Thai Studentin beging Selbstmord in Mannheim

Diskutiere Thai Studentin beging Selbstmord in Mannheim im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Gerade in der Bangkok Post gelesen: "Der Tod eines Mädchens erfordert Modifikationen bei Stipendien Das "Ein-Distrikt Ein-Stipendium"-Schema...
Dana_DeLuxe

Dana_DeLuxe

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
23.05.2003
Beiträge
740
Reaktion erhalten
0
Ort
Hamburg
Gerade in der Bangkok Post gelesen:

"Der Tod eines Mädchens erfordert Modifikationen bei Stipendien

Das "Ein-Distrikt Ein-Stipendium"-Schema wird modifiziert werden in Folge des Todes einer Studentin, die sich das Leben nahm, sie wurde ein Opfer von Heimweh und Sprachproblemen in Deutschland.

Studenten mit Stipendien soll es jetzt ermöglicht werden ihr Studium im Ausland abzubrechen, wenn sie Schwierigkeiten haben und es in Thailand zu beenden.

Es soll künftig bessere psychologische Unterstützung zur Verfügung gestellt werden, außerdem sollen Attaches ernannt werden, die Erziehung im Ausland überwachen können.

Der stellvertretende Premierminister (Übersetzg?) Chaturon Chaisaeng sagte, Studenten sollten zuerst kommen, und die Regierung würde ihnen helfen, egal welches Land sie zum Studium gewählt hätten.

"Solange sie ihr Studium [hier] fortsetzen wollen, wird die Regierung für ihre Ausbildung aufkommen", sagte er.

Mr. Chaturon, der zuständig ist für die Ausbildung bedürftiger Kinder, hat zugegeben, daß die Vorbereitungszeiten für Studenten, die nach dem Schema unterstützt werden, zu kurz bemessen sein könnten, insbesondere für jene, die im Ausland studieren.

Er hat vorgeschlagen, daß mehr Sprach- und kulturelle Kurse eingeführt werden sollten, um ihnen zu helfen.

Die Veränderungen sollen gemacht werden nach dem Tod des 17jährigen Mädchens Natchanon Mekhee aus dem Distrikt Pran Kratai in Kamphaeng Phet.

Natchanon sprang vom Dach eines Krankenhauses in Mannheim. Dorthin [nach Mannheim] war sie geschickt worden, um deutsch zu lernen, bevor sie sich für das Studium der Computerwissenschaften einschreiben sollte.

Sie war in das Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie offensichtlich versucht hatte, sich durch die Einnahme mehrerer Handvoll Schmerztabletten das Leben zu nehmen. Ihre Familie sagte, sie hätte oft zu Hause angerufen und von Mal zu Mal mehr gestresst geklungen."

Der volle Artikel steht hier

Fehler in der Übersetzung bucht bitte auf mein Konto. ;-)

Meine Meinung:

Gerade für Thai, die nicht in schützenden Bindungen stehen, ist das Klima (das reale aber auch das emotionale) in Deutschland sicher schwer zu ertragen. Dazu noch der Druck einer Studienvorbereitung in einer fremden Sprache...
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
Meine Frau hatte mir heute davon erzählt.
Sehr traurige Geschichte ! :-(
 
T

Thai-Robert

Gast
@ all

Der Stress die Deutsche Sprache in Deutschland zu lernen ist wirklich enorm.

Damit meine ich nicht, Deutsch lernen für den Hausgebrauch, sondern richtig lernen für das Studium.
Ich habe mir vorher überhaupt keine Gedanken darüber gemacht , wie bescheuert und kompliziert unsere Deutsche Spache aufgebaut ist.

Und ein paar Schreibtischtäter versuchen nun das ganze noch komplizierter zu machen.

Ohne die entsprechende Unterstützung und Hilfe , ist das "Deutsch lernen" in Deutschland zum scheitern verurteilt.

6 verschiedene Lehrer/innen hatte Pu bis jetzt in 5 Monaten.In der Schule gibt es sehr oft Tränen , weil die Schüler manches nicht verstehen und begreifen.
Der Anfänger Grundkurs wird von allen mindestens einmal wiederholt.

Fazit: Ein/e Student/tin ohne Hilfe und entsprechenem Umfeld (Familie,Freundeskreis usw.) steht sehr einsam auf verlorenem Posten.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.876
Reaktion erhalten
2.059
Die Sprachen Deutsch und Thailändisch sind nun mal sehr verschieden voneinander. Diese Sprachbarriere wird regelmäßig unterschätzt.

Doch die Sprachbarriere allein führt nicht zu solch einem traurigen Ende.

Erwartungsdruck und völlige Ahnungslosigkeit über die Gegebenheiten des Gastlandes dürften auch eine Rolle spielen.

Ich kann es einfach nicht fassen.

Micha
 
C

Chonburi's Michael

Gast
@Micha,

wie recht du hast.

Ich habe da einige Geschichten die mir Studenten erzaehlte als si evom Ausland zurueckkamen.

2 Frauen und ein Mann. Bald sind die Geschichten Online mit Fotos.

Es stimmt mich traurig.
 
khon jöhraman

khon jöhraman

Senior Member
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.068
Reaktion erhalten
0
Ort
Aschaffenburg und Pa
Es stimmt, die ganze Geschichte muss traurig stimmen.

Aber, an Robert: Aber die Sprache war bestimmt nicht der einzige Grund.

Deutsch und Englisch sind die Sprachen, die den größten Wortschatz aller Sprachen aufweisen. In diesen Sprachen lassen sich aber auch Gefühle bestens ausdrücken. Diese Sprachen hätten niemals Goethe, Schiller, Lessing usw. auf deutscher Seite oder einen Shakespear (ob nun mehrere Personen oder nur eine) auf englischer Seite hervorbringen können. Und Sprache muss immer einem Wandel unterliegen. Doch sollte der Wandel nie von Verwaltung o.ä. doktriert werden (ich nehme an, Deine Bemerkung über die Schreibtischtäter war darauf bezogen). Da gebe ich Dir Recht!

Auch eine Grammatik ist wichtig. Siehe insoweit zu Englisch und Deutsch. Aber ohne eine (komplizierte) Grammatik wäre die lateinische Sprache ohne (z.B.) Seneca geblieben. Sicher, die lateinische Sprache ist eine tote Sprache, hat aber noch heute große Einflüsse auf die latinischen und selbst die indogermanische Sprachen.

Grüße aus Pattaya
Berthold
 
M

mucki

Senior Member
Dabei seit
16.08.2004
Beiträge
197
Reaktion erhalten
0
Ort
Nürnberg
@ Tel
ich denke er meint die neue Rechtschreibung. Ich finde es gut wenn man auch in der Sprache (Schreibweise) mit der Zeit geht, sonst würden wir ja noch heute altdeutsch schreiben,und beim Sprechen werfen wir nur so mit Englischen Floskeln um uns weil das ja in ist obwohl laut Umfrage viele gar nicht wissen was sie da sagen,aber das ist ja normal in unserem Land immmer die besten sein wollen alles besser wissen aber ja nichts ändern.Wer hat den Computer, das Faxgerät,Fotoapparat, Auto usw. erfunden und wer macht das Geschäft????
Huch, so das hab ich heute früh gebraucht auch wenn es jetzt nur so von Kritik hagelt.
mucki

----------------
Bill Gates zu seinen Mitarbeitern:
Jungs ich brauche ein super Programm, blitzschneel, absturzsicher, zuverlässig und mit tollen Desing. Wie lange braucht ihr dafür?
Der Mitarbeiter: 3 Tage.
Bill: Du willst mich verarschen oder?
Mitarbeiter: Wer von uns beiden hat damit angefangen?
 
T

Tel

Gast
mucki" schrieb:
@ Tel
ich denke er meint die neue Rechtschreibung.
Das wäre lächerlich. Wer in seinem Studium der Deutschen Sprache bereits soweit fortgeschritten ist sich mit derartigen Feinheiten zu befassen, dürfte wohl kaum mehr Probleme mit der Integration haben. Das interessiert ja nicht mal die meisten Muttersprachler. Hier von 'Schreibtischtätern' zu reden, fände ich schon etwas daneben.
 
K

Kali

Gast
Wenn man die genauen Hintergründe nicht kennt, ist es immer schwierig, etwas über die Motivation dessen zu erfahren, der sich selbst das Leben genommen hat.

Wer einen solchen Schritt unternimmt, befindet sich in einer extremen psychischen Ausnahmesituation, die zumindest den spekulativen Schluss zulassen kann, dass er - oder sie - es in Thailand unter anderen, ähnlich stressigen Bedingungen, ebenfalls getan hätte.

Naiv, wie ich war, hatte ich vor vier Jahren auch immer geglaubt, dass gerade die Budhisten gegen eine solchen Schritt gefeit wären. Suay hatte mich eines Besseren belehrt und mir von einer Reihe von Selbststötungen - von Frauen - in ihrem Heimatdorf erzählt, weil sie mit bestimmten Lebenssituationen nicht mehr klar kamen.

Natürlich sind die Anforderungen extrem hoch, doch dürfte ein solcher Schritt auch hier zu den Ausnahmen gehören.

Das ändert nichts daran, dass mich es immer noch persönlich besonders berührt, wenn jemand freiwllig aus dem Leben scheidet, zumal mir das aus meiner Tätigkeit nicht fremd ist
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
Kali" schrieb:
Wenn man die genauen Hintergründe nicht kennt, ist es immer schwierig, etwas über die Motivation dessen zu erfahren, der sich selbst das Leben genommen hat.....
ist immer schlimm, wenn ein junger mensch geht.

wer hat sie alleine gelassen?

ein grossteil derer, die sich zu einem solchen tun entscheiden wollen gerettet werden.

es ist ein letzter hilfsschrei.

sehr betroffen.
 
K

Kali

Gast
tira" schrieb:
....wer hat sie alleine gelassen?
Tja, die Frage ist nicht so unberechtigt, vor allen Dingen: Wer hat nicht auf sie geachtet ?

Es gibt viele Indizien, die auf eine Ausnahmesituation hinweisen, die zu erkennen - an der Mimik, Gestik, Klang der Stimme, sich von anderen Zurückziehen - ist aber auch nur dann möglich, wenn man ein wenig auf seine Mitmenschen achtet, sie ansieht und ihnen auch zuhört.

Wer allerdings tatsächlich den Schlussstrich ziehen will, der wird seiner Umwelt nach wie vor etwas vorspielen, da macht man nichts mehr dran, man erkennt es in der Regel noch nicht einmal.

Und die, die lauthals darüber reden, wollen nur auf sich aufmerksam machen, bedürfen allerdings gleichermassen unserer Aufmerksamkeit.

Beispiel:
In einem Knast in der Nähe war vor Jahren einer, der sich häufiger die Schlinge um den Hals legte, nicht ohne vorher auf die ´Lampe´ zu drücken, wohl wissend, dass man nach ihm sehen würde.
Hatte er wieder mal gemacht, der Kollege hatte die Tür schon halb offen, als Alarm war, und er die Türe wieder schloss.

So war´s zu spät.

Anderes Beispiel:
Bei uns war ein junger Mann (22 Jahre), mit dem ich noch ein vergnügliches Gespräch hatte, er fühlte sich wohl, der Kontakt zu seinen Eltern war wieder hergestellt, es schien alles in Ordnung.

Am nächsten Tag kam ich zum Dienst, da war die Kripo bereits auf seiner Zelle, der Krankenwagen stand auf´m Hof.

Ich hatte mir Vorwürfe gemacht, vielleicht etwas übersehen zu haben.
Ich hatte nichts übersehen, diese Erfahrung hatte sich im Verlaufe der Jaher noch das ein oder andere Mal bestätigt.

Ich behaupte allerdings, dass diese emotionale Kältewelle, die sich bei uns breit gemacht hat, mit Sicherheit ihren Anteil daran hat - weil sich kaum noch einer für seinen Mitmenschen interessiert.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Während die Selbstmorde im einen Knast ja noch eine andere Dimension haben,

hier spielt das Budget eine Rolle, daß das Gefängnis für die psychologische Betreuung zur Verfügung stellt.
Aufgrund knapper Kassen, heißt es in vielen ostdeutschen Knästen, daß man mit einer Todesquote von 20 Fällen pro Jahr leben kann.

Bei ausländischen Studenten in Deutschland geht es um etwas anderes.
Zwar sind auch hier, durch Mitteleinsparungen, [highlight=yellow:796ff24068]die Anforderungen[/highlight:796ff24068] die in einer [highlight=yellow:796ff24068]bestimmten Zeit erfüllt werden müssen,[/highlight:796ff24068] enorm erhöht worden.

Natürlich wurde dies von Schreibtischtätern verursacht, die sagen, mit der Todesquote X können sie leben, das können sie vor sich verantworten.

Deutsche Institutionen, die Stipindien an ausländische Studenten vergeben, gibt es zwar nicht viele,
doch der Haushaltsdruck führt halt dazu, daß die Farbe des Rotstiftes, der alte Stipendien-verlängerungsmöglichkeiten streicht,
häufig mit Blut gefüllt ist.

Auszubaden haben die Zeche dann Menschen einer anderen Kultur,
wo ein Scheitern - Gesichtsverlust bedeutet, welches sich je nach Strenge der Familienherkunft, zu einer Entscheidung des Menschen führt, zwischen - Leben mit dem Versagen, oder Tod.

Oft ist der Tod der einfachste Weg.

Die Geste der thailändischen Politiker, die nun Studenten, denen ein deutsches Stipendium plötzlich den Hahn abdreht,
z.B. weil sie den Sprachkursus in Deutschland nicht bestanden haben, welcher als Studiumvorraussetzung zählt,
diese Studenten nun in ein thailändisches Stipendium aufzunehmen, damit sie eine weitere Lebensperspektive haben,
ist schon erstaunlich.

-- ist es ein Eingeständnis, - ja der Mensch mußte sich umbringen -
man spricht nicht von einem psychisch verwirrtem Menschen,
und hütet sich davor, haushaltsverpflichtende Versprechungen zu machen;

man darf in dem Zusammenhang nicht vergessen, wieviele thailändische Studentinnen, welche kein Stipendium haben, sondern von ihrer Familie unterstützt werden, bis diese nicht mehr kann, plötzlich gezwungen werden, Kapitalausfälle durch Nebenjobs in der Prostitution auszugleichen.

Wenn nun ein deutsches christliches Hilfswerk z.B. bestimmten thailändischen Studentinnen ein Studium im Ausland finanzieren wollen, und ihnen dabei ein Korsett von Bedingungen anlegen,
will nun der thailändische Staat den so verführten Studentinnen helfen, und ihnen ein Studium in Thailand finanzieren, wenn diese im Ausland durch die Verpflichtungen im Begriff sind, einzugehen.
 
Dana_DeLuxe

Dana_DeLuxe

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
23.05.2003
Beiträge
740
Reaktion erhalten
0
Ort
Hamburg
DisainaM schrieb:
Die Geste der thailändischen Politiker, die nun Studenten, denen ein deutsches Stipendium plötzlich den Hahn abdreht, z.B. weil sie den Sprachkursus in Deutschland nicht bestanden haben, welcher als Studiumvorraussetzung zählt,
diese Studenten nun in ein thailändisches Stipendium aufzunehmen, damit sie eine weitere Lebensperspektive haben,
ist schon erstaunlich.
Ich fürchte, daß es zwischen dem, was mehr oder weniger vollmundig angesagt wird - zur Zeit der Veröffentlichung einer solchen dramatischen Geschichte -, und dem was dann tatsächlich mit echtem Geld umgesetzt werden wird, Differenzen geben könnte. ;-)

Und das ist wiederum unabhängig von Land und Nationalität der Politiker die solches äußern, kommt in Rußland wie in Thailand wie in den Vereinigten Staaten und auch in Deutschland vor.
 
AndyLao

AndyLao

Senior Member
Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
949
Reaktion erhalten
0
Bei der Suche nach Gründen und Schuldzuweisungen sollten wir besser mal danach fragen, welcher Wixxer in dem Krankenhaus seinen Job nicht gemacht hat!!! Mit einer (Über-)Dosis "painkillers" eingeliefert und allein gelassen .... Dazu muss man nichts mehr sagen!!
 
K

Kali

Gast
DisainaM" schrieb:
...hier spielt das Budget eine Rolle, daß das Gefängnis für die psychologische Betreuung zur Verfügung stellt.
Aufgrund knapper Kassen, heißt es in vielen ostdeutschen Knästen, daß man mit einer Todesquote von 20 Fällen pro Jahr leben kann.
Das trifft so einfach nicht zu, weil, würde sich man die Mühe machen, die Anzahl der Suizidversuche in einem Knast in Relation zu setzen zum Betreuungsschlüssel für die Psychologen, würde man feststellen, dass Die Selbstmorde in den Knästen, in denen überhaupt kein Psychologe arbeitet, nicht höher liegen.
Böse Zungen behaupten, sie würden dann sogar noch niedriger sein. ;-D

DisainaM" schrieb:
Auszubaden haben die Zeche dann Menschen einer anderen Kultur,
wo ein Scheitern - Gesichtsverlust bedeutet, welches sich je nach Strenge der Familienherkunft, zu einer Entscheidung des Menschen führt, zwischen - Leben mit dem Versagen, oder Tod.Oft ist der Tod der einfachste Weg..
Ich weiss nicht, ob man jedwede Reaktion auf die andere Kultur schieben kann.
Ich sehe es im Grunde so, dass der Gesichtsverlust für die Familie bei einem Suizid um ein Wesentliches höher liegen wird.
Ich denke nach wie vor, dass es sich um ein Motiv handelt, welches der Umwelt stets verschlossen sein wird.
Liebeskummer ? Leistungsdruck ?

Die Variante, dass bei dem Druck der Eigenfinanzierung des Studiums durch die Familie der Gang eines weiblichen Mitgliedes in die Prostiitution nicht von der Hand zu weisen ist, hat natürlich etwas für sich.

Wer weiss :nixweiss:
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Es gibt viele Indizien, die auf eine Ausnahmesituation hinweisen, die zu erkennen - an der Mimik, Gestik, Klang der Stimme, sich von anderen Zurückziehen - ist aber auch nur dann möglich, wenn man ein wenig auf seine Mitmenschen achtet, sie ansieht und ihnen auch zuhört.
Bei einer Thailaenderin :???: Ich denke das kann man in dem Fall vergessen.

Ich weiss nicht, ob man jedwede Reaktion auf die andere Kultur schieben kann..................
Sicherlich kann man nur spekulieren - dennoch - ich kann mir sehr gut vorstellen das der Grund tatsaechlich im Gesichtsverlust lag.
Sie hat moeglicherweise gemerkt das sie es nicht schafft - als Loesung blieb nur ein Abbruch und Heimkehr mit allen Konsequenzen.
Hergekommen ist sie vielleicht als grosser Stolz der Familie - Stipendium, Auslandsstudium im reichen D, die vermeintlich grosse Chance.....
Nun das versagen - Rueckkehr - Schande in der Familie, im Ort...
Das alles in der kleinen Seele eines thailaendischen 17jaehrigen Maedels ich denke die Kultur spielt sehrwohl eine Rolle.

Ein deutscher Jugendlicher wuerde es mit Sicherheit nicht so ernst nehmen wenn er in der Ausbildung oder Studium versagt - das war hier sicher auch mal anders, vor 30 Jahren haben die Nachbarn noch geschaut "Aha, ihre Tochter studiert...." Heute interessiert es doch kein Schwein mehr ob der Nachbarsjunge seine Lehre zun 3ten mal abricht weil er keinen Bock drauf hat.
In Thailand sieht das sehrwohl noch etwas anders aus - und es ist mit Sicherheit eine grosse Ehre mit einem Stipendium im Ausland studieren zu koennen.
 
T

Tel

Gast
suealek" schrieb:
Sicherlich kann man nur spekulieren - dennoch - ich kann mir sehr gut vorstellen das der Grund tatsaechlich im Gesichtsverlust lag.
Sie hat moeglicherweise gemerkt das sie es nicht schafft - als Loesung blieb nur ein Abbruch und Heimkehr mit allen Konsequenzen.
Hergekommen ist sie vielleicht als grosser Stolz der Familie - Stipendium, Auslandsstudium im reichen D, die vermeintlich grosse Chance.....
Nun das versagen - Rueckkehr - Schande in der Familie, im Ort...
Das alles in der kleinen Seele eines thailaendischen 17jaehrigen Maedels ich denke die Kultur spielt sehrwohl eine Rolle.
So sehe ich das auch. Einem solchen Problem ist nicht durch Geld beizukommen, hier ist wohl eher eine gründliche Vorbereitung (im Heimatland!) zweckmäßig.
Ich habe auch ein bißchen das Gefühl, das jetzt den deutschen zuständigen Stellen der Schwarze Peter zugeschoben werden soll - das kann es ja wohl nicht sein. Die Bedingungen sind hier nun mal wie sie sind - weder das Wetter, noch die Sprache, noch das kulturelle Drumherum werden sich ändern. Wer damit überfordert ist und dies als Grund ansieht sich das Leben zu nehmen, erfüllt eben nicht annähernd die Grundvoraussetzungen für ein solches Unterfangen. Sowas kann aber nur im Vorfeld geklärt werden und nicht hinterher mit ein bißchen Zusatzstipendium.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
suealek" schrieb:
Ein deutscher Jugendlicher wuerde es mit Sicherheit nicht so ernst nehmen wenn er in der Ausbildung oder Studium versagt -
Es sei denn, die Folgen wären, er wird zum Abitur nicht zugelassen,
ihm bleibt das automatische Fachabitur (mit Abschluß der 12 Klasse haben Schüler normalerweise das Fachabitur, und können Fachhochschulen besuchen)
aus verwaltungstechnischen Gründen verwehrt,

ist das kein Grund für einen deutschen Jugendlichen, eine Knarre zu nehmen, und in der Schule eine Hasenjagd zu machen ?
Über die vielen Selbstmorde von Jugendlichen geht die Gesellschaft nämlich mit dem Deckel der verwirrten jungen Seelen hinweg.


Zitat Kali :
Das trifft so einfach nicht zu, weil, würde sich man die Mühe machen, die Anzahl der Suizidversuche in einem Knast in Relation zu setzen zum Betreuungsschlüssel für die Psychologen, würde man feststellen, dass Die Selbstmorde in den Knästen, in denen überhaupt kein Psychologe arbeitet, nicht höher liegen.
Böse Zungen behaupten, sie würden dann sogar noch niedriger sein.
würde man sich die Mühe machen ... würde man feststellen

nur weil sich keiner die Mühe macht, stellt keiner fest ?

Welch ein Glück, daß Deutschland soviele Bedarfsstatistiker hat, die können, je nach Auftraggeber, das gewünschte Ergebnis liefern.

Hohe Selbstmordraten bei Untersuchungshäftlingen in der Weihnachtszeit ?
Leider wurden in der Statistik nur die Gefangenen erfaßt, welche sich in Strafhaft befanden. ;-D
Wir kennen das Spiel doch,
klammern wir aus, ... klammern wir aus, Abschiebehaft klammern wir aus.

Da Du, als Sozialarbeiter im Gefängnis direkt Betroffender bist,
muß Du natürlich ein harmonisches Weltbild von Deinem Dienstherren haben, um kein Magengeschwür zu bekommen, ist mir schon klar. :rolleyes: ;-)

Ich weiss nicht, ob man jedwede Reaktion auf die andere Kultur schieben kann.
Ich sehe es im Grunde so, dass der Gesichtsverlust für die Familie bei einem Suizid um ein Wesentliches höher liegen wird.
Glaube nicht, daß die thailändische Regierung dann öffentlich derart reagiert hätte.

Natürlich ist der Vorgang jetzt der Aufhänger, manchen NGOs, christlichen Institutionen und halbstaatlichen Einrichtungen, die bislang unbeschadet sich thailändische Studenten rauspicken konnten, um sie für ein Auslandsstudium zu fördern,
jetzt erstmal einen Riegel vorzuschieben, indem man es von einer staatlichen Genehmigung abhängig machen wird.

Dennoch sind die Versagensängst in einer asiatischen Gesellschaft, mit hohem Gesichtsdenken sehr hoch,
und die Verbreitung von Yabah in alle Gesellschaftsschichten spricht eine eigene Sprache.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Dana_DeLuxe" schrieb:
Ich fürchte, daß es zwischen dem, was mehr oder weniger vollmundig angesagt wird - zur Zeit der Veröffentlichung einer solchen dramatischen Geschichte -, und dem was dann tatsächlich mit echtem Geld umgesetzt werden wird, Differenzen geben könnte.
In dem Fall glaube ich schon, weil man politisch mit einer staatlichen Genehmigung für ein Auslandsstudium mehr Kontrolle erhält,
und diesen neuen Hebel durch die Zusage einer thailändischen Förderung im Inland, bei Versagen im Ausland dringend braucht,
um selber die Auswahl der Geförderten steuern zu können.

Schätze, daß da auch manche amerikanische Sientologie-Stipendien demnächst mehr geblockt werden.
 
Thema:

Thai Studentin beging Selbstmord in Mannheim

Thai Studentin beging Selbstmord in Mannheim - Ähnliche Themen

  • Brauch euren Rat thai frau

    Brauch euren Rat thai frau: Hallo miteinander Fangen wir mal an Habe voe 1 Jahr ein thai Frau im Urlaub kennen gelernt. Wir blieben im Kontakt und führen eine Fern...
  • Thai Massage Praxis Übernahme

    Thai Massage Praxis Übernahme: Hallo erstmal :) Eine unserer Bekannten ist Thai und eine sehr gute Masseurin. Sie hat jetzt das Angebot bekommen, eine seit drei Jahren...
  • Thai Massage Videokanal zur Entspannung und Vorfreude

    Thai Massage Videokanal zur Entspannung und Vorfreude: Halli Hallo, Das ist für alle die wegen Covid zur Zeit nicht nach Thailand einreisen können und sich nach der traumhaften Natur sehnen bzw...
  • Zu vekaufen Corsair K68 RGB Cherry MX Red Switch Mechanical Gaming Keyboard EN/THAI

    Zu vekaufen Corsair K68 RGB Cherry MX Red Switch Mechanical Gaming Keyboard EN/THAI: Habe gestern zum Geburtstag 2 bekommen Rechnung ฿2,990.00 Corsair K68 RGB Cherry MX Red Switch Mechanical Gaming Keyboard แป้นภาษาไทย/อังกฤษ...
  • Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben

    Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben: Die Buchstaben der original D/Thai-Tastatur sind für einen alten Mann wie ich es bin zu klein. Habe jetzt mal testweise diese Tastatur im...
  • Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben - Ähnliche Themen

  • Brauch euren Rat thai frau

    Brauch euren Rat thai frau: Hallo miteinander Fangen wir mal an Habe voe 1 Jahr ein thai Frau im Urlaub kennen gelernt. Wir blieben im Kontakt und führen eine Fern...
  • Thai Massage Praxis Übernahme

    Thai Massage Praxis Übernahme: Hallo erstmal :) Eine unserer Bekannten ist Thai und eine sehr gute Masseurin. Sie hat jetzt das Angebot bekommen, eine seit drei Jahren...
  • Thai Massage Videokanal zur Entspannung und Vorfreude

    Thai Massage Videokanal zur Entspannung und Vorfreude: Halli Hallo, Das ist für alle die wegen Covid zur Zeit nicht nach Thailand einreisen können und sich nach der traumhaften Natur sehnen bzw...
  • Zu vekaufen Corsair K68 RGB Cherry MX Red Switch Mechanical Gaming Keyboard EN/THAI

    Zu vekaufen Corsair K68 RGB Cherry MX Red Switch Mechanical Gaming Keyboard EN/THAI: Habe gestern zum Geburtstag 2 bekommen Rechnung ฿2,990.00 Corsair K68 RGB Cherry MX Red Switch Mechanical Gaming Keyboard แป้นภาษาไทย/อังกฤษ...
  • Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben

    Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben: Die Buchstaben der original D/Thai-Tastatur sind für einen alten Mann wie ich es bin zu klein. Habe jetzt mal testweise diese Tastatur im...
  • Oben