www.thailaendisch.de

Taifun MUIFA bedroht Ko Samui

Diskutiere Taifun MUIFA bedroht Ko Samui im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; So langsam wird es ernst mit MUIFA. Nach den neuesten Berechnungen soll dieser Taifun nach Donnerstag 25.11.04 12:00z (19:00TST) irgendwo in der...
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
So langsam wird es ernst mit MUIFA. Nach den neuesten Berechnungen soll dieser Taifun nach Donnerstag 25.11.04 12:00z (19:00TST) irgendwo in der Nähe von Ko Samui auf die thailändische Küste treffen und nahe von Ranong auf die Andamanensee hinausziehen.

Deswegen habe ich einen neuen Thread speziell für diesen Sturm eröffnet.

Hier sind zwei Karten, die den bisherigen und den vorhergesagten Kurs zeigen. Ein Klick auf die verkleinerten Abbildungen und man sieht die Originalgröße.

Zum einen die Karte der Universität Hawaii. Von dort stammt auch die allgemeine Übersichtskarte in diesem anderen Taifunthread. Dort habe ich auch erläutert, was die Farben und Striche bedeuten. Die Karte erneuert sich selber automatisch.



Die folgende zweite Karte stammt vom Joint Typhoon Warning Center der US Navy.



Sie zeigt ebenfalls die bisherigen Positionen des Sturms (schwarz) als auch die Vorhersagen in lila. Die Unsicherheit der Vorhersage wird hier durch die schraffierte Fläche markiert.
Weitere Erläuterungen (auf Englisch) sind hier zu finden. Ich hoffe, dass sich diese Karte auch automatisch erneuert.


Die Universität Hawaii bietet noch einen schönen Service an. Man kann sich für seinen Wohnort hier die Wahrscheinlichkeit dafür ausrechnen lassen, dass ein Taifun in der Nähe vorbeizieht. Man muss nur die Länge und Breite eingeben. Wer diese nicht kennt, der mag hier nachschauen.
Unten in der Tabelle aus Hawaii kann man die (englischen) Erläuterungen anklicken. Wer dazu Fragen hat, mag das tun; ich hoffe ich kann sie beantworten.

Zum Schluss noch zwei Links auf Wettersatellitenbilder.
Armin" schrieb:
Armin" schrieb:
Nochmals mein Dank dafür an Armin, der wie ich seinem Profil entnehme, in Suratthani wohnt und uns vielleicht hier über die Auswirkungen des Taifuns berichten kann.

Als Meteorologe schlagen zwei Herzen in meiner Brust.
Das eine freut sich fachlich über diese interessanten Gebilde wie Taifune und Hurrikane. Es drängt auch danach, mal so einen live zu erleben. Es beneidet Armin.
Das andere weiß um die Gefährlichkeit dieser Stürme und ist jedes Mal traurig, wenn Menschen deswegen sterben müssen.

Alle Menschen, die sich im Einflussbereich eines Taifuns befinden, sollten sich darüber im Klaren sein, dass die meisten Opfer eines Taifuns nicht aufgrund des Sturms sterben, sondern wegen der durch die enormen Regenmengen ausgelösten Überflutungen und Erdrutsche.

Ich hoffe, dass es nicht so schlimm wird wie ich fürchte. Immerhin hat Thailand noch Glück, denn der Sturm zieht zunächst über den Südzipfel Vietnams und schwächt sich dabei etwas ab.
 
UAL

UAL

Senior Member
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.237
Reaktion erhalten
23
Ort
LOTTE
Ich hoffe, dass es nicht so schlimm wird wie ich fürchte. Immerhin hat Thailand noch Glück, denn der Sturm zieht zunächst über den Südzipfel Vietnams und schwächt sich dabei etwas ab.
Ich hoffe, dem "Südzipfel Vietnams ist ebensolches Glück beschieden... :ohoh:
 
D

durban

Senior Member
Dabei seit
12.06.2003
Beiträge
189
Reaktion erhalten
0
Ort
eferding
hi leute
ich glaube auch das sich der taifun über vietnam
abschwächen wird und "nur mehr" als tropischer sturm auf thailand
treffen wird. wenn überhaupt, meistens drehen die dinger dann über land in richtung nordwest ab.
sollte er wirklich auf samui treffen wirds am airport interessant.
da geht dann nix mehr und gibt ein mords durcheinander.
lg
d
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
UAL" schrieb:
Ich hoffe, dem "Südzipfel Vietnams ist ebensolches Glück beschieden...
Der letzte große Taifun namens Linda, der vor einigen Jahren (wann weiß ich jetzt nicht mehr genau) einen ähnlichen Kurs gezogen war, hatte im Mekongdelta leider mehrere tausend Opfer gefordert. Meistens waren es Fischer, die auf ihren Booten dort herumschipperten. Das vietnamesische Wetteramt hatte entweder zu spät oder nicht gewarnt, oder aber die Fischer haben die Warnungen wegen fehlender Funkgeräte nicht gehört. Genau weiß ich es nicht.
Ich hoffe mit Dir, UAL, daß die Leute da inzwischen besser ausgestattet sind oder besser informiert werden. :wink:
 
UAL

UAL

Senior Member
Dabei seit
23.08.2003
Beiträge
8.237
Reaktion erhalten
23
Ort
LOTTE
@ Moselbert, :-)

Ich hoffe mit Dir, UAL, daß die Leute da inzwischen besser ausgestattet sind oder besser informiert werden
dem kann man sich unbedingt anschliessen, viel Glück!
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
Ein Member fragte mich gerade per PN nach einer Vergrößerung der Karte um den genauen Weg durch Thailand zu sehen.

Das bringt mich auf die Idee hier noch ein paar Zusatzinformationen besonders für diejenigen zu geben, die in der Gegend Familie oder Fraunde haben.

Hier kann man sich eine Tabelle anschauen, auf der die beobachteten und vorhergesagten Positionen des Sturms angegeben sind. Wenn man sich jeweils die Länge und Breite auf einer Landkarte markiert und die Punkte dann verbindet hat man eine bessere Zuordnung als auf den Karten, die ich oben gepostet habe und die leider nicht sehr detailliert sind.

Die Vorhersagen dieser Stürme sind immer unsicher. Wenn Ihr also nach 12 Stunden die ganze Prozedur mit dem Malen nochmal macht, seht Ihr, daß sich der vorhergesagte Weg verändert hat. Je näher der Taifun kommt, um so genauer sind die Vorhersagen.

Der exakte Weg ist aber zunächst mal nicht so sehr wichtig, weil die Positionen immer das Zentrum des Sturms markieren. wie Ihr aus den Satellitenbildern seht, hat der Sturm aber mehrere 100 km Durchmesser. Viel Regen und Wind gibt in einem relativ großen Bereich um das Zentrum.

Der kräftigste Wind ist übrigens immer in Zugrichtung vorne rechts, in diesem Fall also nördlich der Zugbahn.

Es wird so sein, daß die Ostseite des Berglandes auf der Halbinsel mehr Regen und Wind abbekommen, als die Westseite. Direkt an der Küste nördlich des Zentrums wird der Wind am größten sein. Dort sind mindestens Windstärke 12 zu erwarten, wenn der Taifun sich nicht doch noch stärker abschwächt. Die Nordlichter unter uns haben diese Windstärke sicher schon mal erlebt. Leider sind die Gebäude in Thailand nicht so widerstandsfähig wie an der Nordseeküste.
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
durban" schrieb:
... ich glaube auch das sich der taifun über vietnam abschwächen wird und "nur mehr" als tropischer sturm auf thailand treffen wird. wenn überhaupt, meistens drehen die dinger dann über land in richtung nordwest ab...
Meistens, ja. Da hast Du recht, Durban. Aber nicht immer. Vor allem wenn sie so weit südlich ankommen. Es wäre schön, wenn Du recht hättest. Vor allem weil meine Frau in den Nachrichten gehört hat, daß im Isaan schon jetzt wieder Wasserknappheit herrschen soll. Da würde er dann nämlich als Regenbringer hinziehen und sicher willkommen sein.

moselbert" schrieb:
... Der letzte große Taifun namens Linda, der vor einigen Jahren (wann weiß ich jetzt nicht mehr genau) einen ähnlichen Kurs gezogen war, ...
Jetzt weiß ich es, es war 1997. Hier die entsprechende Karte von Linda damals. Auch dieser Taifun hatte sich nicht abgeschwächt, sondern im Golf sogar noch intensiviert.
 
L

Lamai-Central

Gast
:O man da bin ich ja echt froh das ich zurzeit nicht in Samui bin :ohoh:
 
MaewNam

MaewNam

Senior Member
Dabei seit
16.07.2002
Beiträge
517
Reaktion erhalten
0
Ort
Aachen
moselbert" schrieb:
... Der letzte große Taifun namens Linda, der vor einigen Jahren (wann weiß ich jetzt nicht mehr genau) einen ähnlichen Kurs gezogen war, ...
AFAIK war der einzige tropische Sturm der Thailand mit Taifun-Stärke erreicht hat Gay im November 1989 und hat dabei erhebliche Schäden, vor allem in der Provinz Chumphon angerichtet - u.a. 529 Tote und 160000 Obdachlose. Alle anderen Taifune haben sich vorher auf Windgeschwindigkeiten unter 117 km/h abgeschwächt, und waren dann "nur noch" tropische Stürme. Wollen wir mal hoffen daß es diesmal wieder glimpflich ausgeht...
 
M

Mandybär

Gast
Ich lass schon mal die Kokusnüsse annageln, nicht daß mir so ein Geschoß mein neues Dach kaputt macht :cool:

Grüße
Mandybär
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
Ich habe entsprechend meiner eigenen Ratschläge von Posting Nr.6 die Bahn von MUIFA mal auf einem Atlas eingezeichnet und kann Euch das Ergebnis hier mitteilen.

Die vom Joint Typhoon Warning Center herausgegebenen Vorhersagen sind:
(z= Weltzeit, TST= Thai Standard Time)

25.11.04-12:00z (19:00TST)
Position 9,0N 101,9N Wind 117 km/h Böen 144 km/h (65kt/80kt)

26.11.04-12:00z (19:00TST)
Position 9,7N 97,2N Wind 117 km/h Böen 144 km/h (65kt/80kt)

Verbindet man diese Punkte mit einer Geraden und verlagert das Zentrum des Sturms gleichmäßig, so ergibt sich folgendes Szenario:

Um 22:00z (26.11.-05:00TST) liegt der Kern etwa zwischen Ko Samui und Amphoe Kanom (Nakhon Sri Thammarat)

Um 00z (26.11.-07:00TST) liegt der Kern etwas nordwestlich von Amphoe Donsak (Surat Thani)

Um 02z (26.11.-09:00TST) liegt der Kern etwa bei Amphoe Chaiya (Surat Thani)

Um 04z (26.11.-11:00TST) liegt der Kern zwischen Amphoe Chaiya (Surat Thani) und Ampoe Kapoe (Ranong)

Um 06z (26.11.-13:00TST) liegt der Kern etwas südwestlich von Ampoe Kapoe (Ranong)

Um 08z liegt der Kern bereits in burmesischen Gewässern.

Auf der Karte habe ich die vorhergesagte Zugrichtung des Kerns in Schwarz eingemalt.


(Karte auf Basis von Thinknet - MapMagic)

In Rot habe ich den Bereich eingezeichnet, wo laut Vorhersage Windgeschwindigkeiten von mindestens 90 km/h erwartet werden können, etwa 65 km nördlich und südlich des Kerns. Nordgrenze etwa Amphoe Langsuan (Chumphon) – Amphoe Muang (Ranong), Südgrenze etwa Amphoe Tha Sala (Nakhon Sri Thammarat) – Amphoe Takua Pha (Phangnga)

In Gelb habe ich den Bereich eingezeichnet, wo laut Vorhersage Windgeschwindigkeiten von 60 bis 90 km/h erwartet werden können, etwa 150 km nördlich und südlich des Kerns. Nordgrenze etwa Amphoe Bang Saphan Noi (Prachuap Khiri Khan), Südgrenze etwa Amphoe Hua Sai (Nakhon Sri Thammarat) – Brücke zwischen Phuket und dem Festland

In Lila habe ich den Bereich eingezeichnet, der bei dieser Zugbahn am stärksten betroffen sein wird.
Es muss hier auf der See und an der Küste mit Windstärke 12 gerechnet werden. Nur Selbstmörder wagen sich bei diesem Wetter aufs Wasser. Auch Windsurfen oder Schwimmen verbietet sich von selber. Wer ein festes Gebäude zur Verfügung hat, sollte dieses aufsuchen.
Ferner sind enorme Regenmengen zu erwarten. Beim Durchzug von Linda 1997 wurden in Hua Hin über 300 Liter/Quadratmeter in 24 Stunden gemessen.

Es ist zu erwarten, dass aufgrund von Schlammlawinen die Landverbindungen (Straße und Bahn) in diesem Bereich für mehrere Tage unterbrochen sein werden.

Folgendes wird sich beim Durchzug des Taifuns ereignen. Etwa 8 Stunden vorher (Samui 25.11.-21:00 TST) wird es anfangen stärker zu regnen. Dabei gibt es auch Gewitter. Der Wind wird auf nördöstliche Richtungen drehen und immer mehr zunehmen. Etwa 3 Stunden vorher (Samui 26.11.-02:00TST) wird der Wind Orkanstärke erreicht haben. Die Regenfälle werden stärker. Dann dreht der Wind mit dem Durchzug des Kerns über Ost auf Südost. Falls der Taifun bis dahin ein Auge entwickelt hat (bisher ist das auf den Satellitenbildern nicht zu sehen) kann es sogar für kurze Zeit windstill sein. Der starke Wind und Regen halten bis 3 Stunden nach Durchzug (Samui 26.11.-08:00TST) an. Dann werden sie schwächer. Etwa 8 Stunden nach Durchzug des Kerns (Samui 26.11.-13:00TST) dürfte das Gröbste vorbei sein. Dann geht es ans Aufräumen.

Zieht der Kern nördlich vorbei, dreht der Wind von Nordwest über West auf Südwest.

Die Vorhersagen sind natürlich noch mit einer gewissen Unsicherheit behaftet. Ich werde daher von Zeit zu Zeit in den nächsten Tagen neue Erkenntnisse der amerikanischen Kollegen hier posten.
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
Auf Grund dieser Berechnungen habe ich meine Frau gebeten in Thailand anzurufen. Unser mittlerer Sohn reist viel in Thailand umher und treibt Schulden ein. Meine Frau sollte ihm sagen, er soll in den nächsten Tagen den Süden meiden.

Dann schlug Murphys Gesetz zu. Er sagte, er sitze mit einem Kollegen gerade im Überlandbus nach Krabi, wo er morgen zu tun hat. Er wollte am Donnerstag Nachmittag mit dem Bus zurück. Davon haben wir ihm dringend abgeraten. Wir haben ihm gesagt, er solle die hübsche Gegend dort unten möglichst bis Donnerstag Sonnenaufgang mit dem Bus verlassen. Oder aber im Laufe des Vormittags über Phuket mit dem Flugzeug nach Bangkok zurückkehren. Man muss ja eine gewisse Sicherheit einkalkulieren, vielleicht zieht MUIFA schneller oder macht noch einen Haken. Die Dinger sind manchmal ziemlich unberechenbar. Wenn er das nicht schafft, muss er halt irgendwo den Sturm abwarten. Danach wird es allerdings schwierig sein zurückzukommen, da die Landverbindungen wohl unterbrochen sind und alle mit dem Flugzeug fliegen wollen.

Meine Frau hat in den Thai-Nachrichten gehört, wenn MUIFA so zieht wie vorhergesagt, könnte er schlimmer als GAY 1989 werden.

Allerdings, wird er nach den aktuellen Rechnungen wohl doch nicht ganz so schlimm, denn GAY hatte beim Landfall in Thailand am 04.11.1989 95 Knoten (170 km/h). (Quelle: pdf-Bericht des JTWC, 443 KB
:wink:
 
L

Lamai-Central

Gast
Das könnte echt ungemütlich werden dort :rolleyes:

Vielen Dank für die ausführlichen Berichterstattungen :super:
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem
Manchmal wünsche ich mir, dass die ganzen tollen Wettervorhersagemodelle und -computer sich auch mal irren. Im Moment zum Beispiel. :-(
 
L

Lamai-Central

Gast
Ja aber ändern kann man es halt nicht!!

Wenigstens etwas was wir Menschen nicht in der Hand haben...
 
M

martinus

Senior Member
Dabei seit
25.06.2003
Beiträge
2.956
Reaktion erhalten
0
Ich hoffe, es wird nicht so kraß wie damals 1989! Kann mich noch an die Bilder in den Medien erinnern.

Sieht so aus, als ob der Süden dieses Jahr garnicht zur Ruhe kommt. :-(

Martin
 
M

Mandybär

Gast
Also bis jetzt noch Sonnenschein und Windstille in Samui ( lt. Tel. vor 5 Min. )

lt. Einheimischen drehen diese Taifune immer weit vor Samui nördlich ab und treffen dann immer in der Gegend um Chumpon aufs Festland.

Hoffen wir aber aufs Beste daß er nirgendwo auftrifft.

Grüße aus Salzburg
Mandybär
 
moselbert

moselbert

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
2.627
Reaktion erhalten
0
Ort
Mosel / BKK-Nongkaem

Überraschende Richtungsänderung von MUIFA

Wie auf den in meinem Eingangsposting geposteten beiden Karten
(die sich alle beide automatisch erneuern, find ich gut :-) ) zu sehen ist, hat MUIFA einen überraschenden Schwenk nach Süden gemacht. Gleichzeitig hat sich der Wirbel erheblich abgeschwächt. Dadurch haben sich die vorhergesagte Zugbahn und die voraussichtliche Intensität ebenfalls markant geändert.

Da solche Schwenks auch mal in die andere Richtung gehen können, ist trotzdem auch für die Gebiete, die jetzt nicht mehr im Einflußbereich der Zugbahn liegen sollen, wie z.B. Ko Samui, erst Entwarnung angesagt, wenn MUIFA auf die Andamanensee hinausgezogen ist.

Schaut nochmal auf die 2.Karte im 1.Posting und betrachtet die schraffierten Gebiete. Das ist das Gebiet, wo der Sturm hinziehen könnte. Da ist also auch Bangkok dabei. Die eingezeichnete vorhergesagte Bahn ist aber die aktuell wahrscheinlichste.

Die vom Joint Typhoon Warning Center heute (24.11.) um 15:00z (16:00 MEZ) herausgegebenen Vorhersagen sind:
(z= Weltzeit, TST= Thai Standard Time)

25.11.04-12:00z (19:00TST)
Position 6.7N 104.8E Wind 70 km/h Böen 90 km/h (40kt/50kt)

26.11.04-00:00z (07:00TST)
Position 6.8N 101.8E Wind 80 km/h Böen 100 km/h (45kt/55kt)

26.11.04-12:00z (19:00TST)
Position 7.5N 99.0E Wind 70 km/h Böen 90 km/h (40kt/50kt)

Verbindet man diese Punkte mit einer Geraden und verlagert das Zentrum des Sturms gleichmäßig, so ergibt sich folgendes Szenario:

Um 00z (26.11.-07:00TST) soll der Kern etwas nordöstlich von Amphoe Saiburi (Pattani) liegen

Um 02z (26.11.-09:00TST) soll der Kern etwa bei Amphoe Muang Pattani liegen

Um 04z (26.11.-11:00TST) soll der Kern etwas nordöstlich Amphoe Chana (Songkla) liegen

Um 06z (26.11.-13:00TST) soll der Kern etwas nordwestlich von Ampoe Bangkam (Songkla) liegen

Um 08z (26.11.-15:00TST) soll der Kern etwas südwestlich von Ampoe Tamot (Phattalung) liegen

Um 10z (26.11.-17:00TST) soll der Kern etwas südlich von Ampoe Katang (Trang) liegen

Um 12z (26.11.-19:00TST) soll der Kern etwas südlich von Ko Lanta (Krabi) liegen

Um 14z (26.11.-21:00TST) soll der Kern südlich von Ko PhiPhi (Krabi) liegen

Um 16z (26.11.-23:00TST) soll der Kern etwas südlich von Ko Phuket liegen

und danach in die Andamanensee ziehen.


Auf der Karte ist in Schwarz die neu berechnete Zugbahn eingezeichnet.


(Karte auf Basis von Thinknet - MapMagic)

Da der Sturm schwächer vorhergesagt wird, gibt es keinen (roten) Bereich mehr mit Windgeschwindigkeiten über 90 km/h.

In Gelb habe ich wieder den Bereich eingezeichnet, wo laut Vorhersage Windgeschwindigkeiten von 60 bis 90 km/h erwartet werden können, jetzt etwa 90 km nördlich und südlich des Kerns, also kleiner als noch gestern gedacht. Nordgrenze etwa Amphoe Hua Sai (Nakhon Sri Thammarat) - Tambon Khok Han (Krabi) - Amphoe Lam Kaen (Phangnga), Südgrenze im Prinzip an der Landesgrenze Thailand - Malaysia.

In Lila habe ich den Bereich eingezeichnet, der bei dieser Zugbahn am stärksten betroffen sein wird.
Es muss hier auf der See und an der Küste mit Windstärke 9 bis 11 gerechnet werden. Auch wenn es nicht mehr voller Orkan ist, bleibt man besser auf dem Land. Wer ein festes Gebäude zur Verfügung hat, sollte dieses aufsuchen.
Weiterhin sind enorme Regenmengen zu erwarten.

Es ist zu erwarten, dass aufgrund von Schlammlawinen die Landverbindungen (Straße und Bahn) in diesem Bereich für mehrere Tage unterbrochen sein werden.

Die Vorhersagen sind weiterhin mit einer gewissen Unsicherheit behaftet. Im TGV haben sie gerade in den Nachrichten eine weiter nördliche Bahn "verkauft", vielleicht hat der Thai Wetterdienst ja andere Informationen. Ich habe mich hier wieder an die amerikanischen Militärs vom JTWC gehalten, die immer ganz gute und ausführliche Berichte geben.

Es könnte sogar sein, daß MUIFA seinen jetzt mehr südlichen Kurs beibehält und dann irgendwo im Seegebiet zwischen Vietnam, Borneo und der Malaiischen Halbinsel "verhungert". Diese Version würde mir am besten gefallen, weil er da am wenigsten Schaden anrichtet.


Zum Abschluß ein kleines Gedicht, was mir eben spontan einfiel:

Taifunen und Frauen
kann man nicht trauen.
Denn unstete Wesen
sind schwer zu "lesen".
 
Thema:

Taifun MUIFA bedroht Ko Samui

Taifun MUIFA bedroht Ko Samui - Ähnliche Themen

  • Taifun?

    Taifun?: Momentan ( die letzen Tage )soll über Pattaya ein Taifun fegen, der ist nicht zulässt eine Internetverbindung herzustellen. Stimmt das so? Wann...
  • Taifun "Kelima" im Anmarsch!

    Taifun "Kelima" im Anmarsch!: So vermeldet Heute das thailaendische Wetteramt! Warning "Typhoon KELIMA" No. 11 (292/2550) Time Issued : October 02, 2007 At 1.00...
  • Taifun "Durian" hat am Donnerstag....

    Taifun "Durian" hat am Donnerstag....: die Philippinen mit Sturmboeen bis zu 310 kmh heimgesucht! 108 Tote und mehr Vermisste! Wird er auch Thailand heimsuchen? Quelle...
  • Taifun Xangsane im Anmarsch

    Taifun Xangsane im Anmarsch: Taifun Xangsane, der auf den Philippinen bereits zahlreiche Todesopfer auch in der Hauptstadt Manila gefordert hat, hat sich über dem...
  • Wetter, Unwetter, Taifune, tropische Wirbelstuerme...

    Wetter, Unwetter, Taifune, tropische Wirbelstuerme...: Habe gerade dieses aus "Der Spiegel" gefischt: "Vor der japanischen Küste braut sich ein neuer Tropensturm zusammen. Erst vergangene Woche wurde...
  • Wetter, Unwetter, Taifune, tropische Wirbelstuerme... - Ähnliche Themen

  • Taifun?

    Taifun?: Momentan ( die letzen Tage )soll über Pattaya ein Taifun fegen, der ist nicht zulässt eine Internetverbindung herzustellen. Stimmt das so? Wann...
  • Taifun "Kelima" im Anmarsch!

    Taifun "Kelima" im Anmarsch!: So vermeldet Heute das thailaendische Wetteramt! Warning "Typhoon KELIMA" No. 11 (292/2550) Time Issued : October 02, 2007 At 1.00...
  • Taifun "Durian" hat am Donnerstag....

    Taifun "Durian" hat am Donnerstag....: die Philippinen mit Sturmboeen bis zu 310 kmh heimgesucht! 108 Tote und mehr Vermisste! Wird er auch Thailand heimsuchen? Quelle...
  • Taifun Xangsane im Anmarsch

    Taifun Xangsane im Anmarsch: Taifun Xangsane, der auf den Philippinen bereits zahlreiche Todesopfer auch in der Hauptstadt Manila gefordert hat, hat sich über dem...
  • Wetter, Unwetter, Taifune, tropische Wirbelstuerme...

    Wetter, Unwetter, Taifune, tropische Wirbelstuerme...: Habe gerade dieses aus "Der Spiegel" gefischt: "Vor der japanischen Küste braut sich ein neuer Tropensturm zusammen. Erst vergangene Woche wurde...
  • Oben