Schülervisum

Diskutiere Schülervisum im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Ich habe mal zu dem Thema einen neuen Thread aufgemacht, da er eigentlich nicht zu dem in "Ehe & Famile" gehört. Bisher konnte ich hier noch keine...
S

seven

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
Ich habe mal zu dem Thema einen neuen Thread aufgemacht, da er eigentlich nicht zu dem in "Ehe & Famile" gehört.
Bisher konnte ich hier noch keine Informationen darüber finden, wie man am besten zu einem Schülervisum kommt. Auf den Seiten der deutschen Botschaft findet man einen Eintrag, dass Thais ein Visum für bis zu 12 Monate beantragen können, wenn diese hier einen Intensivsprachkurs besuchen wollen. Die Kurse sind Ganztageskurse und werden von diversen Schulen angeboten. Zusätzlich zu den normalen Unterlagen, die man für ein Touristenvisum braucht, wird noch eine Bestätigung über die Buchung eines Sprachkurses verlangt. Hört sich eigentlich ganz einfach an, aber der Haken ist, dass die Botschaft erst eine Anfrage beim Ausländeramt stellt und der Antrag dahingehend geprüft wird, ob die Thai auch "rückkehrwillig" ist (O-Ton: Ausländeramt). Wie sie das prüfen wollen ist mir nicht so ganz klar, aber ich gehe mal davon aus, dass man nicht unbedingt sagen sollte, dass man seine Freundin einlädt, da die Botschaft automatisch von einer Heirat ausgeht.

Hat schon jemand mit so einem Visum Erfahrung und kann mir ein paar Tipps geben, was man beim Antrag bzw. beim Gespräch in der Botschaft beachten sollte?



Letzte Änderung: seven am 23.04.02, 14:10
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Hallo Seven, ich habe gehört, dass es sehr positiv bewertet wird, wenn die Studentin einen plausiblen Grund für ihr Sprachstudium angeben kann...also z.B. später weiteres Studium der deutschen Sprache in Thailand, oder spätere Arbeitsaufnahme in der Tourismusbranche ( Reisebüro, Hotel...), etc.

Es gibt auch noch die Möglichkeit als Aupair für 1 Jahr nach Deutschland zu kommen ( Höchstalter 25 Jahre ).
Wichtig ist, dass es da eine Familie, am besten mit Kindern gibt, wo sie arbeiten soll. Ihre gesamte Versorgung muß ebenfalls abgesichert sein. Näheres weiß ich nicht, aber frag mal bei Mr.Carlsberg.
:computer:
Grüße
Michael
 
S

seven

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
@MichaelNoi
Die Idee mit dem plausiblen Grund ist eine gute Idee. Bevor es in die Botschaft geht muss ich halt noch mal mit ihr reden, damit sie auch das richtige sagt. :-)

Das mit dem Au-Pair kenne ich schon, aber ist aus Altersgründen leider nicht mehr möglich. So ein Au-Pair Job hat auch seine Nachteile. Nicht wenige der Mädels werden gnadenlos ausgebeutet von ihren Gastfamilien, die eine billige Haushälterin suchen. Manche wiederum werden intensiv von ihren Familien gefördert und haben die Möglichkeit viel in diesem Jahr zu lernen.
 
Thema:

Schülervisum

Oben