www.thailaendisch.de

Visum abgelehnt?

Diskutiere Visum abgelehnt? im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo zusammen! Ich bin neu hier und es geht auch nicht um mich. Nun falle ich mal gleich mit der Tür ins Haus, vielleicht kann ja jemand was...
B

BigSister

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.04.2012
Beiträge
5
Reaktion erhalten
0
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und es geht auch nicht um mich.
Nun falle ich mal gleich mit der Tür ins Haus, vielleicht kann ja jemand was (erklärendes) dazu schreiben:
Vorweg will ich noch sagen, es handelt sich um meinen Bruder, der auch nicht sehr großzügig mit Informationen ist, ich mache mir aber schon so meine Gedanken... (ich bemühe mich dennoch mal alles an Info reinzu packen was ich habe)

Er kennt Sie wohl schon 3 Jahre, war mehrfach für mehrere Wochen in Thailand bei ihr und der Familie. Zuletzt 3 Monate um alles für eine Heirat + Einreise nach Deutschland zu klären. Dabei haben sie auch die Buddha-Hochzeit vollzogen. Schließlich hat sie diesen Deutschkurs gemacht und auch das A1 Zertifikat erhalten. Sie haben alle benötigten Papiere besorgt. Dann ist mein Bruder zurück nach Deutschland gekommen und hat hier alle Formalitäten erledigt. Hochzeitstermin ist für Mitte Mai festgelegt. Die Papiere gingen wieder nach Bangkok zur Botschaft dort mußte sie einen Termin machen um das Visum zubekommen. Begleitet wurde sie von einem Mitarbeiter der Deutschschule. JETZT kam das Problem: Sie hat ein Kind, welches wohl bei ihr eingetragen ist aber nicht bei ihr lebt sondern beim Vater. (Mein Bruder und seine Liebste hatten es besucht, das stimmt also) Nun wurde bei der Botschaft nach dem Kind gefragt, auf Rat des Begleiters gab sie an es nach 2 Jahren nachholen zu wollen. Dies ist so eigentlich nicht geplant, sagt mein Bruder (von beiden angeblich nicht). Die Botschaft teilte mit die Bearbeitung dauere nun 4-6 Wochen.
WARUM? Die Papiere waren doch schon vorher geprüft oder nicht, sonst hätte das Standesamt doch keinen Termin Mitte Mai gemacht (einen Ausweichtermin falls es zu Verzögerungen kommt gibt es noch Ende Mai)
Was ist nun davon zu halten? Darf man das Visum als abgelehnt betrachten?

Schonmal danke für Eure Antworten!
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.290
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Man kann die Aufzehrung des elterlichen Vermoegens durch die angeheirate thail. Frau nachgerade schon spüren. Ekelhaft.
Normal Veranlagte würden sich ja in einem Forum wie diesem erst einmal vorstellen. Iss aber wirklich nicht noetig, Du warst ja schon oft genug hier angemeldetet mit immer der selben Frage: Was passiert eigentlich, wenn mein dummer Bruder diese gerissene Frau heiratet? Welche Knüppel koennte man ihm sonst noch zwischen die Beine werfen?
Deshalb jetzt auch die gute Nachricht: Das Visum für die Heirat in D kann man getrost abschreiben. Ansonsten sollte man das Brüderchen schon jetzt besser aufklären, was mit seinem Erbteil passieren wird, sollte er sich mit einer Ausländerin verheiraten. Hope this helps.
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.380
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
WARUM? Die Papiere waren doch schon vorher geprüft oder nicht, sonst hätte das Standesamt doch keinen Termin Mitte Mai gemacht (einen Ausweichtermin falls es zu Verzögerungen kommt gibt es noch Ende Mai)
Was ist nun davon zu halten?
Man sollte halt nie die Rechnung ohne den Wirt machen und der heisst in dem Fall Ausländeramt. Das Standesamt hat seinen Part erfüllt und das Go im Sinne des Standesrechts gegeben. Für ein längerfristiges Visum ist aber dein Ausländeramt zuständig und daher gehen nun die Unterlagen von der Botschaft zu deinem Amt und die prüfen dann die aufenthaltsrechtliche Seite; erst danach gibt es ein Visum. Ein Hochzeitstermin jetzt festzulegen ist eigentlich Fox Alpha :)


@waanjai
Jai yenn :)
 
B

BigSister

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.04.2012
Beiträge
5
Reaktion erhalten
0
@waanjai: ups, sehr nett wie man hier als Neuling aufgenommen wird!
Da bin ich ja froh das ich per PM eine NETTE u. vor allem HILFREICHE Antwort bekommen habe!
@JT29: Es handelt sich tatsächlich um meinen Bruder. Er hat den Hochzeitstermin festgelegt, weil es von den Behörden so gewünscht war!
Zwischenzeitlich hat er mit der Schule telefoniert und die sind optimistisch, das mit dem Visum würde schon klappen...

Also warten wir...
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Waani ist und bleibt teilweise eine Dummpfbacke und das noch ³, insbesondere wenn er offensichtlich zu wenig über den Isaan berichten kann.

Wenn das Standesamt sein ok gibt, dann sollte ja auch das Verfahren von der Beibringung des EFZ wg. Heirat in D abgeschlossen sein.

Wenn sie sich tatsächlich schon einige Jahre kennen, dann gibt es über kurz oder lang keine Möglichkeit das Visum zu verweigern.

Da auch die Ausländerbehörde zustimmen muss, dauert es i.d.R. halt seine Zeit bis das erledigt ist.

Die Frage der Botschaftsmitarbeiterin nach dem Kind gehört zur Privatsphäre und ist somit nicht zulässig.
 
B

BigSister

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.04.2012
Beiträge
5
Reaktion erhalten
0
Danke! Danke!
Ich leide nämlich mit meinem Bruder und freue mich wenn das Mädel endlich hier ist!
Ja sie kennen sich schon länger, habe ja auch schon Chat u. SMS-Kontakt mit ihr!
 
wasa

wasa

Gesperrt
Dabei seit
13.07.2002
Beiträge
7.858
Reaktion erhalten
431
Ort
Bangkok
Ja sie kennen sich schon länger,habe ja auch schon Chat u. SMS-Kontakt mit ihr!
Zitat
Na also es geht doch,vollkommene Integration,das Bruederchen hat auch schon was davon.

PS.
Sag mir deinen Namen und ich weiss,wer Du bist.
Ich glaube Khun waanchai trinkt lieber Koelsch.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.857
Reaktion erhalten
402
moin

under brüder teilt man eben alles. !
 
W

weyon

Senior Member
Dabei seit
28.06.2010
Beiträge
140
Reaktion erhalten
17
Das Kind Muss angegeben werden. Unvollständige Angaben können ein ablehnungsgrund sein. Bei der Aufenthaltsgenemigung muss das Kind auch angegeben werde. Denkt daran einen Bevollmächtigten schriftlich zu benennen der das Visum für das Kind macht (es sei den ihr fliegt zurück nach Thailand und macht es selbst). Und Vorsicht, wenn das Kind 16 Jahre alt ist, muss das Kind deutsch C1 können, sonst kein Visum. Daher vorher nach Deutschland holen, und am besten gleich auf Deutschkurs schicken. Ohne deutsch hat es das Kind schwer in D.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
11.306
Reaktion erhalten
6.151
Das Kind Muss angegeben werden. Unvollständige Angaben können ein ablehnungsgrund sein. Bei der Aufenthaltsgenemigung muss das Kind auch angegeben werde. Denkt daran einen Bevollmächtigten schriftlich zu benennen der das Visum für das Kind macht (es sei den ihr fliegt zurück nach Thailand und macht es selbst). Und Vorsicht, wenn das Kind 16 Jahre alt ist, muss das Kind deutsch C1 können, sonst kein Visum. Daher vorher nach Deutschland holen, und am besten gleich auf Deutschkurs schicken. Ohne deutsch hat es das Kind schwer in D.
Das ist richtig. Angaben zu persönlichen Verhältnissen müssen korrekt sein.
So wie ich das verstanden habe, war die Frage aber, ob geplant ist, das Kind nach Deutschland zu holen.

Dies ist m. E. eine nicht zulässige Frage bei einem Heiratsvisum oder Familienzusammenführung, die Antwort muss nicht der Wahrheit entsprechen.

Genauso wie: " Wollen sie auch buddhistisch heiraten?", "Möchten sie ihren Namen behalten oder den ihres Mannes annehmen?".etc......
 
Joerg_N

Joerg_N

Gesperrt
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
15.082
Reaktion erhalten
250
Ort
Hamburg
das Kind nach Deutschland zu holen.

Dies ist m. E. eine nicht zulässige Frage bei einem Heiratsvisum oder Familienzusammenführung, die Antwort muss nicht der Wahrheit entsprechen.
Warum eigentlich nicht ?

Wenn es schief geht muss doch der Staat hier für das Kind zahlen - also das finde ich die Frage schon ok
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
11.306
Reaktion erhalten
6.151
Warum eigentlich nicht ?

Wenn es schief geht muss doch der Staat hier für das Kind zahlen - also das finde ich die Frage schon ok
Also, ein Hartz4 Pärchen wird wohl auch kaum gefragt, ob sie etwa Kinder haben wollen. was ja dann die monatlichen Zuwendungen nochmal erhöht.

Wenn ein Vermieter fragt, "sind sie Raucher, schwanger oder haben sie einen Hamster", darf man ebenfalls getrost lügen.

Es würde sich dann nur die Frage stellen, ob man wirklich in ein Haus ziehen will , dessen Eigentümer, Kinder, Tiere und Raucher hasst.:rolleyes:
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Keiner bestreitet, dass das Kind angegeben werden muss. Es geht aber um die Frage wie man das Kinschaftsverhältnis weiter pflegen will. Der Umstand,dass das Kind beim Vater lebt, deutet eh nicht auf ein alleiniges Sorgerecht hin.

Also was soll diese unnütze Frage. Soweit ersichtlich ist das Kind angegeben, es lebt beim Vater und damit Pasta
 
B

BigSister

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.04.2012
Beiträge
5
Reaktion erhalten
0
Sister ist übrigens richtig!:D
Eigentlich finde ich die Frage nach dem Kind auch nicht falsch... sie hatte jedoch gedacht, dass dies ein Ablehnungsgrund ist.
 
T

Tyler

Senior Member
Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
155
Reaktion erhalten
1
Also ich weiss echt nicht was ich von dem Beitrag halten soll...


worüber reden wir hier?

ein Kind das angegeben wurde oder ein Kind das nicht angegeben wurde? Bei einem verschwiegenen Kind ist die Sache klar.

Soll das etwa heissen, dass wenn die Botschaft nach einem Kind fragt und die Verlobte sagt das kommt nicht mit nach Deutschland es bleibt in Thailand bei Vater, Oma, Tante gibts kein Visum?

Das wäre mir neu, auf dem Visumsbogen kann man doch ankreuzen oder Familienangehörige/Kinder mit einreisen sollen oder nicht....
 
T

Tyler

Senior Member
Dabei seit
14.10.2011
Beiträge
155
Reaktion erhalten
1
Das ist richtig. Angaben zu persönlichen Verhältnissen müssen korrekt sein.
So wie ich das verstanden habe, war die Frage aber, ob geplant ist, das Kind nach Deutschland zu holen.

Dies ist m. E. eine nicht zulässige Frage bei einem Heiratsvisum oder Familienzusammenführung, die Antwort muss nicht der Wahrheit entsprechen.

Genauso wie: " Wollen sie auch buddhistisch heiraten?", "Möchten sie ihren Namen behalten oder den ihres Mannes annehmen?".etc......
so habe ich es auch verstanden und selbst wenn es NICHT geplant ist das Kind nach Deutschland zu holen wäre das wirklich ein Ablehnungsgrund für das Visa? Ich glaube nicht wozu kann man sonst auf dem Bogen ankreuzen sollen Kinder miteinreisen oder im Ausland verbleiben.

Jedenfalls erscheint mir das doch sehr suspekt...
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Im Grunde geht es ja um die Frage, ob die Botschaft diese Frage nach dem Verbleib des Kindes stellen darf.

Das gehört nach meinem Dafürhalten zur geschützten Privatsphäre der Eheleute, insbesondere da hier auch noch der Vater ein Wörtchen mitzureden hat.

Wenn dennoch danach gefragt wird, so ist es eine Maßnahme die die Umstände der Eheleute hinterfragt und somit ein Verdacht auf Scheinehe vorhanden sein müsste. Nach meinem Empfinden werden diese Fragen sehr häufig gestellt. Das BVerfG stellte jedoch klar, dass die Hinterfragung nicht zum Standard einer Behörde zählen darf.
 
Thema:

Visum abgelehnt?

Visum abgelehnt? - Ähnliche Themen

  • Visum abgelehnt

    Visum abgelehnt: Meine Frau und ich wollten unsere Cousine , 42 Jahre, nach Hamburg einladen. Hatten alles vorbereitet und sie war auf dem Konsulat. Visum wurde...
  • Visum abgelehnt. schlechte Chancen für 2. Versuch?

    Visum abgelehnt. schlechte Chancen für 2. Versuch?: Das Thema ist bestimmt oft behandelt worden, sorry. Ich habe in einem alten Thread etwas über abgelehnte Visa gelesen und bin jetzt etwas...
  • Schengen-Visum abgelehnt

    Schengen-Visum abgelehnt: Hallo User BITTE EUCH UM RATSCHLÄGE Schengen-Visum abgelehnt Papiere: Verpflichtung, KV, Ticket, waren vorhanden Mündliche Begründung: Sie hat...
  • abgelehntes Visum

    abgelehntes Visum: Hallo, weiss jemand wie lange die Botschaft in Bangkok die Unterlagen nach einer Ablehnung des Visums aufbewahrt ? Danke Ralf
  • SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??

    SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??: Hallo Ihr, habe eben erfahren, daß das Schengen-Visum für meine Freundin abgelehnt wurde, aus Gründen der nicht bewiesenen Rückkehrwilligkeit...
  • SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ?? - Ähnliche Themen

  • Visum abgelehnt

    Visum abgelehnt: Meine Frau und ich wollten unsere Cousine , 42 Jahre, nach Hamburg einladen. Hatten alles vorbereitet und sie war auf dem Konsulat. Visum wurde...
  • Visum abgelehnt. schlechte Chancen für 2. Versuch?

    Visum abgelehnt. schlechte Chancen für 2. Versuch?: Das Thema ist bestimmt oft behandelt worden, sorry. Ich habe in einem alten Thread etwas über abgelehnte Visa gelesen und bin jetzt etwas...
  • Schengen-Visum abgelehnt

    Schengen-Visum abgelehnt: Hallo User BITTE EUCH UM RATSCHLÄGE Schengen-Visum abgelehnt Papiere: Verpflichtung, KV, Ticket, waren vorhanden Mündliche Begründung: Sie hat...
  • abgelehntes Visum

    abgelehntes Visum: Hallo, weiss jemand wie lange die Botschaft in Bangkok die Unterlagen nach einer Ablehnung des Visums aufbewahrt ? Danke Ralf
  • SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??

    SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??: Hallo Ihr, habe eben erfahren, daß das Schengen-Visum für meine Freundin abgelehnt wurde, aus Gründen der nicht bewiesenen Rückkehrwilligkeit...
  • Oben