Visaservice

Diskutiere Visaservice im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; :???: :hilfe: Hat von euch schon jemand erfahrungen mit einem visaservice gemacht, z.b. www.deutschervisaservice.com?? :hilfe:
P

PETSCH

Gast
:nixweiss:
vielleicht kann @isaanfreak was dazu sagen:
er ist mit seiner site dort verlinkt :computer:
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
@mabio
sagt mir nichts ? :nixweiss:
Als Visaspezialisten kann ich dir nur wärmstens einen unserer Member empfehlen:
Schau mal hier: Bernd
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Wir hatten schon mal eine Anfrage zu jenem Internet-Angebot mit dem Namen deutschervisaservice:com hier im Forum behandelt. Es hatte sich keiner gemeldet, der Erfahrungen damit gemacht hätte.
Jinjok

http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=4092&postorder=asc&start_t=0&look=1&start=40

PS: Bis heute findet sich auf dieser komerziellen, in der BRD registrierten Webseite kein ordentliches Impressum oder etwas was den Namen AGB verdient hätte.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Der beste Visaservice ist dieses Forum ;-D
 
W

Willi-S

Full Member
Dabei seit
11.09.2003
Beiträge
65
Reaktion erhalten
0
Ort
Allgäu
wenn mich nicht alles täuscht, hat der B E R N D letztesmal auch meine Freundin für SchengenVisum zur Embassy begleitet. Ich habe SAL-Tours (JOE) mit der Abwicklung beauftragt. Also arbeitet BERND auch für andere Agenturen. ?!?

Gruss ... WILLI
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
Bernd hat mit SAL (Joe) nichts zu tun.
Joe war mir in der Vergangenheit auch schon behilflich und ist auch ganz okay. Eine Meinung über dessen Mitarbeiter verkneife ich mir jetzt aber besser.
 
E

eddisea

Senior Member
Dabei seit
07.06.2004
Beiträge
143
Reaktion erhalten
1
Visaservice, eigentlich wollte ich nicht antworten, aber jetzt gibts einige Infos. Also der Visaservice gehört einem Schweizer, der gleichzeitig auch die deutschsprachige Südostasienzeitung sein eigen nennt. Nun, ich hatte ihm Ende April mit einem Heiratsvisum beauftragt
Er versprach sein möglichstes zu tun. Doch jetzt bin ich etwas ärgerlich. Es hat sich immer wieder in die Länge gezogen. Dann fehlten noch Dokumente, die mein Mädel noch beschaffen mußte.Das hat sie auch getan. Dann fragte er mich nach Geldüberweisung. Habe Anfang Juli erst einen Teilbetrag überwiesen und fragte später nach. Nein, kein Geld da. Nun war ich inzwischen Wieder in Th und wollte es klären. Er sagte, er könne leider nicht weitermachen, da noch kein Geld da ist. 20.000,- Bath hätte er schon vorgestreckt für Übersetzungen der Dokumente und jetzt wartet er immer noch auf mein Geld. Da ich in TH nix machen könnte, versprach ich sofort nach meiner Rückkehr mich darum zu kümmern. Siehe da, nach meiner
Nachforschung war das Geld plötzlich da, aber wieder ein Monat
nutzlos verstrichen. Ich verstehe ja schon, dass er nicht für jeden Visaantrag das Geld vorstrecken kann, dann ist er bald pleite. Also,

ich weiss nicht , was ich sagen soll. Jetzt vergehen wieder einige Tage, da ein Dokument inzwischen nur eine Gültigkeit von 2 Monaten hat und neu beschafft werden muss. Was sagt ihr denn dazu????????
Gruss Popeye +

Beziehungstip für Elektroingenieure: Ein Wackelkontakt ist besser
als überhaupt keine Verbindung +

arbeitet er nur weiter, wenn das Geld tatsächlich da ist.
 
K

Kali

Gast
Popeye" schrieb:
...da ein Dokument inzwischen nur eine Gültigkeit von 2 Monaten hat und neu beschafft werden muss. Was sagt ihr denn dazu????????
Erst mal gar nichts, das ist mir nämlich neu.
Es gibt Gültigkeitsbegrenzungen von 6 Monaten sowohl für die Ledigkeitsbescheinigung vom Amphoe als auch für die Bescheinigung vom Zentralregisteramt in Bangkok.
Alles andere wäre Humbug, z.B. die Geburtsbescheinigung, da die Geburt ja wohl unveränderbar ist, oder ?

Wenn das so zutrifft, dann werden manche nie heiraten können, da die Legalisierung des ein oder anderen Papiers bereits über zwei Monate dauern kann, je nach Bearbeitungsdauer des zuständigen Amphoes.

Mich betrifft es nicht mehr, aber irgendetwas kommt da jetzt unverständlich rüber :nixweiss:
 
B

Blacky

Full Member
Dabei seit
09.05.2004
Beiträge
80
Reaktion erhalten
5
Ort
Sawang Daen Din
Da kann ich ja richtig froh sein das ich den nicht beauftragt habe.
Aber bei mir hatte er ja den gesamten Betrag im voraus gefordert.
herzliches Beileid.
 
W

waanjai

Gast
Ach so. Das mit dem Bernd hatten wir schon einmal vorher. War mir ganz entfallen. :rofl:
 
E

eddisea

Senior Member
Dabei seit
07.06.2004
Beiträge
143
Reaktion erhalten
1
Kali
was Du sagst, ist durchaus richtig. Er hat aber jetzt erst festgestellt, dass von den 6 Monaten Gültigkeit nur noch 2 Monate übrigbleiben. Hat aber schon reagiert und mit meiner Freundin telefonischen Kontakt zwecks Beschaffung des Dokumentes aufgenommen.
Ich weiss nicht, er muss doch Profi sein um vorher alles durchzuchecken. Da fällt mir ein, er kann doch bestimmt das Dokument
nachreichen , wenn er erst auf der Botschaft ist. Dann können die
doch schon tätig werden, nicht wahr? Nix für ungut, ich bin wieder um eine Erfahrung reicher und danke an alle. Gruss :wink:
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
DomTravel" schrieb:
Eine Meinung über dessen Mitarbeiter verkneife ich mir jetzt aber besser.
Oha ... die verkneif ich mir besser auch :zorn:


@all

Zu diesem Visaservice fällt mir doch noch etwas ein - jetzt erinnere ich mich auch wieder. Vor einiger Zeit - es betraf ja auch diesen o.a. Mitarbeiter - also nach einer Visaablehnung bekam ich auch diesen Tip mit dem Büro in einem anderen Forum. Ich habe die Sache dann allerdings alleine durchgezogen, aber ein anderes Mitglied hat eine mail veröffentlicht (Post vom 16.07.03 16:02 im Susi-Forum unter meinem Thread Visastress und 1:0 für die Botschaft):

[in Auszügen]
"...Eine erneute Beantragung eines Besuchervisums wird
hoechstwahrscheinlich dann wieder Abgelehnt.
Wir würden es in diesem Fall mit einem Antrag auf ein Studienvisum
versuchen, damit haben wir immer Erfolg gehabt.....
.......
Ihre Freundin könnte dann ohne Schwierigkeiten bis zu 6 Monaten in
Deutschland bleiben, muss es aber nicht....
.......

....Verstehen Sie es richtig, diese Anmeldung wäre nur Pro Forma und Ihre Freundin brauchte nicht wirklich an diesem Kurs teilnehmen.
Sie könnte dann auch vor ablauf der Aufenthaltsgenehmigung
zurückreisen.
......
Ebenso sollten Sie dann nicht erwähnen, das Sie nach Thailand fahren
sondern nur das Sie Ihrer Bekannten diesen Kurs ermöglichen wollen.


Nun, ob die heute noch so verfahren, entzieht sich meiner Kenntnis - damals gab mir die veröffentlichte mail allerdings schwer zu denken und es ist eine Frage der Zeit, bis auch diese Sprachvisa nur noch sehr schwer zu bekommen sind.

Juergen
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Popeye" schrieb:
Da fällt mir ein, er kann doch bestimmt das Dokument
nachreichen , wenn er erst auf der Botschaft ist. Dann können die
doch schon tätig werden, nicht wahr? Nix für ungut, ich bin wieder um eine Erfahrung reicher und danke an alle. Gruss :wink:
Sollte man meinen :lol: und mir ist es ja ähnlich bei einem anderen Büro auch fast so ergangen.

Nein, die Botschaft braucht den kompletten Vorgang, da dieser geschlossen nach DE versandt wird (visatechnisch). Sie kann also kaum/nicht tätig werden.

Juergen
 
E

eddisea

Senior Member
Dabei seit
07.06.2004
Beiträge
143
Reaktion erhalten
1
@all
Danke für eure Tips. Vorsichtshalber habe ich eine neue Verpflichtungserklärung eingeholt und abgesandt (Frührentner und
Heirat). Es kann ja sein, dass die erste VE nicht mehr anerkannt wird.
Da steht nix weiter drin. Gruss :wink:
 
E

eddisea

Senior Member
Dabei seit
07.06.2004
Beiträge
143
Reaktion erhalten
1
@all
also nochmals Antwort, habe da wohl etwas falsach gemacht. Hatte ein klärendes Gespräch mit Visaservice, wo sich herausstellte, dass ich zu nervös und ungeduldig bin. Wir seind leider auf die Behörden angewiesen und müssen deren Bestimmungen einhalten. Da hilft kein Prusten und dgl. sie sind am längeren Hebel. Trotzdem soll es jetzt
normal mit Visa weitergehen. Geduld ist manchmal nicht so einfach .Mein Beitrag im Forum soll kein negatives Urteil über den Visaservice abgeben. Es sind meine Eindrücke. Also Gruss :wink:
 
M

martinus

Senior Member
Dabei seit
25.06.2003
Beiträge
2.956
Reaktion erhalten
0
Ehrlich gesagt:
Ich verstehe nicht ganz, warum überhaupt ein Visaservice für einen Behördengang gemacht werden soll. :nixweiss:
Ich käme nie auf die Idee noch jemanden für derart simple Dinge auch noch Geld verdienen zu lassen. Das Leben hier in Europa ist schließlich teuer genug.
Am ehesten versteh ich das bei Geschäftsleuten, die in dieser Zeit lieber Geld verdienen.

Mit ein bißchen Selbstvertrauen klappt das Ganze doch, das haben eine Menge anderer schließlich auch geschafft.

Am Besten ist es doch sowieso, wenn der/die Gastgeber/in, Einladende/ Verlobte das Formular in Deutsch ausfüllen und notfalls wieder nach Tha schicken. Fehlerfreies Deutsch hinterläßt meiner Meinung und Erfahrung nach sowieso einen seriöseren Eindruck bei den Beamten in BKK.

Martin
 
Thema:

Visaservice

Oben