Südostasiens neues Sorgenkind

Diskutiere Südostasiens neues Sorgenkind im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Der Artikel analysiert die Situation sehr genau und treffend...
Joerg_N

Joerg_N

Gesperrt
Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
15.167
Reaktion erhalten
256
Ort
Hamburg
Und ich dachte im ersten Moment - als ich die Überschrift las,
es geht um Deine Frau :wai:
 
C

clear1

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
01.11.2008
Beiträge
370
Reaktion erhalten
0
@joerg

falsch gedacht...meine Frau ist Deutsche, aber wir machen uns in der Tat Sorgen, wir wollten im Januar nach LOS, sie war noch nie dort und freut sich total auf den Urlaub, aber wir hoffen natürlich, dass sich die Lage normalisiert.

Gruß clear1
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.939
Reaktion erhalten
4.834
Ort
Superior
mipooh" schrieb:
Der Artikel analysiert die Situation sehr genau und treffend
Den Eindruck habe ich nun gar nicht...
Es wird die meisten sicher sehr ueberraschen: ich schon ;-)
Bin sogar fast geneigt zu sagen, dass ich es nicht besser formulieren kann.
Aber bitte: wo kaemen wir hin, wenn jeder meine Meinung teilen wuerde?

:wink:
 
Henk

Henk

Senior Member
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
1.342
Reaktion erhalten
36
Was ist denn die FAZ für ein rotes Hetzblatt?...werden jetzt einige Member schreiben….

Guter Artikel einer, wenn nicht der seriösesten Zeitung in Deutschland! :super:
 
Conrad

Conrad

Ehrenmitglied
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
9.096
Reaktion erhalten
676
Ort
Mordor
mipooh" schrieb:
Der Artikel analysiert die Situation sehr genau und treffend
Den Eindruck habe ich nun gar nicht...
Du stehst halt mit geradezu traumwandlerischer Sicherheit immer auf der falschen Seite.

Dass Leute wie du sich auch noch als politisch links bezeichnen ist ein Witz. Du bist ein Reaktionär reinsten Wassers, immer auf Seiten der Ausbeuter und Unterdrücker, der Diktatoren und Kriegstreibern.

Und den Artikel hast du entweder nicht gelesen, oder du bist zu doof den Inhalt zu verstehen:

Die Geburtsstunde der nationalen Spaltung

Egalitär ist Thailand nie gewesen. Die Bewegungen, die den Herrschenden Macht abgerungen haben, verfolgten eher liberale als soziale Ziele. Wer immer in Thailand regierte, ob Militär- oder Zivilregierung, vertrat die Interessen der Eliten.

Es war aber ausgerechnet Thailands reichster Unternehmer, der mit dieser Tradition brach. Thaksins „Thai-Rak-Thai“-Bewegung war die erste politische Kraft, die sich nicht in Bangkok, sondern auf dem Land formierte. Das Versprechen, Politik für die Armen zu machen, brachte sie vor neun Jahren an die Macht.

In den fünf Regierungsjahren, die Thaksin bis zu seiner Absetzung zur Verfügung standen, hat er Thailand tiefgreifend verändert. Seine Sozialprogramme setzten da an, wo auf dem Land die größte Not herrschte, im Gesundheitssektor und bei der Kreditbeschaffung. Erstmals fühlte sich die marginalisierte Mehrheit im Mittelpunkt der Politik.

----------------------------------------------------------
In feudalistischer Überheblichkeit stellten die Generäle und ihre publizistischen und intellektuellen Unterstützer die Anhänger Thaksins als einfältige, korrumpierte Bauern dar, denen die Reife für eine mündige Wahlentscheidung fehle. So wurde der Boden bereitet, auf dem die Demokratie- und Sozialbewegung der „Rothemden“ gedeihen konnte.
--------------------------------------------------------
Mit fragwürdigen Rechtsakten und mit Propaganda versucht das Ancien regime seither, die Thaksin-Bewegung zu zerschlagen. Eine neue Verfassung beschnitt die Macht der Parteien zugunsten staatlicher Institutionen. Richter erklärten den inzwischen flüchtigen Thaksin zum Kriminellen und entfernten zwei seiner (demokratisch legitimierten) Nachfolger aus dem Premierministeramt.

[highlight=yellow:32927a4962]Unübersehbar war die Doppelmoral: Die Gelbhemden, die im Namen der Restauration Regierungssitz und Flughafen blockiert hatten, mussten keine juristischen Konsequenzen fürchten; ihren Anführer Kasit machte Abhisit sogar zum Außenminister.[/highlight:32927a4962]

----------------------------------------------------------

Die Fassade Thailands, das sich unverdrossen als Wirtschaftsstandort, Ferienparadies und „Land des Lächelns“ darstellt, bröckelt. Nicht nur die Thailänder wissen das, sondern auch die südostasiatischen Nachbarn, die nun ein weiteres Sorgenkind in ihren Reihen haben. Am Beispiel Burma ließ sich schon länger studieren, wohin ein hoffnungsvolles Land geraten kann, dessen Regierung sich über Wählervoten hinwegsetzt.

http://www.faz.net/s/Rub7FC5BF30C45...5CB5A95AF34EBD4480~ATpl~Ecommon~Scontent.html
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Gute Analyse. Natürlich wird das hier wieder von einigen als Schwachsinn ausgelegt werden.

Nicht unverständlich. So wurde ich vor einigen Jahren auch auch fehlgeleitet. Die Soldaten bekam ich ja tatsächlich alle Blumen und wurde euphorisch gefeiert. Die Medien feierten auch kräftig mit. Aber das spielt sich halt alles in Bangkok ab. Erst viel später war mir klar, dass es bei einem ähnlichen Umsturz im Isaan sicherlich keine Blumen, sondern Tränen oder Zorn gegeben hätte.

Dazu hilft es eben, wenn man sich abseits der Großstadt- und Touristen-Umgebung und von den einseitigen Medien auch mal ein Bild vor Ort macht und möglichst mit Betroffenen spricht oder sich informiert.

Das scheinen hier einige nicht zu machen. Oder sie verstehen es nicht - wie im Falle von Bukeo, der halt eine ganz besondere Ansicht von Demokratie hat - nämlich gar keine.
 
J

J-M-F

Senior Member
Dabei seit
10.04.2005
Beiträge
4.136
Reaktion erhalten
112
was man nicht zutreffender schreiben kann und den ganzen wahnsinn jetzt nach der niederschlagung beschleunigt

[hr:b9c07c0e5b]
Der Militärputsch vom September 2006 war im Rückblick die Geburtsstunde der nationalen Spaltung. Während in Bangkok die Panzer mit Blumen geschmückt wurden, flossen im Nordosten die Tränen. Statt die Wütenden und Enttäuschten zurückzugewinnen, wurden sie diskreditiert und lächerlich gemacht. In feudalistischer Überheblichkeit stellten die Generäle und ihre publizistischen und intellektuellen Unterstützer die Anhänger Thaksins als einfältige, korrumpierte Bauern dar, denen die Reife für eine mündige Wahlentscheidung fehle. So wurde der Boden bereitet, auf dem die Demokratie- und Sozialbewegung der „Rothemden“ gedeihen konnte.
[hr:b9c07c0e5b]
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.939
Reaktion erhalten
4.834
Ort
Superior
... Statt die Wütenden und Enttäuschten zurückzugewinnen, wurden sie diskreditiert und lächerlich gemacht. In feudalistischer Überheblichkeit stellten die Generäle und ihre publizistischen und intellektuellen Unterstützer die Anhänger Thaksins als einfältige, korrumpierte Bauern dar, denen die Reife für eine mündige Wahlentscheidung fehle. ...
Hat eben schon etwas fuer sich, so eine gemeinsame Sprachregelung:
einfältige, korrumpierte Bauern, denen die Reife für eine mündige Wahlentscheidung fehlt.

Mit der farangmaessigen Ernsthaftigkeit aufgesogen, fuer wahr befunden und als immer geltendes Argument verwendet ;-)
Schoen, wenn man das Nachdenken abgenommen bekommt, gelle?
Die Kopfschmerzen nach zuviel Chang reichen in der Regel schon .....
 
E

ernte

Senior Member
Dabei seit
05.08.2008
Beiträge
2.298
Reaktion erhalten
3
Na ja, wirklich sehr einseitig geschrieben.
Vieles ist bestimmt richtig, aber auch vieles fehlt.
Nur mal ein Beispiel - die Zerstrittenheit der Roten und deren teiweise Radikalisierung - meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Aspekt.
 
M

mipooh

Senior Member
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
6.149
Reaktion erhalten
3
Mit der farangmaessigen Ernsthaftigkeit aufgesogen, fuer wahr befunden und als immer geltendes Argument verwendet
Ich habe eher den Eindruck, dass viele Falang gar keine Bauern gut genug kennen um evtl zu sehen, inwieweit sowas stimmen könnte oder eben nicht.
Ich habe aber auch genügend Menschen gesehen, die nicht Farmer waren und trotzdem ohne Taschenrechner nichtmal 3x100 Bath ausrechneten. Solche Menschen gehen für 100 Bath einen ganzen Tag arbeiten. Um wieviel mehr geben die für ein paar lumpige Bath jemandem ihre Stimme, wofür sie lediglich ein Kreuzchen machen müssen, ein vergleichsweise geringer Aufwand.
Unsere Touristen und die Ghettobewohner wissen davon natürlich nicht gerade viel...

Die mangelhafte Bildung darf/kann natürlich nicht dazu legitimieren, den Menschen ihr Wahlrecht abzusprechen. Dessen Ausübung qualitativ einzuschätzen sollte aber schon gelingen können... eine solche Einschätzung ausschliesslich als Geringschätzung abzutun, verfehlt die Realität.

Reines Parteiergreifen ist sowas von blöd... da sind so komplizierte Prozesse einzuschätzen und das ist in diesem Artikel ganz klar mißlungen. Das ist Propaganda, nicht Information.
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
Henk" schrieb:
Was ist denn die FAZ für ein rotes Hetzblatt?...werden jetzt einige Member schreiben….

Guter Artikel einer, wenn nicht der seriösesten Zeitung in Deutschland! :super:

:lachen:

Serioes weil Schreiber in dem Artikel "deine Sprache spricht"?

Die BBC - serioes?

Wenn ja, warum wurde Jonathan Head als Korrespondent abgeloest, weil er gegen das LM Gestz verstossen hat?

CNN? - war es ja nach dem 9/11 ploetzlich nicht mehr weil man sich dort partout auf keine Verschwoerungsformel einlassen wollte -

Nur dieser eine Satz sagt wo der Verfasser diese Artikels steht...

...um Abhisit ist es in den vergangenen Wochen auch gar nicht gegangen, sondern um das, wofür er steht: eine von der Arroganz der Macht geprägte neue politische Kultur.
also von "Arroganz gepraegte Macht..." um sonst nichts... und wer ist dieser "arrogante Machthaber"?


:lachen:

Der Mann weiss gut Bescheid, sehr gut!


dann kommt aberderabsolute Gipfel:

Wer immer in Thailand regierte, ob Militär- oder Zivilregierung, vertrat die Interessen der Eliten. Es war aber ausgerechnet Thailands reichster Unternehmer, der mit dieser Tradition brach. Thaksins „Thai-Rak-Thai“-Bewegung war die erste politische Kraft, die sich nicht in Bangkok, sondern auf dem Land formierte. Das Versprechen, Politik für die Armen zu machen, brachte sie vor neun Jahren an die Macht.

In den fünf Regierungsjahren, die Thaksin bis zu seiner Absetzung zur Verfügung standen, hat er Thailand tiefgreifend verändert. Seine Sozialprogramme setzten da an, wo auf dem Land die größte Not herrschte, im Gesundheitssektor und bei der Kreditbeschaffung.
Jau, er, der grosse Samariter.... der nur "Wohlstand" in die armen Regionen Thailands brachte..... ich halt es nicht mehr aus!


Und dieser nackte Unsinn wir hier von den ueblichen Claqeuren natuerlich postwenden beklatscht!

Das ist Resultat einer perfekten PR Maschine...!

Prem hat seiner zeit weit, weit mehr gaendert und Woihlstand in das Land gebracht, so RamaV und derzeitige Koenig in den 60 jahren seiner Amtszeit - nur wurde darum NIE so Aufhebens gemacht wie um die 5 Jahre Amtszeit seiner "Hochwohloeblichkeit Thaksin".... :rofl:


Und Heute versucht man, aus ganz bestimmten politischen Richtungen die Verehrung und Hochachtung fuer diese Leute als "Personenkult" zu veraechten!

Thaksin schmueckte sich all zu viel mit den Lorbeeren die andere verdient hatten!

Er baute seine Macht in einer Weise aus, die das alte Establishment ängstigte
Er war es der sich als CEO Thailands ausgab, dann durch massive Wahlmanipulationen bei einer absoluten Mehrheit im Parlament angelangt, liess dann Gesetze nach seinem Gusto aendern, Missttrauensantrage verhallten in der massiven Mehrheit seiner TRT und als der steuerfreie Temasek Deal kam - brachen die Daemme - dann war klar was der Mann wirklich im Visier hatte!

Das brachte die PAD auf die Strassen....und das liess viele aufhorchen!


verglichen mit den Gelbhemden verhielten sich die Rothemden – vom Chaos am Räumungstag abgesehen – noch moderat.
"moderat".... was?

"Moderat" mit Saeh Daeng in ihrer Mitte, der nichtder Einzigste war der staendig mit Gewalt drohte, auch Chavalit der in der Bluetzeit der "Roten Punker Brigaden" mit "Rueckhalt bei alten Eliten in der Armee" bruestete... Granantangriffen, drive-by shootings, "black Songkran", Uebergriffen auf die Sicherheitsorgane, die Traenengascontainer-Skandal bei dem "Black October" wurde....

Das isnd die echten Schmarotzer Thailands!

Die "alten Garden" von dene er fast die Gallionsfigur darsgtellt!

Abhisits Aufrufe zur Versöhnung werden im Rothemdenlager schon deshalb als Hohn empfunden, weil Thaksin nunmehr auch offiziell als „Terrorist“ zur Fahndung ausgeschrieben ist.
Das stimmt doch so garnicht, das wurde er ja erst dieser Tage.... ! :cool:

wegen staendiger Nachforderungen der Rotjoeppchen wurde letztednlich ein gtermin zur Raeumungder Demonstratiosnorte gefordet das was schon laengst haette geschehen muessen - diese Regierung hat VIEL zu lange das Spiel mitgespielt und gezoegert sich durch zu setzen!





....was ist denn das fuer ein Schmierfink, auch aus dem PR-Team?


dazu ein Leserkommentar:

was fuer ein Kommentar... [<10]
sebastian lehmann (se_le_70)

[highlight=yellow:7a53405c32]Ich bin wirklich entsetzt in einer hoch angesehenen Zeitung wie der FAZ solch einen einseitigen- und inhaltlich nicht korrekten Kommentar zu lesen.[/highlight:7a53405c32] Thailand steckt wahrlich in einer sehr unglücklichen Situation, welche aber nur einem Mann zu verdanken ist. Es ist der selbstherrliche ex PM Thaksin der hinter allem steht was sich in den vergangenen Wochen in Thailand abgespielt hat. [highlight=yellow:7a53405c32]Er hat den Aufstand organisiert, finanziert und mit dem Einsatz von Kriegswaffen durch seine eigene Miliz ein Blutbad arrangiert. [/highlight:7a53405c32]Ich möchte ein Land der Welt sehen welches sich so Korrekt verhalten hätte wie es die thailändische Regierung getan hat. Was wäre denn in Deutschland los wenn der reichste Mann des Landes ein Politiker der Linken wäre. Wenn dieser dann allen Harz IV Empfängern den doppelten Harz IV Satz zahlen würde wenn diese die Innenstadt von Frankfurt besetzen würden. Wenn daraufhin eine privat Miliz dieses Politikers täglich mehrere Bomben-Angriffe auf Frankfurts Banken starten würde und die Innenstadt von Frankfurt für 6 Wochen gesperrt werden müsste. Würde Deutschland diesen Politiker nicht auch zum Terroristen erklären? Würde dieser Aufstand nicht viel früher mit Einsatz von Waffen beendet werden?
der hat natuerlich Unrecht.. was?
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.939
Reaktion erhalten
4.834
Ort
Superior
mipooh" schrieb:
... Ich habe eher den Eindruck, dass viele Falang gar keine Bauern gut genug kennen um evtl zu sehen, inwieweit sowas stimmen könnte oder eben nicht. ...
Dein Eindruck mag Dich nicht taeuschen.
Und gilt meines Erachtens fuer beide "Richtungen", moeglicherweise fuer die eine sogar ganz besonders.

Defizite im politischen Verstaendnis spreche ich persoenlich gar nicht ab.
Sie duerfen aber m.E. nicht allein dafuer herhalten, die Situation in TH zu begruenden.

Ansonsten und weil es immer wieder hervorgehoben wird:
Geld geben und nehmen alle ;-)
Der Unterschied: der eine kann damit umgehen, der andere haut es auf den Kopf.
Im uebrigen:
wer von uns wuerde denn Geldgeschenke der SPD, FDP, CDU, CSU, Linken und Gruenen ausschlagen?
Ich weiss ja wo es her kommt.
Meine Steuern kommen zurueck - herzlich willkommmen!

Und: es steht ja nicht auf dem Schein, wer es gegeben hat.
Waehlen kann ich ausserdem immer noch wen ich will.
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
ernte" schrieb:
Vieles ist bestimmt richtig, aber auch vieles fehlt.
Nur mal ein Beispiel - die Zerstrittenheit der Roten und deren teiweise Radikalisierung - meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Aspekt.
Das sind aber alles Folgesymptome. Wie verhindert man Lawinen? Erst im Tal, wenn die Lawine bereits alles vernichtet hat oder doch eher am Gipfel, wo eine kleine Ursache ausreicht, um eine Lawine auszulösen.

Die FAZ hat die Ursache beschrieben. Alles, was auf dem Weg nach unten weitere Schäden verursachte, wie Thaksin, interne Unruhen, radikale Einzeltäter etc. spielt doch für die Ursachenforschung absolut keine Rolle.

Anders ausgedrückt: löst man das Problem am Gipfel, können weiter unten Thaksin & Co. rumstehen, wie sie wollen. Es kommt kein Schnee und es wird nichst zerstört.

Wenn man aber nur versucht, unten einige Hürden wegzunehmen, werden trotzdem immer wieder Lawinen runterkommen. Vielleicht mit weniger Gewalt, aber die Lawine kann sich genügend anderen Wege suchen.

Schafft Hoffnungen im Isaan und DAMIT löst man alle Probleme! Der Gipfel sitzt nämlich dort! Genau das hat der FAZ-Journalist exzellent erkannt.
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.939
Reaktion erhalten
4.834
Ort
Superior
Samuianer" schrieb:
was fuer ein Kommentar... [<10]
sebastian lehmann (se_le_70)

Ich bin wirklich entsetzt in einer hoch angesehenen Zeitung wie der FAZ solch einen einseitigen- und inhaltlich nicht korrekten Kommentar zu lesen. Thailand steckt wahrlich in einer sehr unglücklichen Situation, welche aber nur einem Mann zu verdanken ist. Es ist der selbstherrliche ex PM Thaksin der hinter [highlight=yellow:302597d5b6]allem[/highlight:302597d5b6] steht ...
Uppps, Bukeo heisst also Sebastian?
Schoener Name.
Du teilst wahrscheinlich sein Entsetzen.

Tja, so wird eben wieder und immer noch deutlich, dass noch nicht alle die gleiche Einschaetzung ueber Ursachen, Umsetzung und Folgen teilen.
Wie schreeeeeeecklich!

;-D
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
strike" schrieb:
[highlight=yellow:9b8911c46e]Defizite im politischen Verstaendnis spreche ich persoenlich gar nicht ab.[/highlight:9b8911c46e]


.... so, so, DU sprichst ihene das PESOENLICH garnicht ab... so, so... nett formuliert!

Duerfte dann auch darauf geschlossen werden das ihnen das sch_egal ist WER ihre Stimme kriegt, solange was "in den Topf" kommt und dann diese Versprechungen - 1.000.000. fuer JEDES Tambon 75.000 gibt es in Thailand - JEDER der rechnen kann - musste sofort gewusst haben, das spaetestens da was faul sein musste - wo sollte das Geld herkommen - ausser halt ueber den Umweg Steuren re-finanziert?

Die Reis-Preisgarantie - tatsaechlich ist die Produktion massive angestiegen, damit die Qualitaet gesunken, das Schema wegen der hohen Kosten nicht mehr haltbar und die Erzeugerpreise sind dadurch weiter gefallen, durch die hohen Preise und die sinkende Qualitaet konngtensich Konkurrenten wie Vietnam un Burma auf dem Markt gut etablieren!

Das foerderte natuerlich auch Korruption, es wurden, in einemJahr 500.000 Tonnen zusaetzlich eingefuehrt NUR umden subventionierten Preise zu kassieren!

Das die 30_Baht Versicherung eine Jupelperser-farce war haben wir hier ad Nauseum diskutiert...das sich viele stark verschuldet haben auch... das sich Thaksin in den wenigen Jahren MASSIV bereichert hat - sein Vermoegen mindestens verdreifacht!!!!!!!!!



Das faellt dann halt immer bei dem "Jubel-Hosianna" um den "Retter der Armen" ins Wasser.... Amen!
 
C

clear1

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
01.11.2008
Beiträge
370
Reaktion erhalten
0
"Sebastian Lehmann" macht sich mit diesem Kommentar einfach nur lächerlich. Offensichtlich hat der Mann null Ahnung und erkennt keinerlei Zusammenhänge. Schade. Und was @samuianer angeht -da gilt wie immer- :hilfe: :fertig:

clear1
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.303
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
strike" schrieb:
Tja, so wird eben wieder und immer noch deutlich, dass noch nicht alle die gleiche Einschaetzung ueber Ursachen, Umsetzung und Folgen teilen.
Wie schreeeeeeecklich!

;-D

Welche Einschaetzung jemand hat der 10.000 km weit vom Ort der Geschehnisse weit weg ist, ist mir sch_ssegal, auch die deinige..... es ist und bleibt allerdings ein gewisser Rahmen von Tatsachen bestehen, die halt die Realitaet der Situation darstellen und daran gibt es nichts zu ruetteln - egal wie heftig geruettelt und manipuliert wird, egal ob mit oder ohne Granatwerfern, gekauften Journalisten, massiven PR-Kampagnen!

Allein bei den Anstrengungen und dem Investment muesste sich schon jeder (relativ) normale Mensch fragen - warum diese Affaere diesem Clan soviel wert ist....?

na warum wohl..?

in 5 Jahren das dreifache?

Boersenkursmanipulationen....?

Wahlvolksmanipulationen?

CEO - Vorsitzender von Thailand Corp.?

Manipulation von bestehenden Gesetzen?

..... tststststs.... :lachen:

der "gute" Mann... :cool:


Waehrend seiner Amtszeit gab es komischerweise keine "Militaerregierung" wo waren die da - sein Bruder/Schwager/Schwester alle mit im Boot - war das dann OKAY - der thailaendische Staat ein Familienunterhnehmen la Shinawatra Clan?

Peron, Marcosverhaeltniss?


Ales okay und den Menschenrechten etc. gerecht?

Humanistisch?

Alles okay...

:rofl;

erzaehl mal weiter ist ja Wochendende, aber Freitag war Gestern!


:lachen:


Dads duerft ihr selbstverstaendlich auch, nur muesst ihr wenn, dann ueberzeugender werden als nur diesen Schmarrn nach zu plappern, den damit macht ihr euch nur immer unglaubwuerdiger, sonst nichts...!

Da werden pleotlich aus de fakto Diktatoren, die miteiserner Faustregierten und ruecksichtlos alles was ihen im Weg stand platt machten zu "Heilgen"...

das muss mal einer rein zeihen!

:cool:

Voll gut Jungs - weiter machen!
 
C

clear1

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
01.11.2008
Beiträge
370
Reaktion erhalten
0
Mensch Manfred...bei deinem "Fachwissen" frag ich mich warum nicht DU in der FAZ schreiben darfst sondern dich hier austoben MUSST :lachen: :lachen: :lachen:

clear1
 
Thema:

Südostasiens neues Sorgenkind

Südostasiens neues Sorgenkind - Ähnliche Themen

  • Thailand: Höchste Waffenbesitzrate in Südostasien

    Thailand: Höchste Waffenbesitzrate in Südostasien: Man lernt nie aus: "Nach Angaben des Portals Asean Today hat Thailand die höchste Waffenbesitz- und die zweithöchste waffenbezogene Todesrate in...
  • 2020 SüdOstAsien 113

    2020 SüdOstAsien 113: Seit Freitag bin ich wieder auf meiner Lieblingsinsel :cool2: :-) Donnerstag ging es von Berlin-Tegel los nach Helsinki mit diesem Airbus...
  • Non O-S in Südostasien beantragen

    Non O-S in Südostasien beantragen: Hallo zusammen, ich lebe seit 15 Jahren in Thailand und habe mich vor ein paar Monaten in Thailand offiziell scheiden lassen. Somit war natürlich...
  • 3 Monate Südostasien welches Visum

    3 Monate Südostasien welches Visum: Hallihallo! Anfang Januar beginnt meine 3 Monatige Südostasien Reise (Thailand, Kambodscha, Vietnam und SIngapur). Neuen Reisepass bekomme ich...
  • Entwicklungszusammenarbeit geht neue Wege in Südostasien

    Entwicklungszusammenarbeit geht neue Wege in Südostasien: Entwicklungszusammenarbeit geht neue Wege in Südostasien Do, 05.06.2008 Deutschland und Thailand wollen sich in Zukunft gemeinsam für die...
  • Entwicklungszusammenarbeit geht neue Wege in Südostasien - Ähnliche Themen

  • Thailand: Höchste Waffenbesitzrate in Südostasien

    Thailand: Höchste Waffenbesitzrate in Südostasien: Man lernt nie aus: "Nach Angaben des Portals Asean Today hat Thailand die höchste Waffenbesitz- und die zweithöchste waffenbezogene Todesrate in...
  • 2020 SüdOstAsien 113

    2020 SüdOstAsien 113: Seit Freitag bin ich wieder auf meiner Lieblingsinsel :cool2: :-) Donnerstag ging es von Berlin-Tegel los nach Helsinki mit diesem Airbus...
  • Non O-S in Südostasien beantragen

    Non O-S in Südostasien beantragen: Hallo zusammen, ich lebe seit 15 Jahren in Thailand und habe mich vor ein paar Monaten in Thailand offiziell scheiden lassen. Somit war natürlich...
  • 3 Monate Südostasien welches Visum

    3 Monate Südostasien welches Visum: Hallihallo! Anfang Januar beginnt meine 3 Monatige Südostasien Reise (Thailand, Kambodscha, Vietnam und SIngapur). Neuen Reisepass bekomme ich...
  • Entwicklungszusammenarbeit geht neue Wege in Südostasien

    Entwicklungszusammenarbeit geht neue Wege in Südostasien: Entwicklungszusammenarbeit geht neue Wege in Südostasien Do, 05.06.2008 Deutschland und Thailand wollen sich in Zukunft gemeinsam für die...
  • Oben