit Stöcken zum Liegen gebracht werden. Damit haben die Skorpione keine Chance zu entkommen. Später wird Gras über den Bereich gelegt und angezündet. Skorpione und Ameisen verbrennen bei lebendigem Leib.

All dies tun die Kinder mit einem Grinsen in ihren Gesichtern; sie haben eine, nicht einmal böse, Freude am Töten. Schon bei der ersten Schießerei werden unschuldige Männer und Frauen absichtlich von den „Männern des Gesetzes“ getötet. Damit werden Ausmaß, Sinnlosigkeit und die Absurdität von Gewalt gezeigt. Das finale Massaker stand außerdem Pate für den stilistisch ähnlichen Showdown in John Woos A Better Tomorrow II.

Das Motiv der zwei alten Freunde (Bishop und Thornton), die aus schicksalhaften Gründen gezwungen werden, gegeneinander zu kämpfen, findet sich bereits in Peckinpahs erstem Spätwestern, Sacramento (1962), und – noch ausgeprägter – in Pat Garrett jagt Billy the Kid (1973).

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Wild_Bunch_–_Sie_kannten_kein_Gesetz
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.324
Reaktion erhalten
3.759
Ort
Beach/Thailand
zählt zu den besten Zugfilmen

zu den besten Western

damals drehten die noch richtig gute Filme, nicht so eine Netflix Tatort Schit
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.324
Reaktion erhalten
3.759
Ort
Beach/Thailand
bester Film 2018 gemäss Oscar: The Shape of Water. Eine Romanze zw. einer Putzfrau und einem Wasserwesen aus dem Amazonas.....


Der Verfall westl. Kultur ist of(f)en sichtlich
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.125
Reaktion erhalten
6.474
Ort
Im Norden
Ein dänischer Film über einen gut integrierten Ehemaligen Flüchtling der Medizin studiert hat, als Arzt arbeitet und mit einer Dänin verheiratet ist. Sein jüngerer Bruder ist jedoch im kriminellen Milieu unterwegs und wird von seiner Bande getötet.
Die Polizei ist machtlos und wenig interressiert, die Familienehre und gleichzeitig die Abscheu des Arztes gegenüber seinen kriminellen Landsleuten zwingt diesen Arzt zurück in dieses Milieu voller archaischer Gewalt und er wird zum Rächer seines Bruders und einer hilflosen Gesellschaft die zusieht wie sich solche Gangsterkarrieren immer weiter etablieren und die Gesellschaft destabilisieren.

 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.324
Reaktion erhalten
3.759
Ort
Beach/Thailand
Als Bergmannfan seit Jugendzeiten ist dieser hervorragende Film empfohlen:
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Ich war äußerst skeptisch aber die Gebührenzieher
haben das gut und äußerst detailgetreu umgesetzt.
Heute kam der 1. Teil

Gladbeck (1) | Video zu Gladbeck | Das Erste Mediathek
Habe gerade den zweiten Teil gesehen. Kein Ruhmesblatt für die deutsche Polizei (und noch weniger für die erbärmlichen Medien). Und daran hat sich m.E. bis heute strukturell nichts geändert. Im Gegenteil. mittlerweile sind auch andere öffentliche Institutionen auf dem absteigenden Ast (was durch technischen Fortschritt kaschiert wird).

Die Szenen der Kölner Fussgängerzone wurde in der Duisburger Altstadt (Münzgasse) gedreht, eine andere Szene auch in Duisburg. Bin da ein paar mal vorbei gelaufen, als die tristen Dauer-Leerstände auf einmal auf alt hübsch hergerichtet wurden (Originalgeschäften von damals nachempfunden). Bei den Szenen aus Gladbeck hat der Sohn eines ehemals hier sehr aktiven Ex-Forenmembers einen schönen Semester-Job bei brüllender Hitze gehabt.
 
C

Charin

Senior Member
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.510
Reaktion erhalten
503
Ort
nähe Uttaradit
Barabbas 1961 mit namhaften Schauspielern,...Das Drehbuch...naja...stand aber auch im Schatten von Ben Hur 1959.
Ein bisschen zu Unrecht..meiner Meinung..aber was solls...:nixweiss:
Klar... Starwars und Herr der..ihr wisst ja schon..sind viel moderner...aber für die damalige Zeit ohne Computersymulation sondern mit einem Riesenaufgebot an Komparsen..recht bemerkenswert..:cool2:
 
Eutropis

Eutropis

Senior Member
Dabei seit
27.05.2014
Beiträge
12.873
Reaktion erhalten
3.245
Habe gerade den zweiten Teil gesehen. Kein Ruhmesblatt für die deutsche Polizei (und noch weniger für die erbärmlichen Medien). Und daran hat sich m.E. bis heute strukturell nichts geändert. Im Gegenteil. mittlerweile sind auch andere öffentliche Institutionen auf dem absteigenden Ast (was durch technischen Fortschritt kaschiert wird).

Die Szenen der Kölner Fussgängerzone wurde in der Duisburger Altstadt (Münzgasse) gedreht, eine andere Szene auch in Duisburg. Bin da ein paar mal vorbei gelaufen, als die tristen Dauer-Leerstände auf einmal auf alt hübsch hergerichtet wurden (Originalgeschäften von damals nachempfunden). Bei den Szenen aus Gladbeck hat der Sohn eines ehemals hier sehr aktiven Ex-Forenmembers einen schönen Semester-Job bei brüllender Hitze gehabt.

Ich glaube aber doch, dass der Polizeiapparat dazu gelernt hat.
Die würden schneller schießen. Der Film zeigt ja auch sehr genau, dass es ein äußerst
unglückliches, ewiges Hin und Her war mit der Freigabe des Zugriffs. Auch die Überwachungstechnik ist heute
eine ganz Andere. Der Zugriff auf der Autobahn war dann eine Hau-ruck-aktion zum im Vergleich ungünstigsten Moment. Ich hab das damals und auch im Nachgang sehr verfolgt und nichts vergessen.

Ich verstehe, dass Einige so eine Verfilmung ablehnen.
Aber viel angemessener hätte man das meines Erachtens nicht umsetzen können .
Ich denke es macht schon Sinn, dass nachfolgende Generationen diesen Fall erfahren können.
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Ich habe zum Loveparade-Desaster unzählige Clips bei youtube gesehen, Berichte gelesen. War quasi vor meiner Haustür (Verkehrs-Absperrzone ca. 2km vom Gelände). Abgesehen davon, dass die nie hätte genehmigt werden dürfen, hat m.E. am Tag selber die Polizei die Veranstaltung an die Wand gefahren. Da spielte auch die unzureichende Kommunikations-Technik eine sehr wichtige Rolle, und das ist noch nicht so lange her. Und wie meistens stinkt der Fisch was Entscheidungen betrifft vom Kopf her, selten bei den Beamten vor Ort. Ich habe auch einge Pegida-Demos vor zwei Jahren (nicht als Teilnehmer) hier mitbekommen, wo sich Gegendemonstranten so richtig austoben konnten. Da waren die trotz tausend Polizisten, Reiterstaffel, unzähligen Strassensperren nicht Herr der Lage. Ich konnte mich als Beobachter und Ortskundiger mit dem Fahrrad frei zwischen den Linien bewegen. Oder nimm das hilflose Agieren bei der Kölner Sylvester-Nacht. Nicht dass man die eigentliche Verantwortlichkeit klar bei den Tätern suchen sollte, aber auf die Polizei ist in Ausnahme-Lagen kein Verlass.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.125
Reaktion erhalten
6.474
Ort
Im Norden
Ein bißchen thailändische Geschichte

 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Der Pflege-Tatort aus Bremen gestern war verdammt harte Kost (bei dem ein Tötungsdelikt eher die Nebenrolle spielte), aber m.E. sehr dicht an der Realität. Für rund 2-3 Mio. Pflegebedürftige samt Angehörigen tägliche Realität. Das haben einige hier wie ich ja auch schon in der eigenen Familie erlebt.
 
H

hueher

Senior Member
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.106
Reaktion erhalten
1.249
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
@Loso.......Ja. dieser "Tatort" war eigentlich kein herkömlicher Tatort, sondern ein echter Film der die Wahrheit im heutigen Sozialsystem schonungslos aufzeigt ! Der Film war harte Kost !
Meine Tochter ist in Wien Krankenschwester, sie hat auch Ausbildung für Demenz/Altenpflege, aber nach 3 Jahren schmiss sie den Pflegejob hin, weil sie komplett überfordert und kaputt war, und zurück in ein normales Spital ging.
Auch ich durfte Erfahrung mit Pflegeheim machen, mein Vater war 8 Jahre dort und meine Tante mit Demenz nur 3 Jahre bis zum Tod mit 95. Solche Heime sind ein Irrsin, sicher nicht alle, aber für mich habe ich genug gesehen und erlebt, einfach grauslich.
Daher, sollte ich wirklich eines Tages merken, mit mir gehts bergab, bleibe ich in TH, ob mit oder ohne Visum und sterbe hier mit Begleitung meiner ( hoffentlich?) freundlichen Freundin................
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Da schwebte ja auch die ethische Frage nach dem Wert des Lebens in Demenz bzw. der Bürde für andere mit, auch in Person der Kommissarin (wunderbare sehr direkte Frontal-Einstellung der Gesichter Mutter/Tochter ganz am Ende). Auf jeden Fall sollte man das rechtzeitig für sich entscheiden, denn ehe man sich versieht ist man gar nicht mehr Herr dieser Entscheidung. Einstweilen bemühe ich mich mit grünem Tee, das Absterben der Gehirnzellen zu verhindern (denn das fängt schon weit, weit vor der eigentliche Demenz statt), um über 100 zu werden. :rolleyes2:
 
H

hueher

Senior Member
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.106
Reaktion erhalten
1.249
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
@Loso.......ja, ich trinke grünen Tee täglich und........verarbeite die Blätter des Moringo-Baumes ( Malum, sagt mein Nachbar dazu )zu Tee aus meinem Garten! Obs hilft weiss ich nicht, aber hoffen darf man ja..........
Dazu muß ich sagen, als meine Mutter krebskrank im Spital zum Pflegefall wurde, und sie mich um Sterbehilfe gebeten hätte, ich hätte etwas getan, egal wie der Ausgang für mich geendet hätte!
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
4.708
Reaktion erhalten
614
Ort
Hausen
Der Hauptmann

Nordwestdeutschland wenige Wochen vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs: Der einfache Gefreite Herold (Max Hubacher) ist auf der Flucht vor seinen Vorgesetzten im deutschen Militärapparat und hat Glück, als er in einem alleinstehenden Auto die ihm perfekt sitzende Uniform eines mehrfach ausgezeichneten Hauptmanns findet. Er zieht sie an und probt wie auf einer Bühne den harten Befehlston, dem er kurz zuvor noch mit dem nahezu nackten Leben entkam. Bald schließt sich dem vermeintlichen Offizier der Gefreite Freitag (Milan Peschel) an. Mit rasch geschultem Pokerface blufft sich Herold schließlich auch an echten Offizieren vorbei („Als Gleichrangiger habe ich das Recht, auch ihre Papiere einzusehen!“) und requiriert schnell einen kleinen Tross (inklusive einer Flugabwehrkanone), ehe er nach der Ankunft im emsländischen „Lager 2“ kurzerhand behauptet, er sei vom Führer selbst bevollmächtigt, hart gegen Deserteure durchzugreifen und lässt Taten folgen: In einem eilig berufenen „Standgericht“ lässt er diverse Gefangene erschießen…
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
Habe mir in der zdf-Mediathek in den letzten Tagen mal die komplette achtteilige Doku-Reihe über den Holocaus reingezogen. Da die nur noch bis morgen dort abrufbar ist (samt überholter zeitlicher Altersbeschränkung), verlinke ich mal die dailymotion-Seite, wo sie allerdings nicht in HD-Qualität verfügbar ist. Interessant war für mich, wie (relativ) wenig Deutsche direkt mit der Ermordung überhaupt befasst waren, und wie viele Osteuropäer. Einer der Kommentatoren (Robert Kuwalek) war ein hochangesehener polnischer Historiker, der 2014 im west-ukrainischen Lwiw im Alter von 48 Jahren tot aufgefunden wurde. Würde mich mal interessieren, was der heute zu der neuen Strafbarkeit in Polen bzgl. des Aussprechens polnischer Mitschuld sagen würde.

https://www.dailymotion.com/video/x5s6ix9
 
Thema:

Was habt ihr heute fuer einen Film geschaut ?

Was habt ihr heute fuer einen Film geschaut ? - Ähnliche Themen

  • Was habt ihr in der letzten Zeit für ein Buch gelesen

    Was habt ihr in der letzten Zeit für ein Buch gelesen: Bei mir war es seit Jahren wieder C.G.Jung... Erinnerungen, Träume, Gedanken. Keine leichte Kost muss ich sagen..und manchmal verstörend..aaaber...
  • Welche Bücher habt Ihr dieses Jahr gelesen?

    Welche Bücher habt Ihr dieses Jahr gelesen?: Hallo, das Wetter war gut und man konnte lange auf dem Balkon oder Terrasse sitzen am Abend! Ich habe eine Menge gelesen! Qiu Xiaolong Schakale...
  • Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?

    Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?: soll heissen, was würdet ihr bestellen, wenn es nachher zum Schafott ginge?
  • habt ihr auch den totalen Jetlag in den ersten Tagen in Thailand?

    habt ihr auch den totalen Jetlag in den ersten Tagen in Thailand?: habt ihr auch den totalen Jetlag in den ersten 7-10 Tagen in Thailand?
  • Hua Hin: habt ihr davon was mitbekommen?

    Hua Hin: habt ihr davon was mitbekommen?: Ein 80-jähriges Rentnerehepaar wird von einigen Thais verwurstet: Opfer einer Straßengang - Urlauber in Thailand halbtot geprügelt - Virale Videos...
  • Hua Hin: habt ihr davon was mitbekommen? - Ähnliche Themen

  • Was habt ihr in der letzten Zeit für ein Buch gelesen

    Was habt ihr in der letzten Zeit für ein Buch gelesen: Bei mir war es seit Jahren wieder C.G.Jung... Erinnerungen, Träume, Gedanken. Keine leichte Kost muss ich sagen..und manchmal verstörend..aaaber...
  • Welche Bücher habt Ihr dieses Jahr gelesen?

    Welche Bücher habt Ihr dieses Jahr gelesen?: Hallo, das Wetter war gut und man konnte lange auf dem Balkon oder Terrasse sitzen am Abend! Ich habe eine Menge gelesen! Qiu Xiaolong Schakale...
  • Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?

    Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?: soll heissen, was würdet ihr bestellen, wenn es nachher zum Schafott ginge?
  • habt ihr auch den totalen Jetlag in den ersten Tagen in Thailand?

    habt ihr auch den totalen Jetlag in den ersten Tagen in Thailand?: habt ihr auch den totalen Jetlag in den ersten 7-10 Tagen in Thailand?
  • Hua Hin: habt ihr davon was mitbekommen?

    Hua Hin: habt ihr davon was mitbekommen?: Ein 80-jähriges Rentnerehepaar wird von einigen Thais verwurstet: Opfer einer Straßengang - Urlauber in Thailand halbtot geprügelt - Virale Videos...
  • Oben