www.thailaendisch.de

Thailändische Freundin zu Besuch in Deutschland / ambulanter Krankenhausaufenthalt

Diskutiere Thailändische Freundin zu Besuch in Deutschland / ambulanter Krankenhausaufenthalt im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo! Ich hab mal eine Frage beziehungsweise Erfahrungswerte von euch. Meine Freundin war 3 Monate zu Besuch bei mir in Deutschland und hatte...
T

TomTom72

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.03.2018
Beiträge
5
Reaktion erhalten
2
Hallo!
Ich hab mal eine Frage beziehungsweise Erfahrungswerte von euch.

Meine Freundin war 3 Monate zu Besuch bei mir in Deutschland und hatte einen ambulanten Krankenhausaufenthalt (inkl. Krankenwagenfahrt). Sie hatte eine Auslandskrankenschutzversicherung in Thailand abgeschlossen (Dhispaya Insurance). Sowohl im Krankenhaus als auch für den Krankenwagentransport musste sie hier in Deutschland nicht in Vorleistung treten. D.h. das Krankenhaus und das DRK (Krankenwagen) hat "nur" eine Rechnung (knapp 1000 EUR) gestellt und ihr jetzt nach Thailand geschickt.

Die kompletten Krankenhausunterlagen und Rechnungen sind auf Deutsch. Die Auslandskrankenschutzversicherung von ihr akzeptiert aber nur thailändische oder englische Dokumente und wundert sich das sie nicht direkt vor Ort bezahlen musste.

Sie hat jetzt das Geld von Thailand direkt nach Deutschland ans Krankenhaus bzw. DRK überwiesen (Bankdokumente leigen der Versicherung auch vor) trotzdem will die Versicherung eine Bestätigung vom Krankenhaus / DRK dass die Rechnungen bezahlt wurden. Teilweise wurden die Belege auch von Krankenhaus / DRK auf Englisch übersetzt, aber natürlich nicht alles, trotzdem bestehen die immer noch auf englische Dokumente. Erstattet haben sie natürlich noch nix.

Gibt es hier jemanden der schon mal einen ähnlichen Fall gehabt hat und sich die Versicherung in Thailand so quer stellt?
Bin für jede Info dankbar.
Gruß
TomTom72
 
S

SED Chef

Senior Member
Dabei seit
07.06.2009
Beiträge
484
Reaktion erhalten
87
1) Versicherung kann verlangen, dass
das Krankenhaus den Zahlungseingang
bestaetigt. I.d.R. reichen aber Kopien
der Ueberweisung aus.
2) Rechnungen werden grundsaetzlich
in der jeweiligen Landessprache ausge-
stellt, wo die Behandlung anfaellt.
Die Versicherung kann sich diese ja
uebersetzen lassen und hat dafuer die
Kosten zu tragen.
Dieses kann jedoch in den allgem.
Geschaeftsbedingungen ausgeschlossen sein. Das musst du
abklaeren.
Ansonsten muss die Versicherung leisten. Verzoegert sie ihr Spielchen
weiterhin, wuerde ich ihr einen Fixtermin
setzen und sie darueber informieren,
dass ihr Verhalten in einschlaegigen
Foren publik gemacht wird.
 
T

TomTom72

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.03.2018
Beiträge
5
Reaktion erhalten
2
Kleines Update: Die Versicherung hat nur ca. 60% der Kosten übernommen und erstattet. Meine Freundin bleibt auf 362 EUR Kosten sitzen. Frechheit!
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
7.183
Reaktion erhalten
1.028
Ort
Hausen
Kleines Update: Die Versicherung hat nur ca. 60% der Kosten übernommen und erstattet. Meine Freundin bleibt auf 362 EUR Kosten sitzen.
vielleicht macht es mehr Sinn für einen Besuch in D auch eine Versicherung aus D zu wählen, die kostet auch keine 100€ für 90 Tage.
War denn die thailändische Versicherung wesentlich günstiger?
 
T

TomTom72

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.03.2018
Beiträge
5
Reaktion erhalten
2
Es waren wohl so um die 3.000 Bath. Ich kann auch nur jedem Empfehlen eine Versicherung aus Deutschland zu nehmen. Im Ernstfall ist die Abwicklung und wahrscheinlich auch die Kostenerstattung einfacher.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
genau deswegen,

weil sich Versicherungen in Ländern,

wo es kein Bundesaufsichtsamt fürs Versicherungswesen gibt,
wo es keine Verbraucherschutzrechtsorganisationen gibt,
die jetzt nach neuem Recht Normenklagen gegen unzulässige Bestimmungen von Versicherungen erheben können,

und noch aus sehr viel mehr Gründen,

wird in manchen Ländern einfach schlechter reguliert.

Nun haben besonders Expats mit Krankenversicherungen teilweise recht unterschiedliche Erfahrungen,

doch leider werden im Alter diese Infos nicht mehr gerne geteilt,
auf wieviel einer Krankenhausrechnung / Behandlung, man sitzengeblieben ist.

Noch viel schlimmer ist die Konsequenz, die viele Expats daraus ziehen,
sie unterlassen jegliche Vorsorgeuntersuchungen, und zahlen die Quittung,
indem sie im Schnitt 10 Jahre eher sterben, als in Deutschland,
weil irgendein Hautkreebs, irgendwelche Schlaganfälle, irgendwelche Mobilisierungsmassnahmen,
unterlassen werden.

Klar, in Deutschland haben die Frührentner,
die nur noch im Bett liegen bleiben, und dafür sorgen,
dass der Körper einen schnellen Verfallsprozess bekommt,
ebenfalls eine kurze Laufzeit.

Also, Wartungstermine einheilten und sich die Mobilitätsgarantie erhalten.

Noch ein Nachtrag,
solange man in Thailand keine Abfindung bei einer Versicherung unterschreibt,
und man die Argumentation der KV wegen der Kürzung wiederlegen kann,
sollte man nachhacken,
wer beharrlich ist, könnte sich einen weiteren Kompensationsbetrag von ev 100 Euro erkämpfen.
(so etwa die Dimension bei einer, um 362 E gekürzten Rechnung.
läuft dann so :
xyz in der Rechnung ist nicht versichert und kann von uns nicht übernommen werden,
Antwort: in der Anlage Erklärung des Rechnungsausstellers,
in der xyz Position beinhaltet auch die Leistungen DEF, die in Deutschland nicht extra aufgeführt werden.
Bei einer durchgeführten Aufgliederung macht DEF ca. 180 Euro aus.
Antwort nach viel hin und her, wir sind bereit, weitere 100 Euro zu übernehmen, wenn sie damit eine endgültige Abfindungserklärung unterschreiben)
so jedenfalls das Prozedere,

für das sich ältere Menschen jedoch nicht mehr gewachsen fühlen,
denen eine rund-um-sorglos Mentalität bei mangelnder Familie fehlt,
und sie in der friss oder stirb Welt durch Alterssenilität überfordert sind.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
22.516
Reaktion erhalten
3.191
Noch viel schlimmer ist die Konsequenz, die viele Expats daraus ziehen,
sie unterlassen jegliche Vorsorgeuntersuchungen, und zahlen die Quittung,
indem sie im Schnitt 10 Jahre eher sterben, als in Deutschland,
weil irgendein Hautkreebs, irgendwelche Schlaganfälle, irgendwelche Mobilisierungsmassnahmen,
unterlassen werden.
Du kannst einem Mut machen :-(

Bin zwar kein Expat und habe auch eine gute Versicherung, kann mich aber zu keiner Vorsorgeuntersuchung überwinden.
Und meine Lieblingsbeschäftigung ist faulenzen.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
7.183
Reaktion erhalten
1.028
Ort
Hausen
Noch viel schlimmer ist die Konsequenz, die viele Expats daraus ziehen,
sie unterlassen jegliche Vorsorgeuntersuchungen, und zahlen die Quittung,
indem sie im Schnitt 10 Jahre eher sterben, als in Deutschland
vielleicht leben die aber auch 10 Jahre kürzer in Thailand als 10 jahre länger in Deutschland :confused:
 
C

crazygreg44

Gast
Es waren wohl so um die 3.000 Bath. Ich kann auch nur jedem Empfehlen eine Versicherung aus Deutschland zu nehmen. Im Ernstfall ist die Abwicklung und wahrscheinlich auch die Kostenerstattung einfacher.
kann man online abschliessen, ausdrucken und senden oder der Freundin zum Ausdrucken mailen. Habe ich schon bei diversen Gästen aus Thailand und Brasilien schon so gemacht, immer eine deutsche Versicherung wählen (hatte immer die Hanse Merkur für meine Gäste)

Es ist ja verständlich: im Fall der Fälle deutsches Krankenhaus und damit deutsches Versicherungsrecht
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
5.601
Reaktion erhalten
1.307
Das Ergebnis kann man auch positiv sehen. Du hast 3000 Baht investiert und ca. 24.000 Baht dafür bekommen. Am Ende würde ich mich dann über die 360 Euro nicht mehr aufregen und es scheint ja gesundheitlich alles gut zu sein.

Besser laufen kann es immer aber ich sehe das Positive. Nebenbei kann man in Deutschland auch auf Kosten sitzen bleiben, sofern man falsch reagiert. Wer z.B. einen Krankenwagen ruft und diesen nicht benötigte und dann falsch argumentiert kann auch Pech haben usw.
 
Powermaxe

Powermaxe

Senior Member
Dabei seit
29.03.2004
Beiträge
548
Reaktion erhalten
157
Das Ergebnis kann man auch positiv sehen. Du hast 3000 Baht investiert und ca. 24.000 Baht dafür bekommen. Am Ende würde ich mich dann über die 360 Euro nicht mehr aufregen und es scheint ja gesundheitlich alles gut zu sein.
Tolle Logik.

Ich wuerde dem Versicherer damit drohen die Deutsche Botschaft zu informieren. Ohne die genauen Bedingungen zu kennen muss die Visa Versicherung bestimmte Leistungen enthalten, sonst wird sie von der Botschaft beim Visantrag nicht anerkannt. Wird der Versicherung nicht gefallen von der Liste der Botschaft als unzuverlässig gestrichen zu werden.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
5.601
Reaktion erhalten
1.307
Ja, denn alles was nachgelagert passiert, bringt nur Ärger. Sonst nichts. Da hätte man im Vorfeld anders agieren müssen.

Man kann ja wegen 300 Euro einen Rechtsstreit beginnen, der am Ende mehr kostet und einen nur dauerhaft stresst. Die deutsche Boschaft wird da auch nicht helfen, denn die Versicherung hat ja gezahlt.

Meine Antwort ging nur in die Richtung das Thema abzuhaken und künftig eine deutsche Versicherung zu wählen. Das ganze nachgelagerte Theater bringt eh nichts mehr und wir reden hier auch über keine gigantischen Summen. Ärgerlich trotzdem.
 
Yung

Yung

Senior Member
Dabei seit
10.11.2017
Beiträge
2.040
Reaktion erhalten
802
Ort
RLP / THAI
Es waren wohl so um die 3.000 Bath. Ich kann auch nur jedem Empfehlen eine Versicherung aus Deutschland zu nehmen. Im Ernstfall ist die Abwicklung und wahrscheinlich auch die Kostenerstattung einfacher.
Hansa Merkur - 71 Euro Reisekrankenversicherung Visum Plus(01957) und habe zusätzlich abgeschlossen
Hansa Merkur - 07 Euro Reise-Unfall und Haftpflichtversicherung Visum Plus(01980) für ein Dreimonatsvisum. Also ein Vollpaket für 78 Euronen.
Bei einem Versicherungsfall wirst du wie ein Privatpatient zu Kassenleistungen behandelt, d.h. beim Zahnarzt mußte sie in Vorlage treten und hat das Geld dann anstandslos von der Hansa Merkur Versicherung wiederbekommen.
 
Thema:

Thailändische Freundin zu Besuch in Deutschland / ambulanter Krankenhausaufenthalt

Thailändische Freundin zu Besuch in Deutschland / ambulanter Krankenhausaufenthalt - Ähnliche Themen

  • Wo kann sich ein deutscher Mann derzeit am Besten mit seiner in Thailand lebenden Freundin treffen?

    Wo kann sich ein deutscher Mann derzeit am Besten mit seiner in Thailand lebenden Freundin treffen?: Wegen der ausufernden Covid 19 - Schutzmaßnahmen der thailändischen Regierung werden hier im Forum schon Überlegungen angestellt, die gemeinsamen...
  • Kind mit thailändischer Freundin - welche Recht und welche Pflichten ?

    Kind mit thailändischer Freundin - welche Recht und welche Pflichten ?: hallo Community ich bin relativ neu hier bei euch ich lebe in Thailand seit ein paar Jahren, habe eine langjährigen Thaifreundin und bin nun...
  • Thailändische freundin kommt nach Deutschland Tips zum Umzug

    Thailändische freundin kommt nach Deutschland Tips zum Umzug: Hi meine Freundin kommt demnächst nach Deutschland wo wir dann auch heiraten werden! Wie würdet ihr das Gepäck nach Deutschland schicken? Da...
  • Thailändische Freundin nach Deutschland holen

    Thailändische Freundin nach Deutschland holen: Hallo, ich möchte meine thailändische Freundin nach Deutschland holen, wir kennen uns nun schon 3 Jahre und ich habe mir diese Entscheidung genau...
  • Thailändische Ex-Frau/Ex-Freundin

    Thailändische Ex-Frau/Ex-Freundin: Es ist mein aller erstes Thema, das ich selbst durschstarte. Eigentlicht geht es mir in der letzten Zeit sehr gut. Nur hin und wieder gibt es...
  • Thailändische Ex-Frau/Ex-Freundin - Ähnliche Themen

  • Wo kann sich ein deutscher Mann derzeit am Besten mit seiner in Thailand lebenden Freundin treffen?

    Wo kann sich ein deutscher Mann derzeit am Besten mit seiner in Thailand lebenden Freundin treffen?: Wegen der ausufernden Covid 19 - Schutzmaßnahmen der thailändischen Regierung werden hier im Forum schon Überlegungen angestellt, die gemeinsamen...
  • Kind mit thailändischer Freundin - welche Recht und welche Pflichten ?

    Kind mit thailändischer Freundin - welche Recht und welche Pflichten ?: hallo Community ich bin relativ neu hier bei euch ich lebe in Thailand seit ein paar Jahren, habe eine langjährigen Thaifreundin und bin nun...
  • Thailändische freundin kommt nach Deutschland Tips zum Umzug

    Thailändische freundin kommt nach Deutschland Tips zum Umzug: Hi meine Freundin kommt demnächst nach Deutschland wo wir dann auch heiraten werden! Wie würdet ihr das Gepäck nach Deutschland schicken? Da...
  • Thailändische Freundin nach Deutschland holen

    Thailändische Freundin nach Deutschland holen: Hallo, ich möchte meine thailändische Freundin nach Deutschland holen, wir kennen uns nun schon 3 Jahre und ich habe mir diese Entscheidung genau...
  • Thailändische Ex-Frau/Ex-Freundin

    Thailändische Ex-Frau/Ex-Freundin: Es ist mein aller erstes Thema, das ich selbst durschstarte. Eigentlicht geht es mir in der letzten Zeit sehr gut. Nur hin und wieder gibt es...
  • Oben