www.thailaendisch.de

Vorsicht Dengue Fieber

Diskutiere Vorsicht Dengue Fieber im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Ärzte Zeitung, 22.07.2003 -------------------------------------------------------------------------------- In Thailand ist guter Schutz vor...
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.843
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Ärzte Zeitung, 22.07.2003

--------------------------------------------------------------------------------


In Thailand ist guter Schutz vor Mücken angebracht
Dengue-Fieber breitet sich in Südostasien weiter aus
DÜSSELDORF (ug). Wer jetzt in Thailand Urlaub macht, der sollte auf guten Mückenschutz achten. Denn das Dengue-Fieber, dessen Erreger von Aedes-Stechmücken übertragen werden, nimmt zu.

Bisher sind in Thailand in diesem Jahr etwa 24 000 Erkrankungen registriert worden, davon über 800 in und um Bangkok, so das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf (Infodienst 13, 2003, 15). 23 Patienten sind an Komplikationen gestorben. Besonders betroffen sei auch die Ferieninsel Phuket.

Mit einem weiteren Anstieg der Fallzahlen und einer Ausbreitung auf andere Landesteile werde gerechnet. Denn im Vorjahr seien über 105 000 Erkrankungen gemeldet worden. Fast zwei Drittel der 2002 nach Europa importierten Dengue-Infektionen stammten nach Angaben von TropNet Europ aus Thailand, 2001 waren es nur 20 Prozent.

Doch Dengue-Fieber nimmt in ganz Südostasien zu. Betroffen sind alle Länder von den Philippinen über Singapur und Vietnam bis Indien. Aber auch in Australien und in Mittelamerika sollten sich Touristen vor den tag- und nachtaktiven Überträgermükken schützen.


--------------------------------------------------------------------------------
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
In Bangkok auch?
Bisher wusste ich nur, dass es auf den Inseln wie Koh Samui oder Koh Pha Ngan sehr verbreitet ist. Ist nicht gerade schön die Krankheit zu bekommen, nicht so gefährlich wie Malaria, aber nicht minder unschön.
 
P

Pustebacke

Senior Member
Dabei seit
15.01.2002
Beiträge
3.277
Reaktion erhalten
1
Ort
Braunschweig
Auf Samui und den anderen umliegenden Insel werden überall vor Mücken und deren Krankheiten gewarnt!
Sogar Auto´s mit großen Boxen warnen davor!

Kauft Euch also bei 7E11 ein vernünftiges Mückenspray und Ihr habt kein Probleme!
 
MadMac

MadMac

Senior Member
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.064
Reaktion erhalten
2.465
Ja, gibts hier auch. Vor SARS und nach SARS. Bin hier in einer angeblich betroffenen Gegend. Bedok South, Singapore, East Coast. Werde aber wahrscheinlich eher an 'nem Moppedunfall sterben, wenn mal wieder ein Neureicher mit BMW unueberlegt die Spur kreuzt :fertig:

Gruss,
Mac
 
K

Kali

Gast
Unser Neffe (10 Jahre) hat sich das wohl auf Koh Samui eingefangen. Kam ins Krankenhaus, ist aber wohl (mail vom Schwager vorgestern) auf dem Wege der Besserung.
In Ban Tab Kung sollen es ein paar Kinder haben.
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Hattes es mir auch vor 2 Jahre auf Samui eingefangen.
Hatte den Urlaub danach abbrechen muessen.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.843
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Wer kann etwas über die erlebten Symptome schreiben ?
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.501
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Aus dem Aerzteblatt - 18.8.03:

Zu Beginn sind die Zeichen des klassischen Dengue zu erkennen: Nach dem Stich der Mücke entsteht an der Stichstelle ein lokales Ödem. Nach der Inkubationszeit kommt es zu einer Symptomatik, die an eine Grippe erinnert. Es ist ein plötzlich auftretendes hohes Fieber, Kopf-, Augen- und lumbosakralen Schmerzen zu erkennen. Die Schmerzen breiten sich im weiteren Verlauf auf den ganzen Körper aus. Im Gesicht und in der Konjunktiva ist eine verstärkte Durchblutung feststellbar. Für die Zeit von einem bis sechs Tagen kann ein makulo-papulöses Exanthem erkennbar sein.

In einem Zeitraum von vier bis fünf Tagen sind zusätzlich die Blutungen erkennbar. Die Patienten bluten in die Schleimhaut, Haut, Konjunktiven und aus Körperöffnungen. Weitere Zeichen sind Ödeme durch einen Plasmaaustritt aus den Gefäßen, eine Hypotonie, eine Sauerstoffunterversorgung, eine Hypovolämie und eine Azidose. ein Drittel der erkrankten Kinder sterben an einem Schock.

Nach einem Vorschlag der WHO werden vier Grade von Krankheitsschweren definiert:

1. Grad: Fieber, uncharakteristisch, positiver Torniquet/Rumpel-Leede-Test, Thrombozytopenie (klassisches Dengue);
2. Grad: zusätzlich: Spontanblutungen (Haut und andere Orte);
3. Grad: Kreislaufversagen, Hypotonie, kalte, feuchte Haut;
4. Grad: Schock, nicht mehr erfassbarer Puls und Blutdruck.

Und wen's interessiert - hier ein guter Link:

Medicine Worldwide:
http://www.m-ww.de/krankheiten/tropenkrankheiten/dengue-fieber.html
Allerdings nicht fuer feine Gemueter - gehts dann auch gleich um Ebola und Pest....

Bleibt Gesund.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.843
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Danke Serge,
aber sehr viele Fremdwörter,
"Konjunktiva" z.B. hat sicher nichts mit Gramatik zu tun, oder :lol:
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Hi M.

Es gibt drei Arten von Dengue.

Frag mich aber nicht mehr welche. :heul:

Die leichteren beiden sind nicht "so" schlimm. Ploetzlich auftrettendes Fieber -41 Grad, Kopf, Muskel, Knochen und Gliederschmerzen vom allerfeinsten.

Ich habe fast 24 St., wie vom LKW ueberfahren, in meinem Zimmer gelegen, bevor ich ins KH bin.
Dort sofort Infusion und Fieber senkendes Mittel bekommen.

Nach 8 - 10 Tagen ist der Spuk genauso schnell vorbei, wie er begonnen hat, wenn du nicht Variante 3 hast.

Da fangen naehmlich bei falsch Behandlung innere Blutungen an, die natuerlich sehr schnell zum Tod fuehren koennen.

Man muss sich nicht verueckt machen deshalb, die Thais machen das schon mit ihrer Chemie Keule, und sofort zum Arzt rennen wegen bichßen Fieber.
Wenn du Dengue hast, merkste das schon ;)

Noch was. Hattes du einx Dengue, bist du 6 Monate Resistent dagegen. Aber nur gegen die Gruppe, die du auch hattest.
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Ja, die Symptome hat mir eine Finnin, die die Krankheit auf Samui bekommen hat auch so beschrieben. Wie eine Grippe mit starken Kopf- und Gliederschmerzen, die sich auch über eine lange Zeit hinziehen. Der Urlaub ist dann sicher gelaufen.

Aber wenn Ihr eine gute Reiserückholversicherung habt, dann kommt jemand von unserer Firma vorbei uns holt Euch mit einem Flieger nach Hause. Dengue-Fieber haben wir noch nicht aus Thailand rausgeholt, bisher nur Knochenbrüche. Aber was nicht ist kann ja noch werden. :-)
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.843
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Also, ich frage deswegen so genau,
weil ich schwer vermute, dass meine Frau das vor etwas mehr als einem Jahr auch hatte, als wir auf das Hochzeitsvisum warteten.
Sie klagte über Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen und die ganzen Symptome der Variante 1.
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
MichaelNoi schrieb:
Also, ich frage deswegen so genau,
weil ich schwer vermute, dass meine Frau das vor etwas mehr als einem Jahr auch hatte, als wir auf das Hochzeitsvisum warteten.
Sie klagte über Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen und die ganzen Symptome der Variante 1.

In Thailand wird deswegen wahrscheinlich auch kein Arzt einen Aufstand machen. Das wird dort eine übliche und weitverbreitete Krankheit sein, die mit ordentlich bunten Pillen behandelt wird. Nur hier reagiert man wegen vieler Krankheiten aus den Tropen so panisch.
 
Dana_DeLuxe

Dana_DeLuxe

Senior Member
Dabei seit
23.05.2003
Beiträge
740
Reaktion erhalten
0
Ort
Hamburg
Sawadee ka, liebe Mitleser und -schreiber!

Im Januar 2002 weilte ich für einige Wochen in BKK, ich machte einige Massagekurse am Wat Pho. Den Weg vom River City zur Schule legte ich täglich mit dem Chao Praya River Express zurück.

Am zweiten Tag fiel mir (Höhe China Town) vom Boot aus ein Häuserblock am Ufer auf, der offensichtlich für Bewohner gesperrt war. Ein riesiges Schild mit einer grossen Mücken-Abbildung und ner Menge Text in Thai wies darauf hin (denk ich mir, kann leider kein Thai lesen... :???: ), die Eingänge waren mit Sandsäcken verrammelt.

Naja, das fiel mir so auf, im Vorbeifahren eben, und fiel dann wieder hinten runter in meiner Erinnerung...

In der dritten Woche meines Aufenthalts bekam ich dann eine vermeintliche "Sommergrippe", Schnupfen, Fieber, Gliederschmerzen. Ich versuchte sie auf meinem Zimmer mit jeder Menge Paracetamol und dem Trinken von 4 Litern Wasser täglich auszuwarten, den aktuellen Kurs musste ich abbrechen, so schlecht gings mir schon nach zwei Tagen.

Nach vier Tagen kaufte ich mir dann ein Fieberthermometer und stellte fest, dass das Fieber zwischen 39 und 40,5 Grad lag. Da ging ich nochmal los und kaufte 2 Sixpacks grosse Wasserflaschen. Die nächste Woche verbrachte ich in ziemlichem Fieberwahn, weiss noch, dass ich täglich überlegte, ob ich nun zum Arzt gehen sollte, kriegte aber auch meinen Ar... nicht hoch, um mich dahin zu schleppen. :fertig:

Nach insgesamt etwa 10 Tagen liess das Fieber dann nach, die Kopf- und Gliederschmerzen auch. Allerdings war ich völlig fertig, flog noch eine Woche zum Ausspannen nach Samui und dann vorzeitig zurück nach D. Die Schwäche hielt auch in D noch einige Wochen an, hier ging ich dann (endlich - mir vor den Kopf schlag! :rolleyes: ) zum Arzt, der schickte mich zum Tropeninsitut und da kriegte ich dann die Diagnose "Dengue-Fieber überstanden".

Und eine interessante Geschichte vom Arzt dazu: Dengue tritt wohl bei Menschen unterschiedlicher Abstammung in unterschiedlichen Abstufungen auf. Die sehr gefährliche Stufe 2, in der es zu hämorrhagischen Blutungen kommen kann, die zu multiplem Organversagen und zum Tod führen können, tritt anscheinend nur bei Asiaten und Afrikanern auf. Menschen europäischer Abstammung kriegen "nur" die Stufe 1 (Fieber, Gliederschmerzen etc.). Das ist natürlich kein "rassischer" Vorteil, sondern liegt wohl daran, dass Europäer noch seit den Zeiten der Pest im Mittelalter bestimmte Antikörper im Blut haben, die den Krankheitsverlauf hemmen.

Zurück zu meinem Bangkokaufenthalt:
Ob die Mücke, die mich erwischt und infiziert hat, nun wirklich aus der Gegend dieses gesperrten Häuserblocks kam, weiss ich nicht, ist auch nicht wirklich wichtig. In meinem Fieberschädel hatte sich das Bild mit der grossen Mücke bloss völlig festgesetzt... Und bis in Thailand ein ganzer Wohnblock gesperrt (und wie ich später sah, sogar abgerissen) wird, muss schon echt was passiert sein, denke ich.

Warum ich - trotz Krankenversicherung - nicht direkt zum Arzt gestiefelt bin, weiss ich bis heute nicht, manchmal bin ich eben doof und denke mit bayerischem Sturschädel, dass man Schwierigkeiten auswarten kann...

Die Mädels in meinem Guesthouse haben sich in der Zeit meiner Krankheit ganz reizend um mich gekümmert, mir das Essen von draussen geholt, mich in Ruhe schlafen lassen etc. Wenigstens da konnte ich mich mit nem mächtigen Tip und einigen kleinen Geschenken revanchieren. :-)

Seither benutze ich auch in BKK Mückenschutzmittel.

Soviel zu meinen Erfahrungen mit Dengue, hoffe Euch nicht gelangweilt zu haben,

danke fürs Lesen,

Dana
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Dana
In Thailand gibt es ständig Kampagnen gegen Moskitos (allgemein). Darin werden die Einwohner dazu aufgefordert, die Wasserbehältnisse in ihrem Wohnumfeld abzudecken, die als Kinderstube für Moskitos bekannt sind. Damit sind in der Regel Regentonnen und Zierkübel für Lotusgewächse gemeint. Gegen die Moskitobrut in den Wasserpflanzenkübel werden auch Guppies und andere lebendgebährende tropische Kleinfische eingestzt, die die Mücklarven als Hauptnahrung haben.

Mit anderen Worten, was Du gesehen hast, war eine Ruine, die dem Abriß geweiht war und bis dahin für eine der staatlichen Kampagnen gegen Moskitobrutstätten direkt an oder in den Wohnungen als Merbefläche genutzt wurde. Keinesfalls war das ein gigantischer Warnhinweis vor einem verseuchten Gebäude. ;-)
Jinjok
 
Dana_DeLuxe

Dana_DeLuxe

Senior Member
Dabei seit
23.05.2003
Beiträge
740
Reaktion erhalten
0
Ort
Hamburg
Danke für die Aufklärung, Jinjok! :bravo:

Klingt plausibel...

Vielleicht sollte ich doch mal versuchen, lesen zu lernen, aber allein das Alphabet ist ja schon doppelt so gross wie unseres... :nixweiss:

Liebe Grüsse,

Dana
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Keine Ursache,
Ich kann auch nicht einmal nitnoi passat Thai, aber meine Frau übersetzt auf Anfrage schon mal was für mich. ;-)
:wink:
Jinjok
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.843
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Hi Dana,
herzlich willkommen hier,
Das war damals sicher nicht so erfreulich für dich war.
Ich werde mich im nächsten Urlaub auch mit Mückenschutz versorgen!
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.501
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
MichaelNoi schrieb:
Danke Serge,
aber sehr viele Fremdwörter,
"Konjunktiva" z.B. hat sicher nichts mit Gramatik zu tun, oder :lol:
:bravo:

Na ja, wie gesagt Aerzteblatt....... ;-)
 
Thema:

Vorsicht Dengue Fieber

Vorsicht Dengue Fieber - Ähnliche Themen

  • Vorsicht Verbrecher - jeder Seitenaufruf erfordert Erklärung

    Vorsicht Verbrecher - jeder Seitenaufruf erfordert Erklärung: Dies ist keine sichere Verbindung Hacker könnten versuchen, Ihre Daten von www.nittaya.de zu stehlen, zum Beispiel Passwörter, Nachrichten oder...
  • Airbnb !! vorsicht , probleme fuer Vermieter

    Airbnb !! vorsicht , probleme fuer Vermieter: airbnb ,macht ja viel show im internet. mit garantien fuer Vermeiter usw alles nur schein..............wenn ein problem auftritt steht man alleine...
  • Vorsicht Betrüger!

    Vorsicht Betrüger!: Habe vorhin eine Email bekommen um mein PayPal Konto abzustimmen. Betreff: Datenabgleich Das Wort Aktuell kennen die wahrscheinlich, wird immer...
  • Vorsicht vor Popup bei WhatsApp

    Vorsicht vor Popup bei WhatsApp: WhatsApp: Popup lockt in Abofalle
  • Vorsicht Betrug: Abacus Visa + Butterfly Gästehaus Kambodscha

    Vorsicht Betrug: Abacus Visa + Butterfly Gästehaus Kambodscha: Da ja auch sehr viele Thailandurlauber und Expats einen Abstecher nach Kambodscha und dort explizit nach Sihanoukville machen, dachte ich, es wäre...
  • Vorsicht Betrug: Abacus Visa + Butterfly Gästehaus Kambodscha - Ähnliche Themen

  • Vorsicht Verbrecher - jeder Seitenaufruf erfordert Erklärung

    Vorsicht Verbrecher - jeder Seitenaufruf erfordert Erklärung: Dies ist keine sichere Verbindung Hacker könnten versuchen, Ihre Daten von www.nittaya.de zu stehlen, zum Beispiel Passwörter, Nachrichten oder...
  • Airbnb !! vorsicht , probleme fuer Vermieter

    Airbnb !! vorsicht , probleme fuer Vermieter: airbnb ,macht ja viel show im internet. mit garantien fuer Vermeiter usw alles nur schein..............wenn ein problem auftritt steht man alleine...
  • Vorsicht Betrüger!

    Vorsicht Betrüger!: Habe vorhin eine Email bekommen um mein PayPal Konto abzustimmen. Betreff: Datenabgleich Das Wort Aktuell kennen die wahrscheinlich, wird immer...
  • Vorsicht vor Popup bei WhatsApp

    Vorsicht vor Popup bei WhatsApp: WhatsApp: Popup lockt in Abofalle
  • Vorsicht Betrug: Abacus Visa + Butterfly Gästehaus Kambodscha

    Vorsicht Betrug: Abacus Visa + Butterfly Gästehaus Kambodscha: Da ja auch sehr viele Thailandurlauber und Expats einen Abstecher nach Kambodscha und dort explizit nach Sihanoukville machen, dachte ich, es wäre...
  • Oben