Thai-Chinesen, Thai-Laoten, Thai-Khmer und andere ....

Diskutiere Thai-Chinesen, Thai-Laoten, Thai-Khmer und andere .... im Politik und Wirtschaft Forum im Bereich Thailand Forum; Die meisten dort haben wohl eher keine ethnisch siamesische, sondern laotische Ehefrau. Abgetrennt von einem anderen Thread. @Chak ist also rein...
C

Chak

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.188
Reaktion erhalten
1.359
Ort
Hamburg
... Udon Thani hat halt keinen Strand, kein Wassersport. Keine Palmen die im Sonnenuntergang winke winke machen (jedenfalls nicht am Strand.) Udon Thani ist keine internationale top Urlaubsdestination!

Ich denke die allermeisten Farang die sich dort niederlassen sind wegen ihrer Siamesischen Ehefrau dort.
Die meisten dort haben wohl eher keine ethnisch siamesische, sondern laotische Ehefrau.

Abgetrennt von einem anderen Thread.
@Chak ist also rein zufaellig Threadstarter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.844
Reaktion erhalten
7.741
Ort
Im Norden
Die meisten dort haben wohl eher keine ethnisch siamesische, sondern laotische Ehefrau.
sorry chak, aber das halte ich für Quark, wenn jemand in der dritten Generation in Thailand aufwächst dann ist er oder sie Thai, oder bist Du eigentlich Afrikaner, oder sind US- Amerikaner heute noch Deutsche, Iren, Spanier.... weil die Ureltern mal ausgewandert sind?
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
27.004
Reaktion erhalten
2.247
Ort
Singapore
sorry chak, aber das halte ich für Quark, wenn jemand in der dritten Generation in Thailand aufwächst dann ist er oder sie Thai, oder bist Du eigentlich Afrikaner, oder sind US- Amerikaner heute noch Deutsche, Iren, Spanier.... weil die Ureltern mal ausgewandert sind?
Ist doch der selbe voellige Bloedsinn wie kuerzlich von gespag. Das Eisler ein Oesi waere, obwohl in Leipzig geboren.

Als waschechter Sachse haette der dem gespag wahrscheinlich eins hinter die Loeffel gegeben :D
 
C

Chak

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.188
Reaktion erhalten
1.359
Ort
Hamburg
sorry chak, aber das halte ich für Quark, wenn jemand in der dritten Generation in Thailand aufwächst dann ist er oder sie Thai, oder bist Du eigentlich Afrikaner, oder sind US- Amerikaner heute noch Deutsche, Iren, Spanier.... weil die Ureltern mal ausgewandert sind?
Einverstanden, aber dann weise auch mal Waanjai darauf hin, wenn der immer von Thai-Chinesen spricht.

Dein Vergleich gerade mit den US-Amerikanern hinkt allerdings, denn die stellen ausdrücklich in ihren Volkszählungen fest, welcher Abstammung sich die Befragten zurechnen.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.844
Reaktion erhalten
7.741
Ort
Im Norden
mein Vater war geborener Norweger, ich bin nur einmal in Norwegen gewesen für 3 Tage, da war ich 22, ich bin Deutscher laut Paß und durch meine Erziehung
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.844
Reaktion erhalten
7.741
Ort
Im Norden
Einverstanden, aber dann weise auch mal Waanjai darauf hin, wenn der immer von Thai-Chinesen spricht.

Dein Vergleich gerade mit den US-Amerikanern hinkt allerdings, denn die stellen ausdrücklich in ihren Volkszählungen fest, welcher Abstammung sich die Befragten zurechnen.
Scherzhaft ausgedrückt handelt es sic ja auch um ein Flüchtlingslager da haperte noch mit eigener iIdentität
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.761
Reaktion erhalten
914
Ort
Joho (Khorat)
---dann weise auch mal Waanjai darauf hin, wenn der immer von Thai-Chinesen spricht---
es gibt Myriaden von USA- Chinesen, die in der 3., 4. Generation fast kein Englisch sprechen, partout integrationsfeindlich sind u. ausschließlich mit Ihresgleichen in den großen China Towns hausen u. die nie verlassen

es gibt eine hohe Zahl von gebildeten Thai- Chinesen, die ganz bewußt auch in der 3. Generation noch ein "Thai auf Klumpen" sprechen bzw. ganz bewußt die Tonregeln verletzen u. sich simpel u. hinterhältig "als Ausländer" von den Thai unterscheiden wollen. Auch ihre thaiisierten Namen sind in dem Moment vergessen, wo sie mit anderen, richtigen Chinesen zusammensitzen
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.844
Reaktion erhalten
7.741
Ort
Im Norden
Wer aufgrund seiner Vorfahren in der Lage ist einen Stolz auf seine historische Herkunft aufzubauen wird es logischerweise für sich als Pluspunkt gerne benutzen. Chinesen sind ja im Allgemeinen recht fleißig und geschäftstüchtig und pflegen ihre Traditionen.

bei Laoten oder Khmer stelle ich mir das schon schwieriger vor. Die werden sich wohl schon bereitwilliger als Thais verstehen.
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.866
Reaktion erhalten
1.118
Ort
Bangkok
es gibt Myriaden von USA- Chinesen, die in der 3., 4. Generation fast kein Englisch sprechen, partout integrationsfeindlich sind u. ausschließlich mit Ihresgleichen in den großen China Towns hausen u. die nie verlassen

es gibt eine hohe Zahl von gebildeten Thai- Chinesen, die ganz bewußt auch in der 3. Generation noch ein "Thai auf Klumpen" sprechen bzw. ganz bewußt die Tonregeln verletzen u. sich simpel u. hinterhältig "als Ausländer" von den Thai unterscheiden wollen.
Die Leute die du da beschreibst sind mir sehr sympathisch. Leider findet man in den Vereinigten Staaten ab der 2. Generation kaum noch jemand deutscher Herkunft, der noch die Sprache seiner Vorfahren spricht. Und auch in Thailand gibt es viele Deutsche, die mit ihren Kindern Englisch oder gar Thai sprechen, so dass das Deutsche voellig verloren geht. So ein Verhalten kann ich nicht nachvollziehen.

Gerade in der heutigen globalisierten Welt, in der man zu regelmaessigen Standortwechseln gezwungen ist, wird die Bewahrung nationaler Identitaeten immer wichtiger.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.761
Reaktion erhalten
914
Ort
Joho (Khorat)
bei Laoten oder Khmer stelle ich mir das schon schwieriger vor. Die werden sich wohl schon bereitwilliger als Thais verstehen.
sicher würden die sich gerne als Thai verstehen, nur: da wiederum lassen ihnen die sehr nationalen Thai keine Chance (die historischen Angriffe der Birmanen, Khmer, Laoten auf Th. mit all ihren bombastischen Zerstörungen sitzen - auch durch die spezielle Th.- Geschichtsschreibung [ähem] bedingt - bis heute tief im Herzen dieser nationalstolzen Nation)
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.761
Reaktion erhalten
914
Ort
Joho (Khorat)
Gerade in der heutigen globalisierten Welt...wird die Bewahrung nationaler Identitaeten immer wichtiger.
wenn das ein credo gegen Integration ist sollten wir in der Schweiz begeistert auf Bewahrung rumänischer Identität u. in Deutschland auf die Konservierung u. den Identitätsaufbau vor allem der türkischen Mehrheiten schauen. Es ist doch Fakt, daß in allen hier zitierten Ländern bereits umfangreiche,nicht integrierfähige Schattenbevölkerungen u. - Wirtschaften u. die dazu gehörigen Verbrechensszenen existieren.

die historische Euphorie über z.B. NY als dem "big melting pot" war eine völlige Fehleinschätzung der einfach nicht integrationsfähigen Elemente dieses Bevölkerungshaufens u. die Chinesen, Italiener, Hispanos, wie auch die Iren (!) usw. haben es ja mit ihren Cluster-Bildungen u. den entsprechenden Organisationen deutlich bewiesen

Wir brauchen uns da keine Gedanken zu machen: die Nicht- Integration ist omnipräsent, nicht wegzudiskutieren; das gilt für alle starken Bevölkerungsgruppen in all ihren neuen GAST-Ländern

Im Übrigen: "Standortwechsel" aus beruflichen Gründen sind zahlenmäßig wie ein Sandkorn in der Wüste u. werden immer weiter abnehmen, da internat. Firmen ihre jeweilige lokale Riege aus Kostengründen in den Vordergrund heben. Die wenigen internat. Familienbewegungen kann man auch statistisch vernachlässigen. Ganz erheblich zunehmen aber werden die durch existenzielle Bedrohung hervorgerufenen Welt- Reisenden u. die werden demnächst in unvorstellbaren Zahlen auf die Suche nach Wasser, Essen, Arbeit, Leben gehen!
 
C

Chak

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.188
Reaktion erhalten
1.359
Ort
Hamburg
es gibt Myriaden von USA- Chinesen, die in der 3., 4. Generation fast kein Englisch sprechen, partout integrationsfeindlich sind u. ausschließlich mit Ihresgleichen in den großen China Towns hausen u. die nie verlassen

es gibt eine hohe Zahl von gebildeten Thai- Chinesen, die ganz bewußt auch in der 3. Generation noch ein "Thai auf Klumpen" sprechen bzw. ganz bewußt die Tonregeln verletzen u. sich simpel u. hinterhältig "als Ausländer" von den Thai unterscheiden wollen. Auch ihre thaiisierten Namen sind in dem Moment vergessen, wo sie mit anderen, richtigen Chinesen zusammensitzen
Und was willst du damit jetzt sagen?

Nach diesen Kriterien dürfte man die Bewohner des Isaan auch zu einem großen Teil als Laoten bezeichnen oder meinetwegen Thai-Lao.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.761
Reaktion erhalten
914
Ort
Joho (Khorat)
Nach diesen Kriterien dürfte man die Bewohner des Isaan auch zu einem großen Teil als Laoten bezeichnen oder meinetwegen Thai-Lao.
nur zu! bis wir alle lernen, daß es wohl garnicht so viele Real Thai gibt. Die Thai-Lao im Isaan brechen sich übrigens auch einen ab (Grammatik u. Tonregeln), wenn es um Standard- Thai geht. Nur, die können nicht anders wohingegen die Thai- Chinesen sich gezielt-gestelzt in den Pseudo- Ausländerstatus heben
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
38.312
Reaktion erhalten
3.136
Ort
Bangkok / Ban Krut
Nur, die können nicht anders wohingegen die Thai- Chinesen sich gezielt-gestelzt in den Pseudo- Ausländerstatus heben
Die Thai-Chinesen stellen seit Generationen die wirtschaftliche und politische Elite des Landes. Dein gestelzter Quatsch vom Auslaenderstatus passt da nicht so ganz.
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.761
Reaktion erhalten
914
Ort
Joho (Khorat)
Die Thai-Chinesen stellen seit Generationen die wirtschaftliche und politische Elite des Landes
hier ein weiterer Vertreter der Elite: gesteht seine Tat ein, übernimmt volle Verantwortung, geht konsequent mit sich ins Gericht, versucht erst garnicht, den Fall "auf angenehme Weise" zu beeinflussen (alles positive Wesensarten, die man immer wieder bei der Elite dieses Landes feststellen darf)

Indictment delayed again against Red Bull heir | Bangkok Post: news
 
W

willihope

Senior Member
Dabei seit
11.06.2012
Beiträge
187
Reaktion erhalten
23
W

willihope

Senior Member
Dabei seit
11.06.2012
Beiträge
187
Reaktion erhalten
23
Woran genau erkennt man, dass die chinesischer Abstammung sind?
vermutlich am teint. :-) allerdings möglich das sie auch zuviel whitener von niva gefressen haben. :-)
 
C

Chak

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.188
Reaktion erhalten
1.359
Ort
Hamburg
vermutlich am teint. :-) allerdings möglich das sie auch zuviel whitener von niva gefressen haben. :-)
Die sind für dich hell?

Ich habe gerade nochmal ein paar Bilder angesehen, auf denen Thai-Chinesen neben "echten" Siamesen zu sehen sind. Bei der Hautfarbe ist kein großer Unterschied zu sehen.
 
Thema:

Thai-Chinesen, Thai-Laoten, Thai-Khmer und andere ....

Thai-Chinesen, Thai-Laoten, Thai-Khmer und andere .... - Ähnliche Themen

  • Thai beschwert sich ueber chinesische Touristen

    Thai beschwert sich ueber chinesische Touristen: eine thai beschwert sich ueber youtube ueber unzivilisierte chinesische touristen, die sich nicht anstellen wollen, sie anstatt dessen am haar...
  • Thai-Chinesen

    Thai-Chinesen: Als ich gestern las, was eine Schulfreundin meiner Frau über ihren gerade verstorbenen Vater schrieb, wurde mir bewusst, was für ein Zerrbild von...
  • europäischer Thai-Chinese?

    europäischer Thai-Chinese?: Der griechische Premier Antonis Samaras verspricht den Deutschen, sein Land werde die Hilfskredite von weit mehr als 100 Milliarden Euro...
  • Warum müssen sich Thai immer als Chinesen verkaufen ?

    Warum müssen sich Thai immer als Chinesen verkaufen ?: Mir schon einige male aufgefallen,wenn man in ein China Imbiss oder Resturant geht,wird dort meisst Thai gesprochen ? Oder es selten heisst Thai...
  • Thai - Chinesen

    Thai - Chinesen: Thai-Chinesen – Teil 1: Gleich mal vorweg, ihr bekommt mal wieder eine subjektive, selbst erlebte Geschichte von mir vorgesetzt, - ihr wisst ja...
  • Thai - Chinesen - Ähnliche Themen

  • Thai beschwert sich ueber chinesische Touristen

    Thai beschwert sich ueber chinesische Touristen: eine thai beschwert sich ueber youtube ueber unzivilisierte chinesische touristen, die sich nicht anstellen wollen, sie anstatt dessen am haar...
  • Thai-Chinesen

    Thai-Chinesen: Als ich gestern las, was eine Schulfreundin meiner Frau über ihren gerade verstorbenen Vater schrieb, wurde mir bewusst, was für ein Zerrbild von...
  • europäischer Thai-Chinese?

    europäischer Thai-Chinese?: Der griechische Premier Antonis Samaras verspricht den Deutschen, sein Land werde die Hilfskredite von weit mehr als 100 Milliarden Euro...
  • Warum müssen sich Thai immer als Chinesen verkaufen ?

    Warum müssen sich Thai immer als Chinesen verkaufen ?: Mir schon einige male aufgefallen,wenn man in ein China Imbiss oder Resturant geht,wird dort meisst Thai gesprochen ? Oder es selten heisst Thai...
  • Thai - Chinesen

    Thai - Chinesen: Thai-Chinesen – Teil 1: Gleich mal vorweg, ihr bekommt mal wieder eine subjektive, selbst erlebte Geschichte von mir vorgesetzt, - ihr wisst ja...
  • Oben