Thailands Wiege(n)

Diskutiere Thailands Wiege(n) im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hatte da vor einigen Tagen scherzhaft so einige mögliche Thread-Titel formuliert, die mich weniger nerven würden, als so mancher thread, die...
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Hatte da vor einigen Tagen scherzhaft so einige mögliche Thread-Titel formuliert, die mich weniger nerven würden, als so mancher thread, die ständig für mehr oder weniger versteckte Werbung für das eigene oder der Freundin´s Geschäft herhalten müssen.

"Die rote Sonne des Isaan
Thailands Wiege
Udon, Du Königin des Isaan
Traumseen in Udon
Lao Nasen überall"

Die Vielzahl qualifizierter Kommentare hat mich dann selbst neugierig gemacht. Wie sieht das heute eigentlich in Thailand aus, wo werden eigentlich noch ausreichend Kinder geboren, die in der Bilanz (also nach Abzug der Sterbefälle etc.) zu einer Bevölkerungsvergrößerung führen)

Zunächst denkt man ja an so etwas wie Geburtenraten, die es eigentlich im Web problemlos geben sollte. Das stimmt auch.
Edit: hier die Quelle für die ersten 3 Schaubilder:
http://www.indexmundi.com/


Vergleicht man die Geburtenraten von Thailand und bspw. zwei Nachbar-Staaten: Laos und Malaysia, so stellt man zunächst fest, dass Thailand - im nationalen Schnitt gesehen - auch schon zu den Ländern mit sinkenden Geburtenraten gehört.



Für 2008 werden da gerade mal 13,57 Geburten je 1000 Einwohner (crude birth rate) geschätzt.

Malaysia hat da schon noch mehr (aber leicht rückläufig):



2008: crude birth rate: 22,44 je 1000 Einwohner

Und Laos? Die sind noch immer ganz bei der Sache:



2008: crude birth rate: 34,46 je 1000 Einwohner.

Vergleicht man allerdings Länder, dann muß man natürlich auch den Wohlstand dieser Länder berücksichtigen. Und wenn es keine Rentensysteme gibt, dann müssen halt die eigenen Kinder dies übernehmen?

Aber Thailand? Da sinken die Geburtsraten ziemlich deutlich und das Niveau ist auch schon wesentlich niedriger (im Länder-Vergleich). Nun sagt aber die Geburtenrate an sich noch nichts aus, ob die Bevölkerung schrumpft oder nicht. So etwas hängt ja auch davon, ab wieviele Kinder (z.B. Säuglingssterblichkeit) oder alte Menschen sterben und wieviele Menschen aus- bzw. einwandern (Thai Frauen nach D, Deutsche Männer nach TH :lachen: )

Will man also wissen, wo noch mehr Menschen geboren werden als sterben oder auswandern, dann wird es schon ein wenig komplizierter. Und wenn man bedenkt, dass wenn 2 Menschen (Eheleute) nur 1 Kind haben, dann versteht man warum die reine Reproduktionsrate ja bei 2 liegt. Werte darunter: schrumpfende Bevölkerung, Werte darüber: wachsende Bevölkerung.

Also müßen die Total Fertility Rates berechnet und - wegen unzureichender statistischer Daten zumeist auch - geschätzt werden.

Und dies muß man nach Regionen differenziert tun, schließlich will man ja wissen, wo Thailands Wiegen sind.

Da gibt es in der modernen Demographie so einige Verfahren und Methoden. Die soll halt jeder nachlesen, der sich für die Mathematik dahinter interessiert.
http://www.unescap.org/stat/meet/esgs2/esgs2_thailand2.pdf

Die Ergebnisse sind in der folgenden Tabelle dargestellt:



Die städtischen Gebiete (Metropolitan Areas) tragen nicht mehr bei, Bangkok nicht mehr, Zentral-Thailand auch nicht.
Selbst der Norden nicht mehr. Nur der Isaan und der Süden: Das sind Thailands Wiegen.

Weiter differenziert heißt es dort:

The Central:
Most provinces had fertility below the replacement level (24 provinces out of 25). Except Sakaeo, located along the border between Thailand and Cambodia had 2.19

The North:
Most provinces had fertility rate below the replacement (13 out of 17). Except provinces with high concentration of hill tribes such as Mae Hong Son, Tak.


The Northeast:
Most provinces had fertility higher than 2 (17 out of 19)
Only two provinces had fertility rate below replacement level. Fertility was relatively high in provinces with concentration of Cambodian Speakers.

The South:
Most provinces had fertility rate higher than 2 (11 provinces out of 14). Only three provinces which had fertility rate below replacement. Fertility was relatively high in provinces with high concentration of Muslims.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.491
Reaktion erhalten
2.857
Ort
Bangkok / Ban Krut
waanjai_2" schrieb:
Hatte da vor einigen Tagen scherzhaft so einige mögliche Thread-Titel formuliert, die mich weniger nerven würden, als so mancher thread, die ständig für mehr oder weniger versteckte Werbung für das eigene oder der Freundin´s Geschäft herhalten müssen.
Du kannst es nicht lassen Waanjai :-) .

Sicher hast Du ein Beispiel eines zu Werbezwecken inszenierten Threads, man muesste diese Aeusserung sonst glatt fuer das halten was sie ist. Ein dummes Geschwaetz ohne jede Substanz.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Dieses Geschäft mußt Du schon alleine machen. Und Du wirst es auch, dessen kann man sicher sein.
Aber ich stelle doch hier nicht links zu threads ein, die Du gerne stärker besuchst wissen willst. :lol:
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.491
Reaktion erhalten
2.857
Ort
Bangkok / Ban Krut
waanjai_2" schrieb:
Aber ich stelle doch hier nicht links zu threads ein, die Du gerne stärker besuchst wissen willst. :lol:
Weil es keine gibt Waanjai, alleine deshalb :-) .
 
Gerd / Muenchen

Gerd / Muenchen

Senior Member
Dabei seit
02.03.2006
Beiträge
857
Reaktion erhalten
0
Ort
MUC / BKK
@Lamai,

nach allerneuesten Erkenntnissen, habe ich letzte Woche gelesen, soll die Wiege der Menschheit irgendwo in Anatolien gestanden haben.
Möchte man kaum für möglich halten...
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.674
Reaktion erhalten
501
Ich weiss nur eines,wenn die Thai's nicht bald etwas tun,dann stehen sie im Alter ganz schoen bescheiden da.

Ob der Tempel als verlaengertes Altersheim dann alle aufnehmen kann?????
 
Nokhu

Nokhu

Senior Member
Dabei seit
09.06.2002
Beiträge
11.465
Reaktion erhalten
3.416
Ort
Shithole Münster
Gerd / Muenchen" schrieb:
..nach allerneuesten Erkenntnissen, habe ich letzte Woche gelesen, soll die Wiege der Menschheit irgendwo in Anatolien gestanden haben.
Möchte man kaum für möglich halten...
Hinter vorgehaltener Hand munkelt man, das es doch eher in Ost-Friesland war. ;-D
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
Von vor, hinter oder auf dem Deich, oestlich oder westlich von Norden? ;-D
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Otto-Nongkhai" schrieb:
Ich weiss nur eines,wenn die Thai´s nicht bald etwas tun,dann stehen sie im Alter ganz schoen bescheiden da. Ob der Tempel als verlaengertes Altersheim dann alle aufnehmen kann?????
Ja, das wird noch ein großes Problem. Man kann nicht einfach die Reproduktionsraten verringern und glauben, dass ohne Rentenversicherung da noch ein besserer Lebensstandard erreichbar wäre.

Aber so ganz allmählich wird der Druck auf die thailändische, äußerst restriktive Einwanderungspolitik immer größer. Finde ich eher gut, wenn es da endlich zu Erleichterungen kommt.
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
waanjai_2" schrieb:
Otto-Nongkhai" schrieb:
Ich weiss nur eines,wenn die Thai´s nicht bald etwas tun,dann stehen sie im Alter ganz schoen bescheiden da. Ob der Tempel als verlaengertes Altersheim dann alle aufnehmen kann?????
Ja, das wird noch ein großes Problem. Man kann nicht einfach die Reproduktionsraten verringern und glauben, dass ohne Rentenversicherung da noch ein besserer Lebensstandard erreichbar wäre.
Denkfehler!
In einem Sozialsystem benötigt man in der Tat im Schnitt 2 Nachkommen pro Paar. In einem familären Sozialsystem wie in Thailand reicht ein Kind aus. Dieses kümmert sich dann um beide Elternteile im Alter.

Das ist durchaus möglich, da es ja auch Eltern gibt, die 3, 4 oder mehr Kinder haben und das auch wuppen können.
Zudem gibt es ja auch noch Geschwister und andere Verwandte, die einspringen.

Ein BESSERER Lebensstandard ist zwar dann weniger möglich, aber zumindest ein Überleben im Alter - auch ohne Rentenversicherung. Privat ansparen geht ja zudem auch noch.

Zudem ist das ein völlig privates individuelles Problem jedes Einzelnen.

Von daher sehe ich auf längere Sicht überhaupt keine Probleme für Thailand. Das wird frühestens geschehen, wenn die Geburtsrate pro Elternpaar auf deutlich unter 1 sinkt - gerade weil es kein staatlich gesteuertes Sozialsystem gibt und jeder einzelne selbständig und im Familienverbund über seine Zukunft entscheiden kann.
 
T

Thaimax

Senior Member
Dabei seit
20.07.2007
Beiträge
4.075
Reaktion erhalten
15
Ort
Las Palmas/Gran Cana
Um das Problem zu umgehen müsste die thailändische Regierung sowas wie ein Sozialsystem einführen, bzw. falls bereits vorhanden die Leistungen an die Alten erhöhen.

Der Farang ist doch prädestiniert dafür in das Sozialsystem einzubezahlen ohne jedoch ein Anrecht auf Leistungen daraus zu haben..

Deswegen kann ich mir gut vorstellen, dass es ein Umdenken in der thailändischen Einwanderungspolitik geben wird, europäische Staaten machen es doch vor, wie so ein Sozialsystem funktionieren kann, man holt Einwanderer, die es ganz einfach durch ihre Abgaben mitfinanzieren und somit aufrecht erhalten, einen "crash" des Systemes wird es bei der "thailändischen Variante" nicht geben, wird der Falang lediglich die Berechtigung einzuzahlen haben ohne Anspruch auf Leistung ;-D

Indirekt funktioniert ja die Altersvorsorge durch den Farang schon, wenn auch nur zu einem kleinen Prozentsatz, einen anderen Grund kann ich mir nicht vorstellen, warum in einem Land, in dem Prostitution verboten ist, spezielle Abläufe in Touristenhochburgen einfach so toleriert werden, also kann man den Falang ruhig auch offiziell in die thailändische Altersvorsorge investieren lassen.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.491
Reaktion erhalten
2.857
Ort
Bangkok / Ban Krut
Knarf, die Realitaet in Thailand ist die, dass oftmals gar niemand einspringt.

Was Du als "vorbildliches Sozialsystem" lobst, das ist gar keines.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
kcwknarf" schrieb:
Denkfehler! In einem Sozialsystem benötigt man in der Tat im Schnitt 2 Nachkommen pro Paar. In einem familären Sozialsystem wie in Thailand reicht ein Kind aus. Dieses kümmert sich dann um beide Elternteile im Alter.
Huch :rolleyes: Warum sind denn in den Ländern dieser Welt, wo die eigenen Kinder die spätere Alterssicherung darstellen, die Geburtenraten immer so hoch? Und warum sinken sie in den Ländern, die eigenständige Rentenversicherungssysteme und Pflegeversicherungssysteme aufbauen, bis hin zum "Abschieben der Alten in Alters- bzw. Pflegeheime"?

Wie soll sich denn die Aussage: "... reicht ein Kind aus" denn in Thailand so rechnen? Du meinst, dann hat das Kind schon so eine Situation wie nach einer Familien-Neugründung: 2 Versorgungsempfänger und kann sich ja ohnehin keine eigene Frau und eigene Kinder mehr erlauben? Aber dadurch würde die Bevölkerungszahl noch weiter sinken.

Wenn sich allerdings z.B. 3 - 6 Kinder die Unterstützung der Eltern teilen, dann geht das ganz ohne Rentenversicherung, weil die monatliche Belastung nicht mehr so hoch ist. Aber nur dann.

Und wenn die Reproduktionsrate längere Zeit bei 1 liegt, dann gibt es auch sehr bald keine Geschwister mehr oder? :-)
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.382
kcwknarf" schrieb:
Wenn ein Paar nur ein Kind hat: Die einen haben eine Tochter, die anderen einen Sohn, heiraten und möchten zwei Kinder. Die Frau kann der Kinder wegen zunächst nicht arbeiten. Dann muss der Mann für acht Personen aufkommen. Wo liegt denn jetzt der Denkfehler?!

Thais kommen übrigens aus dem Altai-Gebirge, da kommen sie all her.
 
ReneZ

ReneZ

Senior Member
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
4.327
Reaktion erhalten
0
Ort
Hessische Bergstr.
Loso" schrieb:
Wo liegt denn jetzt der Denkfehler?!
Ich sehe zwei:
erstens sollten sie nur ein Kind haben, also sind es
sieben statt acht.
Zweitens geht Deine Rechnung nur auf, wenn alle Eltern
aufhören zu arbeiten, sobald die Kinder damit anfangen.
Wenn die Zeiten sich überlappen, werden die Kosten auch
geteilt.

Gruss, René
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Die Realität ist, lieber Dieter, dass es sehr wenige Alte in thailändischen Altersheimen oder gar vereinsamt gibt. Diese Situation ist sogar so selten, dass davon das Thai TV berichtet, wenn tatsächlich mal eine alte Dame alleine klar kommen muss. Vor einigen Monaten hatte ich mal einen Bericht im TV gesehen. Tags darüber riefen tausende Zuschauer an, die sich um die Dame kümmern wollten.

Mein Frau hat mir in dem Zusammenhang auch erklärt, dass es für einen Thai unverständlich wäre, wenn eine ältere Person alleine sein müsste oder ins Altersheim käme. Das wäre eine Art Gesichtsverlust für die Gesellschaft.

Sie wirft mir deshalb auch vor, dass meine 90jährige Oma in Deutschland alleine lebt. Allerdings will sie das, was meine Frau nicht begreift.

Es mag sein, dass sich diese Situtation in Thailand im Laufe der nächsten Jahrzehnte durch westliche Medieneinflüsse ändern wird. Vielleicht wird dann auch hier eine Art Egoistenprozess einsetzen, worunter Familen leiden werden.

Ein Grund, warum ich es für gefährlich halte, westliche Sozialsysteme zu übernehmen. Auch Farangzwangszahlungen halte ich für fatal.

Und nun zur Rechnung:
Gewöhnlich zahlen Eltern für ihre Kinder etwa bis zur Lebenshälfte. Manche haben 4 Kinder. Also können es sich 2 Menschen leisten, insgesamt 6 Menschen zu versorgen.
D.h. jeder 3.

Und genauso ist es dann auch, wenn sich ein Einzelkind später um seine beiden Eltern mit kümmern muss. Einer zahlt für 3.

Sicherlich ist das nicht einfach, aber machbar. Zumal man es planen kann (man weiß ja, das man ein Einzelkind ist).

Da es Eltern ihrem Kind aber nicht zumuten wollen, haben sie i.d.R. in sogenannten Entwicklungsländern mehrere.
Dass die Zahl nun sinkt ist schon ein Hinweis auf den schleichenden Egoismus. Oder aber ein Hinweis auf eine bessere Wirtschaft. Mittlerweile können Eltern durch Privatansparungen, Immobilienkäufe etc. schon vorher für sich selber etwas auf die hohe Kante legen.

D.h. z.B. durch einen Hauskauf, in dem auch das Kind später kostenfrei wohnen kann, reduziert sich der monatliche Gesamtbedarf.

Ich halte dieses Thai-System für sehr gut und auch in Zukunft durchführbar. Alle Versuche, Sozialsysteme im großen Stil einzurichten, können nur scheitern (wie in Deutschland im Moment sichtbar).

Der einzige Nachteil (den ich aber als Vorteil sehe): man muss sich sozial und friedlich verhalten - insbesondere der Familie gegenüber. Und genau das hält eine Gesellschaft zusammen.
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Loso" schrieb:
kcwknarf" schrieb:
Wenn ein Paar nur ein Kind hat: Die einen haben eine Tochter, die anderen einen Sohn, heiraten und möchten zwei Kinder. Die Frau kann der Kinder wegen zunächst nicht arbeiten. Dann muss der Mann für acht Personen aufkommen. Wo liegt denn jetzt der Denkfehler?!
Normalerweise hat man Kinder im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. In der Zeit können sich die Eltern selber versorgen, da sie ja erst 40 bis 60 sind.
Sind die Kinder erwachsen beginnt die Zeit, sich um die Eltern zu kümmern.

Wechseltermin liegt etwa bei 40-45 Jahren. Bis dahin schießen Eltern ihren Kindern etwas zu, anschließend umgekehrt. Überschneidungen sind die ganz seltene Ausnahme.
Ein perfektes System.
 
Thema:

Thailands Wiege(n)

Thailands Wiege(n) - Ähnliche Themen

  • Wann können wir wieder nach Thailand einreisen

    Wann können wir wieder nach Thailand einreisen: Wollten demnächst wieder nach Hua Hin reisen. woher habe ich die thailändische Botschaft Frankfurt um die erforderlichen Dokumente gebeten die...
  • Mein Leben in Thailand

    Mein Leben in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo :) ich bin seit nun 3 Jahren mit meiner Frau aus Thailand verheiratet, wir leben zusammen in Deutschland. Vor circa 2 Jahren habe ich mir in...
  • Urlaub außer Thailand?!

    Urlaub außer Thailand?!: Ahoi nochmal, Reise ist mein Hobby - in Asien/Thailand war ich allerdings noch nicht... wieso, weil ich erst Nordamerika durch habe und ich 2...
  • Thailand - Eine Wiege der Zivilisation

    Thailand - Eine Wiege der Zivilisation: Hallo zusammen, wer sich waehrend der Feiertage mit Thailands Vergangenheit beschaeftigen moechte, hat hier ein ergiebiges Thema: Thailand -...
  • Thailand - Eine Wiege der Zivilisation - Ähnliche Themen

  • Wann können wir wieder nach Thailand einreisen

    Wann können wir wieder nach Thailand einreisen: Wollten demnächst wieder nach Hua Hin reisen. woher habe ich die thailändische Botschaft Frankfurt um die erforderlichen Dokumente gebeten die...
  • Mein Leben in Thailand

    Mein Leben in Thailand: Prolog: Nachdem die Jahreswende 2015/16 und das erste Halbjahr 2016 gesundheitlich unter einem denkbar ungünstigen Stern gestanden waren, ich...
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo :) ich bin seit nun 3 Jahren mit meiner Frau aus Thailand verheiratet, wir leben zusammen in Deutschland. Vor circa 2 Jahren habe ich mir in...
  • Urlaub außer Thailand?!

    Urlaub außer Thailand?!: Ahoi nochmal, Reise ist mein Hobby - in Asien/Thailand war ich allerdings noch nicht... wieso, weil ich erst Nordamerika durch habe und ich 2...
  • Thailand - Eine Wiege der Zivilisation

    Thailand - Eine Wiege der Zivilisation: Hallo zusammen, wer sich waehrend der Feiertage mit Thailands Vergangenheit beschaeftigen moechte, hat hier ein ergiebiges Thema: Thailand -...
  • Oben