www.thailaendisch.de

Schwiegermutter in Thailand unterstützen

Diskutiere Schwiegermutter in Thailand unterstützen im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo zusammen, es ist ja schon einiges darüber geschrieben worde aber ich muß es noch mal aufgreifen. Ich bin 15 Jahre verheiratet, meine...
K

kosamet

Gast
Hallo zusammen,
es ist ja schon einiges darüber geschrieben worde aber ich muß es noch mal aufgreifen.

Ich bin 15 Jahre verheiratet, meine Schwiegermutter in Thailand ist 50 Jahre und hat einieg Wehwechen und kann angeblich nicht mehr arbeiten. Meine Frau hat noch einen Bruder, der kann die Mutter aber nicht unterstützen.Wir habe hier und schon mal in unregelmäßigen abständen Geld der Schwiegermutter zu kommen lassen entweder selber migenommen oder über Bekannte oder auch überwiesen. Meine Frau geht jetzt wo die Kinder aus dem Haus sind selber arbeiten und möchte nun regelmäßig Geld dort hin überweisen. Da eine Betrag von 100 Euro schon ca 25 Euro an Gebühren kostet habe ich mir überlegt ob wir nicht eine größere Summe 600 Euro alle 6 Monate überweisen. Da die Thais aber im allgemeinen in Thailand nicht mit Geld umgehen können wird das keine gute Idee sein und es iwrd besser sein Kleinstbeträge monatlich zu überweisen Das ksotet aber wie schoon gesagt hohe Gebühren. Habe auch schon überlegt eine DKB Visa Karte der Schwiegermutter zu geben. Kann man die Visa Karte auch nur als Guthabenskarte führen,d.h. wenn kein Plus drauf ist gibt es kein Geld mehr? Oder können die Thais mit der Karte unfug machen?
Über zahlreiche Infos würde ich mich freune.
Vielen Dank schon mal und Grüße

Kosamet
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
14.474
Reaktion erhalten
3.273
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Konto in Thailand eröffnen (solltest Du ja haben, wenn schon 15 Jahre verheiratet). Dahin grössere Beträge überweisen, die per E-Banking z.B. monatlich auf das Konto deiner Schwiegermutter von dir überwiesen werden.
Gruß
 
waanjai_2 R.I.P.

waanjai_2 R.I.P.

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.290
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Habe auch schon überlegt eine DKB Visa Karte der Schwiegermutter zu geben. Kann man die Visa Karte auch nur als Guthabenskarte führen, d.h. wenn kein Plus drauf ist gibt es kein Geld mehr? Oder können die Thais mit der Karte unfug machen?
Dies ist eine realistische und auch gute Option. Erleichtert dadurch, dass man der Schwiegermutter die Partnerkarte geben kann.

Dann sollte man sich noch überlegen, was für Randbedingungen zu beachten wären und ob es evtl. noch günstigere Möglichkeiten gibt.

1. Randbedingung: Bankgebühren für ausl. Karten. Schon in Thailand zu vermeiden, indem die Schwiegermutter nur bei der AEON-Bank Geld zieht.
2. Man tauscht zum jeweiligen Zeitpunkt des Abhebens von Geld Euro in Baht um, zu den jeweils gültigen Tageskursen. Wenn die so schlecht sind, wie in diesen Zeiten, dann bringt das keine große Freude. Und nur zu besseren Zeiten, dann aber höhere Summen abzuheben, widerspricht der Annahme, die Schwiegermutter könne nicht mit Geld umgehen.

Gegenüberstellung:

Der Weg der Expats:
Wir überweisen größere Tranchen von Euro auf unser thail. Konto zu den Zeiten, wo der Kurs günstig ist. Die Kursgewinne überkompensieren üblicherweise die einmaligen Transferkosten der beteiligten Banken.
1. Randbedingung: Man muß die Entwicklung der Währungsparitäten im Auge behalten.
2. Abheben vom thail. Konto mit der thail. ATM-Karte kostet keine Bankgebühren (gleiche Provinz unterstellt)
3. Die monatliche Zuteilung des Geldes auf das Konto der Schwiegermutter erfolgt innerthailändisch via Dauerauftrag.
Dies ist wiederum nix anderes als der vorgeschlagene Weg in Beitrag #4
 
M

michael59

Gast
DKB erstattet bisher die 150 Bath.
Nachteil ist- ist ein echte Kreditkarte- kann also bis zum Limit belastet werden- also nur an jemanden abgeben wo man weiss was der damit macht.
Variante 2 hat auch Vorteile- bei gutem Kurs mit DKB abheben und dann auf dem Thaikonto bunkern- wenn man in Thailand zu diesem zeitpunkt ist;-)
 
ROI-ET

ROI-ET

Senior Member
Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
1.153
Reaktion erhalten
256
Ort
Thurnau / Pho Chai
Hallo,

Also ich hab auf der Postbank eine Spar Card auf meinen Namen beantragt, Diese dann zu meiner zukünftigen Frau geschickt und die Geheimnummer per sms. Also wenn ich Ihr jetzt 100Euro überweise, kann Sie auch nur max 100Euro abheben . Ist nicht überziehbar!!! Ich finde das persönlich die beste Lösung. 10 mal im Jahr abheben gebührenfrei ab der 11. 150bath, egal wie hoch der Betrag!

Hoff ich konnte dir etwas weiterhelfen
 
Taunusianer

Taunusianer

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
1.818
Reaktion erhalten
88
Ort
Bad Homburg
Hallo,

Also ich hab auf der Postbank eine Spar Card auf meinen Namen beantragt...........10 mal im Jahr abheben gebührenfrei ab der 11. 150bath, egal wie hoch der Betrag!
Hi Roi-Et,

die 150B fallen bei der Postbank Sparcard bereits bei der aller ersten Abhebung an, es sei denn, Du ziehst das Geld bei einer Bank, die diese Gebühr nicht verlangt, was zur Stunde nur noch bei der Aeon der Fall sein dürfte. Das steht auch so in den Geschäftsbedingungen der Postbank. Die Gebührenbefreiung bezieht sich nur auf die Gebühren, die die Postbank für Auslandsabhebungen verlangt, nicht für die Gebühren fremder Banken. Ich bin daher mittlerweile auch von der Postbank zur DKB gewechselt.

VG
Taunusianer
 
ROI-ET

ROI-ET

Senior Member
Dabei seit
14.04.2010
Beiträge
1.153
Reaktion erhalten
256
Ort
Thurnau / Pho Chai
Guten Morgen Taunusianer

Dann hat Sie wohl zufällig so eine Bank in der Nähe, denn da hat es geklappt ( Gebührenfrei abheben) . Auch wenn seine Schwiegermutter eine sollche Bank nicht in der Nähe hat, ist es immer noch besser 150 Bath Gebühr zu zahen, wie wenn das Konto überzogen werden kann so wie bei DKB Card oder!? Bei der Postbank Spar Card ist das nicht möglich!!!

Gruß ROI-ET
 
Taunusianer

Taunusianer

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
1.818
Reaktion erhalten
88
Ort
Bad Homburg
Guten Morgen Taunusianer
, wie wenn das Konto überzogen werden kann so wie bei DKB Card oder!? Bei der Postbank Spar Card ist das nicht möglich!!!
Die DKB-Karte ist ja eine Visa-Karte. Für die gibt es ein Limit, und das ist auch das Verfügungslimit, sprich, darüber hinaus kann man auch kein Geld abheben.

Aber ganz ehrlich, ich rechne fest damit, dass die DKB irgendwann dieses Auslandsgebühren auch nicht mehr ersetzen wird. War bei der Postbank genauso gewesen. Erst wurden Aulandsgebühren noch ersetzt, und irgendwann hat man dem einen Riegel vorgeschoben.

VG
Taunusianer
 
M

michael59

Gast
Eine Überziehung bei Bargeldabhebungen ist lt. DKB nicht möglich, was passieren kann- der Automat prüft das Guthaben und rechent es um, dann zahlt er ausreichendem Guthaben aus. Der Prüfumrechnungsfaktor kann von dem Umrechnungsfaktor bei Abrechnung abweichen- wenn man dann sehr knapp ist kann es zu Überziehungen kommen- bei 20.000 Bath waren das bei mir mal 2,85 Euro, da habe ich nachgefragt, Ursache stark gefallener Kurs:(
Das hat aber nichts mit der Kreditkartenfunktion zu tun. Da gibt es ein Limit, das kann auf monatlich 100 Euro abgesenkt werden, ist online möglich und sollte bei der Schwiegermutter die man ja wohl kennt Sicherheit genug bieten.
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
18.341
Reaktion erhalten
2.502
Ort
nicht mehr hier
Ein Konto in Thailand finde ich auch für die beste Lösung.

Aber deinem Post entnehme ich ,dass du der ganzen Sache nicht so recht traust .aber das musst du ohne selber einschätzen.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
20.157
Reaktion erhalten
4.357
Ort
Beach/Thailand
Du kannst das naechste Mal in Thailand 2 Konten eroeffnen. Eines mit zB 100.000 THB und ein zweites mit 4.000 THB, fuer welches du der Mama bei Abreise eine ATM Karte schenkst. Fuer weitere Ueberweisungen von einem Konto auf das andere vereinbart man entweder mit der Bank einen festgelegten monatlichen Ueberweisungssauftrag oder mittels Internet Banking kannst du selbst von einem auf das andere Konto ueberweisen.
 
E

expatpeter

Gast
Die "Verpflichtung" zum Unterhalt der thailändischen Familie hat im Grunde die Tochter, nicht der Schwiegersohn. Also versetze deine Frau in die Lage, ihren Verpflichtungen nachkommen zu können. Dafür kannst du ihr eine "Appanage" gewähren. Den Rest übernimmt dann sie. Und die Mutter kann sich ihr Konto selbst einrichten. Hat sie wahrscheinlich schon. So läuft das bei mir und meiner Frau seit 13 Jahren.
 
F

franky_23

Gast
Die Kreditkarte bei der DKB muss ja auf den in D lebenden Teil laufen. Würde ich nicht machen.

Aber warum dann nicht auf die Frau oder die Mutter wenn sie zu Besuch in D ist ein Postbank Sparcard anlegen. Derzeit sind 10 Abhebungen im Jahr gebürenfrei.

Von D kannst dann einfach immer aufladen.

Im Grunde so ähnlich wie eine Debitcard nur dass sie für die normalen Zahlungsvorgänge nicht vorgesehen sind.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
.....Aber warum dann nicht auf die Frau oder die Mutter wenn sie zu Besuch in D ist ein Postbank Sparcard anlegen. Derzeit sind 10 Abhebungen im Jahr gebürenfrei.......
moin,

..... eben net, außer atm genannter aeon bank. doch diese sind recht rar bsw. im seebad, soweit ich weiss, einer :schwitz:

dkb derzeit die günstigere lösung, da noch auslandsgebühren erstattet werden, egal bei wem die auszahlung erfolgte, maximale auszahlung nur im rahmen des gerade aktuell vorhandenen guthabens.

übrigens, nutze selbst derzeit beide varianten.

:wai:
 
F

franky_23

Gast
moin,

..... eben net, außer atm genannter aeon bank. doch diese sind recht rar bsw. im seebad, soweit ich weiss, einer :schwitz:

dkb derzeit die günstigere lösung, da noch auslandsgebühren erstattet werden, egal bei wem die auszahlung erfolgte, maximale auszahlung nur im rahmen des gerade aktuell vorhandenen guthabens.

übrigens, nutze selbst derzeit beide varianten.

:wai:
Günstiger? Dann musst du einer fremden Person deine Kreditkarte mit Geheimzahl überlassen. Das ist grobfahrlässiger Umgang mit einer Kreditkarte.
 
waanjai_2 R.I.P.

waanjai_2 R.I.P.

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.290
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Günstiger? Dann musst du einer fremden Person deine Kreditkarte mit Geheimzahl überlassen. Das ist grobfahrlässiger Umgang mit einer Kreditkarte.
Gleich mehre falsche Unterstellungen hier:
1. was heißt hier "fremde Person"? Nicht wesentlich fremder als Deine Partnerin. Aber es gibt halt Partnerkarten. Und die haben eigene PINs, extra so gemacht für die mit schlechten Träumen.
2. Was heißt hier Kreditkarte? Wenn Du dem DKB-Cash-Konto keine regelmäßigen Zuflüsse zuordnest - es nicht als Giro-Konto für Gehälter o.ä. nutzt - dann wird aus der DKB-Visa-Karte eine reine Guthabenkarte. Nix mit Kreditrahmen. Nix mit Überziehung.

Das klingt mir hier zu oft wie im Kindergarten. Ihr seid als Kunde der König. Und wenn von Eurem Bahnhof jeder Zug von Gleis 1 nach Süden fährt, warum versucht Ihr es nicht dann auf Gleis 2, wenn ihr Richtung Norden wollt?
Ich kann - wenn ich es als Kunde so will - jede Kreditkarte zu einer reinen Debitkarte machen bzw. machen lassen!

Wünsche Euch allen feuchte Träume in 2011!
 
F

franky_23

Gast
soweit mir bekannt ist auch die weitergabe der eigenen Pin an den Partner eine grobfahrlässige Handlung. Dafür gibt es dann eine Partner karte. Oder meinst du, macht ja nix für mich, wenn mein Partner grob fahrlässig handelt?
 
waanjai_2 R.I.P.

waanjai_2 R.I.P.

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.290
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Es soll ja auch keiner seine PIN seiner Karte an einen anderen geben. Sondern der Schwiegermutter die Partnerkarte mit schwiegermutter-eigenen PIN. Sozusagen SPIN.
Aber Du bist der Big Boss of Bank Account. Der dafür sorgt, dass das Konto, mit dem man per Schwiegermutter-Visa-Karte zugreifen kann, keinen Kreditrahmen einräumt, sonden immer nur soviel abheben läßt, wie als Guthaben drauf ist. Kauschei tschai mai?
 
F

franky_23

Gast
Es soll ja auch keiner seine PIN seiner Karte an einen anderen geben. Sondern der Schwiegermutter die Partnerkarte mit schwiegermutter-eigenen PIN. Sozusagen SPIN.
Ich wüsste allerdings nicht, dass die DKB einer Schwiegermutter ohne AE Titel eine Partnerkarte gibt ;-)
 
Thema:

Schwiegermutter in Thailand unterstützen

Schwiegermutter in Thailand unterstützen - Ähnliche Themen

  • Visum für Thailändische Schwiegermutter

    Visum für Thailändische Schwiegermutter: Hallo, wir wollen über Weihnachten meine Schwiegermutter / Mutter meiner Frau aus Thailand nach Deutschland einladen. Solange es geht, also 3...
  • Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand

    Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand: Am vergangenen Freitag (30.12.2011) hat meine Schwiegermutter in Thailand einen Schlaganfall erlitten (rechte Seite gelähmt, kein Sprechvermögen)...
  • Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand

    Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand: Hallo! Ich möchte mal eure Meinung zu folgendem Thema hören, da ich davon hier noch nichts gelesen habe und ich mir auch noch nicht so richtig...
  • Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?

    Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?: Hallo, leider ist die Mutter meiner Frau letzte Nacht in Thailand verstorben und meine Frau ist jetzt nach Thailand geflogen um nochmal bei ihrer...
  • Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand

    Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand: Hallo Leute, kann mir jemand weiterhelfen? Meine Frau schickt regelmäßig Geld zur Unterstützung der Mutter nach Thailand. Das zuständige...
  • Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand - Ähnliche Themen

  • Visum für Thailändische Schwiegermutter

    Visum für Thailändische Schwiegermutter: Hallo, wir wollen über Weihnachten meine Schwiegermutter / Mutter meiner Frau aus Thailand nach Deutschland einladen. Solange es geht, also 3...
  • Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand

    Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand: Am vergangenen Freitag (30.12.2011) hat meine Schwiegermutter in Thailand einen Schlaganfall erlitten (rechte Seite gelähmt, kein Sprechvermögen)...
  • Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand

    Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand: Hallo! Ich möchte mal eure Meinung zu folgendem Thema hören, da ich davon hier noch nichts gelesen habe und ich mir auch noch nicht so richtig...
  • Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?

    Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?: Hallo, leider ist die Mutter meiner Frau letzte Nacht in Thailand verstorben und meine Frau ist jetzt nach Thailand geflogen um nochmal bei ihrer...
  • Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand

    Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand: Hallo Leute, kann mir jemand weiterhelfen? Meine Frau schickt regelmäßig Geld zur Unterstützung der Mutter nach Thailand. Das zuständige...
  • Oben