www.thailaendisch.de

TERROR KRIEG - Pentagon brennt

Diskutiere TERROR KRIEG - Pentagon brennt im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; Beitrag gelöscht durch den Administrator
C

Chainat-Bruno

Gast
Terroristen verabredeten sich übers Internet
      Nach den schrecklichen Ereignissen von gestern fragt sich die ganze Welt: Wie konnte eine solch groß angelegte Aktion unbemerkt vom amerikanischen Geheimdienst geplant werden? In einem Artikel vom Juni dieses Jahres hatte die US-Tageszeitung "USA Today" bereits eine Antwort gegeben. Nach Informationen des Secret Service verabreden sich Terroristen im Umfeld von Osama Bin Laden mittels Chats auf Porno-Sites und Sportforen sowie Kodierverfahren.
"Unlösbare Verschlüsselung erlaubt es Terroristen - wie der Hamas oder der Hisbollah -, sich untereinander über ihre kriminellen Absichten auszutauschen ohne Angst vor Entdeckung", sagte der FBI-Direktor Louis Freeh bereits im März dieses Jahres vor dem US-Senat. "So machen sie die Bemühungen der Strafverfolger um Aufdeckung solcher illegaler Aktivitäten zunichte." Nach Angaben offizieller Kreise gehört die einstige Domäne des US-Supergeheimdienstes National Security Agency (NSA), die Codierung von Botschaften, mittlerweile zum Standard bei islamischen Extremisten in Afghanistan, Albanien, Großbritannien, dem Kaschmir, dem Kosovo, auf den Philippinen, Syrien, in den USA selbst, der West Bank und dem Gaza-Streifen sowie im Jemen. Die angehenden Terroristen würden spezielle Ausbildungen in Lagern von Bin Laden im Sudan und in Afghanistan erhalten.

"Es gibt die Tendenz, sich einen muslimischen Krieger mit einer AK-47 in der afghanischen Steppe vorzustellen", kommentierte der Idefense-Manager Ben Venzke. "Aber die Hamas, die Hisbollha und Bin Ladens Leute sind sehr gut ausgebildet. Ihre technische Ausrüstung ist vom Feinsten und sie haben diese jungen, stolzen Geister, um sie zu nutzen."

Nach Angaben von US-Bundesbehörden ordert Bin Ladens Gruppe die benötigten Rechner einfach im nächsten Laden oder online. Sie laden sich simpel zu bedienende Verschlüsselungs-Tools aus dem Netz und codieren damit ihre Pläne. "Prinzipiell alle Islamisten und Terroristen setzen heutzutage auf das Internet um ihre Botschaften zu verbreiten", fasste der Leiter des Institute for Counter-Terrorism in Israel, Reuven Paz, die Erkenntnisse zusammen.

"Das ist große klasse", erklärte dem entsprechend der Sprecher der militanten Hisbollah, Ahmed Jabril, in London. "Nun ist es uns möglich, einen Koranvers, einen Aufruf zur Nächstenliebe oder aber zum Jihad (heiliger Krieg) zu versenden und dabei zu wissen, dass keine feindliche Macht wie die Amerikaner das lesen können."

Das weltweit bekannteste Verschlüsselungsprogramm PGP wurde aufgrund der hohen Codierung von der US-Regierung lange Zeit als strategische Waffe angesehen und durfte nicht exportiert werden. Erst 1997 wurde der Software-Quellcode ausgedruckt und legal als Buch nach Kanada exportiert. Dort wurde der Text wieder abgetippt und später im Internet der ganzen Welt verfügbar gemacht. Inzwischen hat die US-Regierung die Export-Beschränkungen nach und nach gelockert.
 
C

Chainat-Bruno

Gast
NAK

das kann doch nicht dein ernst sein!!¨
hatte es gestern noch nicht genug opfer gegeben, muss noch mehr unschuldiges blut fliessen??

c-b
 
Visitor

Visitor

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
1.091
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin
Bruno,

Irgendwie hast Du den Beitrag von Nak in den falschen Hals bekommen.
Lies dir den Beitrag bitte nochmals durch.

Der Beitrag beinhaltet eine Theorie und ist nicht als Aufruf zur Gründung einer neuen Terrororganisation zu sehen.

Sorry, aber hier zu Erinnerung ein Auszug aus der Netiquette:
Erst lesen, dann denken. Noch einmal lesen, noch einmal denken. Und dann erst posten!

Bruno, sei mir bitte nicht böse, aber manchmal hilft es missverständliche Beiträge ein zweites oder drittes mal zu lesen.

Beste Grüße - Andreas
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.934
Ort
Hannover
An Nak,

ich weiß ja nicht, ob solche Endzeit-Komantschen dann auch falsche Spuren zu den Arabern legen.
Die gehen doch eher wie in Oklahoma-city vor, wo sie selber nur die Fernbedienung zünden, aber am Leben bleiben.
Wer sein Leben dafür opfert, muß schon ziemlich programmiert sein.
Gestern sprachen sie zwar auch von sleeper, doch ich halte alle westlichen Gruppen für zu weich, als das sie kamikazefähig sind.
 
H

Harakon

Gast
Deine These ist recht leicht zu widerlegen finde ich, denn es waren doch immer die manipulierten fanatischen Anhänger, die sowas gemacht haben, nie die Oberhäupter selbst, die sie dazu angestachelt haben. Wenn ich an die Aum-Sekte denke, gibt es außer arabischen Terroristen durchaus noch andere Leute, die für sowas in Frage kommen. Jetzt alles auf Osama bin Laden zu schieben ohne weiter nachzufragen finde ich schlicht idiotisch. Soweit ich weiß (ja, ich hab auch heute kein Fernsehen auf der Arbeit gesehen), gibt es noch nicht den geringsten Anhaltspunkt, wer die Attentäter waren.

Nachtrag:

Na schön, die Aum-Sekte kommt aus Japan, trotzdem halte ich sowas auch in den Staaten für möglich. Da ham schon mehr kollektiven Selbstmord begangen.

Letzte Änderung: Harakon am 12.09.01, 19:11
 
heini

heini

Senior Member
Dabei seit
22.05.2001
Beiträge
1.255
Reaktion erhalten
15
Ort
Kummerland
hallo nak,
das hättest du die wirklich sparen können, da hast du recht.
gruss
 
A

Airport

Gast
Hallo Leute,
ich haette mich auch gerne an der Diskussion beteiligt, aber leider habe ich eine 17 Std. Schicht hinter mir. Wurde sofort nach dem Geschehen zum Dienst gerufen und seitdem nicht mehr zu Hause gewesen.  Ich habe die Folgen des Geschehens auf dem Flughafen live miterlebt. Ich habe gesehen wie die US-Air Base sich ploetzlich in eine Waffenstarrende Festung verwandelt hat. Und ich kann die Amerikaner verstehen. Es ist alles horrible. Ich gehe jetzt kurz ins Bett und muss um 12.00 Uhr wieder zum Dienst erscheinen....
Und jetzt erst recht....

[move:ba3873c7e8]FAAG JAI BAI ISAN !!![/move:ba3873c7e8]
 
C

Crassus

Gast
Der jüngste Anschlag ist eine furchtbare Tragödie. Ich habe mit meiner Frau darüber diskutiert, ob die Schuldigen das auch getan hätten, wenn Gore Präsident geworden wäre (sie meinte nein und Bush ist mehr der Hardliner). Ich glaube aber das die ganze Sache schon länger geplant war. Mit diesen Leuten ist nicht zu diskutieren. In der westlichen Presse wird immer der russische Tschetschenien-Krieg verurteilt. Baer, nehmen wir mal an die Russen geben klein bei. Jeder der glaubt das dann Ruhe ist irrt sich gewaltig. Deshalb müssen die dort weiter mit härtester Gewalt weiterkämpfen, da die fundamentalistischen Revolutionäre ihre Befreiungsabsichten auf angrenzende Regionen ausdehnen würden.

Völlig daneben sind aber meiner Meinung nach pauschale Vergleiche der Art Araber, Muslime, Fundamentalisten = Terroristen wie ich sie jüngst in einem anderen Thailandforum gelesen habe. Dort hieß unter dem Motto Russen, Araber usw. alles Dreck. Was für eine beschissene Gesinnung.

Schade, aber ich glaube das man mit Terroristen nicht verhandeln kann. Sie verhandeln nur ,um Zeit zu gewinnen, um in für sie schweren Zeiten Luft zu holen. Ziel der „zivilisierten“ (noch so ein beschissener Begriff) muss es meiner Meinung nach sein, eine Politik des Dialogs zu betreiben, die Araber jetzt nicht alle zu Verteufeln, da so etwas den Terroristen nur neue Rekruten zuführt. Bei einer vernünftigen Politik zu dritten Welt, ehrlicher Hilfe im Wissen das wir alle auf dem gleichen Globus leben, muss die Saat des Hasses die durch unkluge, machtbessene, nach Profit gierender Politik und Wirtschaftsstrategie zur Pflanze des Terrorismus wird, der Nährboden entzogen werden.

Gruß Crassus, der nicht die Hoffnung verlieren will 
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.934
Ort
Hannover
Mir stellt sich abschließend zu der Katastrophe nur folgende Frage :

Flugzeug als Waffe ist nur möglich, wenn der Entführer Zugang zum Cockpit hat.

Warum sind außer bei Israels Airlines nirgendwo die Cockpits gegen Entführer durch Sicherheitskabinen mit Betäubungsgas gesichert.

Warum verzichten alle anderen Airlines darauf ? Aus Profitstreben ???

Immerhin muß für den Platz so einer Sicherheitskabine vor dem Cockpit auf mindestens 30 Flugsitze verzichtet werden.
 
G

gon

Gast
Ich nehme an das es nichts bringen wird .Z.b kann ein Entführer jemand als Geisel nehmen (Bordpersonal)
und den Zutritt fordern

    gon
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.934
Ort
Hannover
So hart es ist, aber in dem Fall muß der israelische Pilot die Maschine, fern von Städten, auf einem abgelegenden Flugplatz landen, egal was mit der Geisel passiert, eben um schlimmeren Schaden zu verhindern.

Als bei dem Anschlag auf das WTC 1993 einige festgenommenden Terroristen aussagten, der ursprüngliche Plan sei die Zerstöhrung mit einem Flugzeug gewesen, da wußten die Behörden definitiv, was auf sie zu kommt.

Israel ist mit seinem Konzept seit ca. 12 Jahren auf der sicheren Seite, aber um den Preis, das man ca. 30 Sitze weniger verkaufen kann.

Offensichtlich haben die Verantwortlichen in den USA ab 1993 die Entscheidung getroffen, das man nichts ändern muß, und das Risiko in Kauf nimmt.

Diese Sicherheitsschleuse wird im übrigen seit Jahren auch von der deut. Pilotenvereinigung "Cokpit" gefordert.

Hätte es eine staatliche Auflage gegeben, diese Sicherheitsschleusen einzurichten, und das Cokpit damit unzugänglich zu machen, hätte dies nur wirtschaftliche Folgen gehabt.

Und bei der Entscheidung, höhere wirtsch. Belastungen für die Airlines (dadurch kurzfristig sinkende Börsenkurse) gegenüber der wirksamen Verhinderung von neuen Katastrophen, siegt nun mal der kurzfristige, finanzielle Erfolg.

Bin gespannt, wielange die Rückversicherungen da noch mitmachen, bevor sie diese Schleusen zu Auflagen in ihren Versicherungsverträgen machen.
 
C

Chainat-Bruno

Gast
ich verstehe nicht, dass das 30 sitze kosten soll?
ist diese kabine denn so gross oder ist da noch ein gebetsraum für die piloten installiert?

bruno
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.934
Ort
Hannover
Ist etwa so groß, wie drei Sitzreihen ( bei 3 x 4 x 3 pro Reihe also 10, ergibt es bei 3 Reihen gleich 30 Plätze).
Man muß sich diesen Raum wie eine Ubootschleusenkammer vorstellen.
Wer drinnen ist, wird per Kamera vom Cokpit gesehen. Dort kann man die Kammer auch mit Betäubungsgas fluten. Der Pilot hat die Entscheidung, ob er die vordere Tür öffnen läßt.

Weil aber die Piloten wegen den möglichen Folgen von Entführungen bescheid wissen, läßt man eher ein Besatzungsmitglied sterben, als einen Entführer die Kontrolle über das Flugzeug bekommen.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.934
Ort
Hannover
Zwar hart, aber was sind 300 Personen gegenüber 4.700 Personen.

Und was die 4 Maschine angeht, von der es ja zuerst hieß, sie wurde abgeschossen, im Notfall wurde ja sogar der Staat die 300 Personen opfern, um schlimmeres zu verhindern.

Grüsse von

D..M,
der in Hochhäuser über 60 Stockwerke nur noch per Fallschirm im Aktenkoffer reingehen will.

Letzte Änderung: DisainaM am 14.09.01, 12:09
 
C

Chainat-Bruno

Gast
hei disai

was nützt dich der fallschirm, wenn du am arbeitsplatz sitz. dabei machst du einen blick von deinem monitor aus dem fenster und siehst einen jet auf dich zukommen? --- bumm
fallschirm vergeben gekauft.

bruno
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.934
Ort
Hannover
Ok, dann - dumm gelaufen.

Aber wenn Du in einem der 20 Stockwerke darüber bist, und nicht mehr nach unten kommst, dann brauchst Du halt nicht ohne Fallschirm springen, bevor das Haus einstürzt.
 
G

Guest

Gast
Wenn die Entführer erst an Bord sind, ist eh alles zu spät. Disa, wenn der Flieger per Handgranate über einer Großstadt gesprengt wird, dürfte der Schaden auch beträchtlich sein (siehe Absturz der 747 der El Al vor ein paar Jahren über Amsterdam).

Die Security kann noch so gut sein, VERHINDERN kann man so etwas nicht, allenfalls die Risiken minimieren. Was ist zB, wenn ein Crewmitglied "mit von der Partie" ist ? Oder jemand vom Reinigungspersonal oder Catering eine Waffe an Bord schmuggelt ?

Nein, es bleibt einfach ein Restrisiko, da müssen wir uns nichts vormachen. Wenn´s ein Trost ist, statisitisch leben Hausfrauen gefährlicher als Polizisten...
 
Thema:

TERROR KRIEG - Pentagon brennt

TERROR KRIEG - Pentagon brennt - Ähnliche Themen

  • Der Fluch der bösen Tat - die Vorhersagen des Peter Scholl Latour sind Wirklichkeit

    Der Fluch der bösen Tat - die Vorhersagen des Peter Scholl Latour sind Wirklichkeit: Der wohl profundeste und beste Kenner des Nahen-Ostens sowie weiterer Krisenherde der Welt ist seit den 1950er Jahren der Journalist Peter-Scholl...
  • Kindergartenausflug mit total verhuellten Gestalten in welchem islamischen Land?

    Kindergartenausflug mit total verhuellten Gestalten in welchem islamischen Land?: frage: in welchem islamischen land entstand dieses foto mit kindergartentanten und ihren mit dem islamterror indoktrinierten kindern bei einem...
  • Der Terror-Thread

    Der Terror-Thread: Islmistischer Terror, rechter Terror, linker Terror und sonstiger Terror - alles rund um diese Themen gehört hier rein. Wer schützt uns...
  • IS Terror startet in Sydney und wird die ganze Welt erreichen!!!

    IS Terror startet in Sydney und wird die ganze Welt erreichen!!!: Sydney Geiseln in Lindt Chocolat Café.
  • Terror in Thailand auf Stufe HIGH RISK?

    Terror in Thailand auf Stufe HIGH RISK?: vor allem wegen (zu erwartendem) Bürgerkrieg oooha das war doch sonst nicht so hoch, hat wer noch die alten Meldungen? Risk map
  • Terror in Thailand auf Stufe HIGH RISK? - Ähnliche Themen

  • Der Fluch der bösen Tat - die Vorhersagen des Peter Scholl Latour sind Wirklichkeit

    Der Fluch der bösen Tat - die Vorhersagen des Peter Scholl Latour sind Wirklichkeit: Der wohl profundeste und beste Kenner des Nahen-Ostens sowie weiterer Krisenherde der Welt ist seit den 1950er Jahren der Journalist Peter-Scholl...
  • Kindergartenausflug mit total verhuellten Gestalten in welchem islamischen Land?

    Kindergartenausflug mit total verhuellten Gestalten in welchem islamischen Land?: frage: in welchem islamischen land entstand dieses foto mit kindergartentanten und ihren mit dem islamterror indoktrinierten kindern bei einem...
  • Der Terror-Thread

    Der Terror-Thread: Islmistischer Terror, rechter Terror, linker Terror und sonstiger Terror - alles rund um diese Themen gehört hier rein. Wer schützt uns...
  • IS Terror startet in Sydney und wird die ganze Welt erreichen!!!

    IS Terror startet in Sydney und wird die ganze Welt erreichen!!!: Sydney Geiseln in Lindt Chocolat Café.
  • Terror in Thailand auf Stufe HIGH RISK?

    Terror in Thailand auf Stufe HIGH RISK?: vor allem wegen (zu erwartendem) Bürgerkrieg oooha das war doch sonst nicht so hoch, hat wer noch die alten Meldungen? Risk map
  • Oben