Schlangenalarm

Diskutiere Schlangenalarm im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Ist ansich auch interessant. Und deshlab zur Information (kommen ja genuegend Touris und auch Expats, die hier lesen) nach Sihanoukville. Dafür...
tomtom24

tomtom24

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.03.2006
Beiträge
4.421
Reaktion erhalten
30
Ort
online
Mr_Luk" schrieb:
Und wo bitte sollte das richtige Serum für (z.B.) eine B. flaviceps denn zeitig aufgetrieben werden, im nächsten Tropenspital in BKK. KK oder CNX?
Ist ansich auch interessant. Und deshlab zur Information (kommen ja genuegend Touris und auch Expats, die hier lesen) nach Sihanoukville. Dafür habe ich die nachfolgende Adresse. Das ist Martin und er hat i.d.R. für - zumindest die gängigen - meisten Schlangen Antivenom da. Man kann in 24 Stunden anrufen. Ausserdem besteht auch die Möglichkeit, zum von Russen betriebenen Snakehouse zu gehen. Die helfen auh sofort und unentgeltlich. Das selbe gilt für Martin.

Da er dieses Projekt komplett aus eigener Tasche finanziert, ist er auch an jeglicher Art von Hilfe interessiert. Und ich rede hier nicht zwingend von Geld. Er ist schon dankbar, wenn er ab und an jemanden hat, der ihm das Antivenom aus Bkk mitbringen kann.

Jedenfalls hier seine Adresse:

Snake-Bite e.V.
Ansprechpartner: Martin
Tel.: (+855) 012/226 456

Regeln: Schlange nach Möglichkeit mitbringen oder Foto machen und gebissenes Körperteil nicht abbinden und auf direktem Weg zu ihm oder Snakehouse. Beide sind in Sihanoukville am/beim Victory Hill.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.447
Reaktion erhalten
1.728
Ort
Hannover
tomtom24" schrieb:
Regeln: Schlange nach Möglichkeit mitbringen oder Foto machen und gebissenes Körperteil nicht abbinden und auf direktem Weg zu ihm oder Snakehouse. Beide sind in Sihanoukville am/beim Victory Hill.
auch, nicht abbinden,

dann kann sich doch das Gift im gesamten Körper verteilen.

Die meisten Europäerm die ihre Schlangenbildung durch Westernfilme bezogen haben,
würden abbinden, und wenn später der Arm schwarz wird, zwangsläufig amputierenn, um zu überleben, auch ja, Blutverlust wird durch ausbrennen der Wunde gestoppt. ;-D

So zumindestens, wenn man fern der Zivilisation ist.
 
P

Peter Feit

Senior Member
Dabei seit
02.01.2007
Beiträge
247
Reaktion erhalten
0
Superfoto! Die Schlange würde mir gut als Gürtel oder Geldbörse gefallen...

PF
 
maphrao

maphrao

Senior Member
Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
6.604
Reaktion erhalten
2
Ort
Bangkok
Peter Feit" schrieb:
Superfoto! Die Schlange würde mir gut als Gürtel oder Geldbörse gefallen...
Danke, dass du mir mit jedem neuen Beitrag zeigst, wie unterbelichtet du bist :cool:
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
Wenn es nicht absolut unumgänglich ist würde ich solch ein schönes Tier nicht töten, eine solche Gelegenheit die Schlange ungestört zu beobachten hat man nicht sehr oft.
Auf Kho Chang hatte sich auf einem Balken des Vorbaus einmal eine Python eingerollt zum schlafen. Ich konnte sehr schöne Fotos machen bis die (Thai)frau meines Freundes sie sah und in Panik ausbrach :-).
Wir baten die Mitarbeiter des Ressort die Phyton zu entfernen aber nicht zu töten. Sie wurde dann in meinem Beisein in der Nähe eines Teiches freigelassen. Auch die Phyton hat eine schöne Zeichnung.
Ich hatte noch mehrere Gelegenheiten schöne Tiere zu beobachten, eine grosse Spinne zum Beispiel mit einer sehr schönen Zeichnung auf ihrem Körper. Sehr witzig auch die kleinen Krabben am Strand, mit einem guten Objektiv sind sie ein sehr schönes Motiv.
 
marc

marc

Senior Member
Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
2.714
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin/Kuantan
Peter Feit" schrieb:
Superfoto! Die Schlange würde mir gut als Gürtel oder Geldbörse gefallen...

PF
mit solch einem comment disqualifizierst du dich natürlich wieder selber.. :fertig:
 
A

antibes

Gast
Bei der doch reichlichen Anzahl von Schlangenarten ist für mich zuerst immer Vorsicht angesagt.
Es soll ja in Thailand eine hochgiftige Natter geben, die einer ungiftigen zum Verwechseln ähnlich sieht. In der aufkommenden Streßsituation nach dem Biss hier noch einen Biologieexkurs zu starten, stelle ich mir schwierig vor. ich hatte das Vergügen eines Bisses in den italienischen Abruzzen. Nur so potent wie die Krait war diese Schlange zum Glück nicht.

Mir gefällt ja vom Aussehen die Multi-Banded Krait (Loo Krait) sehr gut. Bildschöne, aussergwöhnliche Schlange, die ich aber lieber nicht anfassen möchte.
Multi-Banded Krait
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
Bis auf wenige ausnahmen wird eine schlange das weite suchen wenn sich menschen nähern. wenn man trotzdem gebissen worden ist, dann ist hoffentlich noch jemand in begleitung und der pickup nicht weit. die scorpione sind auch in der gegend von rayong anzutreffen, begegnet bin ich aber noch keinem.
ein talkrap hat sich einmal in das haus gewagt, ein gezielter schlag von mae mit dem besen machte seinem leben ein ende.....es sind kleine kinder im haus, da macht mae ernst.

die örtlichen hospitäler und krankenhäuser....sind die eigentlich für schlangenbisse ausgerüstet? ich hoffe einmal ja, denn sonst ist die chance natürlich dahin schnell hilfe zu bekommen.
 
P

Pak10

Senior Member
Dabei seit
26.07.2008
Beiträge
616
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin
wingman" schrieb:
ernst.

die örtlichen hospitäler und krankenhäuser....sind die eigentlich für schlangenbisse ausgerüstet? ich hoffe einmal ja, denn sonst ist die chance natürlich dahin schnell hilfe zu bekommen.
Das ist eine gute Frage! Weiss das jemand?

Ja, und wenn es denn so ist, dass man fuer verschiedene Schlangen genau das passende Gegengift braucht, was bleibt einem denn uebrig, ausser die Schlange zu toeten um evtl sein eigenes Leben zu retten, wenn man denn gebissen wurde?

Aber, wie toetet man eine Schlange?

In der Zeitschrift Tip, die ja hier immer in deutscher Sprache erscheint, habe ich vor 3 Wochen gelsen, dass mitten auf der Ladphrao Road eine 8m lange Wuergeschlange gefunden wurde. Habe nicht schlecht gestaunt ueber diesen Artikel.

Also ich habe grossen Respekt vor diesen Tieren, um nicht zu sagen Angst!
 
Hippo

Hippo

Senior Member
Dabei seit
30.11.2007
Beiträge
5.765
Reaktion erhalten
1
Ort
Berlin-Tempelhof
uiii, Amras, da must du sehr viel Bier trinken (vorher natuerlich) :lachen:
 
A

Amras

Gast
Changnam43" schrieb:
uiii, Amras, da must du sehr viel Bier trinken (vorher natuerlich) :lachen:
Darum soll man auch nie nüchtern aus dem Haus gehen.

Die Schlangen werden nicht mehr zur Gefahr und die Frauen werden auch schöner. :rofl:
 
maphrao

maphrao

Senior Member
Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
6.604
Reaktion erhalten
2
Ort
Bangkok
Pak10" schrieb:
Also ich habe grossen Respekt vor diesen Tieren, um nicht zu sagen Angst!
Naja, die richtig großen sind fast immer Würgeschlangen (Kobra fällt mir gerade als Ausnahme ein), also nicht sooo bedrohlich. Natürlich möchte ich auch nicht mit ner ausgewachsenen Anaconda ringen, aber das wird hier auch nicht passieren.
Und wie bereits vorher erwähnt wurde, die meisten Schlangen hauen ab, sie haben Angst. Nur wenn sie keine Fluchtmöglichkeit sehen, werden sie zubeissen. Also im Gelände immer kräftig und laut auftreten, die Vibrationen erschrecken die Schlangen. Wer es noch sicherer haben will, knöchelhohe Schule tragen, die meisten Schlangen beissen anscheinend in die Haxen.
Die einzige, mir bekannte Schlange, die (bei heissem Wetter) aggressiv und zudem extrem tödlich ist, nennt sich Inlandtaipan (es gibt noch die Küstentaipan), lebt ausschliesslich in Australien und deren Gift würde theoretisch ausreichen, um 100 Menschen zu töten.
Zwischenfälle sind trotzdem äußerst selten.
 
A

Amras

Gast
Angriffslustig oder nicht, wenn du der Schlange auf den Kopf steigst, passiert dir wahrscheinlich nichts.

Wenn du ihr wo anders draufsteigst, beisst sie dich, und zwar sicher.
 
tomtom24

tomtom24

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
09.03.2006
Beiträge
4.421
Reaktion erhalten
30
Ort
online
DisainaM" schrieb:
auch, nicht abbinden,

dann kann sich doch das Gift im gesamten Körper verteilen.
So aehnlich hatte ich auch auf diese Aussage (von Schlangenbiss Experten!) reagiert. Deren Argument: Durch das Abinden wird das entsprechende Koerperteil oftmals nicht mehr ausreichend durchblutet und es kann zu weit groesseren Schaeden kommen wie bspw. Amputation.

Denn die Angaben ueber die Giftigkeit einer Schlange sind nur bedingt relevant. Es geht darum, wie gut die Schlange den Biss plazieren konnte und zum anderen wieviel Gift sie einspritzt. Und das ist normalerweise nur ein Bruchteil der Menge, die zugrunde gelegt wird um die volle Wirkung des Gifts bei den einzelnen Schlangenarten beschreibt. Das haengt auch damit zusammen, dass die Schlange ihr Gift "sparsam" verwenden muss, da die Produktion auch ihre Zeit braucht.

Das ist jetzt die ganze Sache, wie ich das verstanden habe. Also keine professionelle Aussage meinerseits!

Die Fotos kann ich leider erst morgen hochladen, da es heute zu spaet geworden ist.

Weil hier vom Guertel aus Schlange machen die Rede war: Schlangen sind hier in Kambodscha offiziell geschuetzt und duerfen deshalb auch nicht auf Speisekarten angeboten werden, ausser sie kommen von Schlangenfarmen.

Was ich schon erlebt habe: Ein Gast hat sich gedacht er muesse in unserer Beachbar barfuss einen abtanzen und wurde von einem ca. 2-3 cm langem Skolopender (in Thailand Dakaap) gezwickt. Zuvor habe ich gelesen, dass die zwar nicht giftig sind, aber aeusserst schmerzhaft. Das kann ich nur bestaetigen. Den Gast hat es eine halbe Stunde unter heftigsten Schmerzen und und Schweissausbruecken flachgelegt :fertig:
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.118
Reaktion erhalten
267
Ort
Natakwan
Richtig, sie gelten als sehr agressiv (Talkrap). Dazu kommt das sie Aasfresser sind, Bisswunden entzuenden sich deswegen öfters sehr böse.
Dies ist der Grund warum Mae mit den Viechern kurzen Prozess macht.
Ich habe mir zur Regel gemacht, nie ohne Sandalen mich irgendwo zu bewegen. Im Garten oder der Plantage meiner Frau lege ich festeres Schuhwerk an, hier gibt es desöfteren mal eine Schlange. Ich habe noch keine gesehen, aber die Brüder meiner Frau berichteten von Schlangen und ab und an einem Skorpion.
 
resci

resci

Senior Member
Dabei seit
20.01.2004
Beiträge
6.968
Reaktion erhalten
416
Ort
Malhier-Maldort
mein bestgetroffenes Schlangenfoto, eine Rat Snake



resci
 
A

antibes

Gast
Stark resci :super:
Draußen in der Wildnis oder in der Schlangenfarm?
 
resci

resci

Senior Member
Dabei seit
20.01.2004
Beiträge
6.968
Reaktion erhalten
416
Ort
Malhier-Maldort
antibes" schrieb:
Stark resci :super:
Draußen in der Wildnis oder in der Schlangenfarm?
hab ich vor zwei Wochen in Bangkok im Pasteur Institut in der Rama IV gemacht.

Diejenige Schlangen, die ich sonst in Thailand gesehen habe, waren entweder sofort verschwunden oder ich hatte meine Kamera nicht dabei.

Eine giftige hatte ich erst einmal gesehen, war vor zwei Jahren an der Chaweng Noi Beach, da wurde frühmorgens eine halbtote Gelbbauchseeschlange an den Strand gespült. Ein vorbeikommender Thai gab ihr dann mit einem Stock den Rest und warf sie in eine Mülltonne.

resci
 
Thema:

Schlangenalarm

Oben