Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben

Diskutiere Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Schlaumeier , er hat doch geschrieben Check In , da braucht sie ein Visum , mit deutschem Pass und länger als 30 Tagen . Die Einreise in Thailand...
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.142
Reaktion erhalten
3.114
Nein das ist nicht so. Meine Frau hat beide Pässe. Und wenn sie nach Thailand einreist braucht sie kein Visum.
Schlaumeier , er hat doch geschrieben Check In , da braucht sie ein Visum , mit deutschem Pass und länger
als 30 Tagen .
Die Einreise in Thailand und die Länge des Aufenthalts dort ist eine andere Sache .
" Im Jan. hatte meine Frau beim CI am Flughafen Tegel ................... "
 
C

condor

Junior Member
Dabei seit
28.07.2020
Beiträge
5
Reaktion erhalten
2
Und wo ist da das Problem? Meine Frau cheked schon länger mit 2 Pässen ein.
Lies auch das Zitat in meinem post, auf das ich mich bezogen habe, dann wirst du auch verstehen was ich damit ausdrücken will.
(Frage war: länger als 30 Tage. Deutscher Pass ohne Visum und abgelaufener Thai-Pass.--Ausreise möglich?)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.853
Reaktion erhalten
272
Schlaumeier , er hat doch geschrieben Check In , da braucht sie ein Visum , mit deutschem Pass und länger
als 30 Tagen .
Die Einreise in Thailand und die Länge des Aufenthalts dort ist eine andere Sache .
" Im Jan. hatte meine Frau beim CI am Flughafen Tegel ................... "
Meine Frau hatte noch nie ein thail. Visum in ihrem dt. Pass und wir sind immer viel länger als 30 Tage in Thailand.

Und als thail. Staatsangehöriger kann man auch mit einem abgelaufenem Pass in Thailand einreisen
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.853
Reaktion erhalten
272
Grundsätzlich ist es auch so , dass man nur eine Staatsbürgerschaft haben kann .
Das wird zwar von einigen Staaten in gewissen Phasen angestrebt aber das war und ist nicht grundsätzlich so.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.142
Reaktion erhalten
3.114
Das wird zwar von einigen Staaten in gewissen Phasen angestrebt aber das war und ist nicht grundsätzlich so.
Also wie in vielen Fällen , weißt du nichts , tust aber wie der Schlaueste !!
Warum verhältst du dich so ?
Hier kannst du nachlesen , aber du wirst sicherlich wieder Alles besser wissen .
Aktuelles - Doppelte Staatsbürgerschaft (Mehrstaatigkeit) nach deutschem Recht
Grundsätzlich gilt , dass bei Annahme einer ausländischen Staatsbürgerschaft die deutsche verloren geht .
§ ...................
Entsprechend muß ein Ausländer , der die deutsche Staatsangehörigkeit annimmt , regelmäßig die
bisherige Staatsbürger aufgeben !!!!!!!!!!!!!!

Dann folgen die Ausnahmen !!
Im schwäbischen sagt man zu Typen wie dir Quatschkopp .
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.560
Reaktion erhalten
761
Ort
Hausen
Dann folgen die Ausnahmen !!
Die sind aber sehr vielfälltig. Aus deinem Link

Eine Ausnahme besteht,
wenn ein Deutscher die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
oder der Schweiz annimmt (§ 25 Abs. 1 Satz 2 StAG)
oder wenn bei der Einbürgerung eines Ausländers Gründe für eine Hinnahme von Mehrstaatigkeit gemäß § 12 StAG vorliegen.

Darüber hinaus kann die Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit bei Annahme der ausländischen Staatsangehörigkeit im Einzelfall vor dem Erwerb auf Antrag genehmigt werden (§ 25 Abs. 2 StAG).
Wenn ich nun in Australien oder Kanada eingebürgert werde, dann verliere ich grundsätzlich die deutsche Staatsangehörigkeit.
Die Kanadier juckt es aber nicht und die informieren Deutschland genauso wenig wie Deutschland Thailand informiert, wenn eine Thailänderin eingebürgert wird.
Kanada ist nicht in der EU und auch nicht in der Schweiz
Es werden auch keine Gründe für die Hinnahme genannt oder ein Antrag gestellt.

Also trotz des Grundsatzes findet kein Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit bei Annahme einer weiteren Staatsangehörigkeit im Ausland statt.

Oder hat schon jemand von einem Fall gehört, gelesen?
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.566
Reaktion erhalten
317
Meiner Frau wollten sie die thailändische Staatsangehörigkeit wegnehmen, bzw. sie wollten, dass sie sie zurück gibt. Sonst die deutsche wieder abgeben. Als sie nachweisen konnte, dass sie die thailändische nicht abgeben kann, haben sie ein förmliches Schreiben geschickt, dass sie beide behalten darf.
Das Beamtenpack versucht es halt erst mal.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.566
Reaktion erhalten
317
Wie gesagt, ich habe zwei Staatsbürgerschaften, meine Schwester drei, meine Frau zwei, und viele Bekannte haben zwei deutsch/kanadisch, deutsch/schweizerisch, ...
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.560
Reaktion erhalten
761
Ort
Hausen
Meiner Frau wollten sie die thailändische Staatsangehörigkeit wegnehmen
Darüber rede ich nicht. Mir geht es darum, ob ein Deutscher eine weitere Staatsangehörigkeit annehmen kann und welche Konsequenzen es hat wenn er es im Ausland tut (In Deutschland als Deutscher kann ich schlecht eine weitere Staatsangehörigkeit erhalten).

Also trotz des Grundsatzes findet kein Entzug der deutschen Staatsangehörigkeit bei Annahme einer weiteren Staatsangehörigkeit im Ausland statt.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.566
Reaktion erhalten
317
Darüber rede ich nicht. Mir geht es darum, ob ein Deutscher eine weitere Staatsangehörigkeit annehmen kann und welche Konsequenzen es hat wenn er es im Ausland tut (In Deutschland als Deutscher kann ich schlecht eine weitere Staatsangehörigkeit erhalten).
Ja natürlich kann er das, und es geht natürlich nur im Ausland.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.560
Reaktion erhalten
761
Ort
Hausen
Ja natürlich kann er das, und es geht natürlich nur im Ausland.
so natürlich ist das aber nicht, die Meinungen sind durchaus unterschiedlich ;-)
Grundsätzlich ist es auch so , dass man nur eine Staatsbürgerschaft haben kann .
Grundsätzlich gilt , dass bei Annahme einer ausländischen Staatsbürgerschaft die deutsche verloren geht .
§ ...................
Entsprechend muß ein Ausländer , der die deutsche Staatsangehörigkeit annimmt , regelmäßig die
bisherige Staatsbürger aufgeben !!!!!!!!!!!!!!
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.566
Reaktion erhalten
317
Naja, Meinungen. Als wenn das was Verbindliches wäre.
Schau dir die Praxis an, dort findet die Realität statt :)
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.853
Reaktion erhalten
272
All das ist doch wirklich ohne Belang.

Ein deutscher Staatsangehöriger kann seine Staatsbürgerschaft nicht verlieren.

Damit haben die Väter des Grundgesetzes einen Riegel vor die Nazigesetzgebung geschaffen.

Wer mehr als eine Staatsbürgerschaft hat, dem kann auch keine mehr aberkannt werden.

Ausnahmen von der Regel gibt es, wenn die dt. Staatsangehörigkeit unrechtmässig erlangt wurde.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.142
Reaktion erhalten
3.114
so natürlich ist das aber nicht, die Meinungen sind durchaus unterschiedlich ;-)
Ich habe aber keine Meinung geäußert , ich habe zitiert .
All das ist doch wirklich ohne Belang.

Ein deutscher Staatsangehöriger kann seine Staatsbürgerschaft nicht verlieren.

Damit haben die Väter des Grundgesetzes einen Riegel vor die Nazigesetzgebung geschaffen.

Wer mehr als eine Staatsbürgerschaft hat, dem kann auch keine mehr aberkannt werden.

Ausnahmen von der Regel gibt es, wenn die dt. Staatsangehörigkeit unrechtmässig erlangt wurde.
Ach so , ist ohne Belang , da Nazigesetzgebung .
Wenn man sich verrannt hat und nichts weiß , ist das ohne Belang .
Dann bitte ich vielmals um Entschuldigung , dass ich ein deutsches Gesetz eingestellt habe .
Das ist ja offensichtlich schon Nazi Vokabular und rechtsradikal .
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.853
Reaktion erhalten
272
Also wie in vielen Fällen , weißt du nichts , tust aber wie der Schlaueste !!
Warum verhältst du dich so ?
Hier kannst du nachlesen , aber du wirst sicherlich wieder Alles besser wissen .
Aktuelles - Doppelte Staatsbürgerschaft (Mehrstaatigkeit) nach deutschem Recht
Grundsätzlich gilt , dass bei Annahme einer ausländischen Staatsbürgerschaft die deutsche verloren geht .
§ ...................
Entsprechend muß ein Ausländer , der die deutsche Staatsangehörigkeit annimmt , regelmäßig die
bisherige Staatsbürger aufgeben !!!!!!!!!!!!!!

Dann folgen die Ausnahmen !!
Im schwäbischen sagt man zu Typen wie dir Quatschkopp .
@sombath. In dem Einbürgerungsrecht gab es seit dem Bestehen der Bundesrepublik unterschiedliche Verfahren wer als Deutscher anerkannt wird.

Wie schon mal erwähnt hat meine Mutter eine Slowenin(keine Volksdeutsche) nach der Heirat mit meinem dt. Vater sofort die dt. Staatsbügerschaft erhalten. Und danach hatte sie sowohl die dt. wie auch die jugoslawische Staatsangehörigkeit.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.560
Reaktion erhalten
761
Ort
Hausen
Ich habe aber keine Meinung geäußert , ich habe zitiert .
Ja, das stimmt. In deinem Link steht auch noch
Diejenigen, die die deutsche Staatsangehörigkeit in der Vergangenheit verloren haben, also auch Personen, die sich im Rahmen der Optionspflicht für eine ausländische Staatsangehörigkeit entschieden haben oder ohne Entscheidung die deutsche Staatsangehörigkeit kraft Gesetz verloren haben, haben als ehemalige Deutsche grundsätzlich die Möglichkeit, eine Wiedereinbürgerung zu beantragen.
Wie schon mal erwähnt hat meine Mutter eine Slowenin(keine Volksdeutsche) nach der Heirat mit meinem dt. Vater sofort die dt. Staatsbügerschaft erhalten. Und danach hatte sie sowohl die dt. wie auch die jugoslawische Staatsangehörigkeit.
Das ist aber die "andere Konstellation", die hier nicht Thema ist. Einbürgerung von Ausländern unter Beibehaltung der alten Staatsbürgerschaft ist ausdrücklich erlaubt, siehe auch Einbürgerung von Thailändern, Türken.
Der andere Fall über den wir zuletzt sprachen, was passiert mit der vorhandenen deutschen Staatsbürgerschaft, wenn ein Deutscher eine weitere Staatsbürgerschaft im Ausland beantragt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
12.980
Reaktion erhalten
5.076
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Im Schweinsgalopp und inflationär werden derzeit deutsche Staatsbürgerschaften vergeben.
Was soll man also mit so einem Ding noch anfangen ?

Im Gegenteil :
Langsam aber sicher ist es als Deutscher im Ausland ratsam, die eigene Herkunft tunlichst zu verschleiern.

Dabei würde z.B. helfen :

  • Die in Sandalen steckenden, gestreiften Sportsocken sowie das Feinripp-Unterhemd, durch einen feschen selbst geschnitzten Penisköcher auszutauschen und
  • die verräterische Wortmelodie der deutschen Sprache, durch die Klick-und Zischlaute der namibiamischen Damara-Nara Sprache zu ersetzen. :D :D:D
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.142
Reaktion erhalten
3.114
Im Schweinsgalopp und inflationär werden derzeit deutsche Staatsbürgerschaften vergeben.
Was soll man also mit so einem Ding noch anfangen ?

Im Gegenteil :
Langsam aber sicher ist es als Deutscher im Ausland ratsam, die eigene Herkunft tunlichst zu verschleiern.

Dabei würde z.B. helfen :

  • Die in Sandalen steckenden, gestreiften Sportsocken sowie das Feinripp-Unterhemd, durch einen feschen selbst geschnitzten Penisköcher auszutauschen und
  • die verräterische Wortmelodie der deutschen Sprache, durch die Klick-und Zischlaute der namibiamischen Damara-Nara Sprache zu ersetzen. :D :D:D
Grundsätzlich bin ich der gleichen Meinung wie du , aber als wir damals das mit der deutschen Staatsangeh.
gemacht haben , wurde die Witwenrente von Thailänderinnen in Th. um 30% gekürzt .
Dass war damals der Hauptgrund , ist aber inzwischen abgeschafft .
Gleichbehandlung : warum sollen die Türken die Möglichkeit haben und die Thais nicht ?
Wenn der d. Staat so blöd ist und das Alles zulässt , kann man es auch nutzen .
Würde auch gerne die Eltern meiner Frau auf Kosten der GKV in Thailand vom Arzt behandeln lassen ,
aber so weit geht die Gleichbehandlung dann doch nicht .
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.853
Reaktion erhalten
272
Im Schweinsgalopp und inflationär werden derzeit deutsche Staatsbürgerschaften vergeben.
Wenn das so ist, dann würde ich doch jedem mit einer thail. Partenerin empfehlen im Schweinsgalopp die dt. Staatsbürgerschaft zu beantragen.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
12.980
Reaktion erhalten
5.076
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Grundsätzlich bin ich der gleichen Meinung wie du , aber als wir damals das mit der deutschen Staatsangeh.
gemacht haben , wurde die Witwenrente von Thailänderinnen in Th. um 30% gekürzt .
Dass war damals der Hauptgrund , ist aber inzwischen abgeschafft .
Gleichbehandlung : warum sollen die Türken die Möglichkeit haben und die Thais nicht ?
Wenn der d. Staat so blöd ist und das Alles zulässt , kann man es auch nutzen .
Würde auch gerne die Eltern meiner Frau auf Kosten der GKV in Thailand vom Arzt behandeln lassen ,
aber so weit geht die Gleichbehandlung dann doch nicht .
Stichwort Staatsbürgerschaft im Schweinsgalopp.
Ich vergaß :
Gilt natürlich nur selektiv ( Thais gehören leider nicht zu diesem bevorzugten Kontingent....)
 
Thema:

Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben

Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben - Ähnliche Themen

  • Wege Thai Ehefrau dauerhaft nach Österreich holen?

    Wege Thai Ehefrau dauerhaft nach Österreich holen?: Hallo liebe Thai-Spezialisten, meine thailändische Frau und ich haben letzte Woche in Samui geheiratet und bereits die thailändische...
  • Warum wollen manche Männer nicht, dass ihre Thai-Ehefrau in Deutschland arbeitet?

    Warum wollen manche Männer nicht, dass ihre Thai-Ehefrau in Deutschland arbeitet?: Ich bin seit mehreren Jahren glücklich mit einer Thailänderin in Deutschland verheiratet und meine Frau geht arbeiten. Warum auch nicht! Einmal...
  • Wieviel EUR oder THB gebt Ihr Euren Thai Ehefrauen im Monat? Wieviel is angemessen?

    Wieviel EUR oder THB gebt Ihr Euren Thai Ehefrauen im Monat? Wieviel is angemessen?: Hallo, würde gerne mal in die Runde die (ganz persönliche) Frage stellen: „Wieviel EURO oder THB stellt Ihr Euren Thai Frauen monatlich zur...
  • Krankenversicherung für die Thai-Ehefrau

    Krankenversicherung für die Thai-Ehefrau: Hallo, sofern ich eine Thai heirate und mit nach Deutschland bringe, wie verhält sich das mit der Krankenversicherung für sie? Ist sie in meiner...
  • Grundstückserwerb durch Ausländer über Thai-Ehefrau/Ehemann

    Grundstückserwerb durch Ausländer über Thai-Ehefrau/Ehemann: Momentan macht eine merkwürdige Geschichte aus der "Phuket Gazette" die Runde. Ich habe mir die Texte in den folgenden Links mal durchgelesen, und...
  • Grundstückserwerb durch Ausländer über Thai-Ehefrau/Ehemann - Ähnliche Themen

  • Wege Thai Ehefrau dauerhaft nach Österreich holen?

    Wege Thai Ehefrau dauerhaft nach Österreich holen?: Hallo liebe Thai-Spezialisten, meine thailändische Frau und ich haben letzte Woche in Samui geheiratet und bereits die thailändische...
  • Warum wollen manche Männer nicht, dass ihre Thai-Ehefrau in Deutschland arbeitet?

    Warum wollen manche Männer nicht, dass ihre Thai-Ehefrau in Deutschland arbeitet?: Ich bin seit mehreren Jahren glücklich mit einer Thailänderin in Deutschland verheiratet und meine Frau geht arbeiten. Warum auch nicht! Einmal...
  • Wieviel EUR oder THB gebt Ihr Euren Thai Ehefrauen im Monat? Wieviel is angemessen?

    Wieviel EUR oder THB gebt Ihr Euren Thai Ehefrauen im Monat? Wieviel is angemessen?: Hallo, würde gerne mal in die Runde die (ganz persönliche) Frage stellen: „Wieviel EURO oder THB stellt Ihr Euren Thai Frauen monatlich zur...
  • Krankenversicherung für die Thai-Ehefrau

    Krankenversicherung für die Thai-Ehefrau: Hallo, sofern ich eine Thai heirate und mit nach Deutschland bringe, wie verhält sich das mit der Krankenversicherung für sie? Ist sie in meiner...
  • Grundstückserwerb durch Ausländer über Thai-Ehefrau/Ehemann

    Grundstückserwerb durch Ausländer über Thai-Ehefrau/Ehemann: Momentan macht eine merkwürdige Geschichte aus der "Phuket Gazette" die Runde. Ich habe mir die Texte in den folgenden Links mal durchgelesen, und...
  • Oben