Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

Diskutiere Scheidung nach 10 Monaten... Was tun? im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10...
A

apresskilehrer

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2018
Beiträge
4
Reaktion erhalten
0
Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10 Monate hat sich leider mehr und mehr herauskristallsiert das meine ehefrau nur auf easy life in Deutschland aus war und der Meinung ist das hier das Geld auf der Klopapierrolle nur abgezogen werden muss. Leider haben sich also meine anfänglichen sorgen bestätigt. Dummerweise habe ich nur auf mein Herz gehört und nicht meine vernunft. Fakt ist... wir wollen die ehe annulieren.

Hat hier jemand erfahrung?
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.115
Reaktion erhalten
4.784
Aufgrund schlecht gelaufener Umstände hat sich leider seit der Eheschließung im Januar noch kein ehegattennachzug ergeben. Während der letzten 10 Monate hat sich leider mehr und mehr herauskristallsiert das meine ehefrau nur auf easy life in Deutschland aus war und der Meinung ist das hier das Geld auf der Klopapierrolle nur abgezogen werden muss. Leider haben sich also meine anfänglichen sorgen bestätigt. Dummerweise habe ich nur auf mein Herz gehört und nicht meine vernunft. Fakt ist... wir wollen die ehe annulieren.

Hat hier jemand erfahrung?
Ich habs hier schon mal geschrieben: Vergiss es. Eine Annullierung ist aufwendiger und teurer als ein normales Scheidungsverfahren, ich habe es seinerzeit versucht.
Ich gehe davon aus, ihr habt in Bang Rak geheiratet, das spielt aber meines Wissens für das Verfahren in D. keine Rolle, bzw. hat keine Auswirkung auf Länge.

Geh einfach zu einem Anwalt, der setzt das auf fürs Gericht und eine thail. Übersetzung für die Ehefrau. Ist die Adresse nicht bekannt, wird das soviel ich weiss einige Zeit in der deutschen Botschaft ausgehängt, dies hat mir damals mein Anwalt gesagt.
Irgendwann gibt es einen Scheidungstermin und da die Frau logischerweise nicht da ist, wird in Abwesenheit geschieden.
Das ist der korrekte Weg

Wenn hier in D. keine Behörde von deiner Heirat Wind bekommen hat, braucht man eigentlich gar nichts zu tun, falls man nicht vorhat, wieder in Thailand zu heiraten, aber besser wäre es wahrscheinlich. Die Scheidung in Thailand kann sie deutlich einfacher beantragen ohne dich.
Dass die irgendwann mal vor deiner Tür steht und Forderungen stellt, ist ausgeschlossen, es könnten aber evtl Miteilungen der Botschaft an deutsche Ämter erfolgen, falls die Madame nochmal einen Deutschen heiraten will, könnte ich mir vorstellen.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
oder folgende Möglichkeit: wenn die Ehe nicht in Deutschland registriert ist, lass dich einfach in Thailand beim Thesaban (Amphoe) zivil scheiden und schon ist es erledigt.

Gruß Sunnyboy
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.115
Reaktion erhalten
4.784
Nochmal was zur Annulierung:

Es gibt nicht viele Gründe eine Annullierung zu rechtfertigen.

Das wäre zum einen ausgeübter Zwang, eine Scheinheirat zum Zwecke eines Aufenthalt/Steuerbetruges oder aber die sogenannte"arglistige Täuschung".
Für mich kam also nur letzeres in Frage.

Ich habe mir also ein Schauermärchen ausgedacht, und meinem Anwalt geschickt. Hier veröffentlicht wäre das der Freitagsthread des Jahres.
Mein Anwalt rief mich an und lachte schallend, äusserte dabei aber Bedenken, dass ich etwas zu dick aufgetragen hatte.

Von wegen: Die Richter(in), was sonst, lehnte den Antrag ab: " keine ausreichenden Gründe ersichtlich...":p

Also, wenn das keine ausreichenden Gründe waren, die ich mir da aus den Fingern gesogen hatte, dann weiss ich nicht, was die hören wollen.

Eine Annullierung macht also nur für Katholiken Sinn, dass die wieder jungfräulich werden vielleicht - ansonsten einfach ein normales Scheidungsverfahren.
 
A

apresskilehrer

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2018
Beiträge
4
Reaktion erhalten
0
Eheschließung war in Bangrak und ich habe das bereits in Deutschland beim Standesamt eintragen lassen. Ich habe ihre egoistischen Züge vorher schon gesehen aber naiv an liebe geglaubt... 47 und nichts gelernt.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.115
Reaktion erhalten
4.784
Eheschließung war in Bangrak und ich habe das bereits in Deutschland beim Standesamt eintragen lassen. Ich habe ihre egoistischen Züge vorher schon gesehen aber naiv an liebe geglaubt... 47 und nichts gelernt.
Ja ok, also dann ab zum Anwalt.

Und hör auf zu jammern, Mann...:rolleyes:
 
A

apresskilehrer

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2018
Beiträge
4
Reaktion erhalten
0
Ich hab ihr jetzt geschrieben daß sie die Scheidung in Bangrak beantragen soll. Da sie noch keinen ehegattennachzug gemacht hat denke ich mal, hat sie eh noch keine rechte nach deutschem recht.
 
A

apresskilehrer

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
10.11.2018
Beiträge
4
Reaktion erhalten
0
Ist kein Jammern.. Ärger mich nur über mich selbst. Schade um die ganze Kohle. Hätte ich bessern anlegen können.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
Ich hab ihr jetzt geschrieben daß sie die Scheidung in Bangrak beantragen soll.
nicht sie :nono: - du. Ihr wird das doch herzlich egal sein, sie hat doch nichts zu verlieren.

Ergo schnapp dir einen thail. Anwalt und beantrage die Scheidung.

Gruß Sunnyboy
 
B

bangkokharry

Gesperrt
Dabei seit
09.11.2018
Beiträge
30
Reaktion erhalten
7
Ist kein Jammern.. Ärger mich nur über mich selbst. Schade um die ganze Kohle. Hätte ich bessern anlegen können.
ach nee, die liebe KOHLE !

das Du eine thailändische Frau todunglückich machst, kommt dir nicht in den Sinn ?

Es liest sich so, als hättest Du es nicht geschafft, ihr zu helfen das A1 zu schaffen um einen Ehegattenachzug zu ermöglichen.

Ich will damit nur sagen: in solchen Fällen ist eigentlich der Deutsche der überlegene Mensch

jetzt ecchauffierst Du Dich und wirfst IHR Geldgier vor

gewinnst Du dieses Spiel nicht, dann solltest Du wenigstens nicht nachtreten (von wegen "sie ist nur wegen meinem Geld" )


mir fallen zu DIR noch ganz andere Ausdrücke ein, vor denen du Dich ducken solltest
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.584
Reaktion erhalten
3.531
Ich denke mal du weißt so viel wie ich , ich käme aber nie auf die Idee so etwas zu schreiben .
Woher weißt du das die Frau todunglücklich ist ?
In den meisten Fällen handelt es sich um einen Liebeskasper , der aufgewacht ist .
Aber auch das weiß ich nicht , daher ist es besser sich raus zu halten .



ach nee, die liebe KOHLE !

das Du eine thailändische Frau todunglückich machst, kommt dir nicht in den Sinn ?

Es liest sich so, als hättest Du es nicht geschafft, ihr zu helfen das A1 zu schaffen um einen Ehegattenachzug zu ermöglichen.

Ich will damit nur sagen: in solchen Fällen ist eigentlich der Deutsche der überlegene Mensch

jetzt ecchauffierst Du Dich und wirfst IHR Geldgier vor

gewinnst Du dieses Spiel nicht, dann solltest Du wenigstens nicht nachtreten (von wegen "sie ist nur wegen meinem Geld" )


mir fallen zu DIR noch ganz andere Ausdrücke ein, vor denen du Dich ducken solltest
 
N

nuf.iaht

Gesperrt
Dabei seit
24.07.2018
Beiträge
992
Reaktion erhalten
182
Ist kein Jammern.. Ärger mich nur über mich selbst. Schade um die ganze Kohle. Hätte ich bessern anlegen können.
Die meisten hier möchten auch Jammern über Kohle Thaifrau und so, nur sie schaffen es nicht so ehrlich wie Du ... :redface2: Kopf hoch ... :running:
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
da wird hier im Forum eine Frage gestellt und in den letzten Antworten kommt dann nur noch Polemik.

Ein Grund warum ich hier so wenig mittlerweile unterwegs bin.

Gruß Sunnyboy
(der auch von einer Thailänderin geschieden wurde und zur Exfamilie immer noch guten Kontakt hat, aber nicht zur Verflossenen)
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
da wird hier im Forum eine Frage gestellt und in den letzten Antworten kommt dann nur noch Polemik.

und was sagt die Statistik
2 neue Member treffen sich in einem Thread
http://www.nittaya.de/members/bangkokharry-10884/
http://www.nittaya.de/members/apresskilehrer-10885/
84 und 85, beide stellen sich nicht vor, melden sich hintereinander an, und interessieren sich zeitgleich für dieselbe Thematik,

dass ist so wahrscheinlich, wie ...

sorry, aber die andere Antwort wäre gewesen, bitte Vorstellung neuer Mitglieder
 
thedi

thedi

Senior Member
Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
244
Reaktion erhalten
85
Ort
Manchakiri, Khon Kaen
Wenn hier in D. keine Behörde von deiner Heirat Wind bekommen hat, braucht man eigentlich gar nichts zu tun, falls man nicht vorhat, wieder in Thailand zu heiraten...
Diese Information ist falsch!

Wenn die Ehe in Thailand geschlossen wurde, ist sie auch in Deutschland gültig, unabhängig davon ob die Deutschen Behörden davon wissen. Falls Du später in DE heiraten würdest, wäre das vom Gesetz her Bigamie. Solange die Behörden nichts davon wissen, passiert natürlich nichts. Aber die Frau hat dann den ganz grossen Joker in der Hand: sie kann jederzeit auf die Botschaft gehen und klagen - und sie wird Recht bekommen: die zweite Ehe wird annulliert und die erste Ehe eingetragen - Du hast einen Prozess wegen Bigamie am Hals - ein Offizialdelikt - und kannst nachträglich noch zu Unterhaltszahlungen verurteilt werden.

Mir ist in der Schweiz so ein Fall bekannt - der Mann ging durch die Hölle. Er konnte sich heraus winden, indem er behauptete dass er gar nicht gewusst hätte, dass er die Frau geheiratet hätte. Dazu musste die Frau mitspielen und das war sehr teuer. Die zweite Ehe wurde dann doch wieder anerkannt, aber die Umtriebe, Anwaltskosten und Gerichtskosten waren hoch.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
neue Member treffen sich in einem Thread
http://www.nittaya.de/members/bangkokharry-10884/
http://www.nittaya.de/members/apresskilehrer-10885/
84 und 85, beide stellen sich nicht vor, melden sich hintereinander an, und interessieren sich zeitgleich für dieselbe Thematik,
natürlich können beide Fakes sein, sogar wahrscheinlich.

Geht aber mehr um das Grundthema. Hatte ja einst ein paar Fragen zum Thema Scheidung gestellt und nach der x-ten Antwort kam nur noch Schwachsinn und so ist das bei vielen Fragen ab der dritten Antwort ist der Fred meist nicht mehr sachlich - sondern absolut Sinn befreit.

Im Prinzip, ob Fake oder nicht, dass Thema Scheidung einer Kurzzeit Ehe hatten wir schon lange nicht mehr. Deshalb Diskussion würdig.

Gruß Sunnyboy
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
Wenn die Ehe in Thailand geschlossen wurde, ist sie auch in Deutschland gültig, unabhängig davon ob die Deutschen Behörden davon wissen. Falls Du später in DE heiraten würdest, wäre das vom Gesetz her Bigamie. Solange die Behörden nichts davon wissen, passiert natürlich nichts.
Absolut richtig, bin just mit einem deutschen Anwalt die Thematik durchgegangen.

Gruß Sunnyboy
 
Thema:

Scheidung nach 10 Monaten... Was tun?

Scheidung nach 10 Monaten... Was tun? - Ähnliche Themen

  • Privat Scheidung

    Privat Scheidung: Hat jemand Erfahrung mit der Privat Scheidung in Thailand und deren anerkennung in Deutschland?
  • Heiraten nach Scheidung

    Heiraten nach Scheidung: Hallo, meine Freundin ist derzeit noch verheiratet. Sie möchte sich nun von ihrem noch Ehemann scheiden lassen. Dieses war bisher noch nicht...
  • Scheidung Ausländerbehörde

    Scheidung Ausländerbehörde: Ich fass mich kurz meine Frau ist vor einem Jahr mit Heiratsvisum nach Deutschland gekommen. Sie hat Visum für 3 Jahre im Pass. (Sie aus Vietnam...
  • Scheidung Amphoe Nachtrag

    Scheidung Amphoe Nachtrag: Mal kurz ein Update zu dem bereits geschlossen Fred: Was braucht man bei einer Zivilscheidung in Thailand: Reisepass Heiratseintrag...
  • Scheidung nach 13 Monaten... Schweiz

    Scheidung nach 13 Monaten... Schweiz: So... 1. Es geht nicht um mich. Kurze Einleitung: Sie (23, Thai) heiratet Ihn (38, Schweizer). Hab Sie noch gewarnt es nicht zu überstürzen...
  • Scheidung nach 13 Monaten... Schweiz - Ähnliche Themen

  • Privat Scheidung

    Privat Scheidung: Hat jemand Erfahrung mit der Privat Scheidung in Thailand und deren anerkennung in Deutschland?
  • Heiraten nach Scheidung

    Heiraten nach Scheidung: Hallo, meine Freundin ist derzeit noch verheiratet. Sie möchte sich nun von ihrem noch Ehemann scheiden lassen. Dieses war bisher noch nicht...
  • Scheidung Ausländerbehörde

    Scheidung Ausländerbehörde: Ich fass mich kurz meine Frau ist vor einem Jahr mit Heiratsvisum nach Deutschland gekommen. Sie hat Visum für 3 Jahre im Pass. (Sie aus Vietnam...
  • Scheidung Amphoe Nachtrag

    Scheidung Amphoe Nachtrag: Mal kurz ein Update zu dem bereits geschlossen Fred: Was braucht man bei einer Zivilscheidung in Thailand: Reisepass Heiratseintrag...
  • Scheidung nach 13 Monaten... Schweiz

    Scheidung nach 13 Monaten... Schweiz: So... 1. Es geht nicht um mich. Kurze Einleitung: Sie (23, Thai) heiratet Ihn (38, Schweizer). Hab Sie noch gewarnt es nicht zu überstürzen...
  • Oben