Tempel der Tiger

Diskutiere Tempel der Tiger im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Samstag, 27.09.2003, 17:55-18:30 Uhr, VOX Tierzeit, Tempel der Tiger (Deutschland 2003) zum Inhalt: Einst war er der unangefochtene Herrscher...
Didel

Didel

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.08.2002
Beiträge
910
Reaktion erhalten
0
Ort
Pfalz und CEI
Samstag, 27.09.2003, 17:55-18:30 Uhr, VOX

Tierzeit, Tempel der Tiger (Deutschland 2003)

zum Inhalt:
Einst war er der unangefochtene Herrscher über die Tierwelt Asiens. Der Tiger kann bis zu 300 Kilo schwer werden und höher als zwei Meter springen. Heute jedoch gehört die größte Raubkatze der Welt zu den bedrohtesten Tierarten überhaupt. Aufgrund der andauernden Verfolgung durch den Menschen sind bereits drei der acht Unterarten ausgestorben, die übrigen könnte schon sehr bald das gleiche Schicksal ereilen. Während über die Bestände des Indischen, des Sibirischen und des Sumatra-Tigers gesicherte Erkenntnisse vorliegen, weiß man über den Indochina-Tiger nur wenig. Zwischen 500 und 2000 Tiere, so schätzt man, leben noch in den letzten intakten Dschungelgebieten Südchinas, Burmas, Thailands, Kambodschas, Malaysias und Vietnams.

In Thailand kümmern sich zwei Schutzprojekte um die bedrohten Indochina-Tiger. Im Wildlife Breeding Center von Khao Pratabchang wird versucht, alle bedrohten Wildkatzen Thailands zu züchten, neben den Tigern vor allem Leoparden und die seltenen Nebelparder. Auch die Erforschung der Lebens- und Verhaltensweisen der beeindruckenden Tiere steht auf dem Programm. Im dichten Bambus-Wald wurde ein riesiges Gehege angelegt, das allein den Tigern vorbehalten ist.

Ein zweiter Ort, an dem die Tiere ohne Angst vor Trophäenjägern leben können, ist der Tempel Wa Pa Luang in der Provinz Kanchanaburi, wo acht Tiger von Mönchen betreut werden. Das Gotteshaus ist zur Zufluchtstätte für viele bedrohte Tierarten geworden. Außerdem wollen die Mönche das Umweltbewusstsein der Thailänder und der ausländischen Touristen stärken. Dazu dient auch der tägliche Freilauf der acht Großkatzen, der mittlerweile zur Attraktion geworden ist. Betreut werden die Tiger von Dr. Somchai Visasmongkolchai. Der Tierarzt aus Bangkok hat das Projekt der Mönche von Anfang an begleitet und konnte vor wenigen Wochen einen sensationellen Erfolg melden: Eine der Tigerdamen hat Nachwuchs zur Welt gebracht.

Tierzeit hat den Tempel der Tiger besucht und einzigartige Aufnahmen der majestätischen Raubkatzen gemacht.
 
nakmuay

nakmuay

Senior Member
Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
1.413
Reaktion erhalten
234
Ort
กทม
eines der top comments: I'd love a scar like that! - 'How did you get that scar?'... 'I was attacked by a tiger' - Awesome!
da die Tiere ja relativ offensichtlich unter Drogen stehen, habe ich persönlich nicht viel über für so Tigerstreicheleien...
 
Siamfan

Siamfan

Gesperrt
Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
3.107
Reaktion erhalten
59
Es sind heute immer weniger Thailaender und Farangs die Tiger-Tempel und Tiger-Zoos besuchen! :applaus:

Aber leider haben diese Einrichtungen bei anderen Nationen einen Riesen-Zulauf.

Dort werden nur Jungtiger bis zum Alter von 3-4 Jahren gezeigt . Abgesehen von wenigen weiblichen Zuchtmaschinen"verschwindet" der Rest (Durchschnittsalter >20 Jahre).
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Diese Touristenattraktion ist eine riesige Abzocke. Wer den Abt in Luxusimmobile durch die Gegend fahren sieht, weiß wohin das Geld geht.

Selbst die Bewohner der Region, die vor ca. 10 Jahren das ganze meist noch als Beitrag zum Tourismus ansahen und indirekt davon profitierten, sprechen heute sehr abfällig über diese Einrichtung.

Ich weiß nicht wie es heute ist, aber als wir vor ein paar Jahren dort waren, war es offenkundig, dass die Tiere unter Drogen standen, völlig apathisch. Wer sich die Mühe machte, nicht nur zur Tigeshow zu kommen, sondern auch den Rest des Tempels anzusehen (gibt allerdings außer vielen, auch frei herumlaufenden Tieren aller Art eh' nix), der konnte feststellen: Die Tigerkäfige in denen die Tiere untergebracht waren, wenn sie nicht gerade zugedröhnt zur 'Show' mussten, waren ganz kleine Boxen mit ziemlich aggresiven Tigern, die offenbar gerade auf 'Entzug' waren.

Eine Schande für Thailand das ganze!
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Hier wird ja nicht ganz unberechtigt Tigerhaltungen kritosiert.
Doch was sind denn die Alternativen? Hat der Mensch nicht mittlerweile nahezu die komplette Welt in Beschlag genommen. Alle natürlichen Feinde des Menschen (also auch der Tiger) wurden ausgerottet oder zumindest eingesperrt.
Warum ist denn der Tigertempel entstanden? Weil Tiermörder die Eltern der Tigerbabies getötet hatten.
Bie manchen Argumenten kommt es mir so vor, als wenn das Aussterben der Tiere besser wäre als das Unter-Drogen-Setzen im Tempel.
Besser wäre nur eines: wenn der Mensch den Tieren ihren natürlichen Lebenraum lasen würde. Aber das fängt ja schon bei Ameisen an: "in mein Haus lase ich keine Ameisen".

Ich kann also dieses scheinheilige Kritik am Tigertempel nicht einen Millimeter ernst nehmen. Die Kritik muss an ganz anderer Stelle ansetzen. Und überhaupt: sehr viele Menschen setzen sich mit Alkohol und Nikotin täglich freiwillig unter Drogen. So schlimm kann es dann ja nicht sein. Evtl. können sie auch nur ihr Dasein ertragen und es nur so verdrängen, dass sie Tiere versklavt haben.

Also mein Vorschlag: Bangkok zur Hälfte abreißen und dann Tiere, Krokodile, Moskitos usw. frei rumlaufen lassen - ohne Abgrenzung und ohne Bewaffnung der Menschen. Nur wer das akzeptiert nehme ich ernst mit seiner Kritik.

Ich mag auch keine Zoos und Tigertempel (alos Gefangenschaft von Lebwesen), aber ich weiß, welche leiden sie ertragen müssten, wenn sie frei in der Welt der Menschen rumlaufen könnten. Dazu muß man ja nur in deutsche Wälder schauen, wo irgendwelche Knallköppe, die sich Jäger und Förster nennen Rehe, Hirsche etc. aus "Verantwortung" ermorden. Manchmal kriege ich Lust, auch mal Verantwortung zu übernehmen, um die Welt vor so viel Heuchelei zu befreien. Menschen gehören in die Pfanne!
 
nakmuay

nakmuay

Senior Member
Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
1.413
Reaktion erhalten
234
Ort
กทม
Bis zum Vergleich mit Drogenabhängigkeit beim Menschen, hätte ich fast eine richtige Antwort schreiben wollen. Dann habe ich noch mal auf den Namen geschaut und... naja hat sich erübrigt
 
Siamfan

Siamfan

Gesperrt
Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
3.107
Reaktion erhalten
59
Hier geht es eigentlich um mehrere Sachen:
-die Tierhaltung im Tempel und immer mehr Zoos
-die zunehmende Vernichtung des Lebensraumes des Tigers
-der Tiger als Grundlage fuer traditionelle chinesische Medizin, TCM
-Wilderei

Insgesamt ist das alles heute ein sehr schmutziges Geschaeft und TH ist da wieder nur die Spitze des Eisberges der oben rausschaut.
 
Siamfan

Siamfan

Gesperrt
Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
3.107
Reaktion erhalten
59
Ich glaube nicht, dass es notwendig ist die Tiere unter Drogen zu setzen. Meiner Ansicht sind das alles Jungtiere bis zum Alter von 3-3,5 Jahren.
Fuer mich ist eher denkbar, man setzt da Hormone ein und castriert die Tiere.
Es gibt auch staatliche Auflagen in der Richtung, ich kenne da aber keine Details.

Diese "Geschichte(n)" mit den Jungen aus der Wildnis halte ich fuer eine Luege. Am Anfang war das mal so bei 2-3 Tieren. Heute wuerde die Natur das gar nicht mehr hergeben!
 
Dart

Dart

Senior Member
Dabei seit
03.05.2009
Beiträge
1.917
Reaktion erhalten
683
Ort
Chiang Mai
Diese "Geschichte(n)" mit den Jungen aus der Wildnis halte ich fuer eine Luege. Am Anfang war das mal so bei 2-3 Tieren. Heute wuerde die Natur das gar nicht mehr hergeben!
Aus dem bereits verlinkten Bericht der Tierschutzorganisation "Care For The Wild"

Fragen des Tierschutzes


◾Tiger sind in engen, nackten Betonkäfigen untergebracht die weit unter internationalen Standards liegen.


◾Tiger sind dort den größten Teil des Tages eingesperrt.


◾Tiger werden dort misshandelt und in der Regel gezwungen, für die Öffentlichkeit zu posieren.


Sicherheit der Touristen


◾Touristen müssen einen Haftungsausschluss unterzeichnen, der Tempel ist in keinem Fall verantwortlich falls es zu Verletzungen kommen sollte.


◾Es gibt keine Sicherheitszonen und keine sichtbaren Warnungseinrichtungen oder gar Ausrüstung für den Notfall.


◾Das einzige Sicherheit Briefing für Besucher: "Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt vor dem Tiger weglaufen, könnte ihr Tag kläglich enden' (Makaber:rolleyes2:)


Risiken des Versicherungsschutz


◾Es ist sehr unwahrscheinlich, das Besucher über ihre Reiseversicherung gedeckt werden, wenn sie Verletzungen oder Schlimmeres erleiden im Tiger Temple


◾Bei einer Unterzeichnung eines Haftungsausschlusses, und sich auf einer Hochrisiko-Aktivität einzulassen, nur um ein Foto mit einem Tiger zu bekommen, ist es mehr als wahrscheinlich das jeder Versicherungsanspruch erlischt


Irreführendes Marketing


◾Der Tempel ist weder ein Heiligtum oder eine anerkannte Naturschutzorganisation, aber alle Kosten werden als "Spenden" in Rechnung gestellt. Kein Tiger wurde jemals wieder freigelassen.


◾Der Tempel behauptet 17 Tiger zu besitzen, von denen sieben Waisen waren - aber die Realität ist, das sie mehr als 100 Tiger haben, von denen die meisten für den alleinigen Zweck der Gewinnerzielung gezüchtet werden.


◾Der Tiger Temple macht schätzungsweise 1 Million Dollar Gewinn pro Jahr, aber bleibt Beweise schuldig das das Geld auch zur Arterhaltung eingesetzt wird.
 
N

Navita

Senior Member
Dabei seit
04.08.2013
Beiträge
507
Reaktion erhalten
38
◾Der Tempel behauptet 17 Tiger zu besitzen, von denen sieben Waisen waren - aber die Realität ist, das sie mehr als 100 Tiger haben, von denen die meisten für den alleinigen Zweck der Gewinnerzielung gezüchtet werden.


◾Der Tiger Temple macht schätzungsweise 1 Million Dollar Gewinn pro Jahr, aber bleibt Beweise schuldig das das Geld auch zur Arterhaltung eingesetzt wird.
Seit wann ist es in Thailand verboten Geld zu verdienen?
 
Siamfan

Siamfan

Gesperrt
Dabei seit
24.11.2012
Beiträge
3.107
Reaktion erhalten
59
(Ohne Beruecksichtigung von Beitrag 11+12, da zeitgleich)

Vor Kurzem gab es diese Meldung, dass man eine Tiegerin mit 2 Jungen mit eine automatischen Kamera aufgenommen hat. Dabei konnte man auch lesen es wurde hier und da ein Tigermaennchen "gesichtet" und es gab auch Tigerspuren.
Das war irgendwo an der burmesischen Grenze.

Mich hat diese Meldung sehr traurig gemacht, weil ich befuerchte ..... das ist die letzte Tigerin in TH.
Eine Tigerin mit Jungen ist "ortstreu" , bleibt also in ihrem Revier. Der "Kater" streunt durch mehrere Reviere von weiblichen Tieren und legt dabei in einer Nacht ueber 100 km zurueck. Die eigentlichen Rueckzugsgebiete sind dabei sehr wahrscheinlich alle auf burmesicher Seite.
Im Norden und Nordosten kann ich nicht beurteilen, ... Elefanten ja, aber ich denke keine Tiger mehr. Vielleicht noch im tiefen Sueden mach Malaysia hin.

Im Tiger Tempel sind etwa 100 Tiger. Dafuer brauchte es etwa 200 Tiger (100w+100m) in freier Wildbahn.
In allen Tiger-Zoos-Tempel gibt es etwa 500 Jungtiere , das waeren also 1000 Eltern in freier Wildbahn.
Wo sollen die denn gewesen sein?
 
M

mauleo

Senior Member
Dabei seit
12.04.2013
Beiträge
124
Reaktion erhalten
4
Ort
Bangkok
Ich finde es zum kotzen wenn wilde Tiere zum "Affen" gemacht werden:heul:
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Seit wann ist es in Thailand verboten Geld zu verdienen?
Ist es auch nicht! Aber es kommt schon auch darauf an womit man das Geld verdient!

Geld verdienen kann man auch mit Sklavenhandel, Drogenhandel oder eben auch, wie beim Tigertempel, mit unnötiger Tierquälerei und Verarschung von Touristen (denen man vorgaukelt, die wohltätigen buddhistischen Mönche hätten aus Bestien Haustiere gemacht).

Und diese Arten von Geldverdienen sind sogar in Thailand verboten (was natürlich noch nicht viel sagt darüber, ob die Verbote auch eingehalten werden)!

P.S.: Es gibt sogar Gerüchte in Kanchanburi zu hören, dass die Tiger des Tempels, sobald sie ausgewachsen sind, nach China verkauft werden, wo sie für bestimmte Produkte 'weiterverwendet' werden, die in der chinesischen Medizin große Bedeutung haben. Auch damit - soferne es wahr ist - kann man Geld verdienen, darf es aber vom (internationalen Artenschutz-)Gesetz her nicht!
 
N

Navita

Senior Member
Dabei seit
04.08.2013
Beiträge
507
Reaktion erhalten
38
Ich finde es zum kotzen wenn wilde Tiere zum "Affen" gemacht werden:heul:
Päpstlicher als der Papst zu sein passt nicht unbedingt zu Leuten, die sich "Wildtiere" aus dem Isaan in der Großstadt halten.
 
N

Navita

Senior Member
Dabei seit
04.08.2013
Beiträge
507
Reaktion erhalten
38
wie beim Tigertempel, mit unnötiger Tierquälerei und Verarschung von Touristen (denen man vorgaukelt, die wohltätigen buddhistischen Mönche hätten aus Bestien Haustiere gemacht).
Offensichtlich lassen sich Touristen gerne verarschen, wenn dadurch die Arterhaltung sichergestellt wird. In freier thailändischer Natur würden die Tiere keine Woche überleben.
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Offensichtlich lassen sich Touristen gerne verarschen, wenn dadurch die Arterhaltung sichergestellt wird. In freier thailändischer Natur würden die Tiere keine Woche überleben.
Ich halte das gar nicht für offensichtlich, denn man merkt es ja als Tourist erst, wenn man es in Natura gesehen hat, und dann erst fühlt man sich verarscht, leider zu spät!
 
N

Navita

Senior Member
Dabei seit
04.08.2013
Beiträge
507
Reaktion erhalten
38
Sollte an deiner Schwarzmalerei was dran sein, kannst du davon ausgehen, dass dies längst im Internet die Runde gemacht hätte. Die wenigsten steuern POIs an, ohne sich vorher über Internet informiert zu haben.

Daher betrachte ich das ganze Geschrei als ein Sturm im Wasserglas.
 
Thema:

Tempel der Tiger

Tempel der Tiger - Ähnliche Themen

  • Buddhistische Tempel außer der Reihe

    Buddhistische Tempel außer der Reihe: in Thailand und woanders Wat Niwet Thammaprawat in Bang Pa In. Gebaut 1878 wie eine Kirche https://en.wikipedia.org/wiki/Wat_Niwet_Thammaprawat
  • Ein thailändisches Begräbnis und Totenfeier unserer Nachbarin

    Ein thailändisches Begräbnis und Totenfeier unserer Nachbarin: Leider ist vor kurzem unsere noch junge Nachbarin mit 52 Jahren an Krebs gestorben! Die Verstorbene wurde auf einem art Altar im Garten des Hauses...
  • Tiger>Tempel>Quaelerei

    Tiger>Tempel>Quaelerei: leider gibts ja auch hier mitglieder, denen das egal ist und die "moenche" mit besuch und geld auch noch unterstuetzen...
  • Tiger Tempel

    Tiger Tempel: Hallo Kurze frage zum Tiger Tempel was ist besser mit dem Bus von Bangkok nach Kanchanaburi oder ist es besser den Zug zu nehmen.
  • tiger im tempel??bitte hilfe

    tiger im tempel??bitte hilfe: :hilfe: in den letzten tagen war ein programm im dtsch. fernsehen,was ich leider nicht sehen konnte,da ich ja in guernsey wohne,indem es um einen...
  • tiger im tempel??bitte hilfe - Ähnliche Themen

  • Buddhistische Tempel außer der Reihe

    Buddhistische Tempel außer der Reihe: in Thailand und woanders Wat Niwet Thammaprawat in Bang Pa In. Gebaut 1878 wie eine Kirche https://en.wikipedia.org/wiki/Wat_Niwet_Thammaprawat
  • Ein thailändisches Begräbnis und Totenfeier unserer Nachbarin

    Ein thailändisches Begräbnis und Totenfeier unserer Nachbarin: Leider ist vor kurzem unsere noch junge Nachbarin mit 52 Jahren an Krebs gestorben! Die Verstorbene wurde auf einem art Altar im Garten des Hauses...
  • Tiger>Tempel>Quaelerei

    Tiger>Tempel>Quaelerei: leider gibts ja auch hier mitglieder, denen das egal ist und die "moenche" mit besuch und geld auch noch unterstuetzen...
  • Tiger Tempel

    Tiger Tempel: Hallo Kurze frage zum Tiger Tempel was ist besser mit dem Bus von Bangkok nach Kanchanaburi oder ist es besser den Zug zu nehmen.
  • tiger im tempel??bitte hilfe

    tiger im tempel??bitte hilfe: :hilfe: in den letzten tagen war ein programm im dtsch. fernsehen,was ich leider nicht sehen konnte,da ich ja in guernsey wohne,indem es um einen...
  • Oben