www.thailaendisch.de

Scheidung - er in D, sie in Thailand.

Diskutiere Scheidung - er in D, sie in Thailand. im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Wie ist denn nachfolgender Fall aus Thailand zu beurteilen: Eine Thaifrau heiratet vor einem Jahr in Bangrak in Bangkok einen deutschen Ehemann...
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.999
Reaktion erhalten
3.352
Ort
Berlin / Prasat / Albay
...Dieser Argumentation folgte das VG nicht. Die Frau sei wegen ihrer Krankheit nicht mehr in der Lage, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache und Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland zu erwerben.
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Wie ist denn nachfolgender Fall aus Thailand zu beurteilen:

Eine Thaifrau heiratet vor einem Jahr in Bangrak in Bangkok einen deutschen Ehemann. Nachdem sie in mehreren Prüfungen im Goethe-Institut die notwendigen 60 Punkte für das Zertifikat Deutsch A 1 nicht erreicht hat, verschenkt sie ihre Lehrmaterialien und lernt kein Deutsch mehr.
Wie kann sich der deutsche Ehemann scheiden lassen ?
Muss er den Antrag in Deutschland stellen, weil er die Heirat auch im deutschen Standesamt eintragen liess, oder kann er den Antrag auf Ehescheidung auch in Thailand stellen ? Wer kennt einen ähnlichen Fall, in dem die Scheidung bereits erfolgte ?
(Die besagte Thaifrau war noch nie in Deutschland. Der deutsche Ehemann ist in Deutschland berufstätig. Ein Umzug nach Thailand ist innerhalb der nächsten 15 Jahre nicht möglich.)
 
A

asok

Gast
Scheidung, er in D., sie in Thailand

Ich habe diesen Post mal hierher verschoben, da er nicht unmittelbar mit dem Thema Sprachkenntnisse zu tun hat.
 
R

RAR

Gast
Wie ist denn nachfolgender Fall aus Thailand zu beurteilen:

Eine Thaifrau heiratet vor einem Jahr in Bangrak in Bangkok einen deutschen Ehemann. Nachdem sie in mehreren Prüfungen im Goethe-Institut die notwendigen 60 Punkte für das Zertifikat Deutsch A 1 nicht erreicht hat, verschenkt sie ihre Lehrmaterialien und lernt kein Deutsch mehr.
Wie kann sich der deutsche Ehemann scheiden lassen ?
Muss er den Antrag in Deutschland stellen, weil er die Heirat auch im deutschen Standesamt eintragen liess, oder kann er den Antrag auf Ehescheidung auch in Thailand stellen ? Wer kennt einen ähnlichen Fall, in dem die Scheidung bereits erfolgte ?
(Die besagte Thaifrau war noch nie in Deutschland. Der deutsche Ehemann ist in Deutschland berufstätig. Ein Umzug nach Thailand ist innerhalb der nächsten 15 Jahre nicht möglich.)
Das Nichterreichen von 60 Punkten für ein Zertifikat ist ein Scheidungsgrund??? ich glaube nicht.
 
J

jerry1959

Gast
es geht wohl weniger um das Nichtbestehen, als um das Verhalten der Ehefrau.
 
P

Philip

Gast
Ich denke nicht, das das Verhalten der Ehefrau hier massgebend ist. Vielleicht fehlt hier jegliche Unterstützung bzw. Motivation seitens des Ehemann für seine Frau.

Meine Frau ist seit mehr als einen Monat in Thailand, da ihre Mutter einen Schlaganfall erlitten hat. Die Pflege kann einige Monate oder auch zwei oder mehr Jahre dauern. Deswegen reiche ich doch nicht die Scheidung ein.
Sicherlich hat meine Frau Angst, dass ich mir eine "Neue" suche.
Daher rufe ich sie täglich an.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
158
Fernscheidung, wäre als Fredtitel besser geeignet. Der Grund ist im Prinzip egal, denn wenn man sich scheiden lassen will, läßt man sich scheiden.

Gruß Sunnyboy
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.551
Reaktion erhalten
1.521
Ort
Hamburg
Aus eigener Erfahrung, er muss hier die Scheidung einreichen.
 
F

franky_23

Gast
Er kann sich in Thailand scheiden lassen. Am Besten vor dem Gericht, dann in D die Scheidung anerkennen lassen. Machen meist OLG oder Kammergericht.
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
39.403
Reaktion erhalten
8.728
Ort
Essen/ Nong Prue
Da kann doch der B.T. sicherlich was zu sagen.
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
14.354
Reaktion erhalten
3.148
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Er kann sich in Thailand scheiden lassen. Am Besten vor dem Gericht, dann in D die Scheidung anerkennen lassen. Machen meist OLG oder Kammergericht.
Hab mal gelesen Scheidung muß vor Gericht sein, damit das überhaupt in Deu anerkannt wird.
Scheidung in Thailand soll aber insgesammt billiger als in deu sein.
Wenn es denn soweit ist sicher ein überlegenswerter Gedanke, oder?
 
D

Doby

Gast
Bei nicht EU-Staaten richtet sich die Zuständigkeit nach § 606a ZPO. Deutsche Familiengerichte sind somit dann zuständig, wenn ein Ehegatte Deutscher ist oder bei der Eheschließung Deutscher war. Besitzt aber keine der Parteien die deutsche Staatsangehörigkeit, ist ein deutsches Familiengericht dann zuständig, wenn beide Ehegatten ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben. Die Zuständigkeit der deutschen Familiengerichte wird bei Ausländerscheidungen auch dann bejaht, wenn ein Ehegatte in Deutschland lebt und anzunehmen ist, dass die Scheidung in den Heimatstaaten beider Parteien anerkannt wird.


Stefan Thiele | Eheschlieung und Scheidung bei bi-nationalen Ehegatten
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.551
Reaktion erhalten
1.521
Ort
Hamburg
Ich galt in Deutschland als ledig.
Das könnte aber zu Schwierigkeiten führen, etwa wenn du hier nochmal heiraten willst, es sei denn du hast vor auf die Frage nach dem Familienstand statt "gescheiden" wahrheitswidrig "ledig" zu antworten, was dann wieder andere potenzielle Schwierigkeiten birgt.

Gin Kao, verlasse dich lieber nicht darauf, was Bajok Tower meint was ginge. Wenn du sicher sein willst, dann kommt nur eine Scheidung in Deutschland in Frage.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
158
Wenn du sicher sein willst, dann kommt nur eine Scheidung in Deutschland in Frage.
das müßte doch so funktionieren Scheidung Amphoe in Thailand und die Unterlagen schickt man dann nach Berlin und die bestätigen die Scheidung, kann das so funktionieren?

Außerdem wenn man in Thailand geheiratet hat und geschieden wird, kriegt das doch in Deutschland nie jemand mit, oder?

Gruß Sunnyboy
 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.999
Reaktion erhalten
3.352
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Ich galt in Deutschland als ledig.
Das ist hier nicht der Fall, denn die Heirat ist im Standesamt des deutschen Ehegatten bereits eingetragen.
Es würde mich jedoch wundern, wenn das Scheidungsverfahren nicht in Thailand möglich sein sollte.
Die Ehe wurde in Thailand geschlossen und die Thaifrau hat Thailand nie verlassen.
Falls der Scheidungsantrag wider Erwarten doch bei einem deutschen Familiengericht gestellt werden muss, bliebe die Frage offen, ob das Trennungsjahr abgewartet werden muss. Es kann auch angenommen werden, dass die Ehe nicht zustande kam, weil die Voraussetzung für die Visaerteilung fehlt.
 
D

Doby

Gast
Es würde mich jedoch wundern, wenn das Scheidungsverfahren nicht in Thailand möglich sein sollte.
Bei nicht EU-Staaten richtet sich die Zuständigkeit nach § 606a ZPO. Deutsche Familiengerichte sind somit dann zuständig, wenn ein Ehegatte Deutscher ist oder bei der Eheschließung Deutscher war. Besitzt aber keine der Parteien die deutsche Staatsangehörigkeit, ist ein deutsches Familiengericht dann zuständig, wenn beide Ehegatten ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben. Die Zuständigkeit der deutschen Familiengerichte wird bei Ausländerscheidungen auch dann bejaht, wenn ein Ehegatte in Deutschland lebt und anzunehmen ist, dass die Scheidung in den Heimatstaaten beider Parteien anerkannt wird.
 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.999
Reaktion erhalten
3.352
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Bei nicht EU-Staaten richtet sich die Zuständigkeit nach § 606a ZPO. Deutsche Familiengerichte sind somit dann zuständig, wenn ein Ehegatte Deutscher ist oder bei der Eheschließung Deutscher war.
Das ist eindeutig. Vermutlich kann der Antrag auf Ehescheidung bei dem zuständigen Familiengericht in Deutschland erst im Oktober eingereicht werden, weil der deutsche Ehemann seine Thaifrau zuletzt im November 2011 in Thailand besuchte und das Trennungsjahr eingehalten werden muss.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.551
Reaktion erhalten
1.521
Ort
Hamburg
Das ist hier nicht der Fall, denn die Heirat ist im Standesamt des deutschen Ehegatten bereits eingetragen.
Es würde mich jedoch wundern, wenn das Scheidungsverfahren nicht in Thailand möglich sein sollte.
Die Ehe wurde in Thailand geschlossen und die Thaifrau hat Thailand nie verlassen.
Dann wunder dich mal.
 
Thema:

Scheidung - er in D, sie in Thailand.

Scheidung - er in D, sie in Thailand. - Ähnliche Themen

  • Ehevertrag für deutsch-thailändisches Paar

    Ehevertrag für deutsch-thailändisches Paar: Hallo zusammen, schön hier zu sein. Freue mich auf guten Austausch. Das Thema Ehevertrag wurde hier schon behandelt, jedoch ist der letzte...
  • Anerkennung der thailändischen Scheidung - Scheidungsurkunde verloren

    Anerkennung der thailändischen Scheidung - Scheidungsurkunde verloren: Liebe Community, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Anerkennung einer thailändischen Scheidung in Deutschland. Meine thailändische...
  • Meine Frau will mich verlassen und zurück nach Thailand

    Meine Frau will mich verlassen und zurück nach Thailand: Ich bräuchte mal Eure Hilfe, meine Frau will mich verlassen und so schnell wie möglich nach Thailand zurück. Ich habe Angst dass sie nicht mehr...
  • Ehe in Deutschland oder Thailand eintragen?

    Ehe in Deutschland oder Thailand eintragen?: Hallo zusammen, das ist mein erster Thread hier im Board. Ich brauche eure Meinung bzw. Hilfe mit meiner Thaifrau, da wir bereits im November in...
  • Scheidung DE, Hochzeit TH (Thaifrau lebt in DE & Thaimann lebt in TH)

    Scheidung DE, Hochzeit TH (Thaifrau lebt in DE & Thaimann lebt in TH): Hallo zusammen, meine Freundin (thai) ist verheiratet mit einem Thaimann und es wurde in Thailand geheiratet. Der Mann hatte eine...
  • Scheidung DE, Hochzeit TH (Thaifrau lebt in DE & Thaimann lebt in TH) - Ähnliche Themen

  • Ehevertrag für deutsch-thailändisches Paar

    Ehevertrag für deutsch-thailändisches Paar: Hallo zusammen, schön hier zu sein. Freue mich auf guten Austausch. Das Thema Ehevertrag wurde hier schon behandelt, jedoch ist der letzte...
  • Anerkennung der thailändischen Scheidung - Scheidungsurkunde verloren

    Anerkennung der thailändischen Scheidung - Scheidungsurkunde verloren: Liebe Community, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Anerkennung einer thailändischen Scheidung in Deutschland. Meine thailändische...
  • Meine Frau will mich verlassen und zurück nach Thailand

    Meine Frau will mich verlassen und zurück nach Thailand: Ich bräuchte mal Eure Hilfe, meine Frau will mich verlassen und so schnell wie möglich nach Thailand zurück. Ich habe Angst dass sie nicht mehr...
  • Ehe in Deutschland oder Thailand eintragen?

    Ehe in Deutschland oder Thailand eintragen?: Hallo zusammen, das ist mein erster Thread hier im Board. Ich brauche eure Meinung bzw. Hilfe mit meiner Thaifrau, da wir bereits im November in...
  • Scheidung DE, Hochzeit TH (Thaifrau lebt in DE & Thaimann lebt in TH)

    Scheidung DE, Hochzeit TH (Thaifrau lebt in DE & Thaimann lebt in TH): Hallo zusammen, meine Freundin (thai) ist verheiratet mit einem Thaimann und es wurde in Thailand geheiratet. Der Mann hatte eine...
  • Oben