Was bleibt nach Steuern übrig.

Diskutiere Was bleibt nach Steuern übrig. im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Allerseits. Gesetzt jemand hat Aktienerträge von 13 000 € und Mieterträge von 6 000 € (Haus steht in D) sowie ne kleine gestzliche Rente in...
H

Horsto

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
6
Reaktion erhalten
0
Hallo Allerseits.
Gesetzt jemand hat Aktienerträge von 13 000 € und Mieterträge von 6 000 € (Haus steht in D) sowie ne kleine gestzliche Rente in Höhe von 5 000 €. (alles [leider] Jahresbeträge) Wieviel muss man den von dem Geld für den Fiskus in Thailand und Deutschland bei Wohnsitz in Thailand (Rentnervisum) beiseite legen.

Was muss man grob für ne Krankenversicherung für nen 61.jährigen rechnen?

Danke allen Wissenden im Voraus!
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.863
Reaktion erhalten
2.232
Ort
Singapore
Generell gilt, wenn Du in Thailand lebst, also mehr als 183 Tage, bist Du in TH steuerpflichtig. Das ist fuer weltweites Einkommen. Das wiederum gilt nur fuer Geld, dass Du im Zeitraum eines Jahres ins Land, also nach Thailand verbringst.

Dazu kommt natuerlich das Doppelbesteuerungsabkommen. Wenn Du Aktien/Mieteinnahmen in DL versteuerst, dann ist das erstmal erledigt. Rentenueberweisung wird in TH derzeit nicht besteuert.

Einfache Loesung, lasse das Geld da, wo es ist und bringe nur soviel mit, wie Du tatsaechlich brauchst. Auch aus dem einfachen Grund, dass man sein Geld nicht wieder so einfach aus TH rausbekommt.

Was Du in Deinem Fall brauchst fuer eine Aufenthaltserlaubnis als Rentner (>50J) sind 800kTHB auf einem Thai Konto.

Die Frage der Krankenversicherung ist derzeit unter Diskussion, es gibt Minimalforderungen, die aber nichts taugen.
 
H

Horsto

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
6
Reaktion erhalten
0
@MadMac :"Das wiederum gilt nur fuer Geld, dass Du im Zeitraum eines Jahres ins Land, also nach Thailand verbringst." Ist damit das Anlagekapital gemeint oder die "Zinsen/Dividenden" ?
Und wie mfährt man steuerlich besser? Wenn man die Knete in D versteuert oder in Thailand?

"Die Frage der Krankenversicherung ist derzeit unter Diskussion, es gibt Minimalforderungen, die aber nichts taugen." Und gibts schon ein Ergebnis? Oder ein von ... bis ...?
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.863
Reaktion erhalten
2.232
Ort
Singapore
Du bleibst in DL wohnhaft/gemeldet nehme ich an. Damit wird alles in DL versteuert. Genauso wie Du in DL KV zahlst.

Damit musst Du einmalig ein anzulegendes Konto in TH mit 800kTHB auffuellen, was Du nach Einreise fuer eine Extension of Stay = Aufenthaltserlaubnis brauchst.

Fuer das Visum "O-A", also als Rentner, was Du zur Ersteinreise brauchst, musst Du evtl. eine Krankenversicherung nachweisen. Darueber streiten sie sich aber gerade noch. Das musst Du bei der zustaendigen Botschaft/Konsulat in Erfahrung bringen.
 
H

Horsto

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
6
Reaktion erhalten
0
"Du bleibst in DL wohnhaft/gemeldet nehme ich an." Nein, das wollte ich eigentlich nicht!
Irgendwo habe ich gefunden, dass in Thailand Kursgewinne von Aktien nicht besteuert werden. Das ist für mich attraktiv, wenn ich auf Rücklagen zurückgreifen muss.

Grade noch mal überlegt. Bei KV würde mir eine einfache KV reichen. Zur Not (und das ist hier wörtlich zu nehmen) müssten halt die Aktien dran glauben.
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.863
Reaktion erhalten
2.232
Ort
Singapore
Thailand ist kein Steuerparadies. Mach erstmal die einfachen Schritte, so Du hier herkommen willst. Dafuer musst Du die Bedingungen fuer Visum und danach Aufenthaltserlaubnis erfuellen. Das hatte ich kurz zusammengefasst, findest Du aber detailierter mit kurzer Suche.
 
H

Horsto

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
6
Reaktion erhalten
0
Will halt wissen ob ich mir Thailand jetzt schon leisten kann, oder ob ich wartenmuss bis ich die Große (Betriebs-)Rente bekomme.
 
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.003
Reaktion erhalten
538
Besorg Dir erst mal vom Konsulat über deren Webseite die Voraussetzungen, die Du für ein Visum benötigst.... da steht im Prinzip das gleiche, das Dir MadMac geschrieben hat...

Hast Du alle Voraussetzungen erfüllt, für ein Non-Immigrant-O-A dann kannst Du immer noch einen Steuerberater in D fragen, wie viel Steuern Du bezahlen musst.

Bei Deinen 24.000 € fallen bei einem Arbeitnehmer Lohnsteuerklasse I ca. 2.400 € Steuern p.a. an...

Bleiben Dir also noch 1.800 € - beim jetzigen Wechselkurs von nahezu 33 Baht/ € = knapp 60.000 Baht im Monat. Manche leben von weniger... aber da dürfen die Ansprüche nicht groß sein.
 
D

Darwin

Senior Member
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
193
Reaktion erhalten
78
Ort
"Tor zur Welt"
Gesetzt jemand hat Aktienerträge von 13 000 € und Mieterträge von 6 000 € (Haus steht in D) sowie ne kleine gestzliche Rente in Höhe von 5 000 €. (alles [leider] Jahresbeträge) Wieviel muss man den von dem Geld für den Fiskus in Thailand und Deutschland bei Wohnsitz in Thailand (Rentnervisum) beiseite legen.
Zu deiner Frage müsste man wissen: Willst du deinen Wohnsitz in D. ganz aufgeben und dich steuerlich in D. abmelden? Und möchtest du deine Bankkonten in D. behalten?

Also, deine Mieteinahmen musst du auf jeden Fall in D. weiter versteuern. Wenn du es geschafft hast, dich steuerlich bei deiner dt. Bank abzumelden, wird aber keine Abgeltungsteuer mehr auf Zinseinnahmen und auf Kursgewinne einbehalten. Dividenden werden allerdings weiter besteuert. Die 5.000 € Rente sollten steuerlich auch kein Problem sein. Alles bitte ohne Gewähr!

Lies mal bitte diesen Thread (z.B. #7) : http://www.nittaya.de/behoerden-papiere-24/deutscher-steuerauslaender-thailand-26415/


Ich habe ähnliche Probleme, kann mich im Prinzip auch nur auf die beschriebenen Aussagen verlassen.
 
oberhesse

oberhesse

Senior Member
Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.274
Reaktion erhalten
265
Ort
Oberhessen - Isaan
Hallo Allerseits.
Gesetzt jemand hat Aktienerträge von 13 000 € und Mieterträge von 6 000 € (Haus steht in D) sowie ne kleine gestzliche Rente in Höhe von 5 000 €. (alles [leider] Jahresbeträge) Wieviel muss man den von dem Geld für den Fiskus in Thailand und Deutschland bei Wohnsitz in Thailand (Rentnervisum) beiseite legen.

Was muss man grob für ne Krankenversicherung für nen 61.jährigen rechnen?

Danke allen Wissenden im Voraus!
Da sowohl Aktienerträge als auch Mieteinnahmen mindestens Mittel- is stark risikobehaftet sind bleibt dir als sicheres Einkommen eindeutig zu wenig. Lass es lieber, in Thailand ist ein vernünftiges Leben für einen westl. Ausländer auch mit nur bescheidenen Ansprüchen nicht billig. Warte lieber auf die große Rente und versuchs mal mit ein paar Urlauben im Land obs wirklich ist was du dir vorstellst.
 
D

Darwin

Senior Member
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
193
Reaktion erhalten
78
Ort
"Tor zur Welt"
Er müsste sich auch jetzt schon Thailand „leisten“ können, wenn seine Daten tatsächlich so stimmen, wie er angegeben hat. Er hat 13.000€ „Aktienerträge“ im Jahr. Wenn man von 3% (Netto) Ausschüttungen p.a. ausgeht, müsste er dafür über ein Kapital von 4 – 500.000 € verfügen. Dieses Kapital könnte man doch auch zur Not (teilweise) „verfrühstücken“, zumindest solange, bis seine Hauptrente kommt.
 
DieterK

DieterK

Senior Member
Dabei seit
11.01.2019
Beiträge
3.231
Reaktion erhalten
373
Hallo Horsto,

Du bist echt ein bisschen in einer unglücklichen Position.
Als ersten Impuls hätte ich Dir empfohlen, alles in eine vermögensverwaltende GmbH zu packen, da hier die Steuerlast nur ca. 15% betragen würde. Problem sind aber die laufenden Kosten, die Bilanz würde Dich ca. 3.000 € pro Jahr kosten. Hier ist die Frage, ob sich das rechnet. Auch ist natürlich die Grunderwerbssteuer ein Thema.
Ich würde das am Deiner Stelle einmal mit einem guten Steuerberater durchrechnen, ob sich das lohnt.

Allerdings sehe ich zwei Dinge kritisch:


  • Du weißt nicht, ob die Aktiengewinne auch in der Zukunft so hoch sind.
  • Auch die Immobilie kann durch Reparaturen oder Mietausfall mal weniger erwirtschaften.

Als sicheres Einkommen bleibt also nur die Rente mit 416 € monatlich.

Die spannende Frage ist, wie hoch Deine Betriebsrente ausfällt und ob es sich lohnt zu warten.
Wenn es nur 200 € sind, wäre mir das egal. Bei einer hohen Summe aber würde ich persönlich durchhalten, auch wenn es schwerfällt. Vorteil ist dann einfach eine erheblich stabilere finanzielle Basis für Deine restliche Zukunft.

Den Ansatz von Darwin würde ich mir auch durch den Kopf durchgehen lassen, das hat was.
 
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.807
Reaktion erhalten
258
Ort
Suphan Buri
Will halt wissen ob ich mir Thailand jetzt schon leisten kann, oder ob ich wartenmuss bis ich die Große (Betriebs-)Rente bekomme.
Als Alleinstehender wird das bestimmt reichen, mit Thai Wife und Familie bist du in DE besser aufgehoben.
 
H

Horsto

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
6
Reaktion erhalten
0
Erstmal vielen Dank für alle Ratschläge, Hinweise ...

Ich schreibe meine Frage jetzt noch mal präziser auf und gehe dabei schon auf einge Hinweise ein:

Gesetzt jemand hat Aktienerträge von 13 000 € und Mieterträge von 6 000 € (Haus steht in D) sowie ne kleine gestzliche Rente in Höhe von 5 000 €. Der Wohnsitz (steuerlich, melderechtlich ...) soll vollständig nach Thailand gelegt werden. Die Aktien bleiben im Depot einer deutschen Bank, nur die 800k Baht fürs Visum werden nach Thailand überwiesen. Welche Steuern sind bei dieser Konstellation in Deutschland und Thailand zu erwarten? Kommt man mit dem Geld über die Runden?

Mit dem Risiko, dass die Dividenden und die Miete nicht so fließen, wie geplant, kann ich leben, da ich ja im Notfall auch Aktien verkaufen kann und ich in ca. 5 Jahren noch zusätzlich eine Betriebsrente/Vergütung in Höhe von 1600 Euro im Monat bekomme. (Dann möchte ich auch die Möglichkeit haben, teilweise in D zu leben.)

@Thairetter: "Als Alleinstehender wird das bestimmt reichen, mit Thai Wife und Familie bist du in DE besser aufgehoben."
Freundin kostet Geld, aber auch die käuflichen Mädchen, die man sich so "erspart" gehen ins Geld. Weiss nicht was finanziell günstiger ist.
 
Thairetter

Thairetter

Senior Member
Dabei seit
24.01.2017
Beiträge
1.807
Reaktion erhalten
258
Ort
Suphan Buri
sowie ne kleine gestzliche Rente in Höhe von 5 000 €. und ich in ca. 5 Jahren noch zusätzlich eine Betriebsrente/Vergütung in Höhe von 1600 Euro im Monat bekomme.
Wie bekommt man bei einer Altersrente von 5000€ jährlich zu einer Betriebsrente von 1600€ monatlich? Scheinbar habe ich etwas falsch gemacht.

Freundin kostet Geld, aber auch die käuflichen Mädchen, die man sich so "erspart" gehen ins Geld. Weiss nicht was finanziell günstiger ist.
Das kommt auf den Einzelfall an, das lässt sich pauschal nicht beantworten.

Bei deinem angeblichen Vermögen sollten beide Varianten möglich sein, das letzte Hemd hat ja bekanntlich keine Taschen.
 
D

Darwin

Senior Member
Dabei seit
11.05.2015
Beiträge
193
Reaktion erhalten
78
Ort
"Tor zur Welt"
H

Horsto

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.09.2019
Beiträge
6
Reaktion erhalten
0
@Tahiretter: "Wie bekommt man bei einer Altersrente von 5000€ jährlich zu einer Betriebsrente von 1600€ monatlich? Scheinbar habe ich etwas falsch gemacht." Habe fast immer für die Company im Ausland gearbeitet.
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.890
Reaktion erhalten
561
Erstmal vielen Dank für alle Ratschläge, Hinweise ...

Ich schreibe meine Frage jetzt noch mal präziser auf und gehe dabei schon auf einge Hinweise ein:

Gesetzt jemand hat Aktienerträge von 13 000 € und Mieterträge von 6 000 € (Haus steht in D) sowie ne kleine gestzliche Rente in Höhe von 5 000 €. Der Wohnsitz (steuerlich, melderechtlich ...) soll vollständig nach Thailand gelegt werden. Die Aktien bleiben im Depot einer deutschen Bank, nur die 800k Baht fürs Visum werden nach Thailand überwiesen. Welche Steuern sind bei dieser Konstellation in Deutschland und Thailand zu erwarten? Kommt man mit dem Geld über die Runden?

Mit dem Risiko, dass die Dividenden und die Miete nicht so fließen, wie geplant, kann ich leben, da ich ja im Notfall auch Aktien verkaufen kann und ich in ca. 5 Jahren noch zusätzlich eine Betriebsrente/Vergütung in Höhe von 1600 Euro im Monat bekomme. (Dann möchte ich auch die Möglichkeit haben, teilweise in D zu leben.)

@Thairetter: "Als Alleinstehender wird das bestimmt reichen, mit Thai Wife und Familie bist du in DE besser aufgehoben."
Freundin kostet Geld, aber auch die käuflichen Mädchen, die man sich so "erspart" gehen ins Geld. Weiss nicht was finanziell günstiger ist.
Eine Freundin...was ist das .. die kostet nichts eine Freundin wenn sie was kostet dann ist sie keine Freundin
 
DieterK

DieterK

Senior Member
Dabei seit
11.01.2019
Beiträge
3.231
Reaktion erhalten
373
Eine Freundin...was ist das .. die kostet nichts eine Freundin wenn sie was kostet dann ist sie keine Freundin
Man bezahlt IMMER für Frauen.
Manche mehr, manche weniger. Ich denke, Du wirst sehr viel bezahlen, ohne es zu merken.
 
Thema:

Was bleibt nach Steuern übrig.

Was bleibt nach Steuern übrig. - Ähnliche Themen

  • Gibt es solche Gourmet-Restaurants auch in Thailand, bei denen der Magen leer bleibt?

    Gibt es solche Gourmet-Restaurants auch in Thailand, bei denen der Magen leer bleibt?: "Es ist ein Restaurant, dessen Namen Feinschmecker im Flüsterton aussprechen, als wäre es eine Gottheit. Doch wenn das Übernatürliche die zehn...
  • Nitty bleibt Nitty..

    Nitty bleibt Nitty..: Sich nach Jahren hier wieder einzulesen bedarf zwar einiges an Mühe, ist aber im Grunde genommen nicht so schwierig, wie ich ursprünglich...
  • Was von Europa bleibt ......

    Was von Europa bleibt ......: Wenn ich die letzten Jahre betrachte halte ich fuer mich fest, dass Europa entweder noch lange braucht um das zu werden, was mal die Vision war...
  • ATM-Gebühr! Bleibt der Aufenthalt bezahlbar?

    ATM-Gebühr! Bleibt der Aufenthalt bezahlbar?: Ab dem 17.April wird bei jeder ATM-Abhebung eine Gebühr von 150 Bath erhoben. siehe hier...
  • Maus/Pfeil bleibt haengen

    Maus/Pfeil bleibt haengen: Ich habe ploetzlich das Problem das die Maus/Pfeil beim Bewegen irgendwo im Bild fest haengen bleibt. Ich muss dann den PC ausschalten damit es...
  • Maus/Pfeil bleibt haengen - Ähnliche Themen

  • Gibt es solche Gourmet-Restaurants auch in Thailand, bei denen der Magen leer bleibt?

    Gibt es solche Gourmet-Restaurants auch in Thailand, bei denen der Magen leer bleibt?: "Es ist ein Restaurant, dessen Namen Feinschmecker im Flüsterton aussprechen, als wäre es eine Gottheit. Doch wenn das Übernatürliche die zehn...
  • Nitty bleibt Nitty..

    Nitty bleibt Nitty..: Sich nach Jahren hier wieder einzulesen bedarf zwar einiges an Mühe, ist aber im Grunde genommen nicht so schwierig, wie ich ursprünglich...
  • Was von Europa bleibt ......

    Was von Europa bleibt ......: Wenn ich die letzten Jahre betrachte halte ich fuer mich fest, dass Europa entweder noch lange braucht um das zu werden, was mal die Vision war...
  • ATM-Gebühr! Bleibt der Aufenthalt bezahlbar?

    ATM-Gebühr! Bleibt der Aufenthalt bezahlbar?: Ab dem 17.April wird bei jeder ATM-Abhebung eine Gebühr von 150 Bath erhoben. siehe hier...
  • Maus/Pfeil bleibt haengen

    Maus/Pfeil bleibt haengen: Ich habe ploetzlich das Problem das die Maus/Pfeil beim Bewegen irgendwo im Bild fest haengen bleibt. Ich muss dann den PC ausschalten damit es...
  • Oben