Thailändisches Konto oder EC-Karte?

Diskutiere Thailändisches Konto oder EC-Karte? im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Gemeinde! Da ich demnächst öfter und länger in LOS verweilen werde, stellt sich mir die Frage, ob ich ein Konto in Thailand einrichten...
thai-vomas

thai-vomas

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2004
Beiträge
184
Reaktion erhalten
0
Ort
Rheinbreitbach
Hallo Gemeinde!

Da ich demnächst öfter und länger in LOS verweilen werde,
stellt sich mir die Frage, ob ich ein Konto in Thailand einrichten soll. Dauerauftrag vom deutschen Konto nach Thailand und gut ist. Aber lohnt der Aufwand?

Im Normalfall kann man doch mit der EC-Karte Geld ziehen?!

Wie seht Ihr das?
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
@ thai-vomas,
was verstehst du unter Aufwand?

Eine Dauerüberweisung, in der z.B. Online Eingabemaske der Postbank, ist schnell eingerichtet. Überweisungshöhenlimit
beachten..

Persönlich stecke ich weder meine Visa noch meine EC Card in einen thl. ATM. Ist in Dtschl. schon nicht ohne Risiko,
habe kein Vertrauen, keinen Bedarf, da was bei evtl. Manipulation zu klären.

Alternativ könntest du auch pö a pö Kohle von Dtschl. auf
ein eingerichtetes Kto. in TH. überweisen, per Online Banking.
 
O

olisch

Gast
thai-vomas" schrieb:
Im Normalfall kann man doch mit der EC-Karte Geld ziehen?!

Wie seht Ihr das?
Kann man, ich würde mir aber ein Konto bei DKB eröffnen. Da bekommst Du eine VISA-Card, mit der überall auf der Welt gebührenfrei Bargeld am Automaten abheben kann.

Die Bedenken von Nokgeo kann ich im übrigen nicht teilen. Dann dürftest Du nirgendwo einen ATM nutzen, da es kein speziell thailändischen Problem ist.

Gruß
 
marc

marc

Senior Member
Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
2.714
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin/Kuantan
geht jede ec karte im automaten auch,wenn nicht maestro dran steht ;) also noch nichtmal eine visacard notwendig..
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
# 3 Olisch:

" Die Bedenken von Nokgeo kann ich im übrigen nicht teilen. Dann dürftest Du nirgendwo einen ATM nutzen, da es kein speziell thailändischen Problem ist. "
--------------------------------------

Ist ja jedem selbst überlassen. Sicherlich kein thl.
Problem, hab ich das geschrieben? Mehr sei nicht verraten..

Wie schon erwähnt, im Falle eines Falles, bin ich nicht
an Erklärungen gegenüber meiner Bank interessiert. Punkt.
 
O

olisch

Gast
Nokgeo" schrieb:
Ist ja jedem selbst überlassen. Sicherlich kein thl. Problem, hab ich das geschrieben? Mehr sei nicht verraten..
Natürlich kann das jeder so halten, wie er das für richtig hält.

Deinem Post hätte man aber unterschwellig entnehmen können, dass es generell in Thailand ein Sicherheitsproblem bei Bargeldabhebungen gäbe. Und das ist definitiv nicht der Fall.

Gruß
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
" Natürlich kann das jeder so halten, wie er das für richtig hält. "
---
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.319
Reaktion erhalten
2.780
Ort
Bangkok / Ban Krut
Ich wuerde mich keinesfalls alleine auf eine Karte verlassen und in dem Fall ein Konto bei der Bangkok Bank oder Kasikorn Bank eroeffnen. Die haben so ziemlich das dichteste und lueckenloseste Filialnetz.
 
C

chinnotes

Senior Member
Dabei seit
16.06.2006
Beiträge
265
Reaktion erhalten
0
Ort
Grafschaft
Nachdem eine gute Bekannte in der Türkei um einen hohen Euurobetrag erleichtert wurde, weil sie in Antalya an einem wohl manipulierten ATM Geld gezogen hat, und die Banken nur einen kleinen Teil des Verlustes ersetzt haben, bin ich auch sehr vorsichtig und skeptisch geworden. Meine Bekannte hat früher selbst bei der Bank gearbeitet und kennt sich mit ATM´s gut aus, sie hat keine Manipulation bemerkt, obwohl sie von Natur aus vorsichtig ist. Erst nach ihrer Rückkehr nach D hat sie auf den Kontoauszügen den Verlust bemerkt. Nach fast jeder Benutzung des ATM´s (sie hat immer denselben benutzt) wurde ein zweiter nicht unbeträchtlicher Betrag von ihrem Konto abgebucht. Weil oft nur 20-30 Minuten zwischen der 1. Abhebung und der 2. Abbuchung lagen, hat man der Frau dann Betrug unterstellt und sie hat kaum etwas wiederbekommen. Der Fall war groß in den Lokalzeitungen hier...
Ich mache es so:
Ich bin zur hiesigen Raiffeisenbank gegangen und habe für meinen noch minderjährigen Sohn ein Konto auf Guthabenbasis eröffnet (da er Schüler ist, ist die Kontenführung kostenlos).Dazu hat er bzw. habe ich eine einfache Bankkarte(keine EC-Karte) mit PIN bekommen. Bevor ich nach Thailand fahre, zahle ich auf dieses Konto eine gewisse Summe ein. In Thailand ziehe ich dann mit der Karte das Geld. Allerdings nur direkt neben der Bank und zur Zeit, wo die Bank geöffnet ist. Sollte die Karte vom ATM einbehalten werden, kann ich sofort reklamieren. Sollten durch Manipulation des ATM von mir unbekerkt die Daten der Karte ausgespäht werden und ein Kartenduplikat angefertigt werden, so könnte man damit nur einen sehr geringen Betrag abheben, weil der Kreditrahmen Null ist. Brauche ich mehr Geld, rufe ich meine Frau an und sage ihr, wieviel Geld sie von meinem (unseren) Konto auf das Konto meines Sohnes überweisen soll, dann kann ich wieder in Th abheben...
Auf diese Weise kann kein größerer Verlust entstehen...
Erwin
 
L

Liggi1

Full Member
Dabei seit
20.02.2007
Beiträge
82
Reaktion erhalten
0
Ort
Hamburg/Pattaya
Wenn du länger oder des Öfteren in Thailand bist, eröffne doch dort ein Konto (Sparbuch). Dazu bekommst du eine ATM Karte und kannst damit weltweit -genau wie mit der ec Karte- Geld abheben.
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Seitdem, nur noch am Schalter per Bedienung
... und dann kommt ein Bankräuber und nimmt dich als Geisel.

Immer diese Technikskeptiker... ich glaube, es gibt z.B. mehr Geldverluste bei Diebstahl auf offener Straße, dichtem Gedrängel etc. als online oder am Automaten.
Aber egal, jedem das Seine....
 
M

Met Prik

Gast
Liggi1" schrieb:
Wenn du länger oder des Öfteren in Thailand bist, eröffne doch dort ein Konto (Sparbuch). Dazu bekommst du eine ATM Karte und kannst damit weltweit -genau wie mit der ec Karte- Geld abheben.
Da seit letztem Jahr auch fuer die Banken neue Regelungen bzgl. Kontoeroeffnungen von Farangs gelten, ist es leider nicht mehr so einfach moeglich, ein Konto zu eroeffnen. Die Banken fragen jetzt staendig nach der Arbeitserlaubnis.
 
C

chinnotes

Senior Member
Dabei seit
16.06.2006
Beiträge
265
Reaktion erhalten
0
Ort
Grafschaft
Was Met prik schreibt, ist richtig: es ist für den Touristen kaum noch möglich, ein Konto in Th zu eröffnen...

Doch habe ich ein solches Konto schon, bei der Bangkok Bank (2006 eröffnet).

Aber ich reise viel in den Nachbarländern von Th herum, daher ist für mich persönlich die oben geschilderte Lösuung wohl die beste...sie ist auch nicht so kompliziert, wie sie sich anhört.

Würde ich mit meiner ATM-Karte, die ich von der Bangkok Bank erhielt, in Th oder anderswo am ATM Geld abheben, ergäbe sich doch die gleiche, von mir gefürchtete Möglichkeit der Manipulation der Karte mit anschließendem Abräumen des Kontos...

Erwin
 
Tommy

Tommy

Senior Member
Dabei seit
27.11.2003
Beiträge
856
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin
Nokgeo" schrieb:
Persönlich stecke ich weder meine Visa noch meine EC Card in einen thl. ATM. Ist in Dtschl. schon nicht ohne Risiko,
habe kein Vertrauen, keinen Bedarf, da was bei evtl. Manipulation zu klären.
Wenn es um Sicherheit geht, lass dir eine Postbank Sparcard ausstellen. Die gibt es kostenlos und du kannst im schlimmsten Fall nur die Menge Geld verlieren, die sich auf dem Konto befindet. Abheben ist vier mal pro Jahr gratis. Die Karte funktioniert an (fast) jedem Automaten in Thailand.

Mache ich jedenfalls nur so. Viel Bargeld rumzuschleppen halte ich für viel gefährlicher.

Gruß Tommy
 
G

guenny

Gast
Met Prik" schrieb:
....Da seit letztem Jahr auch fuer die Banken neue Regelungen bzgl. Kontoeroeffnungen von Farangs gelten, ist es leider nicht mehr so einfach moeglich, ein Konto zu eroeffnen. Die Banken fragen jetzt staendig nach der Arbeitserlaubnis.
Wann denn seit letztem Jahr?
Ich habe im Dezember bei der Bangkok-Bank völlig problemlos ein Konto eröffnet.
Das einzige was sie wissen wollten war eine Referenzadresse in Thailand.
 
A

Auntarman2

Gast
Met Prik" schrieb:
Da seit letztem Jahr auch fuer die Banken neue Regelungen bzgl. Kontoeroeffnungen von Farangs gelten, ist es leider nicht mehr so einfach moeglich, ein Konto zu eroeffnen. Die Banken fragen jetzt staendig nach der Arbeitserlaubnis.
Was machen denn die ganzen "Dauerurlauber" oder auch Rentner, die sich in Thailand niedergelassen haben? Muss dann wirklich alles über ein deutsches Konto laufen, die bekommen kein Konto (mehr)?

Edit: @Guenni, Du bist mit Krawatte erschienen :round: ? Nee, mal Spaß beiseite. Könnte mir auch schon vorstellen, dass das "Outfit" eine Rolle spielt. Letztendlich will die Bank ja nur Eines: Geld verdienen am Kunden...
 
G

guenny

Gast
Weder Krawatte noch sonstwas besonderes, ganz normales Tourioutfit. Nicht eine Nachfrage, nur Adresse. Konnte Sparbuch und ATM-Card direkt mitnehmen, wurde vor meinen Augen programmiert, konnte mir sogar die PIN wünschen!
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
@ Tommy, wollte nur Herausstellen, das der Einsatz einer
EC Card, evtl. noch mit prallgefülltem Kto..im Hintergrund, evtl. gefährlich sein könnte.

Das in TH. einiges hinter vorgehaltener Hand, sprich nicht in die Medien kommt, ist evtl. bekannt.

Nehme nur Cash mit nach TH. Das wird an entsprechender Stelle " gebunkert ", bei Bedarf in THB umgetauscht.

Stelle mir mal so bildlich vor..habe einen schlimmen Unfall in
TH. weiss meine PIN nicht mehr..ne danke.
 
R

Ruedi

Senior Member
Dabei seit
02.01.2004
Beiträge
578
Reaktion erhalten
43
Ort
Sriracha
Die Zentralbank schreibt vor , dass zur Kontoeröffnung von Ausländern eine Arbeitsbewilligung notwendig ist .
Auf der andern Seite verlangt die Thaiimmigration von jedem Rentner ein Thaikonto zum verlängern der Aufenthaltsgenehmigung .
An Orten , wo es viele Rentner , Ausländer wie Bangkok und Pattaya hat , bekommt man problemlos einen Account bei praktisch jeder Bank .
Es ist nicht Bankenabhängig , sondern Filialabhängig . Der Filialmanager entscheidet , ob er Ausländern ein Konto eröffnet.
 
Thema:

Thailändisches Konto oder EC-Karte?

Thailändisches Konto oder EC-Karte? - Ähnliche Themen

  • Börsenzugang in Thailand mit einem CH-Konto?

    Börsenzugang in Thailand mit einem CH-Konto?: Hallo kann mir jemand einen guten TIP dazu geben?
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo, Kann ich als normaler Urlauber, d.h. so ca. 6 Wochen im Jahr bin ich in Thailand ein Konto dort eröffnen, oder ist das nicht möglich? Wenn...
  • Steuern auf Geld das auf ein Deutsches Konto kommt, Lebensmittelpunkt in Thailand

    Steuern auf Geld das auf ein Deutsches Konto kommt, Lebensmittelpunkt in Thailand: Ich habe Gewinne vom Aktienhandel die ich gerne auf ein Deutsches Konto auszahlen lassen wuerde. Mein Lebensmittelpunkt ist aber in Thailand. Ich...
  • 800 000 Baht auf ein thailändisches Konto

    800 000 Baht auf ein thailändisches Konto: Hallo Leute, leider habe ich in der Suchfunktion nichts entsprechendes gefunden, darum hier meine Frage: Ich möchte mir noch dieses Jahr ein...
  • Geld vom thailändischen Konto in Deutschland abheben

    Geld vom thailändischen Konto in Deutschland abheben: Hallo zusammen, ich habe zwar schon im Internet danach gesucht aber keine Information gefunden. Wenn sich die Situation mit meiner Verlobten...
  • Geld vom thailändischen Konto in Deutschland abheben - Ähnliche Themen

  • Börsenzugang in Thailand mit einem CH-Konto?

    Börsenzugang in Thailand mit einem CH-Konto?: Hallo kann mir jemand einen guten TIP dazu geben?
  • Konto in Thailand

    Konto in Thailand: Hallo, Kann ich als normaler Urlauber, d.h. so ca. 6 Wochen im Jahr bin ich in Thailand ein Konto dort eröffnen, oder ist das nicht möglich? Wenn...
  • Steuern auf Geld das auf ein Deutsches Konto kommt, Lebensmittelpunkt in Thailand

    Steuern auf Geld das auf ein Deutsches Konto kommt, Lebensmittelpunkt in Thailand: Ich habe Gewinne vom Aktienhandel die ich gerne auf ein Deutsches Konto auszahlen lassen wuerde. Mein Lebensmittelpunkt ist aber in Thailand. Ich...
  • 800 000 Baht auf ein thailändisches Konto

    800 000 Baht auf ein thailändisches Konto: Hallo Leute, leider habe ich in der Suchfunktion nichts entsprechendes gefunden, darum hier meine Frage: Ich möchte mir noch dieses Jahr ein...
  • Geld vom thailändischen Konto in Deutschland abheben

    Geld vom thailändischen Konto in Deutschland abheben: Hallo zusammen, ich habe zwar schon im Internet danach gesucht aber keine Information gefunden. Wenn sich die Situation mit meiner Verlobten...
  • Oben