www.thailaendisch.de

Standesbeamte

Diskutiere Standesbeamte im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Meine Standesbeamte will Original Dokumente (Thai) nicht mehr herausgeben.Darf sie das? Gruß Malivan
Malivan

Malivan

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.06.2003
Beiträge
294
Reaktion erhalten
0
Ort
Ban Na Rai Yai
Hallo
Meine Standesbeamte will Original Dokumente (Thai) nicht mehr herausgeben.Darf sie das?
Gruß Malivan
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.385
Reaktion erhalten
287
Ort
Toskana Deutschlands
Ja, die wandern größtenteils in die Akte - ich bekomme - wenn ich es richtig verstanden habe - nur die Geburtsurkunde wieder (dies ist aber eh eine beglaubigte Kopie).

Juergen
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.012
Reaktion erhalten
1.366
Meine Standesbeamte will Original Dokumente (Thai) nicht mehr herausgeben.Darf sie das?
Nein (Urkunden), wäre aber sinnvoll anzugeben, was die Beamtin behält.
 
Malivan

Malivan

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.06.2003
Beiträge
294
Reaktion erhalten
0
Ort
Ban Na Rai Yai
Hallo
Was für Urkunden ? Geburtsurkunde,Heiratsurkunde ihrer Ehe mit Thaimann,Sterbeurkunde von Thaimann,Urkunde von ändern des Vornahmens
(Frau),Urkunde von ändern des Vornahmens der Mutter.
Gruß Malivan
 
khon jöhraman

khon jöhraman

Senior Member
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.068
Reaktion erhalten
0
Ort
Aschaffenburg und Pa
Deutsche Urkunden wird die Standesbeamtin immer bei ihren Akten behalten. Thailändische Urkunden, die nicht oder nur schwer wieder zu beschaffen sind (z. B. Namensänderungsurkunden, Hausregister) muss sie nach der Eheschließung wieder herausgeben. Sie muss sich eine beglaubigte Abschrift anfertigen und die Originale gegen Unterschrift wieder übergeben. Sie kann z.B. auch nie einen Pass behalten! Auch hier wird sie sich eine beglaubigte Abschrift anfertigen müssen.
Gruß
K.J.
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.385
Reaktion erhalten
287
Ort
Toskana Deutschlands
Mal ein kleines Update.
Komme gerade vom Standesamt in eigener Sache. Bei uns ist es so, dass sie nur noch die Geburtsurkunde wiederbekommt. Alle anderen für die Heirat relevanten Papiere kommen in die Akte. Auf Nachfrage, weil diese nur für diese Hochzeit zu beschaffen waren und z.b. auch nur eine Gültigkeit von 6 Monaten haben.

Juergen
 
S

Sakon Nakhon

Gast
???

Unsere Standesbeamtin hat beglaubigte Übersetzungen einbehalten und alle Original schön rausgerückt...

Gruss...
 
J

J.O.

Gast
@ Sakon Nakhon

Bei uns genauso und das war am anderen Ende der Republik...
 
Malivan

Malivan

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
26.06.2003
Beiträge
294
Reaktion erhalten
0
Ort
Ban Na Rai Yai
Hallo
War heute nochmals bei Standesbeamtin.Gab mir aber Originale nicht heraus.Begündung:Wen sich nach Hochzeit verdacht auf Urkundenfälschung herausstelle,könne dieses bei nicht mehr vorhandenen Originale sich nicht mehr beweisen lassen ;-D Auf Kopie von Urkunde ist das nicht möglich. :-(
Gruß Malivan
 
atze

atze

Senior Member
Dabei seit
16.10.2004
Beiträge
1.792
Reaktion erhalten
160
Ort
Berlin
Nun kleiner Beschwerdebief an den örtlichen Ausländerbeauftragten wirkt manchmal Wunder.
Man sieht auch wieder mal was Ermessen bedeutet, jeder Beamte macht es anders.
Bei meiner Heirat in BKK war es sehr hilfreich, dass die Papiere in D nur in beglaubigter Kopie und der Pass schon in Vorraus bei einen 3 Monatsbesuch in Berlin auf dem Amt vorgelegt wurde. Die Standesbeamtin machte nur den Vermerk: Pass lag im Original vor.
Pointe war nämlich, laut Thaigeburtsurkunde Geburtsort Bungan, laut Pass Udon. Ist nicht aufgefallen und hat nie ein Schwein nach gefragt, weil in Thailand bei der Heirat nur mit dem Pass und der deutschen Ehefähigkeitsbescheinigung operiert wurde. Und bei allen Behördengängen jetzt immer nur der Pass vorgelegt wird.
Frage an die Insider, lohnt es sich bei einen zukünftigen Besuch in Thailand diese Sache zu korrigieren, oder weckt man nur schlafende Hunde?
Frohes Fest allen aus Berlin
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.385
Reaktion erhalten
287
Ort
Toskana Deutschlands
@atze,

das ist ja so korrekt. Für die Ehefähigkeitsbescheinigung brauchst Du ja dieselben Unterlagen wie bei einer Heirat in DE -> sprich die kennen schon den richtigen Geburtsort. Im Pass steht nur der Bezirk/Changwat - das ist insoweit ok und hat mich auch schon irritiert.

zu Malivan: Die meisten Urkunden verfallen eh nach 6 Monaten bzw. sind nur für diese Heirat gültig - what shalls. Allerdings sollte sie schon die Geburtsurkunde wieder herausrücken. Tip: Setze doch mal einen formlosen Antrag auf und warte den Bescheid darüber ab, dann kannst Du immer noch eine Stufe weiter nach oben gehen. Die Erklärung halte ich gelinde gesagt für hahnebüchen, zumal die Geburtsurkunde ein Unikat ist.



Juergen
 
Thema:

Standesbeamte

Oben