Verständnisfragen zum Hausbau Dämmung, Luftfeuchte etc.

Diskutiere Verständnisfragen zum Hausbau Dämmung, Luftfeuchte etc. im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo liebe Forumsmitglieder, erst kurz was zu meiner Person. ich selbst arbeite nun fast mein Leben lang am Bau und habe einige...
K

kubinek01

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
35
Reaktion erhalten
10
Hallo liebe Forumsmitglieder,

erst kurz was zu meiner Person.

ich selbst arbeite nun fast mein Leben lang am Bau und habe einige Sanierungsprojekte (u.a. Umbau Denkmal-Haus zum KFW-Haus mit Diffusionsoffener Innendämmung etc. oder Haus aus den 70'ern Umbau zum KFW-Haus mit Aussendämmung, Solar und dem restlichen PiPaPo) erfolgreich hinter mich gebracht.

Ein Haus also mit einer Handvoll Handwerker selber bauen dürfte kein Problem für mich sein.

Das Hauptproblem sehe ich jedoch in dem was ich hier in D gelernt habe mit Taupunkt, Dämmung etc. ist in tropischen gebieten wie Thailand nicht anwendbar.

in den vielen Beiträgen hier habe ich auch schon so einiges über Dämmung und Schwitzwasser etc. gelesen.
Einiges ist für mich logisch und nachvollziehbar und anderes ... na ja.. da stellen sich mir nur noch Fragezeichen auf.

Ich denke das übliche in D bekannte Problem Taupunkt IN der Wand oder AUF der INNENWand gibt es ein Thailand meist nicht zumal wenn die AC nicht gleich den Raum so extrem runter kühlt das es dann auftreten könnte.

Wenn aber geschrieben wird das Schwitzwasser und schimmel nur dann auftritt wenn so ein Taupunkt in der Wand erreicht wird... mmmhh ob das soooo stimmt????

In Thailand ist es doch so, dass Aussen und Innen eine hohe Luftfeuchtigkeit besteht oder?
Ausser man mindert dies Innen mit mechanischen Mitteln.

Wenn es aussen und Innen Feucht ist und die Wand nicht zu 100% dicht ist, dann dürfte auch das Mauerwerk bzw. der Putz und das Mauerwerk dort irgendwann mit einer gewissen Feuchtigkeit gesättigt sein oder?

Also aus meiner Sicht und bei einigermaßen diffusionsoffenem Mauerwerk oder Putz ist dies zwangsläufig so das alles mit der Zeit feucht wird

ich kenne aus dem Lüftungsbereich Geräte die aus der Hallenluft oder Raum,luft die Feuchtigkeit entziehen.. hat da jemand Erfahrung damit (im Eigenheim)... zumindest ein Raum wie Schlafzimmer mit den ganzen Klamotten wäre hier meine Idee sowas einzubauen... das gerät kann ja sonst wo stehen...

Da auch hier viel über hinterlüftete Dächer geschrieben wurde, habe ich auch hier ein Verständnisproblem.

Bei uns in D ist ein hinterlüftetes Dach oder belüftetes Dach so zu verstehen das zwischen Dachziegel (Dachziegel = erste wasserführende Schicht) und der zweiten wasserführenden Schicht (das ist normal eine Unterspannbahn um Schlagregen etc. von den Dachsparren oder der Dämmung fern zu halten) die Luft zirkulieren kann.
Bei uns geht es wohl mehr darum das Feuchtigkeit trocken kann...

Da auch laut meiner Info mittlerweile in Thailand bzw. Asien wie Vietnam und Phillipinen Dächer mit Dämmplatten gedämmt werden (Dämmplatten auf die Sparren bzw. diese Metallkonstruktion) kann dann wohl so eine Dachhinterlüftung oder Belüftung wie sie hier ab und an zu verstehen ist nicht mehr funktionieren sonst wäre ja der Dämmeffekt gleich Null. Also irgendwo in den Giebel Löcher rein machen das so Luft Im Dachraum zirkuliert... mmmhhh


Gibt es in Thailand Architekten oder Institute die sich mit dieser Problematik beschäftigen.
Ich denke es ist wirklich äußerst sinnig das man hier auf Erfahrungswerte von Architekten zurück greift. Denn Geld ist hier schnell wohl in unsinnige Dinge versenkt.

Das man u.U. hohe Räume haben sollte das würde ich auch unterschrieben. Wie aber der Aufbau einer Aussenwand zu machen wäre ... das ist so denke ich ein ganz heikles Thema...

Gerade durch das viele lesen der ganzen Threads hier (hab eh nur einen Bruchteil geschafft) wurde ich doch sehr vorsichtig da ich glaube ein gutes haus mit gutem Wohlfühlklima in Thailand zu bauen... dazu bedarf es sehr sehr viel Fachwissen und langjährige Erfahrung mit vielen Haustypen auf diesem Gebiet.

Habt ihr dazu gute Info-Quellen oder Verbindungen . Wo hier die Architekten oder Spezialisten auf diesem Gebiet in thailand sitzen wäre egal.. ich brächte nur deren Fachwissen und deren Erfahrung, für ich auch bezahlen würde

Grüße Achim
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.446
Ort
Sued-Isaan
Ich bin kein Fachmann, habe zwar in Deutschland oft am Bau gearbeitet und so ziemlich viele verschiedene Sachen am Bau gelernt zu machen, und hier in Thailand zwei kleine Bungalows mit Porenbetonblöcken hinstellen lassen, aber ich bilde mir nichts darauf ein.

Zu dem ersten Teil Deiner speziellen Ausführungen ist mir folgendes eingefallen. Es handelt sich nur um meine persönliche Beobachtung, aber vielleicht ist das interessant für Dich.

In Thailand streichen sie die Häuser innen und außen mit ihrer beliebten TOA-Farbe. Dazu musst Du wissen . . . das ist eine Art Silikonhaut!

Sie ist luftdicht und wasserabweisend ! Man könnte einen Swimmingpool damit abdichten. So eine Außen- und Innenfarbe versiegelt quasi sämtliche Wände luftdicht und wasserdicht.

Lassen die thailändischen Jungs die frisch verputzten Wände auch ausreichend lange trocknen, bevor sie den Anstrich machen, kann Dir eigentlich gar nichts mehr passieren.

Feuchtigkeit kann also nur vom Erdreich oder einer schlecht gegossenen Bodenplatte nach oben ins aufgesetzte Mauerwerk eindringen. theoretisch - denn so wie sie die Grundplatte ihrer nicht unterkellerten Häuser gießen, ist es so gut wie ausgeschlossen. Es kann aber vorkommen daß zwischen bodenplatte und den ersten Ziegeln der Wand ein winziger Spalt verbleibt, weil der erste Mörtel der drauf geklatscht wurde, keine richtige Verzahnung mit der Bodenplatte hat, weil diese weder entstaubt noch vorgewässert wurde.

Schimmel bildet sich in Thailand immer nur an der Oberfläche von Wänden !

Meistens im unteren Teil von Innen- und Außenwänden, egal mit welcher Farbe sie gestrichen wurden, bei andauerndem Ausgesetztsein durch Feuchtigkeit. Luftfeuchte und Spritzwasser. Diese TOA Farbe hat auch einen "eingebauten" Schimmelschutz. Es dauert ziemlich lange bis sich Schimmelsporen darauf festsetzen.

Dann heißt es, an der Wand schimmelt die Oberfläche, aber das total mit Kunststofffarbe versiegelte Mauerwerk selbst, solange diese TOA Farbe unbeschädigt ist, bleibt ewig lange knochentrocken.

Diese Silikonfarbe setzt dem sich bildenden Schimmel ziemlichen Widerstand entgegen! Hat mich baff erstaunt. Unsere vor 8 Jahren gebaute Bungalows sind an sämtlichen Wänden schimmel- und feuchtigkeitsfrei.

Ich hatte beim ersten Bungalow nur den Fehler gemacht, die Decken nicht hoch genug ein zu ziehen. Das Dach hätte höher sein müssen.

Hier verschimmeln zuerst die Möbel und die Kleider, weil die Thais einfach nicht gelernt haben, richtig zu lüften.

Es wurden und werden auch andere Farben verwendet, man sieht es bei älteren Häusern, welche noch mit Silikatfarben gestrichen wurden, dort bildet sich Schimmel durch die Wand bis ins Mauerwerk hinein und die Mauern ziehen Feuchtigkeit.

Nur meine fünf cents, wie man so sagt. Bevor jetzt aber die beruflichen Kritiker darüber herfallen - und das werden sie - sage ich als Laie rund heraus daß ich mir in dieser Sache sicher bin.

In Thailand ein haus bauen macht man am besten wie die Thais es machen. when in rome, do as the romans do.

Ich würde höchstens bei der Elektrik und den Fenstern ein wenig mehr auf Qualität achten, und ich würde auf Regenrinnen bestehen. Und in den Bädern rutschfeste Fliesen legen anstelle der hier üblichen spiegelglatten Flächen. Vielleicht ein klein wenig moderner einrichten. Aber im großen und ganzen würde ich den Thais beim Rohbau nicht rein reden, außer bei den Mauersteinen - ich bevorzuge Porenbetonsteine vor deren Mini-Ziegeln mit 4 Zentimeter Mörtel dazwischen! Die Wände könnten dicker sein als mit diesen Miniziegeln - denn sobald man die Klimaanlage anschmeißt, will man ja nicht die kalte Luft an der dünnen warmen Wand wieder verlieren gehen sehen.

Hohe Räume - ja, unbedingt !

gruss, der crazygreg
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.446
Ort
Sued-Isaan
zu den Giebel-löchern: Wenn Du nicht willst, daß ein Vogelschwarm bei Dir unter Dach nistet, sollten die Giebellöcher mit engem Maschendraht verschlossen werden.

Unterm Dach einen Durchzug zu haben, macht schon Sinn. Die im Innenraum angestaute Hitze will ja abgeleitet werden. Sicher hast Du aber auch schon Häuser in Asien gesehen, die einen Doppel-First haben. Dieser ist den Giebellöchern haushoch überlegen.
 
Chumpae

Chumpae

Senior Member
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
11.395
Reaktion erhalten
5.127
Ort
Chumpae
....Nur meine fünf cents, wie man so sagt. Bevor jetzt aber die beruflichen Kritiker darüber herfallen - und das werden sie - sage ich als Laie rund heraus daß ich mir in dieser Sache sicher bin.
In Thailand ein haus bauen macht man am besten wie die Thais es machen. when in rome, do as the romans do.
Ich werde hier in diesem Thread sicherlich als Fachmann nicht darüber herfallen-weil zumindest Deine nachfolgende Erkenntnis für Bauen in Thailand ("do it as the romans do") so ziemlich das Einzig richtige in Deinem Post ist.
Ausserdem gibt es im Forum ausreichend Anwälte und Tankstellen-Besitzer, die in der Vergangenheit ihre Spuren von Fachkenntnis hier schon ausgiebig abgeladen haben.
Nun zu Deinen Aussagen zu TOA-Farben:DDie sind grundsätzlich falsch-denn hauptsächlich werden im normalen Hausbau die TOA-Acrylat-Fassadenfarben verwendet und die sind diffussionsoffen-wenn de weeßt, wat ick meene !!!.
Nachstehend gebe ich nochmal einen Link zur Firma ein, die beweist, das die das gesamte Sortiment im Angebot haben-allerdings getreu dem deutschen Motto:"Was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht"wirst Du Deinem thailändischen Somchai nicht unbedingt davon überzeugen können, das nach Deiner Ansicht richtige Produkt zur Anwendung zu bringen(auch und gerade weil Du es ja blechst).
Auch der richtige 3-stufige Aufbau mit evt. Primer, Vor-bzw. Deckanstrich ist für viele "Böhmische Dörfer"
Es gibt sicher in TH Architekten(die würde ich allerdings nicht buchen) und erfahrene Bauleiter, die an Hand ihrer Referenzen nachweisen können, das sie in der Lage sind, etwas Anständiges hinzusetzen.
Apropos diese "Löcher im Giebel" nennt man Querlüftung und die dient nicht nur zur Kühlung des "Dachbodens"sondern auch zur Ableitung der Diffussionsfeuchte im Bauwerk(trifft wohl eher für DACH zu)sicher aber nicht zur Ableitung der Feuchte resultierend aus undichten Dächeren hüben wie drüben :biggrin:.
Last but not least-doofe Bauherren gibt es sowohl in DACH als auch in TH-ist also kein speziell thailändisches Problem, viele Dinge sind Erfahrungen unter den dortigen klimatischen Bedingungen und man sollte sich diese eher zu eigen machen,als seine minimalen "Fachkenntnisse" dem gemeinen Thai eintrichtern zu wollen.

TOA-CHUGOKU
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.787
Ort
Hannover
es wäre entspannter, wenn man Postings nicht bewertet,
sondern seine eigene Meinung relativiert,
indem man sagt, ich habe andere Erfahrungswerte - meiner Meinung nach ...,
ohne die Erfahrungswerte einer anderen Person in irgendeiner Form abzuqualifizieren.

Zum Thema;

grundsätzlich haben wir an erster Stelle den typischen Konflikt,
- was ist theoretisch die beste Lösung,
VS.
- wie finde ich Leute, die diese Lösung auch einigermassen umsetzen.

An letzter Sache scheitert vieles,
weil oft der Ort für viele auswärtige Baufirmen zu weit ist,
und der lokale Unternehmer so baut, wie er es seit 50 Jahren tut, und für richtig hält,
und bei Änderungswünschen nur einen sehr begrenzten inneren Spielraum hat.

Das gilt insbesondere, wenn man keine Mondpreise zahlen will, sondern durch Leute vom örtlichen lokalen "Baumarkt" sich das Haus bauen lässt.

Die Preise variieren derart, dass man schnell zermürbt,

und am Ende sagt,

ich brauch kein Grundstück da und dort kaufen,
wenn ich keine vernünftigen Leute da finde,
die mir das bauen, was ich haben will.

Eine sonstige Diskussion über Inhalte, ist für die praktische Umsetzung "akademisch",
zumal auch die Kontakte mit ortsansässigen Deutschen dahin führen,
das man feststellen muss, dass bei 35 Grad Temperatur, auch Deutsche zu heisblütigen Italienern mutieren,
sowohl im "Recht haben", als auch im Inhalt ihrer Ratschläge.

Aus diesem Grund haben sich viele leute aus diesen Threads ausgeklingt, und stehen Dir nur im direkten Kontakt zu einem Gespräch zu Verfügung.
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.446
Ort
Sued-Isaan
. . Nun zu Deinen Aussagen zu TOA-Farben:DDie sind grundsätzlich falsch-denn hauptsächlich werden im normalen Hausbau die TOA-Acrylat-Fassadenfarben verwendet und die sind diffussionsoffen-wenn de weeßt, wat ick meene !!!. . ..
Also so was. Unverschämt! Da hat uns der Baustoffgrosshandel zum Hausanstrich ja die falsche TOA Farbe angedreht. Die war wohl eher für eine Schwimmbadabdichtung gedacht. Wie sollten wir Somchais das wissen, bei den vielen verschiedenen TOA Farben im Angebot?

Die wurde dann innen und außen in zwei Schichten aufgerollt und ist heute noch so frisch und dicht wie am ersten Tag. Kannste die Wasserspritze draufhalten.

Eventuell hat Dissaina recht . . . . verschiedene Menschen, verschiedene Erfahrungen. Der eine sieht wie die Thais difussionsoffene Farben verpinseln, der andere staunt über die Kunststoffhaut mit der das Haus verkleidet wird.

Wir beide reden vielleicht über diesselbe Farbe von TOA. Und haben nur eine unterschiedliche SICHT der Dinge? Vielleicht störst Du Dich an meinem Vergleich zu Silikon. Es mag ja stimmen, daß in der VON DIR benutzten TOA Farbe kein Silikon enthalten ist. Ich schrieb ja auch "wie" Silikon - meinte also einen Vergleich und nicht die felsenfeste Behauptung, dies sei Silikon.

Aber:

Ich finde sie von ähnlichlicher Konsistenz bis hin zu noch undurchlässiger wie die deutschen "Fassadenfarben", die ja auch ziemlich diffusionsfest sind. Eventuell ist das Anschauungssache, keine Wissenschaft. Sicher ist, es gibt eine ganze Latte verschiedenster Fassadenfarben im Angebot in Thailand.

Bin kein Spezialist in dieser Sache, habe zwar schon viele verschiedene Materialien mit unendlich vielen verschiedenen Farben bepinselt, diese TOA für den Hausanstrich, war die mal an meinem Unterarm angetrocknet, konnte man abziehen wie ein Stück Frischhaltefolie (zurück gehalten nur durch meine Behaarung . . auaaa!!)
 
K

kubinek01

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
35
Reaktion erhalten
10
Hallo
das mit dem luftdichten Anstrich... phooo.. für mich ist das wirklich nur mit großen Bauchschmerzen zu verstehen.
Da kann ich mir gleich ein Haus aus FassadenSandwichpüanelen hinstellen, alles sauber abfugen und beim Reinigen schaffe ich mir einen Damfstrahler an mit Bodenablauf in jedem Zimmer.

Ok war etwas überzogen aber ich kann mir gut vorstellen was damit von den Thais bezweckt werden soll.

Wenn ich mir dort tatsächlich ne Hütte hinstelle dann versuche ich das schon ein wenig anders zu machen zumindest aus einem guten Mix aus Thai-Art und neuer Technik bzw. alt bewehrter

Das mit dem hinterlüfteten Dach.
Wenn ich mich ein bisschen mit hinterlüfteten Dächern auskenne so muss ich nicht wissen das gegen Ungeziefer ein entsprechender Schutz zu leisten ist.. ist auch bei uns in D so vorgeschrieben... ohne diese Gitter kein Stand der Technik...


Mich interessiert dabei nur die Wirkung... also gedämmtes Dach OHNE Luftdurchzug im INNEN-raum aber mit Hinterlüftung zwischen Dachziegeln und Dämmung oder eben blankes Ziegeldach und kompletter Durchlüftung des Dachraumes auch wenn dann Gitter etc. einzubauen sind

Ich versuche mit diesem Fragen heraus zu finden ob sich in Thailand überhaupt eine Dachdämmung rentiert. Wenn ich dagegen Dämme und dann trotzdem noch den ganzen Dachraum belüften muss dann ist die Dämmung eigentlich für die Katz...
Die würde dann falls überhaupt nur was bei der Decke vom Dach zum Geschoß darunter einen Effekt haben... so sehe ich das zumindest

Bei der Aussenwand ist es ja ähnlich. Wenn ich eine doppelte Aussenwand habe und den Zwischenraum belüften muss dann brauch ich diese doppelte Aussenwand bezüglich Dämmung nicht oder?

In alten Bauernhäusern um die 1900 rum wurde Aussen Sandstein verwendet und eine doppelte Wand dann innen mit Vollklinker vorgemauert... hatte auch einen Dämmeffekt... aber eben ohne Hinterlüftung...

Wie man dies am besten in den Griff bekommt in Thailand versuche ich gerade heraus zu finden

Mit der teilweise hohen Luftfeuchtigkeit in den Räumen und einer zusätzlichen kühlung dieser Räume sowie Entfeuchtung zumindest für Schlafzimmer und Ankleide bin ich gerade am Suchen nach einer ART adiabiatische kühlung oder Verdunstungskühlung.
Irgend was kleines für den Hausgebrauch wird es da schon geben.

Vielleicht weiss jemand wie hoch die Temperaturen im Erdreich bei ca 1,8 bis 3 Meter sind?
 
Chumpae

Chumpae

Senior Member
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
11.395
Reaktion erhalten
5.127
Ort
Chumpae
....Vielleicht weiss jemand wie hoch die Temperaturen im Erdreich bei ca 1,8 bis 3 Meter sind?
Weiss ich nicht-allerdings bin ich immer wieder erstaunt wie lange man mit Brunnenwasser duschen kann ,mit einer Temperatur, für die man keinen Durchlauferhitzer braucht und auch den eigenen Pillermann nicht zum Verstecken animiert.:biggrin:
 
Chumpae

Chumpae

Senior Member
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
11.395
Reaktion erhalten
5.127
Ort
Chumpae
@greazygregg- habe gerade Deine neue Signatur gelesen. Es wäre besser, Du fingest wieder an zu saufen, da waren Deine Argumente sinnvoller !!!:biggrin:

...und da ich ja nach Disi's Lesart nicht nur an den Antworten rummotzen sollte-teile ich Dir mit, das man auch in TH natürlich seine Fassade mit Silikon zum Aquarium umfunktionieren kann. Allein aus dem Fakt, das man mehrheitlich in TH der Aussenküche frönt, wird ein Beschlagen der Innenwände, auch unter Berücksichtigung anderer "undichter" Faktoren(ständig offene Türen oder schlecht verschließbare Fenster etc,)weitestgehend auszuschließen sein.
Da aber die Thais es lieben ihren Kadaver hinter Glasbausteinen zu spülen und vor lauter Scham die Türen verrammeln-kann es bei der zunehmend beliebten Nutzung der Durchlauferhitzer im Weiteren schon zur Schimmelbildung kommen. Ich habe deshalb in meine Toilette/Dusche ein Fenster eingebaut.
Der TS kann nun aus dem Vorgenannten erkennen, was er nicht unbedingt machen sollte und bekommt auch einfache Alternativen angeboten-gelle Disi !!!
 
indy1

indy1

Senior Member
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
4.851
Reaktion erhalten
981
Ort
Oberpfalz, Winter TH
Wir beide reden vielleicht über diesselbe Farbe von TOA. Und haben nur eine unterschiedliche SICHT der Dinge? Vielleicht störst Du Dich an meinem Vergleich zu Silikon. Es mag ja stimmen, daß in der VON DIR benutzten TOA Farbe kein Silikon enthalten ist. Ich schrieb ja auch "wie" Silikon - meinte also einen Vergleich und nicht die felsenfeste Behauptung, dies sei Silikon
Klar gibt's Silikon Farben, (sofern du nicht eine Silikatfarbe hast) und da ist auch Silikon drin. Silikonharz jedenfalls, zudem Kunstoffdispe, Lösungsmittel und so lustiges Zeugs
Also nicht unbedingt die erste Wahl für den aufgeweckten Allergiker :rolleyes:

Diffusionsoffene Silkon- und vor allem Silikatfarben gibts übrigens sehr wohl, Lotuseffekt heisst ja nicht gleich luftdicht
Und das in Deutschland mit diffusionsdichten Fassadenfarben gearbeitet wird, halte ich mal für ein Gerücht
@greazygregg- habe gerade Deine neue Signatur gelesen. Es wäre besser, Du fingest wieder an zu saufen, da waren Deine Argumente sinnvoller !!!:biggrin:
Achso, gar nicht gesehen. Klar, 2 Monate Trockenheit können ja nicht spurlos an einem vorbeigehen :p
 
K

kubinek01

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
35
Reaktion erhalten
10
Weiss ich nicht-allerdings bin ich immer wieder erstaunt wie lange man mit Brunnenwasser duschen kann ,mit einer Temperatur, für die man keinen Durchlauferhitzer braucht und auch den eigenen Pillermann nicht zum Verstecken animiert.:biggrin:
ohweia
ich dachte hier gelesen zu haben dass das Wasser was aus der Leitung kommt (wohl von der Stadtwerken) das dies kühler ist.
Das ist doch bestimmt nicht tiefer als 1-3 Meter im Erdreich verlegt oder?
Das dann Brunnenwasser so warm ist ... phuuu
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.787
Ort
Hannover
Thema Dachisolierung,

bei google eingeben - Pattaya Lohr -
eine deutsche Firma, die mit einem speziellen Bauschaum die Dächer von innen ausschäumt,
bei gleichzeitiger Gewährleistung der Luftzirkulation.

Nachteil u.a.
in Bungalows läuft die gesamte Elektrik im Dachboden,
ob es sinnvoll ist, sich die vollschäumen zu lassen, ist die Frage,

Positiv war von Personen, die das machen, Temperatursenkung im Haus.

Wenn also ein Haus in der Zeit April bis September, mit schönen grossen Fenstern,
35 Grad ohne Aircon hat, und im Dachboden 45 Grad herrschen,
dannsoll die Dachausschäumung 3 Grad weniger bringen.

Aber solche Zahlen hängen von Rahmenbedingungen ab.

Normale Fenster sind bezahlbar, sie erlauben aber Echsen, im oberen Überlappungsteil,
durchzukrabbeln, weil diese Fenster und Schiebetüren eben nicht hermetisch abschliessen.

Wer nun Spezial Fenster haben will,
Doppelverglasung, getönt, wo die Rahmen hermetisch abschliessen,
mit Hebesicherung,
der wird entsetzt feststellen, - die sind ja teurer, als in Deutschland.

Das eben ist der Erfolg von deutschen Firmen in Thailand, wie Häfele,
https://goo.gl/maps/zAsi7gEcsX22

die eben deutsche Qualitätsware in Thailand anbieten,
Ware, die aus Deutschland kommt, wo Zoll, Transportkosten, und ein kleiner Aufschlag für die bearbeitung, dazu kommen,
alles in allem ev. 35 % über den deutschen Preis, je nach Zollabwicklung.

Dann gibt es deutsche Unternehmer, die Kunststofffensterrahmen in Thailand herstellen,

Fenster und Türen
und andere,

Selber zu importieren, der vollgepackte Seecontainer mit Material,
der Traum vieler Auswanderer, die sich auf der Suche nach bestimmten Dingen die Hacken ablaufen.

Das Problem ist nicht, es nicht zu bekommen,
sondern die Art, wie es einem manchmal vermittelt wird.

Wer Geld hat, bezahlt jemanden, der für einen alles macht, ein zuverlässiger Mann, vom Typ deutscher Schäferhund, ehrlich, treu und zuverlässig,

der pro Monat eine vernünftige Zeitentschädigung von 2.000 Euro bekommt,
ist natürlich illegal, wenn derjenige keine Arbeitsgenehmigung hat,
aber hier ist Kreativität gefragt.
 
Chumpae

Chumpae

Senior Member
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
11.395
Reaktion erhalten
5.127
Ort
Chumpae
ohweia
ich dachte hier gelesen zu haben dass das Wasser was aus der Leitung kommt (wohl von der Stadtwerken) das dies kühler ist.
Das ist doch bestimmt nicht tiefer als 1-3 Meter im Erdreich verlegt oder?
Das dann Brunnenwasser so warm ist ... phuuu
Naja-da ja in Thailand das Leitungssystem für Frischwasser nicht "frostsicher":biggrin:verlegt wird,dürfte es eher unwahrscheinlich sein, das es kühler sein sollte.Je nachdem wie weit es im Untergrund bis zur Entnahmestelle ist , soll dann aureichend warmes Badewasser in der Leitung sein.
Und unser Brunnenwasser ist sicher keine Thermalquelle, aber bei bis zu 45 Grad Aussentemperatur kommt da schon ausreichend warme Plörre aus dem Hahn.
 
K

kubinek01

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
35
Reaktion erhalten
10
Thema Dachisolierung,

bei google eingeben - Pattaya Lohr -
eine deutsche Firma, die mit einem speziellen Bauschaum die Dächer von innen ausschäumt,
bei gleichzeitiger Gewährleistung der Luftzirkulation.

Nachteil u.a.
in Bungalows läuft die gesamte Elektrik im Dachboden,
ob es sinnvoll ist, sich die vollschäumen zu lassen, ist die Frage,

Positiv war von Personen, die das machen, Temperatursenkung im Haus.
war alles wirklich interessant ... auch das wohl die Fenster die dicht sind teurer sind als hier in D, wobei ich meine Fenster aus Kunststoff auch nur noch in Polen kaufe da dort Drutex viele in D schon von der Qualität eingeholt hat.

Das mit Dach, sorry aber das finde ich totalen Schrott. Die machen das womöglich in Thai weil sie damit in D niemals eine Zulassung bekommen würden, obwohl es bei uns wohl eher wegen dem Schwitzwasser dann wäre... Trotzdem, wenn ich ein Dach dort isolieren würde dann wohl nur mit einer Art Aufsparrendämmung aus PU-Platten die einen anständigen Dämmwert haben.
Wenn die von Hinterlüftung sprechen dann meinen sie bestimmt den Bereich zwischen Dachhaut und der Innen aufgeschäumten Dämmung. Anders hat eine Hinterlüftung da keinen Zweck denn im Dachraum selbst, dann wäre ja wieder die Isolierung für die Katz.

Meines Erachtens geht das dort nur so. Entweder das Dach dicht machen, innen isolieren und zwischen ISO und Dachhaut hinterlüften oder aber auf die ganze Iso verzichten und den kompletten Dachraum belüften.


Das mit den Container würde mich aber doch interessieren da es wohl einige Dinge dort in Thai nicht gibt oder eben wahnsinnig teuer... keine Ahnung ob das schon mit NYM-kabeln anfängt.
Da sie wohl viel Kautschuk haben gehe ich mal davon aus das fürs Bad der notwendige Dichtanstrich (Flüssig-PVC) der bei uns in D ja nicht ohne Grund Vorschrift ist, vorhanden sein dürfte oder?

Was zahlt man wenn man als Privatperson Materialien und Haushaltssachen nach Thai einführt an Steuern?
 
K

kubinek01

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
35
Reaktion erhalten
10
Und unser Brunnenwasser ist sicher keine Thermalquelle, aber bei bis zu 45 Grad Aussentemperatur kommt da schon ausreichend warme Plörre aus dem Hahn.
Du, mess mal bitte nach, nicht das Dein Grundwasserspiegel nur 30cm tief im Erdreich ist... da wäre die Überlegung doch zu machen ein Thailändisches Thermalbad zu eröffnen... gibt bestimmt ein paar Chinesen die das ausprobieren würden

ist das wirklich so extrem das selbst bei ca 2 Meter tiefe das nicht ein bisschen kühler wird?
Vielleicht sollte ich mir doch ein Grundstück irgendwo in den Bergen bei einer höhle suchen... ich denke dort dürfte es dann ein wenig kühler sein...
Im Ernst, Hitze macht mir so nix aus im gegenteil.. nur Nachts stört es mich und dafür brauch ich ne Lösung ohne AC ach ja... meine Liebste die hätte es auch gerne ohne AC etwas kühler
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.787
Ort
Hannover
Trotzdem, wenn ich ein Dach dort isolieren würde dann wohl nur mit einer Art Aufsparrendämmung aus PU-Platten die einen anständigen Dämmwert haben.
Auf den Philippinen gibt es nicht diese permenente Termitengefahr,
weshalb die Dachstühle dort auch, wie in Deutschland, aus Holz gebaut werden können,
was in Thailand nicht möglich ist.

Also, wir haben einen Dachstuhl aus Stahl, und einen Dachboden,
wo nur ein Kind auf den eingehängten Gispkartondecken rumlaufen kann, ohne ins Erdgeschoss durchzubrechen.
Ansonsten kann man nur auf den oberen Kanten der Wände balancieren,
wo aber nur begrenztes arbeiten möglich ist.

Die Firma Lohr bringt nun ein Brett in den Dachstuhl, welches diagonal auf eine Ecke gelegt wird,
und schäumt damit das Dach aus.
Eine andere Arbeitsmethode würde die Dachkonstruktion nicht zulassen.

Wer sein gesamtes Dach begehbar machen will, der ist mit zusätzlichen Stahl und Arbeitskosten von 10.000 Euro dabei.
(Selber hab ich auch nur für 2.000 Euro mir Wege anbringen lassen, dass ich selber überhalb des Sicherungskasten, und an anderen wichtigen Stellen im Dach wie auf einer umgedrehten Leiter mit etwas breiterer Trittfläche laufen kann.)


am besten hier mal querlesen :
http://www.nittaya.de/treffpunkt-16/haus-elektrik-38463/

http://www.nittaya.de/treffpunkt-16/elektro-hausanschluss-erdung-38743/
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.446
Ort
Sued-Isaan
Auf den Philippinen gibt es nicht diese permenente Termitengefahr,
weshalb die Dachstühle dort auch, wie in Deutschland, aus Holz gebaut werden können,
was in Thailand nicht möglich ist. . . .
das kann ich Dir nicht unterschreiben, Dissi ! In Thailand werden sehr wohl Dachstühle aus Holz gebaut! Die mittelharte Holzart die hierbei verwendet wird, ist sicher vor Termiten

Das ist halt mehr auf dem Land so üblich als in der Stadt oder beim Bau neuer Moo-Baans
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.787
Ort
Hannover
dann sind es bestimmte Gegenden, wo der Druck nicht so massiv ist,

in Pattaya überlebt ein Holzstück im Garten 1 Woche, dann hat es sich aufgelösst.

In der Holzverarbeitung ist das Problem oft der regelmässige Beschxxx mit den Holzsorten,

wo eben gerne geschummelt wird, und Schrott verbaut wird.

Die alten "armer Leute Holzsiedlungen" waren in aller Regel aus Teak Holz gebaut,
dem Einzigen Holz, das sicher ist.
Die Häuser wurden in den letzten 15 Jahren für teures Geld verkauft und komplett abgebaut.

Die anschliessend entstehenden traditionellen Holzhäuser sind dann teure Juwelen,
Member Lucky hatte im ersten Stock mit Nicht-Teak Holz experimentiert,
und durfte nach 5 (?) Jahren wieder abreissen und die Räume neu aufbauen lassen.
 
indy1

indy1

Senior Member
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
4.851
Reaktion erhalten
981
Ort
Oberpfalz, Winter TH
ich selbst arbeite nun fast mein Leben lang am Bau ...
Bei uns in D ist ein hinterlüftetes Dach oder belüftetes Dach so zu verstehen das zwischen Dachziegel (Dachziegel = erste wasserführende Schicht) und der zweiten wasserführenden Schicht (das ist normal eine Unterspannbahn um Schlagregen etc. von den Dachsparren oder der Dämmung fern zu halten) die Luft zirkulieren kann.
Bei uns geht es wohl mehr darum das Feuchtigkeit trocken kann...

Da auch laut meiner Info mittlerweile in Thailand bzw. Asien wie Vietnam und Phillipinen Dächer mit Dämmplatten gedämmt werden (Dämmplatten auf die Sparren bzw. diese Metallkonstruktion) kann dann wohl so eine Dachhinterlüftung oder Belüftung wie sie hier ab und an zu verstehen ist nicht mehr funktionieren sonst wäre ja der Dämmeffekt gleich Null. Also irgendwo in den Giebel Löcher rein machen das so Luft Im Dachraum ....
Ähm, Hinterlüftung?
Wann hast du denn zuletzt nen Neubau mit Lüftertaschen gesehen?
Wird hier doch schon lange mit Volldämmung gearbeitet, gibt ja atmungsaktive Feuchtigkeitssperren. Innen Dampfbremse, aussen
statt Dachpappe Dachbahn mit osmotischer Textur wie Bauder Top

Aufdachdämmung in TH, naja. Viel Spaß bei der Montage der Konterung ins H-Stahl, hier wären die berühmten Siemens Lufthaken angesagt


Wozu das Ganze überhaupt? Mach einfach das übliche durchlüftete Dach, das mit der Dämmung lässt sich doch viel einfacher und effektiver lösen ...
 
K

kubinek01

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.07.2017
Beiträge
35
Reaktion erhalten
10
Auf den Philippinen gibt es nicht diese permenente Termitengefahr,
weshalb die Dachstühle dort auch, wie in Deutschland, aus Holz gebaut werden können,
was in Thailand nicht möglich ist.

Also, wir haben einen Dachstuhl aus Stahl, und einen Dachboden,
wo nur ein Kind auf den eingehängten Gispkartondecken rumlaufen kann, ohne ins Erdgeschoss durchzubrechen.
Ansonsten kann man nur auf den oberen Kanten der Wände balancieren,
wo aber nur begrenztes arbeiten möglich ist.
Genau, diese teils abenteuerlichen Konstruktionen im Dach habe ich auch schon "bewundert".. ich habe mich stets gefragt wie das alles hält wenn die Decke zum DG fast freitragend ist.
Hier in D wird sowas zwar auch gemacht aber nur dann wenn man es absolut schall-entkoppelt haben möchte.
Eine Decke in Thai für 10.000 Euro?
Wen man nur Balken auflegen würde (ok... Termitengefahr) und ein paar Bretter dann hätte man da schon einiges erreicht und das kostet dann wohl keine 1000 euro.. gut ich kenne die Preise dort nicht ... aber 10.000 euro da könnte man sie wohl mit entsprechenden Stützen gleich betonieren lassen

Was mich aber wundert ist... ich denke mal so Sturmklammern wie sie bei uns in D schon vorgeschrieben sind gibt es in Thai bei den Dachziegeln nicht... hat jemand schon mal solche Dächer gesehen nach einem heftigen Sturm?
Gerade in Thailand würde ich mir da in Zukunft etwas Gedanken machen... den das Wetter und die Kapriolen werden bestimmt nicht besser

Die Firma Lohr bringt nun ein Brett in den Dachstuhl, welches diagonal auf eine Ecke gelegt wird,
und schäumt damit das Dach aus.
Eine andere Arbeitsmethode würde die Dachkonstruktion nicht zulassen.
genau das ist das Problem mit dieser Art von Dachkonstruktion ... aber Ausschäumen würde ich nicht machen.
a) der Dämmwert ist fraglich aus meiner Sicht... erkundige dich mal wie hoch der Dämmwert bei PU-Schaum aus der Pistole ist.. der erreicht nicht annähernd das was eine PU-Platte besitzt.

Ich würde das versuchen anders zu machen.
Hänge an die Stahl-Sparren der Dachkonstruktion unten im Abstand von ca 25cm ganz dünne Trockenbauprofile ... die sind leicht und haben somit keinen hohen Statikeinfluss aufs Dach... wenn nötig legst du noch quer zu diesen aufgehängten Profilen andere Profile rein... auf diese Kosntruktion schiebst du dann eine Isolierung min WLG 035 und min 15 -20 cm stark... gehe mal davon aus das in Thai die WLG 032 nicht verfügbar ist... sofern die Arbeit sauber verarbeitet wurde also ohne Luft in den Stossfugen... und zu den Maueranschlüssen.. hast du damit viel viel mehr erreicht und womöglich viel billiger als diese schaummethode...Wenn das so toll wäre dann hätten wir diese Schaummethode in D schon längst...
Die Dachhinterlüftung die kannst du dann zwischen Dachhaut und Isolierung realisieren... die Lüftungsöffnungen die dann unten an der Dachtraufe sind und oben am First musst du eben mit Fliegengitter am besten aus Alu sauber abdichten.. sauber heisst jeden millimeter kontrollieren...

Aber das ist nur aus der Ferne eine Empfehlung... aber wenn ich diese Preise höre dann hört sich das für mich nach Dummi-Farang-Abzocke an... sorry
 
Thema:

Verständnisfragen zum Hausbau Dämmung, Luftfeuchte etc.

Verständnisfragen zum Hausbau Dämmung, Luftfeuchte etc. - Ähnliche Themen

  • Landkauf/Hausbau/Wohnrecht und Absicherung

    Landkauf/Hausbau/Wohnrecht und Absicherung: Thema abgetrennt vom THB/Euro Thread Nein, das ist schon wichtig das ich von diesen Möglichkeiten erfahre. Für mich ist das aktuell ein hin und...
  • gute Baufirma in Phang Khon - Sakon Nakhon gesucht

    gute Baufirma in Phang Khon - Sakon Nakhon gesucht: wir werden in Kürze wohl nach Phang Khon im District Sakon Nakhon umziehen, und dort wollen wir ein Haus auf unserem bereits vorhandenen...
  • Schengenvisa Gültigkeitszeitraum Verständnisfrage

    Schengenvisa Gültigkeitszeitraum Verständnisfrage: Ich habe die Schwiegermutter nach D eingeladen und ein Schengenvisa wurde bereits erteilt. Früher war es so, dass in der 2. Zeilen (des Visa)...
  • Verständnisfrage zur thailändischen Post

    Verständnisfrage zur thailändischen Post: Hossa, kann mir jemand sagen warum ein International Letter (Brief) teurer als ein International Small Packet (Päckchen) ist? Beispiel 300g...
  • Verständnisfrage

    Verständnisfrage: Hossa, ich hatte gerade ein lustiges Telefongespräch mit einer Standesamt Trulla (anders kann ich sie nicht bezeichnen). Ich wollte wissen...
  • Verständnisfrage - Ähnliche Themen

  • Landkauf/Hausbau/Wohnrecht und Absicherung

    Landkauf/Hausbau/Wohnrecht und Absicherung: Thema abgetrennt vom THB/Euro Thread Nein, das ist schon wichtig das ich von diesen Möglichkeiten erfahre. Für mich ist das aktuell ein hin und...
  • gute Baufirma in Phang Khon - Sakon Nakhon gesucht

    gute Baufirma in Phang Khon - Sakon Nakhon gesucht: wir werden in Kürze wohl nach Phang Khon im District Sakon Nakhon umziehen, und dort wollen wir ein Haus auf unserem bereits vorhandenen...
  • Schengenvisa Gültigkeitszeitraum Verständnisfrage

    Schengenvisa Gültigkeitszeitraum Verständnisfrage: Ich habe die Schwiegermutter nach D eingeladen und ein Schengenvisa wurde bereits erteilt. Früher war es so, dass in der 2. Zeilen (des Visa)...
  • Verständnisfrage zur thailändischen Post

    Verständnisfrage zur thailändischen Post: Hossa, kann mir jemand sagen warum ein International Letter (Brief) teurer als ein International Small Packet (Päckchen) ist? Beispiel 300g...
  • Verständnisfrage

    Verständnisfrage: Hossa, ich hatte gerade ein lustiges Telefongespräch mit einer Standesamt Trulla (anders kann ich sie nicht bezeichnen). Ich wollte wissen...
  • Oben