www.thailaendisch.de

Schwierigkeiten mit Geldtransfer von Thailand nach Deutschland

Diskutiere Schwierigkeiten mit Geldtransfer von Thailand nach Deutschland im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Meine Frau möchte einen größeren Geldbetrag von Thailand nach Deutschland überweisen um es in Deutschland zu investieren. Die Krung Thai Bank...
S

Salamander

Gast
Meine Frau möchte einen größeren Geldbetrag von Thailand nach Deutschland überweisen um es in Deutschland zu investieren. Die Krung Thai Bank verweigert ihr das. Die Bank besteht auf einem schriftlichen Beweis für was das Geld und in welcher Höhe es gebraucht wird. Und dann vielleicht von irgendwelchen Gnaden könnte es Geld geben.
Das kann doch einfach nicht normal sein. Hat jemand vielleicht schon Ähnliches erlebt???
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.868
Reaktion erhalten
734
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Kann ich mir so nicht wirklich vorstellen, aber Du hast ja noch die Möglichkeit, das Geld in TH abzuheben und auf eine andere Bank zu bringen. Deine Geschichte klingt eher nach einer ........Story.
 
C

crazygreg44

Gast
es ist normal, dass auch eine deutsche Bank ab einer gewissen Höhe des auszuführenden Betrags

eine Devisenausfuhrbescheinigung verlangt!

Ganz ähnlich wird es wohl auch in Thailand gehandhabt werden.

Dann soll Deine Frau halt bei der Khrung Thai Bank das Formular nach besten Wissen und Gewissen ausfüllen und unterschreiben.

Ich weiss nicht, was Du damit meinst wo Du schreibst "Beweis für das Geld"

was für einen "Beweis" ????

Wenn im Formular nach der "Herkunft" des Gelds gefragt wird, schreibt man halt "Ersparnisse"

Falls sie Land verkauft hat, kann sie ja die Kopie des Kaufvertrags vom Land Department oder was auch immer vorliegt, dazu legen.

Sie soll auf keinen Fall schreiben "im Glücksspiel gewonnen" oder "durch Prostitution verdient" oder "bei Sportwetten abgesahnt" oder "hat mir mein handsome deutscher Freund geschenkt" schreiben, dann das wäre sonst alles illegal verdientes Geld 8-)
 
C

crazygreg44

Gast
Vielen Dank, das ist ein sehr guter Hinweis gewesen.

Wenn ich das richtig gelesen habe, möchte die Bank eine Rechnung, wofür das Geld gebraucht wird, sehen.
Nun will meine Frau ein Haus kaufen. Da gibt es normal keine Rechnung, sondern das wird beim Notar abgewickelt.
ja

sie kann ja auf dem Expeditions-Formular angeben unter "Zweck"

ein Hauskauf im Farangland

ist kein Problem , aber sie muss nachweisen können, dass sie ihr Geld , das sie überweisen will, legal verdient hat (denk ich mal )


ich glaube nicht dass eine Thai Bank einen Nachweis über Geschäfte will, die noch gar nicht stattgefunden haben

dass es natürlich in der Gedankenwelt der Bankangestellten vorhanden ist, lase ich mal so stehen

denn die sind allesamt ziemlich "dumm"
 
thedi

thedi

Senior Member
Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
244
Reaktion erhalten
87
Ort
Manchakiri, Khon Kaen
Der Thai Baht ist keine frei konvertierbare Währung. Man kann nicht unbeschränkt Geld aus Thailand exportieren. Am Flughafen sind entsprechende Hinweise und Maximalbeträge angeschlagen.

Aus diesen Gründen gibt es Institutionen wie Super Rich wo man Bargeld wechseln kann. Diese Restriktionen erklären auch, warum Super Rich mehr Baht für einen Euro gibt bzw. verlangt, und warum die nur Bargeld wollen und warum das keine offizielle Banken sind.

Wenn Frau Salamander ihren „grösseren Betrag“ in Euro wechseln würde und im Gepäck mit nehmen würde, würden in Deutschland Fragen nach der Herkunft des Geldes gestellt. Stichwort: Geldwäsche.

Grössere Beträge kann man von Thailand dann ins Ausland überweisen, wenn man ein Geschäft nachweisen kann - wenn z.B. Waren nach Thailand geliefert wurden und nun die Rechnung bezahlt werden muss. Verboten ist jedoch Kapitalflucht. Was Frau Salamander machen will, lässt sich aus Sicht der Thai Bank nicht von Kapitalflucht unterscheiden: eine Investition in ein Haus in Deutschland.

Es soll eine Möglichkeit geben eine Ausfuhrbewilligung für Geld zu bekommen, wenn man nachweisen kann, dass man das Geld vorher nach Thailand brachte. Belege von Banktransfers oder die Deklarationen von Bargeldeinfuhren, die man ab einem gewissen Betrag am Flughafen bei der Einreise machen kann dienen dazu.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi
 
S

Salamander

Gast
Also das Geld ist ehrlich in Thailand erworbenes Geld. Aber diese Bank macht ihr da Riesenprobleme. Sie kann auch nicht von Deutschland aus einen Geldtransfer ausführen, die bestehen darauf, dass sie persönlich auf der Bank erscheint und ihnen eine Rechnung über das Haus oder was sie sonst in Deutschland kaufen will vorlegt. Ich finde das totale Schikane. Kauft sie ein Haus, muss dann Geld in die Hütte stecken weil sie es verändern oder herrichten will, soll sie dann vielleicht jedesmal nach Thailand fliegen und persönlich auf der Bank erscheinen. Das ist doch einfach unglaublich.
 
T

Theo

Junior Member
Dabei seit
04.01.2012
Beiträge
17
Reaktion erhalten
1
Auch ich hatte letztes Jahr einähnliches Problem zu bewältigen. Mein Sohn kaufte sich eine neueWohnung, und ich wollte ihm ein wenig unter die Arme greifen. MeineBank, Krungsri, verlangte die Herkunft des Geldes auf mein Konto,obwohl ich es schon seit Jahren von Italien nach Thailand auf meinKonto überwiesen habe. Zusätzlich eine Rechnung der gekauftenWohnung meines Sohnes. Wie oben schon beschrieben gibt es ja keineRechnung aber einen notariellen Kaufvertrag.


Alle diese Papiere habe ich dann derBank übergeben, und nach kurzer Zeit bekam ich von meiner Bank dasOk für eine Überweisung auf das Konto meines Sohnes. Natürlichwurden die Papiere auch in Thai übersetzt und beglaubigt.

Ich habe es auch auf einer anderen Bankversucht, aber auch dort das gleiche Prozedere.
Also, ohne glaubwürdige Dokumente gehtda nichts.

Grüße,

Theo
 
S

Salamander

Gast
Auch ich hatte letztes Jahr einähnliches Problem zu bewältigen. Mein Sohn kaufte sich eine neueWohnung, und ich wollte ihm ein wenig unter die Arme greifen. MeineBank, Krungsri, verlangte die Herkunft des Geldes auf mein Konto,obwohl ich es schon seit Jahren von Italien nach Thailand auf meinKonto überwiesen habe. Zusätzlich eine Rechnung der gekauftenWohnung meines Sohnes. Wie oben schon beschrieben gibt es ja keineRechnung aber einen notariellen Kaufvertrag.


Alle diese Papiere habe ich dann derBank übergeben, und nach kurzer Zeit bekam ich von meiner Bank dasOk für eine Überweisung auf das Konto meines Sohnes. Natürlichwurden die Papiere auch in Thai übersetzt und beglaubigt.

Ich habe es auch auf einer anderen Bankversucht, aber auch dort das gleiche Prozedere.
Also, ohne glaubwürdige Dokumente gehtda nichts.

Grüße,

Theo
Vielen Dank für deine Ausführungen. Das wäre mal eine Aufgabe für unsere Diplomaten hier für Abhilfe zu sorgen. Wäre mit Sicherheit leicht zu bewältigen. Nur sind diesen Leuten die pompösen Empfänge und das dortige Catering viel wichtiger als vernünftige Dinge zu regelen :-(
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.868
Reaktion erhalten
734
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
es ist normal, dass auch eine deutsche Bank ab einer gewissen Höhe des auszuführenden Betrags

eine Devisenausfuhrbescheinigung verlangt!

Ganz ähnlich wird es wohl auch in Thailand gehandhabt werden.

Dann soll Deine Frau halt bei der Khrung Thai Bank das Formular nach besten Wissen und Gewissen ausfüllen und unterschreiben.

Ich weiss nicht, was Du damit meinst wo Du schreibst "Beweis für das Geld"

was für einen "Beweis" ????

Wenn im Formular nach der "Herkunft" des Gelds gefragt wird, schreibt man halt "Ersparnisse"

Falls sie Land verkauft hat, kann sie ja die Kopie des Kaufvertrags vom Land Department oder was auch immer vorliegt, dazu legen.

Sie soll auf keinen Fall schreiben "im Glücksspiel gewonnen" oder "durch Prostitution verdient" oder "bei Sportwetten abgesahnt" oder "hat mir mein handsome deutscher Freund geschenkt" schreiben, dann das wäre sonst alles illegal verdientes Geld 8-)
Die Bank fuehrt die Ueberweisung aus und weisst Dich darauf hin, dass Du verpflichtet bist, eine Devisenausfuhr fuer die Aussenhandelsstatistik bei der Bundesbank zu melden. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Zwar droht bei Missachtung eine Geldbusse bis zu 30k, das ist aber noch nie vollstreckt worden.

Die Vorgehensweise der Thai/Bank halte ich fuer eine Frechheit!!! Falls alles so war, wie geschildert.
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.868
Reaktion erhalten
734
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Meine Frau möchte einen größeren Geldbetrag von Thailand nach Deutschland überweisen um es in Deutschland zu investieren. Die Krung Thai Bank verweigert ihr das. Die Bank besteht auf einem schriftlichen Beweis für was das Geld und in welcher Höhe es gebraucht wird. Und dann vielleicht von irgendwelchen Gnaden könnte es Geld geben.
Das kann doch einfach nicht normal sein. Hat jemand vielleicht schon Ähnliches erlebt???
Ich mag die KhrungThai/Bank, weil sie einen besseren Wechselkurs als z.B. Superrich anbietet. Zumindest am Flughafen.
Die Frage, fuer was und in welcher Hoehe kann nur aus einem kranken Thai/Hirn stammen, welches bei einer Bank arbeitet. Das geht die gar nichts an, solange die Herkunft des Geldes nachvollziehbar ist.
 
Jens

Jens

Senior Member
Dabei seit
18.01.2002
Beiträge
4.028
Reaktion erhalten
1.385
Ort
Weiden/Ubon
@ Salamander

Versuch halt (evtl. hier) jemanden zu finden (frag mal den Sokke) der Euros nach LOS überweist.................... Alles weitere kannst Du dir selber zusammen Reimen.:confused:

:bye:
 
pegasus

pegasus

Senior Member
Dabei seit
27.02.2009
Beiträge
2.779
Reaktion erhalten
342
Ort
Bangkok - Town in Town
Bei Überweisungen von Thailand ins Ausland verlangen die Thai Banken einen genauen Nachweis des Verwendungszwecks. Ist alles stark reglementiert, manchmal bekommt man auch keine Freigabe.

Der Nachweis erfolgt über Papiere, die mit der Überweisung bei der Bank einzureichen sind. Das einfachste ich, wenn eine Rechnung oder ein Vertrag vorliegt. Der ist dann mit abzugeben, um den Nachweis zu erbringen, wofür das Geld verwendet wird. Wenn man das nicht kann, wird es schwierig. Dann nimmt man das Geld besser in Bar mit. Dabei immer dran denken, das Geld bei der Aus-/Einfuhr anzumelden, wenn die Freigrenzen überschritten werden.

Nach dem Sinn dieser zusätzlichen Dokumente zu fragen und warum das in dieser Form reglementiert ist, habe ich aufgegeben. Einfach machen, sonst wird es nix mit der Überweisung. TiT.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
17.325
Reaktion erhalten
6.362
Ort
RLP/Isaan
Vielen Dank für deine Ausführungen. Das wäre mal eine Aufgabe für unsere Diplomaten hier für Abhilfe zu sorgen. Wäre mit Sicherheit leicht zu bewältigen. Nur sind diesen Leuten die pompösen Empfänge und das dortige Catering viel wichtiger als vernünftige Dinge zu regelen :-(
Da haben "unsere" Diplomaten wenig (bzw. gar keinen) Einfluss drauf! Soweit ich das bisher mitbekommen habe, sind letztlich die "Vorschriften" aus den USA weltweit übernommen worden (um den eigenen Ars.. abzusichern). Jede Bank, die international unterwegs ist, kommt an den US-Regeln (weltweit größte Volkswirtschaft) nicht mehr vorbei. Die nationalen Finanzämter haben das dankbar angenommen!

PS.: wer in TH ein Konto eröffnet, wird ja auch gefragt, ob er US-Geschäfte macht (in DE übrigens mittlerweile auch). Warum wohl?
 
pegasus

pegasus

Senior Member
Dabei seit
27.02.2009
Beiträge
2.779
Reaktion erhalten
342
Ort
Bangkok - Town in Town
PS.: wer in TH ein Konto eröffnet, wird ja auch gefragt, ob er US-Geschäfte macht (in DE übrigens mittlerweile auch). Warum wohl?
Hat mich bisher noch keiner beim eröffnen eines Kontos in Thailand gefragt. Ich denke, die starke Reglementierung in Thailand ist eher dazu gedacht, den Abfluss größerer Mengen Kapital in das Ausland zu verhindern. Dies geschieht aber wohl eher aus innenpolitischen Gründen als das man sich dort an den USA orientiert.

Bei der Orientierung DE Banken an der US Politik geht es auch weniger um Geschäfte mit US Unternehmen in den USA als mehr um Sanktionslisten und Compliance.
 
C

crazygreg44

Gast
Dann nimmt man das Geld besser in Bar mit. Dabei immer dran denken, das Geld bei der Aus-/Einfuhr anzumelden, wenn die Freigrenzen überschritten werden.
Man darf keine Baht aus Thailand ausführen, die Freigrenze beträgt glaube ich 50,000 Baht. Auch nicht wenn man sie zur Ausfuhr anmeldet.

Er müsste schon vorher den abgehobenen Barbetrag in Euros oder Dollars wechseln.

Bei der Einreise nach D sind die natürlich anzumelden, wenn der Betrag von 10,000.- Euro überschritten wird
 
Thema:

Schwierigkeiten mit Geldtransfer von Thailand nach Deutschland

Schwierigkeiten mit Geldtransfer von Thailand nach Deutschland - Ähnliche Themen

  • Umfrage! Wer hat einen Visaantrag erst gar nicht gestellt, wegen der Schwierigkeiten

    Umfrage! Wer hat einen Visaantrag erst gar nicht gestellt, wegen der Schwierigkeiten: hier mal ne frage an die board members gibt es leute, die aufgrund der schwierigkeiten, es mit einem visa antrag fuer touristen visa o.a einfach...
  • Schwierige Zeiten für das System Singapurs

    Schwierige Zeiten für das System Singapurs: http://www.nzz.ch/nachrichten/international/schwierige_zeiten_fuer_das_system_singapurs_1.2137310.html Spannender Artikel über die politische...
  • schwieriges Anmelden

    schwieriges Anmelden: Ich verstehe ja den Kummer hier, das man am liebsten Alle aussperren mag. Und sich ganz unter sich einfach nur profilieren mag. Aber irgendwo ist...
  • Anmeldung meines Freundes im Nitty schwierig

    Anmeldung meines Freundes im Nitty schwierig: Hallo liebe Admins, ich versuche verzweifelt einen Freund von mir im Nitty anzumelden, auch deswegen weil seine (Thai) frau gern im Thaiboard...
  • VISA für meinen Stiefsohn - Schwierig oder nicht ?

    VISA für meinen Stiefsohn - Schwierig oder nicht ?: Hallo, meine Frau und ich wollen Ihren Sohn zur Familienzusammenführung nach Deutschland holen.Die Einladung ist schon fertig und die Papiere sind...
  • VISA für meinen Stiefsohn - Schwierig oder nicht ? - Ähnliche Themen

  • Umfrage! Wer hat einen Visaantrag erst gar nicht gestellt, wegen der Schwierigkeiten

    Umfrage! Wer hat einen Visaantrag erst gar nicht gestellt, wegen der Schwierigkeiten: hier mal ne frage an die board members gibt es leute, die aufgrund der schwierigkeiten, es mit einem visa antrag fuer touristen visa o.a einfach...
  • Schwierige Zeiten für das System Singapurs

    Schwierige Zeiten für das System Singapurs: http://www.nzz.ch/nachrichten/international/schwierige_zeiten_fuer_das_system_singapurs_1.2137310.html Spannender Artikel über die politische...
  • schwieriges Anmelden

    schwieriges Anmelden: Ich verstehe ja den Kummer hier, das man am liebsten Alle aussperren mag. Und sich ganz unter sich einfach nur profilieren mag. Aber irgendwo ist...
  • Anmeldung meines Freundes im Nitty schwierig

    Anmeldung meines Freundes im Nitty schwierig: Hallo liebe Admins, ich versuche verzweifelt einen Freund von mir im Nitty anzumelden, auch deswegen weil seine (Thai) frau gern im Thaiboard...
  • VISA für meinen Stiefsohn - Schwierig oder nicht ?

    VISA für meinen Stiefsohn - Schwierig oder nicht ?: Hallo, meine Frau und ich wollen Ihren Sohn zur Familienzusammenführung nach Deutschland holen.Die Einladung ist schon fertig und die Papiere sind...
  • Oben