www.thailaendisch.de

Was bringt ein Ehevertag?

Diskutiere Was bringt ein Ehevertag? im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; diese konstellation gibt´s mit sicherheit, solange ich als mann mit einem guten anwalt der frau das so verkaufen kann bzw. diese das so glaubt und...
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
waanjai" schrieb:
...
Falls es diese Konstellation wirklich gibt
diese konstellation gibt´s mit sicherheit, solange ich als mann mit einem guten anwalt der frau das so verkaufen kann bzw. diese das so glaubt und sich nach thailand zurückzieht kein problem. bleibt sie aber mit kind/kinder in jöreman lässt sich das nicht ausschliessen auch die vom sozialamt schauen ob´s irgendwelche rentenanwartschaften gibt.

meine persönliche konstellation, habe einen teil meiner anwartschaft an meine erste frau übertragen dürfen. lebt diese aufgrund widriger umstände urplötzlich ab d.h. vor beantragung der rente, sie somit diese anwartschaft kann nicht in anspruch nehmen kann, erstirbt mit ihr auch die übertragene anwartschaft.

gruss :cool:
 
W

waanjai

Gast
Noch ein paar Fakten. Waren gestern zur Beratung beim Notar.

Die von mir bereits erwähnte und ursprünglich von RA Stancke & Partner stammende Konstellation, in der der Auschluss des nachehelichen Versorgungsausgleichs für beide Seiten sinnvoll ist
- vgl. deren Merkblatt hier
- ist in der Tat kein Problem, wenn nicht gleichzeitig auch andere Ansprüche, wie z.B. Unterhaltsanspruch etc. ausgeschlossen werden.

Begründung: Da der nacheheliche Unterhaltsanspruch ja weiterhin besteht und Einkünfte aus Renten bei der Bestimmung der Höhe des Unterhalts berücksichtigt werden, macht es keinen Unterschied, ob der Versorgungsausgleich ausgeschlossen oder vorgenommen wird. So oder so, der Ex-Ehemann bezahlt den sich aus den bekannten Tabellen ergebenden notwendigen Unterhalt.

Durch den Ausschluss des Versorgungsausgleich kann aber zumindest der "ins Leere laufende" Versorgungsausgleich vermieden werden.
Ist ja auch schon etwas. :-)
 
Ralf_aus_Do

Ralf_aus_Do

Senior Member
Dabei seit
11.01.2005
Beiträge
3.787
Reaktion erhalten
2
Ort
Immer JWD ...
Nun möchte ich Schatz nicht mehr bitten, das notariell abgesegnete Papier, das letztlich keinen Bestand hatte aus einem ihrer Kisten herauszuziehen. Ich kann mich nicht richtig an den Wortlaut erinnern, aber die grundlegenden Sachverhalte kenne ich nun doch noch:

Zum Thema Unterhalt besagte der (vor ca. 10 Jahren geschlossene) Vertrag, Schatz stünden im Falle einer Scheidung so aus der Ehe keine Kinder hervorgingen Deutsche Mark 300 per Monat zuzüglich Inflationsausgleich zu. Für den Fall, daß der Ehe Kinder entsprüngen hatte man(n) gleich mit vorgesorgt, man geht dort (vertraglich abgestimmt und sowohl von Schatz als auch von ihrem Ex-Gatten unterzeichnet, seinerzeit vom Gericht allerdings als ´Lachschlager´ bewertet) davon aus, daß gemeinsame Kinder von Schatz in Thailand erzogen würden, der Unerhalt bliebe in diesem Falle gleich, bei seinerzeitigen 300 DM je Monat zzgl. Inflationsausgleich.

Ich werde voraussichtlich in den kommenden 8 - 10 Monaten heiraten, der Gedanke an einen ´fairen´ Ehevertrag ist hinfällig, da Schatz keine derartige Vereinbarung mehr unterschreiben wird.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
Ralf_aus_Do" schrieb:
....Ich werde voraussichtlich in den kommenden 8 - 10 Monaten heiraten, der Gedanke an einen ´fairen´ Ehevertrag ist hinfällig, da Schatz keine derartige Vereinbarung mehr unterschreiben wird.
tach ralf,

verweise nochx auf mein posting #14, machst du keinen zugewinn brauchst du auch keinen ehevertrag. ;-D

gruss :wink:
 
Ralf_aus_Do

Ralf_aus_Do

Senior Member
Dabei seit
11.01.2005
Beiträge
3.787
Reaktion erhalten
2
Ort
Immer JWD ...
tira" schrieb:
[...]
machst du keinen zugewinn brauchst du auch keinen ehevertrag.
Dann werd ich mir das noch mal überlegen, das mit dem Zugewinn machen ...

;-D
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.380
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
@tira

Genau das ist der Grund, warum ich es dann letzlich auch hab sein lassen. Da ich als Beamter in der gesicherten Armut leben ;-D und ich somit auch kein eigenes business habe, erübrigte sich für uns das Thema.

Das sollte aber jeder für sich entscheiden nach entspr. Beratung bei einem Notar inwieweit so etwas sinnvoll ist. Spätestens wenn Kinder da sind, werden viele Verträge durch die Gerichte wieder zerpflückt.

Juergen
 
K

KhonKaen-Oli

Gast
Hallo Ralf,

ich habe in meiner 1. Ehe (mit einer Deutschen Frau) auch keinen Ehevertrag gehabt.
Jetzt ist die halbe Eigentumswohnung weg, die ich alleine finanziert habe (375.000 DM hat sie gekostet).
Nach der Scheidung haben natürlich beide den Kredit abgezahlt.

Für 2 Kinder löhne ich auch noch. (d.h. meine Ex behält die Mieteinkünfte dieser Wohnung für sich.

Und was lernt man daraus :nixweiss:

Ich hab jetzt wieder keinen Ehevertrag abgeschlossen. :lol:

Ich habs halt nicht so mit Verträgen zw. Ehepartnern.

Gruss
Oliver

Ps. versuchs doch mal mit einem Zuverlust, statt Zugewinn :P
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
JT29" schrieb:
...Beratung bei einem Notar inwieweit so etwas sinnvoll ist. Spätestens wenn Kinder da sind, werden viele Verträge durch die Gerichte wieder zerpflückt....
tach jürgen,

wobei das mit der beratung beim notar für eine thailändische heiratswillige aufgrund
mangelnder d kenntnisse zumeist ein problem darstellt. der notar der meinen ehevertrag aufsetzte
hatte sogar probleme der vereidigten übersetzerin klarzumachen, dass von dem ehevertrag der
versorgungsausgleich aus rente aus unselbständiger arbeit davon nicht betroffen ist.

gruss :wink:
 
K

Khunphom

Gast
Ein vernünftiger Ehevertrag kann sehr viel Wert sein. Versorgungsausgleich sowie nachehelicher Unterhalt kann ausgeschlosseen werden. Es interessiert das Gericht nicht wie das Sozialamt darüber denkt, auch interessiert es sich nicht wie sich der geschiedene Ehepartner danach finanziert.
Kritisch wird es wenn Kinder im Spiel sind oder der Vertrag sittenwidrig oder stark einseitig ist. Beispiel: die Ehefau hat keine Möglichkeit sich eine eigene Altersversorgung aufzubauen. Macht man aber einen Vertrag wo sie, wenn sie kein eigenes Einkommen hat, einen Betrag von Euro 300 monatlich (in der Ehe) zum Aufbau einer Rente vom Gatten erhält und, sobald sie Arbeit findet, einen angemesssenen Teil für eine Zusatzrente verwendet, wird kein Gericht den Ausschluß des Versorungausgleichs beanstanden.
Eine Besonderheit gibt es noch, bis zur Scheidung kann man die Unterhaltspflicht nicht ausschließen.
 
Testare

Testare

Senior Member
Dabei seit
02.04.2003
Beiträge
205
Reaktion erhalten
0
Ort
Internet
Aki" schrieb:
Wie hoch wären den die Unterhaltszahlungen,nach einer Scheidung mit Ehevertrag,wenn sie nach der Scheidung keine Arbeit hätte?
Erstmal den, wird mit 2 N geschrieben: "denn"
Du fragst SOWAS, vor der Hochzeit nehme ich mal an.

Bin seit fast 4 Jahren mit einer Thai verheiratet (sogar doppelt, da auch buddhistisch in Thailand) und habe bis heute keinen Ehevertrag.

Solche Ko..brocken, die nur das finanzielle hinterfragen, ekeln mich an. Na und, wenn Scheidung, dann weiß ich den Grund für Deine...
 
G

Guest

Gast
Hallo Testare,

Testare" schrieb:
Erstmal den, wird mit 2 N geschrieben: "denn"
Mal abgesehen davon, dass Du recht hast, ist dieser Hinweis ziemlich überflüssig.

Testare" schrieb:
Du fragst SOWAS, vor der Hochzeit nehme ich mal an.
Hmm, ´nen Ehevertrag macht man i.d.R. VOR der Hochzeit.

Testare" schrieb:
Bin seit fast 4 Jahren mit einer Thai verheiratet (sogar doppelt, da auch buddhistisch in Thailand) und habe bis heute keinen Ehevertrag.
Manch einer würde dies als naturalistischen Fehlschluss, nämlich dem Schließen vom "Sein" auf´s "Sollen" bezeichnen. Ich tue das nicht. :P Die Schlussfolgerung, dass nur weil Du es nicht getan hast, es kein anderer tun sollte, kann ich abba nicht ganz nachvollziehen.

Testare" schrieb:
Na und, wenn Scheidung, dann weiß ich den Grund für Deine...
Kennst Du auch schon den Termin?

Gruss,
Yaso
 
K

Kali

Gast
Testare" schrieb:
...Solche Ko..brocken, die nur das finanzielle hinterfragen, ekeln mich an. Na und, wenn Scheidung, dann weiß ich den Grund für Deine...
Du zitierst einen Beitrag, der fast zwei Jahre alt ist :super: ;-D

Warum schreibst du es nicht aus, die Software kann sicherlich einiges ab.

Was deine Rechtschreibkünste betrifft, werde ich dich - ganz privat - im Auge behalten :lol:
 
Niko

Niko

Senior Member
Dabei seit
25.10.2005
Beiträge
121
Reaktion erhalten
0
Ort
Unterfranken
Manche Eheverträge sind nicht das Papier wert auf das die gedruckt sind.
Brauch ich nicht.... wozu auch. Habe Kinder und wenn die nach einer Scheidung bei meiner Frau leben, soll es denen auch gut gehen.

Und wenn einer vor der Hochzeit Vermögen gehabt hat, dann kann man schon was aufsetzen. Was an zugewinn dazu kommt muss geteilt werden, dabei ist es doch egal wer die Kohle dafür angeschafft hat.

Ansonsten kann ich Testare schon zustimmen, wer möchte schon eine Frau heiraten die mit einem Papier winkt wo drauf steht wenn das nicht klappt bekommste nix von mir.
Obwohl wenn ich es mir so überlege, ne stinkreiche Frau die noch fett dazu verdient.... da könnte ich mir das überlegen :lol: wegen dem zugewinn. Deshalb gehen auch viel Thaifrauen darauf ein. Und wenn es hart auf hart kommt bekomm die Thaifrau auch ihren Teil vom zugewinn.

In diesem Sommer habe ich auch das erste Paar getroffen wo die Thaifrau in Nürnberg die Kohle anschafft, währent der Mann sich zuhause um die Kinder kümmert. Die Thaifrau muss dabei immer in Nürnberg übernachten. Aber ich glaube nicht das er einen Ehevertrag hat, weil er hat ja anrecht auf den zugewinn. :lol:
 
Testare

Testare

Senior Member
Dabei seit
02.04.2003
Beiträge
205
Reaktion erhalten
0
Ort
Internet
Kali" schrieb:
Was deine Rechtschreibkünste betrifft, werde ich dich - ganz privat - im Auge behalten :lol:
Kannst Du gerne tun. Aber bitte nur alte Rechtschreibung. Schifffahrt wirst Du bei mir nicht finden, sondern nur Schiffahrt. Auch auf meinen Websites halte ich das so, ohne besonders darauf hinzuweisen.

UND? Ist das schlimm? Einen Beitrag zu zitieren, bei dem mir der Kamm schwillt? @Niko hat mich sogar bestärkt, wofür ich ihm danke.

Wenn man halt so im Forum unterwegs ist, antwortet man auf so Manches. Wer weiss, ob die Beiden noch zusammen sind oder jemals geheiratet haben...
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
Testare" schrieb:
...Na und, wenn Scheidung, dann weiß ich den Grund für Deine...
tach testare,

wäre ich wie du gestrickt, würde mir bei solchen aussagen/in wortegefasste wunschvorstellungen
der kamm schwillen :frech:
du kennst selbstredend die zukunft und kannst dahingehend heute schon konkrete aussagen treffen. :P

gruss :wink:
 
Adi

Adi

Senior Member
Dabei seit
31.03.2005
Beiträge
233
Reaktion erhalten
1
Ort
Nähe Bern
Also, wenn ich so die Posts durchlese könnte man meinen dass die meisten hier den Eindruck haben, dass man einen Ehevertrag aufstellt, um im Falle einer Scheidung als Falang besser dazustehen...

Habt Ihr eigentlich auch mal daran gedacht, je nach wirtschaftlicher Situation, mit einem Ehevertrag die Mia im Todesfalle besser abzusichern? In der Schweiz ist es in den meisten Fällen sinnvoll einen kombinierten Ehe-/Erbvertrag abzuschliessen, wenn man Wohneigentum besitzt.

Dies einfach mal so als Frage, damit nicht immer über abzocke diskutiert wird...
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
Adi" schrieb:
Also, wenn ich so die Posts durchlese könnte man meinen dass die meisten hier den Eindruck haben, dass man einen Ehevertrag aufstellt, um im Falle einer Scheidung als Falang besser dazustehen......mit einem Ehevertrag die Mia im Todesfalle besser abzusichern?...
moin adi,

add 1) im scheidungsfalle biste wieder alleine, das eigene ego gilt es zu retten, iss so. ;-D

add 2) hatte dies schon x gepostet, in d sind ehevertrag und testament 2 paar schuhe.
selbst habe ich einen überflüssigen ehevertrag und kein testament, d.h. im todesfalle
tritt da die gesetzliche erbfolge in kraft unabhängig von sonstigen verträgen.

gruss :wink:
 
H

houndini

Senior Member
Dabei seit
07.11.2004
Beiträge
302
Reaktion erhalten
1
Ort
München
@adi:

Bei unserem Vertrag haben wir die Erbfolgen mitgeregelt, nach Auskunft der Notarin, war der Quasi für umsonst, da hier nur der Ehevertrag berechnet wurde (teurer als Erbvertrag, daher keine berechnung)

@all:

Was die Sache mit dem Versorgunsausgleich angeht, das man den komplett ausklammern kann halte ich für fraglich. Insbesondere auch nach dem Urteil vom BGH, da ging es zwar um Unterhaltsansprüche, zeigte aber, das man heutzutage leicht Probleme mit der Sittenwidrigkeit bekommt.

Was uns angeht, so haben wir den ausklammern können, da wir eine Private Rentenversicherung für meine Frau abgeschlossen haben. Für den Fall der Fälle wird mir dadurch später bei der Rente nichts abgezogen. Hinzu kommt der Vorteil, das wir ein zusätzliches Einkommen im Alter haben, wenn alles gut wird/ist.

Was den Unterhalt angeht, so ist der für denjenigen ausgeschlossen, der für das Scheitern der Ehe verantwortlich ist. Vertraglich geregelt. Anders ausgedrückt, wenn meine Mia fremdgeht, kriegt sie nichts. Wenn ich das mache, kriegt sie entsprechend Unterhalt. Ich halte diese Variante für fair, da man ja auch eine Verantwortung übernimmt. Wird man dieser nicht gerecht, Stichwort fremdgehen, so sollte die Mia zumindestens finanziell nicht darunter leiden.

Auch wenn wir beide eines Tages nicht mehr miteinander auskommen sollten, so bin ich doch weiterhin für Sie verantwortlich. Man sollte nie vergessen, das die Mädels ziemlich viel für einen Aufgeben und auf sich nehmen müssen:

Neue Sprache, andere Kultur, weg von der Heimat und und und
Klar haben sie auch Vorteile, Krankenversicherung, soziales Netz usw. Nur wer wie ich schon mal im Ausland gelebt hat, weiß das das nicht alles ist. Nun ja, wenn die Mia vorher auf nem Reisfeld, oder in einer Bar gearbeitet hat mag das monetäre schon ausschlaggebener sein, aber ich würde auch da nicht alle über einen Kamm ziehen wollen. Meine Mia hatte vor unserer Heirat einen guten Job und ein gewisses Maß an sozialer Sicherheit, da hätte ich mich schäbig gefühlt ihr per Ehevertrag einen reinzuwürgen. Mal abgesehen davon, das es auch noch die Sittenwidrigkeit in Dtl. gibt.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
houndini" schrieb:
...Wenn ich das mache, kriegt sie entsprechend Unterhalt. Ich halte diese Variante für fair, da man ja auch eine Verantwortung übernimmt. Wird man dieser nicht gerecht, Stichwort fremdgehen, so sollte die Mia zumindestens finanziell nicht darunter leiden....
tach houndini,

und was ist jetzt der unterschied zu einem thailänder, der kein ehevertrag hat und es sich
eben leistet seine mia weiterhin neben der mia noi zu finazieren. ;-D

gruss :wink:
 
Thema:

Was bringt ein Ehevertag?

Was bringt ein Ehevertag? - Ähnliche Themen

  • Was bringt uns künstliche Intelligenz -KL-und funtionierende Roboter in der Zukunft

    Was bringt uns künstliche Intelligenz -KL-und funtionierende Roboter in der Zukunft: Alle reden davon,China nimmt die Sache in die Hand und investiert darin viel Geld und was macht Deutschland?8-) Hat die neue Regierung ein...
  • Gelb gegen Rot -dieser FAZ-Artikel bringt die Probleme der Innenpolitik auf den Punkt

    Gelb gegen Rot -dieser FAZ-Artikel bringt die Probleme der Innenpolitik auf den Punkt: Diese fünf Seiten in dem guten Artikel der FAZ von Till Fähnders über den deutschen Fotografen Nick Nostitz beleuchten die politische Situation in...
  • Was bringt uns nach Thailand?

    Was bringt uns nach Thailand?: Wenn man Bargirls mit dem Oberbegriff Frauen tauschen würde, könnte ich diese Aussage fast unterschreiben. ;-)
  • Schweizer bringt euch in Sicherheit: Steinbrück wird Kanzlerkandidat

    Schweizer bringt euch in Sicherheit: Steinbrück wird Kanzlerkandidat: Wie die BILD gerade schreibt, ist es nun sicher sei, dass Steinbrück Kanzlerkandidat der SPD wird, da Steinmeier und Gabriel zurückgezogen haben...
  • Was bringt euch in Thailand zur Weißglut?

    Was bringt euch in Thailand zur Weißglut?: Was könnt ihr in Thailand oder bei den Thais nicht ausstehen was bringt euch zur Weißglut? Also meine Nachbarn kochen schon um 5:30Uhr Morgens...
  • Was bringt euch in Thailand zur Weißglut? - Ähnliche Themen

  • Was bringt uns künstliche Intelligenz -KL-und funtionierende Roboter in der Zukunft

    Was bringt uns künstliche Intelligenz -KL-und funtionierende Roboter in der Zukunft: Alle reden davon,China nimmt die Sache in die Hand und investiert darin viel Geld und was macht Deutschland?8-) Hat die neue Regierung ein...
  • Gelb gegen Rot -dieser FAZ-Artikel bringt die Probleme der Innenpolitik auf den Punkt

    Gelb gegen Rot -dieser FAZ-Artikel bringt die Probleme der Innenpolitik auf den Punkt: Diese fünf Seiten in dem guten Artikel der FAZ von Till Fähnders über den deutschen Fotografen Nick Nostitz beleuchten die politische Situation in...
  • Was bringt uns nach Thailand?

    Was bringt uns nach Thailand?: Wenn man Bargirls mit dem Oberbegriff Frauen tauschen würde, könnte ich diese Aussage fast unterschreiben. ;-)
  • Schweizer bringt euch in Sicherheit: Steinbrück wird Kanzlerkandidat

    Schweizer bringt euch in Sicherheit: Steinbrück wird Kanzlerkandidat: Wie die BILD gerade schreibt, ist es nun sicher sei, dass Steinbrück Kanzlerkandidat der SPD wird, da Steinmeier und Gabriel zurückgezogen haben...
  • Was bringt euch in Thailand zur Weißglut?

    Was bringt euch in Thailand zur Weißglut?: Was könnt ihr in Thailand oder bei den Thais nicht ausstehen was bringt euch zur Weißglut? Also meine Nachbarn kochen schon um 5:30Uhr Morgens...
  • Oben