Übersetzung des thailändischen Namens für Staatsbürgerschaftsurkunde

Diskutiere Übersetzung des thailändischen Namens für Staatsbürgerschaftsurkunde im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo zusammen, Meine Stieftochter kann jetzt eingebürgert werden. Die Nachricht kam letzte Woche von der Behörde. Leider gibt es aber in der von...
K

kart672

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.07.2008
Beiträge
111
Reaktion erhalten
0
Hallo zusammen,

Meine Stieftochter kann jetzt eingebürgert werden. Die Nachricht kam letzte Woche von der Behörde. Leider gibt es aber in der von www.thailändisch.de 2008 angefertigten Übersetzung eine andere Schreibweise als in ihrem danach ausgestellten Pass und in allen anderen bisher ausgestellten Dokumenten.
Der Übersetzer sagt, man könne die Geburtsurkunde einfach noch mal mit der anderen Schreibweise übersetzen, die Dame von Amt sagt, der Übersetzer müsse nach iso Norm übersetzen, und dass es da nur eine Schreibweise geben könne. Problem ist dass die Schreibweise der Geburtsurkunde bisher nirgendwo sonst auftaucht. Weder im pass, noch in der meldebescheinigung, Sozialversicherung, Bank, Schule, Ausbildung, Arbeitsstellen. Selbst in ihren thailändischen Zeugnissen, die noch älter sind als die Übersetzung der Geburtsurkunde steht die abweichende Schreibweise.

Meine Frage lautet: ob sich die Behörde wohl auch mal irren darf? ;-) jedenfalls kann eine neue Übersetzung für wenig Geld und schnell angefertigt werden, und das würde uns jede Menge Stress und Arbeit ersparen. Aber akzeptiert das Amt das? Wie sind eure Erfahrungen?
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.563
Reaktion erhalten
328
Erfahrungen habe ich leider keiner. Klingt für mich aber wieder nach normalen Behördenirrsinn.

Ich würde die Urkunde erneut von einem deutschen zugelassenen Übersetzter bearbeiten lassen. Kann aber sein, dass die dann vorher tatsächlich erneut eine aktuelle Beglaubigung der Urkunde aus Thailand fordern.
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Es gibt tatsächlich eine Norm in Thailand, nach der thailändische Namen amtlicherseits von thailändischer Schrift in lateinische Schrift zu übertragen sind. Wenn der Name in der Original-Geburtsurkunde genauso geschrieben ist, wie auf den anderen Original-Dokumenten, dann hat der Übersetzer einen Fehler gemacht und der müsste amtlicherseits korrigiert werden.

Denkbar ist aber auch, dass bei der Geburt der Name auf thailändisch zwar eingetragen wurde, die Eltern aber später - warum auch immer - eine andere Schreibweise verwendeten und diese dann auf allen nachfolgenden Dokumenten (Meldeschein, Zeugnisse, ...) aufscheint, weil die Geburtsurkunde nie zum Vergleich herangezogen wurde, vermutlich hatten die Eltern nicht einmal eine Kopie.

Im 2. Fall wird es komplizierter.
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.759
Reaktion erhalten
254
.....
Meine Frage lautet: ob sich die Behörde wohl auch mal irren darf? ;-) jedenfalls kann eine neue Übersetzung für wenig Geld und schnell angefertigt werden, und das würde uns jede Menge Stress und Arbeit ersparen. Aber akzeptiert das Amt das? Wie sind eure Erfahrungen?
Die Namen können nach belieben übersetzt werden, es gibt keinen allgemeingültigen Standart.

Man sollte aber selbst darauf achten, das immer die gleiche latein-Umschrift für die thail. Dokumente und umgekehrt verwendet wird.

Probleme mit nicht einheitlicher verwendeter Umschrift auf unterschiedlichen Dokumenten können später in Thailand oder auch in Dach eintreten.
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
3.852
Reaktion erhalten
802
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
@ccc: Es gibt tatsächlich eine Norm in Thailand, nach der thailändische Namen amtlicherseits von thailändischer Schrift in lateinische Schrift zu übertragen sind.

@pani: Die Namen können nach belieben übersetzt werden, es gibt keinen allgemeingültigen Standart.

Wem soll man jetzt glauben, wer hat Recht, und wer schreibt Mist:frown:
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Die Namen können nach belieben übersetzt werden, es gibt keinen allgemeingültigen Standart.
Bei amtlichen Übersetzungen gibt es sehr wohl eine Norm, an die sich beglaubigte Übersetzer (in erster Linie die Botschaften) halten müssen.

Ich habe das in den 1980ern selbst alles durchgemacht. Die Übertragung des Vornamens meiner Frau führte zu einem Wort, das sich in lateinischer Schrift völlig anders las, als man es auf Thai aussprach. Eines der Probleme war ein "l" am Ende einer Silbe, das im thailändischen als "n" gesprochen wird, aber laut Norm als "l" übertragen wird, womit es bei uns logischerweise als "l" gesprochen wird. Deswegen heißt z.B. der verstorbene König Bhumiphon bei uns immer fälschlich Bhumiphol. An einer anderen Stelle ihres Namens steht jetzt ein "n" das komischerweise in Thai weder geschrieben noch gesprochen wird, aber aus ziemlich komplexen Gründen, die zu verstehen ich mir dann nicht mehr die Mühe machte, hat sie das "n" jetzt drinnen.

Ich habe damals sogar versucht, eine Transkription zu bekommen, die der Aussprache des Namens gerecht wird. Auf amtlichen Dokumenten war das nicht möglich, daher heißt meine Frau mit Vornamen im DACH jetzt anders, als in Thailand. War zwar etwas unbefriedigend, aber letztlich die einzig machbare Variante.

Ich will nicht ausschließen, dass man in den letzten Jahren die Transkriptionsnorm abgeschafft hat, aber selbst für Thai-Gedankengänge wäre das eher unlogisch. Vielleicht sind Details heute auch anders als vor 35 Jahren, aber eine Norm gibt es. Und wenn mal ein Übersetzer sich die Freiheit nehmen sollte, die Norm zu ignorieren, heißt das ja noch nicht, dass es sie nicht gibt.
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.759
Reaktion erhalten
254
@Reiner, dann benenne doch mal den allgemein gültigen Standart, ich wäre ja froh, wenn es den geben würde.

Mit einem allgemein gültigem Standart gäbe es dann auch nicht mehr wie z.B. das: Cholburi vs Chonburi
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.759
Reaktion erhalten
254
.......
Ich will nicht ausschließen, dass man in den letzten Jahren die Transkriptionsnorm abgeschafft hat, aber selbst für Thai-Gedankengänge wäre das eher unlogisch. Und wenn mal ein Übersetzer sich die Freiheit nehmen sollte, die Norm zu ignorieren, heißt das ja noch nicht, dass es sie nicht gibt.
Es gibt keine allgemeingültigen Standart, und genau deshalb gibt es ja die Probleme, die du beschrieben hast.

Sollte jemand eine allgemein gültige von Thailand anerkannte offizielle Norm kennen, dann bitte ich darum diese zu benennen.
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Es gibt keine allgemeingültigen Standart, ...
Das hat auch niemand behauptet, für amtliche Übersetzungen, etwa im diplomatischen Austausch, aber auch bei beglaubigten Personaldokumenten, gibt es jedoch diese Norm. Die thailändischen Botschaften müssen sich daran halten.

Sollte jemand eine allgemein gültige von Thailand anerkannte offizielle Norm kennen, dann bitte ich darum diese zu benennen.
Wenn Du es ganz genau wissen willst, zur Sicherheit ohne Transkription, damit ich nichts Falsches poste. So lautet die Vorschrift:

การถอดอักษรไทยเป็นอักษรโรมันแบบถ่ายเสียงของราชบัณฑิตยสถาน
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
3.852
Reaktion erhalten
802
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
@Reiner, dann benenne doch mal den allgemein gültigen Standart, ich wäre ja froh, wenn es den geben würde.
Nehme es doch nicht persönlich.
Ich habe doch nicht behauptet, das ich den allgemein gültigen Standart wüßte,(falls es ihn gibt), hatte nur die gegensätzlichen Aussagen in zwei direkt aufeinanderfolgenden Kommentaren aufgezeigt. Passiert mir mit Sicherheit auch manchmal, das ich unwissentlich Mist schreibe - ist jetzt nicht auf dich bezogen.
 
chrima

chrima

Senior Member
Dabei seit
21.08.2019
Beiträge
522
Reaktion erhalten
46
Ort
Kanton Ese
@ccc: Es gibt tatsächlich eine Norm in Thailand, nach der thailändische Namen amtlicherseits von thailändischer Schrift in lateinische Schrift zu übertragen sind.

@pani: Die Namen können nach belieben übersetzt werden, es gibt keinen allgemeingültigen Standart.

Wem soll man jetzt glauben, wer hat Recht, und wer schreibt Mist:frown:
Beides ist richtig. Es gibt das Royal Thai General System of Transcription
https://de.wikipedia.org/wiki/Thailändisches_Umschriftsystem
aber es ist nicht vollkommen und es halten sich auch Behörden nicht dran.
Kenne zwei Schwestern, mit unterschiedlich umgeschriebenen Nachnamen in ihren Pässen.

Hat man jedoch eine halbwegs richtige Umschrift des Nachnamens und will an dieser festhalten, so kann man den Übersetzer darauf hinweisen, und diese halten sich in der Regel daran, so zumindest meine Erfahrung.

Auch bei der Richtung Latein-Thai muss man aufpassen. Wenn z.B. ein Elternteil den lateinischen Nachnamen des Ehepartners annimmt und später das gemeinsame Kind nachträglich die thailändische Geburtsurkunde erhalten soll, macht es Sinn dass die ins Thailändische übertragenen Nachnamen von Eltern und Kind gleich sind :rolleyes:
 
Thema:

Übersetzung des thailändischen Namens für Staatsbürgerschaftsurkunde

Übersetzung des thailändischen Namens für Staatsbürgerschaftsurkunde - Ähnliche Themen

  • Übersetzung von thailändischen Dokumenten

    Übersetzung von thailändischen Dokumenten: Guten Abend, ich bin auf der Suche nach jemandem, der mir 2-3 Seiten ins deutsche übersetzt, muss niemand zertifiziertes sein, da es sich nicht...
  • Thailändische Übersetzung

    Thailändische Übersetzung: ich würde gern einige Zeilen für eine Nachricht auf thailändisch übersetzt haben. Kann mir jemand helfen und ggf. einen kurzen Text 5-6 Sätze...
  • Kann mir jemand bitte das übersetzen auf thailàndisch?

    Kann mir jemand bitte das übersetzen auf thailàndisch?: Hallo miteinander, kann mir vielleicht jemand den Vornamen Taya ins thailändische übersetzen? Man spricht es wie "die Biene Maya " aus. und das...
  • Könnte mir jemand diese thailändischen Worte übersetzen? :)

    Könnte mir jemand diese thailändischen Worte übersetzen? :): Hallo liebe Freunde, könnte mir jemand bitte diese thailändischen worte ins deutsche übersetzen? :) ต้องถูกมองว่าไม่จริงใจยังไม่ทันไรก็เลิกลา...
  • Kann mir bitte jemand diesen thailändischen satz übersetzen? :)

    Kann mir bitte jemand diesen thailändischen satz übersetzen? :): Hallo Leute, ich würde gerne wissen was das auf deutsch übersetzt heißt...
  • Kann mir bitte jemand diesen thailändischen satz übersetzen? :) - Ähnliche Themen

  • Übersetzung von thailändischen Dokumenten

    Übersetzung von thailändischen Dokumenten: Guten Abend, ich bin auf der Suche nach jemandem, der mir 2-3 Seiten ins deutsche übersetzt, muss niemand zertifiziertes sein, da es sich nicht...
  • Thailändische Übersetzung

    Thailändische Übersetzung: ich würde gern einige Zeilen für eine Nachricht auf thailändisch übersetzt haben. Kann mir jemand helfen und ggf. einen kurzen Text 5-6 Sätze...
  • Kann mir jemand bitte das übersetzen auf thailàndisch?

    Kann mir jemand bitte das übersetzen auf thailàndisch?: Hallo miteinander, kann mir vielleicht jemand den Vornamen Taya ins thailändische übersetzen? Man spricht es wie "die Biene Maya " aus. und das...
  • Könnte mir jemand diese thailändischen Worte übersetzen? :)

    Könnte mir jemand diese thailändischen Worte übersetzen? :): Hallo liebe Freunde, könnte mir jemand bitte diese thailändischen worte ins deutsche übersetzen? :) ต้องถูกมองว่าไม่จริงใจยังไม่ทันไรก็เลิกลา...
  • Kann mir bitte jemand diesen thailändischen satz übersetzen? :)

    Kann mir bitte jemand diesen thailändischen satz übersetzen? :): Hallo Leute, ich würde gerne wissen was das auf deutsch übersetzt heißt...
  • Oben