(Un)freiwillig Bargirl?

Diskutiere (Un)freiwillig Bargirl? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Man kann über die Begriffe streiten, für mich ist´s ein Handel mit der Ware Mensch, zumindest mit dem Körper. Eine solche Ware kann auch nur...
K

Kali

Gast
UAL" schrieb:
...c) weil ich keinen Bock drauf habe mit ...und [highlight=yellow:2301730ee4]Menschen zu handeln[/highlight:2301730ee4]
Man kann über die Begriffe streiten, für mich ist´s ein Handel mit der Ware Mensch, zumindest mit dem Körper.
Eine solche Ware kann auch nur veräussert wrden, wenn ein Markt dafür vorhanden ist, also Interessenten, die diese Ware käuflich erwerben wollen.
Letztendlich eine Einstellung, über die nicht diskutiert werden kann. Entweder man hat sie - oder nicht.

Ob die Mädels das freiwllig machen ? Weiss ich nicht, hatte an anderer Stelle geschrieben, dass ich keine Erfahrung mit dem Miljö in Thailand habe.
Suay berichtete mir nur, dass sich in ihrer näheren Umgebung (Ban Tab Kung) die Zahl der Mädels häufte, die zwar aus Existenzgründungsgründen anschaffen gingen, nach einer gewissen Zeit allerdings ihre Lieben daheim schon mal vergessen würden.
 
W

weedy

Gast
Zitat DisainaM:
"Das anfüttern mit Yaba ist überhaupt nicht kompliziert, manch eine Thai, oder auch Farang nimmt es unwissentlich in einem morgentlichen Cafe zu sich, die regelmäßigkeit machts.
Dann, nach Monaten kommt die Zeit, wo plötzlich abgesetzt wird, und bei der Person der Entzug entsteht.
Der Geber verbindet das Absetzen meistens mit einem Streit.
Die Angefütterte weiß gar nicht (kalter Entzug), was mit ihr geschiet, gibt klein bei, und fertig ist die Weichenstellung, anstatt zur Familie in den Isaan fließt nun die Kohle zur Yaba-Quelle."


Man, das hört sich ja an, als ob du richtig Ahnung von der Sache hättest! Wieviele solche Fälle sind dir wirklich bekannt?!
Ich kann nur sagen, einen solchen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört! Arbeitest du nebenberuflich bei der Bildzeitung? :lol: Also, ich persönlich habe dieses Zeug glücklicherweise noch nicht genommen, aber ich habe mich eine Zeit lang recht intensiv mit der Problematik beschäftigt und kenne leider einige Thai, die sich das Zeug reinziehen. Glaub mir, du könntest Yaba nicht heimlich unterschieben, ohne das derjenige es mitbekommen würde! Ein entfernter Bekannter hat sich einmal auf Koh Samui breitschlagen lassen, eine Pille zu probieren und er sagt, das es der absolute Horror war und er konnte noch Wochen später die üblen Nachwirkungen spüren! Wenn du deine Behauptung als Frage aufgeworfen hättest, würde ich bestimmt nicht so reagieren, wie ich es jetzt mache, aber solch eine Räuberpistole kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Gruss

P.S.: Und wer hätte eigentlich Interesse, einem Farang den morgentlichen Kaffee mit Yaba anzureichern??? Das sind dann bestimmt irgendwelche kriminellen Dealer, die auf Suche nach neuer Kundschaft sind!
 
J

Johann43

Gast
@ Serge,

wie immer :super: Posting. Ich denke wie Du, hätte ich es aber geschrieben, dann wären wohl andere Bemerkungen gekommen, wegen meiner Vergangenheit. ;-) Gegen Vorurteile kann man eben nichts machen ;-D

Gruss aus dem Isaan

Johann :wink:
 
J

Johann43

Gast
@ Kali,

wenn Du mich mal besuchst, gerne ;-) , aber nicht hier im Forum :lol: .

Gruss aus dem Isaan
nach Heinsberg an alle Mitglieder Deines Hauses

Johann :wink:
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
18
Serge" schrieb:
....Aber wer kennt es nicht, hast Du eine gute Freundin in Thailand, einfach nur so, kann es schon mal sein das man miteinander schlaeft, einfach nur so. Und nichts veraendert sich. Irgendwo gehoert Sex zum Leben. Wie essen....
thx serge,

zu deiner kernaussage in o.g. zusammenhang. es ist für viele hier ob ihrer erziehung
und gemachter erfahrung so nicht selbstverständlich.

wer beneidet nicht die test esser für eine gourmet journallie....... ;-D

sanuk und dabei noch geld verdienen, wo ist das problem, warum sollte man das unfreiwillig machen.

gruss :cool:
 
C

Chak2

Gast
Johann43" schrieb:
@ Kali,

wenn Du mich mal besuchst, gerne ;-) , aber nicht hier im Forum :lol: .
Na, das interessiert mich aber auch.
Prima Werbung für dein Restaurant, jetzt will doch jeder hören, was es damit auf sich hat.
Im Ernst, wenn ich das nächste Mal in KK bin wollte ich ohnehin vorbekommen.
 
R

Rawaii

Gast
weedy" schrieb:
Also, ich persönlich habe dieses Zeug glücklicherweise noch nicht genommen, aber ich habe mich eine Zeit lang recht intensiv mit der Problematik beschäftigt und kenne leider einige Thai, die sich das Zeug reinziehen. Glaub mir, du könntest Yaba nicht heimlich unterschieben, ohne das derjenige es mitbekommen würde!
Richtig, spätestens wenn die wirkung einsetzt....

weedy" schrieb:
Ein entfernter Bekannter hat sich einmal auf Koh Samui breitschlagen lassen, eine Pille zu probieren und er sagt, das es der absolute Horror war und er konnte noch Wochen später die üblen Nachwirkungen spüren!
Auch unsinn den du hier verzapfst, die nachwirkungen spürst du höchstens 1 bis 2 tage(schlaflosigkeit, appetitlosigkeit,depriphase)und das ist auch schon alles....

weedy" schrieb:
P.S.: Und wer hätte eigentlich Interesse, einem Farang den morgentlichen Kaffee mit Yaba anzureichern??? Das sind dann bestimmt irgendwelche kriminellen Dealer, die auf Suche nach neuer Kundschaft sind!
Das funktioniert aber auch nur, wenn du auf längere zeit das untergeschoben bekommst, von 1 oder 2 pillen wirst du ganz bestimmt nicht abhängig..... Es sei denn du hast nen schwachen charakter !!
 
W

woody

Gast
DomTravel" schrieb:
....Natürlich wird dann im entferteren Sinne für die Waare Mensch bezahlt resp. provitiert. Trotzdem ist dies für mich kein Quantensprung, solange die Mädels dies völlig freiwillig tun......?
Auch wenn sie es freiwillig tun, ist es auf jeden Fall klar, dass der Profit überwiegend aus der Auslöse stammt. Diese Art der Ausbeutung von Frauen oder Männern, ich möchte das nicht moralisch werten, das überlass ich dir selbst Domi, nennt man Zuhälterei ;-D .
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.278
Reaktion erhalten
1.940
Ort
Hannover
weedy" schrieb:
Wieviele solche Fälle sind dir wirklich bekannt?!
Ich kann nur sagen, einen solchen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört! Arbeitest du nebenberuflich bei der Bildzeitung? :lol: Also, ich persönlich habe dieses Zeug glücklicherweise noch nicht genommen, aber ich habe mich eine Zeit lang recht intensiv mit der Problematik beschäftigt und kenne leider einige Thai, die sich das Zeug reinziehen. Glaub mir, du könntest Yaba nicht heimlich unterschieben, ohne das derjenige es mitbekommen würde! Ein entfernter Bekannter hat sich einmal auf Koh Samui breitschlagen lassen, eine Pille zu probieren und er sagt, das es der absolute Horror war und er konnte noch Wochen später die üblen Nachwirkungen spüren! Wenn du deine Behauptung als Frage aufgeworfen hättest, würde ich bestimmt nicht so reagieren, wie ich es jetzt mache, aber solch eine Räuberpistole kann ich nicht unkommentiert stehen lassen. Gruss

P.S.: Und wer hätte eigentlich Interesse, einem Farang den morgentlichen Kaffee mit Yaba anzureichern??? Das sind dann bestimmt irgendwelche kriminellen Dealer, die auf Suche nach neuer Kundschaft sind!
Es sind mir genug Fälle bekannt.

Jeder kann Betroffen sein.

Ein Beispiel eines Staatsdieners, der ebenfalls angefüttert wurde, nachdem man seine Freundin angefüttert hatte.

Am Ende ist die Pension und der Beamtenstatus zum Teufel,
nur das realisieren die Angefütterten nicht.
Sie werden geführt, und machen, was sie sollen.

Will das Forum nicht mit Geschichten aus der Thaiszene Hannover langweilen, Phimax erzähle ich ja eh nichts neues ...
im übrigen kennen wir die Personen und die Schicksale persönlich.
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.501
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Wie angefuettert - in dem Artikel steht nichts :nixweiss: :???:
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.187
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
weedy" schrieb:
Wieviele solche Fälle sind dir wirklich bekannt?!
Ich kann nur sagen, einen solchen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört!
Paßt nicht ganz zum Thema, eagl.

Ich kenne ein paar Herren, die sind über Südamerika nach Thailand gekommen. Einer von denen berichte mal, das er viel Glück gehabt hat, das er jetzt noch lebt. Seine Kaffebohne mischte im irgend eine Substanz unters Essen, welche nicht (wenn sich der Spiegel in seinem Körper ausreichend erhöht hat) zu seinem besten gewesen wäre.
Achtung: nur x-te Hand. Diese Geschichte und das sie durchaus vorkommen, wurde mir von anderen Südamerikafreunden bestätigt

In geringen Mengen sind viele Drogen nicht als solche ausmach- oder bemerkbar.
Die Dosierungs macht´s. Bitte vor nachdenken, bevor du etwas von Schwachsinn schreibst...
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.278
Reaktion erhalten
1.940
Ort
Hannover
Serge" schrieb:
Wie angefuettert - in dem Artikel steht nichts :nixweiss: :???:
Nachdem seine Freundin drauf war, knallte sie ihm das Zeugs regelmäßig in den Frühstückskaffee.
Die aufputschende Wirkung macht einen angenehm hellwach, man hat kein Hungergefühl, und überschäumende Energie.
Da man dies nicht mit Droge in Verbindung bringt, ist man in der Anfangszeit einfach gut drauf.
Später, wenn sich der Körper dran gewöhnt hat, kann man überhaupt nicht mehr arbeiten, ohne das man was genommen hat, aber zu dem Zeitpunkt wissen die Beteiligten, dass sie auf Droge sind, und woher sie das Zeugs bekommen.
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
woody" schrieb:
Auch wenn sie es freiwillig tun, ist es auf jeden Fall klar, dass der Profit überwiegend aus der Auslöse stammt. Diese Art der Ausbeutung von Frauen oder Männern, ich möchte das nicht moralisch werten, das überlass ich dir selbst Domi, nennt man Zuhälterei ;-D .
Woody,
Punkt 1.
Das der Profit überweigend aus der Ablöse stammt gilt noch lange nicht für alle profitabwerfenden Bars. Ich selbst kann auch in keinster Weise bestätigen, dass die Mädels von seiten der Barbetreiber genötigt werden, mit jedem zahlenden Gast mitzugehen. Meine Beobachtungen sind da ganz andere.

Punkt 2.
Nenn' es wie du willst, aber mit dieser total freiwilligen Art und Weise der "Zuhälterei" - wie du es nennst - hab ich nicht das geringste Problem. Wenn dies zudem so wirklich zutreffen würde, ist es imGrunde dann auch verwerflich, einen solchen Betrieb zu besuchen und von dem dort vorgefundenen "Angebot" Gebrauch zu machen. Alles andere ist in meinen Augen Heuchlerei.

Und mal ernsthaft, selbst in unserem "Häkel- und Strickforum ist sicher ein überwiegender Teil vertreten, der das schon mal in der Vergangenheit gemacht hat, oder heute immer noch tut.
 
T

Tel

Gast
woody" schrieb:
Auch wenn sie es freiwillig tun, ist es auf jeden Fall klar, dass der Profit überwiegend aus der Auslöse stammt. Diese Art der Ausbeutung von Frauen oder Männern, ich möchte das nicht moralisch werten, das überlass ich dir selbst Domi, nennt man Zuhälterei ;-D .
Nicht unbedingt. Solange der Barbesitzer nicht direkt an der Dienstleistung beteiligt ist (wie es in Bordellen üblich wäre), kann man kaum von Zuhälterei sprechen. Die Mädels arbeiten für sich und in die eigene Tasche - nehme ich mal an. So gut kenn ich mich mit den Gepflogenheiten dort nicht aus.
 
W

woody

Gast
Zuhälterei, Straftatbestand, wenn jemand einen anderen, der der Prostitution nachgeht, ausbeutet [highlight=yellow:5e24e938d9]oder[/highlight:5e24e938d9] seines Vermögensvorteils wegen bei der Ausübung der Prostitution überwacht sowie die Prostitutionsausübung hinsichtlich Zeit, Ort und Ausmaß bestimmt.
Domi, strafbar macht man sich auch dabei.
Wie siehst du denn die Auslöse, ist das eine Spende für den Barbesitzer, oder eine Gewinnbeteiligung der durch Prostitution erzielten Profite?
Du hast wahrscheinlich immer freiwillig ohne Aufforderung an den Barbesitzer gespendet ;-D
 
W

woody

Gast
@Tel

Die Barfrauen müssen einen festen Betrag ihres Hurenlohnes an den Barbesitzer abtreten. Diesen Teil nennt man sinnigerweise Barfine.

Es gibt sogar Barbesitzer, die von ihren im Ausland bei einem Farang zu Besuch verweilenden Barfrauen die Barfine kassieren.
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
Woody, in Thailand nennt man diese Auslöse "Entschädigung für ein genehmigtes Entfernen seines Arbeitsplatzes" !
Das Mädel erhält einen monatliches Fixum oder tägliche halt Bezahlung, ohne dafür eine Gegenleistung bringen zu müssen, wenn sie mitgeht. ;-D Alles reine Ansichtssache ! Im Übrigen sind die Mädels in den meisten Bars mit mindestens 25 % an der "Ablöse" beteiligt. Clevere "Freelancer" sogar mit mindestens 50 Prozent !

Für meinen Geschmack führt diese Diskussion ins Leere und ich bleibe dabei, in den meisten Fällen auch pure Heuchlerei !
 
Thema:

(Un)freiwillig Bargirl?

(Un)freiwillig Bargirl? - Ähnliche Themen

  • Meine Story mit meiner Thaifreundin

    Meine Story mit meiner Thaifreundin: Hi, Ich befürchte fast das wird ein längerer Beitrag aber möchte euch mal meine Story erzählen und eure Meinungen hören. Ich war im Februar für...
  • Grün hinter den Ohren

    Grün hinter den Ohren: hallo zusammen! ich bin ganz neu hier und wollte mal meine situation schildern da ich die letzten tage schon viel nützliches hier erfahren habe...
  • Freiwilliger vor....

    Freiwilliger vor....: Ich will nen neues Avater Bild aber nun hab ich es schon so verkleinert das ich davon nix mehr sehe :heul: Wer würde das für mich machen oder...
  • wehrdienst in thl freiwillig oder glücksspiel

    wehrdienst in thl freiwillig oder glücksspiel: hallo forum der sohn einer bekannten soll sein wehrdienst in thl ableisten.auf die frage ob es freiwillig wäre in thl .antwortete sie soweit ich...
  • Freiwilligen Helfern ohne Arbeitserlaubnis droht Knast

    Freiwilligen Helfern ohne Arbeitserlaubnis droht Knast: Freiwilligen Helfern die auf Grund der Tsunami Katastrophe Hilfe vor Ort leisten und keine Arbeitserlaubnis besitzen droht jetzt eine Geldstrafe...
  • Freiwilligen Helfern ohne Arbeitserlaubnis droht Knast - Ähnliche Themen

  • Meine Story mit meiner Thaifreundin

    Meine Story mit meiner Thaifreundin: Hi, Ich befürchte fast das wird ein längerer Beitrag aber möchte euch mal meine Story erzählen und eure Meinungen hören. Ich war im Februar für...
  • Grün hinter den Ohren

    Grün hinter den Ohren: hallo zusammen! ich bin ganz neu hier und wollte mal meine situation schildern da ich die letzten tage schon viel nützliches hier erfahren habe...
  • Freiwilliger vor....

    Freiwilliger vor....: Ich will nen neues Avater Bild aber nun hab ich es schon so verkleinert das ich davon nix mehr sehe :heul: Wer würde das für mich machen oder...
  • wehrdienst in thl freiwillig oder glücksspiel

    wehrdienst in thl freiwillig oder glücksspiel: hallo forum der sohn einer bekannten soll sein wehrdienst in thl ableisten.auf die frage ob es freiwillig wäre in thl .antwortete sie soweit ich...
  • Freiwilligen Helfern ohne Arbeitserlaubnis droht Knast

    Freiwilligen Helfern ohne Arbeitserlaubnis droht Knast: Freiwilligen Helfern die auf Grund der Tsunami Katastrophe Hilfe vor Ort leisten und keine Arbeitserlaubnis besitzen droht jetzt eine Geldstrafe...
  • Oben