Sterben in Thailand

Diskutiere Sterben in Thailand im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; die kümmert sich aber, egal was. Wenn aber die engsten Verwandten sagen, sie soll sich nicht mehr kümmern, dann wird der Tod plus dieser Wunsch...
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.850
Reaktion erhalten
4.211
Ort
Beach/Thailand
die kümmert sich aber, egal was. Wenn aber die engsten Verwandten sagen, sie soll sich nicht mehr kümmern, dann wird der Tod plus dieser Wunsch registriert und sie kümmern sich ab dann nicht mehr.
Wenn du alleine bist, und es keine hier und drüben Verwandten gibt und kein Testament, dann bleibst du auch hier. Ob im christl Armengrab oder in der Watmauer...mai ru?
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
2.140
Reaktion erhalten
522
Ich habe eine Frau, mit der ich verheiratet bin, und bei der will ich bleiben. Basta!
 
Senner

Senner

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
66
Reaktion erhalten
17
Ort
Austria
die kümmert sich aber, egal was. Wenn aber die engsten Verwandten sagen, sie soll sich nicht mehr kümmern, dann wird der Tod plus dieser Wunsch registriert und sie kümmern sich ab dann nicht mehr.
Wenn du alleine bist, und es keine hier und drüben Verwandten gibt und kein Testament, dann bleibst du auch hier. Ob im christl Armengrab oder in der Watmauer...mai ru?
Man kann ja auch ein Treuhandkonto im Heimatland einrichten wo das Geld für die Einäscherung und Bestattung hinterlegt ist, da greift die Einlagensicherung da jedes Konto einzeln geführt wird , das Risiko einer Pleite des Bestattungsversichers ist da irrelevant.
HIer ein Start-Up das eine solche Möglichkeit anbietet.
Eine gute Versicherung für die Rückführung des Leichnams ist natürlich Vorausetzung den verlasse sollte man sich nicht auf sein "Liebchen" .

Wiener Startup Benu wickelt Bestattungen online ab - mit einem entscheidenden Vorteil
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.747
Reaktion erhalten
384
Ort
Pattaya
Das setzt aber voraus das die sterblichen Reste denn auch überführt werde, oder ?

Treuhandkonto gibt es ja nicht in Thailand!

Also für mich dann immer noch die beste Lösung ist eben diese hier:

SERVICES
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.850
Reaktion erhalten
4.211
Ort
Beach/Thailand
Das setzt auch voraus, dass sich jemand darum kümmert und die Sache in Gang bringt. Wenn du lange alleine in Thailand lebst und in der alten Heimat lange nicht gemeldet warst, ist es fraglich wer diese Services kontaktiert und ob du überhaupt zurückgebracht wirst.
 
Senner

Senner

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
66
Reaktion erhalten
17
Ort
Austria
Das setzt aber voraus das die sterblichen Reste denn auch überführt werde, oder ?
Ja, so ist es. Das ist ja der Sinn der Sache allen potentiellen rechtlichen und menschlichen Troubles in Thailand oder wo auch immer aus den Weg zu gehen.
Der Verstorbene spürt ja nichts mehr und ausserdem ist es egal ob man in Thailand in einer Kühlanlage auf die Einäscherung wartet oder der Corpus noch einmal über den Wolken schweben darf :)
Ansonsten ist deine vorgeschlagene Lösung vor Ort natürlich auch eine Option, jeder wie er will.
Ist ja der Sinn der Sache dass man sich austauscht und verschiedene Möglichkeiten diskutiert.
Bei diesen Treuhandkonto ist halt alles in warmen Tüchern und niemand kann da noch versuchen etwas mehr Cash herauszupressen.
 
Senner

Senner

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
66
Reaktion erhalten
17
Ort
Austria
Das setzt auch voraus, dass sich jemand darum kümmert und die Sache in Gang bringt. Wenn du lange alleine in Thailand lebst und in der alten Heimat lange nicht gemeldet warst, ist es fraglich wer diese Services kontaktiert und ob du überhaupt zurückgebracht wirst.
Das sich der Betroffene darum vorher kümmert und und etwas hinterlegt darf man "ihm" wohl zumuten !
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.960
Reaktion erhalten
579
Hallo
Altersmäßig und gesundheitsbedingt wird es Zeit sich um das "Ende" zu kümmern und darum hier die Frage ob jemand etwas hinsichtlich buddistischer Begräbnisse in Thailand weiß ?
Einäscherung ist für mich die einzige vorstellbare Lösung aber wie ist das in Thailand mit dem Begräbnis ?, mangels Nachkommen lege ich keinen Wert auf irgendwelche Grabstätten usw. , am liebsten die Asche in der Natur verstreut und fertig...
Die Frage stellt sich da vielleicht die nächste Überwinterung in Thailand stattfinden wird, wenn auch trotz guter Englischkenntnisse ein bißchen Sorge dabei ist was die Verständigung angeht...

PS. Hab´ jetzt einen Artikel darüber gefunden ,, auch dort Kosten Kosten Kosten..., mit gut 4500 Euro muss man in Wien rechnen für Einäscherung und Naturbestattung und wie es scheint wird es dort unten auch nicht viel billiger...
Sterben in Thailand - Was kommt nach dem Ableben? | Udon-News.com
Unsinn eine Verbrennung kostet einen Bruchteil dessen - mehr braucht es nicht - die Urne wird auf dem Grundstück eingescharrt basta
 
Senner

Senner

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
66
Reaktion erhalten
17
Ort
Austria
Unsinn eine Verbrennung kostet einen Bruchteil dessen - mehr braucht es nicht - die Urne wird auf dem Grundstück eingescharrt basta
Ich mag einfache Lösungen :) ...wären da nicht noch Zeitgenossen die das anders sehen...
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Die meisten Farangs werden doch wohl in Thailand ein Konto haben, auf dem mindestens noch so viel Geld drauf ist, dass die Erben des Bankkontos davon die preisgünstige Einäscherung in einem Wat bezahlen können.
Ein in Thailand verheirateter Ausländer muss doch zwecks Verlängerung seines Jahresvisums sowieso immer nachweisen, dass sein Konto noch vorschriftsmäßig gefüllt ist. Ich meine, es wären 400.000,-- Baht .
Das reicht dann sogar noch für eine größere Feier nach erfolgter Einäscherung und einen Urnen-Platz in bevorzugter Watmauer-Lage .
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
16.141
Reaktion erhalten
1.280
Ort
Irgendwo im Outback!
Ich meine, es wären 400.000,-- Baht .
Das reicht dann sogar noch für eine größere Feier nach erfolgter Einäscherung und einen Urnen-Platz in bevorzugter Watmauer-Lage .
Ich glaube ,das Geld ist nach dem Tod des Farangs schneller weg ,als bis der Scheiterhaufen überhaupt brennt !
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.850
Reaktion erhalten
4.211
Ort
Beach/Thailand
Das sich der Betroffene darum vorher kümmert und und etwas hinterlegt darf man "ihm" wohl zumuten !
wo hinterlegt? Bei der Botschaft? und die kontaktiert dann die Startup Vorabbestattung? Und die kümmert sich dann um die Überstellung und den Rest?
 
indy1

indy1

Senior Member
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
5.068
Reaktion erhalten
1.164
Ort
Oberpfalz, Winter TH
Ich mag einfache Lösungen :)
Ich auch. Deshalb gibt es das ganze Beerdigungsgedöns bei mir erst gar nicht
Ich lasse mich in Karbonit einfrieren und erst dann wiederbeleben, wenn die Technik soweit ist und brauchbare Ersatzkörper zur Hand hat, also so in 250 Jahren. Ob Klon oder Android ist mir dabei relativ wurscht
 
E

ErnstPGM

Senior Member
Dabei seit
06.02.2021
Beiträge
443
Reaktion erhalten
283
Ich glaube ,das Geld ist nach dem Tod des Farangs schneller weg ,als bis der Scheiterhaufen überhaupt brennt !
In einem anständigen und ehrbaren Thaiclan, mit dem es Forenschreiber ausschließlich zu tun haben, kommt so etwas aber doch wohl nicht vor.... oder ? :eek2:
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.268
Reaktion erhalten
6.045
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Die meisten Farangs werden doch wohl in Thailand ein Konto haben, auf dem mindestens noch so viel Geld drauf ist, dass die Erben des Bankkontos davon die preisgünstige Einäscherung in einem Wat bezahlen können.
Ein in Thailand verheirateter Ausländer muss doch zwecks Verlängerung seines Jahresvisums sowieso immer nachweisen, dass sein Konto noch vorschriftsmäßig gefüllt ist. Ich meine, es wären 400.000,-- Baht .
Das reicht dann sogar noch für eine größere Feier nach erfolgter Einäscherung und einen Urnen-Platz in bevorzugter Watmauer-Lage .
Wie ich aus unsicheren Regierungskreisen erfuhr, soll das in Thailand für den Aufenthalt von Farangs geltende Recht der aktuellen Lage angepasst werden.

Die bisher dafür geltenden, einschlägigen Regularien werden über den Tod hinaus, auf das in thailändischem Staatsgebiet befindliche Farang-Urnengrab (Watmauer) ausgedehnt........
sprich : Die alljährliche Bonitätsprüfungen, Verlängerungen der Aufenthaltserlaubnis und die dafür anfallenden Gebühren werden auch für das Farang-Grab fällig und fortgeführt. Lediglich die zu Lebzeiten im 90-tägigen Rhythmus verlangte "Gesichtskontrolle," soll nach dem Dahinscheiden entfallen.
;-) ;-)
 
Senner

Senner

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
66
Reaktion erhalten
17
Ort
Austria
wo hinterlegt? Bei der Botschaft? und die kontaktiert dann die Startup Vorabbestattung? Und die kümmert sich dann um die Überstellung und den Rest?
Wenn irgendwo auf dieser Welt ein Ausländer verstirbt werden sich die Behörden im allgemeinen hütten den einfach zu beerdigen ohne die entsprechenden Anlaufstellen wie Botschaft/Konsulat zu kontaktieren und denen die weitere Vorgangsweise bzw. Nachforschungen überlassen.
Selbst wenn man keine Angehörigen hat wird es irgendjemand geben den man die entsprechenden Unterlagen in Kopie gibt oder eben in der Geldbörse eine Kontaktmöglichkeit angibt.
Hab` ja auch immer ein Schreiben (in English oder Landessprache) bei mir dass ich kein Organspender bin und meine Heimatadresse/Vertrauensarzt usw. sollte mir irgendwo etwas zustoßen ...., als erstes werden immer die Taschen durchsucht ob und was der Verunfallte/ Verstorbene bei sich hat, das wird selbst in dritte Welt Ländern so gehandhabt.
Ausserdem, warum sollte man in seinen Heimatland alle Zelte abrechen besonders im Alter und wenn man da vergleichsweise ein "Luxusleben" hat und alles bestens organisiert, von der ganzen Welt wollen Menschen nach Österreich respektive Mitteleuropa und selbst soll man das alles hinter sich lassen ?... , so senil bin ich beileibe noch nicht.
Das wohl wichtigste Argument: Das Geld !, there is nothing like a free lunch in this world und wenn sie die Rechung für Ihre Dienste schreiben sind alle recht einfallsreich herauszufinden wo wer zu finden ist der alle begleicht....
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.268
Reaktion erhalten
6.045
Ort
Nähe Marburg / Lahn
In einem anständigen und ehrbaren Thaiclan, mit dem es Forenschreiber ausschließlich zu tun haben, kommt so etwas aber doch wohl nicht vor.... oder ? :eek2:
Eine wirklich clevere Thai-Familie vereinbart Stillschweigen, packt den Farang-Kadaver in die Gefriertruhe und kassiert weiter die ihm überwiesenen Rentenbezüge. An hohen Feiertagen wird er kurz, zum Winken vom Balkon herab, aus seinem Verlies hervorgeholt. ;-)
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.850
Reaktion erhalten
4.211
Ort
Beach/Thailand
Wenn irgendwo auf dieser Welt ein Ausländer verstirbt wt....
Na, da gibts einige Farangs in Thailand, Südafrika und woanders, die entweder alles abrechen, weil sie schon lange einfach keinen Bock mehr darauf haben, und/oder niemanden mehr haben in der alten Heimat.

Punkt 2, klar, die Polizei wird den Pass des Farangs auch in der hintersten Hütte schon irgendwo finden und die Nachbarn fragen etc und die Botschaft wird dann in weiterer Folge verständigt. Nur, wenns keine Verwandten mehr gibt in der alten Heimat und keinen in Thailand, der sich kümmern könnte, macht das dann die Botschaft? Das war die Frage
 
Thema:

Sterben in Thailand

Sterben in Thailand - Ähnliche Themen

  • Älter werden und sterben in Thailand

    Älter werden und sterben in Thailand: Hatte heute eine interessante Begegnung. Obwohl, eigentlich nur ein für die Meisten geistig komplett unregistrierbares Vorkommnis. Traf...
  • Thailand Foren sterben aus - Facebook ist voll im kommen.

    Thailand Foren sterben aus - Facebook ist voll im kommen.: Habt Ihr das auch schon gemerkt? Immer mehr thailandbezogenene Foren schließen. Sogar das berüchtigte Babbelgosch ist schon zu. Bald wird es...
  • Korallenriffe in Thailand sterben

    Korallenriffe in Thailand sterben: Klimawandel weltweit Korallenriffe in Thailand sterben Die thailändische Urlaubsinsel Ko Phi Phi ist berühmt für ihre Korallenriffe. Doch durch...
  • Willst Du leben oder sterben? Auf Entzug in Thailand

    Willst Du leben oder sterben? Auf Entzug in Thailand: (verloren gegangener Tip von Jinjok) HR, Samstag, 19.04., 16:45-17:15 Uhr Willst Du leben oder sterben? Auf Entzug in Thailand 'Entweder Du...
  • Zwei Deutsche sterben beim Baden in Thailand

    Zwei Deutsche sterben beim Baden in Thailand: Aus der Sindelfinger Zeitung vom 21.03.2002 Zwei Deutsche sterben beim Baden in Thailand Bangkok (AP) - Bei einem Badeunfall im Süden Thailands...
  • Zwei Deutsche sterben beim Baden in Thailand - Ähnliche Themen

  • Älter werden und sterben in Thailand

    Älter werden und sterben in Thailand: Hatte heute eine interessante Begegnung. Obwohl, eigentlich nur ein für die Meisten geistig komplett unregistrierbares Vorkommnis. Traf...
  • Thailand Foren sterben aus - Facebook ist voll im kommen.

    Thailand Foren sterben aus - Facebook ist voll im kommen.: Habt Ihr das auch schon gemerkt? Immer mehr thailandbezogenene Foren schließen. Sogar das berüchtigte Babbelgosch ist schon zu. Bald wird es...
  • Korallenriffe in Thailand sterben

    Korallenriffe in Thailand sterben: Klimawandel weltweit Korallenriffe in Thailand sterben Die thailändische Urlaubsinsel Ko Phi Phi ist berühmt für ihre Korallenriffe. Doch durch...
  • Willst Du leben oder sterben? Auf Entzug in Thailand

    Willst Du leben oder sterben? Auf Entzug in Thailand: (verloren gegangener Tip von Jinjok) HR, Samstag, 19.04., 16:45-17:15 Uhr Willst Du leben oder sterben? Auf Entzug in Thailand 'Entweder Du...
  • Zwei Deutsche sterben beim Baden in Thailand

    Zwei Deutsche sterben beim Baden in Thailand: Aus der Sindelfinger Zeitung vom 21.03.2002 Zwei Deutsche sterben beim Baden in Thailand Bangkok (AP) - Bei einem Badeunfall im Süden Thailands...
  • Oben