Trinkgeld

Diskutiere Trinkgeld im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Habe mal ein Frage: Wenn ich im Restaurant, Karaoke-Bar oder sonst wo bezahle, kommt die nette Dame mit der Mappe und der Rechnung, in die ich das...
M

mrhuber

Gast
Habe mal ein Frage:
Wenn ich im Restaurant, Karaoke-Bar oder sonst wo bezahle, kommt die nette Dame mit der Mappe und der Rechnung, in die ich das Geld gebe.
Wenn ich bei z.B. 270 nun 300 reinlege, mit dem Hinweis, es ist gut so, bekommt dann auch die Dame dieses Trinkgeld? Was ich natürlich damit bezwecken will. Oder schiebt das das Lokal ein?
In diesem Fall würde ich ihr es natürlich extra in die Hand geben.

Gruß
Karlheinz
 
M

Manfred

Junior Member
Dabei seit
07.09.2003
Beiträge
46
Reaktion erhalten
0
Ort
Offenbach
@ Karlheinz

auch das wird sicher hier wie dort unterschiedlich gehandhabt.

Meistens ist es wohl so:
Wenn Du das Trinkgeld in die Mappe legst, kommt es in einen Topf, dessen Inhalt später durch alle Beschäftigten geteilt wird.
Wenn Du "Deiner" Bedienung das Trinkgeld direkt zukommen lassen willst, dann drücke ihr den bestimmten Betrag diskret in die Hand.
Ich teile es meistens, lege z.B. 10 Baht mit in die Mappe und gebe den 20er der Bedienung - mache es aber nur so, wenn sie wirklich sehr gut und freundlich bedient hat.


Viele Gruesse
Manfred
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.203
Reaktion erhalten
2.269
Hallo Karlheinz, glaube nicht, dass man die Frage pauschal beantworten kann, ich vermute es hängt vom "Arbeitgeber" und vom "Betriebsklima" ab.

Meist werfen die Leute alles in einen Topf, damit auch das Personal ohne Publikumsverkehr zum Zuge kommt. Um sicher zu gehen würde ich nach der Handhabung fragen.

Hatte mal einer Dame ein größeres Trinkgeld gegeben und irgendwann hat sie mir erklärt, dass alles in einem Topf landet, woraus auch die "Managerin" profitiert. :nixweiss:
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.203
Reaktion erhalten
2.269
Nebenbei, Geldgeschenke die über ein Trinkgeld hinausgehen, sollten in einem Umschlag überreicht werden.
 
P

PETSCH

Gast
ich halte es eigentlich immer so:
wenn die Mappe mit der Rechnung kommt, wird der Betrag
kurz gecheckt; dann (niemals passend auf den BHT genau :O )
aufgerundet(incl."tip" ;-) )nach oben
BHT reingelegt und die Mappe zugeklappt.
Dies ist ein internat.Prozedere :cool:
Der "Rest" kommt dann mit der Mappe zurück.
Aus v.g. "Differenz" ergibt sich dann der "tip" fürs Personal.
Meine Schwägerin arbeitet auf HKT in einem Restaurant.
Ich war selbst anwesend, als nach Feierabend abgerechnet wurde:
das "tip"-money wird brüder/schwesterlich geteilt.

Falls noch Fragen sind, können wir uns ja mal in THL zum Essen treffen: :lecker:
machen dann keinen Esskurs, sondern einen "pay-course". ;-D
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Ich kenne es auch so, dass das Trinkgeld gesammelt und unter der gesamten Belegschaft verteilt wird. So kommen auch die Mitarbeiter in der Küche zu etwas Geld.
In meiner Stamm-Bungalowanlage auf Samui war das Trinkgeld fest in die Bezüge der Mitarbeiter eingerechnet. Da diese nur 4.000-5.000 Baht (normaler Mitarbeiter an Rezeption) im Monat bekamen, wurden die paar Extra-Baht auch gebraucht.

Trinkgeld ist aber auch bei mir so ein Ding, bei dem ich mir nicht sicher bin. Trinkgeld in der Form wie wir es kennen ist in Thailand ja eigentlich nicht üblich. Deswegen verteile ich auch seltenst 20-Baht-Scheine unter den Leuten. Meißt lasse ich einfach das Münzwechselgeld liegen. Außer ich war mit der Bedienung mehr als zufrieden.
Aus anderen asiatischen Ländern (Indien, Nepal) kenne ich es aber, dass Trinkgeld automatisch dem an einem Schalter sitzenden Cashier zu gute kommt. Man muss Trinkgeld dem Kellner also unauffällig zustecken, so dass es der Cashier nicht sieht. So ein Strahlen hat man dann in den Gesichtern der Kinder, die als meißt Bedienungen eingesetzt werden, noch nicht gesehen. :-)
 
M

MrLuk

Gast
@mrhuber

Wenn ich bei z.B. 270 nun 300 reinlege, mit dem Hinweis, es ist gut so, bekommt dann auch die Dame dieses Trinkgeld?
Wie schon beschrieben kommt im Restaurant oder im Pub meistens alles in einen Topf. Ob die managerin davon profitiert oder nicht, ist eher verschieden. Aber man muß wissen, daß managerin nicht gleich Boss (Besitzer) ist und daß es sich dabei lediglich um eine "etwas besser" bezahlte Angestellte handelt. Im Karaoke (oder anderswo) könnte es aber durchaus sein, daß die Trinkgelder individuell eingesteckt werden, besonders dann wenn sie großzügiger ausgelegt sind. Hängt sicherlich auch davon ab wie weit der Weg vom Tisch zur Kasse ist ;-D
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.203
Reaktion erhalten
2.269
C

Chak

Gast
meine Güte, ihr macht euch die Dinge aber auch kompliziert. Trinkgeld teilen? Auf diese Idee würde ich gar nicht kommen. Wenn es eine Mappe gibt, wird das Trinkgeld zurück in die Mappe gelegt, in einfacheren Restaurants, in denen es keine Mappe gibt, bekommt logischerweise die Bedienung das Trinkgeld in die Hand, genauso wie auch beispielsweise Zimmermädchen.
 
M

MrLuk

Gast
@Micha,

Aber man muß wissen, daß managerin nicht gleich Boss (Besitzer) ist...
Es ist natürlich nicht immer so, aber sehr oft.
Den Boss als Phudjatkhan, (manager) anreden ist natürlich weitaus peinlicher als umgekehrt :ohoh:
 
AndyLao

AndyLao

Senior Member
Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
949
Reaktion erhalten
0
@mrhuber

Wenn ich bei z.B. 270 nun 300 reinlege
Das bedeutet ja, dass Du ca. 10% gibst, sehr anständig und weit über dem deutschen Geiz-Level!! :bravo:
 
C

Chak

Gast
Ja? Seitdem wir den Euro haben erwische ich mich häufiger dabei, dass mein Trinkgeld gegen 20 % tendiert. Ich glaube ich sollte das mal ein wenig einschränken, zumal in D das Lächeln auch nicht größer wird bei dieser Höhe. Das heißt hier in Norddeutschland bekommt man selten überhaupt ein Lächeln, olle Fischköppe die.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.203
Reaktion erhalten
2.269
Es ist aber nicht immer so einfach, z. B. Zimmermädchen:

Hatte ein frisch gewaschenes Hemd in der Reisetasche und suchte jemanden, der mir die Falten kurz herausbügelt.

Da gab es einen der das Hemd entgegen nahm, da war die Frau die es bügelte und wieder ein anderer brachte es mir zurück.

Glaube die Frau hat von dem Trinkgeld nichts gesehen.

Vor der Abreise suchte ich jemanden der mir die Hemden ordentlich zusammen faltet und in die Reisetasche legt.

Ging vor die Tür und suchte die Hausfrau, sofort fragte ein "besser bezahlter Angestellter" - nicht der Chef, was ich den von ihr wollte. Ich beachtete ihn nicht, er fragte wieder. Ich sagte ihm höflich, dass ich keinen "Makler" bräuchte, lies ihn stehen, fand die Hausfrau bei der Arbeit und trug ihr mein Anliegen vor.
Sie kam auf der Stelle mit und half. Konnte vermuten, dass die anderen diesmal leer ausgingen.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.203
Reaktion erhalten
2.269
Monsieur Luk,

Deinen überlegenen Intellekt zweifelt hier niemand an. Aber Du könntest Deinen Mitmenschen durchaus zutrauen, dass sie immerhin eins und eins zusammenzählen können.
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Micha" schrieb:
Ich sagte ihm höflich, dass ich keinen "Makler" bräuchte, lies ihn stehen, fand die Hausfrau bei der Arbeit und trug ihr mein Anliegen vor.
Der arme Kerl, er wollte enem offensichtlich herumsuchenden Farang doch nur helfen. Dann sprichst Du auch noch Thai und weißt seine Hilfe ab. :lol:
 
M

MrLuk

Gast
@Micha,
Was soll das denn jetzt mit dem Intellekt?

Aber Du könntest Deinen Mitmenschen durchaus zutrauen, dass sie immerhin eins und eins zusammenzählen können.
Ich hatte mich jedenfalls einmal ganz schön blamiert als ich davon ausging daß die Frau dir mir gegenüberstand die managerin war.
Es war aber die Cheffin, die gerade mal nach dem Rechten sah...
Ich hätte es an ihrer "Art und Weise" erkennen können aber ich bin halt von der Prämisse ausgegangen, daß die Cheffin nicht einmal die Zeit hat, sich in einem ihrer (vielen) Betriebe aufzuhalten.

Das hat nichts mit Intellekt zu tun oder mit 1 und 1 zusammenrechnen, dazu gehört ein gewisses Gespür, oder die Erfahrung halt - wer wer ist.

PS: der New Yorker Jude (er hat sich selbst so betittelt) mit dem ich aus war, hat mich sofort auf meinen Fehler aufmerksam gemacht und so konnte ich mich gleich für die Verwechslung entschuldigen. Die Situation hätte sich in einer reinen Thaigeslschaft wohl anders entwickelt und ich wäre nicht nur "dumm" geblieben.
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Chak" schrieb:
Ja? Seitdem wir den Euro haben erwische ich mich häufiger dabei, dass mein Trinkgeld gegen 20 % tendiert.
Da geht es mir anders. Beim Trinkgeld mach ich die Preiserhöhung seit Einführung des Teuros nicht mit und tendiere eher gegen 5% und runde viellciht noch ein bisschen auf. Wenn wir zu viert ins Thairestaurant gehen ist es kein Problem zwischen 90,- und 100,- EUR ohne irgend etwas besonderes gegessen zu haben. Da halte ich ein Tringeld von 5-6 EUR für ausreichend, auch wenn es keine 10% sind. Ausnahmen bei besonderen Gelegenheiten bestätigen aber auch hier die Regel. In Thailand mache ich es mir einfacher, da ich dazu neige dort zu grosszügig zu sein und überlasse Ban das bezahlen. Ausserdem hat sie meine Brieftasche in ihrem Rücksack, seitdem ich sie einmal auf der Post habe liegen lassen.
 
C

Chak

Gast
10 %, bei größeren Rechnungen 5 % halte ich auch für angemessen. Ich habe ja nur gesagt, wie es mir geht.
 
A

Armin

verstorben - Ruhe in Frieden
Dabei seit
13.10.2001
Beiträge
1.415
Reaktion erhalten
0
Trinkgeld ist in Thailand nicht üblich, doch in touristischen Orten wird es erwartet.
Wir hatten immer eine gemeinschaftliche Kasse und ich habe darauf geachtet, dass auch wirklich alles abgeliefert wurde. Wenn bei einer Kelnerin Geld im Hemd klimperte habe ich sie darauf angesprochen. Das Geld wurde unter allem Personal aufgeteilt und überstieg in guten Monaten den Lohn. Die Trinkgeldkasse war allerdings auch öffentlich sichtbar und zugänglich. Wenn Geste wirklich etwas extra zustecken wollten war das ok.
Die Trinkgeldkasse gibt es in allen guten Betrieben - und ebenso wird auch viel Schindluder damit getrieben.

Fragt doch einfach den Kellner oder die Kellnerin wie das gehandhabt wird. Bei mir war es jedenfalls so, dass die positiven Äußerungen der Geste auch in der Küche ankamen, und alle mit mehr Spaß gearbeitet haben.
Eine Kellnerin, die nur auf die Trinkgeld zahlungskräftigen Kunden aus ist, vernachlässigt andere Kunden und hat den Job verfehlt.
Sie ist dann reif für die barbeer.
 
Thema:

Trinkgeld

Trinkgeld - Ähnliche Themen

  • Trinkgeld und andere Besonderheiten in Thailand

    Trinkgeld und andere Besonderheiten in Thailand: Thailand ist ja historisch sehr USA-freundlich. Kann es sein, dass die Trinkgeld-Gewohnheiten (10-20%) aus Amerika inzwischen in Thailand als...
  • Trinkgeld, wann gebt ihr wie viel?

    Trinkgeld, wann gebt ihr wie viel?: Hallo, ich habe immer etwas Trinkgeld gegeben. Wieviel gibt ihr und wann zum Beispiel? Viele Grüsse
  • Trinkgeld

    Trinkgeld: Wie viel Trinkgeld sind in Thailand angebracht? In Deutschland gebe ich im Retaurant dem Keller immer so zw. 1-2 EUR. Beim Taxi auch. Nur wenn es...
  • Trinkgeld im Urlaub

    Trinkgeld im Urlaub: Wenn der Taxifahrer hilfsbereit, der Service im Restaurant exzellent war, zeigen sich Urlauber gerne mit Trinkgeld erkenntlich. Doch was in einem...
  • Trinkgeld fuer Massage

    Trinkgeld fuer Massage: Hallo Leute, was gibt ihr denn so an Trinkgeld fuer eine regulaere Thai-Massage? Wenn es ordentlich war, lass ich fuer eine 2-Stunden Massage...
  • Trinkgeld fuer Massage - Ähnliche Themen

  • Trinkgeld und andere Besonderheiten in Thailand

    Trinkgeld und andere Besonderheiten in Thailand: Thailand ist ja historisch sehr USA-freundlich. Kann es sein, dass die Trinkgeld-Gewohnheiten (10-20%) aus Amerika inzwischen in Thailand als...
  • Trinkgeld, wann gebt ihr wie viel?

    Trinkgeld, wann gebt ihr wie viel?: Hallo, ich habe immer etwas Trinkgeld gegeben. Wieviel gibt ihr und wann zum Beispiel? Viele Grüsse
  • Trinkgeld

    Trinkgeld: Wie viel Trinkgeld sind in Thailand angebracht? In Deutschland gebe ich im Retaurant dem Keller immer so zw. 1-2 EUR. Beim Taxi auch. Nur wenn es...
  • Trinkgeld im Urlaub

    Trinkgeld im Urlaub: Wenn der Taxifahrer hilfsbereit, der Service im Restaurant exzellent war, zeigen sich Urlauber gerne mit Trinkgeld erkenntlich. Doch was in einem...
  • Trinkgeld fuer Massage

    Trinkgeld fuer Massage: Hallo Leute, was gibt ihr denn so an Trinkgeld fuer eine regulaere Thai-Massage? Wenn es ordentlich war, lass ich fuer eine 2-Stunden Massage...
  • Oben