WARNUNG: Fiktionsbescheinigung

Diskutiere WARNUNG: Fiktionsbescheinigung im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Leute, meine Frau Nittaya hat nach Einreise eine Fiktionsbescheinigung bekommen. Hätte ich nicht zufällig, bei der Verlängerung, erwähnt...
W

Wilm

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
31
Reaktion erhalten
0
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo Leute,

meine Frau Nittaya hat nach Einreise eine Fiktionsbescheinigung bekommen.

Hätte ich nicht zufällig, bei der Verlängerung, erwähnt, daß wir im November nach Thailand fliegen, hätte meine Frau nicht mehr zurück kommen dürfen!!!

Einen Tag später habe ich das Negativbeispiel erfahren,... eine Bekannte durfte nicht zurück nach Deutschland, obwohl alle Papiere vorlagen. Sie muß nun zuerst die A1-Prüfung in Bangkok machen!

Für die Reise und anschließender Einreise bekommt meine Frau nun eine befristete Aufenthaltsgenehmigung.


Freundlichen Gruß
Wilm
 
G

Godefroi

Gast
Deine Bekannte, ist sie mit einem Deutschen verheiratet und hat vorher schon mit ihm in D zusammengelebt? Und wie lange war sie ausser Landes?
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Well,

eine Fiktionsbescheinigung ist eben nur die Erlaubnis sich solange im BUNDESGEBIET legal aufhalten zu dürfen, bis über den Antrag entschieden ist - wer meint ausreisen zu müssen, hat Pech.

Was mich allerdings irritiert, warum nun A1 gefordert wird. Die Dame hatte vorher sicherlich schon eine AE, also gehört sie zu den Altfällen.
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Ach, ich kann ja auch schreiben:

Einen Antrag auf Erteilung eines Antragfomulars zur Bestätigung der Nichtigkeit des Durchschriftexemplars (frei nach Reinahrd Mey) :wink:
 
R

Renato

Full Member
Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
81
Reaktion erhalten
0
Ort
Klettgau/Nang Rong
Fiktionsbescheinigung von Deutschland werden von der Schweiz nicht anerkannt.--> Das heisst die Person wird an der Grenzeknontrolle zurückgewiesen.
Wer im Inland oder bei der Ausreise kontrolliert wird, muss mit einer Verzeigung/Busse rechnen. Ab Sfr 250.-- ist man dabei. Grund: Illegaler Aufenthalt in der Schweiz!!!
Fertig Lustig.

Was heisst eigentlich Fiktion?

Meyer's Lexikon

Recht: im Gesetz die Annahme eines Sachverhalts ...
4) Recht: im Gesetz die Annahme eines Sachverhalts als wahr, der in Wirklichkeit nicht besteht, um hieraus die Ableitung sonst nicht möglicher Rechtsfolgen vornehmen zu können... :ohoh:
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
@Renato

Du bist da genau auf dem richtigen Weg.
Der Antragsteller ist bereits in DE und hat somit einen entsprechenden Status - entweder in Form eines Visums oder bereits einer Aufenthaltserlaubnis (AE).

Er geht nun zum Amt zum die AE zu beantragen oder verlängern zu lassen. Jetzt kann es aber vorkommen, dass während der Zeit der jetzige Status abläuft. Dann wäre ja die Person illegal in DE. Daher behilft man sich mit der Fiktionsbescheinigung, die nichts anderes aussagt, dass der jetzige Status weiter besteht, bis über den Antrag entschieden ist.
 
W

Wilm

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
31
Reaktion erhalten
0
Ort
Kreis Recklinghausen
Kimau" schrieb:
Ohh,

ich dachte schon das ist eine Beischlafgenehmigung... :lachen:
Kimau,

Deinen Humor möchte ich mal haben, darf ich mal fragen wie alt Du bist!? :rofl:

Fakt ist, mit einer Fiktionsbescheinigung ausreisen JA, wieder einreisen NEIN.


Es sollte nur ein Tip für Unwissende (wie mich) sein!

Wilm
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Wilm" schrieb:
Kimau" schrieb:
Ohh,
Es sollte nur ein Tip für Unwissende (wie mich) sein!
Das ist auch gut so, denn normalerweise sollte die AB auch dazu etwas aufklären. :super:

Wir selbst hatten das Problem, da meine Frau auf die Niederlassungserlaubnis wartete mit Fiktionsbescheinigung. Nun starb ihre Oma und wir mussten im März schnell rüber. Schnell auf die AB und alternativ eine weitere AE beantragen (bekamen aber dann doch die Niederlassungserlaubnis, die gerade fertig war).
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Renato" schrieb:
Was heisst eigentlich Fiktion?
Meyer's Lexikon
4) Recht: im Gesetz die Annahme eines Sachverhalts als wahr, der in Wirklichkeit nicht besteht, um hieraus die Ableitung sonst nicht möglicher Rechtsfolgen vornehmen zu können...
Zwar ist dies jetzt keine Erklärung einer Fiktionsbescheinigung - siehe dazu den Beitrag von JT29 - wohl aber der Fiktion im Recht. Anhand eines Beispiels aus Thailand erklärt.

Will eine mia farang in Thailand ein Grundstück erwerben, dann muß bekanntlich der Farang dort eine Erklärung abgeben, dass das Geld, das die mia farang für das Grundstück zahlen wird, nicht vom Farang stamme, sondern aus dem Privatvermögen der Ehefrau.

Obwohl doch jeder recht und billig denkende Thai weiß, dass das Geld doch vom Farang gekommen ist, zumindest aber aus dem Zugewinn der Ehegemeinschaft stammt.

Also warum die Erklärung? Durch die Erklärung schafft der Farang eine Rechtsfiktion. Das Geld stammt aus dem Privatvermögen der Frau und Frau kann deshalb kaufen ohne dass Thailand befürchten muß, dass Farang im Falle einer Scheidung Eigentum an thailändischem Boden erwerben kann.

Also ist die Annahme, dass ein Sachverhalt wahr ist, obwohl eigentlich offenkundig unwahr, eine feine Sache. Und juristisch auch wieder glänzend gelöst. :-)
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
JT29" schrieb:
Er geht nun zum Amt zum die AE zu beantragen oder verlängern zu lassen. Jetzt kann es aber vorkommen, dass während der Zeit der jetzige Status abläuft. Dann wäre ja die Person illegal in DE. Daher behilft man sich mit der Fiktionsbescheinigung, die nichts anderes aussagt, dass der jetzige Status weiter besteht, bis über den Antrag entschieden ist.
Ich verstehe das im Fall von wilm immer noch nicht. Nach deinen Worten ist diese Fiktionsbescheinigung ja anscheinend eine Sache von Tagen und nicht Monaten. Der Threadstarter ist aber bereits verheiratet und will im November mit ihr nach Thailand. Dann müsste die befristete Aufenthaltsgenehmigung doch längst erteilt sein, auch ohne einen geplanten Urlaub zu erwähnen. :gruebel:
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Well,

also eine Verlängerung der AE ging bei unserer Provinz-AB ca. 20min. ;-D

Die Niederlassungserlaubnis benötige 6 Wochen, da viele Behörden abgefragt werden.

Der Erstantrag AE brauchte auch knapp 1 Woche.

Es gibt natürlich andere ABs wo die Arbeitsbelastung größer ist, von daher kann das schon ein paar Wochem gehen. Allerdings wird bei uns die FB auf max. 6 Wochen begrenzt.

Du hast aber Recht, November ist ungewöhnlich :gruebel:
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
hallo jt,
eine frage. wenn meine frau nun landet, was für eine ae wird sie erhalten? was wird üblicherweise erteilt? 2 jahre oder jedes jahr verlängern?
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Das kommt auf deine AB an. Maximal wird es eine AE für 3 Jahre geben, üblicherweise sind es erst 1 Jahr, dann 2 Jahre; es gibt aber auch ABs, da darf man alle 6 Monate vorbeischauen. Da es eh kostenfrei ist, hat man halt nur den Zeitverlust und die Rennerei.

Nebenbei für die AE braucht man biometrische Fotos - sind in TH billiger.
 
phi mee

phi mee

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
8.150
Reaktion erhalten
603
Loso" schrieb:
Ich verstehe das im Fall von wilm immer noch nicht. Nach deinen Worten ist diese Fiktionsbescheinigung ja anscheinend eine Sache von Tagen und nicht Monaten.

Falsch Loso, das dacht ich auch mal. Wie ich in meinem Thread zur Sicherheitsüberprüfung geschrieben habe kann sich das auch ganz schön hinziehen.

Meine Frau hat ihre Niederlassungserlaubnis etwa 3 Wochen vor Ablauf der AE beantragt. Sie erhielt dann eine Fiktionsbescheinigung weil die Bearbeitung dann etwa 6 Wochen dauern sollte. Wenige Tage später kam ein Schreiben, dass sie sich zunächst einer Sicherheitsbefragung unterziehen soll. Termin etwa 2 1/2 Monate später. Dannach dauert es dann nochmals 6 Wochen. Da die Fiktionbescheinigung nur 3 Monate gilt wird sie sogar noch eine weitere brauchen. :fertig:

Sie wurde darauf hingewiesen, dass es Probleme geben könnte wenn sie während dieser Zeit nach Thailand fliegen würde.

Mit der Schweiz, das wusste ich auch nicht. Diese Fiktionsbescheinigung gilt ansonsten aber auch für die andern Schengenstaaten. Zumindest hatte mir unser AA das so gesagt.


:wink: phi mee
 
C

chrissibaer

Senior Member
Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
682
Reaktion erhalten
68
JT29" schrieb:
Nebenbei für die AE braucht man biometrische Fotos - sind in TH billiger.
Noch billiger gehts am heimischen PC, mache ich schon seit Jahren so, egal ob Führerschein, Perso, Pass oder eben Aufenthaltsgenehmigung. Gab nie Probleme. Die Behörden haben Zettel, wo genau beschrieben ist, wie die Maße/Proportionen sein müssen.
 
Küstennebel

Küstennebel

Senior Member
Dabei seit
25.04.2007
Beiträge
1.453
Reaktion erhalten
1
Ort
an der Küste
wingman" schrieb:
eine frage. wenn meine frau nun landet, was für eine ae wird sie erhalten? was wird üblicherweise erteilt? 2 jahre oder jedes jahr verlängern?

Meine Frau bekam damals eine fast dreijährige AE (ihr Pass läuft einen Monat vor der Drei-Jahresfrist ab), aber wie JT29 schon schreibt, scheint hier jede AB nach einigem Gutdünken zu verfahren.
Was spricht dagegen, bei Deiner AB freundlich anzufragen und ggf. zu erwähnen, dass es auch (wenn sie weniger geben wollen) bei anderen Behörden gleich 3 Jahre AE in den Pass gibt?
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
phi mee" schrieb:
Falsch Loso, das dacht ich auch mal...
Dann kann man ja verallgemeinernd sagen, dass es keine allgemeingültigen Regeln gibt. Meine Frau war nur zweimal beim AA. Beim ersten Mal 3 Jahre bekommen, beim zweiten Mal kawupdich die unbefristete (bzw.Niederlassungserlaubnis).
 
phi mee

phi mee

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
8.150
Reaktion erhalten
603
Loso" schrieb:
Beim ersten Mal 3 Jahre bekommen, beim zweiten Mal kawupdich die unbefristete (bzw.Niederlassungserlaubnis).
Diese neue Sicherheitüberprüfung gibt es erst seit Ende letzten Jahres. Die ist dann auch noch geheim, sodas dir vorher keiner was davon sagt. :crazy:



:wink: phi mee
 
Thema:

WARNUNG: Fiktionsbescheinigung

WARNUNG: Fiktionsbescheinigung - Ähnliche Themen

  • Warnung für Charin: Verstoß gegen geltendes Recht und Anstiftung zu Straftaten (AGB §4.4)

    Warnung für Charin: Verstoß gegen geltendes Recht und Anstiftung zu Straftaten (AGB §4.4): Warnung für Charin: Verstoß gegen geltendes Recht und Anstiftung zu Straftaten (AGB §4.4) Beitrag: Immigration Benutzer: Charin Regelverstoß...
  • Warnung für Tomy: Publizierung recht5extremer Beitrag

    Warnung für Tomy: Publizierung recht5extremer Beitrag: Beitrag: [CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für DACH-Bürger, Grenzschliessungen, Sonstiges Benutzer: Tomy Regelverstoß: Publizierung...
  • Warnung für Babbel2: Fake- oder Spamaccount (AGB §4.9)

    Warnung für Babbel2: Fake- oder Spamaccount (AGB §4.9): Beitrag: 2019/2020 Touristik in Thailand - high season ? Benutzer: Babbel2 Regelverstoß: Fake- oder Spamaccount (AGB §4.9) Verwarnpunkte: 0...
  • Warnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Warnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Warnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: 10 Gründe gegen Thailand Benutzer: benni...
  • Warnung für Nokhu: Unangemessene Ausdrucksweise (AGB §4.6)

    Warnung für Nokhu: Unangemessene Ausdrucksweise (AGB §4.6): Beitrag: Wohin steuert Deutschland? Benutzer: Nokhu Regelverstoß: Unangemessene Ausdrucksweise (AGB §4.6) Verwarnpunkte: 0 Interne Notizen...
  • Warnung für Nokhu: Unangemessene Ausdrucksweise (AGB §4.6) - Ähnliche Themen

  • Warnung für Charin: Verstoß gegen geltendes Recht und Anstiftung zu Straftaten (AGB §4.4)

    Warnung für Charin: Verstoß gegen geltendes Recht und Anstiftung zu Straftaten (AGB §4.4): Warnung für Charin: Verstoß gegen geltendes Recht und Anstiftung zu Straftaten (AGB §4.4) Beitrag: Immigration Benutzer: Charin Regelverstoß...
  • Warnung für Tomy: Publizierung recht5extremer Beitrag

    Warnung für Tomy: Publizierung recht5extremer Beitrag: Beitrag: [CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für DACH-Bürger, Grenzschliessungen, Sonstiges Benutzer: Tomy Regelverstoß: Publizierung...
  • Warnung für Babbel2: Fake- oder Spamaccount (AGB §4.9)

    Warnung für Babbel2: Fake- oder Spamaccount (AGB §4.9): Beitrag: 2019/2020 Touristik in Thailand - high season ? Benutzer: Babbel2 Regelverstoß: Fake- oder Spamaccount (AGB §4.9) Verwarnpunkte: 0...
  • Warnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6)

    Warnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6): Warnung für benni: Beleidigung, Belästigung oder Provokation anderer Benutzer (AGB §4.6) Beitrag: 10 Gründe gegen Thailand Benutzer: benni...
  • Warnung für Nokhu: Unangemessene Ausdrucksweise (AGB §4.6)

    Warnung für Nokhu: Unangemessene Ausdrucksweise (AGB §4.6): Beitrag: Wohin steuert Deutschland? Benutzer: Nokhu Regelverstoß: Unangemessene Ausdrucksweise (AGB §4.6) Verwarnpunkte: 0 Interne Notizen...
  • Oben